Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (Auberginer), 24 Gäste und 226 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25254 Mitglieder
83897 Themen
1269117 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4137 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#554380 - 21.09.09 08:03 Pico de Veleta
Jose Maria
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5394
Dauer:11 Tage
Zeitraum:8.10.2005 bis 18.10.2005
Entfernung:600 Kilometer
Bereiste Länder:esSpanien

- Streckenverlauf -

08.10.2005 - Gegen 10.00 Uhr landete ich in Malaga (E). Die Verpackung am Fahrrad hatte alles geschützt, nur meinen Sattel nicht. Die Schraube der Sattelstütze war dahin. Die Gorrilas haben ganze Arbeit geleistet. Schrauben habe ich immer dabei, gerade die war nicht in meinem Sortiment.



Bei 26 C° fuhr ich erst mal (fast liegend) nach Torremolinos und besorgte mir 2 Schrauben. Bevor ich weiter in Richtung Sobrena fuhr,



...... hinterließ ich am Strand ein Paar Blumen für einen wichtigen Menschen in meinem Leben.



Das Mittelmeer war noch recht warm.



Die alte Straßenbahn hat ausgedient.



Der Tunnel,



ist eine Bahntrasse in Rincon de la Victoria und ist sogar beleuchtet.



El Torro in Richtung Solobrena.



Hier macht die N 340 in Richtung Solobrena einen Knick ins Landesinnere, wo man schon mal Höhenmeter sammeln kann.



Solobrena. Tages-km 110



09.10.2005 - Man sah hier, das es in den letzten Tagen in der Sierra Nevada geregnet haben muss.



In Richtung Orgiva hatte ich ein paar Zuschauer am Wegesrand.



In Richtung Orgiva.



In Richtung Pampaneira.



Capileira, das letzte Dorf auf > 1600 HM vor dem Pico de Veleta. Tages-km 55



10.10.2005 - In Capileira war ich zum Wandern verabredet. Wir wurden von einem Gewitter überrascht.



Wandern in der Sierra Nevada.



Wandern in der Sierra Nevada.



Nach einem Gewitter scheint bekanntlich immer die Sonne ;-)



Auf gleicher Höhe mit den Wolken.



Capileira nach einem Gewitter.



11.10.2005 - Ich konnte erst um 9.30 Uhr von Capileira losfahren. Paco hatte verschlafen und somit kam ich nicht an mein Fahrrad. Ich war beunruhigt. Laut Vorhersage sollte sich das Wetter in der Sierra Nevada im laufe des Tages verschlechtern. Auch für die kommenden Tage sah es nicht gut aus. Dazu kommt die Höhe in der ich noch nie zuvor war.



Noch sah das Wetter gar nicht so schlecht aus. Mit 21 C° war die Temperatur optimal.



Am Schlagbaum hört die Straße auf. Drinnen konnte ich mich aufwärmen, denn die Temperatur war hier jetzt schon unter 10 C° gefallen. Der Parkranger José bestätigte die Wettervorhersage für die Sierra Nevada. Es muss mit Gewitter und Regen gerechnet werden. In höheren Lagen mit Schnee. Ich konnte es nicht glauben. Meine ganze Vorbereitung, alles umsonst? Nein, ich musste es versuchen. Nach einiger Zeit fuhr ich weiter in Richtung Pico de Veleta.



Je höher ich kam, desto dunkler wurde es. Ich hörte es donnern und noch hatte ich die Hofnung, dass sich das Wetter beruhigen würde.



Eine Lücke in den Wolken machte mir weiterhin Hoffnung.



Unterwegs traf ich zwei Reiter. Einer fragte mich, wo ich bei dem Wetter hin wollte. Zum Pico de Veleta sagte ich. Bei dem Wetter wäre das Selbstmord. Ich ignorierte es und fuhr weiter.



Die Temperatur ging weiter runter. Der Wind war böig und der Untergrund wurde durch den Regen, der immer stärker wurde und zum Teil in Hagel überging, sehr schlecht befahrbar.



Zum Teil musste ich zum Alto del Chorrillo auf 2770 HM schieben. Der Wind, Regen und Hagel machte es unmöglich weiterzufahren. Ich traf Detlef aus Dortmund, der auch mit dem Reiserad unterwegs zum Pico de Veleta war. Wir suchten Schutz in einer Hütte aus Stein. Detlef machte eine Kerze an. Das Licht tat gut. Wir frierten beide sehr. Ich war am Ende. Trotz meiner Winterkleidung zitterte ich. Ich entschied, nicht weiterzufahren zum Pico. Der Weg wird ab hier schlechter. Detlef wollte bleiben bis das Wetter besser wurde. Ich sagte ihm, dass es die nächsten Tage nicht besser werden sollte. Ich versuchte ihn zu überzeugen zurück nach Capileira zu fahren. Er sagte mir, dass er es sich nicht leisten kann ins Hotel zu gehen. Ich bot ihm an, das Zimmer zu bezahlen. Aber er nahm das Angebot nicht an. Ich verabschiedete mich von Detlef und fuhr zurück nach Capileira, wo ich bei Paco ein paar Brandys zu mir nahm. Frustiert über den missglückten Anstieg zum Pico de Veleta ging ich in mein Hotel-Zimmer. Tages-km 38



13.10.2005 -
Von Capileira bin ich dann mit dem Bus nach Granada gefahren und weiter nach Ubeda. Hier kaufte ich noch ein paar Sachen ein um am Freitag mit dem Fahrrad Richtung Valencia zufahren.



