Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (superbrot, Deul, jonnylonghorn, John Volta, GeorgPatrick, Rentner, fredk, 5 unsichtbar), 141 Gäste und 397 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27402 Mitglieder
92402 Themen
1428165 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3179 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1440829 - 01.08.20 21:28 Schnitt im äußeren Reifengummi- reparieren?
tomrad
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 186
Am Vorderrad habe ich einen Schwalbe Marathon Supreme-Faltreifen. Als ich einen Teerbatzen entfernen wollte, ist mir auf der Lauffläche ein kleiner Schnitt aufgefallen, der aber offensichtlich bisher nicht in die Karkasse hineinreicht.

Ich befürchte, dass ich vielleicht demnächst einen Scherben oder scharfen Kieselstein aufsammle, der sich dann weiter hineinarbeiten könnte.
Soll oder kann man da was machen (ignorieren, Vulkanisierlösung oder Sekundenkleber hinein träufeln,...)?

Kleine Schnitte habe ich öfters. Bisher habe ich bei anderen Reifen nichts gemacht, aber der oben genannte ist noch kaum abgenutzt.

Wäre für Tipps und Erfahrungen sehr dankbar.
Liebe Grüße Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#1440831 - 01.08.20 21:41 Re: Schnitt im äußeren Reifengummi- reparieren? [Re: tomrad]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 2541
Im Prinzip ist der Schnitt eine Art Profilrille. Auch im Reifenprofil können sich Fremdkörper festsetzen.
Damit will ich aufzeigen, das Du den Schnitt einfach ignorieren kannst.

Verschließen geht aber auch. Das klappt mit Sekundenkleber (Cyanoacrylat) und dauert nur *räusper* Sekunden. Allerdings muss dazu die Luft abgelassen werden.
Dann den Riss aufklappen, Klebstoff einträufeln, den Reifen entspannen und dann nach etwa einer Minute wieder Druck drauf geben.
Überschüssiger Klebstoff kann auf dem Reifen bleiben und fährt sich einfach runter.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de