Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
37 Mitglieder (Holger, BeBor, Thors1en, HanjoS, JDV, uri63, Flachländer, 14 unsichtbar), 68 Gäste und 197 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25751 Mitglieder
85910 Themen
1304385 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3926 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1305973 - 12.10.17 18:01 Macht mit bei Openstreetmap!
col
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Hallo ihr Lieben,

sicherlich kennen die meisten von euch das freie Kartenmaterial von Openstreetmap (OSM), das man sich kostenlos herunterladen kann und das einem dabei hilft offline überall auf der Welt navigieren zu können.

Während in deutschen Großstädten mittlerweile teils jeder Baum und jede Parkbank eingezeichnet sind, stelle ich auf meinen Reisen immer wieder fest, dass im Ausland, insbesondere im außereuropäischen Ausland teils ganze Ortschaften, geschweigedenn wichtige Versorgungseinrichtungen fehlen.

Da OSM ein von ehrenamtlich Aktiven geschaffenes Gemeinschaftsprojekt ist, kann jede und jeder einen Teil dazu beitragen. Unterwegs funktioniert das z.B nach einer kurzen Einarbeitung recht einfach mit der App Vespucci.

Ob eine noch nicht erfasste Trinkwasserstelle, eine Fahrradgeschäft, ein Hotel oder ein Shop: wenn es noch nicht auf OSM erfasst ist und ihr es hinzufügt, steht diese Information zukünftig auch allen anderen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung. Jede winzige Ergänzung stellt dabei schon eine Verbesserung des Kartenmaterials dar und es macht echt Spaß seine Entdeckungen zu teilen!

Hier gibt es eine recht informative Einstiegsseite: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Getting_Involved
Zur Zeit unterwegs von Berlin nach Goa: blogspot.nicoleopter.com, Twitter: @Nicoleopter
Nach oben   Versenden Drucken
#1305994 - 12.10.17 19:35 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: col]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
Hallo,

ähnliche Aufrufe gibt es zwar immer wieder mal im Navigations-Bereich bei Diskussionen über die Qualität von Kartenmaterial auf OSM-Basis, aber einen eigenen Faden gab es wohl noch nicht. Danke für die Initiative!

Wenn man Leute, die sich ansonsten nicht mit OSM befassen, dazu animieren will, auf Radreise die eine oder andere Ergänzung beizutragen, dann muss man ihnen einfach zu verstehende und einfach zu bedienenden Hilfsmittel anbieten. Ob Vespucci dafür geeignet ist, bezweifle ich. Wer schnell, ohne OSM-Account und ohne spezielle Applikation ein fehlendes Objekt melden möchte, der kann auf der OSM-Projektseite eine Hinweis hinterlassen. Wer bereit ist, sich einen Account anzulegen und eine Applikation bzw. Erweiterung zu installieren, dem würde ich die OSM-Erweiterung von OsmAnd oder Maps.Me empfehlen. Bei OsmAnd kann man einfach auf die Karte klicken, "POI erstellen" auswählen und dann den Namen und Typ des POI eingeben. Ich denke, das ist bei Maps.Me ähnlich.

Es gibt eine Wiki-Seite zu Openstreetmap. Vielleicht ergänzt ja mal jemand den letzten Punkt um Hinweise auf Tools zum Mappen unterwegs.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306000 - 12.10.17 20:46 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Axurit]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 530
Ja, das hab ich mir schon oft auf Wander- oder Radtouren gesagt: man müsste doch viel mehr ..., zumal ich OSM via Basecamp und Oruxmaps seit einigen Jahren nutze und etwas erschrocken über die massiven Lücken z.B. in Spanien und Portugal oder selbst Frankreich bin. Außer ein paar Hinweisen mit GPX-Schnipseln, die ich auf der OSM-Website eingegeben habe, ist es bei den guten Vorsätzen geblieben. Ich gelobe Besserung.
Grüße, Stephan
Südpfalz
Nach oben   Versenden Drucken
#1306007 - 12.10.17 22:10 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: max saikels]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1529
Ich habe auch in Spanien schon ein paar falsche Straßen korrigiert. Ein paar Mal war ich ordentlich auf dem Holzweg (z.T. wortwörtlich), weil wohl ein überenthusiastischer Kartograph seine Trampelpfade als abkürzenden Feldweg eingetragen hatte zwinker

Komplette Straßen neu einzutragen, das ist mir persönlich aber zuviel. So genau nehme ich nicht auf.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."

