Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Maico, Dennis_3, rifi, Paarios, 1 unsichtbar), 176 Gäste und 448 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27990 Mitglieder
94057 Themen
1462077 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2976 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#757406 - 16.09.11 19:31 Re: Hoher Ketten-/Ritzelverschleiß [Re: nöffö]
mekong
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 143
Fahrt ihr schon oder messt ihr noch? verwirrt

Den Zustand der Kette bei einem Rohloffrad halte ich nicht für besonders beobachtenswert. Vor einer großen Tour kommt eine neue drauf und gut ist.
Das ist doch DER Vorteil dieser Nabe (in meinen Augen).

Geändert von mekong (16.09.11 19:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#757428 - 16.09.11 20:56 Re: Hoher Ketten-/Ritzelverschleiß [Re: mekong]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

In Antwort auf: mekong
Den Zustand der Kette bei einem Rohloffrad halte ich nicht für besonders beobachtenswert.


Also in Bezug auf die Schaltqualität bei der Rohloff gegenüber der Kettenschaltung hast du recht. Da kann man die Kette vernachlässigen.
Aber im Ganzen würde ich sagen, sollte man den Zusatnd bei der Nabenschaltung auch im Auge behalten, da bei einer verschlissenen (gelängten) Kette sich auch die Ritzel schneller verschleißen und am Ende ein Komplettaustauch nötig ist, den man bei häufigerem Ketten-Wechsel vllt. etwas hinauszögern kann.

Ich hatte mal von jemanden gelesen, weiß nur nicht mehr wo, das er alle 2000km die Ketten im Wechsel fährt bis sie verschlissen sind. Ist vllt. auch ne Methode den Verschleiß an den Ritzeln hinasuzuzögern.
Nach oben   Versenden Drucken
#757447 - 16.09.11 21:39 Re: Hoher Ketten-/Ritzelverschleiß [Re: sebael]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: sebael

Ich hatte mal von jemanden gelesen, weiß nur nicht mehr wo, das er alle 2000km die Ketten im Wechsel fährt bis sie verschlissen sind. Ist vllt. auch ne Methode den Verschleiß an den Ritzeln hinasuzuzögern.

Wenn man gerne Ketten wechselt...
Ist eine der Arbeiten die ich am allerwenigsten machen möchte.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #757463 - 16.09.11 22:08 Re: Hoher Ketten-/Ritzelverschleiß [Re: HyS]
lezzet
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Och mit Handschuhen hält sich die Sauerei in Grenzen. Aber alle 2.000 km wäre mir auch zu viel des Guten... zwinker

Geändert von lezzet (16.09.11 22:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#757493 - 16.09.11 23:32 Re: Hoher Ketten-/Ritzelverschleiß [Re: sebael]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Zitat:
Aber im Ganzen würde ich sagen, sollte man den Zusatnd bei der Nabenschaltung auch im Auge behalten, da bei einer verschlissenen (gelängten) Kette sich auch die Ritzel schneller verschleißen und am Ende ein Komplettaustauch nötig ist, den man bei häufigerem Ketten-Wechsel vllt. etwas hinauszögern kann.

Allzusehr lohnt sich das nicht. Periodisches Durchtauschen von mehreren Ketten macht vor allem Arbeit und bringt dreckige Pfoten. Dass die weiteren Ketten irgendwo hinmüssen und dass Du sie eindeutig kennzeichnen musst, kommt noch dazu. Den richtigen Wechselzeitpunkt abpassen ist auch nicht so einfach. Regen und allgemein Winterbedingungen setzen den Ketten stärker zu. Ich habe den Versuch beizeiten sein lassen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#759615 - 25.09.11 23:52 Re: Hoher Ketten-/Ritzelverschleiß [Re: mekong]
herbai
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 196
In Antwort auf: mekong
Kette von straff, bis sie runterfliegt. Dann wieder straff


Mit straff gespannter Kette (meinst Du das wirklich?) habe ich die schlechtesten Erfahrungen. So war die Erstausrüstungskette (billige SRAM) nach 800 km hinüber.

In Antwort auf: mekong
entsetzt
Mir erscheint der Verschleiß auch recht hoch. Da müssen individuelle Gründe vorliegen.


Ja, vielleicht mache ich da tatsächlich einen Fehler. Wenn die neue Kette erst mal drauf ist, spanne ich sie nie mehr nach. Gegen Ende hängt sie dann schon ganz schön durch. Verschleißt eine zu lockere Kette besonders schnell?

Gruß Herbert
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de