Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Genußradler-HB, memy, wgerbig, 1 unsichtbar), 21 Gäste und 254 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359190 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 26 von 100  < 1 2 ... 24 25 26 27 28 ... 99 100 >
Themenoptionen
#461888 - 20.08.08 20:57 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: HeinzH.]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
moin heinz, aus dem text von indiansummer lese ich heraus das er sich zwar gut informiert habe, aber radreise-technisch ein neuling ist und diesbezüglich noch keine erfahrungen hatt. und das man unterwegs stahlrahmen viel ehr und leichter schweißen kann als aluminium ist eine tatsache. sorry heinz. ride on!!!!!!!!!!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#461901 - 20.08.08 21:16 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: RADAMPLAN]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17823
In Antwort auf: steschrider
...und das man unterwegs stahlrahmen viel ehr und leichter schweißen kann als aluminium ist eine tatsache.

mag bei wasserrohrrahmen gelten. Aber dünnwandige konifizierte CroMo-Rohre kan auch kein sibirischer Dorfschmied so einfach wieder zusammendengeln.

job

Geändert von katjob (20.08.08 21:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#461902 - 20.08.08 21:16 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Job]
kennendäl
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1581
Unterwegs in Deutschland

doch, wenn er vorher MIGs repariert hat zwinker

P.S. Deine Signatur schaut grausig aus lieber Job...
einatmen und ausatmen, den Rest Deines Lebens

Geändert von kennendäl (20.08.08 21:17)
Änderungsgrund: hat noch was gefehlt
Nach oben   Versenden Drucken
#461968 - 21.08.08 08:46 Re: UR 3: Patria Randonneur [Re: PeterH]
Negnittoeg
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 315
Hallo,

kurz hatten wir ja schon Kontakt. Allerdings habe ich noch eine weitere Frage, die auch von allgemeinen Interesse sein dürfte:

Was wiegt der Rahmen/das Rad? Der Patria-Katalog schweigt zu diesem Thema!

MfG

N.

PS: Könntest Du vielleicht noch mal Deine Erfahrungen mit dem Randonneur schildern, wenn Du die erste Reise damit hinter dir hast? Immerhin bist Du hier im Forum (glaube ich) der erste, der dieses Rad fährt oder zumindest der erste der es vorgestellt hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#461975 - 21.08.08 09:03 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: indiansummer]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Hallo Nico,

ein schönes Rad hast du dir gekauft! bravo
Sag an, was wiegt es - so wie es da steht ?

Grüßle, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#461979 - 21.08.08 09:15 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: RADAMPLAN]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5245
In Antwort auf: steschrider
moin heinz, aus dem text von indiansummer lese ich heraus das er sich zwar gut informiert habe, aber radreise-technisch ein neuling ist und diesbezüglich noch keine erfahrungen hatt. und das man unterwegs stahlrahmen viel ehr und leichter schweißen kann als aluminium ist eine tatsache. sorry heinz. ride on!!!!!!!!!!!!