Geändert von dhomas (12.10.17 22:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1306009 - 12.10.17 22:34 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: max saikels]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2191
Ich bin da seit vielen Jahren angemeldet und hab auch immer mal einiges ergänzt, aber eher in Jahres- denn in Monatsabständen. Auch in Nordengland/Schottland gibt es/gab es damals noch große Lücken, und auch in Norwegen fehlte vieles. Es ist halt wie bei den meisten Freiwilligenprojekten: Man muss bereit sein, sich die Zeit zu nehmen, um sich einzuarbeiten und dann auch immer wieder dranzugehen. Zeit, die man dann für anderes nicht hat. Mein persönliches Zeitbudget für derartige Dinge wird von anderen Projekten aufgebraucht. Daher muss OSM weiterhin (fast) ohne mich auskommen. Da ich aber eh keine Tracks aufzeichne, mappe ich wenn dann vor allem so wichtige Dinge wie Campingplätze, Bootsanleger, Lebensmittelgeschäfte und Briefkästen. schmunzel Aber es gibt im Forum Menschen, die auf OSM wesentlich aktiver sind als ich.

Einfacher als Wege zu ergänzen finde ich zum Anfang wirklich das Eintragen von Gebäuden, Bushaltestellen, Briefkästen und anderen Einzelpunkten, zudem die Korrektur von Bezeichnungen etc. Damit kann man gut üben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306037 - 13.10.17 08:27 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: dhomas]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2553
In Antwort auf: dhomas
. . . ein überenthusiastischer Kartograph seine Trampelpfade als abkürzenden Feldweg eingetragen hatte.
ich hoffe mal, Du hast diesen Trampelpfad nicht einfach gelöscht sondern nur die "Wegegattung" angepasst. Solche "Trampelpfade" oder inoffiziellen Wege können für Fußgänger und oder Wanderer an vielen Stellen durchaus hilfreich sein.

Ich mache auch schon seit Jahren bei OSM mit. Anfangs habe ich große Teile insbesondere der kleineren Wanderwege in meinem Umfeld erfasst. Später kamen viele unterwegs festgestellte Lücken in den seinerzeit erfassten Daten hinzu. In letzter Zeit bin ich leider etwas zurückhaltender bei der weiteren Erfassung von mir wichtig erscheinender Daten geworden. Es gibt durchaus auch in Deutschland noch Regionen, die eine Verdichtung der Daten, insbesondere für kleine Wanderwege, vertragen könnten. Aber dazu müsste ich mich denn entscheiden, häufiger mal von meinen beabsichtigten Wanderrouten abzuweichen und andere, auf meinen Karten nicht verzeichnete Wege auszuweichen. Bei meinen letzten Wanderungen in der Eifel sind mir da so einige Stellen aufgefallen. Wenn ich nochmals in diese Region komme, es sich bis dahin noch nicht geändert hat und ich ausreichend Zeit für Routenabweichungen habe, werde ich das dann wohl machen.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1306041 - 13.10.17 09:01 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: col]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3923
In Antwort auf: col
Während in deutschen Großstädten mittlerweile teils jeder Baum und jede Parkbank eingezeichnet sind,
fehlen doch einige Ampeln, z.B. an dieser Kreuzung Würde die ja gerne eintragen, leider habe ich die Vorgehensweise noch nicht begriffen, habe die Ampeln aber schon vor einiger Zeit hier eingetragen.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1306043 - 13.10.17 09:12 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Margit]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2191
In Antwort auf: Margit
In Antwort auf: col
Während in deutschen Großstädten mittlerweile teils jeder Baum und jede Parkbank eingezeichnet sind,
fehlen doch einige Ampeln, z.B. an dieser Kreuzung Würde die ja gerne eintragen, leider habe ich die Vorgehensweise noch nicht begriffen, habe die Ampeln aber schon vor einiger Zeit hier eingetragen.
Was ist denn Dein Verständnisproblem dort, vielleicht kann ich Dir helfen. Hast Du einen Account bei OSM?

Und ist das wirklich die exakte Stelle, die Du da markiert hast? Und nur eine Ampel? In diese Fahrtrichtung? Dann könnte ich es eintragen (wenn ich es hinbekomme grins ). Besser aber wäre es, wenn Du es selbst machst.

