Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (Deul, silbermöwe, Lampang, betamale, Plantanran, alfaorionis, Holger, 5 unsichtbar), 53 Gäste und 299 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26878 Mitglieder
90420 Themen
1387974 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3340 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4
Themenoptionen
#876997 - 31.10.12 15:01 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: gerold]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3126
Hallo Gerold, ich habe mit Mountain King, als Protection oder Standard, mit Black Chili Gummi gute Erfahrungen gemacht. Sowohl in den Ost- als auch in den Westalpen. Die Haltbarkeit einfacher Continental Reifen (= kein Black Chili) war nicht zufriedenstellend.

Hallo Lutz, vielen Dank für deinen Bericht. Werde ich in Ruhe auf der nächsten Zugfahrt lesen.


andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#892691 - 23.12.12 13:20 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: lutz_]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6441
Hallo Lutz,

danke für den klasse Bericht. Ich glaube ich habe jetzt 2 Stunden gelesen und die Bilder mit Staunen betrachtet. Eine tolle Leistung von Euch beiden. Echt Hut ab!

Auch das fahrtechnische Können ist neben dem konditionellen Aspekt sicher nicht ohne.

Rennrädle

Geändert von Rennrädle (23.12.12 13:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1132632 - 28.05.15 08:37 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: lutz_]
Rapante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Danke für den tollen Bericht!

Mit was für Reifen wart ihr unterwegs?

Grüße
Regina
Nach oben   Versenden Drucken
#1134904 - 07.06.15 15:08 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: Rapante]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Regina!


Meine Frau hat Larssen Maxxis Reifen, ich war mit Continental Mountain King Reifen unterwegs. Ich würde mittlerweile aber auch die Maxxis-Reifen bevorzugen, sie sind offenbar etwas länger haltbar.

Zum Pannenschutz kann ich keine qualifizierte Aussage machen, da ich mehr Kilos auf den Rippen und in den Taschen habe...


Gruß LUTZ

Geändert von lutz_ (07.06.15 15:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1139906 - 26.06.15 20:44 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: lutz_]
Kettensalat
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Unterwegs in Deutschland

Wow....Was für tolle Bilder und natürlich die Tour.
Danke auch für den schönen Reisebericht.
Gruß
Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#1139916 - 26.06.15 21:59 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: Rapante]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9092
Hatte ich diesen Bericht nicht schon vor langer Zeit bestaunt? Ich glaube, Ihr habt hier einen alten - immerhin recht beeindruckenden - Bericht wieder ausgegraben zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1162139 - 03.10.15 21:43 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: lutz_]
Cloude
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Hallo Lutz,

Ich habe euren Tourbericht mal wieder ausgegraben und bin immer noch bezüglich der Leistung und der Tour im allgemeinen begeistert. bravo
Daher würde es mich reizen im nächsten oder übernächsten Jahr möglicherweise eine ähnliche Tour auf Abwegen zu unternehmen.
Kannst du ungefähr beziffern, wie schwer eure Taschen damals in etwa waren? Zum Inhalt hast du dich ja bereits geäußert.

Ein anderes Kapitel ist das Rad. Noch habe ich kein Geländetouren taugliches Rad, aber zeitnah die finanziellen Mittel um sich ein derartiges "Spielzeug" gönnen zu können.
Schwierig stelle ich mir die Trägerbefestigung vor, die ja schon bei dir durch die Steckachse nicht ganz unproblematisch war. Ein voll geländetaugliches MTB mit Steckachsen und Befestigungsmöglichkeiten für Gepäckträger hat glaube ich aber Seltenheitswert.
Wobei ich auf folgende Lösung von Thule gestoßen bin. Ich habe aber keine Ahnung wie der Hinterbau auf ein paar zusätzliche Kilogramm mit seitlicher Krafteinleitung auf die Rohre reagiert. Dort ist man zumindest nicht auf Anbauösen angewiesen.

Da ich wie ihr über Umwege zum MTB-Sport gekommen bin und bisher auf gutes Material beim Universitätssport zurückgreifen konnte, mache ich mir jetzt schon ein paar Gedanken um am Ende keine unbefriedigende Kompromisslösung zu haben. Denn das Rad soll am Ende primär zum MTBen dienen. Ein vernünftiges Tourenrad besitze ich ja bereits.

