Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (wolfcastle, Martinolo, krmr, cterres, mwinte, Böhmebiker, Querlenkerin, 5 unsichtbar), 50 Gäste und 212 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88872 Themen
1359276 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 97 von 100  < 1 2 ... 95 96 97 98 99 100 >
Themenoptionen
#653598 - 14.09.10 14:59 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Hunsrücker]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
Hallo Hunsrücker,

also isch weiß nett, ...

Das Rad sieht ja wirklich gut aus, hat ne tolle Ausstattung ... und hat sicher auch nen ganzen Haufen Geld gekostet.

Und doch denke ich, dass dir der Rahmen zu klein ist. Zumindest zu niedrig, wenn ich mir die Sattelstützlänge anschaue.

Bei der Länge mag man sich streiten, du möchtest es ja nicht so gestreckt, sondern eher gemütlich.
Ich kann es nicht so genau ausmachen, aber der Sattel steht m.E. auch eher mit der Nase nach oben, was für mich bedeutet, dass du das Becken etwas nach hinten kippst, und das tut man meistens, wenn der Rahmen etwas zu kurz ist.
Ggf. könnte der Vorbau auch noch ein wenig kürzer und dadurch vielleicht stabiler sein, und damit der Rahmen länger. Bringt auch einen etwas größeren Radstand, was bei deiner Größe und deinem Gewicht vielleicht gar nicht schlecht ist, ...

Ich habe mit meinen 185 cm Größe und ca. 110 kg lebend Gewicht auch 4 Jahre ein Patria Ranger mit 60 cm Rahmenhöhe gefahren, bis dann 2008 der Rahmen gebrochen war und ich mir als Austausch einen 62cm hohen und damit auch etwas längeren Rahmen habe verbauen lassen. Das war vorher sicher nicht schlecht, aber so ist es eindeutig besser.

Ich muss dazu sagen, ich fahre wegen meinem Kreuz lieber etwas gestreckter, da gehen die Schläge vom Hinterrad weniger in Richtung Wirbelsäule. Das erfordert natürlich ein wenig mehr Haltemuskulatur.

Und du bist ja noch mal 8 cm größer als ich, ... Naja, jeder wie er mag.

Ansonsten scheint das Rad wirklich toll zu sein.

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#653606 - 14.09.10 15:29 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Hesse]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6148
Wenn die Länge stimmt, dann ist die pure Rahmenhöhe doch eher sekundär. Lieber so als dann im Zweifelsfall zu wenig Platz für eine gefederte Sattelstütze nach Wahl (wenn Du schon von Schlägen gegen die Wirbelsäule sprichst, dann fällt mir sofort irgendwas Thudbusterartiges ein, und das braucht Platz).
Nach oben   Versenden Drucken
#653607 - 14.09.10 15:31 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: MatthiasM]
fl-m
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 433
Ich find´ die Proportionen passend!
---------------
Büro ist Krieg!
Nach oben   Versenden Drucken
#653612 - 14.09.10 16:02 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Hesse]
Hunsrücker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
Hallo Hesse,

erstmal danke für den Kommentar.
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrück, aber genau so ist gemütlich für mich und mein Rücken machen auch einige Stunden Fahrerei nichts aus. Eine Hollandraposition wäre ungemütlich, da wäre auch viel mehr Gewicht auf den Kreuzwirbeln (hast du ja auch geschrieben) und so habe ich meinen Kompromiss gefunden.
Das Simplon aus dem ersten Bild hatte eine Rahmenhöhe von 55cm. Durch das steiler ansteigende Rohr war auch das ok für mich. Das Sumo hat 60cm mit einem flacheren Rohr, und das ist für den Juwelentest schon sehr grenzwertig (meine Beine sind wohl zu kurz).
Aber die das mit der Sattelstellung ist sehr interessant. Als der am Anfang "gerade" war, hatte ich das Gefühl, zuviel Gewicht Richtung Sattelspitze zu haben. Aber ich werde das noch ein bisschen austesten.
Die Sattelstütze, übrigens nicht mehr die originale, weil ich eine mit Zwei-Schrauben-Klemmung wollte, ist 40cm lang und knapp 2/3 im Rahmen. Ich hoffe, dass das reicht...
Endgültig kann ich darüber aber erst nach mehr Kilometern urteilen.
Viele Grüße,
Frank
Viele Grüße aus dem Hunsrück!
Nach oben   Versenden Drucken
#653969 - 15.09.10 18:20 UR 3: Alarmstufe rot - letzter Teil [Re: Thomas1976]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Finale. schmunzel





