Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (talybont, KUHmax, Jaeng, nebel-jonny, jutta, 9 unsichtbar), 44 Gäste und 213 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359083 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 10 von 108  < 1 2 ... 8 9 10 11 12 ... 107 108 >
Themenoptionen
#713338 - 16.04.11 23:43 Re: UR 4: Ganz simpel... [Re: MatthiasM]
Jobo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 54
Tschuldige, wenn ich mich hier wieder voellig verspaetet reinhaenge.
Aber diese Ausfallenden, ich kenn das jetzt von Norwid, habs aber bei Patria meine ich auch schon gesehen, dass die da so eine kleine Verstrebung in den Hinterbau reinloeten/schweissen, um die Krafte der Scheibe aufzunehmen.
Machen die das aus Spass, oder warum haben die Schweizer das nicht noetig?
Liebe Gruesse
Job
Ansonsten,toefte Raeder hier in letzter Zeit...

Geändert von Jobo (16.04.11 23:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#713341 - 16.04.11 23:51 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: sebael]
Kosta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 437
In Antwort auf: sebael
Tolle Tour und schöne Bilder! bravo Da bekommt man gleich Lust loszufahren.
Mal eine Frage, warum fahrt ihr die Rohloff mit 2 Kettenblätter vorn verwirrt Ich habe zwar (noch) keine Erfahrung mit der R aber die Gesamtüberstzung ist doch eigentlich schon größer als bei einer 27 Gang-Kettenschaltung.
Außerdem sehe ich gar keinen Umwerfer.
Grüße Sebastian


Ich denke mal, dass die passenden Unterlegscheiben fehlten. Denn ohne das mittlere Kettenblatt wären die Gewindehülsen zu lang.

Selbst ein Umwerfer würde nicht viel bringen, weil der Kettenspanner hinten fehlt.

Gruß
Kosta
Nach oben   Versenden Drucken
#713393 - 17.04.11 09:20 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: sebael]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
In Antwort auf: sebael

Mal eine Frage, warum fahrt ihr die Rohloff mit 2 Kettenblätter vorn verwirrt
Hallo Sebastian,
Deul fährt die Rohloff mit 2 Blättern, Spanner und Umwerfer um „jeden Berg raufzukommen und auch bei 50km/h noch richtig treten zu können“

Ich habe vorne ein 48er Blatt. Damit fahr ich in der Stadt rum, ohne Gepäck und im Flachen.

Weil ich mit dieser Übersetzung (mangels Fittness traurig ) mit Gepäck aber keinen Hügel hoch komme, habe ich mir zusätzlich noch ein 38er Blatt montieren lassen, verzichte aber auf Umwerfer und Spanner.
Um beide Blätter und 16 richtige Gänge zu nutzen brauch ich eine zweite Kette, die aber sowieso im Gepäck ist.
Gruss
Jürgen

Hier gibt es einen schönen Ritzelrechner und hier der Faden im Forum
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#713402 - 17.04.11 10:22 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: Juergen]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

In Antwort auf: Jürgen015

Um beide Blätter und 16 richtige Gänge zu nutzen brauch ich eine zweite Kette, die aber sowieso im Gepäck ist.


Wechselst du dann vor jedem steilen Anstieg die Kette??? Und vor der Abfahrt wieder die Kette fürs große Blatt?

Gruß Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#713449 - 17.04.11 12:45 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: sebael]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Ich habe an beiden Reiserädern zwei Kettenblätter, am Matrix sogar mit Umwerfer. Den auszubauen hätte doch Arbeit gemacht und nichts gebracht. Auf langen Anstiegen ist die kleinstzulässige Primärübersetzung eine echte Hilfe, im Alltag und auch sonst ist mir diewe Übersetzung aber zu klein. Wenn das Spannwerk sowieso vorhanden ist, dann frisst ein zweites Kettenblatt kein Brot. Die Lösung von Jürgen wäre mir deutlich zu aufwändig, zumal ungleichmäßiger Verschleiß ein Problem werden kann (wenn man die Ketten nicht regelmäßig tauscht).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #713491 - 17.04.11 14:40 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: sebael]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
hm, will den Faden hier nicht überspannen. Ich wollte zunächst alles haben, dh. 16 Gänge mit 2 Blättern, Umwerfer und Spanner. Das ist mir aber zuviel Gerödel am Rad, auch weil ich kein Kettenauge für den Spanner habe. Deshalb probier ich gerade aus, was für mich richtig ist.
Vielleicht ist es aber auf langen Touren, die Evi und Berti machen, wirklich sinnvoll, vor langen Anstiegen die Kette zu wechseln.
Gruss
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #713539 - 17.04.11 18:27 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: Juergen]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1240
Schlichtweg zu faul gewesen, das 2. Kettenblatt abzumontieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #713553 - 17.04.11 19:04 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: BeBor]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1240
Der Lack war auf älteren Modellen schlecht, am grünen Rad hat er super gehalten.

