Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (Tauchervater, Fluri, Der Moabiter, HenningK, derSammy, macbookmatthes, Ulli Gue, 7 unsichtbar), 59 Gäste und 206 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25751 Mitglieder
85903 Themen
1304227 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3926 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 9  1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Themenoptionen
#630658 - 18.06.10 13:05 300km Bergtagestour
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Hallo Tourenradler,

ich plane am Sonnabend, dem 26.06.10 meine diesjährige ”Dreigipfeltour” (Leipzig – Fichtelberg – Keilberg – Auersberg – Leipzig) und suche noch einen oder mehrere Mitfahrer/-innen, damit ich mal im Windschatten fahren kann.

Die Streckenführung orientiert sich an landschaftlicher Schönheit und Verkehrsarmut. Der Hauptstraßenanteil ist sehr gering . Ungefähr 320 km und ca. 3.000 Höhenmeter sind zu bewältigen. Geeignet sind Cross-, Touren- und Reiseräder bzw. vergleichbare Konstruktionen. Vom Rennrad rate ich ab, weil auch Wald- und Ackerwege in schlechtem Zustand genutzt werden. Maximalsteigungen liegen bei ca. 20%.

Aufgrund der langen Strecke und des Tourentempos ist ein sehr früher Start nötig. Wir werden 4:00 Uhr am Völkerschlachtdenkmal starten und die Tour ggf. dort wieder beenden. Mitfahrer sollten die erforderliche Kondition für einen 20 – 22- er Schnitt(im Gebirge) und solides Material mitbringen. Tourenradler, die ab und an Tagestouren von mehr als 200km in den Bergen machen, schaffen diese Tour wegen der vielen Zeit höchstwahrscheinlich. Fälle von allzu großer Selbstüberschätzung werden ggf. zur Eisenbahn geschickt. Es gibt wenig Spielraum für Wartezeiten. Ein Rennen wird aber nicht gefahren! Radwege werden z. T. genutzt (so auch ca. 20km Mulderadweg von Wilkau – Hasslau bis Mosel).

Die Frühstückspause findet traditionell, ca. bei km 70 in Penig, beim Bäcker Sparschuh statt. Bei böhmisch Knedlik, Gulasch und Bier Mittagspause zu machen ist eine ebensolche Tradition auf dem Keilberg (ca. km 145). Zum Essen werden kurze Pausen gemacht. Die Riegelfütterung auf dem Rad ist mir zu doof. Etwas Proviant ist deshalb nötig. Es gibt kein Begleitfahrzeug. Wir fahren einen Rundkurs und damit nicht dieselbe Strecke zurück. Ich rechne nicht damit, gar so viele Verrückte zu finden, werde die Gruppengröße aber wenn nötig auf max. 5 begrenzen. Ca. 25km der Strecke führen über tschechisches Gebiet, Ausweis nicht vergessen!

Ich weise darauf hin, dass die Witterungsverhältnisse auf den Gipfeln manchmal erheblich von denen in Leipzig abweichen. Bei sehr schlechter Wettervorhersage wird die Tour abgeblasen. Die Ankunft in Leipzig sollte auf jeden Fall noch am selben Tag erfolgen, im Notfall ist eine Rückfahrt per Bahn ab Johanngeorgenstadt(ca. km 180) bzw. ab Zwickau (ca. km 240)ständig möglich. Die Bahn ist nur Notlösung! Ich rechne mit dem Ehrgeiz, die Tour komplett zu radeln. Erfahrungsgemäß sind wir gegen 22:00 Uhr wieder da. Guter Schlaf ist uns sicher!

Gruß vom Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#630666 - 18.06.10 13:23 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
szaffi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1344
Also jetzt bin ich gespannt, wieviele sich da melden grins
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück und eine schöne Tour - egal zu wievielt !

