Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (chema, isthis1taken, ethnowolfi, Mario Be, TobiTobsen, 12 unsichtbar), 66 Gäste und 200 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25869 Mitglieder
86344 Themen
1312073 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3834 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1316927 - 06.01.18 22:07 USA-Visum nach Iran-Aufenthalt
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 111
Hallo zusammen,

ich bin 2012 auf einer Eurasiendurchquerung durch den Iran gekommen und will diesen Sommer ein halbes Jahr in der USA radeln.
Also muss ich ein Visum beantragen mit persönlicher Vorsprache auf dem Konsulat.
Hat jemand aktuelle Erfahrungen, wie sich die Herren amerik. Konsularbeamten
in so einem Fall derzeit anstellen?

Viele Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1316937 - 07.01.18 06:35 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: zweiradmann]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 756
Unterwegs in Mexiko

Eigentlich interessiert die dein Iranbesuch gar nicht. Bei meinem "Interview" in Vancouver 2017 wurde nur danach gefragt wie ich meine Reise finanziere. Ein Nachweis wurde aber nicht verlangt. Das ausfüllen des umfangreichen Fragenkatalogs im Internet hat mich sehr genervt. Viele der dort gestellten Fragen gehen meiner Meinung nach die USA nichts an. "Planen Sie einen terroristischen Anschlag in den Vereinigten Staaten?" Solange du hier nicht ein Ja ankreuzt, musst du dir keine Sorgen wegen dem Visum machen.

Thomas

Geändert von Radreisender (07.01.18 06:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316939 - 07.01.18 07:27 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: Radreisender]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2641
In Antwort auf: Radreisender
Viele der dort gestellten Fragen gehen meiner Meinung nach die USA nichts an. "Planen Sie einen terroristischen oAnschlag in den Vereinigten Staaten?"
ich halte derartige Fragen zwar auch für recht albern, aber zu behaupten, eine solche Sache ginge die USA nichts an, scheint mir auch nicht so ganz zutreffend zu sein. schmunzel

Im übrigen überlege ich auch zur Zeit trotz der Trump'schen Einreiseverschärfungen nochmals zu einer etwas längeren Radtour in die USA zu fliegen.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1316963 - 07.01.18 13:27 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: Radreisender]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 122
Ich würde nicht davon ausgehen, dass die Amis der Iranaufenthalt nicht interessiert. Denn allein wegen des Iran-Aufenthalts ist die Beantragung des Visums mit Interview nötig. Und eine Einreise in Vancouver hat mit einer Einreise in die USA nunmal nix zu tun. Die US-Amerikaner waren in der Hinsicht immer schon wesenlich unentspannter und das hat sich mit Trump noch verschärft. Die aus unserer Sicht teilweise "albernen" Fragen fürs Esta sind auch nix neues, nur, dass man sie "früher" in Papierform im Flieger ausfüllen musste.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316974 - 07.01.18 14:53 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: blue]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9218
Zitat:
Und eine Einreise in Vancouver hat mit einer Einreise in die USA nunmal nix zu tun.


Wenn man auf dem US Konsulat ist und ein 6 Monate Visum will, dann schon.

Wie immer, es ist stark abhängig vom jeweiligen Beamten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316976 - 07.01.18 15:00 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: blue]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 756
Unterwegs in Mexiko

Ich habe am Smartphone vielleicht etwas zu schnell und locker geschrieben. Es ist richtig, dass man wegen dem Iranaufenthalt ein Visum braucht. Aber im Interview - bei mir hat das 5 Minuten gedauert, auf den Termin musste ich aber 5 Wochen warten - war der Iran kein Thema gewesen. Die wenigen Fragen bezogen sich im wesentlichen darauf ob man genug Geld hat und wie man sein Geld verdient.

Die ca. 41 Seiten mit zum Teil sehr persönlichen Fragen, die im Internet auszufüllen sind, sind schon ne andere Kategorie als ein Formular das man schnell im Flugzeug ausfüllt. Ich bin es halt nicht gewohnt, einen ausführlichen Lebenslauf mit sehr privaten Informationen einem fremden Staat geben zu müssen, nur um in diesem Fahrrad fahren zu dürfen.