Bild oben: "Eigentlich ist es nicht erlaubt, auf Kuba seine Fahrräder auf öffentlichen Plätzen abzustellen,
aber was man nicht alles für 'Unsere Räder' in Kauf nimmt, notfalls auch eine Nacht im kubanischen Knast." zwinker





"Die technische Entwicklung ist seit der Revolution stehen geblieben, eine Fahrt mit der Eisenbahn wurde mir als Kapitalist nicht gestattet."





"Mein roter Panzer in voller Montur mit 30kg beladen: Nach meinem Kreislaufkollaps in Kanada fülle ich bei jeder Gelegenheit Wasser auf."





"Ein Brooks B17 sorgt für einen schmerzfreien Hintern, ich schwöre auf Rinderhaut. Ein stabiler Ständer halte ich für ein Reiserad für absolut notwendig.
Selbst vollbeladen hat der Hebie-Hinterbauständer immer Stand gehalten. Die Entscheidung für Kettenschaltung ist wegen der besseren Ersatzteilversorgung gefallen."





"Blick vom Turm 'Torre de Iznaga' der Plantage 'Manaca Ignaza'. - Ich musste mich aufgrund der sehr steilen Anstiege erholen und habe das Rad zwischenzeitlich geputzt." schmunzel





"Meine Pedale vom Lidl verrichten seit drei Jahren ihren Dienst und halten immer noch. - Vorne 44-32-22 , hinten 9-fach 11-34, damit kommt mein Panzer jeden Berg hoch."


...


"Blick auf Trinidad mit der dominierenden Kirche Parraquial de la Santísima Trinidad. - Tut mir leid, kann ich nicht mehr zuordnen." Macht nix, soll ja kein Reisebericht werden.


...

"Nach vielen Höhenmetern an diesem Tag war ein erfrischendes Bad einfach herrlich." - "Blick vom Plaza de Revolucion auf La Habana, das muss man einfach erlebt haben."

...


"Der Syntace Lenker ist für mich genial. Aufgrund des Adapters wird die Lenkertasche etwas weiter vorne befestigt, und ich am Lenker ausreichend Platz für Tacho und GPS."





Für Thomas ("Thomas1976") war es seine bislang schönste Radreise ("radfahrtechnisch gesehen"). - "Ich habe selten so viele tolle Menschen kennengelernt wie auf Kuba."





"Die letzten Stunden einer aufregenden und spannenden Reise gehen hier zu Ende, kurz vor dem Rückflug von Varadero nach Düsseldorf..."





"habe ich nochmals den Strand von Varadero und das blaue Karibikmeer so richtig genossen.

Das Velotraum hat seinen nächsten größeren Einsatz in ca. 10 Wochen.
Dann macht der rote Panzer Tansania unsicher."

Gruß Thomas


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#654238 - 16.09.10 17:21 UR 3: FroschRad... [Re: DerKohl]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Nachdem mir meine vorherige Alltagsmühle vor der Uni geklaut wurde,
sollte die Versicherungssumme in ein gutes Fahrrad/Schloss investiert werden."





Thomas-"DerKohl" begab sich auf die Suche durch die Berliner Fahrradläden und stieß relativ schnell
auf einen sympathisch wirkenden Laden, kein Ultra-custom, sondern brauchbare Räder von der Stange.





"Ich fuhr also zu FroschRad und beschrieb wofür ich das Rad brauchte; ein Verkäufer mit viel Ahnung und einer mir nicht unähnlichen Statur
half mir stabile Komponenten zu wählen u. eine halbwegs reiseradtaugliche Ausstattung zusammenzustellen. Die Versicherungssumme..."





"wurde aus eigener Tasche verdoppelt, gute Räder kriegt man halt kaum unter einer gewissen Summe. Meines war anfangs mit Besenstiel
und Hörnchen ausgestattet und trug mich einen Großteil des Ostseeradweges entlang von Zeltplatz zu Zeltplatz, ohne Murren u. Knurren."