Viel Spass
Christian
Gruss
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #630677 - 18.06.10 13:49 Re: 300km Bergtagestour [Re: szaffi]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13364
In Antwort auf: szaffi
Also jetzt bin ich gespannt, wieviele sich da melden grins

Na hoffentlich alle, die sich hier im Forum in unregelmäßigen Abständen mit überirdischen Postings zur Speerspitze der Dopingverdächtigen machen. zwinker
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #630737 - 18.06.10 19:04 Re: 300km Bergtagestour [Re: veloträumer]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Also ich nehme grundsätzlich auch gedopte mit. Wer mir den Windschatten wirft, ist mir schnuppe - ordentlich benehmen muß er sich! Dieweil ich den Weg kenne, bin ich guter Dinge, dass trotz Doping auf mich gewartet wird. Ich glaube aber schon, dass es hier ein paar Leute gibt, die nicht nur auf den Pudding hauen. Ggf. fahr ich auch alleine.

Für Leute, die Interesse haben, aber von außerhalb kommen, kann ich eine kostenfreie Unterkunft in Leipzig anbieten, natürlich auch für 2 Nächte.

fröhliche Grüße vom Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#630747 - 18.06.10 19:49 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 543
grüß Dich!

Danke für die Einladung, ich kann sie aus mehreren Gründen leider nicht annehmen.
Dennoch wäre ich an einem Tatsachen - Bericht nach der Tour sehr interessiert. Von daher wünsche ich Dir Kette rechts und entsprechende Mitfahrer!

LG,
Werner
LG
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #630786 - 18.06.10 23:02 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1098
Hallo,

mit was für einem Rad fährst Du denn?

Gruß Marco
Hätte, hätte, Fahrradkette!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #630792 - 18.06.10 23:20 Re: 300km Bergtagestour [Re: globetrottel]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Ich nehme ein Tourenrad mit allem Schnickschnack mit. Nady, Beleuchtung, Rohloffnabe, Gepäckträger, Schutzbleche, Trinkflaschen.

Wenn Deinem Randonneur nix zu schwör ist, nimm ihn halt mit. Ich möchte aber dringend davon abraten, dem Rad zu große Bedeutung beizumessen. Die Musik macht der Fahrer. Dieselbe Tour habe ich auch schon mit meinem 18 kg Reisehirsch gemacht, dauert ne Stunde länger. Ein Crossrad ist das Optimum für diese Tour. Das ist wohl ungefähr das gleiche, wie ein Randonneur?

Eine halbwegs pannensichere Bereifung mit wenigsten 32 - er Breite würde ich aber empfehlen. Ich habe 37 - er, mein Rad ist ungefedert. Federung braucht man bei dieser Runde nicht.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#630829 - 19.06.10 09:38 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 259
Glück Auf,

Leider wirklich schlechter Zeitpunkt, Bin leider bereits hier angemeldet. Suche aber schon länger einen Mitfahrer für die KAMMTour in 2 - 3 Tagen Mulde hoch bis Schöneck - KAMMTour bis Holzau - Freiberger Mulde abwärts. bei Imteresse im September geplant.

lg Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #631918 - 23.06.10 20:58 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Hallo allerseits,

ich bringe mich noch einmal in Erinnerung. Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der Lust auf was anspruchsvolles hat. Die Tour steigt auf jeden Fall.

Gruß vom Peter

Geändert von Peter Lpz (23.06.10 20:58)
Änderungsgrund: Satzbau
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #631925 - 23.06.10 21:33 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Linzlover
Nicht registriert
Das ist eine ordentliche Ansage! Ich habe letzten Samstag 204km mit 3100Hm mit nem zum Tourer aufgerüsteten Crosser gefahren und dafür reine Fahrzeit gut 13 Stunden, Gesamtzeit knapp über 17 Stunden benötigt. Systemgewicht etwa 120kg, davon etwa 20kg Gepäck (wenn man den eigenen Bauch auch als Gepäck rechnet, dann 30kg...). Es wäre noch Luft drin gewesen, weiter zu fahren (aber nicht mehr viel), aber bei 8° und Regen *brrr* - zudem war das Tagesziel erreicht.

