Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (ManfredK, silbermöwe, Wiedereinsteiger, cterres, 6 unsichtbar), 74 Gäste und 786 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29258 Mitglieder
97677 Themen
1533635 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2229 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 78
Juergen 74
Falk 52
iassu 50
panta-rhei 46
Themenoptionen
#1523916 - 17.03.23 09:51 Kettenverschleiss bei 1x11
rinkorando
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 289
Hallo Forum, hier gibt's ja Ketten-Längungs-Experten...

Ich fahr mit 1x11 durch die Welt, die Kassette ist 11-46 von Sunrace, hat also Stahl und Alu-Ritzel. Ich nutz eine einfache Messlehre von Parktool um den Ketten-Verschleiss zu messen.

Momentan rutsch die Lehre bei 0,5 rein, bei 0,75 noch nicht. Meine erste, simple Frage: Sind diese Angaben Prozent? %?

Dann: Ich hab gelesen, dass die Kette "ab 11fach" bei 0,5 gewechselt werden soll, bei weniger Ritzeln soll das erst bei 0,75 nötig sein. Stimmt das? Warum? Die 11fach Ketten sind sehr stabil, wenn auch etwas dünner, sind die Ritzel anders bei den 11er (oder mehr) Kassetten? Und: Ich hab auch gelesen, dass der niedrige wert für Alu-Ritzel gilt, der höhere für Stahl (oder umgekehrt?). Danach wären die Ritzel entscheidend wenn gewechselt werden soll, nicht die Kette.

Etwas verwirrend für jemanden, der lange mit Riemen gefahren ist (da gibt's andere Probleme cool).

Abgesehen davon, dass ich gern verstehe warum etwas wie ist, stellt sich in meinem Fall auch die praktische Frage: 11fach, 0,5 Längung - Kette wechseln...?


Geändert von sciphot (17.03.23 09:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1523918 - 17.03.23 10:41 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: rinkorando]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 3.119
Das die Kette bei 0,5% bereits gewechselt werden soll, habe ich vor ein paar Jahren, als Parktool die Lehre CC-3.2 veröffentlichte, auch das erste Mal gelesen und gehört.
Da ich zu dieser Zeit nur 10-fach fuhr, habe ich diese Information so hingenommen und mit dem CC-3.2 bei 0,75% die Kette gewechselt. Die 0,5%-Seite nahm ich aber als Vorwarnstufe.

Da ich mittlerweile nur noch 11-fach fahre, wurde die Handhabung aber wichtiger. Ich suchte nach technischen Angaben der Kassetten- oder Kettenhersteller und fand keine Referenz für die 0,5%. Statt dessen verwunderte mich, das Shimano immer nur auf den Test mit der Shimano-Lehre TL-CN42 verwies und diese 0,75% anzeigt.

Sram hingegen hatte bislang kein Werkzeug angeboten und führt eine Liste von Prüflehren verschiedener Marken. Das wurde nötig, als man im Rennrad-Segment die so genannte "Flattop-Kette" anbot. Eine auf der Außenseite flache und gerade Kette.
Man stellte wohl fest, das herkömmliche Verschleißlehren nicht genau genug auf der Außenseite einer Flattopkette angelegt werden können und falsche Messungen ergeben. Das betrifft etwa auch die Parktool CC-3.2.
Empfohlen zur Messung werden Lehren die mit einer Vorspannung der Kette arbeiten, wie der Pedros Chain Checker Plus 2 und der Parktool CC-4.
Erst im letzten Jahr brachte auch Sram eine Kettenverschleißlehre auf den Markt, die ebenfalls für alle Sram-Ketten geeignet ist und diese zeigt nur 0,8% an.

In den Unterlagen zur Antriebspflege bei Sram steht daher auch, die Kette sollte spätestens bei 0,8% gewechselt werden. Und das schließt alles ein bis rauf zur 12-fach.

Das bedeutet, eine Prüflehre für den Verschleiß mit Anzeige für 0,5% und 0,75% zeigt also wie gehabt mit 0,5% nur eine Warnung und mit 0,75% die Aufforderung zum Wechsel an.

Es ist kein Fehler, die Kette früher zu wechseln, aber es wäre natürlich nicht zwingend notwendig und demzufolge unwirtschaftlich.

Hier wurde das besprochen:
Verschleißgrenze Kette vs. Anzahl Gänge (Ausrüstung Reiserad)
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (17.03.23 10:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1523923 - 17.03.23 13:00 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: cterres]
rinkorando
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 289
Danke Dir!

V.
Nach oben   Versenden Drucken
#1523924 - 17.03.23 13:17 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: cterres]
rinkorando
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 289
... der Artikel,den du in dem anderen Faden verlinkt hast (cyclingtips) ist exzellent.
Nach oben   Versenden Drucken
#1523928 - 17.03.23 16:49 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: cterres]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 358
In Antwort auf: cterres
Statt dessen verwunderte mich, das Shimano immer nur auf den Test mit der Shimano-Lehre TL-CN42 verwies und diese 0,75% anzeigt


Woher nimmst du diesen Wert? Bei Shimano kann ich nirgendwo %-Angaben zu dieser Lehre finden.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass sie sich zwar bei 10-fach Shimano-Ketten recht ähnlich verhält wie eine 0,75%-Lehre eines anderen Herstellers, bei einer 12-fach SRAM Eagle Kette (wofür ich sie gekauft habe) jedoch deutlich früher einsinkt (und damit eher 0,5 bis 0,6% bei dieser Bauart anzeigt).