Aber zurück zum Kern meines Schreibens:
Ein Iranbesuch ist kein Grund zur Sorge. Ein Visum ist zwar deswegen jetzt erforderlich, aber der damit verbundene bürokratische Vorgang ist nur Formsache. Am Ende bekommt man das Visum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317042 - 07.01.18 23:12 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: zweiradmann]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 933
Hallo!

Vielleicht bin ich gerade zu naiv? Ginge es nicht, einfach einen neuen (zweiten) Paß zu beantragen? Dann sieht es doch keiner mehr, wo Du zuvor warst.

Ansonsten sind die bei der Einreisebehörde schon auf Zack. 2008 bin ich über Vegas eingereist und befand mich in der üblichen Prozedur an der Immigration. Der Typ nahm meinen Paß, öffnete ihn und fragte sofort, was ich im Mittleren Osten gemacht hätte. (4 Monate zuvor war ich mit dem Rad in Dubai und Oman.) Da haben die echt ein Auge für. Gut, sie machen ja den ganzen Tag auch nichts anderes. Dabei hatte ich schon ein paar andere Stempel im Paß drin, also nicht, dass vorher nur arabisches Geschnörkel zu finden war.

Ich antwortete auch seine Frage jedenfalls, dass ich dort das gleiche gemacht habe wie ich jetzt vorhabe: Fahrrad fahren. Damit war die Sache zügig erledigt.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317046 - 08.01.18 07:04 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: Bernie]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2777
In Antwort auf: Bernie

Vielleicht bin ich gerade zu naiv? Ginge es nicht, einfach einen neuen (zweiten) Paß zu beantragen?

Genau DAS würde ich auf keinen Fall machen. Ein (wie auch immer) erklärbarer Iran-Aufenthalt wird mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Problem darstellen, eine bewusst falsch ausgefüllte Einreise-Erklärung mit Sicherheit aber doch.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1317132 - 08.01.18 15:33 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: Bernie]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1566
In Antwort auf: Bernie
Dann sieht es doch keiner mehr, wo Du zuvor warst.


Für ein aserbaidschanisches Visum kann man vielleicht falsche Angaben machen, aber bei den USA würde ich mich das nicht trauen. Du kannst dir relativ sicher sein dass es bei der Beantragung (entweder Visum oder ESTA) einen automatisierten Hindergrundcheck gibt. Selbst wenn man nicht mit dem Flugzeug da war kann man sich nicht sicher sein ob man nicht doch irgendwelche Spuren hinterlassen hat. Da könnte schon auch ein Forumseintrag reichen zwinker
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."
Nach oben   Versenden Drucken
#1317162 - 08.01.18 17:27 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: dhomas]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6721
Allerdings hat man dann auch den 'Vorteil' dass man mindestens ein Land weniger bereisen kann und somit die Qual der Wahl geringer wird. zwinker

Unabhängig um welches Visum es geht, würde ich mir bei solchen Sachen immer überlegen wie das Verhältnis von Nutzen vs. Risiko aussieht. Ich gehe davon aus, dass man idR. mit der Wahrheit besser fährt. Muss aber jeder für sich bewerten.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1317165 - 08.01.18 17:56 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: zweiradmann]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3871
Ein Ratgeber, wie mit Handys&Co bei Einreise ins Amiland verfahren werden sollte https://www.eff.org/wp/digital-privacy-us-border-2017
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1317279 - 09.01.18 19:53 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: jutta]
joshu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 422
Den passenden Vortrag dazu (sollte auch auf Deutsch synchronisiert verfügbar sein) findet man ganz passend hier: https://media.ccc.de/v/34c3-9086-protecting_your_privacy_at_the_border
mein Fotoblog: www.joshu.cf
Nach oben   Versenden Drucken
#1317639 - 11.01.18 21:32 Re: USA-Visum nach Iran-Aufenthalt [Re: joshu]
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 111
Danke für die vielen Rückmeldungen.

Meinen Iranbesuch verschweigen ist eine schlechte Option, da ich aus dem Land herausfliegen musste. Somit haben die behörden meine Flugdaten.

Nachdem der Iranaufenthalt ja offenbar kein Problem darstellt, passt ja alles.
Dumme Fragen kann ich gut beantworten, da habe ich bereits hinreichend Erfahrung. :-)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de