Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Zato, Hansflo, Gepäcktour, uri63, 7 unsichtbar), 58 Gäste und 465 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28937 Mitglieder
96673 Themen
1514880 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2468 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 77
Juergen 76
Gravelbiker_Berlin 63
Hansflo 52
Uwe Radholz 40
Themenoptionen
#946157 - 09.06.13 12:01 Brooks Sattel knarzt
Thomas' Rad
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 59
Hallo,

seit 3 Monaten fahre ich jetzt auf einem Brooks Sattel durch die Gegend und das Ding ist echt super bequem. Leider hat es die ungute Eigenschaft angenommen, bei Bewegung und/oder Belastung zu knarzen.
Ich bilde mir ein, den Sattel gut und regelmäßig zu fetten, ihn nie nass zu fahren und auch sonst echt pfleglich damit umzugehen.
Habt ihr das Problem auch und wie geht ihr damit um?

Vielen Dank im Vorraus

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#946188 - 09.06.13 12:39 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas' Rad]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.779
Hallo Thomas,

ich würde einfach mal den Sattel mal von unten vorsichtig ölen. Manchmal knarzen die metallischen Komponenten. Ich fette den Sattel unregelmäßig, ca. 3 - 5x im Jahr. Er geht jetzt nach 12 Jahren aber langsam aus dem Leim (Risse an den hinteren Nieten). Nässe muss er schon mal aushalten, es regnet eben manchmal. Bei Pausen im Regen stecke ich ihn unter eine Plastetüte, falls ich die gerade nicht vergessen habe. Das Rad wird aber nur selten im Freien geparkt.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#946510 - 10.06.13 05:29 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas' Rad]
frando
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 339
Hallo Thomas,
wenn Du den Sattel "gut und regelmäßig" fettest, dann kannst Du ihn bald wegwerfen. Das Leder wird weich, längt sich, muss nachgespannt werden und wenn Du mit der Spannschraube am Ende bist, ist der Sattel reif für die Mülltonne. Das dauert nicht sehr lange. traurig Wenn Du den Sattel länger haben willst - Du kannst ihn auch 20 Jahre lang fahren, wenn Du ihn wirklich (!) lieb gewonnen hast - dann spare mit Fett. Einmal im Jahr, sehr dünn (!) etwas auf der Oberseite auftragen, über Nacht einwirken lassen, dann mit einem Tuch oder der Hand polieren, das reicht. Das restliche Sattelfett, das Dir dann übrig bleibt, kannst Du Deinen Kindern vererben, den Sattel natürlich auch, wenn Du ihnen zusätzlich was Gutes tun willst. zwinker

Als die Radprofis noch Brooks Sättel fuhren, verbrauchten sie zwar mehrere Räder während ihrer Karriere, nicht aber ihren Brooks! Den montierten sie von ihrem alten "Bock" (Falk!) jeweils ab und auf den neuen "Bock" drauf, auch wenn er inzwischen rissig und bereits in Würde gealtert war. Heute, in Zeiten von Leichtbau und Wegwerfmentalität ist der Brooks den Profis natürlich viel zu schwer.

Wenn Dein Brooks also knarzt, dann will er Dir nichts anderes sagen, als dass er ein wenig Schutzwachs möchte (was anderes mag er nicht), von unten mit dem Spray auf die beweglichen Metallteile gesprüht. Ein einziger Sprühstoß genügt meist und er ist es zufrieden! schmunzel

Gruß Franz


Geändert von frando (10.06.13 05:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#946624 - 10.06.13 12:43 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: frando]
maush
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 394
Meine Langzeiterfahrungen mit Brooks sind ganz ähnlich. Kaum fetten oder wachsen (nur nach dem Kauf und dann alle paar Jahre mal ganz dünn). Nicht nachspannen und nur die beweglichen Teile von unten einsprühen. Ich nehme dazu so ein Multiöl von Aldi, das hält dann immer einige Monate.
Nach oben   Versenden Drucken
#946674 - 10.06.13 15:34 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: maush]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.353
Hi Thomas,

ich hatte auch ein Todesmäßiges Knarzen an meinem Brooks-Sattel. Bei mir habe ich es an dem Mechanismus an der Spannschraube lokalisiert und einen Lederlappen an die Stellen verklemmt, wozu ich den Sattel auseinander nehmen musste. Seitdem ist selige Ruhe.
Bilder dazu kann ich gern bei Bedarf hochladen.