"Wieder zurück in Berlin wurde es mein Alltagsgefährt u. ein paar Upgrades wurden verbaut (Laufräder mit Big-Bull-Felgen, LX-Nabe hinten
und DH-3N72-Nady vorne). Nur weil ich es konnte, Not war nicht, das Material hielt den Belastungen des 150kg-Fahrers problemlos stand."





"2009 hatte ich einen Unfall und merkte hinterher schnell, dass meine Hände (dank Implantate u. Schrauben) am Besenstiel trotz Hörnchen
nach 1-2 Stunden Probleme machten, also wurde nach reichlicher Beratung im Forum auf Rennlenker umgebaut; komplett selbst gemacht."





"Bei dem Problem mit Schaltung u. Bremsen entschied ich mich für Rahmenschalthebel an Kellys => UT: Take-Off... (Ausrüstung Reiserad)
und Tektro-Rennbremshebel für V-Brakes, zur Rahmenfarbe passendes Lenkerband war natürlich Pflicht. Das Rad in seiner heutigen Form:





Endlich wieder soweit, ein paar Tage Radreisen machen zu können, ich fuhr mit ihm die mannigfaltigen Radwanderwege im wunderschönen Ries,
sowie im Anschluss den Altmühltal-Radweg von Treuchtlingen bis Kehlheim. Ein wunderbares Rad, seine Dynamik begeistert mich immer wieder."





"Hätt ja nicht gedacht, dass ich das noch hinbekomme, gottseidank hat meine bessere Hälfte an die Kamera gedacht. schmunzel

Würde mich freuen, wenn wir das Rad endlich in UR unterbringen könnten,
es hat dank meiner Fotofaulheit doch ewig gedauert."

Grüße Thomas


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#654249 - 16.09.10 18:34 Re: UR 3: FroschRad... [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19459
Glückwunsch! Schönes Rad. Allerdings eine nicht unerhebliche Sattelüberhöhung. Aber wenns dir so paßt, gut. Farben vom Rad und der Tasche find ich gut zusammenpassend.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#654267 - 16.09.10 20:06 Re: UR 3: FroschRad... [Re: dogfish]
DerKohl
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1162
Ganz zauberhaft Mario, dankeschön!
Nach oben   Versenden Drucken
#654269 - 16.09.10 20:12 Re: UR 3: FroschRad... [Re: DerKohl]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 974
Sieht schön aufgeräumt aus, das Rad, besonders auf dem letzten Bild. Ist das der aktuelle Stand? Wo hast du denn die schönen orangenen Flaschenhalter gelassen? Und wo gibt es die, oder ist das eine Individualanfertigung?
Gruß, Jonas

Nach oben   Versenden Drucken
#654329 - 16.09.10 23:59 Re: UR 3: FroschRad... [Re: Fahrradfips]
DerKohl
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1162
Ja letztes Bild ist der Ist-Zustand, die orangefarbenen Flaschenhalter gab es bei Ebay für relativ kleines Geld, leider weiss ich nicht mehr wie der Anbieter hiess.
Nach oben   Versenden Drucken
#654509 - 17.09.10 23:20 UR 3: "Leander" [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Im Sommer 2009 bin ich mit der alten Dame von Regensburg nach Paris gefahren,
danach hab ich sie gewogen. 22kg. Stolz. Also fuhr ich zum Radladen meines Vetrauens."





"Und wir haben zusammen den Pacer Deluxe ausgesucht. Dann hab ich gewartet, ich denke mindestens 4 Monate.
In der Zeit ist die Winora immer mehr kaputt gegangen, aber ich hatte auch keinen Elan mehr, sie noch groß zu reparieren."





"Hatte ja schon einen Nachfolger bestellt, die Produktion hat sich aber verzögert, den geplanten Diamant-Start hab ich noch mit Winora gemacht.
Durch Tschechien, den Moldauradweg und nach Hause (Dresden), d.h. Berge und Gepäck mit der Dame, danach war das mittlere Kettenblatt absolut im Eimer."





