Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (KaRPe, Justizia, iassu, MarkusHH), 37 Gäste und 333 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26985 Mitglieder
90864 Themen
1396516 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3307 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1407892 - 01.12.19 13:59 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege
weasel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2792
Der Titel sagt es schon: ich suche einen leicht laufenden 29er Reifen für das HINTERRAD. Breite 55-60mm. Einsatzzweck 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege in hügeligem Gelände. Kostenpunkt möglichst nicht über 30€.

Fahre aktuell vorn und hinten den Schwalbe Smart Sam in 57-622. Vorne rollt er zufriedenstellen. Er stört allerdings öfters, weil er durch sein ausgeprägtes Stolleprofil gerne Dreck hochschleudert oder Schottersteine gegen die Rahmenunterseite.
Am Hinterrad ist er aber auf Asphalt ein echtes Problem, da er da nur mit hohem Reifendruck zufriedenstellen rollt.

Bin am 28'er hinten jahrelang Schalbe Hurricane, also einen Semi-Slick gefahren und ein gelegentliches Durchdrehen des Reifens auf geschotterten Anstiegen hat mich nicht wirklich gestört.

Bin kurz davor den neuen "Schwalbe Hurricane RaceGuard Addix" in 57-622 zu bestellen. Er hat aber nun ein geändertes Profil und eine neue Gummimischung.

Hat jemand Erfahrung mit ihm? Was würdet ihr sonst empfehlen? (29'er Hinterrad, wie gesagt und 55 bis 60mm Breite und gerne Semi-Slick)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407894 - 01.12.19 14:47 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
Es gab zwei Versionen vom Smart Sam. Die mit Reflexstreifen rollte schlechter, da sie eine steifere Seitenwand hatte.

Ich weiß natürlich nicht, welche Version du hattest. Auch weiß ich nicht, ob es die beiden Versionen auch in deiner Reifendimension gab.

Vom Profil wäre sicherlich noch der G-One Allround interessant.
Aber den gibt es in deiner Reifengröße nur mit versteifendem Flankenschutz (Snakeskin) und er wird sicherlich nicht die Laufleistungen deiner gefahrenen Reifen erreichen.
Mit 720 Gramm ist aber denke nicht schwer für einen 57 mm Reifen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1407895 - 01.12.19 14:51 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
In Sachen Rollwiderstand könntest du noch überprüfen, ob du bereits die leichtesten Butylschläuche verwendest. Das wäre bei Schwalbe z.B. der SV19 A und für 5 € ein absolutes Schnäppchen in Sachen Rolloptimierung.

(Latex fällt denke ich aus wegen des hohen Druckverlustes. Andere Materialvarianten kenne ich nicht und wären wohl auch nicht kostenfünstig.)

Geändert von Nordisch (01.12.19 14:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407896 - 01.12.19 14:56 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
humpen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 747
Ich fand den alten Hurricane eigentlich ganz gut, aber dessen Pannenschutz leider nicht. Es gibt zwar jetzt eine "Double Defense" Ausführung, aber der wird auch entsprechend schlechter rollen (ist ja auch lt. Schwalbe fürs E-Bike gedacht).

Tipp: Continental Race King Protection. Die Stollen sitzen so eng, dass er auf Asphalt ausgezeichnet rollt. Der Gummimischung wird eine lange Haltbarkeit nachgesagt, ich bin den noch nicht so lange gefahren, um das bestätigen zu können. Wenn das so ist, ist der etwas höhere Preis auf jeden Fall berechtigt. Die 55mm Ausführung von 2015 fällt bei mir auf einer Felge mit 25mm Innenweite 60mm breit aus.

Zu deinem Limit beim Preis: Meine persönliche Erfahrung ist, dass ich lieber einmalig nen 10er mehr für den perfekten Reifen ausgebe und dafür dann jahrelang damit glücklich bin.
Grüße
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1407897 - 01.12.19 15:08 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: humpen]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
Wobei der Race King Protection auch einen umlaufenden Pannenschutz (auch an den Flanken, was ebenfalls versteift) hat. Ansonsten wäre er auch nicht Tubeless Ready.

Ist sicherlich trotzdem ein sehr guter Reifen, gerade mit dem Black Chili.

