Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 23 Gäste und 629 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28937 Mitglieder
96673 Themen
1514879 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2469 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 77
Juergen 76
Gravelbiker_Berlin 63
Hansflo 52
Uwe Radholz 40
Seite 16 von 18  < 1 2 14 15 16 17 18 >
Themenoptionen
#1031966 - 10.04.14 11:58 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.516
In Antwort auf: Sickgirl
Ich sehe da keinen großen Unterschied ob ich einer gefärbten Linie auf dem Bildschirm oder auf einer Papierkarte hinter her fahre.


Wie ich früher noch ausschließlich nach Karten gefahren bin, habe ich automatisch mehr größere Straßen einbezogen, weil die kleinen Straßen und Wege entweder gar nicht in der Karte (ich habe ja für eine Tour von mehr als 1000 km keine Wanderkarten mitgeführt) waren oder auch weil es einfach zu umständlich war, ständig darauf zu achten, wo die nächste Abzweigung kam. Wenn ich jetzt einem Track nachfahre, dessen Planung auch bei großen Entfernungen zum einen Spaß macht und zum anderen nicht wirklich zeitaufwändig sein muss, so heißt das nicht, dass ich keine Karten lesen kann, sondern viel mehr, dass ich keine Lust habe, unterwegs auf schöne Wege zu verzichten.

Würde ich in dem Kartenausschnitt dargestellten Fall eine Papierkarte haben, würde ich am Ende wahrscheinlich der gelb eingezeichneten Straße folgen. So werde ich aber - ohne zwischendurch ständig anhalten zu müssen - dem schöneren Weg folgen können, der - falls das nicht kurzfristig geändert wurde - nicht ausgeschildert ist. Hier würde ich Dir viel Spaß mit Deiner Textmarker-Version wünschen!

https://lh4.googleusercontent.com/-glbO5...nausschnitt.png

Bitte kein Landkarten einbinden - die Copyrightrechte sind sehr heikel, und wir können und wollen sie nicht im Einzelnen nachprüfen. Zur Erläuterung siehe hier
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Toxxi (10.04.14 12:09)
Änderungsgrund: Bild in Link verwandelt
Nach oben   Versenden Drucken
#1031975 - 10.04.14 12:12 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Andreas]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.708
Unterwegs in Polen

In Antwort auf: Andreas R
In Antwort auf: Sickgirl
Ich finde mich auch ohne einem blinkenden Pfeil zurecht.

In der Stadt und auf Landstraßen ohne Zweifel.

Abseits der beschilderten Wege ist das kaum möglich.

Völlig korrekt. Obwohl "kaum möglich" zwar übertrieben ist, aber es ist teilweise ziemlich schwierig. Gerade wenn die Landkarte ein besserer Globus ist. Arnulf hat das Problem auch noch mal sehr schön bildlich dargestellt. Ganz schlimm ist es (war es?) bei den touristischen Radwegen (z.B. meine erste Fahrt auf Berlin-Usedom, die ich in der naiven Vorstellung antrat, einfach nur den Schildern nachfahren zu müssen traurig entsetzt). Erst seit ich ein Navi habe, kann ich solche Radwege ganz entspannt fahren. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (10.04.14 12:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1031976 - 10.04.14 12:20 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Keine Ahnung]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.147
In Antwort auf: Keine Ahnung