Vielleicht hast du ja bereits weitere Erfahrung zur Thematik sammeln können.

Gruß Claudius

P.S.: Leider werden viele der verlinkten Bilder hier im Forum nicht dargestellt, obwohl die Links beim draufklicken auf die richtigen Motive verweisen. Vielleicht kann das wieder in Ordnung gebracht werden

Geändert von Cloude (03.10.15 21:44)
Änderungsgrund: P.S. Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
#1162923 - 07.10.15 17:29 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: Cloude]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Cloude!


In Antwort auf: Cloude

Daher würde es mich reizen im nächsten oder übernächsten Jahr möglicherweise eine ähnliche Tour auf Abwegen zu unternehmen.


Viel Spaß, es lohnt sich!

In Antwort auf: Cloude

Kannst du ungefähr beziffern, wie schwer eure Taschen damals in etwa waren? Zum Inhalt hast du dich ja bereits geäußert.


Ich schätze mal grob: Madame hatte ca. 8 kg, ich hatte ca. 12 kg Gepäck in den beiden Taschen.


In Antwort auf: Cloude

Wobei ich auf folgende Lösung von Thule gestoßen bin. Ich habe aber keine Ahnung wie der Hinterbau auf ein paar zusätzliche Kilogramm mit seitlicher Krafteinleitung auf die Rohre reagiert. Dort ist man zumindest nicht auf Anbauösen angewiesen.


Wenn du am Hinterrad eine Schnellspannachse hast, dann ist die Montage des von uns verwendeten Gepäckträgers überhaupt kein Problem. Mit einer Steckachse wird es schon kniffliger, da hilft etwas handwerkliches Geschick beim Umbau einer Steckachse mit Stehbolzen zur Befestigung.

Ich kenne das verlinkte Modell nicht, würde aber gerne wissen, wie es dort um die Seitenstabilität bestellt ist, wenn beide Halterungen an den Sitzstreben befestigt sind. Ich gehe auch auf dem MTB (wo es der Untergrund zulässt) auch gerne mal aus dem Sattel. Da sollte der Gepäckträger dann nicht aufschwingen.

Der von uns verwendete Gepäckträger hat seine Befestigungspunkte an der Sitzstrebe und an der Achse. Durch den größeren Abstand der Befestigungspunkte würde ich annehmen, dass dort die Seitenstabilität höher ist als bei dem verlinkten Modell.

In Antwort auf: Cloude

Da ich wie ihr über Umwege zum MTB-Sport gekommen bin und bisher auf gutes Material beim Universitätssport zurückgreifen konnte, mache ich mir jetzt schon ein paar Gedanken um am Ende keine unbefriedigende Kompromisslösung zu haben. Denn das Rad soll am Ende primär zum MTBen dienen. Ein vernünftiges Tourenrad besitze ich ja bereits.


Dann empfehle ich die Anschaffung eines Fullys. Macht im Gelände einfach mehr Spaß!

In Antwort auf: Cloude

P.S.: Leider werden viele der verlinkten Bilder hier im Forum nicht dargestellt, obwohl die Links beim draufklicken auf die richtigen Motive verweisen. Vielleicht kann das wieder in Ordnung gebracht werden


Was muss ich tun, damit die Verlinkung wieder funktioniert? Hat da flickr was geändert oder warum kommt die Forumssoftware mit den seinerzeit erstellten Links nun nicht mehr klar?


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1162943 - 07.10.15 18:26 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: lutz_]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14761
In Antwort auf: lutz_

Was muss ich tun, damit die Verlinkung wieder funktioniert? Hat da flickr was geändert oder warum kommt die Forumssoftware mit den seinerzeit erstellten Links nun nicht mehr klar?

Hallo Lutz,
da gibt es wohl großes durcheinander. Die ersten 3-4 Bilder habe ich angeklickt, da kommen wohl richtige Bilder aus den Alpen, wie aber auch Bilder aus Korsika. wirr Ein Bild wird im Forum nicht dargestellt (das erste), der Link funktioniert, aber ebenso mit einer verwirrenden Bilderstrecke. Mehr habe ich nicht ausprobiert. Warum vermag ich schon gar nicht zu sagen. Tücken bei Fotoportalen sind mir nur allzu bekannt. traurig Vielleicht ist aber auch schon alles eine Folge der neuen Datenschutzlage (vgl. gestriges Urteil EU/USA-Datenschutzabkommen).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1162955 - 07.10.15 18:42 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: lutz_]
Cloude
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Hallo Lutz,

Danke für deine ausführliche Antwort.