Aus dem Crossbereich, weiß ich aber, dass die Stöllchen in der Laufflächenmitte auch schnell runter sind. Mag natürlich bei größeren Reifenbreiten anders sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1407899 - 01.12.19 15:19 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 183
Muss es wirklich so breit sein?
Sonst kämen auch gravel Reifen in Frage, die zunehmend als 50mm Versionen angeboten werden.
Gravelking sk etc. Kostet aber mehr als 30 Euro und halten nicht sehr lange, dafür Leichtlauf.
Conti Raceking wird ja gerne bei MTB empfohlen. Besser finde ich aber den Racing Ralph. Der ist leicht und läuft sehr gut.
Der neue Hurricane sieht gut aus. Die einfachen Schwalbe Mischungen sind m.E.ganz gut.

Geändert von adrenalin (01.12.19 15:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407900 - 01.12.19 15:19 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
Vielleicht ist das eine Option?

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/m...AiABEgI_kPD_BwE


Hat auch einen umlaufenden Pannenschutz, aber baut auf einer 150 TPI statt 60/67 TPI Karkasse wie Schwalbe und Conti. Damit hat er einen besseren Aufbau als die Rennradreifen Conti GP4Season und Michelin Pro4 Endurance.
Nach oben   Versenden Drucken
#1407901 - 01.12.19 15:39 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: adrenalin]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
Vom Gravelking SK braucht es aber eher die Plusversion mit ProTite Pannenschutz, welche über 40 € kostet. Die Reifenflanken sind brei den Gravelkings eher steif.
Ich fahre den Slick, SK+ und EXT+.
Speziell die Plusvarianten sind tolle Reifen, wenn man maximalen Pannenschutz und noch passablen Leichtlauf sucht. Sie rollen aber maximal auf dem Niveau von Schwalbes 67 TPI Reifen mit Liteskin Seitenwand (meist in der Performance Line verbaut).

Racing Ralph sind toll, aber meist fehlt der Pannenschutz unter der Lauffläche oder es wird gleich mit Snakeskin der Reifen komplett geschützt und damit versteift.

Zwischen den Racing Ralphs Performance und den Smarts Sams (beide mit 67 TPI Liteskin) ohne 3M Rfelexstreifen konnte ich keinen großen Unterschiede feststellen. Ich fuhr allerdings die ca. 35 mm Versionen. Ich habe derzeit noch den X-One Allround Performance (Lite Skin). Der hat weniger Grip im Gelände rollt aber mit den vielen kleinen und nicht so hohen Stollen besser auf festen Untergründen.
Allerdings gibt es den halt nicht in breit mit Liteskin - also die reine 67 TPI Karkasse ohne versteifenden Flankenschutz oder einer dicken Gummierung wie z.B. bei eingearbeitenem 3M Reflexstreifen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1407935 - 01.12.19 19:36 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: Nordisch]
weasel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2792
Meine Smart SAM sind die Version ohne Reflexstreifen.
Der Continental Race King Protection wurde mir auch im MTB-Forum empfohlen. Scheint wirklich beliebt zu sein. Mich macht das Stollenprofil aber skeptisch.

Problem ist, daß ich auf relativ langen Waldweg-Abfahrten hinten gerne mal mit etwas geringerem Reifendruck fahre, denn trotz Thudbuster ST-Federstütze sind mir die
Reifen bei hohem Luftdruck sonst zu hart.
Aber wenn ich am Ende der Abfahrt dann wieder auf Asphalt komme, rollen die Stollenreifen mit geringerem Druck am Hinterrad doch sehr zäh. Zumindest ist es beim Smart Sam so.
Kann mir nicht so recht vorstellen, daß der Continental Race King da so viel besser rollt.

Und ich will wegen des hohen Asphaltanteils meiner Touren auf der Straße doch mögl. schnell vorankommen.
(Ich überleg ja schon mir eine Minipumpe zwecks Variierung des Luftdrucks unterwegs mitzunehmen)

Den neuen Hurricane gibt's bis heute Mitternacht hier für 22,16€:
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/schwalbe-hurricane-raceguard-29x2%2C25-addix-drahtreifen-917589
Wollte ihn schon letzten Monat bestellen, weil ich mit der alten Version so zufrieden war. Aber diese "E-25"-Auszeichnung für Pedelecs hat mich etwas skeptisch gemacht. Die Addix-Gummimischung und RaceGuard-Pannenschutz sind mir ebenfalls unbekannt.

