Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (Jaeng, 1 unsichtbar), 105 Gäste und 1414 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29309 Mitglieder
97816 Themen
1536179 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2215 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 88
Falk 72
veloträumer 45
Rennrädle 45
Keine Ahnung 43
Themenoptionen
#599302 - 05.03.10 20:30 Brennstoffflasche in der Sonne ??
NINJAENTE
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 291
Unterwegs in Australien

hallo

ich wollte mal nach frage ob Mann eine Brennstoffflasche oder Gas Flasche in der sonne lange aussetzen darf
Nach oben   Versenden Drucken
#599311 - 05.03.10 20:38 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
Claudius
Nicht registriert
Meine volle Spiritusflasche lag mal ne ganze Weile in der Sonne... war wirklich sehr heiß. Aber passiert ist garnix zwinker

Vll Glück - vll reine Physik.

Ich hab keine Ahnung. Aber ein Erfahrungsbericht isses schonmal.

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#599321 - 05.03.10 20:45 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10.176
Bei den Gaskartuschen steht was von nicht über 50°C erhitzen... Wenn ein Teil des Gases verbraucht wurde, ist evtl. diese Grenze auch höher anzusetzen und ein gewisser Sicherheitspuffer besteht sicherlich auch (vor allem wenn man bedenkt, wie warm Gaskartuschen beim Kochen mit einen Windschutz werden können). Nur drauf ankommen lassen würde ich es nicht!
Nach oben   Versenden Drucken
#599322 - 05.03.10 20:46 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14.697
In Antwort auf: NINJAENTE
ich wollte mal nach frage ob Mann eine Brennstoffflasche oder Gas Flasche in der sonne lange aussetzen darf

Nen richtiger Mann darf alles, sonst wär er ja kein Mann. Gell? träller
Ne, kommt drauf an was für ne Flasche, wieviel ist drin, wie sehr brennt die Sonne, welche Farbe hat die Flasche und wie verrückt ist der Mann drauf. Okay, lass ich das "Mann" mal weg, es geht um "man".
Generell gilt, je weniger desto besser. Aber es läßt sich ja nicht immer vermeiden, daher ist die Frage berechtigt.

Sonne bzw. Sonnenlicht = Strahlung = letzlich auch Wärme.
Jedes Behältnis hält nur einem bestimmten Innendruck sicher, oder eben vielleicht, stand. Das Problem ist diese Belastungsgrenze zu kennen, bzw. den aktuellen Stand gut zu erraten.

Bei Flüssigkeiten ist der Dampfdruck eine wichtige Größe. Benzin hat einen größeren Dampfdruck als Petroleum, daher baut sich in einer Flasche mit Petroleum vergleichsweise weniger Druck auf, als wie wenn Benzin darin transportiert wird.
Das Restvolumen in der Flasche ist auch nicht unwichtig. Ist eine Flasche richtig prallvoll, wirds rasch sehr eng beim Druck. Immer auch bedenken, Flüssigkeiten dehnen sich ja auch aus, daher eine maximale Füllhöhe besser beachten.

Drucksichere Behältnisse verwenden, die für den Brennstoff zugelassen sind. Ich hab mal in einer einfachen Sigg Flasche Autobenzin transportiert, im Neopren Anzug eingewickelt und in meinem WW Kajak verstaut (gelb), das offen auf einem Anhänger lag und den Tag in praller Sommersonne zubrachte. Nach der Ankunft öffnete ich das Boot und mir schlug eine mörderische Benzinfahne entgegen ... war nicht so schön und die Details mag ich gar nicht mehr erinnern. War nicht so gesund, mit dem getränkten Neo im Oberschenkelbereich, den ich ja brauchte und wo es mir dann die Haut regelrecht verätzt hat.

Bei Gaskartuschen sieht es etwas anders aus. Die sind ja für durchaus hohen Druck gebaut, bzw. zugelassen. Aber es heißt da auch, nicht über 50°C erwärmen lassen bzw. nicht über 50°C Wärme aussetzen. In praller Sommersonne kann es aber locker heißer werden. Daher Gaskartuschen am besten nur die unbedingt nötige Zeit in der Sonne lassen und ansonsten wegpacken.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#599324 - 05.03.10 20:46 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.529
hängt von der Konstruktion der Brennstoffflasche und deren Berstdruck ab.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#599346 - 05.03.10 20:59 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: Job]
Rad-Lexl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.214
In Antwort auf: Job
hängt von der Konstruktion der Brennstoffflasche und deren Berstdruck ab.

job



Und es ist sicher empfehlenswert, darüber nur theoretisch nachzudenken, als es praktisch auszuprobieren... grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #599347 - 05.03.10 21:01 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: Rad-Lexl]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.529
es sei denn man arbeitet bei der Bundesanstalt für Materialprüfung.

Wäre mein Traumjob.
Jeden Tag Sigg-flaschen sprengen.

job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #599349 - 05.03.10 21:07 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: Job]
Rad-Lexl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.214
In Antwort auf: Job
es sei denn man arbeitet bei der Bundesanstalt für Materialprüfung.