Geändert von Laiseka (17.04.11 19:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#713558 - 17.04.11 19:38 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: Laiseka]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Damit wir wieder on-topic sind. schmunzel









In diesem Fall nochmal das "Grüne" von Berti nach getaner Arbeit.

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#713569 - 17.04.11 20:14 Re: UR 4: Eine etwas längere Tour... [Re: dogfish]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1240
"getaner Arbeit" : 27km bergab, nur Sand. Hat genausolange bergab gedauert wie bergauf... . Und noch eine Anmerkung: tatsächlich nur 2 paar Bremsbeläge pro Rad gebraucht - das ist schon ein beachtlicher Wert.
Nach oben   Versenden Drucken
#713768 - 18.04.11 11:55 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Peterchen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
..........................................So, nachdem der Mario mich so nett gebeten hat, kurz zu meinem Guylaine. :-)


.............................


...........................Modell WL, dunkelgrau, Baujahr 1995, damaliger Kaufpreis 3.400 Mark. Oversized Oberrohr als Extra,
....................XT Kurbel/Umwerfer, Mavic-Felgen, Walzendynamo (prima beim Bergabrollen zur Erhöhung der Bremsleistung).





XT-Schaltwerk damals das Vorjahresmodell wurde nachgerüstet. Brooks Team Pro seit Anbeginn, gut gepflegt, gut eingeritten, nichts dran.
Seit 14 Jahren SPD-System. Cantilevers (ich komme damit prima klar), Schraubkranz Sachs 7fach. Tubus cargo, lowrider. Aussenverlegte
Züge, Schalthebel Unterrohr. Naben: MaxiCar. Vorne einmal erneuert, günstig geschossen bei Schubert & Schefzyk - war aber nicht nötig.





Touren bislang: Aachen-Nantes-Biarritz, Florenz-Brindisi-Patras, Pässe in der Schweiz, Athen-Sparta-Delphi-Eüboa-Athen, Basel-Nantes,
Routes des Grandes Alpes Lago di garda-Venedig und zurück Avignon-Biarritz-Bordeaux, diverse andere Touren,
ca. 30.000km vielleicht auch 35 - also eher ambitionierter Freizeitradler, der den Urlaub nutzt.

Das Guylaine ist nach wie vor das beste, was ich je in meinem Leben gekauft hab
(ausser meinen w123). Es ist zügig, belastbar, wendig und sehr komfortabel.

Schäden bisher: Einmal ist die Birne vom Vorderlicht ausgefallen.

Besten Gruß
André
how to become immortal: Follow this advice and read it tomorrow.

Geändert von HvS (29.04.11 07:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#713774 - 18.04.11 12:05 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Peterchen]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
André, mach mich nicht unglücklich, gibt es wirklich keine Bilder von deinem Guylaine? teuflisch

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#713898 - 18.04.11 19:19 UR 4: Das Beste... [Re: Peterchen]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Und diesmal sogar mit Bilder. schmunzel

Nach diversen Rädern mit Kettenschaltung sollte es ein Nabenschaltungsrad werden.
Andis Wunsch war ein Reise- und Alltagsrad zu einem einigermaßen akzeptablen Preis.





"Nachdem es hier bei uns im Nordschwarzwald doch recht hügelig ist, kam nur die Rohloff in Frage.

Vorgabe war: Reisetaugliche Geometrie, 26 Zoll, Rohloff-Integration mittels Excentertretlager, Scheibenbremsen.
Das Ergebnis: Rahmen und Gabel: MAXX Pacemaxx und MAXX Stahl, Steuersatz Cane Creek, Kurbel Truvativ Stylo 42 Z."