Geändert von Tine (13.10.17 09:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1306049 - 13.10.17 10:02 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Margit]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
Hallo Margit,
In Antwort auf: Margit
fehlen doch einige Ampeln, z.B. an dieser Kreuzung Würde die ja gerne eintragen,
Ich will dich nicht davon abhalten, aber Ampeln gehören - aus meiner bescheidenen Sicht - nicht zu den besonders wichtigen Elementen in OSM, insbesondere im Kontext des Radfahrens, es denn, man legt Wert darauf, vorzugsweise über Kreuzungen/Überwege mit Ampel geroutet zu werden, vorausgesetzt es gibt einen Router, der das unterstützt. Außerdem kann man Ampeln auf unterschiedliche Weise erfassen, z.B. jede Ampel einzeln oder einen Punkt direkt auf der Kreuzung stellvertretend für die Ampeln an jeder Zufahrt. Da kommt man als Anfänger leicht ins Grübeln und gibt möglicherweise wieder auf. Ich würde dazu raten, mit einfachen POIs anfangen.
In Antwort auf: Margit
habe die Ampeln aber schon vor einiger Zeit hier eingetragen.
So ein Hinweis wird um so eher bearbeitet, je mehr Information vorliegt. Wenn du nur schreibst "Ampel fehlt", dann muss der OSMler, der den Hinweis bearbeiten will, extra hinfahren und sich das anschauen. Schreibst du aber z.B. "Die Kreuzung Fürstenrieder/Ossinger/Meier-Helbrecht ist an allen vier Zufahrten mit Ampeln für ausgestattet. An den Fuß- und Radwegen sind die Ampeln mit Druckknopf ausgestattet.", dann kann er die Ampeln eintragen, ohne extra hinzufahren. Nützlich ist es auch, wenn du dir einen OSM-Account anlegst und Hinweise als angemeldeter Nutzer erstellst. Dann können dich andere Mapper kontaktieren oder einen Kommentar zu dem Hinweis abgeben und du wirst per Mail benachrichtigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306050 - 13.10.17 10:02 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: col]
slatibart
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1247
In Antwort auf: col

Da OSM ein von ehrenamtlich Aktiven geschaffenes Gemeinschaftsprojekt ist, kann jede und jeder einen Teil dazu beitragen. Unterwegs funktioniert das z.B nach einer kurzen Einarbeitung recht einfach mit der App Vespucci.


Die App scheint es aber für die Iphone Welt nicht zu geben ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1306051 - 13.10.17 10:29 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: col]
pfluft
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 62
Gute Idee!
Habe auch schon Kleinigkeiten geändert.
Mit der aktuellen Osmand-App kann man scheinbar Änderungen auch direkt in Osmand vornehmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306053 - 13.10.17 10:46 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: pfluft]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1038
In Antwort auf: pfluft
Gute Idee!
Habe auch schon Kleinigkeiten geändert.
Mit der aktuellen Osmand-App kann man scheinbar Änderungen auch direkt in Osmand vornehmen.

Diplomatisches:Jein. Ehrliches: Nein.

Wenn dann nur POIs und das funktioniert nicht.

Grundsätzlich wäre bei Apps die Frage zu stellen, wie praktikabel die sind und ob man im entscheidenden Moment ein Netz[1] hat? Für das, was ich mache, ist mir JOSM lieber.

[1] Wegen OSM schaffe ich mir nicht noch extra einen Datentarif an.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306056 - 13.10.17 11:30 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Tine]
rolandk
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 710
In Antwort auf: Tine
… und auch in Norwegen fehlte vieles. …


Dort fehlt in den OSM/OCM Daten wirklich sehr viel.

Nur – schau Dir in diesem Land einmal die Verfügbarkeit und vor allem die Qualität des zur Verfügung stehenden Kartenmaterials (digital wie auch analog) an. Da reichen die digitalen Karten schon einmal bis zum Maßstab 1:9000 bzw. 1:7000 herunter. Dort verzeichnet ist dann auch noch jeder so kleine Landschafts– und Immobilienkrümel. Und dies bereits schon seit Jahrzehnten. Betrifft nicht nur Norwegen, auch andere Skandinavische Länder.
Dort hat der reisende und wandernde Mensch gar nicht das Bedürfnis nach Alternativen. Diese hast es sicherlich in Dt. und anderen Ländern. Zumal in Dt. ist es doch fragwürdig, weshalb Bürger auf OSM, OCM o.d.gl. angewiesen sein muss.
Nebenher, Existieren eigentlich die Landesvermessungsämter in den einzelnen Bundesländern noch?