Würde ich in dem Kartenausschnitt dargestellten Fall eine Papierkarte haben, würde ich am Ende wahrscheinlich der gelb eingezeichneten Straße folgen. So werde ich aber - ohne zwischendurch ständig anhalten zu müssen - dem schöneren Weg folgen können, der - falls das nicht kurzfristig geändert wurde - nicht ausgeschildert ist. Hier würde ich Dir viel Spaß mit Deiner Textmarker-Version wünschen!
warum sollte man nicht mit einem Textmarker eine der von dir dargestellten Wegeführung auf einer Paierkarte markieren und dieser dann auch folgen können? Ich kann da kein grundsätzliches Problem erkennen, man sollte halt nur eine "saubere Koppelnavigation" betreiben schmunzel Obgleich ich schon seit vielen Jahren fast ausschließlich mit meinem GPS-Gerät ( überwiegend als Kartenanzeigegerät genutzt) unterwegs bin, kann ich mich noch an längere Radreisen während meiner Papierzeit erinnern. Manchmal hatte ich mir dann auch einen möglichen Wegeverlauf mit Textmarker auf den Papierkarten eingezeichnet.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1031978 - 10.04.14 12:28 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Keine Ahnung]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.660
Nicht vergeßen, ich habe auch ein Garmin und finde das Gerät für manche Anwendungen auch wirklich ganz toll. Aber ich finde es halt einen super Gefühl von Freiheit und Abenteuer wenn ich nicht schon drei Wochen im Voraus weiß wo ich an diesem Tage sein werde.

Und so eine Spontanplanung macht auf einer Papierkarte einfach mehr Spaß. Mit dem Mäusekino und bis man da mit dem Minibildschirm die Ortsnamen ein getippt hat. Wem es gefällt, soll er es gerne machen, ich finde da halt eine Landkarte viel sinnlicher. Ich habe schon als Kind stundenlang im alten Autoatlas gestöbert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1031990 - 10.04.14 12:57 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.963
Vollkommen klar ist, dass Du es so machen kannst, wie es Dir am meisten Spaß macht.
Widerspruch habe ich lediglich bei Deiner Bewertung, es wäre Freiheit eine Entscheidung, die man ja sowieso fällen muss, nämlich die wo man fahren wird, drei Wochen später zu treffen. Ich glaube nicht, dass aus dieser Differenz Freiheit resultiert. Zumal eine vorherige Planung offenkundig vor Ort jederzeit geändert werden kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1032000 - 10.04.14 13:19 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Uwe Radholz]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17.856
In Antwort auf: Uwe Radholz
[…]Widerspruch habe ich lediglich bei Deiner Bewertung, es wäre Freiheit eine Entscheidung, die man ja sowieso fällen muss, nämlich die wo man fahren wird, drei Wochen später zu treffen. Ich glaube nicht, dass aus dieser Differenz Freiheit resultiert. Zumal eine vorherige Planung offenkundig vor Ort jederzeit geändert werden kann.


Ich kann es nachvollziehen. Ich empfinde es auch als Freiheit (wobei mir das Wort etwas zu pathetisch klingt), am Anfang der Reise noch keinen Plan zu haben, welche Wege ich fahre. Ich weiß vor einer Reise häufig nur die Zielregion, welche Wege ich fahre, hängt von vielem ab: Wind und Wetter, Lust und Laune, Terminen von Fußballspielen, die ich unterwegs erfahre, etc. Mit keiner Planung fühle ich mich freier als mit einer, die ich ändere.

Viele Grüße,
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1032024 - 10.04.14 14:31 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: hopi]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.708
Unterwegs in Polen

In Antwort auf: hopi
warum sollte man nicht mit einem Textmarker eine der von dir dargestellten Wegeführung auf einer Paierkarte markieren und dieser dann auch folgen können?

Ich war nicht gefragt, aber ich antworte dir gern. Schau mal in Beitrag Nummer 1031441:

In Antwort auf: Toxxi
So bin ich jahrelang durch die Welt gefahren. Da stand ich irgendwann vor einem neuen Problem. Für eine Radtour von 1.000 km Länge und mehr kann ich

- entweder wenig Papier im groben Maßstab mitnehmen, und finde die kleinen Wege nicht (und in Ländern mit miserabler Beschilderung manchmal gar nichts mehr)
- oder viel Papier im feinen Maßstab mitnehmen, finde alle Wege, schleppe mich aber dumm und dämlich und brauche eine Extratasche (ich übertreibe gerade, aber ich denke, die Kritik kommt rüber...)

Wenn ich von allen Gegenden, durch die ich fahren möchte, ausreichend genaue Papierkarten brauche, um Wege abseits der Hauptstraßen zu finden, dann brauche ich wirklich einen riesigen Papiervorrat.