"Im Budweis bekam ich die SMS, dass mein Fahrrad jetzt bereitsteht. - Stahl war mir sehr wichtig, ein akzeptables Gewicht und noch so ein paar Kleinigkeiten.
Es folgten mehrere Umbauten, ich wollte keine hydraulischen Bremsen, aber einen Tubus-Logo, Schwalbe-MarathonXR-Reifen, einen Hinterbauständer,
und die Griffe und den Sattel hab ich von meinem Winora genommen. Ach, und Herrenrad wegen der Stabilität und dem besseren Aussehen." schmunzel





"Tada, Leander war geboren. Im August dann unsere erste gemeinsame Tour, von Trelleborg nach Stockholm,
an der Küste bis Umea, Fähre nach Vaasa (Finnland), dann Tampere, Helsinki.
Auf den 2255km musste ich absolut nichts reparieren.

So, mehr kann ich einfach nicht erzählen,
nur dass ich Leander mag."

Viele Grüße Fine


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#655281 - 21.09.10 23:03 UR 3: Meine Guylaine [Re: dogfish]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2630
Ich bin schon eine Weile auf Tour in diesem Forum - und ich bin begeistert!!!

Wie stelle ich mich am besten vor?!? Am besten mit meinem Lieblingsrad - meiner Guylaine.
Als ich vor 20 Jahren mit meinem alten Randonneur einen schweren Unfall hatte, war ein Neues nötig.





Ich hatte irgendwo einen Bericht über die Fahrradmanufaktur Lieke & Schefzyk gelesen und mich in so
einen roten Guylaine-Stahlrahmen verliebt. - Als ich aus dem Krankenhaus kam, wurde sofort bestellt...





und dann die ganzen Teile zusammengestellt. Damals war 2x6 Gang noch ein Wort (vorher hatte ich 2x5 Gang).
Dazu eine Campa-Kompaktkurbel mit 34/48 Zähne. Da war sogar ein 3. Schalthebel am Unterrohr - zur Dynamobedienung.
Und als Lenker ein umgedrehter Rennlenker, als Hörnchenlenker zurechtgestutzt und tief montiert und dazu schmale Rennradreifen.





Mittlerweile sind viele Teile erneuert, den Sattel habe ich von meinem Rennrad übernommen und als Lenker mittlerweile einen Syntace Stratos
mit Zusatzbremshebel montiert, die Reifen sind jetzt 37er Contis. - Auch wenn mir die 2x6 (echte 8) Gänge oft ein bischen wenig erscheinen...





solange die Schaltung funktioniert, bleibt sie drin und wird regelmäßigst geölt. Manchmal hing sie längere Zeit im Keller,
weil ich mehr mit Rennrad oder Motorrad unterwegs war, die Rennräder und Motorräder kamen und gingen.





Meine Guylaine blieb - und bleibt!!!

Liebe Grüße / Micha



-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !

Geändert von HvS (26.09.10 18:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#656398 - 27.09.10 00:48 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: FordPrefect]
To_Si
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Hallo aus der Nordeifel

Auch ich bin jetzt schon eine Weile in diesem Forum unterwegs. Und auch ich bin begeistert.

Im Grunde war ich einmal Reiseradler, bis die Kinder kamen. Heute bin ich Alltagsradler bzw. Berufsfahrer, ich fahre halt mit dem Rad zur Arbeit.

Es handelt sich um ein 1992er Giant Expedition. Stahl, starr, wunderschön. Mittlerweile habe ich fast alles umgebaut. Original sind nur noch Tretlager
(samt Innenlager), Sattelstütze, Steuersatz, Gabel und die Schutzbleche. Seit vergangenem Jahr lebe ich einen langjährigen Traum und fahre eine Rohloff.

Aber da sind doch ein paar Stellen, die sich nicht so einfach optimieren lassen, z.B. muß ich die Kette immer noch per Kettenspanner auf Spannung halten.
Die lange Drehmomentstütze stört mich auch. Die meisten Original-Anlötsockel sind unbrauchbar, wichtige andere fehlen, usw. - hier ein Bild von meinem Radl.





Ich habe bei diversen Stellen angefragt, ob sie meinen Rahmen umbauen würden. Mit Excenter-Tretlagergehäuse, OEM-Ausfallenden, Scheibenbremsaufnahmen...
aber so richtig will da keiner ran. Custom made wäre die Lösung, leider nicht bezahlbar. Als Standard-Rahmen bin ich z.Z. beim Velotraum Cross CroMo EX.
Soweit passt da alles, jedoch sieht der die Schaltzugführung für interne Ansteuerung vor, meine Rohloff CC DB hat aber eine externe Schaltbox!
Ist doch doof, einen neuen Rahmen zu kaufen, und dann die Leitungen an den Haltern vorbei zu befestigen, was denkt Ihr?

