Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (Gepäcktour, peterad, veloträumer, Sonntagsradler, Daniel667, Zato, 8 unsichtbar), 101 Gäste und 226 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25332 Mitglieder
84208 Themen
1275051 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4117 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#552646 - 13.09.09 14:10 Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig
MrPeer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Dauer:5 Tage
Zeitraum:31.8.2009 bis 4.9.2009
Entfernung:500 Kilometer
Bereiste Länder:deDeutschland

Hallo liebe Radreisende,

ich bin Anfang September 2009 mit meinem gut 10 Jahre alten Rennrad von Köln nach Leipzig gefahren mit dem Zwischenziel KZ Buchenwald.

Da ich mit dem Rennrad nur auf Straße fahren wollte, bin ich keine Radwanderwege gefahren, sondern überwiegen Bundesstraßen. Ich weiss nicht wie ihr hier zum Thema Bundesstraße fahren steht, aber ich habe für mich den Entschluss getroffen, dass es schönere Strecken zum Reisen gibt. In den fünf Tagen würde ich zwar nur 2 mal von Autofahrern angehupt, aber prinzipiell habe ich mich nie wirklich wohl gefühlt auf der Bundesstraße. Zudem bekommt man auch von der Landschaft nicht allzu viel mit, da man sich doch sehr auf den Verkehr konzentieren muss. Brummis waren übrigens die Rücksichtsvollsten!

Gefahrende Strecke:
Tag 1
Köln-Troisdorf - B8 bis Altenkirchen - B414 bis kurz vor Herborn

Tag 2
B 255 über Herborn, Gladenbach, Marburg (ab Marburg bis Kirtdorf, Feld und Waldwege *horror mit den Rennrad*),

Tag 3
B62 über Alsfeld, Breitenbach, Niedeaula, Bad Hersfeld, Landstraße über Friedewald , Wildeck bis zu einem Campingplatz südlich von Eisenach

Tag 4
B19 bis Eisenach, und die B7 über Gotha, Erfurt und Weimar

Tag 5
Besichtung des KZ Buchenwald. Dafür habe ich mir 5 Stunden Zeit genommen. Echt wahnsinn...

Tag 6
Weimar B85 und anschließend B87 Bis Leipzig (Rückenwind yeah!)

ungefährer Google-map Route

Besonderheiten: alleine, kein Tacho, keine Uhr
Ich mache meine Radreisen immer, um wieder zu mir zu finden und um einfach Mal abzuschalten. Wichtig ist mir dabei, dass ich alleine bin um Dinge in mir zu sortieren. Mir ist aufgefallen, dass ich ohne Uhr und ohne Tache viel mehr auf mich und mein Gefühl höre und so nicht in die versuchung komme über meinem Limit zu fahren.
Höhenmeter: ca 4000m (siehe Foto unten im Anhang)
Besichtigungen: Konzentrationslager Buchenwald
Gepäck: ca 7kg, eigentlich hat es an nichts gefehlt ausser besserer Regenkleidung
(siehe Anhang unten)
Übernachtung: Zelt, immer auf Zeltplätzen, 1x Jugendherberge in Weimar
Pannen: keine. einmal Reifendurck nachreguliert
Planung: map24 und google für die kürzeste Route ohne Autobahn
Das hat Gefehlt: Regenhose (und ich hatte sie noch zu Hause in der Hand *grr* Regenüberzieher für die Schuhe (Tipps?)

Gerade die Fotos vom Equipment können vielleicht Leuten bei der Planung helfen, weil ich eigentlich nicht zu viel und nicht zu wenig mit hatte. Isomatte wäre nett gewesen, aber ich habe auf den Campingplätzen auch immer Leute getreoffen die einem aushelfen. Im Notfall würde ja auch ein Stück Pappe/Zeitung vom Supermarkt helfen.

Für Rückfragen und Diskussionen zum Thema Bundesstraße würde ich mich freuen.

Euer
Philipp

Fotos:

in meinem Reiseoutfit


Das ist mein Gepäck wie ich es auf der Tour mit hatte. Es fehlte noch eine Rettungsdecke die ich für die Nacht noch dabeihatte


Höhenprofil der Strecke

Geändert von MrPeer (13.09.09 14:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#552648 - 13.09.09 14:38 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Tandemfahren
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 863
Auf der B414/B255 aus dem Westerwald nach Herborn bin ich auch mal gefahren, ca. 30 km. Ich hatte auch keine kritische Situation, wurde aber kurz vor Herborn angehupt und vom Beifahrer unverständlich vollgequatscht (keine Ahnung, wieso eigentlich). Ich sehe es eigentlich auch so - zum Vorankommen ganz gut, zum Entspannen und Landschaft sehen ungeeignet. So richtig Spaß hat es wirklich nicht gemacht. Wobei die Verkehrsbelastung regional auch sehr unterschiedlich ist. Hab schon Bundesstraßen erlebt, wo weniger los ist als auf einer L im Taunus...

