Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (mati77, lufi47, bikehaha, gerald_k, 11 unsichtbar), 91 Gäste und 196 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25533 Mitglieder
85038 Themen
1288541 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4018 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#650072 - 30.08.10 12:32 Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine
nillerdk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Hallo,
ich möchte meine Erfahrungen von August 2010 an drei ukranischen Grenzübergängen mit euch teilen.

Záhony (HU) -> Chop (UA): Einfahrt in die Ukraine mit dem Rad problemlos (30 Min). Die Schlange für die Gegenrichtung sah erheblich länger aus.

Uzhgorod (UA) -> Slowakei: Übergang *nur* für PKW/LKW. An der Grenze stehen "Taxis" bereit, die gegen Geld Fussgänger und möglicherweise Radfahrer rübertransportieren. Ich bin 20 km nach Süden entlang der Grenze gefahren und habe folgenden Übergang benutzt:

Mali Selmentsi (UA) -> Vel'ke Slemence (SL): Übergang nicht auf meinen Karten von 2008 eingezeichnet! Nur für Fussgänger und Radfahrer und hat touristische/sehr lokale Charakter. Sehr einfach, der Übergang hat höchstens 15 Minuten gedauert. Die Weiterfahrt nach Cierna nad Tisou (Bahnhof) ging über eine wackeliche Hängebrücke für Fussgänger, die nicht auf meinen Autokarten eingezeichnet ist. Diese Brücke ist Süd von Ptruksa.

Viele Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#650088 - 30.08.10 13:14 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: nillerdk]
konrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Unterwegs in Deutschland

Hallo "Nillerdk"!

Mein Vorschlag wäre dies auch bei OpenStreetMap einzutragen! Nur so hilft es vielen, fände ich zumindest super und ich schaue da eigentlich immer mal rein... Danke aber auch so für den Hinweis.

Grüße, Konrad
Nach oben   Versenden Drucken
#650304 - 31.08.10 09:08 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: konrad]
nillerdk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Hallo Kanrad,
die Idee finde ich super, aber ich habe nicht herausgefunden wie man Grenzübergänge markiert. Ich habe auch keine andere Grenzübergänge auf www.openstreetmaps.org gefunden. Weist du, mit welchem Tag/Node es zu erledigen ist?
Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#650345 - 31.08.10 11:53 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: nillerdk]
konrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Unterwegs in Deutschland

Hallo!
Ne, da bin ich auch überfragt. Die haben aber auch ein Wiki, indem ich schon manchmal was gefunden habe was mir half. Bin da aber auch neu...
Melde mich bei Dir wenn ich was finde (wenn ich denn mal danach suche).
Grüße, Konrad
Nach oben   Versenden Drucken
#650350 - 31.08.10 12:09 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: nillerdk]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6604
Naja, die Grenze ist boundary=administrative und die Wege halt entsprechend den normalen highway-Taggs. Zusätzlich dann noch access-Taggs. Wenn du willst, mach noch einen Node mit note:de=Grenzübergang xy.

surface und smoothness sind auch für Radfahrer wichtig.
Viele Grüße,
Henning

Geändert von aighes (31.08.10 12:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#650995 - 03.09.10 00:48 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: nillerdk]
MapaMundi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 272
Ich kann noch zwei aktuell auch im August bereiste hinzufügen:

Krosciensko (PL) -> Smil'nitsja (UA): Einreise nur im Auto möglich. (Komisch, dass da ein internationaler Radfernweg die Grenze zu passieren scheint.) Ich (und das Rad) wurde im Kleintransporter mitgenommen, ging also.

Vylok (UA) -> Tiszabecs (H): Kein Problem, man kann ja an den langen Autoschlangen vorbei fahren.


saludos
DonChori
Nach oben   Versenden Drucken
#652327 - 08.09.10 17:00 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: nillerdk]
konrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 362
Unterwegs in Deutschland

Hallo!
Habe jetzt mal den Grenzübergang bei Uzhgorod(UA)zur Slovakei entsprechend geändert in bicycle-no und foot-no. Die schwarzen Punkte waren die Grenzstationen (wenn man sich angemeldet hatte)

Grüße, Konrad
Nach oben   Versenden Drucken
#654282 - 16.09.10 20:56 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: konrad]
andi110
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16
als fahrradfahrer wird man an der grenze in die ukraine gleich behandelt wie als fussgänger. das hat nur vorteile. in mohyliv-podil's'kyi, ukr, an der dnister, hats 2 abgetrennte übergänge. einer für fahrzeuge und einer für fussgänger. fahrradfahrer werden freundlich zu den fussgängern gewiesen. dafür bekommt man das immigrationsblatt nicht mehr so einfach wie in vylok.
die fähre odessa-istanbul fährt seit dem juli nicht mehr, angeblich wegen der finanzkrise.
die ukraine ist ein wunderbares land mit sehr freundlichen leuten.
mit gruss andi
Nach oben   Versenden Drucken
#784905 - 03.01.12 16:40 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: nillerdk]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15471
In Antwort auf: nillerdk
Uzhgorod (UA) -> Slowakei: Übergang *nur* für PKW/LKW. An der Grenze stehen "Taxis" bereit, die gegen Geld Fussgänger und möglicherweise Radfahrer rübertransportieren.


Gibts aktuelle Infos zu diesem Grenzübergang? Den wollte ich nächsten Sommer evtl. auch benutzen....

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#785082 - 04.01.12 00:57 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: Toxxi]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 922
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: nillerdk
Uzhgorod (UA) -> Slowakei: Übergang *nur* für PKW/LKW. An der Grenze stehen "Taxis" bereit, die gegen Geld Fussgänger und möglicherweise Radfahrer rübertransportieren.


Gibts aktuelle Infos zu diesem Grenzübergang? Den wollte ich nächsten Sommer evtl. auch benutzen....

2010 bin ich problemlos von Ubla (Slowakei) nach Malyi Bereznyi (Ukraine) ohne jegliche Warterei über die Grenze. Dürfte der nächste Grenzübergang nördlich von Ushgorod sein.
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
#785094 - 04.01.12 07:12 Re: Info: Als Fahrradfahrer in die Ukraine [Re: gaudimax]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15471
Danke! Trotzdem komisch, dass man da mit dem Rad nicht rüber darf....

Ich glaube, ich erstelle in den nächsten Tagen mal einen Beitrag mit meinen generellen Fragen zur Ukraine. Das würde hier den Rahmen sprengen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de