Wer kennt den Cross CroMo EX, kennt jemand einen Rahmenbauer, der 20 Jahre alte Stahlrahmen umbaut?
Oder einen Rahmen: Stahl, starr, Excenter-Tretlagergehäuse, Rohloff OEM Ausfallenden,
Cantisockel und Scheibenbremsaufnahmen? - Danke für jede Antwort.

Thomas


Geändert von HvS (30.10.10 18:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#656419 - 27.09.10 09:09 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: FordPrefect]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3362
Hallo Micha,

schön, so einen Fast-Klassiker zu sehen, und dann auch noch in herrlichem Rot!

Ich habe auch noch eine Guylaine aus derselben Zeit, das Geburtsjahr muss um 1990 liegen.
Es war die Anfangszeit der Fahrradmanufaktur Lieke&Schefzyk, hier einige Fotos von meiner alten Dame.





Sie ist ebenfalls noch in bestem Zustand, allerdings in traurigem Anthrazit - leider habe ich jetzt nur noch Fotos von den letzten 1-2 Jahren.
Nachtrag von "dogfish" => Schätze aus den 80ern! (Ausrüstung Reiserad) u. Nochmal aus deutscher Schmiede... (Ausrüstung Reiserad)

Das Flottmachen fing damit an, dass ich Schefzyk&Co., wie die Herstellerfirma heute heisst, eine Gabel mit speziellem Adapter für Magura
bekommen konnte. Was ich dafür bezahlt habe, schreibe ich lieber nicht. An der alten Gabel ließen sich leider keine V-Bremsen montieren,
auf die ich damals eigentlich umrüsten wollte. Der Abstand der Cantisockel war zu gering. Und diese schöne alte Gabel liegt jetzt im Keller.





Der Rahmen ist aus Columbus-GT-Rohr, eine in Teilen verstärkte Version des bekannten Columbus SP, handgelötet mit 56%igem Silberlot.





Auf so einen alten Klassiker gehört natürlich ein klassischer Brooks, die Sattelstütze ist eine Primax, die Tretlagerpartie ist wieder klassisch:
Alte Shimano-XT-Kurbeln (FC M730) auf Dura Ace 4Kant-Konus-Innenlager (BB-7400); Neueren Datums sind natürlich die Kettenblätter von TA.





Den ursprünglich für 6fach konzipierten Hinterbau habe ich von 126 auf 130 mm geweitet, was bei Stahlrahmen ohne Probleme möglich ist. Damit nutze ich Laufräder,
wie ich sie auch in meinen Rennrädern habe, also 8fach. Zur Zeit habe ich Mavic-Module3CD, Dura-Ace-Naben und 28er GrandPrix 4Season eingesetzt.
Bild oben: Mit anderen Laufrädern und breiteren 35er Marathon-Racer, sowie vorne montiertem Tubus Duo, hinten sitzt ein schlanker Racktime.





Die alte Gabel war natürlich mit 1" Schaftdurchmesser und Gewinde für Steuersatz, die neue hat kein Gewinde.
Für den Syntace-Vorbau (1 1/4") habe ich eine Reduzierhülse 1 1/8" auf 1 1/4" (auch Syntace) montiert.





Eine funktionerende Lichtanlage ist nicht montiert, auch wenn es so aussieht.
Hinten zwar ein Batterierücklicht, der montierte IQ Fly ist nur Staffage.
Der Nabendynamo fehlt, vielleicht wirds ein schwarzer SONdelux.