Wünsche aber viel Spaß für die Tour!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #631934 - 23.06.10 21:50 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2897
Hallo Peter, Lust hätte ich, Kondition auch (Vätternrundan am letzten Wochenende unter 12h), an diesem WE in L, leider fehlt die Zeit. Wir sind zu einem Geburtstag eingeladen. Viel Spaß.


andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#631989 - 24.06.10 08:45 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
roul1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 821
Hi Peter,

schöne Runde. Kann jedoch nicht mit, da es ab Samstag nach Sardinien geht. Fährst Du die Tour jedes Jahr bzw. mehrmals im Jahr ? Ggf. passt dann mal der Terminkalender.

Wünsche Dir/Euch ne pannenfrei Tour und bestes Radwetter.

Gruß
Roul
Nach oben   Versenden Drucken
#632145 - 24.06.10 15:13 Re: 300km Bergtagestour [Re: roul1]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Ich mache die Tour jedes Jahr. Der Zeitpunkt ist auch mehr oder weniger fix. Das Wochenende um die Sommersonnenwende - wegen des schönen, langen Tageslichts. Ggf. variiere ich wegen des Wetters um 1 oder 2 Wochen. Du kannst ja Deinen Terminkalender schon mal damit belasten. Natürlich wird Sonnabends gefahren, damit ich am Sonntag noch einen Ruhetag habe. Ausserdem ist am Samstag die Verpflegung im Konsum leichter

Gruß Peter

Geändert von Peter Lpz (24.06.10 15:14)
Änderungsgrund: Nachtrag
Nach oben   Versenden Drucken
#633090 - 28.06.10 16:31 Re: 300km Bergtagestour [Re: Hobo61]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Hallo Werner,

ich versuche mal, auf Deinen Wunsch zurückzukommen. Mit den Tatsachen ist es immer so ein Ding. Deshalb vermittle ich mal lieber Eindrücke, die sind subjektiv und es kann keiner meckern. Fotos habe ich nicht gemacht, ich komme ja nächstes Jahr eh wieder vorbei.

Besonders interessant sind die Veränderungen, wenn man so eine Tour jährlich macht. So haben sich viele Wege in der Beschaffenheit erheblich verbessert. Als grobe Strecke sei Dir Störmthal, Trages, Kitzscher, Beucha, Prießnitz, Frauendorf, Syhra, Ossa, Obergräfenhain und Penig beschrieben. Hier gab es gegen 6:45 Uhr bei besagtem Bäckermeister ein gutes Frühstück. Die Temperatur war mit 14°C sehr angenehm. Ich konnte ohne Essenspause durchziehen. Als verheerende Veränderung fällt der Autobahnbau ab Syhra bis Penig auf. Die Landschaftsverstümmelung ist besonders in diesem sehr schönen Gebiet verheerend. Ausserdem ist meine Einflugschneisse nach Penig weggebaggert ich musste ca. 5km B95 radeln. Alles ziemlich ätzend.