Den alten Hurricane gibt's im Ausverkauf übrigens schon für knapp 10€. Leider nur in 50x622. Ich brauche hinten aber wegen meines empfindlichen Rückens einen gut federnden Reifen. Denke 57mm Umfang macht da gegenüber 50mm schon einen spürbaren Unterschied.


Geändert von weasel (01.12.19 19:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407969 - 01.12.19 22:11 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
Zum Race Guard Pannenschutz:

Der ist solide. Wird bei vielen Performance Modellen seit weit über einem Jahrzehnt verwendet. Liegt bei mehreren Test gar etwa gleichauf mit dem V-Guard (Vectran).
Siehe auch hier beim Schwalbe Marathon Racer Performance. Da findest du auch ein Vergleichsdiagramm mit dem Supreme mit V-Guard.
https://www.bicyclerollingresistance.com/tour-reviews/schwalbe-marathon-racer-2015

Oder hier auch:

Schwalbe One Performance (Race Guard) und im Diagramm dazu der One Evo nicht tubeless (mit Vectran).

https://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews/schwalbe-one-performance-2020


Glaube der alte Hurricane hatte einen Kevlar Guard, der schwächer ist als der Race Guard Pannenschutz.

Ich bin die verschiedenen Pannenschutzvarianten an gleichen oder anderen Schwalbe Reifen gefahren und habe keine Anhaltspunkte gefunden, die die Test widerlegen würden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1407971 - 01.12.19 22:28 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
E25 Zulassung werden wohl die meisten Reifen schaffen. Das hat nichts zu sagen. Das sind doch nur Zertifizierungsverfahren und Verbraucherberuhigung, ohne dass technisch etwas geändert werden musste.

Schlechter ist der Neue auf keinen Fall geworden. Wenn Liteskin drauf steht und er weiterhin 67 TPI hat, wird er gleich gut komfortabel und leicht rollen wie der Vorgänger.

Übrigens 17 €. No Need to hurry.

https://www.bike-mailorder.de/schwalbe-h...ASABEgKn8_D_BwE

EDIT

15 €

https://www.real.de/product/340674872/?k...AiABEgJQg_D_BwE

Geändert von Nordisch (01.12.19 22:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1407972 - 01.12.19 22:34 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2980
Guck doch einfach mal hier durch, wie es um den Rollwiderstand und Pannenschutz verschiedener MTB Reifen bestimmt ist.

https://www.bicyclerollingresistance.com/mtb-reviews
Nach oben   Versenden Drucken
#1407976 - 01.12.19 23:25 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
TobiTobsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 623
Für die 15 % Waldwege würde ich mir keinen mtb Reifen montieren. Die haben einen viel zu großen Rollwiderstand. Mach das nicht. wirr
Das bisschen Waldweg kannst du auch mit einem ausreichend breiten Straßenreifen fahren.
Schau dir mal den almotion von Schwalbe an. Die alte Version hatte Rollwiederstands Werte eines Rennradreifens. Ich hab den selbst einige Zeit gefahren war sehr zufrieden damit.
Schwalbe hat der neuen Version des Almotion ein gröberes Profil verpasst um noch besser losem Untergrund unterwegs zu sein.
Der sollte eigentlich gut passen für deinen Einsatzbereich.
Verleihe Rohloff Lockring Werkzeug gegen Porto. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1407985 - 02.12.19 06:10 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: TobiTobsen]
Biotom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: TobiTobsen
Für die 15 % Waldwege würde ich mir keinen mtb Reifen montieren. Die haben einen viel zu großen Rollwiderstand. Mach das nicht. wirr

Ist mir auch spontan durch den Kopf gegangen schmunzel
Viel Glück beim Entscheiden!
Nach oben   Versenden Drucken
#1407989 - 02.12.19 08:19 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: Biotom]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
In Antwort auf: Biotom
In Antwort auf: TobiTobsen
Für die 15 % Waldwege würde ich mir keinen mtb Reifen montieren. Die haben einen viel zu großen Rollwiderstand. Mach das nicht. wirr