Vor etlicher Zeit hatte ich das zwar schon mal angefragt, damals aber keine Antwort erhalten.
Versuche ich es heute grad noch mal:
Hat schon mal jemand der Forumistas einen Rahmen unterwegs schweißen lassen?
Nach oben   Versenden Drucken
#462026 - 21.08.08 12:05 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Uwe Radholz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Ich selber musste zweimal zum Rahmenschmied, aber jedesmal erst nach der Fahrt. 1999 ist es aber einem Mitfahrer passiert, mit einem Alurahmen aus der Frühzeit des Aluminiumfahrzeugbaues. Kann Kettler oder Kalkoff gewesen sein. Die Sattelstütze war offenbar unpassend und viel zu kurz, das hat der Rahmen mit Rissen an der Sattelklemmung quittiert. Passiert ist es auf Samos und schweißen konnte es eine Fiat-Werkstatt, zu der der Besitzer von einer Audi-Werkstatt geschickt wurde. Sah anschließend richtig gut aus, ich weiß aber nicht, ob es auch lange gehalten hat.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#462030 - 21.08.08 12:19 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Uwe Radholz]
Radl-Manni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 391
Ja, meinem Kumpel ist es auf unserer Tour 2006 passiert. Die Kettenstrebe rechts ist gebrochen (Stahlrahmen). Das Rad war nicht mehr fahrbar, der ganze Hinterbau hat geschlackert. Im nächsten Ort (irgendwo im Mühlviertel, Österreich) gabs nur einen Traktorhändler. Natürlich geschlossen, weil Sonntag. Aber Montag früh hat er die Strebe für 5 € wieder zusammengebruzzelt. Hat noch ca. ein halbes Jahr gehalten, dann wurde das Rad sowieso ausgemustert wg. Neukauf.
Gruß Manni
Nach oben   Versenden Drucken
#462198 - 22.08.08 01:27 Re: UR 3: Patria Randonneur [Re: Negnittoeg]
PeterH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Hallo Negnittoeg,
In Antwort auf: Negnittoeg
Was wiegt der Rahmen/das Rad? Der Patria-Katalog schweigt zu diesem Thema!

Rahmen weiß ich nicht. Ich habe vorhin versucht das Gewicht des Rades zu ermitteln, das Ergebnis war 18,3 kg. Das ist mit allen Teilen, wie auf den Fotos. Ohne das Bügelschloß sind es 16,7 kg.

Das im Katalog kein Gewicht angegeben ist wundert mich nicht, das kann sich ja durch die Konfiguration ziemlich verändern.

MfG Peter.

Geändert von PeterH (22.08.08 01:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#462207 - 22.08.08 08:00 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: dogfish]
herbhaem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Hallo Freunde !

Ich darf stolz verkünden, daß seit gestern Abend mein km-Zähler 5-stellig anzeigt - 10.000km
Dafür habe ich - anders als viele von Euch - 4 Jahre gebraucht, aber für mich ist es die bisherige Spitzenleistung.
Ich danke dem Schutzengel für die unfallfreie Fahrt.
Letzte Zeit ist in meinem Bekanntenkreis einiges mit Unfällen passiert: Arbeitskollege Motorradunfall mit kompliziertem Unterschenkelbruch, Chef und ein weiterer Radlerkollege Sturz mit dem Fahrrad (Glück gehabt, aber schmerzhafte Prellungen und Abschürfungen)
-----------------------------------------------------
Grüße aus dem Vorarlberger Rheintal !
Herbert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #462208 - 22.08.08 08:03 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: herbhaem]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17823
Das wäre dann doch jetzt auch die richtige gelegenheit, um hier mal Dein Rad vorzustellen.
schmunzel

job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #462209 - 22.08.08 08:05 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Job]
herbhaem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
In Antwort auf: katjob
Das wäre dann doch jetzt auch die richtige gelegenheit, um hier mal Dein Rad vorzustellen.
schmunzel

job

Blättere mal zurück:
Mit Rückenwind
-----------------------------------------------------
Grüße aus dem Vorarlberger Rheintal !
Herbert

Geändert von herbhaem (22.08.08 08:06)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #462211 - 22.08.08 08:10 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: herbhaem]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17823
ah, ok, ist aber auch schon etwas her. Zwecks der besseren übersichtlichkeit, wäre es günstiger gewesen, auf den damaligen Beitrag zu antworten. So hängt Deine Kilometerstandsmeldung jetzt ein wenig im luftleeren Raum.


job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #462213 - 22.08.08 08:14 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Job]
herbhaem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
In Antwort auf: katjob
ah, ok, ist aber auch schon etwas her. Zwecks der besseren übersichtlichkeit, wäre es günstiger gewesen, auf den damaligen Beitrag zu antworten. So hängt Deine Kilometerstandsmeldung jetzt ein wenig im luftleeren Raum.


