Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (irg, Carlson, K.Racho, Robbsn, Uli aus dem Saarland, naero, silbermöwe, jmages, 7 unsichtbar), 51 Gäste und 214 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359085 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 38 von 108  < 1 2 ... 36 37 38 39 40 ... 107 108 >
Themenoptionen
#826774 - 12.05.12 08:26 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Tobi74]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 359
In Antwort auf: Tobi74





kauf dir nochmal das , das und das zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#826990 - 13.05.12 01:28 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: trecka.de]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
Hm, bis auf das Werkzeug brauch man das und das doch nur wenn die gelieferte Zuglänge nicht passt oder stört. zwinker Vor allem kann man den zug wenn er nicht gekürzt wird wieder vollständig zurückziehen, wichtig wen der Vorbau noch nicht endgültig ist. Bei Rennlenker bedeutet 2cm tiefer auch das Kürzen der Hüllen.

Aber der Aufkleber am Umwerfer ist wirklich über. zwinker

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#828389 - 20.05.12 18:08 Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: thomas-b]
papa deluxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Hallo zusammen,

nach einiger Bastelei mit div. Rädern (Surly LHT, Salsa Fargo) habe ich mir nun ein neues Reiserad basteln lassen. Und da ich irgendwie nicht der Norm entspreche, wurde es ein Rad mit Maßrahmen.

Gebaut hat es die Fa. MI:Tech in Schalksmühle nach meinen Maßen und spezifischen Wünschen. Es gibt wohl verschiedene Meinungen bzw. Erfahrungen, was die Qualität von MI:Tech - Rahmen angeht, aber ich kann mich bisher nicht beschweren. Und da ich 5 Jahre Garantie auf den Rahmen habe, mache ich mir auch keine Gedanken.


Es handelt sich um ein Komplettaufbau auf Basis des Tyke T1 Trekking - Rahmens. Nach langem Hin und Her habe ich mich für ein "Dormant Anthrazit metallic" entschieden. Konservativ, aber sehr schön:


Der Antrieb sollte diesmal unbedingt per Riemen erfolgen, kombiniert mit der bewährten (und bei dem LHT und Fargo vermissten) Rohloff-Nabe. Als Übersetzung habe ich 55/22 gewählt, was in Kette 42/17 entspricht.


Die Teilung der Sitzstrebe ist sehr unauffällig ...

...und das Ausfallende sehr übersichtlich gestaltet


Sehr genial finde ich den Syntace VRO-Vorbau. Sehr vielfältig einzustellen...


Die Züge sind innenverlegt und sämtliche Schweissnähte verschliffen...




Der Riemen wird per Exzenter gespannt:


Der Antrieb begeistert mich sehr. Nahezu geräuschlos uns keinesfalls gummiartig...

Weitere Ausstattungsdetails: Rahmen mit max. Systemgewicht 160 KG, Laufräder Rigida Andra 210, hinten 36 Speichen, vorne 32 Speichen (DT Comp mit Prolock-Nippeln), NaDy SON 28 Disk, Kurbel Truvativ Stylo 1.1 175mm, Bremsen Avid Elixir CR MAG 180/160mm, Beleuchtung Supernova E3 Pro Terraflux mit Lefty-Halter und E3 Rücklicht, Schutzbleche Curana C-Lite 55mm, Tubus Logo, Cane Creek Thudbuster ST, Brooks B17.

Das Rad passt mir dank Massanfertigung logischerweise sehr gut und es macht sehr viel Spass, damit zu fahren. Die Kombination von Brooks B17 und Thudbuster ST ist sehr komfortabel.
Lediglich das vordere Schutzblech macht mir etwas Kopfzerbrechen. Der Abstand zum Reifen (Schwalbe Marathon Supreme EVO 50mm) ist sehr gering, fast grenzwertig. Aber es gibt keine Möglichkeit, den Abstand zu vergrößern....(ausser vielleicht dünnere Reifen...)
Das Gesamtgewicht beträgt übrigens 15,3 KG.

Grüße
Carsten
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
Nach oben   Versenden Drucken
#828391 - 20.05.12 18:14 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
luckyloser
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 697
Cooles Teil!
wirkt schön stämmig & stimmig.

Wie wird der Riemen eigentlich vorm Abrutschen gehindert? Nur durch seine Vorspannung?

Wofür ist die Teilung der Sitzstrebe?