Obendrein sind kleine Straßen oft schlecht beschildert, und im schlimmsten Fall muss man auf jeder kleinen Kreuzung auf der Karte rumsuchen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1032038 - 10.04.14 15:10 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Toxxi]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.147
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: hopi
warum sollte man nicht mit einem Textmarker eine der von dir dargestellten Wegeführung auf einer Paierkarte markieren und dieser dann auch folgen können?

Ich war nicht gefragt, aber ich antworte dir gern. Schau mal in Beitrag Nummer 1031441:

Ich hatte mich auf eine sehr konkrete Darstellung einer Wegegührung in Arnulfs Beitrag bezogen. Aus dem Beitrag hatte ich den Eindruck gewonnen, als wollte Arnulf mitteilen, dass einer solchen Wegeführung auf einer per Textmarker präparierten Papierkarte nur schwer zu folgen sei. Aber vielleicht habe ich den Beitrag in dieser Hinsicht etwas zu kritisch gesehen.

In Antwort auf: Toxxi

Wenn ich von allen Gegenden, durch die ich fahren möchte, ausreichend genaue Papierkarten brauche, um Wege abseits der Hauptstraßen zu finden, dann brauche ich wirklich einen riesigen Papiervorrat.
da kann ich dir nur zustimmen. Wenn ich mir allein die im Verlauf meiner "Papierzeit" angesammelten Karten für den südlichen Teil Frankreichs anschaue , benötige ich da schon einen recht großen Stauraum in meiner Wohnung.

Aber wie ich ja in meinem von dir zitierten Beitrag geschrieben habe, nutze ich seit langer Zeit bei meinen Radreisen ausschließlich digitales Kartenmaterial, welches ich mir über mein Garmin-GPS-Gerät anzeigen lasse. Zum GPS bin ich vor Jahren in einer Phase mit temporären erheblichen Schwierigkeiten mit meinen Augen gekommen. In dieser Zeit war es für mich leichter, einer Track- bzw. Routinglinie auf dem GPS-Display zu folgen, als die oftmals sehr kleine Beschriftung auf meinen Papierkarten zu lesen. Einmal an dieses technische Spielzeug (oder Hilfsmittel) gewöhnt, habe ich es dann beibehalten, auch nachdem sich die temporäre Sehschwäche wieder deutlich verbessert hatte. Heute möchte ich auf ein GPS-Gerät nicht mehr verzichten. Im Regelfall bin ich ohne Papierkarten unterwegs. Lediglich wenn ich mal unterwegs irgendwelchen Leuten mal meine Reiseroute erklären soll oder möchte, vermisse ich gelegentlich eine schöne große Papierkarte. Für mich selbst brauche ich so etwas nicht mehr. schmunzel
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1032045 - 10.04.14 15:23 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Holger]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.963
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: Uwe Radholz
[…]Widerspruch habe ich lediglich bei Deiner Bewertung, es wäre Freiheit eine Entscheidung, die man ja sowieso fällen muss, nämlich die wo man fahren wird, drei Wochen später zu treffen. Ich glaube nicht, dass aus dieser Differenz Freiheit resultiert. Zumal eine vorherige Planung offenkundig vor Ort jederzeit geändert werden kann.


Ich kann es nachvollziehen. Ich empfinde es auch als Freiheit (wobei mir das Wort etwas zu pathetisch klingt), am Anfang der Reise noch keinen Plan zu haben, welche Wege ich fahre. Ich weiß vor einer Reise häufig nur die Zielregion, welche Wege ich fahre, hängt von vielem ab: Wind und Wetter, Lust und Laune, Terminen von Fußballspielen, die ich unterwegs erfahre, etc. Mit keiner Planung fühle ich mich freier als mit einer, die ich ändere.

