Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Pfannastieler, Gina, Rennrädle, chrwmrs, KonstantinK, chrisli, Lionne, CarstenR, 5 unsichtbar), 88 Gäste und 845 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29258 Mitglieder
97677 Themen
1533645 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2230 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 78
Juergen 74
Falk 50
iassu 49
panta-rhei 45
Themenoptionen
#489990 - 06.01.09 15:11 Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1)
Blueface
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Forum,

ich plane gerade unsere jährliche Radtour in Schottland für Mai 2009. Uns fehlt vom Netz des "National Cycle Network" in Schottland eigentlich nicht mehr viel, da wie schon seit mehreren Jahren die High- und Lowlands befahren.

Jetzt meine Fragen:


- Ist schon mal jemand das Stück der NCN-Route 1 von Inverness bis John o'Groats gefahren und kann mir dazu ein Wenig erzählen?

- Ist die Strecke landschaftlich attraktiv?

- Ist die Streckenführung so gelegt, dass man weitgehend autofrei bzw. mit wenig Verkehr konfrontiert wird?

- Gibt es ab Inverness (oder auf dem Weg nach John o'Groats) eventuell Offroadalternativen (bei der Fahrtechnik ruhig bis zu mittelschwer - Z.B. Waldwege. Wir sind mit MTBs aber auch mit Packtaschen und Zeltgepäck unterwegs und haben Erfahrung mit schlechten Wegen schmunzel )?

- Hat zufällig jemand GPS-Daten dieses Abschnittes (und ggf. der Alternativen)?

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße

Tobi

Geändert von Blueface (06.01.09 15:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#490014 - 06.01.09 17:36 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
StephanZ
Nicht registriert
Ich bin diesen Sommer den schottischen Teil der NSCR gefahren und damit auch deinen Abschnitt. Ich bin dann die A9 am Wochenende zurück.

Wesentlich mehr gibt es nicht.

Verkehrsarmut. Das Stück von Tain bis Lairg ist etwas nervig. Die A9 ging eigentlich bis Brora. Der Verkehr nimmt dann stetig zu.

Landschaftliche Schönheit. Von Tongue bis John O'Groates, das muss man mögen. Ich habe es auch noch bei grauem Himmel erlebt. Es ist eine sehr karge Heidelandschaft. Ich würde sagen, wenn es einem nicht gefällt, hat man aber eine einmalige Landschaft gesehen. Die Strecke Inverness bis Tongue fand ich als einen der schönsten Abschnitte der Tour. Die A9 ist bei Helmsdale ziemlich beeindruckend.

Es gibt unter http://www.northsea-cycle.com/nscr.gpx auch den schottischen Teil der NSCR. Das GPX ist einem Forumsbeitrag zur Folge nicht das Gelbe von Ei.

GS

Geändert von StephanZ (06.01.09 17:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#490053 - 06.01.09 19:37 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
hyggelig
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 589
In Antwort auf: Blueface
Ist schon mal jemand das Stück der NCN-Route 1 von Inverness bis John o'Groats gefahren und kann mir dazu ein Wenig erzählen?
Es ist schon etwas länger her, aber ich erinnere mich noch an den Regen - den Tag werde ich nie vergessen - und an die Saturday Night in Thurso. Alle Partywilligen aus der näheren und weiteren Umgebung waren da und zogen massivst betrunken und singend von Pub zu Pub. Die Polzei hatte ihre gesamten fünf Beamten aufgeboten um der Lage Herr zu werden und der Streifenwagen fuhr langsam mit Blaulicht durch die Strassen.

Kurz hinter Inverness, vor Lairg gibt es ein nettes Hotel das man mitnehmen sollte - Carbisdale Castle. Und nicht weit weg, liegen die Shin Falls. Mittags im Hotel einchecken und dann noch einen Ausflug im Hellen nach Shin Falls. Das Wasser war genauso braun wie die drei Guinness, die mir noch auf dem Weg organisiert hatte. Die habe ich dann beim Lachsspringwatching ein nach dem anderen kaltgemacht.