Sonnige Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1306059 - 13.10.17 11:48 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: rolandk]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11744
In Antwort auf: rolandk
Nebenher, Existieren eigentlich die Landesvermessungsämter in den einzelnen Bundesländern noch?
Jein.
Digitale Geländeinformationen werden aber weiterhin von unterschiedlichen Landesämtern erfasst, ausgewertet und weitergegeben.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1306060 - 13.10.17 11:52 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: col]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11744
In Antwort auf: col
Unterwegs funktioniert das z.B nach einer kurzen Einarbeitung recht einfach mit der App Vespucci.
Das mag ja sein, obwohl ich bei "Einfach" meine Zweifel hätte.
Ich navigiere im Ausland ausserdem nicht Online mit OSM sondern Offline mit dem Derivat OSMand. Dort kann man zumindest POIs eintragen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1306061 - 13.10.17 11:55 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: rolandk]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1529
In Antwort auf: rolandk
Dort hat der reisende und wandernde Mensch gar nicht das Bedürfnis nach Alternativen. Diese hast es sicherlich in Dt. und anderen Ländern. Zumal in Dt. ist es doch fragwürdig, weshalb Bürger auf OSM, OCM o.d.gl. angewiesen sein muss.


Das kann man nun so oder so sehen (und beide Sichtweisen sind berechtigt). OSM ist eine weltweit standartisierte und frei verfügbare Karte. In der Form gibt's das nur bei Google, und dort ist es nicht frei. Sollte nicht der Inhalt der ganzen kleinen Kartenanbieter hier einfließen - sodass man heute schon eine perfekte Karte der ganzen Welt haben könnte? Frei zugänglich, standartisiert, druckbar, leicht verwendbar?

In dem Sinne sehe ich eher OSM als die wünschenswerte Karte, und die ganzen "Kleinkarten" als ärgerliches Beiwerk (also genau entgegengesetzt zu deiner Formulierung). Es ist auch fragwürdig weshalb Bürger auf kleine Privatverlage angewiesen sein müssen um wandern gehen zu können - schließlich sind die meisten Wege gemeinfrei!

Bitte: Ich möchte aber keine Diskussion über geistiges Eigentum starten; es ist klar dass die Verlage nicht einfach so ihre Grundlage aufgeben. Und wer aus perönlicher Vorliebe eben die alten Karten lieber mag, das ist genauso OK.

Zu den Ämtern: ich weiß nicht ob es eine offizielle Linie gibt, aber das Einpflegen öffentlicher Daten in OSM sollte hier Priorität sein. In Spanien habe ich erfreulicherweise gesehen dass ganze Landstriche aus Datenbanken regionaler Vermessungsämter stammen. Nicht immer sehr genau, aber immerhin.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."

Geändert von dhomas (13.10.17 12:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1306067 - 13.10.17 12:10 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: rolandk]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2191
Ich wollte gerade ähnliches schreiben wie mein Vorredner, daher stimme ich ihm einfach mal zu.

Man könnte ja auch so argumentieren (und die Verlage tun es so ähnlich noch heute): Es gibt (gab) ja den Brockhaus - wir brauchen die Wikipedia nicht. Dass das alles Folgen hat für Leute, die mit (der Vermittlung von) Wissen Geld verdienen, steht außer Frage, aber dafür müssen andere Lösungen her.

Zu den Landesvermessungsämtern: Da weiß ich nichts drüber, aber sicher das Forumsmitglied Kartenfreak, der in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit diese ganzen Informationen im Radreise-Wiki zusammengestellt hat. schmunzel

Grüße,
Tine

Geändert von Tine (13.10.17 12:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1306068 - 13.10.17 12:37 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Tine]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14287
Meines Wissens ist es so, dass in Deutschland irgendwelche staatlichen Institutionen zumindest in Bayern Daten zur Nutzung in OSM freigegeben haben, ich glaube es ging um hochauflösende Luftaufnahmen.

