Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (jr1, Wiinzling, Thomas S, Felgenquäler, Uli aus dem Saarland, iassu, veloträumer, 11111, 2 unsichtbar), 22 Gäste und 240 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88872 Themen
1359288 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 23 von 108  < 1 2 ... 21 22 23 24 25 ... 107 108 >
Themenoptionen
#754206 - 03.09.11 18:47 Re: UR 4: Nicht günstig aber gut... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Bei so einem Hobel mit der Sschaltleitungsführung untenb rum muss die Frage nach der Schaltansteuerung kommen.
(Hoffentlich nicht intern)
Wieso gibt es eigentlich auch hier meistens nur Fotos von der rechten Seite?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#754212 - 03.09.11 19:12 Re: UR 4: Nicht günstig aber gut... [Re: Falk]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Bei diesem Hobel ist die Schaltansteuerung extern, soviel ist sicher.





Keine Ahnung, warum die Räder meistens von rechts abgelichtet werden, es liegt jedenfalls nicht an mir.

In diesem Fall bin ich froh, dass es überhaupt zu einer Präsentation gekommen ist.
Jetzt sogar von links, als hätte es Thomas schon geahnt. schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#754216 - 03.09.11 19:22 Re: UR 4: Nicht günstig aber gut... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Ah, jetzt, ja.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #754328 - 04.09.11 16:58 Re: UR 4: Nicht günstig aber gut... [Re: Falk]
baschdl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 267
In Antwort auf: falk

Wieso gibt es eigentlich auch hier meistens nur Fotos von der rechten Seite?


Links absteigen, rechts anlehnen. Außerdem sind die Häuser auf der genutzten Straßenseite meistens rechts.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #754333 - 04.09.11 17:12 Re: UR 4: Nicht günstig aber gut... [Re: baschdl]
CowZ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Ich vermute:

Zum einen kann man dann die Schaltung besser sehen, die ist ja meist rechts, andererseits fährt der Betrachter dann mit dem Rad in die Ferne und hat nicht das Gefühl, das Rad würde einem entgegen fahren.

Gruß
Lasse
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #754336 - 04.09.11 17:54 Re: UR 4: Nicht günstig aber gut... [Re: CowZ]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: CowZ
Ich vermute:

Zum einen kann man dann die Schaltung besser sehen, die ist ja meist rechts, andererseits fährt der Betrachter dann mit dem Rad in die Ferne und hat nicht das Gefühl, das Rad würde einem entgegen fahren.

Gruß
Lasse


Kettenschaltung und Ansteuerung vieler Nabenschaltungen sind auf der rechten Seite und vor allem: der Antrieb ist auf der rechten Seite. (Teilweise Ausnahme: Tandem)
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#754352 - 04.09.11 19:18 UR 4: Mein Sherpa... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Es begann während der Anfahrt zu seinem Auslandstudiums,
unterwegs hatte er mit englischen Radlern Bekanntschaft geschlossen,
und die Gelegenheit, ein paar Runden auf dem Sherpa zu drehen. Ein paar Jahre später:





"Als ich und mein Bankkonto den Entschluss gefasst hatten, ein 26"-Rad aufzubauen, bin ich nach einigen Testfahrten
(Patria, Pedalpower, Hardo Wagner) sehr schnell wieder bei Thorn gelandet. Hierauf habe ich mich einfach am wohlsten gefühlt."





"Das Konzept, für jede Rahmengröße auch unterschiedliche Oberrohrlängen anzubieten, finde ich einfach überzeugend. Bis das Rad dann stand,
hat es noch ein bisschen gedauert, weil ich immer mal auf günstige oder gebrauchte Teile gewartet hab. So ist es denn auch ein halbes Forums-Rad geworden."


.....


"Die Antriebs-Komponenten sind Deore-LX-XT, geschaltet wird 1 x 8 plus Rettungsring, der per Rahmenschalthebel angesteuert werden kann. Ausgefallene Teile sind nicht dran."