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber über die Wege brauchst Du Dir wenig Gedanken machen. Da oben wohnt fast niemand mehr, deswegen nimmt man die Wege, die man kriegt.
Suche Mavic 500RD Hinterradnabe + Blackburn FL-1 Mittelstrebe in silber + 'Jim Blackburn' HR Gepäckträger - Ortlieb Biker Packer (die mit den Haken) - DiaCompe NGC Bremshebel
Nach oben   Versenden Drucken
#490445 - 08.01.09 09:47 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
Ula
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.066
Die A9 von Inverness bis Tain ist ziemlich furchtbar. Wenn ihr die Black Isle sehen wollt (kann ich sehr empfehlen!), dann am besten kurz hinter der Brücke auf kleine Straßen ausweichen. In Fortrose ist ein tolles Museum über die Pikten (Groam House) und die Fähre Cromarty-Nigg ist ein echtes Erlebnis.
Oder gar nicht auf die A9 sondern über Beauly und Dingwall.
Nördlich von Tain (sehr hübsches Städtchen übrigens) ist dann auf der A9 nicht mehr viel los. Da die Täler quer zur Küste verlaufen, gibt es auch keine richtige Alternative. Die meisten kleinen Sträßchen sind Stichstraßen. Offroad erst recht.
Die Küstenstrecke an der Ostküste ist nicht so dramatisch wie der Westen, mir hat es aber ganz gut gefallen. Das mag auch daran gelegen haben, dass ich super Wetter hatte.
Grundsätzlich ist die nordöstliche Ecke eher flach und undpektakulär.
Sehr schön fand ich die kleine Straße von Altnaharra am Loch Hope entlang (bin allerdings von Norden gekommen). Da kommt ihr aber noch westlich von Tongue raus und die Strecke von dort nach Osten ist eher langweilig.
Warum wollt ihr eigentlich unbedingt nach John O'Groats? Ich bin damals E2E gefahren, da ist das Ziel eben dort, ansonsten fand ich es spätestens ab Wick ziemlich langweilig.

Viele Grüße,
Katja
Nach oben   Versenden Drucken
#490507 - 08.01.09 15:18 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Ula]
scotland
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15
Hallo!
Ich denke auch, dass ihr die Black Isle unbedingt sehen solltet, zumal es auch kein Umweg ist und man dadurch dem Verkehr noch ausweichen kann. Das Royal Hotel in Cromarty ist schön direkt am Hafen gelegen. Vor Cromarty stehen viele Bohrinseln, die hier gewartet werden, ein interessantes Bild.
Ab Newfield kurz vor Tain hast du keine Wahl mehr und musst auf die A9. Ist aber, mit dem Verkehr auf den Hauptstrassen in den Lowlands vom Verkehr nicht zu vergleichen. Das geht schon. Dann geht es immer weiter auf der A9 bis Latheron wo du auf 99 wechselt, die dich direkt bis nach John O' Groats bringt.
Ungefähr so:
Route

Je nachdem wieviel Zeit ihr habt, wäre es eine Überlegung wert mit der Fähre von Gils nach St. Margaret's Hope zu fahren. Dann mit dem Rad nach Kirkwall von wo aus ihr mit der Fähre für keines Geld (17GBP p.p.)nach Aberdeen, oder wenn noch mehr Zeit ist sogar nach Lerwick auf den Shetlands fahren könnt(14GBP). Sonst könnt ihr auch, wenn ihr zurück nach Inverness müsst, von Stromness nach Scrabster zurück.
http://www.northlinkferries.co.uk/

Geändert von scotland (08.01.09 15:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#491009 - 10.01.09 20:08 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
Blueface
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo zusammen,

erst einmal VIELEN DANK für die vielen Hinweise und Tipps Das hilft eine Mege. Ist doch immer wieder schön, dass es solche Foren gibt.

@Katja & scotland: Eure Antworten beziehen sich immer auf den Weg über die A9 nach JOG, wenn ich das richtig gesehen habe. Der NCN1 führt laut Sustrans NCN - Netz Sustrans und Karte aber nicht über die A9, sondern ab Tain über Lairg und Tongue (hauptsächlich A836) nach John o'Groats. Auf diese Strecke nehmen Narr und Stephan Bezug, schätze ich.