Viele Grüße,
Holger



So habe ich es auch verstanden - es macht Dir und/oder sickgirl mehr Spaß die Tour so zu gestalten, wie beschrieben. Und da gibt es natürlich überhaupt nichts dran zu deuteln. Wir hatten das ja gemeinsam vor einigen Jahren schon mal so diskutiert, wenn ich mich recht erinnere.
Lediglich die Freiheits-Metapher ist nicht meine Sicht. Wenn man Freiheit mal ganz unphilosophisch als den Zustand, sich zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden zu können, begreift. Man hat eben mehr Möglichkeiten mit Gerät und Planung. Letztendlich also ein Mehr an Freiheit


Gruß Uwe


ps. Mir macht es übrigens Spaß am Rechner, bevorzugt wenn es draußen lausiges Wetter ist, zu sitzen und zu planen. Komme halt aus der Planwirtschaft zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1032061 - 10.04.14 15:56 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
mbhh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 476
In Antwort auf: Sickgirl
Nicht vergeßen, ich habe auch ein Garmin ...

Und das hat einen blinkenden Pfeil?
Faszinierend!
Nach oben   Versenden Drucken
#1032068 - 10.04.14 16:44 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: mbhh]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.660
Bist ein bißchen pingelig, aber ich schaue am Samstag nach wenn ich mein Brevet abfahre. Auf jedenfall fahre ich redundant: streckenplan und Garmin parallel.

Vor zwei Wochen habe ich einen aufgelesen, dem das Garmin ausgefallen ist und keinen Streckenplan dabei hatte.

Was mir beim Tracknachfahren auch manchmal negativ auffällt, man fährt halt den Track nach, aber manchmal weiß ich gar nicht wie der nächste Ort heißt.

Früher hat man halt mehr auf die Schilder achten und sich immer die nächsten Ortsnamen merken müssen. Deswegen fahre ich jetzt auch bei Brevets mehr nach Streckenplan. Da stehen die Ortsnamen und auch die Kilometerangaben. Finde das bißchen übersichtlicher und ich sehe besser wie weit es noch bis zur nächsten Kontrollstelle ist. Klar nachts geht es mit dem GPS schon fixer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1032072 - 10.04.14 16:54 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
extraherb
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 589
Zitat:
aber manchmal weiß ich gar nicht wie der nächste Ort heißt


In Finnland ist das einfach: keskusta grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032075 - 10.04.14 16:59 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: extraherb]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.452
In Antwort auf: extraherb
Zitat:
aber manchmal weiß ich gar nicht wie der nächste Ort heißt


In Finnland ist das einfach: keskusta grins


Ich dachte, das ist das finnische Wort für Umleitung grins *duckundwech*

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1032077 - 10.04.14 17:12 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.133
In Antwort auf: Sickgirl
Bist ein bißchen pingelig, aber ich schaue am Samstag nach wenn ich mein Brevet abfahre. Auf jedenfall fahre ich redundant: streckenplan und Garmin parallel.

So handhabe ich das auch (Karte und GPS). Bisher nutze ich das Garmin weder groß als Kartenanzeigegerät noch um vorgeplante Tracks abzufahren, sondern eben vor allem um genau zu wissen, wo ich bin, meinen Weg zu dokumentieren und ggf. POIs (Supermärkte, Bankautomat, etc.) in der Nähe ansteuern zu können. Gerade in der genauen Anzeige, wo man sich soeben befindet, sehe ich eine große Hilfe. Und das sage ich als einer, der auch schon lediglich mit Karte und Kompass in Norwegen wandern war und einen sehr guten Orientierungssinn hat. Ohne GPS stellt sich halt doch häufiger die Frage, "bin ich nun an dieser Y-Kreuzung oder doch schon an der"?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032078 - 10.04.14 17:13 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Martina]
extraherb
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 589
In Ungarn singe ich den nächsten Ortsnamen immer vor mir her, damit ich ihn mir merken kann:

Das hört sich dann etwa so an: "Kis-kun-fé-legy-há-za, tralala, Hód-me-zö-vá-sár-hely, tralala usw..."