"Die große Tour steht meinem Sherpa noch bevor, einstweilen fühlt es sich aber auch in Polen, Tschechien und dem Berliner Umland sehr wohl."

Viele Grüße von Bastian ("Ziegenpeter")


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#754369 - 04.09.11 20:18 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: dogfish]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Hallo Bastian,
klasse finde ich den "Rettungsring", der per Rahmenschalthebel (und dann auch noch ein Campa!!) angesteuert wird, aber auch sonst ein prima Rad.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7

Geändert von wattkopfradler (04.09.11 20:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#754404 - 04.09.11 21:51 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: dogfish]
Ziegenpeter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 305
Vielen Dank für die Präsentation, Mario!

@Armin: Der Campa-Hebel ist eine edle Spende von Lothar ("rayno"), über die ich mich jeden Tag freue...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #754445 - 04.09.11 23:33 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: Ziegenpeter]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Rayno hat mir auch mal eine Koga Gabel spendiert. (Hab´s natürlich nicht vergessen zwinker )
Dir Lothar auf diesem Wege noch viele Grüße und viel Spaß bei deiner C2C-Tour in den USA
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#754449 - 04.09.11 23:47 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: Ziegenpeter]
reyk26
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
welche Breite haben denn die Reifen...?

Gruss
Nach oben   Versenden Drucken
#754451 - 04.09.11 23:50 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: wattkopfradler]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Apropos Gabel, also jene von Bastians Sherpa. schmunzel





"Vielleicht fällt mir ("Ziegenpeter") noch was ein,
wie ich den Dynamohalter an der Gabel
sinnvoll nutzen kann."
Nach oben   Versenden Drucken
#754478 - 05.09.11 09:31 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: reyk26]
Ziegenpeter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 305
Das sind 50er - "geerbt" übrigens von DemKohl.
Mittlerweile finde ich sie eigentlich zu breit, aber was montiert ist, wird auch runtergefahren...
Nach oben   Versenden Drucken
#754623 - 05.09.11 21:35 Re: UR 4: Mein Sherpa... [Re: dogfish]
cannon
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 29
In Antwort auf: dogfish
Apropos Gabel, also jene von Bastians Sherpa. schmunzel


"Vielleicht fällt mir ("Ziegenpeter") noch was ein,
wie ich den Dynamohalter an der Gabel
sinnvoll nutzen kann."


Tachosensor?

Siegfried
Nach oben   Versenden Drucken
#755664 - 09.09.11 21:48 UR 4: Von Rabeneick zu Ferrari [Re: dogfish]
AndiB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Hallo zusammen,

nachdem ich mich vor ein paar Wochen hier angemeldet habe,
möchte ich zur Begrüßung das Fahrrad vorstellen, welches mich treu
die meisten meiner Radreisen getragen hat und mit dem ich (wahrscheinlich)
auch insgesamt mehr Kilometer zurückgelegt habe, als mit jedem anderen meiner Räder.





Seine Geschichte beginnt im Herbst 1998, als ich loszog, um von Geburtstags- und anderem gesparten Geld
mein erstes Neurad zu kaufen. Obwohl ich schon damals relativ viel fuhr, hatte ich keine Ahnung von der Materie
u. nur unklare Vorstellungen, die in Richtung robustes, alltagstaugliches Trekkingrad gingen. Damals galt ein Händler
im Bekanntenkreis als "Geheimtipp", ich glaube, es galt als Qualitätsmerkmal, dass die Räder dort "selbstgebaut" waren.

In meinem Fall hieß das, an einen recht ordentlichen Rabeneick-Rahmen (Stahl, gemufft) eine Menge Billigkomponenten zu schrauben.
Nach viel zu kurzer Bedenkzeit (eine Probefahrt auf dem Hof) erstand ich das Endprodukt für, wenn ich mich recht erinnere, damalige 700 Mark.
Zur Qualität nur soviel, das Hinterrad landete wegen Lagerschadens in der Nabe auf dem Schrott, noch bevor die Felge irgendwelche Probleme machte.