Hmmm...ich bin jetzt ein wenig im Zwiespalt, ob wir diese Route überhaupt fahren sollten. Hatte das haupsächlich auch deshalb rausgesucht, weil wir so von JOG it dem Zug zurück können (Reservierungsproblematik kenne ich). Vielleicht ist aber auch die von scotland genannte Fähren-Verlängerung eine Option. Das schaue ich mir mal näher an.

Was anderes: Kennt jemand eventuell ab Lairg oder Tongue noch (gerne auch offroad-anteilige) Alternativen Richtung Westen? Mir wurde gesagt, dass dies eine schöne Gegend ist.

Danke noch mal und schöne Grüße

Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
#491024 - 10.01.09 20:57 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
StephanZ
Nicht registriert
Ich bezog mich auf die NCN1, die ist deckungsgleich mit NSCR. Die A836 war einer der schönsten Abschnitte.

Also ganz persönlich. Fahrt die NCN1 hoch, dann die A9 zurück. Dann noch einmal auf die Black Isle. Sind dann ein paar km NCN wieder, aber nach der Fähre nach Cromaty fahrt ihr aber am Ufer des Cromaty Frith entlang. Und dann über die kleineren Straßen nach Inverness.

Oder fahrt diesen Kreis anders herum. Dürfte unter Umständen schöner sein.

GS
Nach oben   Versenden Drucken
#491285 - 12.01.09 07:50 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
klettermaxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo,

wir sind letztes Jahr von Lairg aus die A838 nach Nordwesten am Loch Shin entlang und dann nach Durness an der Nordküste. Für uns einer der schönsten Abschnitte im Norden. Durness liegt an traumhafter Felsküste mit schönen Sandbuchten.

Grüße,
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#491669 - 13.01.09 13:22 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
Ula
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.066
Ich bin auch gerade auf der Suche nach Querverbindungen mit Offroad-Anteilen, allerdings eher im Westen (Knoydart). Hier findest Du detaillierte Karten von GB: http://www.ordnancesurvey.co.uk/oswebsite/getamap/ , dann auf "I want to get a map now" klicken, dann kommst Du zu den Karten. Die genaueste Auflösung ist 1:25.000, da ist jeder kleinste Weg drauf.Ob die einfach gestrichelten Linien allerdings irgendwie mit dem Rad benutzbar sind, wage ich zu bezweifeln.
Hier sind einige Routenbeschreibungen zu finden: http://www.bikeroutes.org.uk/trips.htm . Viellleicht hilft das ja weiter.

Durness ist übrigens eine wirklich schöne Ecke. Besonders Balnakeil Bay und Sango Bay. Der Campingplatz befindet sich direkt an der Steilküste von Sango Bay!
Nach oben   Versenden Drucken
#492275 - 15.01.09 18:34 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Ula]
Blueface
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo zusammen,

nochmals Danke für die vielen Tipps. Zurzeit prüfen wir noch eine zweite Anreiseoption mit Flybe direkt nach Inverness. Würde uns einen zusätzlichen Fahrtag bescheren. Mal sehen...

Ich ahbe jetzt jedenfalls mal zwei alternative Tourplanungen gemacht (vorerst noch mit Anreise Edinburgh):
1. Klassisch und weitgehend über den NCN1 nach John o'Groats udn weiter nach Orkney und von da per Fähre nach Aberdeen.
2. Eine etwas abgewandelte Nordwest Tour, basierend auf "The far North" von der offiziellen Visit Scotland Seite. Allerdings kürzen wir den Anfang mit dem Bikebus ab und fahren zurück nach Inverness über Crask Inn, weil ich da gerne mal hin möchte schmunzel

Ich habe hier mal eine Excel-Tabelle der vorläufigen Tour-Planung mit beiden Varianten platziert. Wenn Ihr mögt, gebt mir doch mal Kommentare dazu.