Geändert von extraherb (10.04.14 17:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1032090 - 10.04.14 18:16 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Uwe Radholz]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16.818
In Antwort auf: Uwe Radholz
Lediglich die Freiheits-Metapher ist nicht meine Sicht. Wenn man Freiheit mal ganz unphilosophisch als den Zustand, sich zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden zu können, begreift. Man hat eben mehr Möglichkeiten mit Gerät und Planung. Letztendlich also ein Mehr an Freiheit
...

ps. Mir macht es übrigens Spaß am Rechner, bevorzugt wenn es draußen lausiges Wetter ist, zu sitzen und zu planen. Komme halt aus der Planwirtschaft zwinker

Tja, mir geht es grundsätzlich genauso, nur dass ich dazu kein Navi-Gerät brauche. Planen kann man auch mit Landkarten. Planung ist für mich mehr als nur Straßen zu suchen. Da brauche ich auch Reiseführer, Webinfos usw. Die geplante Route ist grundsätzlich auch in meinem Kopf, ich brauche die Karten unterwegs eher nur als Rückversicherung bzw. für kritische Abzweigungen oder für Routenänderungen. Eine Routenführung nach Ortsnamen habe ich schießlich auch noch vorbereitet.

Ich hatte ja mal wieder Lust hier reinzuklicken. Jetzt kommt mir die Frage zur zeitlichen Effizienz von digitaler Navigation: War es eigentlich früher auch üblich, wenn man eine Landkarte kaufen wollte, dass man 465 Beiträge darüber lang diskutiert, ohne dem Reiseland dabei näher zu kommen? verwirrt

veloträumer,
notorischer Fortschrittszweifler
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032092 - 10.04.14 18:22 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Uwe Radholz]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17.856
In Antwort auf: Uwe Radholz
[...]Lediglich die Freiheits-Metapher ist nicht meine Sicht. Wenn man Freiheit mal ganz unphilosophisch als den Zustand, sich zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden zu können, begreift. Man hat eben mehr Möglichkeiten mit Gerät und Planung. Letztendlich also ein Mehr an Freiheit[...]

Ok, auch eine Freiheit, das ist aber nicht die Freiheit, die für mich relevant ist. Ich habe auch die Freiheit, zu wählen, ob ich Bier oder schwipschwap light trinken ... ich käme nie auf die Idee, das Bier zu wählen, schmeckt nicht grins
Und so gehört es zu meinem Freiheitsbegriff auf einer Radreise, nicht von einer vorgeplanten Route - selbst, wenn ich sie jederzeit ändern kann - geleitet zu werden.

Was so natürlich nicht grundsätzlich gilt, habe auch schon eine Reise komplett geplant und war mehr als froh über mein Navi.

Viele Grüße,
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032094 - 10.04.14 18:28 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: veloträumer]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.516
In Antwort auf: veloträumer

Ich hatte ja mal wieder Lust hier reinzuklicken. Jetzt kommt mir die Frage zur zeitlichen Effizienz von digitaler Navigation: War es eigentlich früher auch üblich, wenn man eine Landkarte kaufen wollte, dass man 465 Beiträge darüber lang diskutiert, ohne dem Reiseland dabei näher zu kommen? verwirrt


Früher gab es wahrscheinlich auch noch kein Forum, in dem man durch solche Diskussionen die Zeit zur nächsten Tour überbrücken konnte zwinker

Wenn man gerade nicht fahren kann, so kann man doch wenigstens zu irgendwie verwandten Themen schreiben ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032095 - 10.04.14 18:30 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: veloträumer]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17.856
In Antwort auf: veloträumer
[...] Jetzt kommt mir die Frage zur zeitlichen Effizienz von digitaler Navigation: War es eigentlich früher auch üblich, wenn man eine Landkarte kaufen wollte, dass man 465 Beiträge darüber lang diskutiert, ohne dem Reiseland dabei näher zu kommen? [...]

Das ist aber keine Frage der zeitlichen Effizienz des Navigierens, sondern eher eine der des Diskutierens zwinker
Es ist ja auch keine Frage der Effizienz des Rad 'aufbauens', 465 Beiträge lang zu diskutieren, ob ... Jetzt fällt mir Technikaversem kein Beispiel ein...