Wie dem auch sei, ich war froh, ein neues Rad zu haben und machte bald darauf meine ersten eigenen Reisen auf diversen, eher kürzeren Strecken in Deutschland.





Die Versorgung mit Verschleißteilen war später, dank des Angebots an Billigteilen (Kurbeln mit genieteten Kettenblättern, etc.) und wachsender eigener Schrauberfähigkeiten,
gut mit meinem Schüler-/Studentenbudget verträglich. Nur eins verstand ich nicht: Woher kamen die Rückenschmerzen, die mich immer wieder nach längeren Touren plagten?

Im Sommer 2007 schließlich (inzwischen war ich des Studiums wegen umgezogen), einen Tag vor einer geplanten Kurzreise, bemerkte ich auf dem Weg zur Arbeit
ein seltsames Hin- und Herschwingen des Hinterrads: Die Kettenstrebe war, kurz vor dem Ausfallende, gebrochen. In der Hoffnung, dass noch Garantie
auf dem Rahmen sein könnte (wie naiv bei dieser Preisklasse!) brachte ich das Rad zum Händler, der diese Hoffnung natürlich enttäuschte,
mir aber ein ordentlich ausgestattetes Gebrauchtrad (Heidemann mit 90er-Jahre-LX-Komponenten) für 100 Euro anbieten konnte.

Während ich, dem Zufall sei Dank, mit dem Heidemann die Vorzüge eines ergonomisch passenden Fahrrads erfahren konnte,
schweißte mein Vater den Rabeneick-Rahmen zunächst selbst, ließ ihn schweißen, nachdem es nicht gehalten hatte,
und lackierte ihn auf meinen Wunsch hin Ferrari-Rot, mit Drucker und Kunststoffspray entstand das Logo dazu.





Der "Ferrari" stand eine Weile als Besucherrad bei meiner Großmutter am Heimatort, bevor ich ihn mitnahm
mit dem Ziel, ihn mit Komponenten des Heidemann aufzurüsten, was an der antiquierten Hinterbauweite von 126mm scheiterte.

Die letzte Wiedergeburt erfolgte dieses Frühjahr, nachdem ein ansonsten glimpflich verlaufener Verkehrsunfall dem Heidemann die Gabel verbogen hatte.
Zwar beschloss ich schnell, mir endlich ein hochwertiges Neurad zuzulegen, aber mit einer Lieferung vor dem Familienurlaub auf dem Mainradweg war nicht zu rechnen.





Also musste der "Ferrari" ran! Inzwischen hatte ich den Multifunktionslenker durch einen Riser-Lenker ersetzt. Außerdem wusste ich endlich, warum das Rad unbequem war:
Hat es doch satte 3cm weniger Oberrohrlänge, als für meine ergonomischen Bedürfnisse erforderlich. Also längeren Vorbau dran, Lowrider, um die Rolle als Familienlastesel
voll ausfüllen zu können, und fertig war ein inzwischen recht ordentliches Reiserad. Seitdem das Falcon da ist, steht der Ferrari wieder ungenutzt rum. Trotz aller Nachteile...





hänge ich an dem Rad und würde gerne einen Weg finden, seine ergonomischen und technischen Eigenheiten in den Griff zu kriegen.

Beste Grüße und - für alle die bis hier durchgehalten haben - danke für eure Aufmerksamkeit. schmunzel

Andreas


Geändert von HvS (10.09.11 22:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#755670 - 09.09.11 22:05 Re: UR 4: Von Rabeneick zu Ferrari [Re: AndiB]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2806
Deine Erfahrungen mit dem Falcon würden mich mal interessieren. Speziell mit Beladung.