Für einen Maßrahmen finde ichs doof, das für den Gebackträger keine schöne Lösung gefunden wurde.
Viele Grüße vom nordsüchtigen Holger

Geändert von luckyloser (20.05.12 18:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#828396 - 20.05.12 18:27 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: luckyloser]
M1k3y
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: luckyloser

Gebackträger

Mmmh, GEBÄCKträger grins

Geändert von M1k3y (20.05.12 18:27)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #828398 - 20.05.12 18:29 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: M1k3y]
luckyloser
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 697
jo, 2 Punkte vergessen, aber ich mag das Wort grins
Viele Grüße vom nordsüchtigen Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#828401 - 20.05.12 18:36 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: luckyloser]
Skipper
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34
In Antwort auf: luckyloser

Wofür ist die Teilung der Sitzstrebe?


Um den Riemen zu tauschen zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#828404 - 20.05.12 18:39 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: Skipper]
luckyloser
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 697
Stimmt, Macht Sinn! grins
Wie muss ich mir den Wechsel vorstellen? Flext dann die Sitzstrebe so dolle das ich den da vorbei bekomme?
Oder wie funktioniert das ganze?
Viele Grüße vom nordsüchtigen Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#828406 - 20.05.12 18:46 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: luckyloser]
windundwetter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1721
In Antwort auf: luckyloser
Cooles Teil!
wirkt schön stämmig & stimmig.

Wie wird der Riemen eigentlich vorm Abrutschen gehindert? Nur durch seine Vorspannung?

Wofür ist die Teilung der Sitzstrebe?

Für einen Maßrahmen finde ichs doof, das für den Gebackträger keine schöne Lösung gefunden wurde.


Was meinst Du zum Beispiel mit einer schönen Lösung?

Die Farbe finde ich klasse! Das Rad selbst schaut stimmig aus, gefällt mir.

Was ich überhaupt nicht verstehe, ist, dass bei einem so teuren Rad und zudem einer Maßanfertigung ein solcher Fehler wie die Gabel/Schutzblech-Kombination passiert.

Das würde ich reklamieren. Wenn Du nicht nur kleine Schönwetter-Ausfahrten machst, ist das einfach nicht praktikabel. Ich denke, Du brauchst eine neue Gabel, denn da fehlt min. 1-2 cm Einbauhöhe.
Gruß,
Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
#828409 - 20.05.12 18:54 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: windundwetter]
papa deluxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Der Riemen ist der neue Center-Track Riemen mit dem Steg auf Ritzel und Blatt und Nut im Riemen. Damit wird der Riemen ständig zentriert.

Die Lösung mit dem Ge(b)päckträger finde ich absolut O.K. Nix, was ich bemängeln würde. Alles sitzt, passt und hat noch ein wenig Luft....

Die Gabel ist eine Standard Kinesis-Alugabel. Die Wahl des Schutzbleches habe ich getroffen, weil ich keine SKS-Dinger haben wollte. Das es da evtl. Probleme geben könnte, habe ich nicht bedacht. Ich muss aber auch noch dazu dsagen, dass ich die Streben unten noch ein wenig kürzen will. Damit kann ich das Blech unten noch ein wenig in Richtung Reifen ziehen um oben noch etwas Luft zu bekommen....hat das jetzt jemand verstanden oder ist mein Gefasel nicht zu verstehen bäh

Carsten
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
Nach oben   Versenden Drucken
#828414 - 20.05.12 19:01 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
windundwetter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1721
Doch Carsten, ich versteh´ Dich! schmunzel Ich kenn´ das Problem und habe mich damit auch ´rumschlagen müssen.

Allerdings war es bei mir eine schlichte schwarze Standard-Crmo-Gabel von Rose und ich habe mir den nötigen Platz mit Bohrmaschine und Schleifaufsatz in mühevoller langer Arbeit erkämpft, nachdem es mit dem geringen Abstand zwischen Reifen und SB einfach nicht ging.

Du wirst über diese Verschiebung den notwendigen Platz nicht erreichen. Und mal ehrlich: das Rad ist zu teuer, um an dieser Stelle herum zu murksen. Die einzige Lösung wäre, auf vielleicht 37er Reifen zurück zu gehen. Das dürfte aber nicht zum Konzept des Rades passen.

