Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (iassu, Molle, Lucas, jmages, macbookmatthes, tomrad, 6 unsichtbar), 418 Gäste und 894 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29258 Mitglieder
97696 Themen
1534068 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2216 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 91
Juergen 75
panta-rhei 56
Falk 56
iassu 50
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1529545 - 10.06.23 17:33 Re: Radmitnahme Zug in Belgien [Re: rolf7977]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.881
Zitat
Der Zug von Aachen nach Spa ist einer von der belgischen Staatsbahn. Fahrräder dürfen mit. Zumindest letztes Jahr noch waren das allerdings recht betagte Triebwagen mit engen Einstiegen und Treppe.
Das wird sich in den nächsten Jahren ändern, möglicherweise schon 2024. DB Netz will (verständlichderweise) die Gleichspannung und die umschaltbaren Schaltgruppen im Bahnhof Aachen Hbf loswerden. Die Systemtrennstelle soll, vergleichbar mit Emmerich nach Hergenrath verlegt werden, danach sollen belgische Wendezüge verkehren – und das auch wieder bis Lüttich, möglicherweise auch weiter. Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniszuggruppe Aachen–Spa wird damit wieder verschwinden – und zumindest die, die noch die Schnellzüge Köln–Oostende kennen, dürfte das freuen. Weiß der Geier, warum es so lange dauert.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1530238 - 22.06.23 09:36 Re: Radmitnahme Zug in Belgien [Re: Falk]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.699
In Antwort auf: Falk
Das wird sich in den nächsten Jahren ändern, möglicherweise schon 2024. DB Netz will (verständlichderweise) die Gleichspannung und die umschaltbaren Schaltgruppen im Bahnhof Aachen Hbf loswerden. Die Systemtrennstelle soll, vergleichbar mit Emmerich nach Hergenrath verlegt werden, danach sollen belgische Wendezüge verkehren – und das auch wieder bis Lüttich, möglicherweise auch weiter. Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniszuggruppe Aachen–Spa wird damit wieder verschwinden – und zumindest die, die noch die Schnellzüge Köln–Oostende kennen, dürfte das freuen. Weiß der Geier, warum es so lange dauert.
Wenn man es wie richtig macht, hätte das auch den Vorteil, dass die Schnellstrecke von Belgien bis Hergenrath mit 25 kV/50 Hz direkt ans deutsche Netz mit 16 kV/16,7 Hz anschließen könnte (wie auch in Emmerich) und keine zweite Umschaltung auf 3 kV Gleichspannung für die paar Kilometer mehr erfolgen muss.
Nach oben   Versenden Drucken
#1530252 - 22.06.23 12:10 Re: Radmitnahme Zug in Belgien [Re: sugu]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.881
Das hoffen nicht nur wir zwei, doch werden wir abwarten müssen, wie es letztlich ausgeführt wird. Richtung Aachen sind dann ohnehin Triebfahrzeuge erforderlich, die mit den 15 kV klarkommen. Kaum ein Hersteller baut mehr Haupttransformatoren, die nicht auch 25 kV vertragen, zumal der zusätzliche Aufwand gering ist.
In Emmerich war man gründlich und jetzt wäre Bad Bentheim dran. So clever die Fahrleitungsanlage mit den fahrstraßenabhängig umschaltbaren Gleisen auch ist, mehrsystemfähige Lokomotiven sind die bessere und vor allem fehlbedienungssichere Lösung.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1533523 - 16.08.23 20:22 Re: Radmitnahme Zug in Belgien [Re: Toxxi]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 22.014
Ich antworte mir mal selbst. Ich bin in Belgien dann doch nicht mit der Bahn gefahren. Ich traf zwei radreisende Frauen aus Gent, die von Aachen mit dem Zug nach Gent wollten. Die bestätigten mir, dass das in Belgien selbst im Intercity sehr einfach ist.

Dafür fuhr ich Bahn in Luxemburg, um einen eisigen Mistwettertag zu überbrücken. Ich wollte schnell zur Mosel, da war es wärmer als oben im Gebirge. Nahverkehr in Luxemburg ist kostenlos, Fahrradmitnahme ebenso. Einfach einsteigen und gut. schmunzel Und wenn es voll ist, dann rutschen alle wie selbstverständlich ein Stück zusammen.

Nebenbei bemerkt - die belgischen Autofahrer waren gegenüber Radfahrern die nettesten, die ich bisher erleben durfte. lach

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2

www.bikefreaks.de