Was die Kartenverlage betrifft, bin ich hin- und her gerissen. Ich finde das z.B. Autokarten, wo Orte nur Punkte sind und fett dazwischen die Autobahnen und Bundesstraßen, ihre Berechtigung verloren haben. Das sind Infos, die jedes Navi liefern kann, die überall zugänglich sind und online vor allem auch aktuell haltbar sind.

Die Stärke von Kartenverlagen liegt darin, dass sie Themenschwerpunkte setzen können und Dinge abbilden können, die man eben nicht so einfach digitalisiert bekommt. Ich denke z.B. an die hervorragenden Böhm-Karten von der sächsischen Schweiz. Diese erfassen nicht nur vollständig alle Kletterfelsen, Kletterzustiege und sonstigen Pfade, darin sind z.B. auch Plateau-Kanten (die man als Wanderer nicht überwinden kann) eingezeichnet. Mit einem Höhenlinienmodell lässt sich das nicht abbilden, um das zu erstellen, musste der Herr Böhm sich jeden Landstrich wirklich konkret vor Ort anschauen und dann das "Gemälde" anfertigen.
Von Norwegen weiß ich ebenso, dass es da sehr gute topografische Karten in der Auflösung 1:40.000 gibt - zum (Ski-)Wandern ideal und auch mit Informationen, die man mit OSM kaum erfasst bekommen würde. Teils, weil Höhendaten z.B. nicht original in OSM erfasst werden, teils weil es viel zu abgeschieden ist, um da jeden Fluss- oder sonstigen Geländeverlauf detailiert zu erfassen.
Auch andere thematische Karten haben ihre volle Berechtigung. OSM ist zunächst ja nur eine Geodatenbank, wie ich die Daten darstelle, ist dann eine andere Frage. Und die Lizenz ist ja durchaus so, dass man damit auch Geld verdienen kann. Du kannst z.B. aus den Daten eine Themenkarte (z.B. mit Schwerpunkt Reiseradeln, d.h. Darstellung von Radläden, Trinkwasserstellen, Schlauchautomaten, Unterkünften, Streckenverboten, Steigungen, etc.) erstellen, auf hochwertiges Papier drucken und kostenpflichtig vermarkten. Die Lizenz erlaubt zwar z.B. das Kopieren dieser Karte, aber wenn die Kartenqualität stimmt, dann wird der gemeine Nutzer sicher z.B. die Vorteile von wasser- und reißfestem Papier erkennen und auch bereit sein für "das Original" zu zahlen. Gibt es ja auch schon, genügend Navies laufen ja z.B. mit dem OSM-Daten.

Dem Fadenersteller danke ich für den Motivationsstubs und nehme mir vor künftig mal wieder etwas mehr zu OSM beizutragen. Ne recht einfache Sache ist z.B. auch das Sammeln von Tracks. Einfach das GPS-Gerät hochauflösend mittracken lassen, Track hochladen - das hilft dann anderen Mappern beim Erstellen/Verbessern von Streckenverläufen. Natürlich nicht bei Autobahnen, die sind komplett erfasst. Aber z.B. wenn man das Gerät beim Wandern mitnimmt.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306072 - 13.10.17 13:18 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Axurit]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3923
In Antwort auf: Axurit
man legt Wert darauf, vorzugsweise über Kreuzungen/Überwege mit Ampel geroutet zu werden
Hallo Rainer,

eigentlich lege ich absolut keinen Wert darauf exakt von A nach B "geroutet" zu werden. Die Routenvorschläge nehme ich zur Kenntnis und passe diese meinen Vorstellungen an. Sehr hilfreich sind mir stets die eingetragenen Ampeln beim überqueren von viel befahrenen Straßen.

Ausnahmsweise habe ich heute vormittag den "nicht benutzungspflichtigen Radweg" entlang der kaum befahrenen Ossinger Straße benutzt. Nie wieder! Radle ich auf der Straße muss ich nicht über gefühlt 1000 Straßenschwellen und habe keine Angst, dass ein evtl. aus der Seitenstraße kommendes Auto nicht zig-Meter vor der Straße stoppt und guckt, ob evtl. auf dem Radweg ein Radler daher kommt. An der Fürstenrieder Straße gab es dann sogar eine extra Fahrradampel, so richtig auf einem kleinen Pfosten. Hatte grün, wollte gerade aus - das blinkende Auto auf der Straße wollte aber nach rechts. Habe vorsichtshalber gewartet, bin halt ängstlich.