Ich bleibe dabei: Du brauchst eine neue Gabel mit mehr Einbauhöhe. Bei Alu würde *ich* den nötigen cm nicht wegfräsen.
Gruß,
Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
#828469 - 20.05.12 21:57 Re: Reise-Rad aus (für) 1001 Nacht [Re: MartinSW]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Martin

In Antwort auf: MartinSW
Hut ab vor der handwerklichen Leistung! Gibt es auch eine Auflösung, wofür der 'Stöpsel' auf dem Oberrohr gut ist?




Das ist, wie gesagt, ein Kamerahalter für kleine Kameras. Hatte mittlerweile Zeit, den Kugelkopf nachzukaufen:



Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (20.05.12 22:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#828554 - 21.05.12 11:11 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
haraclicki
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 835
In Antwort auf: papa deluxe
... Ich muss aber auch noch dazu dsagen, dass ich die Streben unten noch ein wenig kürzen will. Damit kann ich das Blech unten noch ein wenig in Richtung Reifen ziehen um oben noch etwas Luft zu bekommen....hat das jetzt jemand verstanden oder ist mein Gefasel nicht zu verstehen


So lala. Das Blech nach unten ziehen ändert nix.

Hat das Rad irgendwelche vorgegebenen Spezifikationen bezüglich der maximalen Reifenbreite?
Denn der Abstand zwischen Gabelholm-Schutzblech-Reifen ist entschieden zu gering und zudem gefährlich (Reifen "ziehen" gar nicht mal so kleine Steine und Ähnliches mit und Matsche sei hier ganz verschwiegen. Wenn sich das Zeug unter dem Gabelholm verkantet, dann ist das mindestens ungünstig).

Das sind hier im Forum meine ersten geäußerten Bedenken...:)
Marcin

Geändert von haraclicki (21.05.12 11:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#828594 - 21.05.12 15:06 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: haraclicki]
papa deluxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Bis 60mm Reifenbreite sind bei dem Tyke T1 möglich. Aber ich vermute mal, dass deine Befürchtung bzgl.eines sich verkantenden Steins o.ä. eher theoretischer Natur ist...

Wesentlich praxisnäher sind da schon die Geräusche der kleinen Steinchen, die sich innen am Schutzblech hocharbeiten.....

Ich muss heute Abend mal messen,welche Einbauhöhe die Gabel hat.

Hat jemand spontan eine Alternative parat (Alu, Disc-only, Systemgewicht 160 KG) ?
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
Nach oben   Versenden Drucken
#828639 - 21.05.12 18:10 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
papa deluxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Ich hab mal die Gabel gemessen: Mitte Achse bis OK Konussitz messe ich 420mm...

Wenn ich aber mal vor dem Messen in die CAD-Zeichnung von MI:Tech geschaut hätte, hätte ich das Maß auch einfach ablesen können... träller



Carsten
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
Nach oben   Versenden Drucken
#828640 - 21.05.12 18:15 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
haraclicki
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 835
In Antwort auf: papa deluxe
Bis 60mm Reifenbreite sind bei dem Tyke T1 möglich.

Nicht mit deiner Gabel. Reklamiere es.

Zitat:
Aber ich vermute mal, dass deine Befürchtung bzgl.eines sich verkantenden Steins o.ä. eher theoretischer Natur ist...


Nö, da ist schlicht zuwenig Platz und die Wahrscheinlichkeit mit dem Unterkiefer zu Bremsen ist gar nicht so klein.
Rein praktisch... schmunzel

Trotzdem ein schönes Rad.
Marcin
Nach oben   Versenden Drucken
#828665 - 21.05.12 19:34 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6117
Kann man in der Achsaufnahme einen Mini Adapter einsetzen, so dass das Maß z.B. auf 430mm kommt?

Gruß Renata
Nach oben   Versenden Drucken
#828679 - 21.05.12 19:59 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: Rennrädle]
papa deluxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Ich wusste gar nicht, dass es so was gibt...

Ich habe mal MI:Tech angeschrieben und förmlich reklamiert. Mal sehen, was Hr. Militzer dazu sagt.

Carsten
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
Nach oben   Versenden Drucken
#829119 - 22.05.12 19:42 Re: Mein neues MI:Tech Tyke T1 ROEX Gates [Re: papa deluxe]
papa deluxe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Es geht doch nix über guten Service.

Hr. Militzer, Chef von MI:Tech, hat in weiser Voraussicht bereits eine andere Gabel geordert. Diese hat eine andere Einbauhöhe und einen größeren Radius am Ende der Standrohre. So kommt das Schutzblech ca. 15mm höher.