"Rohloff Disc (17er Ritzel) in Mavic EX 823, war so vorhanden (bei meinem Gewicht wahrscheinlich unkaputtbar). Shimano Nabendynamo DH-3D72 Disc in Mavic XM 317.
Bremsen: Shimano Deore Disc. Beleuchtung: b+m Cyo senso plus und Toplight. Gepäckträger: Racktime Addit. Ständer: Pletscher. Sattel: Brooks Conquest (ich liebe ihn)."





"Bereifung: Schwalbe Supreme 50-599, abgedeckt durch SKS Chromoplastic P65. Sonstiges: Sattelstütze, Vorbau und Lenker: MAXX. Griffe: Ergon.
Einsatzbereich: Tagestouren, Radreisen bis maximal zwei Wochen bei leichtem bis mittlerem Gepäck.

Das Rad ist eigentlich aus dem Forum entstanden, und das Beste, was ich je besessen habe!
Es fährt sich hervorragend und erfüllt meine Erwartungen zu 100 Prozent!!

Die Gabel ist noch nicht gekürzt, der Turm kommt noch weg,
wenn ich die endgültige Position gefunden habe!"

Grüße von Andi ("braegel")


u. Mario

Geändert von dogfish (18.04.11 19:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#713901 - 18.04.11 19:36 Re: UR 4: Das Beste... [Re: dogfish]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Gibt es ein Detail wie das Ausfallende und der Sitz der Scheibenbremse aussieht?
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#713902 - 18.04.11 19:39 Re: UR 4: Das Beste... [Re: HyS]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17820


müsste so aussehen.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#713903 - 18.04.11 19:44 Re: UR 4: Das Beste... [Re: Job]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Also auch besser als bei Velotraum und somit eine ordentliche Verlegung des Gepäckträgers möglich trotz Scheibenbremse.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#713904 - 18.04.11 19:49 Re: UR 4: Das Beste... [Re: HyS]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hier noch das Beste, was ich momentan bieten kann. schmunzel





Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#713907 - 18.04.11 20:03 Re: UR 4: Das Beste... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
@braegel, wenn es der Ständer hergibt, dann nimm die Schaltansteuerung ein Loch weiter nach links. Dann bekommst Du die Wassersäcke aus den Leitungen raus und außerdem kannst Du dann auf jeden Fall die Bremsscheibe ein- und ausbauen, ohne die Achsplatte abnehmen zu müssen. Sollte mal eine linke Kopfinnenspeiche reißen, wirst Du diese Möglichkeit zu schätzen wissen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#713910 - 18.04.11 20:10 Re: UR 4: Das Beste... [Re: Falk]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17820
wie soll das denn gehen, das man die Bremsscheibe runternimmt, ohne die Achsplatte zu lösen. Die Achsplatte und die Grundplatte der externen Ansteuerung bilden dann doch fast nen 180°-Winkel.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#713977 - 18.04.11 22:27 Re: UR 4: Das Beste... [Re: Job]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Sollte die Nase der Achsplatte nach oben stehen? Kaum vorstellbar.
Bremsscheibedrüberfädeln geht nur dann, wenn die Nase der Achsplatte (möglicht mittig) auf der Ansteuerung steht.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#713980 - 18.04.11 22:31 Re: UR 4: Das Beste... [Re: Falk]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17820
In Antwort auf: falk
Sollte die Nase der Achsplatte nach oben stehen? Kaum vorstellbar.

Wieso nicht vorstellbar?
Die Drehmomentabstützung erfolgt doch über eine oem2-Achsplatte an einer M6-Schraube die in ein am Ausfallende befindlichem Gewinde sitzt.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#713983 - 18.04.11 22:34 Re: UR 4: Das Beste... [Re: Job]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Dann ist es Essig. Ich hatte auf dem ziemlich kleinen Bild eine ORM-Achsplatte (ohne -2-) zu erkennen geglaubt.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#713989 - 18.04.11 22:44 Re: UR 4: Das Beste... [Re: dogfish]
machtinix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 145
Hallo,

Sehr schickes Rad. Der Exzenter sieht dem an meinem Cust-Tec sehr ähnlich. Mit dem hab ich grosse Probleme. Ich bekomme hn einfach nicht fest. Er verdreht sich immer wenn Last auf die Pedale kommt. Hab vom Hersteller schon eine spezielle Syntace Montagepaste geschickt bekommen, aber auch das verbessert es nur wenig.