Wenn ich Routen planen würde, wäre für mich die Planung am PC für das Navi effizienter.

Die andere Planung mache ich natürlich auch, analog und digital, was gibt es in der Zielregion zu entdecken, zu sehen etc.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032102 - 10.04.14 18:47 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: veloträumer]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2.529
In Antwort auf: veloträumer
War es eigentlich früher auch üblich, wenn man eine Landkarte kaufen wollte, dass man 465 Beiträge darüber lang diskutiert, ohne dem Reiseland dabei näher zu kommen?


Sicher doch. Vor allem weil die Mehrheit dieser Beiträge von Leuten stammen, die ausführlich erläutern, warum Sie keine Landkarten benutzen, man diese nicht benötigen würde, und man bei stundenlangem Papierkartenstudium zu Hause dem Reiseland nicht näher gekommen sei.

:-)


Früher™ war schon immer alles besser...


Gruß LUTZ

Geändert von lutz_ (10.04.14 18:49)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032110 - 10.04.14 19:06 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: veloträumer]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.164
In Antwort auf: veloträumer
War es eigentlich früher auch üblich, wenn man eine Landkarte kaufen wollte, dass man 465 Beiträge darüber lang diskutiert, ohne dem Reiseland dabei näher zu kommen? verwirrt

Bemühe einfach mal die Forumssuche und schau Dir die Diskussionen zur Eignung von Karten vor 6-8 Jahren an. Da gingen die Meinungen genauso auseinander, welches nun die beste/sinnvollste/brauchbarste/handlichste/spassigste/informativste/übersichtlichste Karte für eine Radreise durch Molwanien ist.
Viele Fragen sind wohl bis heute ungelkärt träller

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032112 - 10.04.14 19:11 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: lutz_]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.692
In Antwort auf: lutz_
Früher™ war schon immer alles besser...


vor allem die Zukunft

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032128 - 10.04.14 20:05 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Hansflo]
mbhh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 476
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: lutz_
Früher™ war schon immer alles besser...


vor allem die Zukunft


Stimmt, die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
Nach oben   Versenden Drucken
#1032162 - 11.04.14 03:55 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: derSammy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.660
Ja, ich sehe das auch nicht so schwarz-weiß. Ich habe gerade meine neue Route nach Ungarn geplant und konnte sie nochmals um 100 km eindampfen. Da finde ich das GPS wirklich super. Da will ich nur fahren, ein bißchen schlafen und essen und nicht ewig auf der Karte nach der optimalen Route suchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1032190 - 11.04.14 07:10 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.516
In Antwort auf: Sickgirl
Ja, ich sehe das auch nicht so schwarz-weiß. Ich habe gerade meine neue Route nach Ungarn geplant und konnte sie nochmals um 100 km eindampfen. Da finde ich das GPS wirklich super. Da will ich nur fahren, ein bißchen schlafen und essen und nicht ewig auf der Karte nach der optimalen Route suchen.


Hallo Ulrike,

im Prinzip weiß ich schon was Du meinst und warum Du mehr "Freiheit" mit einer Karte empfindest. Ich denke nur, dass man mit der "Kartenmethode" eher einmal die schönen Strecken verpasst. Eine vorher geplante Strecke hat den Vorteil, dass man sich in Ruhe überlegen kann, welche Wege-Alternativen es geben könnte und wo evtl. noch ein paar sehenswerte Dinge versteckt liegen, an denen Du so vielleicht vorbeifahren würdest. Dabei musst Du ja nicht sklavisch der Linie folgen. Wenn ich unterwegs etwas sehe, was mir interessant erscheint, so fahre ich eben auch einmal von meinem geplanten Track ab. Eine Alternative könnte für Dich ja sein, wenn Du zwar auf der Papierkarte die jeweiligen Zwischenziele tagesaktuell aussuchst, aber dazwischen durchaus das Garmin routen lässt. Natürlich ist das von der Qualität des digitalen Kartenmaterials abhängig, aber in Europa habe ich damit gute Erfahrungen gemacht.