Die Gabel wird mir in 3-4 Wochen fertig gepulvert zum Austausch zugeschickt.

Grüße
Carsten
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
Nach oben   Versenden Drucken
#830532 - 27.05.12 02:02 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
Endlich habe ich einnmal ein Rad, das es wert ist um vorgestellt zu werden.
Seit langen suche ich eine Möglichkeit mit einem Fully kürzere Touren mit Übernachtungsgepäck in den Alpen zu machen.
Der Nord-Süd Weitwanderweg sowie der karnische Höhenweg waren die Hauptauslöser für das Rad. Außerdem ist das Socatal auch in meiner Reichweite.





Ich hab mir aus zwei Vierkantrohren einen Lenker gebaut, der eine Ortliebtasche tragen kann. Dabei hab ich eine Mischung aus Schutzgasschweißungen und Messing-Hartlötungen verwendet, um mit schlechten Schweißnähten den Lenker nicht zu beschädigen.


Ich habe mich deshalb entschlossen, das Rad vorzustellen, da es überraschend gute Fahreigenschaften aufweist:

Die Balance bergab wird durch den recht leicht bepackten Sattelstützengepäcksträger aufrecht erhalten.
Natürlich muss man jetzt den Lenker ständig halten, und steile Anstiege verlangen etwas an Armmuskelkraft. Allgemein muss man mehr den Lenker einsetzen, um das Gleichgewicht bei niedrigen Geschwindigkeiten zu halten.
Bergab hab ich das Rad auf einen Mix aus allen möglichen Pfaden ausprobiert, und hatte gleich viel Spass wie ohne Gepäck. Die Geschwindigkeit war dabei etwa gleich. Ich fahre viel schneller als für den Fahrradtyp üblich bergab.



Beim Fahrrad selbst sind vielleicht die selbst eingespeichten Scheibenbremsräder interessant, bei denen trotz alter gebrauchter Speichen bei 4 Monaten sehr heftigen Einsatz noch keine Speiche gebrochen ist. Allerdings hab ich recht oft nachgespannt und nachkontrolliert, da sich die Speichen erst an ihre neue Position fügen mussten.
Die vordere Felge ist eine verschlissene Felgenbremsfelge, es war eine Mischung aus Neugier und Geiz, die mich bewogen hat, sie einzubauen. zwinker

Die Gabel dürfte ein recht haltbares Teil sein. Der Vorbesitzer hat sie in den 8 Jahren nie gewartet, und trotzdem hat sie keine Verschleisszeichen, während Originaldämpfer und Schwingenlager schon von mir ausgetauscht wurden.

Erwähnenswert ist noch der selbstgeschnitzte Scheibenbremsadapter:

Hab mich etwas gewundert, dass ich die Bohrungen passgenau hinbekommen habe.
Keine Angst, der Adapter ist aus 3mm Stahl.
Ich dachte mir, wenn ich schon einen Adapter baue, dann für die größte Bremsscheibe die man bekommt. Dadurch bremst auch die 12 Jahre alte Magura Louise Scheibenbremse recht ordentlich.

Wovon ich derzeit liebäugle ist die Selbstanfertigung einer neuen Hinterbauschwinge, um den Federweg hinten zu erhöhen.
Nach oben   Versenden Drucken
#834941 - 09.06.12 16:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: estate]
Symen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 127
So, mein Fahrrad ist seit gestern erstmal "fertig" umgebaut.

Gerne stelle ich es vor:

Es ist ein MTB Cycletech welches ich Ende April für günstige 150 Schweizer Franken auf einer Velobörse erstanden habe.

Kurz die Daten:
Alurahmen, 58cm RH
Bj ca. Anfang 90er (den Komponenten nach)
3x7 Deore LX/DX mit Biopace in gutem Zustand
Cantilever-Bremsen

So sah es nach einigen kleinen Veränderungen im Mai aus:



- Avid Single Digit 7
- neue Lenker
- Tubus Logo und Brooks vom alten Fahrrad


ca. 650 Euro später und ein paar Stunden in der Werkstatt:










Also was ist dazu gekommen?