job

Ja, wäre besser gewesen. Ich werde dann beim Bericht über den erfolgten Tora 318- und Rohloff-Umbau so verfahren. Nächste Woche soll die Rohloff drankommen, die Wartezeit mache ich mir erträglicher mit viieel Radfahren in den Bergen - es müssen ja schließlich die alten Bremsklötze aufgebraucht werden grins
-----------------------------------------------------
Grüße aus dem Vorarlberger Rheintal !
Herbert
Nach oben   Versenden Drucken
#462501 - 23.08.08 09:42 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: indiansummer]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2502
Gilt das Angebot mit der intelligenten Fliege (IQ-Fly)?
Würde den abnehmen...
Nach oben   Versenden Drucken
#462805 - 24.08.08 22:05 UR 3: Was lange gärt... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Sein ursprüngliches Reiserad war ein VSF T900,
damit war Björn ("Blümchen74") viele Male unterwegs.

"Das gute Stück habe ich mir als Student mühsam zusammengespart.
Am 29. April 2008 war's weg. Dresden City, anscheinend professioneller Beutezug."





"Mittlerweile hatte mein Vater einen kleineren Fahrradladen auf dem Lande übernommen
und wenig Verständnis dafür, dass ich mein Radl bei der Konkurrenz kaufe. Die Preislage, die mir vorschwebte,
war aber für ihn auch Neuland. Also haben wir alle Unterlagen gesichtet, Vertreter kontaktiert und sind dann zu diesem Rad gekommen."





"Staiger Sinus Arkansas Rohloff (oxalisrot), mit Tubus Cargo und Tara, HS33, Marathon Supremes in 42-622, Son, Airwings Evolution light,
Selle SMP Strike und etwas Kleinkram. Das Kampfgewicht liegt bei 15,5 kg, ist also völlig ok, ich bin superzufrieden, auch wenn es einige
Stellen gibt, die von der Verarbeitung nicht erstklassig sind (bin pingelig). Das Rad ist jetzt 2 Monate alt und hat 3000 km auf dem Buckel."





"Das Fahrverhalten ist erstklassig, die Langstreckentauglichkeit ebenso. Die Sitzposition ist nach einigen Optimierungen
(anderer Vorbau, Ergons mit Hörnchen) deutlich besser als bei meinem alten Rad. Ich kann mit vollem Gepäck
freihändig fahren und habe auch nach 200 km am Stück keine Probleme mit dem Allerwertesten.

Da es mein erstes Rad mit Alurahmen ist, bin ich auf die Langzeiterfahrungen gespannt."

Gruß Björn


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#462816 - 24.08.08 22:18 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: dogfish]
Levty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1334
Den Sattel, den würde ich zu gerne mal ausprobieren...
Nach oben   Versenden Drucken
#462826 - 24.08.08 22:33 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: dogfish]
Negnittoeg
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 315
In Antwort auf: dogfish


"(oxalisrot)



Sehr, sehr schönes Rot, gibt es dazu auch eine RAL-Nummer?





Geändert von Negnittoeg (24.08.08 22:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#462833 - 24.08.08 22:39 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Schade Björn, R-Gerät, verstellbare Ausfallenden, interne Schaltansteuerung und Leitungsführung über die Kettenstrebe, die bekannt ungünstigste Kombination. Die Pingeligkeit hat also nicht gereicht. Verlege die Leitung über die Kettenstrebe, dann wird es besser.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#462851 - 24.08.08 23:11 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: Falk]
wüstenfuchs
Nicht registriert
In Antwort auf: falk
Schade Björn, R-Gerät, verstellbare Ausfallenden, interne Schaltansteuerung und Leitungsführung über die Kettenstrebe, die bekannt ungünstigste Kombination. Die Pingeligkeit hat also nicht gereicht. Verlege die Leitung über die Kettenstrebe, dann wird es besser.

Falk, SchwLAbt


Ähm des verstehe ich jetzt nicht so ganz. Erst schreibst Du Leitungsführung über Kettenstrebe sei schlecht - dann 2 Sätze weiter empfiehlst Du ihm selbiges. Kannst Du mal erläutern ?

