Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
7 Mitglieder (jochenfranke, The_Sam, ladiaar, MatthiasM, 3 unsichtbar), 31 Gäste und 225 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25266 Mitglieder
83950 Themen
1270392 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4135 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#645474 - 12.08.10 23:54 Vom Bodensee zum Gardasee, eine Alpenquerung
2blattfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3017
Dauer:5 Tage
Zeitraum:8.8.2010 bis 12.8.2010
Entfernung:700 Kilometer
Bereiste Länder:deDeutschland
itItalien
liLiechtenstein
atÖsterreich
chSchweiz
Externe URL:http://radlfahrer.blogspot.com/2010/08/bodensee-gardasee-alpenquerung.html

Vom Bodensee zum Gardasee, eine Alpenquerung

Zur Übersicht eine Karte

Ich nenne die Tour mal Bodensee - Gardasee. Los ging es Sonntag 12Uhr Mittags nach einer Zugfahrt von München nach Lindau: nicht gänzlich trocken, aber bis Churwalden klarte es auf

.

über die Lenzerheide und den Julierpass

.

vorbei an original-Schweizer-Kühen



und runter nach Silvaplana, Maloja und St. Moritz

.



der Malojapass ist von dieser Seite keinen Schweisstropfen wert, aber die kleine Tour an der Südseite der Seeen ist eigentlich nur für Bergradler und machte mich reichlich schwitzen

.

.

Ziel war ein Zeltplatz oberhalb Pontresinas mit Gletscherblick (die 50 Schweizer Franken, die ich noch vom letzten Urlaub hatte, schmolzen in den 2 Tagen übrigens problemlos weg)

.

Am nächsten Morgen ein kleiner Anstieg zum Berninapass und weiter zum Forcola di Livigno, bei dem ich 5 Minuten warten musste, bis ich eine halbwegs autofreie Strasse aufnehmen konnte...

.

.

.

über zwei kleine Pässe (Passo Eira und Passo Foscagno) ging es weiter nach Bormio. Dort entdeckte ich einen Zeltplatz auf einer Rastplatzkarte in S. Catarina, der aber dann ein reiner Caravanabstellplatz war und ich dachte mir Passo Gavia, was solls...

.

.

das Wetter war etwas trüb, eine Übernachtung mit ordentlichem Regen am südlichen Fuß des Passes war mir gewiss. Am nächsten Morgen dann der Passo Tonale

.

und weiter über den Passo Campo Carlo Magno nach Tione, Arco und zum Gardasee.

.

Vier Zeltplätze in Torbole steuerte ich an, bis sich für mein riesiges Zelt ein Platz fand

.

und ja, wer kennt nicht die rotweinseeligen warmen Nächte am Ufer des Gardasees mit Blick auf die Berge und See

.

Die Nacht war aber dann reichlich regnerisch und ich radelt um 7.30 rüber nach Rovereto, nahm den Zug zum Brenner (15,30 Euro incl Rad), fuhr nach Innsbruck ab, nahm mir den Zirler Berg zur Brust, wich in Seefeld über Leutasch nach Mittenwald aus und nahm, da weiterhin Regen, den Zug nach München.

Geändert von 2blattfahrer (13.08.10 10:08)
Änderungsgrund: Nachtrag externe Seite
Nach oben   Versenden Drucken
#645988 - 15.08.10 19:00 Re: Vom Bodensee zum Gardasee, eine Alpenquerung [Re: 2blattfahrer]
phouse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 58
Gratuliere, wieder klingende Namen und interessante Routenführung. Leider hats mit dem Wetter nicht so geklappt wie in den Franz. Alpen.

Welche Tour kommt nächste Woche träller?

Gruß

phouse
Schnitze Dein Leben aus dem Holz, das Du hast.
Nach oben   Versenden Drucken
#646041 - 15.08.10 20:53 Re: Vom Bodensee zum Gardasee, eine Alpenquerung [Re: phouse]
2blattfahrer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3017
Danke. Nächste Woche muss ich arbeiten, da wirds höchstens eine Feierabendrunde werden, oder ich setz mich bei schlechtem Wetter abends daheim hin und spintisiere vom nächsten Urlaub schmunzel
Je nachdem wann der möglich sein wird, und die allgemeine Großwetterlage gerade so aussieht, könnten es die Dolomiten, oder etwas südlicher in Italien mit Nachtzug von München aus, oder auch eine Runde in Deutschland werden...

Grüße von Andi
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de