- neuer Laufradsatz VR: Son 28 mit Sputnik-Felge HR: XT-Nabe mit Sputnik-Felge
- Marathon Dureme in 2,0x26
- Edelux und Toplight Flat
- SKS Bluemels in 53mm (passen gut über die 47mm breiten Duremes)
- Ergon Biokork (hoffe auf einen angenehmen griff)
- 1,5l Flaschenhalter
- diverse kleine Sachen

Man beachte den Lederspitzschutz, den ich mir aus einem altem Glockenband von unseren Kühen gebastelt habe schmunzel Nicht gerade der Schönste, aber ich hoffe dadurch die Lebensdauer vom Antrieb etwas zu erhöhen.

Insgesamt bin ich mit dem Fahrrad sehr zufrieden. Es ist nun absolut alltags und reisetauglich und mir gefällt die Mischung aus alt und neu.




Geändert von Symen (09.06.12 16:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#834960 - 09.06.12 17:59 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Symen]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Symen

In Antwort auf: Symen

Man beachte den Lederspitzschutz, den ich mir aus einem altem Glockenband von unseren Kühen gebastelt habe schmunzel


Jau, der ist echt cool, da koennen die Berthoud-Dinger nicht mithalten !

Viel Spass mit dem Bike!
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#834987 - 09.06.12 20:12 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: estate]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Hallo Estate,
ich schätze es ja wenn jemand sich Gedanken über sein Rad macht und selbst daran herumbastelt.
Mit deinem Lenker würde ich aber ehrlich gesagt nicht fahren wollen. Die Angst um einen Bruch an den Schweißstellen würde mir den Fahrspaß an jedem Schlagloch gründlich vermiesen. Ich würde mir das echt nochmal durch den Kopf gehen lassen, ob du das Risiko wirklich auf dich nehmen willst.
Bei deinem Bremsadapter hätte ich bezüglich der Festigkeit weniger bedenken, obwohl, am Biegeradius (du hast das Blech doch gebogen, oder?) könnte durch Kaltverformung eine Sprödigkeit des Materials auftreten.
Aber auf jeden Fall hätte eine Bergradigung der Kanten mit einer Feile sicher die Optik erhöht, denn schließlich fährt das Auge ja mit.
War vielleicht ein bischen hart die Kritik, aber schließlich geht es auch um deine Gesundheit.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#834991 - 09.06.12 20:25 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: wattkopfradler]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
In Antwort auf: wattkopfradler

Die Angst um einen Bruch an den Schweißstellen würde mir den Fahrspaß an jedem Schlagloch gründlich vermiesen.

Ui, wenn du wüsstest, was ich mit dem Rad zu Pfingsten alles gemacht habe...

Bei einem Sprung mit Gepäck habe ich sogar die Federgabel das erste Mal zum Durchschlagen gebracht.

Schlechtes Gewissen hatte ich keines, da ich die Halterung zum Test mit voller Kraft mit beiden Händen nicht verbiegen konnte.


In Antwort auf: wattkopfradler

(du hast das Blech doch gebogen, oder?)

Nein, dass Stück habe ich aus einem alten Wäscheleinenmasten rausgeschnitten.

Zitat:
... denn schließlich fährt das Auge ja mit.

Also bei mir nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#835857 - 12.06.12 15:58 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Symen]
nairam23
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 352
Hi Symen,

cooles Rad, gefällt mir sehr gut! Besonders gelungen finde ich die Idee mit den Bagaboo-Straps. Die fahre ich ebenso an meinem Reiserad (sieht man nicht oft). Hat den Vorteil das man jegliches Schuhwerk benutzen kann. Vorher hatte ich Körbchen, da musste der ein oder andere Schuh, größenbedingt, passen.

Gruss
Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#836867 - 15.06.12 18:50 Hardo Wagner [Re: dogfish]
Thilo_H
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo liebe Radfreunde,

jetzt verfolge ich seit gut 1 Jahr die interessanten Beiträge in diesem Forum, vor allem die "UR" Beiträge. Jetzt bin ich stolz, euch mein neues Lieblingsrad zu zeigen. wein
Viele Ideen und Beiträge aus diesem Forum sind in das Fahrrad eingeflossen. Ein pauschales Dankeschön an alle dafür zwinker

Auf die Marke Hardo Wagner bin ich erst durch dieses Forum gestoßen. Nach kurzer Recherche stellte ich fest, dass die Firma Ferrotec in Braunschweig ist, wo ich zur Zeit wohne. Welch ein glücklicher Zufall schmunzel
Die Beratung war wirklich fantastisch individuell. Ich konnte ausführlich probefahren und Herr Pfeiffer hat sich sehr viel Zeit genommen, mit mir jede Komponente durchzusprechen und so das Rad auf meine Bedürfnisse anzupassen.
Momentan ist noch ein verstellbarer Vorbau eingebaut, der durch einen festen ersetzt wird, sobal ich meine Idealposition gefunden habe. Momentan sieht es noch etwas nach "Heimtainer" aus, wie ein Freund spöttisch bemerkte.