Geändert von Tandemfahren (13.09.09 14:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#552701 - 13.09.09 19:17 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Supertech
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Hallo,
ist ja eine recht knappe Ausstattung.
Was für ein Zelt verwendest Du ?
Hast Du davon ein Foto und Daten ?
Gruß Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#552706 - 13.09.09 19:47 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9067
Hi,

ich finde es echt beeindruckend, mit wie wenig Gepäck Du unterwegs war.Respekt, 7kg mit Zeltausrüstung für eine Woche! Das schaffe ich ja nicht einmal für eine 3 Tagestour, obwohl ich mich ja auch schon zur LUFF-Fraktion zähle. Außerdem bestätigt mich Deine Tour, dass man mit dem Rennrad eine mehrtägige Radreise machen kann, und dass sie auch in UR3 gut aufgehoben wären zwinker

Zitat:
Planung: map24 und google für die kürzeste Route ohne Autobahn


Hättest Du vielleicht anders geplant, so hättest Du auch mit dem Rennrad gute Nebenstraßen gefahren können. Map24 und Google halte ich für eine Planung nicht für geeignet, die spucken meistens Bundes- oder Landstraßen aus.


Zitat:
Tag 5
Besichtung des KZ Buchenwald. Dafür habe ich mir 5 Stunden Zeit genommen. Echt wahnsinn...


Na ja, "wahnsinn" finde ich daran gar nichts. Ich könnte gerne auf die Einrichtung verzichten. "Wahnsinn" ist nur, was damals in solchen Köpfen vorgegangen sein muss, und wie krank diese Menschen (Monster) waren, die das zu verantworten hatten! Gerne könnte ich auf das Kapitel deutscher Geschichte verzichten!

Zitat:
Für Rückfragen und Diskussionen zum Thema Bundesstraße würde ich mich freuen.


Dann musst Du einen Thread in "Dies und Das" aufmachen, indem wir über Radreisen an Bundesstraßen diskutieren können.

Gruss
Thomas

Geändert von Thomas1976 (13.09.09 19:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#552712 - 13.09.09 20:16 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Thomas1976]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6510
Ich verstehe das "wahnsinn" eher wie einen besonderen Eindruck hinterlassend und das tut ein solcher Ort und das ist auch gut so. Die unfassbare Grausamkeit sollte der Menschheit in der Erinnerung bleiben und dazu gehören Einrichtungen zur Mahnung. Vergessen und Verdrängen ist hier keine Lösung.


Darf man Fragen, warum du in Weimar eine Jugendherberge genommen hast? Am Südhang den Ettersberges (in Ettersburg) wäre auch ein kleiner Zeltplatz gewesen...
Viele Grüße,
Henning

Geändert von aighes (13.09.09 20:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#552746 - 13.09.09 22:38 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
MrPeer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Hallo,

also erstmal zu dem "wahnsinn". Aighes hat das schon richtig verstanden. Was den Leuten (und es müssen wirklich viele Leute im NS-Regime am selben Strang gezogen haben) damals in den Sinn gekommen ist, ist einfach ein Wahn. Und um bei dem Wort zu bleiben mein Wahnsinn (Sinn zum Warnen) wurde für solche Bedrohungen wirklich sensibilisiert (siehe China etc.)

zum Zelt: Ich habe mir vor fast 5 Jahren das "MSR Micro Zoid" gekauft. Es ist immer noch für circa 200 Euro zu kaufen und ich kann es wirklich empfehlen. Es ist zwar eher ein Sarg, aber eben auch nur 1,3 kg schwer und sehr klein. Man brauch eigentlich nur 2 Heringe (die Zeltkonstruktion ist genial). Man kann auch nicht im Zelt sitzen und ich bin 185 groß und möchte sagten, dass ich für dieses Zelt auch nicht größer sein dürfte. Wenn Dir das alles zusagt ist das Zelt perfekt.