Geändert von wüstenfuchs (24.08.08 23:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#462853 - 24.08.08 23:18 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Hm, war verdrückt ausgekehrt. Sowas passiert, wenn man im Zug schreibt, von Funkloch zu Funkloch fährt und ständig mit Abbrüchen zu kämpfen hat. Sollte heißen: Verlege die Leitung über die Sattelstrebe. Sonst erfordert jedes Kettenspannen Regulierarbeiten an der Schaltleitung.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#462860 - 25.08.08 00:20 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: Falk]
jan_h
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 179
...und dabei direkt nochmal die Kette nachspannen ;-)

schönes Velo, schicke Farbe. Kannst du noch mehr zu dem Rahmen schreiben, vor allem zu den Stellen die "nicht so sauber verarbeitet" sind?

Gruß, Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#462910 - 25.08.08 11:57 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: jan_h]
Blümchen74
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Unterwegs in Deutschland

Moin allerseits,
@ Falk
Damit was besser werden kann, muss ich doch erstmal eine Unzulänglichkeit haben, oder? Und da kann ich Deine Meinung bisher nicht teilen. Ich finde die Zugverlegung über die Kettenstebe jetzt nicht so dramatisch. Beim Kette spannen mal etwas nachzujustieren und das ganze bei der Montage einer neuen Kette auf den Ursprungszustand zurückleiern halte ich für durchaus machbar. Ist ja jetzt nicht eine Aufgabe, die man alle 20 km machen muss (und biher habe ich es gut hinbekommen). Und wenn's mal nicht passt, stehen halt die Zahlen am Griff etwas seltsam, kann man auch mal für eine Weile mit leben. Solange ich keine wirklichen technischen Probleme habe, finde ich die (m. E. optisch elegantere Lösung) ohne Kettenspanner und mit verstellbaren Ausfallenden und Zugeverlegung über die Kessenstebe durchaus akzeptabel. Da gibt es wirklich wichtigere Sachen am Rad ... (IMHO).

Ich habe auch ganz bewusst keine Scheibenbramsen drin, weil ich die Ableitung der beim Bremsen entstehenden Kräfte über die Speichen (aus Maschinenbauersicht) für problematisch halte und es in meinen Augen auch andere gut funktionierende Systeme gibt. Dann werden halt die Felgen alle 20000 km gewechselt.
Das Rad bekommt noch einen Edelux. Ist bestellt, aber noch nicht da.
Die Farbe ist wohl kein RAL-Ton. Es ist ein halbtransparenter Lack, der etwas Metallic-Effekt hat. Sieht im Licht ziemlich gut aus.
Insgesamt sind die Schweissnähte sehr gut nachbearbeitet (komplett verschliffen). An einigen Stellen (Gabel, Zugeinführung in die Rohre) könnte es aber besser sein. Leider sind auch die Aufkleber etwas schief drauf. Sind zwar Peanuts, aber bei der Preislage erwarte ich da schon was. normalerweise würde ich mich ärgern, aber das Fahrverhalten ist um soviel besser als bei meinem T900, dass ich da gut drüber hinwegsehen kann.
Eigentlich wollte ich den Sattel nicht haben (wegen der Optik). Mein Vater hat mit dazu geraten, da es schon von mehreren Kunden positive Rückmeldungen gab. Und ich musste feststellen, dass es Sättel gibt, die man tagelang reiten kann, ohne was zu merken. Bei den letzten 2000 km on tour (16 Tage) habe ich zum ersten Mal Abends (und am nächsten Morgen) nur noch die Knie gespürt. Hintern und Hände waren völlig i. O.

Gruß aus Dresden
Björn

Geändert von Blümchen74 (25.08.08 12:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#463469 - 27.08.08 21:09 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: dogfish]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
Darf ich eigentlich in "Unsere Räder" auch fremde Reiseräder eingestellt werden?
Notfalls gilt ja auch: für ein paar Tage hat das Rad mir gehört.
Ein Reiserad ist bzw. wird es definitiv. zwinker
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #463470 - 27.08.08 21:16 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Flo]
Claudius
Nicht registriert
UAR1* ?

träller

Claudius

* = Unsere anderen Räder Teil 1 - anzufinden in Dies&Das
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #463509 - 28.08.08 00:50 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: ]
Irrwisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1611
In Antwort auf: Claudius
UAR1* ?