Ich sage das nur, weil ich eben früher genauso wie Du unterwegs war und jetzt sehr gut vergleichen kann. Ich empfinde keinen Verlust der Freiheit durch die Zuhilfenahme des Navis, eher im Gegenteil. Nur, wenn ich tatsächlich ohne irgendeine Idee über das Ziel und den Weg dahin losradeln wollte, wäre die Papierkarte wohl die bessere Wahl, dann aber auch in Kombination mit dem Navi.

Das ist aber natürlich nur ein Austausch von Standpunkten. Wie bei all diesen Sachen ist hier der persönliche Geschmack entscheidend. Lediglich der/die Unentschiedene wird aus diesen Diskussionen wirklich einen Vorteil ziehen können. Hauptsache ist, dass wir am Radfahren Spaß haben - mit und ohne Elektronik! lach
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032202 - 11.04.14 07:47 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.708
Unterwegs in Polen

In Antwort auf: Sickgirl
Was mir beim Tracknachfahren auch manchmal negativ auffällt, man fährt halt den Track nach, aber manchmal weiß ich gar nicht wie der nächste Ort heißt.

Früher hat man halt mehr auf die Schilder achten und sich immer die nächsten Ortsnamen merken müssen.

Früher ja, heute nicht mehr. Das kann dir an nahezu jedem touristischen Radweg in Deutschland auch passieren, dass du nicht weiß, wu du bist. traurig Die Radwege werden irgendwie von links nach schräg in die Ortschaften reingeführt, ohne an einem Ortseingangschild vorbeizukommen. Ich musste mehr als nur einmal zu einer Gaststätte fahren und an die Speisekarte gucken, um den Namen der Ortschaft herauszufinden, in der ich gerade bin. entsetzt böse
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1032205 - 11.04.14 07:50 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: veloträumer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.708
Unterwegs in Polen

In Antwort auf: veloträumer
Planen kann man auch mit Landkarten.

Völlig korrekt, geht aber am Problem vorbei (Maßstab, unendliche Papiermengen etc.). Ich glaube, dass meine Beiträge entweder nicht gelesen oder nicht verstanden werden. verärgert Gerade zum Planen ist eine Onlinekarte, bei der man jeden beliebigen Ausschnitt der Welt vergrößeren kann, sehr hilfreich. Ob man die Online-Karte mitnimmt oder letzten Endes doch ein Papierkarte, kann man ja immer noch entscheiden.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032227 - 11.04.14 09:01 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sickgirl]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.449
In Antwort auf: Sickgirl
Ja, ich sehe das auch nicht so schwarz-weiß.

wirr

Aber jemand, der sich gerne bei der Standortfindung vom Navi helfen lässt, kann keine Karten lesenwirrkrank
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
#1032257 - 11.04.14 10:17 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: KUHmax]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.660
In Antwort auf: KUHmax
Also,
In Antwort auf: Sickgirl
Ich sehe da keinen großen Unterschied ob ich einer gefärbten Linie auf dem Bildschirm oder auf einer Papierkarte hinter her fahre.

ich sehe schon einen Unterschied: Auf meinem GPS habe ich bisher nie gerätselt, wo genau(*) ich mich befinde.

(*)Genauigkeit gemäß der Straßen und Wege. Wo auf dem Wegequerschnitt dürfte weder der Papier- noch der Elektronik-Maßstab hergeben.



Fuer mich klingt das schon so, als wenn die Oriebtierung mit Papierkarten nicht immer so klappt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1032259 - 11.04.14 10:21 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: KUHmax]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9.334
In Antwort auf: KUHmax

Aber jemand, der sich gerne bei der Standortfindung vom Navi helfen lässt, kann keine Karten lesen

Du verlierst mit dem Einsatz elektronischer Hilfsmittel *sofort* alle sonstigen Fähigkeiten. Liest du hier so lückenhaft mit? Solltest doch das mittlerweile wissen. Und kauf dir ja kein Stromrad!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 16 von 18  < 1 2 14 15 16 17 18 >

www.bikefreaks.de