Weiter ging es über Tauscha, Nieder-, Oberfrohna, Pleißa, Wüstenbrand, Mittelbach, Leukersdorf nach Jahnsdorf. Hier auf den Eisenweg bis nach Dorfchemnitz und die Straße über Zwönitz nach Elterlein. Die war für Autos gesperrt und wunderschön zu fahren. Über Scheibenberg ging es dann nach Crottendorf und von hier durch den Wald auf den Fichtelberg. Pünktlich 12:00 zum Mittag nach 140 km, 7h Fahrzeit und 2.000 Höhenmetern war ich da. Es gab eine mäßige Kartoffelsuppe und leider schlechte Sicht. Dann ging es rüber auf den Keilberg zum Gulasch und Knödelessen. Ein Bier kann man sich hier auch leisten, denn die nächsten 20km gehts bergab. In Breitenbach (Potucky) ging es am erbärmlichen Chinamarkt vorbei nach Johanngeorgenstadt. Die Hochmoorgebiete am Schwarzwasser mit den dazugehörigen Wiesen, gehören bestimmt zum Schönsten, was das Erzgebirge zu bieten hat. Zu meinem Leidwesen ist der Grenzübergang Johanngeorgenstadt jetzt für PKW freigegeben. Das Verkehrsaufkommen steigt entsprechend. Es gibt sogar Fahrradbusse zum Keilberg. Man kann sich dann bequem wieder runterkullern lassen. Leider machen das zu viele Leute, die permanent im Weg rumgurken. Die wunderschöne Einsamkeit des Gebiets scheint Geschichte. Am Keilberg gab es ein Downhill - Event. Die Materialschlacht dort fand ich bemerkenswert.

Von Johanngeorgenstadt geht es auf den Auersberg, den ich gegen 15:30 Uhr erreichte - Zeit für ein Kaffeekränzchen. Das Berghotel ist wieder geöffnet. Die Wolken waren jetzt auch weg und die Sonne wurde gemein. Die meisten Höhenmeter waren hier vollbracht. Gegen 16:00 Uhr ging es runter nach Wildenthal, hier auf den Waldweg nach Blauenthal und weiter an der Talsperre Eibenstock über Neidhardsthal nach Hartmannsdorf. Dann weiter den Berg runter nach Wilkau - Hasslau. Hier geht es dann auf den Mulderadweg bis nach Mosel. Über Gablenz ging es nach Crimmitschau und von hier im weitesten Sinne an der Pleisse nach Leipzig. Auch die Pleisse ist landschaftlich schön zu radeln und verkehrsarm. Man braucht aber eine gewisse Streckenkenntnis. Ich konnte die Strecke ab Zwickau eigentlich nicht mehr genießen, weil ich alle war. Ich hatte zwar Sonnencreme mit, aber keine Mütze und einen Helm auch nicht. Die Folge waren Kopfschmerzen mit einer recht ätzenden Erschöpfung. Das hat alles wirklich keinen Spaß mehr gemacht. Das zieht man halt durch, weil man schon mal 3:00 Uhr aufgestanden ist und so eine Tour gerne komplett geradelt sein will, Zug fahren wäre ab Zwickau sicher auch keine Schande gewesen. Um 22:15 Uhr, nach 312 km und 3.200 Höhenmetern bin ich mit der üblichen Flasche Bier in die Wanne gestiegen, aber erst viel später wieder rausgekommen. Sowas gestaltet sich dann immer äußerst schwierig. Auch am Sonntag ist nicht viel geworden. Heute fühl ich mich aber wieder gut. Mein Schnitt lag bei 21 km/h und ist für mich recht ordentlich.

Gruß vom Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#633103 - 28.06.10 17:33 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1098
Super! Ich fahr zwar auch immer mal so bis max. 150 km/Tag; von daher kenne ich einige Ortsnamen, aber 312 km ist mal ne ganz andere Liga. Kann mir schon vorstellen, wie`s dann so geht. Nicht schlecht. Größten Respekt!
Gruß
Hätte, hätte, Fahrradkette!
Nach oben   Versenden Drucken
#633104 - 28.06.10 17:34 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Schade, hinzu wäre ich gerne mitgefahren, aber ich habe es mal wieder hartnäckig im Hals. Heute war ich deswegen beim Pulmologen, der hat es als Asthma diagnostiziert. Mahlzeit. Wenigstens ist das Ei jetzt gelegt und vielleicht in den Griff zu bekommen. Hoffen wir mal auf das nächste Jahr, aber da werde ich garantiert arbeiten müssen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#633158 - 28.06.10 19:39 Re: 300km Bergtagestour [Re: Falk]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Ich würde mich über Mitfahrer, auch von Teilstrecken, wirklich freuen. Allerdings bin ich in meiner Auffassung von gemeinsamen Touren wahrscheinlich ein Exot. Das ist nämlich so meine Königstour. Und 3:00 Uhr wecken, 4:00 Uhr starten kostet schon Überwindung. Alleine deshalb habe ich an mich und auch an Mitfahrer den Anspruch, dass wir das Ding durchziehen. Gerade auf der Hinfahrt zum Fichtelberg werden ca. 2.000 Höhenmeter fällig. Das ist keine gewöhnliche 140 km - Tour, wie man sie von Leipzig aus mal macht.