Zitat:
Ich schätze mal grob: Madame hatte ca. 8 kg, ich hatte ca. 12 kg Gepäck in den beiden Taschen.

Das ist ja schonmal ne recht konkrete Ansage. Die Größenordnungen um 10 kg hätte ich jetzt auch vermutet.


Zitat:
Ich kenne das verlinkte Modell nicht, würde aber gerne wissen, wie es dort um die Seitenstabilität bestellt ist ...

Bezüglich des von mir verlinkten Gepäckträgers habe ich auch so meine Zweifel, ob er wirklich etwas taugt. Er war mir bei der Suche nur erstmal in die Hände gefallen.


Zitat:

Wenn du am Hinterrad eine Schnellspannachse hast, dann ist die Montage des von uns verwendeten Gepäckträgers überhaupt kein Problem. Mit einer Steckachse wird es schon kniffliger, da hilft etwas handwerkliches Geschick beim Umbau einer Steckachse mit Stehbolzen zur Befestigung.

Was für ein Rad es werden wird steht jetzt noch nicht fest, aber ich vermute es wird auf eines mit Steckachse hinten hinaus laufen. Mit der Befestigung des "normalen" Gepäckträgers über einen Stehbolzen hatte ich gelesen, kann mir allerdings nicht so richtig vorstellen, wie dieser an/in der Steckachse befestigt ist. Wenn es soweit ist und ich keine andere elegante Lösung für den Träger finden sollte, komme ich nochmal auf dich zurück.


Zitat:
Was muss ich tun, damit die Verlinkung wieder funktioniert? Hat da flickr was geändert oder warum kommt die Forumssoftware mit den seinerzeit erstellten Links nun nicht mehr klar?

Die Sache mit den Bildern ist mir primär erstmal aufgefallen. Die Verlinkungen ins Flickr-Album funktionieren ja, allerdings scheinen die statisch erzeugten Bildadressen zur Anzeige im Forum bei einem Teil der Bilder im Laufe der Jahre nicht mehr aktuell zu sein. Um den Zustand zu beseitigen muss man bei allen nicht angezeigten Bildern die statischen Verlinkungen erneuern, die wie der folgende aussehen sollten.
https://farm9.staticflickr.com/8453/7930522242_80273955db_c.jpg
Ich konnte die Linkadressen reproduzieren, indem ich im Fotostream "Bild herunterladen" gewählt habe und dann bei einer der Größen mit einem rechtsklick "Link-Adressen kopieren" gewählt habe. Wenn man diesen Link in die Browseradresszeile einfügt muss nur noch die Buchstabenkombination _"Buchstaben".jpg durch _c.jpg ersetzt werden.
Vielleicht hilft dir aber auch dieser Link auf die Hilfeseite von flickr weiter. Auf jedenfall wäre dafür auch die Unterstützung der Moderation notwendig, da wir als einfache Benutzer die Beiträge nur kurz nach Veröffentlichung noch ändern können. Außerdem ist es bei der Masse der kaputten Links eine Abendfüllende Beschäftigung.
Vielleicht hilft das bisschen weiter. Sonst bleibt einem nur dein Flickr-Album so zu durchblättern.
@Veloträumer: Die Reihenfolge der Bilder passt schon einigermaßen. Auf Seite eins sind es in der Tat nur wenige kaputte Verlinkungen, die meisten folgen dann auf den Seiten zwei und drei.

Gruß Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#1162990 - 07.10.15 21:00 Re: Auf Schotterpisten durch die Westalpen [Re: Cloude]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Claudius!


In Antwort auf: Cloude
Mit der Befestigung des "normalen" Gepäckträgers über einen Stehbolzen hatte ich gelesen, kann mir allerdings nicht so richtig vorstellen, wie dieser an/in der Steckachse befestigt ist.


Hier ein paar Bilder der modifizierten DT-Swiss-Steckachse:







Der einzige Nachteil: Zum Ausbau des Hinterrades musst du zwingend den zugehörigen Hebel zum Öffnen der Steckachse mitführen. Ich hoffe, das hilft dir weiter...


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4


www.bikefreaks.de