Geändert von HvS (30.09.10 07:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#656424 - 27.09.10 09:23 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: To_Si]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2796
Hallo Thomas,

auch wenn das vielleicht der falsche Bereich für Deine Frage ist (hier sollten eigentlich nur Bilder unserer Räder rein) meine Meinung zu der Frage nach einem Rahmenbauer. Mich wundert es nicht, daß keiner den Umbau machen möchte, da es sich eigentlich um einen fast kompletten Neuaufbau eines Rahmens handeln würde. Bei einem gemufften Rahmen könnte man die Rohre auslöten müßte diese wegen des größeren Außendurchmessers des Excenter-Tretlagers kürzen, neu auf Gehrung feilen und dann wieder verlöten. Soweit ich Deinem Bild entnehmen kann handelt es sich bei Deinem Rahmen um einen geschweißten Rahmen. Wahrscheinlich kann man die Schweißverbindungen ebenfalls wieder lösen. Inwiefern dies die Rahmenrohre aufgrund der zusätzlichen Hitzeeinwirkung schwächen würde weiß ich nicht. Aber auch hier wäre dies sehr aufwändig und damit teuer. Da kannst Du gleich aus neuen Rohrmaterial einen neuen Rahmen bauen lassen. Vermutlich sind sich die paar Rahmenbauer auch zu schade, die Arbeit in einen Großserienrahmen aus Taiwan zu stecken.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#656426 - 27.09.10 09:42 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: Thomas S]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6148
Hmm, ich denke auch, daß ein neuer (Maß-)Rahmen kaum sehr viel teurer sein dürfte als dieser Massiv-Umbau, aber auf jeden Fall wesentlich besser. Da wäre fast besser, gleich in ein zeitgemäßes Reiserad zu investieren und das andere Rad idealwerweise wieder auf den inzwischen Oldtimner-artigen Ursprungszustand zurückzurüsten....

lG Matthias

PS.: Meine Räderhistorie könnte genauso sein. Mein seltenst gefahrenes 1986er-Reiserad (Bridgestone T700) ist aber, dank noch älteren Alltagsrad (1979er Torpedo-3Gang, existiert auch noch) dem ständigen Umrüsten entgangen, steht eingemottet bei meinen Eltern und kann nun als schöne, unverbastelte Retro-Randonneuse Renaissance feiern. Mein aktuelles Rad ist eine moderne eierlegende Wollmlilchsau geworden und wird wohl wieder die nächsten 30 Jahre reichen....


Geändert von MatthiasM (27.09.10 09:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#656440 - 27.09.10 10:49 Friday im Reiseeinsatz [Re: dogfish]
brotdose
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2507
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
hier mal ein Bild von meinem Friday in voller Reisekleidung. Es ist einfach ein wunderbares Reiserad.



hier zu sehen mit Forumslader der auf die zwei Isomatten auf dem Lowrider gespannt ist.

Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#656449 - 27.09.10 11:03 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: To_Si]
Landradler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1735
Entweder den Link (url) angeben, das hast Du gemacht. Oder das Bild verlinken. zwinker

In Antwort auf: To_Si
Übrigens hier ein Bild von meinem Radl.
[img]http://picasaweb.google.com/lh/photo/g86R7DtW7GmlL2DW-09DhTullTGCwpnb81M8VaYdxzA?feat=directlink[/img]


http://picasaweb.google.com/lh/photo/g86R7DtW7GmlL2DW-09DhTullTGCwpnb81M8VaYdxzA?feat=directlink




Mit Vorschaú wär das nicht passiert. träller
Gruß, Michael

- Buckelst du noch oder liegst du schon? -
Nach oben   Versenden Drucken
#656453 - 27.09.10 11:13 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: FordPrefect]
catioush
Nicht registriert
Wie schön, dass Du Dein Guylaine für uns in die warme Herbstsonne geholt hast...
...ich setze mich mal dazu und schaue mir all die anderen geschmackvoll aufgebauten Schätze an, die diesem kleinen Ferrari noch folgen werden und Ihr bisher geflissentlich versteckt habt.

Geändert von catioush (27.09.10 11:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#656800 - 28.09.10 07:45 Re: UR 3: Meine Guylaine [Re: Thomas S]
To_Si
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Hallo @Thomas,
danke für den Hinweis auf das Thema dieses Threads. Hab aber keinen passenderen gefunden. Ich dachte daß sich hier die meisten Leute mit ausreichender Erfahrung tummeln.

@Thomas, @Matthias
Eure Einschätzung zum Rahmenumbau kann ich schon verstehen aber wie gesagt ist ein Maßrahmen zu teuer. Im Grunde würde mir ein Standartrahmen wie Velotraum Cross CroMo EX in Größe L von der Geometrie schon passen, jedoch ärgert mich halt die Sache mit den Anlötteilen an den falschen Stellen.