Die meisten von euch werden die meisten Komponenten auf den ersten Blick erkennen.
Falls ihr Fragen habt oder mehr Fotos sehen wollt, schickt mir gern eine PM.

Bisher habe ich 500 km mit dem Rad absolviert und bin sehr glücklich damit verliebt
Ende Juli werde ich die erste größere Tour mit diesem Rad machen und 2 Freunde, die über 1 Jahr unterwegs sind, von Bogotá bis Quito begleiten.

Genug geschrieben, jetzt zu den Fotos:


Gesamtaufnahme. Bei der Rahmenfarbe habe ich lange überlegt. Erst wollte ich ein dunkles grün, habe ich letztendlich aber doch für schwarzblau (RAL 5004) entschieden, womit ich sehr zufrieden bin.


Froschperspektive


Mein Arbeitsplatz mit meinem ersten Rennlenker. Die Entscheidung habe ich nicht bereut. Meinen geliebten Brooks-Sattel habe ich von meinem alten Trekkingrad mitgenommen. Nach 5.000 km ist er so richtig bequem.


Rohloff-Rennlenker-Drehschalter von Mittelmeyer


Idee hier aus dem Forum aufgenommen: zusätzlich eingelötete Platte um z.B. Zeltstangen oder einen Stock gegen Hunde an Sattelrohr zu befestigen.


Hier kommt die Rahmenfarbe gut zur Geltung.


Ich im Spiegel
Nach oben   Versenden Drucken
#836967 - 16.06.12 06:49 Re: Hardo Wagner [Re: Thilo_H]
Bikerrudy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Das ist das Beste was ich seit langen gesehen habe. Darf ich einmal fragen wie der Gesamtpreis lautet?
Ich wünsche dir damit jedenfalls viele schöne Stunden und Kilometer auf deinen Traum Rad.
http://reisesehnsucht.de.to
Das wichtige im Leben ist für relativ wenig Geld zu haben nur das Unwichtige kostet ein Vermögen
Nach oben   Versenden Drucken
#836972 - 16.06.12 08:15 Re: Hardo Wagner [Re: Thilo_H]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Ein Musterbeispiel für die Verbindung von Kompetenz und Enthusiasmus. Ein echtes Sahnestück, ein Rad mit Stil und Klasse. Mein Glückwunsch auch dafür, dass Du Dich für einen Rennlenker entschieden hast. Alles Gute für Deine Südamerikareise. Ich hoffe, Du wirst uns nach Deiner Rückkehr ein paar Erfahrungen und Eindrücke posten.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#836978 - 16.06.12 09:16 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Symen]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Hallo,
das Rad würde ich niemals als Reiserad nehmen, da diese alten Alurahmen konstruiert sind wie Stahlrahmen und bei Belastung früher reihenweise gebrochen sind.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#837010 - 16.06.12 10:52 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: HyS]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: HvS
Hallo,
das Rad würde ich niemals als Reiserad nehmen, da diese alten Alurahmen konstruiert sind wie Stahlrahmen und bei Belastung früher reihenweise gebrochen sind.


Definiere Belastung. Reiserad heißt ja nicht automatisch "Schwerlastabteilung". zwinker

Selbst ein Rennrad mit Leichtgepäck kann als Reiserad sehr gut tauglich sein. Je nach Vorlieben des Fahrers. Wenn ich mir da so manche Randonneure anschaue, die quer durch Europa touren ... die sind oft auch nicht nur mit Kreditkarte unterwegs.
Die dürften mit ihrem teilweise Uralt-Leichtmaterial nie irgendwo ankommen. zwinker

Blöd ist eigentlich nur, dass man bei Material aus zweiter Hand eben nicht weiß, was es schon aushalten mußte.

Ansonsten gefällt mir das Rad - mal so etwas anders zusammengestellt.
Mir gefallen solche Individualaufbauten. Ist doch ganz interessant zu sehen, was dabei so rauskommen kann.
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 38 von 108  < 1 2 ... 36 37 38 39 40 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de