Wäre mein Traumjob.
Jeden Tag Sigg-flaschen sprengen.

job


Oder die neuen Edelstahlflaschen vom Kamelrücken. unschuldig
Nach oben   Versenden Drucken
#599379 - 05.03.10 22:10 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13.915
Ich habe mal Federweißen/Rauscher eine Woche in einer Sigg-Flasche gehabt. Da dürften sich so einige bar aufgebaut haben. Das einzige Problem war, dass ich den Deckel nur mit einem langen Hebel wieder öffnen konnte. Ich machte es Gott sei Dank auf dem Balkon.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#599386 - 05.03.10 22:30 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
sauercity
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 903
Grundsätzlich würde ich nur druckfeste Flaschen wie die von Primus nehmen, auf keinen Fall z.B. die Kunststoffdinger von Trangia.
Ansonsten für Verdunstungskälte auf der Flaschenoberfläche sorgen. Entweder mit nasser Socke oder mit "ActiceCool"-Kühlmanschette.

Grüße, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#599424 - 06.03.10 01:22 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.074
In Antwort auf: NINJAENTE

ich wollte mal nach frage ob Mann eine Brennstoffflasche oder Gas Flasche in der sonne lange aussetzen darf


Dürfen an sich lt. den Herstellern in praktisch allen Fällen nicht.
Das aber schonmal irgendwas in dieserlei hinsicht passiert ist hab ich noch nie gehört.
Verpack meine Benzinflasche zwar immer in den Taschen, falls ich aber einen weiteren Halter am Fahrrad hätte würde ich mit der auch ohne mit der Wimper zu zucken durch die Sahara.
Das schlimmste was ich mir vorstellen könnte ist dass es beim aufschrauben ein kurzes zischen gibt und dadurch ein paar Mililiter Benziner verpuffen.
Gruß, Berti

Geändert von gaudimax (06.03.10 01:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#599583 - 06.03.10 14:54 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
mimesn
Nicht registriert
In Antwort auf: NINJAENTE
hallo

ich wollte mal nach frage ob Mann eine Brennstoffflasche oder Gas Flasche in der sonne lange aussetzen darf


Ich habe schon jahrelang so eine rote Alu-Brennstofflasche (Marke müßte ich nachschauen) für Benzin im Einsatz. Die wurde in der Sonne schon mehrmals gut warm schmunzel
Wichtig: Flasche nie ganz voll auffüllen. Wenn sie geöffnet werden muß, schön langsam den Verschluß aufschrauben. (Der überschüssige Druck entweicht dann ohne Flüssigkeitsaustritt.)
Wenn dann das Gas entweicht, möglichst etwas Abstand zu Glut oder offenem Feuer halten zwinker

Gruß
Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#599654 - 06.03.10 19:22 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: ]
NINJAENTE
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 291
Unterwegs in Australien

ok danke für die antworten hab aber jetzt habe ich dazu noch eine frage ich mochte die Flasche hinten am anhänger hin machen wie kann ich verhindern das sie raus hüpft ,aus dem flaschenhalter ich dachte mir mit einem gummiband oder ähnliches


Nach oben   Versenden Drucken
#599657 - 06.03.10 19:26 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.529
von den aluminiumdrahthaltern halte ich nicht viel.
ich sichere den Behälter im Flaschenhalter am Unterrohr durch ein Gummiseil.


ist unverlierbar um den Rahmen geknotet und wird durch den Halter auf dem UR in der Lage fixiert.
Im Urlaub hält der Gummiriemen auch noch das Zeltgestänge.



job
Nach oben   Versenden Drucken
#599658 - 06.03.10 19:29 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: Job]
NINJAENTE
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 291
Unterwegs in Australien

danke kannst du die Bilder so machen das ich sie größer machen kann ???

Geändert von NINJAENTE (06.03.10 19:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#599662 - 06.03.10 19:56 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.529
Hier und Hier

job
Nach oben   Versenden Drucken
#599896 - 07.03.10 16:22 Re: Brennstoffflasche in der Sonne ?? [Re: NINJAENTE]
mimesn
Nicht registriert
In Antwort auf: NINJAENTE
ok danke für die antworten hab aber jetzt habe ich dazu noch eine frage ich mochte die Flasche hinten am anhänger hin machen wie kann ich verhindern das sie raus hüpft ,aus dem flaschenhalter ich dachte mir mit einem gummiband oder ähnliches


Flaschenhalter ist in Ordnung, auf Gummiband verzichte ich allerdings. Bessere Erfahrungen zur Flaschensicherung habe ich mit Klettband gemacht. - Notfalls tut es auch ein Pedalriemen schmunzel (Ist auch eine Alternative für den Ersatz von defekten Gummihalterungenn bei XXL-Flaschenhaltern.)
Wenn das Klettband auch noch durch den gelochten Deckel der Brennstofflasche geführt wird, haut garantiert nichts mehr ab. zwinker

Gruß
Micha
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de