Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (silbermöwe, Hollandradfahrer, Sonntagsradler, Kalkulon, konga225, Lampang, 9 unsichtbar), 210 Gäste und 314 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27792 Mitglieder
93563 Themen
1454429 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3043 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1461213 - 05.03.21 12:44 Morton Neurom
Margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5001
Hallo,

kennt wer Morton Neurom? Als ich es im August 2020 zum wiederholten Male vor Schmerzen kaum mehr aushielt, der Fuß dick geschwollen war, bin ich zum Orthopäden. Bekam spezielle Einlagesohlen, worauf hin es gut wurde. Zum MRT wurde ich auch geschickt, da steht die Diagnose Morton Neurom im Bericht. Die Schmerzen kommen nur beim Radfahren, laufen tu ich ja nicht. So auch gestern wieder ab ca. 25 km, der Fuß fühlte sich an als wäre ich in einen Eimer voll Beton getreten. Bin dann auf dem kürzesten Weg nach Hause geradelt. Kurze Zeit später, nachdem ich das Bein hoch gelagert hatte, verschwanden die Schmerzen.

Bevor ich nun zum Orthopäden gehe und der das nächste Mittelchen an mir testet, würde mich interessieren, ob wer Erfahrung mit Morton Neurom hat und welche Fragen ich dem Arzt stellen sollte. Danke.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (05.03.21 12:45)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1461216 - 05.03.21 13:14 Re: Morton Neurom [Re: Margit]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22577
Gute Besserung!
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1461218 - 05.03.21 13:31 Re: Morton Neurom [Re: Margit]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3764
Das Internet ist voll davon.
Schau mal:https://orthinform.de/lexikon/morton-neurom
Ursachen-Diagnosen-Therapien
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1461219 - 05.03.21 13:35 Re: Morton Neurom [Re: iassu]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22577
Wikipedia zickt ein bißchen rum und möchte unter dem Stichwort Morton-Neuralgie gefragt werden. Aber soweit wirst du wohl selber auch schon sein....
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (05.03.21 13:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1461221 - 05.03.21 13:58 Re: Morton Neurom [Re: Margit]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 560
hallo Margit,

leider kenn ich das auch und wünsch Dir gute Besserung, auch wenn das nix nützt zwinker
Ich lauf schon gut 15 Jahre damit rum, wollte schon vor längerer Zeit operiert werden, doch die Ärzte rieten mir ab.

Es wirkt sich so aus, daß ich mit normalem Schuhwerk beim Gehen nach ca. 10 km, als auch beim radeln mit normalen Rennradklickies nach 40 km höllische Schmerzen bekomme. Wenn ich pausiere, die Schuhe öffne, kann ich mich nach 5-10 Min. wieder weiterbewegen.

Wie behelfe ich mir? ich laß mir jedes Jahr je 1 x Einlagen für Straßenschuhe (mittelfeste Qualität) als auch für Rennradschuhe (harte Qualität) verschreiben. Das hilft.

Zusätzlich habe ich mir extrabreite Rennradschuhe von Sidi zugelegt. Damit habe ich zwar ein bißchen Energieverlust beim Pedalieren, dafür komme ich wieder ohne pausieren auf gute Distanzen: ca. 80-120 km. Hier wäre noch zu berücksichtigen, aufgrund evtl. der zusätzlichen Einlagen-Bauhöhe den Sattel um 5-10 mm höher zu stellen.

Vielleicht berichtest Du nach einem Jahr von Deinen Erfahrungen; gibt ja immer Grund zum optimieren.
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1461577 - 08.03.21 11:08 Re: Morton Neurom [Re: Hobo61]
Margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5001
In Antwort auf: Hobo61
wollte schon vor längerer Zeit operiert werden, doch die Ärzte rieten mir ab.
verstehe ich richtig, nicht die Ärzte haben Dir eine OP empfohlen, sondern Du hast eine gewünscht? Wusste ja gar nicht, was es so alles für Spezialisten gibt, jedenfalls habe ich nun nächste Woche dort einen Termin. MRT soll ich mitbringen, habe aber gleich gesagt, dass ich mich nicht gleich operieren lassen mag.

Folgende Fragen habe ich notiert:
spezielle Einlagen - trage ich seit 08.2020
Klickies - an Pedelec???
Kompressionsstrümpfe - habe ich, zieh ich fast nie an
falls Nervendekompression-OP, dann mit Verbandsschuh Radfahren möglich
falls Neurektomie, was für Folgen, z.B. Gefühllosigkeit etc.???

Was soll/kann ich noch so alles fragen?
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1461587 - 08.03.21 12:06 Re: Morton Neurom [Re: Margit]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 560
In Antwort auf: Margit
nicht die Ärzte haben Dir eine OP empfohlen, sondern Du hast eine gewünscht?

stimmt. Wenn ich ein Problem lösen muß, kommen zuerst alle erdenklichen Lösungsmöglichkeiten auf den Tisch.

In Deinem Fall dürfte die Expertise dann nicht der Radiologe haben, sondern eher der Chirurg. Allerdings sind pandemiebedingt eh die meisten mit OP´s zurückhaltend.
Bei mir ist es so, daß ich auf konservative Art zunächst gut zurecht komme. (z. B. zieh ich beim Radfahren gerne auch ein zweites Paar Socken über die Füße). Die Beschwerden sind insgesamt durch meine Maßnahmen/Verhalten noch alltagsverträglich. Damit vermeide ich ganz klar eine „Verschlimmbesserung“ durch eine OP. Die OP kann ich immer noch machen lassen.

Falls dies bei Dir wirklich nötig sein sollte, muß Dir halt der Chirurg vorher alle möglichen Folgen nennen, z. B. Taubheit, Infektion, stärkere Schmerzen als vorher wegen Raumbedarf des Narbengewebes etc. Fazit: ich bin kein Arzt, aber schieb die OP raus, soweit irgend möglich schmunzel
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1461606 - 08.03.21 14:02 Re: Morton Neurom [Re: Hobo61]
Margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5001
In Antwort auf: Hobo61
vorher alle möglichen Folgen nennen, z. B. Taubheit, Infektion, stärkere Schmerzen als vorher wegen Raumbedarf des Narbengewebes etc.
alles notiert. Aber was bringt ein zweites Paar Socken? Da wird doch der Platz im Schuh eher weniger.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1461610 - 08.03.21 14:19 Re: Morton Neurom [Re: Margit]
Hobo61
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 560
weiß auch nicht, vielleicht Einbildung grins
Wenn ich die Schuhe zuklette, machen die Socken rund um noch ein wenig Dämpfung. Die orthop. Einlagen müssen aber hart sein.
LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1461629 - 08.03.21 17:29 Re: Morton Neurom [Re: Margit]
Gepäcktour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 555
Gute Besserung, Margit!
Ein Bekannter von mir (Bergwanderer)war mit diesen Symptomen nach längerer Irrfahrt bei einem Spezialist in Mainz gelandet. Der hat ihn operiert und sein Problem war komplett gelöst. Er lobt diesen Arzt immer in den höchsten Tönen...
Das ist jetzt halt nur ein Einzelfall - will ich dir aber trotzdem mitteilen.
Liebe Grüße, Thomas
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de