Nee, da bräuchten wir wohl noch nen Fred ALR -
anderer Leuts Räder.

Gruß
Irrwisch cool
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #463547 - 28.08.08 11:04 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: Flo]
1-4-3
Nicht registriert
In Antwort auf: Flo
Darf ich eigentlich in "Unsere Räder" auch fremde Reiseräder eingestellt werden?

... das Rad wird dich jedenfalls nicht verklagen ...
... und wir werden uns über ein interessantes Rad freuen ...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #463553 - 28.08.08 11:36 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: ]
atk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5190
Wir sind intern zwar noch am Abstimmen einer Antwort, aber bevor jetzt noch mehr Leute flapsige Antworten schreiben, sage ich schon mal, dass wir nicht wollen, dass ein Radhändler Räder aus seinem Laden hier vorstellt.
Damit soll Flo nicht unterstellt werden, dass er hier Werbung machen will, aber es kann so wirken und andere Gewerbetreibende zur Nachahmung (mit realer Werbeabsicht) animieren.

(Und ich finde es schon etwas befremdlich, wenn sich hier jemand zu einer Antwort befähigt fühlt, der mit der Sache überhaupt nichts zu tun hat)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #463570 - 28.08.08 12:51 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: atk]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
In Antwort auf: atk
Wir sind intern zwar noch am Abstimmen einer Antwort, aber bevor jetzt noch mehr Leute flapsige Antworten schreiben, sage ich schon mal, dass wir nicht wollen, dass ein Radhändler Räder aus seinem Laden hier vorstellt.
Damit soll Flo nicht unterstellt werden, dass er hier Werbung machen will, aber es kann so wirken und andere Gewerbetreibende zur Nachahmung (mit realer Werbeabsicht) animieren.


Genau deswegen frage ich ja schmunzel. Einerseits wäre es ein schönes Fernreiserad, andererseits will ich hier auch keine Werbeflut auslösen. Vielleicht müsste Mario einfach den Aufdruck auf den Flaschen wegretuschieren zwinker
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
#464435 - 01.09.08 23:56 Re: UR 3: Was lange gärt... [Re: Blümchen74]
garbel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 170
In Antwort auf: Blümchen74
Und wenn's mal nicht passt, stehen halt die Zahlen am Griff etwas seltsam, kann man auch mal für eine Weile mit leben.

.
.
.

Ich habe auch ganz bewusst keine Scheibenbramsen drin, weil ich die Ableitung der beim Bremsen entstehenden Kräfte über die Speichen (aus Maschinenbauersicht) für problematisch halte und es in meinen Augen auch andere gut funktionierende Systeme gibt. Dann werden halt die Felgen alle 20000 km gewechselt.


Wenn du die Zahlen am Schaltgriff erstmal abgerubbelt hast, ist das sowieso nicht mehr wichtig. Irgendwann guckt man sowieso nicht mehr drauf, da erkennt man die Gänge am Geräusch. Nur zu weit verstellen darfst du die Züge nicht, sonst bekommst du entweder den 1. oder den 14. nicht mehr geschaltet.

Falls dir die Zahlen doch wichtig sein sollten, kannst du die Verstellschrauben auch gegeneinander verdrehen, um den Schaltgriff auszurichten.

Ich frage mich aber in Sachen Scheibenbremse, was an den eingeleiteten Bremskräften so viel schlimmer sein soll als an den eingeleiteten Antriebskräften am HR? Mein scheibengebremstes Vorderrad am MTB hat jedenfalls noch jede so brutale Bremsung locker weggesteckt.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 26 von 100  < 1 2 ... 24 25 26 27 28 ... 99 100 >


www.bikefreaks.de