Dass Du deinen Ferrari nicht hergeben willst, verstehe ich aber nur allzu gut. Ich hab' hier auch noch einen KTM-Trekker von 1990, der eigentlich noch völlig in Ordnung ist, den ich aber auch wegen zu kurzem Oberrohr kaum noch fahre. Aber hergeben würde ich es auch nicht, nach allem, was das Rad mit mir mitgemacht hat. schmunzel

Viele Grüße,

hawiro

Geändert von hawiro (09.09.11 22:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#755681 - 09.09.11 22:47 Re: UR 4: Von Rabeneick zu Ferrari [Re: hawiro]
AndiB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Mit dem Falcon habe ich noch keine Reise unternommen, den Wochenendeinkauf (zwei volle Backroller auf Tubus Logo, etwas über 20kg) verkraftet es aber gut. Als Vergleich kenne ich aber nur Räder, die schon aufgrund weicher Gepäckträger beladen abenteuerlich zu fahren waren. Ansonsten schätze ich am Falcon, dass es gleichzeitig stabil geradeaus läuft und trotzdem sehr wendig ist - der Ferrari dagegen schafft es, in der Lenkung instabil und träge zu sein.

Viele Grüße und gute Nacht,

Andreas

Geändert von AndiB (09.09.11 22:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#755927 - 11.09.11 16:50 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
schwinki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
Ich bin zwar nicht sehr aktiv in diesem Forum, dennoch lese ich sehr viele Beiträge und habe einiges an Inspiration bekommen. Nun poste ich dann doch mal etwas und präsentiere mein "neues" sportliches Reiserad. Das Rad habe ich für wenig Geld gebraucht gekauft. Rahmen habe ich pulvern lassen, alle Einzelteile gecheckt und gereinigt, einen Gepäckträger angebaut und einen neuen Vorbau für eine bequemere Sitzposition bei längeren Fahrten. So sieht also mein neues Gefährt aus:


















Vg, schwinki
Nach oben   Versenden Drucken
#755931 - 11.09.11 17:07 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: schwinki]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5041
Hey, schönes Rad. Welcher RAL-Ton ist das genau?
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#755938 - 11.09.11 17:21 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: DebrisFlow]
schwinki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
In Antwort auf: DebrisFlow
Hey, schönes Rad. Welcher RAL-Ton ist das genau?


RAL 1028 - melonengelb
Nach oben   Versenden Drucken
#755941 - 11.09.11 17:24 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: DebrisFlow]
superaxel
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2689
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Sieht aus wie RAL 1006 - Maisgelb.

Axel
Hier nur privat. Glückauf!
Nach oben   Versenden Drucken
#756461 - 13.09.11 11:26 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: schwinki]
pils
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Schönes Rad!
Sehe ich das richtig? Ist der Gepäckträger nur an einer Strebe befestigt? Funktioniert das? Und war die Schnalle zur Befestigung dabei oder musste diese extra gekauft werden?
Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#756521 - 13.09.11 13:18 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: pils]
Bikerrudy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 281
In Antwort auf: pils
Schönes Rad!
Sehe ich das richtig? Ist der Gepäckträger nur an einer Strebe befestigt? Funktioniert das? Und war die Schnalle zur Befestigung dabei oder musste diese extra gekauft werden?
Gruß

Das sieht so aus wie an nur einer Schelle aber ob das gut ist mit etwas Beladung ich weis nicht?
Gruß Rudy
http://reisesehnsucht.de.to
Das wichtige im Leben ist für relativ wenig Geld zu haben nur das Unwichtige kostet ein Vermögen
Nach oben   Versenden Drucken
#756576 - 13.09.11 16:30 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Bikerrudy]
schwinki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
In Antwort auf: Bikerrudy
In Antwort auf: pils
Schönes Rad!
Sehe ich das richtig? Ist der Gepäckträger nur an einer Strebe befestigt? Funktioniert das? Und war die Schnalle zur Befestigung dabei oder musste diese extra gekauft werden?
Gruß