@Michael
Das mit dem Link hab ich in der Tat nicht hinbekommen.

Thomas

Geändert von To_Si (28.09.10 07:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#656859 - 28.09.10 11:09 UR 3: Dein Giant... [Re: To_Si]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Willkommen Thomas!

Zu deinem speziellen Anliegen könntest du einen eigenen Thread in "Ausrüstung Reiserad" eröffnen,
in dieser Rubrik ganz oben einfach ein "Neues Thema" beginnen, auch dort wird dir mit Sicherheit geholfen. schmunzel

Zum Thema in "Unsere Räder" wartet eine PN (persönliche Nachricht) auf dich, das ist der blinkende Brief bei "Meine Ausrüstung".

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#657955 - 01.10.10 12:40 UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Für ihre diesjährige Radreise ist sie zur LuFF-Fraktion übergetreten,
und hat für eine schnelle Alpenüberquerung ihr Palnatoki reisefertig gemacht. cool





Für den Gepäcktransport hat sich Ulrike ("Sickgirl") einen Tubus-Fly besorgt und ihn ans Rad gebastelt:
"Der Schnellspann-Adapter von Tubus hat mich nicht so überzeugt, ich war auch ehrlich gesagt zu geizig, dafür 25 Euro hinzulegen."





"Stattdessen habe ich mir 2 Alu-Drehteile mit einem M5-Gewinde in der Mitte gefertigt. Die habe ich dann so befeilt, dass sie ohne sich zu verdrehen
in die rautenförmige Ausparungen meiner Ausfallenden passen. Dann wurde der Laufradsatz gewechselt, anstelle des filigranen kam der robuste Winterlaufradsatz drauf ."





"Hinsichtlich des Routenprofils habe ich mir noch eine Míche-Kassette 12-29 Zähne besorgt. So ausgestattet wog das Rad knapp 8kg - hab mir eigentlich weniger erhofft." schmunzel





"Übernachtet wurde in Pensionen, also nur das Notwendigste eingepackt und in 2 Ortlieb-Frontrollertaschen verstaut. An den 16% Rampen hatte ich ganz schön zu kämpfen."





Zurück zur Technik: "Ich fahre schon einen 'Wiesmann' mit guten Erfahrungen, da fiel die Entscheidung zwischen einem Seven und dem Palnatoki relativ leicht.
Da ich einen Titan-Rennradrahmen für 571er Laufräder mit nicht allzulangem Oberrohr wollte, habe ich mich für einen Maßrahmen entschieden."





"Am 30.01.09 bestellte ich meinen Rahmen und das Warten begann. Ursprünglich wollte ich die komplette Ultegragruppe von meinem alten
Cannondale einfach auf den neuen Rahmen umbauen, aber schnell fielen mir die ersten Änderungswünsche ein. Das erste war die Kurbel..."





"sollte schwarz sein und nicht allzu schwer. Also habe ich mir die Tune bestellt und noch ein paar leichte Teile zusammengekauft."

Unter anderem hat Ulrike beschlossen, auf SRAM umzusteigen. Die Hebel liegen ihr super in der Hand...





und den Rest ihrer Geschichte gibts hier => Querbeet: Palnatoki im Detail (Dies & Das)

An dieser Stelle herzlichen Dank für Ulrikes Einsatz,
für ein Palnatoki war es das allemal wert. schmunzel

Grüße von Ulrike


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#657957 - 01.10.10 12:45 Re: UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: dogfish]
Mr.Johnson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Wunderschönes Rad und eine sehr Kreative Lösung für den Gepäckträger. Gefällt mir sehr.

Grüße,
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#658016 - 01.10.10 16:39 Re: UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: Mr.Johnson]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Und auf welchen Bild sieht man die kreative Lösung für den Gepäckträger? Ich kann Text und Grafik nicht unter einen Hut bringen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#658019 - 01.10.10 16:45 Re: UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: Falk]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Lieber Falk

Der Text erfordert diesmal (ausnahmsweise) eine gewisse Vorstellungskraft,
weil das entsprechende Bild so gar nicht zum Rest gepasst hat. schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#658022 - 01.10.10 16:47 Re: UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: Falk]
Mr.Johnson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Die kreative Lösung sieht man so nicht aber die rautenförmige Aussparung wo das Teil rein soll.
Kanns mir aber gut vorstellen und ich wäre sicher nicht drauf gekommen.