Geändert von JDV (17.03.23 16:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1523929 - 17.03.23 16:58 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: JDV]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 3.119
Nee, das war eine Schätzung. Zwischenzeitlich hab ich erlesen, das die Shimano-Lehre ungefähr bei 0,65% rein fällt. Also noch knapp vor 0,75%.
Allerdings war meine längste Serie Ketten auf der gleichen Kassette (Sram PG-1030) fünf Stück und alle bei knapp über 0,75% gewechselt.
Danach ist die Kassette in fremden Besitz weiter gefahren, da fehlt die weitere Erfahrung.

Der Zeitpunkt zum Kettenwechsel passte also. Gemessen mit Parktool CC-3 und CC-3.2.
Die Sram 12-fach Ketten haben größere Rollen und daher zeigen manche Lehren falsch an.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (17.03.23 17:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524200 - 22.03.23 22:17 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: cterres]
EmilEmil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 308
Ich verwende keine Meßlehren (Caliper) sondern einen Meßschieber, den ich modifiziert habe. Näheres im IBC-Forum unter:
https://www.mtb-news.de/forum/t/messung-...chieber.914391/
Zunächst wurde die Messung (Außen) am "Nullten" und 10-ten Gelenk vorgestellt, auf den Einwand bzgl. der Genauigkeit wegen des Durchmessers eines Röllchens, wurde die Genauigkeit durch eine weitere Messung (Innen-Messung) und Mittelwert-Bildung (Innen-Messsung/Außen-Messung) weiter gesteigert. Die einfache Messung (Innen oder Außen) ist schon hinreichend genau, denn sie berücksichtigt mit einer Messung auch den aktuellen Verschleiß eines Röllchens. Mit einer Meßlehre geht das nicht.
Die Feststellung eines Zahlenwertes erlaubt eine ordentliche Extrapolation und damit eine Planbarkeit des Kettenwechsels.
Das ist nur ein Hinweis für den TE. Die anderen Forumsmitglieder kennen das ja schon.
Den Herstellern und Verkäufern von Ketten muß man schon mal auf die Finger hauen, die kennen da keine Freundschaft, wenn es um das Geschäft geht. Die Verschleiß-Marke "0.5 (%)" für 11-fach Kletten z.B. ist ein willkürlicher Wert wie generell sich die Behauptung "11-fach ketten seien Verschleiß-trächtiger als 10-fach" sich in der Praxis nicht bestätigt hat.
Da ich Ende letzten Jahres auch schon über eine 13-fach Kettenschaltung (9-53 Zähne) nachgedcht habe, wie sieht es bei 12-fach oder 13-fach Ketten mit der Haltbarkeit aus ? Denn die Innenbreite der Kette (Bei 8-,9-,10-,11-fach gleich) ist bei 12-fach aber schon schmaler !

MfG EmilEmil
Nach oben   Versenden Drucken
#1524202 - 23.03.23 04:52 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: EmilEmil]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.976
Da ich nicht messe, nach 2000 km taucht an der Ekar Kette die Lehre kaum ein.

Die angefahren Ekar Kette (ebenfalls 2000) km wird jetzt am Randonneur aufgefahren. Wenn die Planung so läuft werden da jetzt jeden Monat mindestens 500 km gefahren, Dann dürfte die Frage der Standzeit schnell geklärt sein.

Bei den 12fach Ketten wird es wohl länger dauern die Räder fahre ich gerade weniger und am Stadtrad werden die Kilometer auch nicht erfasst. Da sind es ca 200 km im Monat. Kann mich auch gerade nicht erinnern wann ich da auf 12fach gewechselt bin.

Bei den recht teuren Kassetten wechsle ich lieber einen Ticken früher.
Nach oben   Versenden Drucken
#1524204 - 23.03.23 05:39 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: Sickgirl]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.976
Habe jetzt gerade nach geschaut, das Stadtrad ist jetzt gut 1200 mit der GX Eagle Kette gelaufen und die Shimano Lehre schnäbelt nur mit der Spitze an.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1524210 - 23.03.23 06:55 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: Sickgirl]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.693
In Antwort auf: Sickgirl
...die Shimano Lehre schnäbelt...

Ein kreativer Vergleich, literaturpreisverdächtig. Die Shimano-Kettenlehre ist imstande, erotische Gefühle zu wecken.
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (23.03.23 06:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1524214 - 23.03.23 07:01 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: Wendekreis]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.976
Schwäbisch ist halt doch eine schöne Sprache
Nach oben   Versenden Drucken
#1524217 - 23.03.23 07:44 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: Sickgirl]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 358
In Antwort auf: Sickgirl
Habe jetzt gerade nach geschaut, das Stadtrad ist jetzt gut 1200 mit der GX Eagle Kette gelaufen und die Shimano Lehre schnäbelt nur mit der Spitze an.


Meine Shimano-Lehre taucht in die GX Eagle-Kette nach etwas über 2000 km am MTB (artgerecht gefahren) schon komplett ein (eine 'konventionelle' Zweipunkt-Lehre bei 0,75 nur zur Hälfte). Die BIKE hatte getestet, dass die GX die schlechteste aller Eagle-Ketten ist. X01 Kette und Kassette liegen schon bereit. Bin mir noch unsicher, ob ich eine neue X01-Kette erst mit der angefahrenen GX-Kassette oder gleich mit der extrem teueren X01 montieren sollte.

Geändert von JDV (23.03.23 07:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524218 - 23.03.23 07:48 Re: Kettenverschleiss bei 1x11 [Re: JDV]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.976
Am Stadtrad wird sie schon ein wenig länger halten. An den Dreckrädern habe ich die X01 Kette dran
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de