Planungsliste Schottland Liste

Als Anmerkung: Wir fahren eher gemütlich und auf MTBs - sind also keine Strassen-Renner schmunzel

Gruß

Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
#493009 - 18.01.09 10:41 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
Blueface
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Update: Uiuiui...hatte eigentlich auch geplant von Lochinver aus die "Drumbeg Road" direkt an der Küste lang über Clachtoll nach Kylesku zu nehmen und nur im Notfall die Alternativroute am Loch Assynt entlang. Aber ich habe mal nach dieser Strasse recherchiert und die scheint es in sich zu haben

Hier ein sehr schönes Panoramabild, in dem man das "Auf und Ab" gut erkennen kann. Man nennt den Abschnitt wohl auch Drumbeg-Rollercoaster.

War jemand schon mal da? Ist das mit 20 kg Zelt-Gepäck noch zu schaffen?

Auch über Kommentare zur sonstigen Streckenplanung meiner beiden Touralternativen bin ich natürlich dankbar. Scheint ja nicht so oft bereist zu sein, der Nordwesten....schade.

Gruß

Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
#493432 - 19.01.09 10:48 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
Ula
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.066
Die Drumbeg Road kenne ich nicht, bin aber ähnliche Strecken schon gefahren. Z.B. auf Applecross oder Ardnamurchan.
Schaffen kann man das auf jeden Fall auch mit viel Gepäck, dauert nur länger ;-) Der Trick ist: im kleinsten Gang hochfahren, über die Kuppe rollen lassen und so lange rollen, bis man wieder im kleinsten Gang treten kann. Sonst kommst Du aus dem Schalten nicht mehr raus.

Viele Grüße,
Katja
Nach oben   Versenden Drucken
#493573 - 19.01.09 17:35 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
alexx
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 340
Da Du schon öfter in Schottland warst, wundere mich etwas, daß Du fragst, ob die Küstenstrasse zu schaffen ist! Everything goes, kommt eben drauf an, ob Du beissen kannst...;-) ein paar Traubenzucker bereithalten...
Ich glaube, das ewige auf und ab ist "nur" etwas demoralisierend, aber zu schaffen... Wenn Du mal die Strecke "obenrum" nach Applecross gefahren bist (die an der Küste entlang), ist die Drumbeg Road auch zu machen. Obwohl ich die Drumbegstrecke selbst noch nicht gefahren bin wirr
Alex
wo´s rauf geht, geht´s auch wieder runter
Nach oben   Versenden Drucken
#493819 - 20.01.09 12:10 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: alexx]
Blueface
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
@alexx: Naja...ich war bisher, abgesehen von der Umgebung von Edinburgh und Oban, hauptsächlich im Landesinneren unterwegs. Lowlands, Central Highlands, Great Glen, Loch Lomond etc. Da gabs natürlich auch einige Stellen zum "Durchbeissen" - erinnere mich bspw. gut an den Trip über "Rest and be thankfull" (Wiki) - eine echte Plackerei mit dem Gepäck schmunzel

Aber was michh doch ein wenig zum Nachdenken brachte, waren die ganzen mahnenden Worte bzgl. der Drumbeg Road. Zum Beispiel:

(*) (aus der Routenbeschreibung der "National tourism organisation")

Oder:
(*) (Aus einem Forum)

Schon recht imposante Schilderungen schmunzel Daher die Nachfrage. Trotzdem Danke für den moralischen Zuspruch schmunzel

Beste Grüße

Tobi

Geändert von atk (20.01.09 12:36)
Änderungsgrund: (*) Fremde Texte entfernt (Urheberrecht). atk
Nach oben   Versenden Drucken
#531826 - 15.06.09 08:48 Re: Schottland: Inverness bis John o'Groats (NCN1) [Re: Blueface]
Blueface
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo zusammen,

mal eine kurze Rückmeldung: Die Tour durch Schottlands Nordwesten liegt hinter uns udn war einfach traumhaft (inkl. Wetter). Es hat sich definitiv gelohnt, nicht den NCN1 nach John O' Groats zu fahren, sondern die nordwestlichen Highlands und die Küste mitzunehmen. Ich war schon ein paar Mal auf dem Rad in Schottland - diese Landschaft gehört mit zu den Schönsten.



Danke für alle Tipps hier aus dem Forum. Wen es interessiert: Ich habe einen Bericht im Outdoorforum gepostet (weil ich da aktiver bin).

Liebe Grüße

Tobi
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de