Ich will noch ein paar hübsche Berge mitnehmen und die Rückfahrt auch noch. Das heißt schlicht und ergreifend: Wir haben keine Zeit! Zwei Stunden sind schnell vergeigt und nicht wieder hereinzufahren. Das heißt, ein Durchschnittstempo von mindestens 19 km/h muss trotz der Höhenmeter bis zum Fichtelberg gefahren werden. Pausen gibt es dabei praktisch nur zum Essen.

Für dieses Jahr habe ich ja bereits fertig. Mich reizen noch ein paar andere Gipfelis im Arzgebirch. Scheibenberg und Kuhberg fallen mir ein. Vielleicht kann man die mal mit ner Fichtelbergtour kombinieren und meinetwegen 6:00 Uhr starten und sich rückwärts aufs Unternehmen Zukunft verlassen. Die Abfahrt nach Johanngeorgenstadt ist dabei ein absolutes Muß! Es geht wirklich nur bergab und ist landschaftlich ganz doll. Das würde dann mit ca. 165 km und 2.200 Höhenmetern zu Buche schlagen und auch schon anspruchsvoll genannt werden dürfen. Wenn dazu jemand Lust hat, nur Mut! Ggf. übernachten wir irgendwo im Knödelland und fahren Sonntags mit dem Rad nach Hause? Mal so als Vorschlag.

Gruß vom Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#633160 - 28.06.10 19:41 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 543
hi Peter,

vielen Dank dafür, daß Du diese weite Radfahrt auf Dich genommen hast, um mir bzw. uns so einen tollen Bericht zur Verfügung zu stellen! zwinker

Nein, im Ernst: deine Fahrt am Stück finde ich äußerst respektabel - und wie es sich liest, hast Du sie auch insgesamt genossen!

Wenn die weite Anreise nicht dazwischen wäre, ich etwas mehr Zeit gehabt hätte, dann hätte ich mich zum Start bei Dir angemeldet, wäre aber wohl vor dem Ziel mangels Training schon ausgestiegen.

Wenn ich richtig gelesen habe, warst Du von ca. 3 bis 22 Uhr unterwegs; nicht schlecht!

Konntest Du das wirklich alles essen und dann noch fahren? Dein Bericht motiviert, mich selbst wieder an längeren Einheiten zu versuchen; mal sehen, wo ich etwas Zeit dafür freischaufeln kann. Auch Deine Tourbeschreibung lädt dazu ein, diese Region mal besser unter die Lupe zu nehmen.

Also: vielen Dank, weiter so und bis bald mal wieder!

Gruß,
Werner
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#633176 - 28.06.10 20:36 Re: 300km Bergtagestour [Re: Falk]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1098
In Antwort auf: falk
Schade, hinzu wäre ich gerne mitgefahren


Ähem, räusper...ich auch; dummerweise wußte ich um 3 nicht nicht, wo der Wecker ausgeht und mußte leider warten, bis die Batterie alle ist...
Wir fahren dann aber mit Deiner Dieseldraisine und nehmen bitte den Mitropahänger mit. Ich komm dann für den Teil "Kaffee" mit...