Gruß,
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#658027 - 01.10.10 16:57 Re: UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Die Aussparungen sehe ich, nur kann ich mir nicht vorstellen, wie man dazu passende Futterstücke davon überzeugt, drinzubleiben (und nicht den kleinsten Kratzer zu verursachen).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#658030 - 01.10.10 17:06 Re: UR 3: Ein verrücktes Mädel... [Re: Falk]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Ok, überredet, ich versuche es heute Nacht
mit einer verkleinerten Version vom Corpus Delicti.

Nachtrag: Dank Ulrike jetzt mit zusätzlichen Bildern!





"Es sind zwei Teile, das eine was in die Ausfallenden gesteckt wird, hat auf der Innenseite einen Bund..."





"und durch die beiden Flächen kann sich dieses Teil beim Zuschrauben nicht verdrehen."





"Darauf kommt das Distanzstück und dann der Gepäckträger."

Gruß Ulrike


u. Mario


Geändert von HvS (02.10.10 09:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#658099 - 01.10.10 21:46 Re: UR 3: Freundliche Grüße aus der Schweiz... [Re: mstuedel]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1858
Nach 19 Jahren war's mal an der Zeit, meinem Cortebike Tourero ein Rahmen-Facelifting zu verpassen.

Dies hiess konkret, neu pulvern lassen. Da ich das lokale Gewerbe unterstützen wollte, hab' ich mich an den Rahmenbauer 47°Nord gewendet. Patrik Widmer, der Inhaber des Einmannbetriebs, hat mich auch noch gleich überzeugt, die Kabelführung durch ein paar zusätzliche Anlötteile zu optimieren.

Den alten, abgenutzten Tubus Heckträger hat er kostenlos in Rahmenfarbe mitgepulvert.
Die Farbauswahl ist mir einfach gefallen. Nachdem ich blau nun 2 Jahrzehnte gesehen hab' sollte es grün werden. Nicht einfach grün, sondern "grassgrün metallic". Hier ein paar Impressionen vom Umbau und Resultat:

Letztes Bild des Rades vor dem Umbau; vor der Fahrradmanufaktur in der Bieler Altstadt; die Berthoud Taschen haben gleich zum Teile an- und abtransport herhalten müssen; ich konnte mich zuvor preiswert mit Restbeständen bei Cortebike eindecken, mehr dazu später:



Patrik hat sich gleich mal an die Arbeit gemacht und die Teile abmontiert:



Etwas später kamen die zusätzliche Anlötteile dran; sieht hier zwar etwas gruslig aus, im Endprodukt ist das dann aber ganz ansehlich:



Auf das fertige Rad musste ich zwar 2 Wochen länger warten als geplant, dafür kann sich das Resultat durchaus sehen lassen. Hier das Rad vor dem Laden:



Andere Seite:



Zuhause vollständig montiert, inkl. Glocke:



Hier eine Detailansicht der neuen Kabelführung; gut ersichtlich auch die metallic- Lackierung.



am Sattelrohr:



Ansicht der neu-alten Vorbau- Lenkerkombination: Ein 3TTT Klappvorbau, wie ich ihn ursprünglich hatte, nur etwas kürzer und mit anderem Winkel. Der Lenker ist ein Philippe Randonneur, fabriqué en France. Alle Teile, auch die Berthoud Taschen aus dem ersten Bild, aus Cortebike Restbeständen.



Zuletzt noch eine detailliertere Ansicht des neu in Rahmenfarbe gepulverten Tubus Cargo



Macht Lust auf eine Ausfahrt, nicht wahr?

Gruss
volvo, ergo sum!


Geändert von mstuedel (01.10.10 21:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#658136 - 01.10.10 23:43 Re: UR 3: Freundliche Grüße aus der Schweiz... [Re: mstuedel]
metz
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 195
Hoi Markus,


Dein Rad ist ja kaum wieder zu erkennen.
Ich muss zugeben das die Taschen jetzt noch besser zu Deinem Rad passen. schmunzel
Viel Spass damit.

Gruss Steffen
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 97 von 100  < 1 2 ... 95 96 97 98 99 100 >


www.bikefreaks.de