Kürzlich waren wir zu Viert irgendwo in der Nähe von Wasserburg/Inn. Das war schon sehr gefährlich, die B304 öfters ohne Ampeln queren zu müssen, um auf Radwegen oder kleinsten Nebenstraßen weiter radeln zu können. An solchen Kreuzungen mache ich eben mal kurz einen Screenshot und trage mir das abends dann als "Caminaro-POI, Tourhinweis" ein. Sollten wir wieder in der Gegend radeln, nehmen wir lieber ein paar Kilometer Umweg in Kauf, um sicher über die Straße zu kommen.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1306074 - 13.10.17 13:41 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: derSammy]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6665
Zu den Freigaben sei aber auch gesagt, dass die halt auch mit Vorsicht zu genießen sind. Auch amtliche Daten haben leider Fehler. Bei Luftbildern gilt das natürlich nicht wirklich.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1306075 - 13.10.17 13:45 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11744
Es gibt ein Bundesamt und Landesinstitutionen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1306202 - 15.10.17 08:13 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: col]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2363
In der Anfangszeit, als ich meinen ersten GPS-Empfänger gekauft hatte (gpsmap 62s) hatte ich in der Umgebung und im Dorf einige Straßen gemappt. Die letzten Jahre meist gar nichts mehr, weil die Karte relativ vollständig war. Innerhalb des vergangenen Jahres hatte ich ein paar Kleinigkeiten geändert (Baustellen o.ä.).

Auf Android-Basis gibt es noch den OSM-Tracker zur online- und offline Aufzeichnung von Daten, die dann abgespeichert werden können und gleich oder später hochgeladen werden können. Aber richtig beschäftigt habe ich mich damit noch nicht.

Am einfachsten finde ich Potlatch, einfach über die OSM-Kartenseite verfügbar. OSM-Account ist bei mir vorhanden.
Grüße,
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1306207 - 15.10.17 09:07 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: 19matthias75]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
In Antwort auf: 19matthias75
Auf Android-Basis gibt es noch den OSM-Tracker zur online- und offline Aufzeichnung von Daten, die dann abgespeichert werden können und gleich oder später hochgeladen werden können.
Die Beobachtungen zu notieren halte ich auch für den besten Ansatz für unterwegs, egal mit welchem Mittel: Papier, Textnotiz, Fotos oder mit einer App wie OsmTracker. Mir ist der Bildschirm des Telefons zu klein und der Finger zu dick, um präzise Punkte zu setzen. Ich habe trotzdem Vespucci ein paar mal probiert, aber da ist mir der Zeitaufwand schon beim Erfassen eines einfachen POI viel zu hoch. Ich mache daher Fotos, die alle nötigen Daten enthalten, und gebe die Daten in Ruhe zu Hause ein, wenn es draußen regnet oder schneit.

Das wäre auch eine Möglichkeit für Leute, die sich selbst nicht mit dem Erfassen der Daten beschäftigen wollen: georeferenzierte Fotos machen, ggf. einen Track aufzeichnen und an einen OSM-Mapper weitergeben. Leider kann man bei OSM keine Fotos abspeichern. Bei Mapillary geht das zwar, aber dazu ist eine Anmeldung und ein wenig Einarbeitung erforderlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306211 - 15.10.17 09:26 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Axurit]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2091
Können einige durchreisende Mapper überhaupt das Engagement der jeweiligen "lokalen Bevölkerung" ersetzen? Gibt es da gute Beispiele oder ist das aussichtslos? In unserer Region ist nächste Woche "Nacht der Wissenschaften" und die in OSM engagierten Geographen der Uni bestreiten einen Stand mit Einführung, Mapping etc. etc. mit dem Titel "OpenStreetMap – Der Baukasten für eine Weltkarte". Mal schauen, welche Erfahrungen dort bestehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306220 - 15.10.17 10:03 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14287
Interessante Frage, die sich vor allem auf die Zusammensetzung der OSM-Community bezieht. Allein durchreisende Radler können nicht für die nötigen Daten sorgen. Aber es gibt ja noch mehr zu OSM Beitragende:

- Leute, die zugelassene Daten aus Luft-/Satellitenbildern nachmalen
- Leute, die andere Datenbankdaten einpflegen
Und eben auch Mapper, die physisch vor Ort sind.