viele
Grüße
Felix
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#947992 - 14.06.13 18:45 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas' Rad]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.548
Ich kenne Dein Problem. Das hatte ich auch mal. Ölen, fetten, schmieren, spannen, gut zureden und verzweifelt draufhauen. Hat alles nichts genützt. Bin einfach weiter gefahren und habe mich über das Knarzen geärgert und beschlossen, den Sattel bald auszutauschen.
Dann: plötzlich war das Knarzen weg. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, aber so war es halt. Weiter fahren und das Knarzen verschwindet genau so überraschend wie es gekommen ist. Bei mir – im Einzelfall – war es jedenfalls so.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#947998 - 14.06.13 19:22 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: kettenraucher]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.290
Bei knarzenden Lederschuhen hilft Talkum.
Nach oben   Versenden Drucken
#948095 - 15.06.13 08:12 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas' Rad]
Bonsai
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 133
Hallo Thomas,

ich hatte das Problem auch, zumindest dachte ich es wäre der Sattel. Nachdem ich den Sattel, da alles andere nicht funktioniert hatte (schmieren der unteren beweglichen Reibpunkte am Sattel) stellte ich dann fest das einige Speichen locker waren. Das kann täuschen, muss nicht vom Sattel kommen. Zumindest war es bei mir so.

Viele Grüße

Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#1038180 - 03.05.14 19:51 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas' Rad]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.447
Moin,

auch auf die Gefahr hin einen uralten Thread auszugraben > mein Mann fährt einen Brooks Flyer aged inzwischen bald 800km und das todesmäßige Knarzen hat uns fast wahnsinnig gemacht. Mehrfach hatten wir die Federn geölt, es half alles nichts.

Heute alles mit alten Lappen abgedeckt und dann Silikonspray auf die Federn, nur minimale Besserung, dann die Erleuchtung > Spannschraube begutachtet, Silikonspray auch da drauf und Ruhe war! Jippieh!

Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1038183 - 03.05.14 20:03 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: IndianaWalross]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.290
.

deja vu (s.o. ;-))

Geändert von radlsocke (03.05.14 20:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1038464 - 05.05.14 03:52 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: radlsocke]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.278
ich hab auch ein paar Brooks und ich muss sagen das das knarzen zu Brooks gehört.
It's not a Fault, it's a Feature!
Nach oben   Versenden Drucken
#1038511 - 05.05.14 10:27 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: kangaroo]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.413
Und ich fahre auch mehrere Brooks und keiner knarzt. Für mich ist es das Problem von gefederten Sätteln.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1038520 - 05.05.14 11:07 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: kangaroo]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.447
In Antwort auf: kangaroo
ich hab auch ein paar Brooks und ich muss sagen das das knarzen zu Brooks gehört.
It's not a Fault, it's a Feature!


Ich weiss ja nicht wie doll deine Brooks knarzen, aber der meines Mannes ist war wenn ich 2m hinter ihm auf einer vielbefahrenen Landstraße unterwegs bin noch mehr als deutlich zu hören. Das ist einfach zuviel des Guten. Hat ihn fast wahnsinnig gemacht, ich musste irgendwann nur noch schnmunzeln darüber.

Aber wieso sich das antun wenn es ja eine Lösung gab? Bin froh dass er nun glücklich mit nicht-knarzendem Sattel unterwegs ist...
Nach oben   Versenden Drucken
#1038569 - 05.05.14 13:16 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas S]
Faltradl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.512
In Antwort auf: Thomas S
Für mich ist es das Problem von gefederten Sätteln.

Nun ja, es ist aber auch nicht jedermanns Sache einen ungefederten Rennradsattel zu fahren.

Ein Rennradsattel setzt eigentlich voraus, das man auch in Rennradbuckelhaltung fährt. D.h. das Körpergewicht lastet zum größten Teil auf den Armen und den Beinen. Die meisten Tourer sitzen aber auf dem Sattel, wenn auch nach vorne geneigt. Da darf es dann auch ein wenig Federungskomfort haben, wenn es keine anderweitige Federung gibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1038570 - 05.05.14 13:20 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: IndianaWalross]
Faltradl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.512
In Antwort auf: IndianaWalross
Heute alles mit alten Lappen abgedeckt und dann Silikonspray auf die Federn, nur minimale Besserung, dann die Erleuchtung > Spannschraube begutachtet, Silikonspray auch da drauf und Ruhe war! Jippieh!

Und falls das Knarzen irgenwann wieder kommt, weil sich das Silikonspray mit der Zeit verflüchtigt hat, beim nächsten Mal die Spannschraube mit ein wenig Fett beruhigen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1038581 - 05.05.14 13:57 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas S]
esGässje
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.208
Meine Brooks sind nicht gefedert und knarzten trotzdem. Abhilfe schaffte Silikonspray. Den Sattel großflächig von unten einsprühen und in Zukunft die Ruhe genießen schmunzel

Gruß
Joachim
Nach oben   Versenden Drucken
#1039045 - 06.05.14 22:23 Re: Brooks Sattel knarzt [Re: Thomas' Rad]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.666
Ich würde mal alle Schrauben nachziehen, auch die vom Lenker.
Gesucht: Der nur gute Mensch! Nur Gute Menschen beurteilen andere nur nach ihren inneren Werten. Das hieße, dass für einen nur guten Menschen auch ein mehrfach ggf. auch geistig behinderter Mensch der attraktivste Mensch wäre, wenn er nur gute innere Werte hätte.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de