zum Zelt und Campingplatz in Weimar: Es war auch mein ursprünglicher Plan auf den Campingplatz zu fahren, allerdings hat es in meiner Nacht bei Eisenach sehr viel geregnet und ich habe folgenden Fehler gemacht: Wie ich schon sagte habe ich auf den Campingplatzen immer nach Isomatten etc. gefragt. Ich habe von einem netten Dauercamper eine Luftmatratze bekommen. Ich musste sie auch aufblasen, da eben nur luft gut Isoliert. Die Matratze war auch eindeutig zu groß für das Zelt und ich musste es darunter legen und so schaute der Kopf der Matratze oben raus. Blöderweise auch noch Hangaufwärts. Gegen 3 Uhr nachts hat es angenfangen zu Regnen und das ganze wasser ist schon an meinem Zelt abgeperlt und auf das Kopfteil von der Luftmatratze gelaufen. Von dort ist das Wasser in den Rillen der Luftmatratze unter mein ganzes Zelt gelaufen und irgendwann war mir gegen 6 uhr morgens nur noch kalt. Schlafsack naß. Pullover naß, T-Shirt naß. da es den ganzen Tag geregnet hatte bis ich in Weimar war waren meine Anziehsachen naß und ich musste meinen Sachen trocknen. Dher die Jugendherberge.

@ 7 kg: Ich war sogar noch deutlich drunter: Es waren circa 5,5 kg gepäck, aber eben noch wasser und die Satteltasche wiegen so viel. Aber weniger geht einfach nicht. Wäre ich länger unterwegs gewesen, hätte ich defintiv in einen Wasch salon gehen müssen und dort nackt mit meiner Regenjacke auf meine firsche Wäsche warten müssen lach Ich war schon ein übler Stinker *G* aber ich war ja auch allein unterwegs und Eigengeruch stört ja bekanntlich nicht *haha*

schönen Abend
Philipp

Geändert von MrPeer (13.09.09 22:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#552789 - 14.09.09 11:29 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1228
Respekt! Mit so wenig Zeugs auf Tour!

Da ich bei solchen Touren gerade eine angenehme Nachtruhe als sehr wichtig empfinde, hätte ich zumindest noch ein paar hundert Gramm für eine Isomatte "investiert" - aber wie sagt man bei uns im Rhinland: Jeder Jeck ist anders

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#552802 - 14.09.09 12:38 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Zwigges]
MrPeer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Welche könntest Du mir empfehlen? wie gesagt klein leicht und gut dämmen sollte sie.

lg
Phil
Nach oben   Versenden Drucken
#552803 - 14.09.09 12:43 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6538
Exped Synmat 7 aber nur wenn man si im Zelt benutzt.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#552804 - 14.09.09 12:44 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9067

Zitat:
Welche könntest Du mir empfehlen? wie gesagt klein leicht und gut dämmen sollte sie.


http://www.outdoorfair.de/epages/6119184...t-7-Pump-Aktion

Besser gehts nicht! Sowohl vom preis, als auch vom Gewicht und natürlich auch von der Dämmung her!

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#552815 - 14.09.09 13:11 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Thomas1976]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1228
Nach oben   Versenden Drucken
#552817 - 14.09.09 13:11 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Thomas1976]
weasel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2756
Hallo,
wie steht's bei exped mit der garantie? Nur die regulären 2 Jahre? TAR bietet ja eine lebenslange Garantie.
Und wie robust ist der Oberstoff gegenüber möglichen Beschädigungen im Vergleich zur TAR ProLite 4?
Nach oben   Versenden Drucken
#552841 - 14.09.09 14:26 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: weasel]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6538
Wobei Löcher kein Garantiefall sind. Die typischen Garantiefaälle sind ablösen von der Füllung mit Beulenbildung.

die Expeds sind Luftmatratzen mit zusätzlicher Dämmung. Die Garantiefälle die man so mit den TAR's hat gibt es da nicht. Ich würde sie allerdings nur im Zelt verwenden bin halt Vorsichtig.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #552851 - 14.09.09 14:56 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: weasel]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7086
Hi,

na ja - auf der 3,8 cm hohen TAR schlafe ich schlechter und dass Packmaß ist auch noch größer.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#552860 - 14.09.09 15:24 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30609
Hast Du einen wandgroßen Monitor? Dein Höhenprofil macht die Kette mal wieder praktisch unlesbar.
Nichts ist schlimmer, als das Bild für jede Zeile hin- und herschieben zu müssen. In der Voransicht
ist das zu erwartende Ergebnis zumindest in dieser Hinsicht schon gut zu beurteilen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#552863 - 14.09.09 15:37 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Falk]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9067
Zitat:
Hast Du einen wandgroßen Monitor? Dein Höhenprofil macht die Kette mal wieder praktisch unlesbar.
Nichts ist schlimmer, als das Bild für jede Zeile hin- und herschieben zu müssen. In der Voransicht
ist das zu erwartende Ergebnis zumindest in dieser Hinsicht schon gut zu beurteilen.