Gruß

...dem Randonneur war das zu schwör.
Nach oben   Versenden Drucken
#633235 - 29.06.10 08:12 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7165
Hi,

ich versteh Dich - mache selbst ab und zu auch so'n Scheiss grins
(Allerdings kommen bei mir die Höhenmeter meist zum Schluß)

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#633489 - 29.06.10 20:53 Re: 300km Bergtagestour [Re: JohnyW]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Ein wenig Zuspruch tut gut schmunzel Hast Du denn eine interessante Tour für Deinen Sch.... - unanständig - Unfug?

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#633652 - 30.06.10 16:01 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 259
Hallo Peter,

Herzlichen Glückwunsch und Hut ab zu deiner Tour. Dein Bericht ist interessant und klingt nach mehr. Den Schnitt von 21 km/h finde ich super. Schließlich hattest du kein Serviceteam und auch keine Gruppe wo man sich ins Feld hängen kann, also immer schön im Wind an vorderster Front. Ich freu dan schon auf die KAMMTour.

lg Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#654538 - 18.09.10 09:25 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 259
Hallo Leute, dann fass ich mal zusammen.

Peter hat im Sommer seine 3-Gipfeltour allein bestritten. Danach war er auch noch beim Burgfräulein. Unser zweiter Anlauf für eine Forums-Erzgebirgs-Erkundungstour (Adventstouren von Ulli sind außer Konkurrenz, denn die sind schon geadelt zwinker ) im August auf der KAMMTour haben wir dann zu zweit bestritten. Meine Einladung zur Teilnahme war wohl eher abschreckend. Aber nun zum Dritten.

Wenn Ihr Peter bis dahin nicht wegen seines Beitrags hier in Vättenrunden geteert und gefedert habt. lach Dann geht es los.

3-Gipfeltour 2011 am 18.06.2011, 4.00 Uhr ab Leipzig

Teilnehmer: Peter Lpz; raul 1; L.O.-Radler

lg Andreas
P.S. Kleine Einschränkung oder Schummelei.. ich würde auf euch in Limbach-Oberfrohna warten. schmunzel

Geändert von L.O.- Radler (18.09.10 09:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#654543 - 18.09.10 10:13 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
BochumBiker
Nicht registriert
In Antwort auf: L.O.- Radler

Wenn Ihr Peter bis dahin nicht wegen seines Beitrags hier in Vättenrunden geteert und gefedert habt. lach Dann geht es los.


Wer sie selbst Strick dreht der soll sich nicht wundern wenn er vielleicht am Baum endet .... Grins
Nach oben   Versenden Drucken
#654606 - 18.09.10 20:10 Re: Burgfräulein die zweite [Re: L.O.- Radler]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Hallo Andreas,

vielen Dank für den Beistand. Ich war heute auf dem Petersberg - wegen dem Namen. Daher die späte Antwort. War doofer Wind.

Grundsätzlich besteht keine Notwendigkeit, für das liebe Peterle eine Mitleidstour zu organisieren, weil keiner mit mir spielen will. Ich weiß ganz gut was ich will und mache das zu gegebener Zeit auch wieder deutlich. Wenn manch vernünftiger Mensch davon abgeschreckt wird, finde ich das schade. Es gibt aber auch ein paar Dinge, die mich gelegentlich abschrecken und die ich mir bei eigenen Touren vom Halse halten möchte, auch wenn ich sie noch nicht direkt angesprochen habe. Bislang haben mich die meisten Menschen als freundliches und hilfsbereites Gemüt in Erinnerung.

Dass es bei der Vätternrundan so ruhig zugeht, ist mir fast schon wieder peinlich. Ich hatte mich auf ordentliches Trommelfeuer gefreut und nun sowas! Nix für ungut - es möge jeder selbst entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt und welche Tour er mitradelt. Meine gezogenen Vergleiche empfinde ich trotz ihrer Frechheit als einigermaßen schlüssig.