Hattest du auch schon Probleme?
Viele Grüße

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#714329 - 19.04.11 22:03 UR 4: Richtig Kross... [Re: Simclassic1]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
UR 4: Mein Navigo (Ausrüstung Reiserad)

Uwe musste sowieso neue Mäntel aufziehen,
da konnte er gleich nochmal seine Digi bemühen. schmunzel





"Es ist ein Rad aus einer Fahrradmanufaktur aus dem Saarland, made by Kross (Modell Navigo), das ich mir im letzten Jahr gekauft habe."





Zum Technischen: "Eine schlichte Ausstattung, die ich bewusst ausgewählt habe, von einer ganz normalen Deore-Schaltung bis hin zu V-brakes."





"Ich finde, dass es ein schönes Bike zum Reisen ist, und seitdem ich den breiten Lenker dran habe, mir auch recht gut in der Hand liegt."





"Da ich das gewisse Alter erreicht habe, wo man nochmal tief Luft holt, habe ich das Radfahren wieder entdeckt..."





"und wie schon geschrieben, mir ein paar Touren vorgenommen."

Viele Grüße Uwe ("Simclassic1")


u. Mario

Geändert von dogfish (19.04.11 22:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#715436 - 25.04.11 11:21 UR 4: Vom Fahrradonkel... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Da nutze ich gleich auch die Chanche, mich mit dem allerheiligsten Wegbegleiter vorzustellen:
Kommen tue ich von der Nordseeküste, unweit der Eidermündung, pendle aber zwecks Studium immer wieder an die andere See."

Wenn auch wenig geschrieben, sind Fahrräder fast das einzige Hobby von Christen G. und gemischt mit manchmal recht eigenwilligen Ideen.





"Das Leben meines Panzers begann meinerseits mit jungen 15 Lenzen, ich fing gerade mit dem Radsport an und beim ersten Betreten des Stammladens,
Böttcher Fahrradmanufaktur in Heide, fiel mir sofort der Rahmen auf. Er war unglaublich hoch, sehr eigenwillig und erinnerte mich sofort an historische Räder.
Nur war ein solches Rad weder finanziell noch körpertechnisch erschwinglich. Nach 1,5 Jahren brauchte ich ein Neues, im Kopf fast ausschließlich Gedanken
um diesen Rahmen, und der Entschluss wurde gefasst: Ich bestellte nach eigenen Wünschen (Böttcher hat keinen Katalog an sich) endlich meinen Rahmen..."





"damals noch aufgebaut mit Kettenschaltung und günstigen Teilen, für einen 16-Jährigen zum stolzen Preis von 675€. - Natürlich überwog nicht nur bei dem Händler die Skepsis,
ich konnte vorher aufgrund der Größe keine Probefahrt machen! Nach 2 Wochen war es soweit, das Rad war fertig zur Abholung, das Wetter machte die Sache noch spannender.
Die erste Fahrt war nur im Laden möglich, beim zweiten Versuch saß ich mit Schwung im Sattel und drehte meine Runden, und die Schnappsidee des Konzeptes funktionierte."

"Es folgten 2 Jahre, eine Vätternrundan u. 5000km ohne Probleme, das Rad wurde zu einer zweiten Heimat. Die Kilometer gingen nicht spurlos vorbei, gerade an der Schaltung."


.....


"Stichwort norddeutsches Wetter, es folgte die zweite tiefgreifende Entscheidung => rechts: "Nach nächtelangem Stöbern gerade hier im Forum war klar, es muss eine Dose her.
Wieder die Entscheidung gegen etwas Motorisiertes und für mein Rad, und nach einigen Tagen Warten war es dann soweit, ein leises Schnurren erklang aus dem Hinterrad." schmunzel

"Nach weiteren zwei Jahren wiederholte sich das Spiel auch vorne, das Pendant in Form einer artgerechten Illumination musste folgen. - Heute nach 10000km bereue ich nichts."


.....