Das sieht so aus wie an nur einer Schelle aber ob das gut ist mit etwas Beladung ich weis nicht?
Gruß Rudy


Ja der Gepäckträger ist nur mit dieser einen Strebe befestigt. Die Schelle hatte ich separat gekauft. Im Prinzip wird mit der Befestigung ja nur verhindert, dass der Gepäckträger nicht nach hinten weg klappt. Die dicken schwarzen Streben des Gepäckträgers senkecht nach unten tragen ja die Last. Bisher keine Probleme.

s.
Nach oben   Versenden Drucken
#756616 - 13.09.11 18:13 Mein Surly Long Haul Trucker [Re: dogfish]
Nordisch
Nicht registriert
Rahmen: Surly LHT 26 Zoll

Steuersatz: Ritchey Pro. Vorbau: Procraft.
Lenker: Salsa Bell Lap. Sattelstütze: Ritchey Comp.





Sattel: Specialized Avantar (vorläufig). Bremshebel: Tektro für V-Brake. Bremsen: Deore mit Koolstop. Schalthebel: Dura Ace. Schaltwerk: Deore LX.
Umwerfer: Tiagra. Kurbel/Innenlager: Shimano 105 HT 2, 50 39 24. Kassette: Shimano SLX 11-34 9fach. Kette: Shimano 105. Pedale: Time Atac Alium.
Felgen: Rigida Big Bull. Naben: Shimano XT 760 und LX Nady. Speichen vorn: Sapim Race 2x. Speichen hinten rechts: Sapim Strong, links Sapim Race 3x.





Reifen: Conti Top Contact 50 mm/ Conti Contact 47mm. Schläuche: Schwalbe, die leichten/dünnen. Gepäckträger/Lowrider: Tubus Logo/Tara. Schutzbleche: SKS Chromplastics.





Beleuchtung vorn: Bumm Cyo 60 Lux. Beleuchtung hinten: Bumm ?




Geändert von HvS (15.09.11 17:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#756626 - 13.09.11 18:38 UR 4: Dein Surly Long Haul Trucker [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Bevor es Falk sieht, es fehlt das Bild von links. schmunzel

Abgesehen davon sind zwei Aufnahmen etwas zu groß geraten, in der Breite haben wir uns inzwischen auf maximal 1024 Pixel geeinigt.
Kein Problem, wenn du mir die Bilder per E-Mail schicken würdest, bitte auch eins von der anderen Seite.
Dann aber in der höchsten Auflösung, die zur Verfügung steht (JPG-Format).

Gruß Mario

Geändert von dogfish (13.09.11 18:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#756636 - 13.09.11 19:01 Re: UR 4: Dein Surly Long Haul Trucker [Re: dogfish]
Nordisch
Nicht registriert
Hallo Mario,


du kannst die Bilder aus dem Inet nehmen.
Größer kann ich sie kurzfristig nicht laden.
Dauert so schon ewig mit einer 384 down und 64 kbit up Leitung.

Grüße
Andreas

PS

@ Falk

Was sieht man auf der linken Seite, was man rechts nicht sieht? wirr


Dabei habe ich schon auf Ventil- und Kurbelstellung geachtet. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#756671 - 13.09.11 21:20 Re: UR 4: Dein Surly Long Haul Trucker [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Bei Deinem Hobel wahrscheinlich nichts. Bei etwas neuzeitlicheren die Schaltansteuerung und die Bremsen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#756712 - 13.09.11 22:22 Re: UR 4: Dein Surly Long Haul Trucker [Re: Falk]
Klaus1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 748
Unterwegs in Deutschland

AUA lach
Grüße aus der Toscana Deutschlands

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#756782 - 14.09.11 10:18 Re: UR 4: Dein Surly Long Haul Trucker [Re: Falk]
Nordisch
Nicht registriert
Alles klar! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 23 von 108  < 1 2 ... 21 22 23 24 25 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de