Ich komme nun zum Burgfräulein. Ich hatte ja geschrieben, dass wir die Tour in einfacher Strecke wiederholen können. Ich würde das gerne am Samstag, dem 01.10.10 mit ein paar freundlichen Radfahrern tun.

Wir werden bis Kriebstein ca. 90 km fahren und anschließend die Zschopau und die Freiberger Mulde hinunterkullern. In Westewitz steigen wir in den Zug. Alles in allem ca. 105km/800Höhenmeter. Ein Durchschnittstempo von mindestens 15 km/h setze ich bei allen Teilnehmern voraus. Das entspricht einer reinen Fahrzeit von 7h. Bezieht man Pausen/Burgbesichtigung ein, kommt man da vielleicht in die Dunkelheit. Frühstück wäre in Bad Lausick beim Bäcker, ca. 30km - soweit sollten Eure Reserven halten. Mir ist es auch wichtig, den Tag friedlich irgendwo im Kneipchen ausklingen zu lassen. Der letzte Zug fährt 22:31 Uhr und braucht eine Stunde. Ich würde gerne deutliche eher zu Hause sein. Um genügend Puffer für Pausen zu haben, würde ich gerne 8:00 Uhr am Völkerschlachtdenkmal starten. Wir fahren nach Südosten, da bietet sich das an; außerdem hab ich es nicht weit dahin. Wir fahren viel durch den Wald, vom Rennrad rate ich ab. Nur nicht so schreckhaft, Gemeinde - diesmal wirds gemütlich!

Gruß der Peter

P.S Teeren und Federn ist streng verboten! Sowas darf man gar nicht!
Nach oben   Versenden Drucken
#654610 - 18.09.10 21:14 Re: Burgfräulein die zweite [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 259
Hallo Peter,

ich wollte doch auch mal mit der halben Forumsgemeinde durch das schöne Schwarzwassertal rollern. Naja vielleicht ist es ja auch gut wenn nicht jeder diesen Geheimtipp kennt, sonst wird das wirklich noch massentouristisch erschlossen. Im Ernst, für ne Mitleidstour ist das Sommerevent zu anspruchsvoll, oder meinst du Mitleid mit den Mitfahrern. zwinker
Das es bei den Vätternrunden noch keinen Aufstand gab, wundert mich eigentlich auch aber vielleicht tut sich ja heut Nacht noch was.
Zum Burgfräulein hab ich mich schon mal um die Anfahrt gekümmert. Ankunft 8.07 Uhr am Bf Volkerschlachtdenkmal ich hoffe das passt noch. Würde mich dann via Rochlitz nach L.O. durchschlagen. Vielleicht bring ich auch noch jemand mit.
Die Tour interessiert mich in jeden Fall. Also 01.10. quatsch samstag ist der 02.10. ist mir auch erst auf dem Bahnportal aufgefallen.

lg Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#654611 - 18.09.10 21:36 Re: Burgfräulein die zweite [Re: L.O.- Radler]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Natürlich meinte ich den 2. Oktober, gut dass einer den Kalender kann. Am Bahnhof können wir oder ich? Dich dann abholen und los gehts.

Bis später der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#654625 - 18.09.10 23:24 Re: Burgfräulein die zweite [Re: Peter Lpz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Wenn ich frei habe und es keine Mistgabeln regnet, dann komme ich mit. Ob das Erste klappt, klärft sich leider nur kurzfristig.

falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#654705 - 19.09.10 17:58 Re: Burgfräulein die zweite [Re: Falk]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2039
Kurzfristig ist hier ja kein Problem. Mach dem Alten mal klar, was wirklich wichtig ist.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#656269 - 26.09.10 18:28 Re: Burgfräulein die zweite [Re: Peter Lpz]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6665
Hallo Peter,
ich hätte evtl. interesse. Hast du einen GPS-Track der Strecke, den man sich anschauen könnte?
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 9  1 2 3 4 5 6 7 8 9 >


www.bikefreaks.de