"Jede Entscheidung, gerade die erste war für kaum einen Anderen verständlich, aber das Velo ist traumhaft ruhig zu fahren, egal wie viel Gepäck dranhängt.
Ich kann über 300km darauf verbringen, liebe jede verbaute Schraube, und könnte zu jedem verbauten Teil eine Geschichte erzählen, z.B..."





"warum ein Downhill-Sattel an einem Reiserad? Weil er passt. Jahrelang fand ich diesen Sattel witzig, als ich dann sehr günstig einen fand
und probierte, passte er auf Anhieb, besser als mein eingesessener Brooks, und auf der zweiten Vätternrundan bewährte er sich vollends."





Kurbel: "Kein teures Edelteil, sondern eine schnöde Acera, die als meine Lieblingskurbel dran musste. Sie ist das allererste Fahrradteil,
in das ich mich der Optik wegen verliebte. Während eines Praktikums im Shimano-Händlerkatalog gesehen und spontan gemocht.
Nur verbaute ich sie erst Jahre später, und die Suche nach einer neuwertigen, aber seit 3 Jahren obsoleten Acera-Kurbel
wurde zu einer Irrfahrt, bis ich bei einem Händler ein Exemplar fand und als das letzte Puzzlestück verbaute."





Griffe: "Keine Ergons, lediglich günstige Hüpffahrrad(Dirtbike)Griffe, die zudem
noch lustig durchsichtig sind, aber wie so Vieles am Rad, einfach passen."





Last but not least noch ein paar Daten zum Roß und Reiter:
Re: Unsere Räder - Teil 4 (Ausrüstung Reiserad)

Mit vielen Grüßen, Christen


u. Mario

Geändert von HvS (25.04.11 23:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#715483 - 25.04.11 16:55 Re: UR 4: Vom Fahrradonkel... [Re: dogfish]
Christen G.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 206
Applaus, toll was du daraus gemacht hast, auch hier nochmal ein großes Danke :),
Grüße,
Christen
Nach oben   Versenden Drucken
#715486 - 25.04.11 17:20 Re: UR 4: Vom Fahrradonkel... [Re: dogfish]
2helmut
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Christen, verwendest Du keinen Kettenspanner?
Grüße Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#715556 - 25.04.11 22:07 Re: UR 4: Vom Fahrradonkel... [Re: 2helmut]
otti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1752
Schau Dir mal das Ausfallende an. Es ist waagerecht. Da brauchst Du keinen Kettenspanner.
Viele Grüße
Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#715603 - 26.04.11 09:14 UR 4: Fast perfekt... [Re: Abraxas]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
UR 3: Neues von Abraxas... (Ausrüstung Reiserad)





Ein paar Bilder vom letztjährigen Urlaub, wo ihn sein Surly treu über viele schöne Pässe getragen hat.





"Da noch mit der ewig knackenden XT-Kurbel. Hauptänderungen im Vergleich zum letzten Mal: Sondelux, B+M Cyo u. Toplight Line Plus."





"Das Bild 'ohne Laufräder' wurde in Chur aufgenommen, wo uns nachts leider die Reifen zerstochen wurden, eine eher unschöne Erinnerung.
Vor allem das mühsame Auftreiben schmaler 26 Zöller an einem Montagmorgen, wo in der Schweiz fast alle kleineren Geschäfte geschlossen haben.
Durch die wirklich wunderbare Hilfsbereitschaft eines unbekannten Churer Paares konnten wir aber gerettet werden und unsere Reise wie geplant fortsetzen."





Jetzt mit Truvativ-Stylo-Kurbel. - Nach über einem Jahr/6000km mit seinem Surly ist Johannes ("Abraxas") noch immer absolut begeistert von diesem Rad:





"Ich habe mein (fast) perfektes Reiserad gefunden! Nur "fast", da mir die regelmäßig durchgebremsten Felgen
(ca. alle 10000km) im Allwetterbetrieb doch langsam auf die Nerven gehen.
Scheibenbremsaufnahme gibt es ja leider nicht am LHT.
Ceramicfelgen stehen aber bereit."

Viele Grüße Johannes


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#715623 - 26.04.11 11:08 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Peterchen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Ok, versprochen. Bilder kommen. Plus Bilder von dem Norwid, das wirklich sehr sehr sehr sehr hübsch ist.
how to become immortal: Follow this advice and read it tomorrow.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 10 von 108  < 1 2 ... 8 9 10 11 12 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de