Es gibt immer wieder mal Schwerpunktaktionen von OSM, wo die Daten in bestimmten Bereichen (örtlich wie thematisch) verdichte werden.

Und OSM kann enorm schnell sein. Bekannt wurde das Projekt durch das Erdbeben 2010 in Haiti, als umgehend in OSM alle Zerstörungen, nutzbaren Wege usw. in OSM getagt wurden. Die Karte war da Grundlage der Koordinierung aller Hilfsaktionen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (15.10.17 10:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1306227 - 15.10.17 10:32 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: derSammy]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3923
In Antwort auf: derSammy

Und OSM kann enorm schnell sein.
In meiner näheren Umgebung habe ich das noch nicht festgestellt. Änderungen in Google-Maps sind oft binnen Sekunden online, guckst Du da https://goo.gl/maps/iedbb3AHz2H2 (es roch so lecker nach Bäcker). Sogar in Caminaro kann ich die Änderung dann in der Ansicht "Karte" sofort sehen. In der Ansicht OSM sehe ich immer noch nichts.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1306231 - 15.10.17 10:40 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: AndreMQ]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
In Antwort auf: AndreMQ
Können einige durchreisende Mapper überhaupt das Engagement der jeweiligen "lokalen Bevölkerung" ersetzen?
Ersetzen sicher nicht, aber ergänzen. Ich mappe Frankreich in einer Gegend, wo viele Touristen unterwegs sind. Ab und zu schaue ich mir an, was in der Gegend kürzlich erfasst oder geändert wurde. Dabei stoße ich immer wieder auf nützliche Ergänzungen, die ganz offensichtlich von Touristen gemacht wurden. Meist ist das touristische Infrastruktur, aber oft auch Feld- oder Wanderwege.

Es gibt natürlich auch den Sesselmapper, der an seinem PC hunderte oder tausende Kilometer entfernt mit frei verfügbaren Luftbildern oder offenen Daten arbeitet. Wenn man dabei bestimmte Regeln beachtet, z.B. die Arbeit lokaler OSMler nicht ohne guten Grund verändert, dann kann das ganz hilfreich sein, insbesondere dort, wo es keine lokale Community gibt. Dass es dabei aber auch für den Endnutzer unangenehmen Effekten kommen kann, zeigen die hier im Forum immer wieder mal monierten französischen Radwanderwege, die es vor Ort gar nicht gibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306236 - 15.10.17 10:52 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Margit]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3923
Zeit schon abgelaufen zum ändern, aber hier https://goo.gl/maps/fgjhT1iJ32k muss man sich auch erst mal in die Sackgasse verirren, ist sogar in OSM eingetragen.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1306320 - 16.10.17 00:29 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: Margit]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14287
Wie änderst du denn Daten in Google Maps?

Wenn mich nicht alles täuscht, kannst du die OSM-Datenbank auch in Echtzeit ändern, auf jeden Fall mit Latenzen, die für Hilfseinsätze ausreichen.
Die Frage ist nur, wenn du Karten nutzt, die auf OSM-Daten beruhen, wie häufig diese Karte neu generiert wird. Das ist sehr ressourcenintensiv und geschieht daher nur in bestimmten Abständen.
Wenn du die Karte nach deinen eigenen Style-Vorgaben generierst, kannst du natürlich häufiger bzw. gezielt updaten. Genau dies wird man bei der Haiti-Sache so gehandhabt haben.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1306323 - 16.10.17 06:29 Re: Macht mit bei Openstreetmap! [Re: derSammy]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2553
In Antwort auf: derSammy

Die Frage ist nur, wenn du Karten nutzt, die auf OSM-Daten beruhen, wie häufig diese Karte neu generiert wird. Das ist sehr ressourcenintensiv und geschieht daher nur in bestimmten Abständen.
ich hab's jetzt nicht aktuell überprüft, aber ich meine, einzelne Kartenanbieter aktualisieren täglich. und wenn nicht, muss man halt zwei oder drei Wochen warten, bis selbst eingetragene Änderungen/Ergänzungen im nächsten Kartenupdate erscheinen. Wäre immer noch recht schnell und dürfte auch dann noch schneller sein als vergleichbare kommerzieller Angebote.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de