Ist mir auch spontan durch den Kopf gegangen schmunzel
Viel Glück beim Entscheiden!
... so sehe ich das auch, Profil wird völlig überschätzt. Die fast profillosen Breitreifen machen im Ganzjahresbetrieb keine Probleme - auch nicht Waldboden, fester Schnee und auf Schotter überhaupt nicht. Komplett Schluß ist nur bei schmierigem, seifigem (gerade nicht zu weichem) Lehmboden o.ä. Weicher Matsch/Schneematsch mit festem Untergrund darunter ist schon wieder fahrbar. Das Grip-Niveau von MTB-Reifen braucht der Straßenfahrer auch nicht im Gelände. Man bewegt sich ja mit einem Straßenrad eben nicht wie mit einem MTB. Sonderfall ist noch nasses Laub auf Asphalt wie es unzählige, nicht gekehrte Radwege zeigen (z.T. so schlimm, dass der Weg nicht mehr erkennbar ist). Aber weil dass so unbestimmt ist, fährt man auch mit einem MTB mit entsprechender Bereifung vorsichtig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408003 - 02.12.19 10:34 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: AndreMQ]
TobiTobsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 623
Jup, volle Zustimmung, für das mit dem Profil. Viele Reifen für leichtes Gelände haben auch wenig bis kein Profil, z. B. Gravelking.

Wenn es nötig ist lasse ich aus dem Reifen halt noch ein wenig Luft heraus, wenn ich mal die Straße länger verlasse. schmunzel
Verleihe Rohloff Lockring Werkzeug gegen Porto. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1408013 - 02.12.19 12:57 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3053
Welche Maulweite haben denn deine Felgen?

Leider in einer anderen Preisliga, aber sponsored by Weihnachtsmann... zwinker

mit schmaleren Felgen und eher festeren Feldwegen den Maxxis Ardent Race 29x2,35" TR EXO 3C MaxxSpeed und
mit breiteren Felgen besser auf Waldböden und lehmigen Feldwegen den WTB Ranger 29x2.4" TCS Light FastRace
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1408090 - 02.12.19 23:40 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: TobiTobsen]
weasel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2792
Ok, es wird entweder der Hurricane in der Version mit RaceGuard-Pannenschutz und 57mm Breite (ab 21,99€) oder der Marathon Allmotion, den es leider nur bis 55mm Breite gibt.

Noch etwas anderes: reichen bei 57mm bis 60mm Reifen eigentlich noch 65mm Schutzbleche (Bluemels B65) oder sollte man da schon zu 75mm Blechen (Bluemels 75 U) greifen?

Geändert von weasel (02.12.19 23:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1408092 - 03.12.19 02:49 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3053
In Antwort auf: weasel
Noch etwas anderes: reichen bei 57mm bis 60mm Reifen eigentlich noch 65mm Schutzbleche (Bluemels B65) oder sollte man da schon zu 75mm Blechen (Bluemels 75 U) greifen?

Von der Breite her reichen die B65 noch bei 57-622 insofern es keine Fahrt durch Schlamm wird.
Knapp kann es aber beim Abstand in der Höhe bei Formaten darüber wegen der Stollen werden. Achte daher vorab, ob noch genügend Platz im Höhenabstand vorhanden ist.
Ich habe die Buemels B65 in der 622er Größe mit Bereifung 57-584 und 62-584 kombiniert und damit noch ausreichenden Spielraum erzielt.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (03.12.19 02:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1408098 - 03.12.19 08:32 Re: 29er Reifen 85% Straße, 15% Wald-/Feldwege [Re: weasel]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3399
Die oben verlinkten Reifen von Maxxis und WTB sind richtige MTB-Reifen und noch zäher als ein SmartSam, der bereits so als Kompromiss zwischen Straße und Gelände positioniert ist. Wie oben schon anderweitig gesagt: 85% Straße heißt Straße und das ist nichts für MTB-Reifen egal ob von Schwalbe, WTB, Maxxis oder was auch immer. Der einzige Vorteil von Stollen auf der Straße ist seine Wirkung als Pannenschutz, weil es die Karkasse ein Stückchen vom Boden trennt. Ansonsten fährt man sich nur die Mittelstollen ab, während die Seitenstollen völlig ungenutzt und ungeschädigt dann im Müll landen.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de