14.10.2005 - Es regnete zwischendurch mal. Aber bei Temperaturen um 20 C° ließ es sich gut fahren.



Ruinen von Alcaraz.



Einen Pass konnte ich bei schönstem Wetter hochfahren. Nicht zu vergleichen mit dem Pico de Veleta.



Tages-km 107




15.10.2005 - Die Landschaft und die Straßen ließen mich von den letzten Tagen in der Sierra Nevada etwas entspannen. In Richtung Yátova.



Tages-km 125



16.10.2005 -
In Richtung Yátova.



Einsame Straßen gab es auch hier ohne Ende.


In Yátova bekam ich ein komplettes Haus für 20 € die Nacht.
Tages-km 114




17.10.2005 - Diese Reise werde ich niemals vergessen. Die Natur hat mir in der Sierra Nevada die Grenzen gezeigt. Als Flachlandtiroler hatte ich nie zuvor so extremes Wetter erlebt. Aber ich weiß auch, dass ich wiederkommen werde um von Capileira aus zum Pico de Veleta zufahren. Das ist aber eine andere Geschichte die ich 2006 erlebt habe. Tages-km 50



Geändert von Jose Maria (21.09.09 08:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#554562 - 21.09.09 19:41 Re: Pico de Veleta [Re: Jose Maria]
Falk
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 30516
Ich kann mich noch an Deine Berichte kurz nach der Fahrt erinnern. Durch die Bilder ist der Abbruch sofort wieder da. Es stimmt, kein Berg ist es wert, sein Fell zu riskieren. Capileira-Pico de Veleta fehlt auch mir noch immer.

Aber sag doch mal, wo ist Bild Nummer 30 entstanden? Sollte ich an diesem Platz (Granada, Úbeda oder sonstwo?) im Naffel vorbeigefahren sein? Das wäre dann Pech und muss nachgeholt werden. In Úbeda hatte ich allerdings Gegenwind, Regen und Eile (auf dem Weg zum Bahnhof Linares-Baeza).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#554568 - 21.09.09 19:59 Re: Pico de Veleta [Re: Jose Maria]
k_auf_reisen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 292
Danke für den Bericht und die Photos dazu! Wahrlich ein Unterschied zum strahlenden Sonnenschein, den ich seinerzeit dort oben hatte. Bin allerdings damals völlig unspektakulär von Granada hinaufgefahren und wegen zu vielen Schnees (es war Mitte Mai) die letzten vierhundert Höhenmeter nur noch zu Fuß hinaufgekommen.

Schmunzeln mußte ich bei folgender Zeile:

In Antwort auf: jose maria
Bei dem Wetter wäre das Selbstmord. Ich ignorierte es und fuhr weiter.


Ein Glück, daß Du dem Drang zum Suizid nicht bis zum bitteren Ende nachgegeben hast! schmunzel

Hast Du übrigens je gehört, was aus diesem Detlef geworden ist?

K.
Nach oben   Versenden Drucken
#554571 - 21.09.09 20:04 Re: Pico de Veleta [Re: Falk]
Jose Maria
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5394
In Antwort auf: falk
Es stimmt, kein Berg ist es wert, sein Fell zu riskieren.

So ist es.
Das schöne war, 2006 stand der Pico immer noch da bei schönsten Wetter zwinker

In Antwort auf: falk
Aber sag doch mal, wo ist Bild Nummer 30 entstanden?

Mensch falk ich suche mir ein Wolf. Bild Nr. 30 hatte ich nicht reingestellt gehabt wirr Bis ich auf die Idee kam die Bilder zu Zählen grins
Also das 30 Bild ist in Ubeda gemacht.

Saludos al Este


Geändert von Jose Maria (21.09.09 20:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#554575 - 21.09.09 20:15 Re: Pico de Veleta [Re: k_auf_reisen]
Jose Maria
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5394

In Antwort auf: k_auf_reisen

Hast Du übrigens je gehört, was aus diesem Detlef geworden ist?

Leider habe ich von Detlef nichts gehört. Ein Jahr Später traf ich wider den Parkranger José. Der hatte ein Paar Tote zu bergen gehabt im Jahr 2005/2006 aber kein Deutscher mit einem Fahrrad. Paco in Capileira hatte auch nichts von ihn gehört. Ich hoffe dass er irgend wie es geschafft hat.

Nach oben   Versenden Drucken
#554577 - 21.09.09 20:23 Re: Pico de Veleta [Re: Jose Maria]
Jose Maria
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5394
Wer sich die Bilder größer ansehen möchte Klick mich bitte an! und dann auf Diaschau.

Nach oben   Versenden Drucken
#554596 - 21.09.09 21:36 Re: Pico de Veleta [Re: Jose Maria]
Falk
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 30516
Zitat:
Also das 30 Bild ist in Ubeda gemacht

Danke. Hoffentlich ist das Wetter beim nächsten Mal besser. Im Regen büßt auch die prächtigste Altstadt ihren Reiz ein.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de