Das Mitglied ist (fast) neu und muss noch üben! zwinker

Also nicht immer so streng sein. zwinker

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #552864 - 14.09.09 15:40 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Thomas1976]
dogfish
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Jo, bei manchen Sachen dürften auch noch die Alten etwas üben... grins

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #552883 - 14.09.09 16:57 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: Thomas1976]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30609
Streng? Mein Knüppel ist noch im Keller. Irgendwie muss ich doch ausdrücken,
dass das Layout wieder entgleist ist.
Blümchenverzierungen hatte ich gerade keine da.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#552893 - 14.09.09 17:41 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
MrPeer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
@Isomatte: Die genannten sind mir eindeutig zu Schwer (und teuer). 900gramm sind mir irgendwie zu viel.

Habe aber bei globetrotter was anderes interessantes gefunden: http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_26061&k_id=0504&hot=0

Mein Vater hat so etwas ähnliches in der Garage gehabt, damit die Fenster vom Auto nicht zufrieden. Das wiegt gerade mal 60 gramm. Das Modell von Globetreotter laut angaben 140 gramm. Perfekt. Schade dass ich das nicht mitgenommen habe.

@falk: Du hast ne Nachricht.
Nach oben   Versenden Drucken
#552902 - 14.09.09 18:49 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9067
Zitat:
Habe aber bei globetrotter was anderes interessantes gefunden: http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_26061&k_id=0504&hot=0

na ja, dann kann ich ja gleich ohne Matte auf dem Boden schlafen. Diese Matte würde bei mir nur als Unterlage dienen.

Ich bin auf Radreise und nicht im Arbeitslager. also ein bißchen Komfort muss schon sein, ich denke man kann es auch mit LUFF übertreiben.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#552906 - 14.09.09 18:57 Re: Köln - Weimar (KZ Buchenwald) - Leipzig [Re: MrPeer]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1966
Hallo Philipp,

das Bundesstraßen sich hässlich fahren lassen, ist mir nicht neu. Von Hessen, Thüringen und Sachsen weiß ich, dass es herrliche Nebenstrecken gibt. Bin grade erst von Tabarz nach Leipzig geradelt. Das ist für Dich kurz vor Gotha. Ich fürchte, dir ist viel entgangen. Mit 500km hättest Du sicher nicht gereicht, aber die 5 Tage wären mit Deinem spartanischen Gepäck und dem Flitzer sicher kein Problem gewesen. Auch 5h Buchenwald passen da locker mit rein.

Ich sehe für eine solche Tour 2 Möglichkeiten:

1.
Gepäck spartanisch und Übernachtung in Pension, dafür ein paar Kohlen auflegen und auf 3 Tage verkürzen. Man schläft ordentlich und startet mit Frühstück, 200km am Tag sind so ganz gut möglich. Routenplanung erfolgt bei mir auf nem Autoatlas 1:300.000, die relevanten Seiten werden kopiert und die günstigste Nebenstrecke mit Textmarker eingemalt. Dann wird das alles in Klarsichtfolie eingetütet und kommt ins Trikot. Ist altmodisch, funktioniert aber.

2.
Zelt, Isomatte und Schlafsack kommt ebenso mit, wie Kochgeschirr und Kocher, abends gibts Spaghetti mit Tomatensauce und Rotwein. Das Gepäck umfasst etwas mehr als zwei Taschen und die Tagesetappen pendeln sich so um 100km ein, also
6-7 Tage für die Tour und auf dem Zeltplatz den Abend genießen und nicht vorm Aufstehen aufbrechen.

Zum Equipment hab ich eine andere Meinung. Wenn ich den ganzen Tag aufm Rad herumhorbele, will ich es abends schön haben. Also schleppe ich sogar bei der spartanischen Variante mehr mit, als Du. Das Gepäck spielt m. E. auch nicht die entscheidende Rolle. Letztes Jahr habe ich eine zwei Tagesdienstreise nach Gießen gemacht, das passt ja ungefähr in einen Teil Deiner Strecke. Rhön und Vogelsberg waren der Knüller. Hier gibt es eine stillgelegte Bahnroute an der Milseburg vorbei. Darauf hättest Du nicht verzichten sollen.

Meint der Peter
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de