Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Bernhard_F, Ziegenpeter, Polkupyöräilijä, derSammy, love2.bike, Larry_II, Jan_Mainz, dc1mik, 4 unsichtbar), 184 Gäste und 448 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28169 Mitglieder
94535 Themen
1471450 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2879 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1484344 - 24.11.21 14:43 Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 383
Wir suchen für eine Überwinterung am Meer in Südspanien einen alternativen Stützpunkt zu Denia. Dabei ist uns ein komfortables und weiträumiges Hinterland zum Rennradfahren sehr wichtig. Wir waren schon mehrmals in Denia und dies trifft sehr gut unsere Anforderungen. Man möchte aber nicht immer nach Denia. Wir möchten auch südlich Denia unser Domizil aufschlagen, da man im November auch dort an jedem zusätzlichen Grad Nacht/Tagestemperatur greift.

Was suchen wir: interessante Rundtouren ins Hinterland bis ca. 120 km und 1400 hm, gerne gebirgig, schmale Straßen, schöne Orte, abwechslungsreich ( wir wollen einige Wochen bleiben).

Wir möchten vom Meer aus starten und dort auf einen Campingplatz unseren Wohnwagen abstellen. Meer deshalb, da Baden im Meer auch sehr schön nach Radtouren ist.

Was wollen wir nicht? Calp, Benidorm (einfach zu große Städte mit viel Verkehr)
Umgebung von Almeria : dort sind die Plastikgewächshäuser schon sehr dominant und hässlich.


Habt ihr dazu einen Vorschlag?
Nach oben   Versenden Drucken
#1484351 - 24.11.21 15:57 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2307
Vielleicht Nerja?
Wir sind da 2 mal zum Wandern im Hinterland gewesen. Nerja ist ganz lebendig und hat sich trotz des unvermeidlichen Tourismus' noch ein bißchen spanische Lebensart bewahrt.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1484371 - 24.11.21 17:50 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: LudgerP]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13940
Ich bin zweimal im Winter an der Costa de la Luz gewesen, in Novo St. Petri. Der Ort ist eine künstliche Touri-Siedlung, aber das Hinterland ist zum Radfahren erste Sahne (z.B. Sierra Grazalema), es gibt schöne weiße Dörfer (Vejer, ...), Cadiz und Jerez liegen in der Nähe und es gibt traumhafte Sandstrände. Nicht umsonst haben dort div. prof. Anbieter ihre Rennrad-Stationen und Triathlon-Trainingslager (Hürzeler, ...). Zu Camping in der Gegend kann ich nix sagen. Die Costa de la Luz liegt aber schon am Atlantik, nicht am Mittelmeer - Baden im Winter quasi unmöglich (Temperatur, Brandung).
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1484380 - 24.11.21 18:48 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: LudgerP]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 383
Hallo LudgerP,
An Nerja hatten wir auch schon gedacht. Was uns an Nerja nicht so gefällt ist das doch sehr hohe Küstengebirge. Dort steigt es doch sehr schnell und hoch an. Man kommt bei jeder Tour auf mindestens 600+ Meter, ohne dass man dabei längere (wellige) Distanzen zurücklegt. Alternativ gibt es die Küstenstraße, kannst du das bestätigen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1484381 - 24.11.21 18:53 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: Uli]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 383
Hallo Uli,
Costa de la Luz eignet sich aufgrund des Atlantiks nicht zum Überwintern, leider. Auf der Gegenüberliegenden Seite ist ja Mittelmeer ( zwischen Marbella und Gibraltar) Ich habe aber keinen Dunst , wie es dort aussieht bzw. ob man da gut Radfahren kann usw. Gibt es dazu Erfahrungen im Forum?
Nach oben   Versenden Drucken
#1484418 - 25.11.21 09:29 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2307
In Antwort auf: uwe&margit
Hallo LudgerP,
An Nerja hatten wir auch schon gedacht. Was uns an Nerja nicht so gefällt ist das doch sehr hohe Küstengebirge. Dort steigt es doch sehr schnell und hoch an. Man kommt bei jeder Tour auf mindestens 600+ Meter, ohne dass man dabei längere (wellige) Distanzen zurücklegt. Alternativ gibt es die Küstenstraße, kannst du das bestätigen?

Ja, da hst du recht. Die Küstenstraße habe ich als recht stark befahren in Erinnerung, obwohl auch parallel eine Autobahn verläuft. Als Alternative habe ich Trujillo im Angebot, liegt aber im Landesinneren, direktes Umland eher flach, aber Berge in der Nähe. Eine belebte Kleinstadt mit sehr leerem Umland, Francisco Pizarro kommt aus Trujillo.

Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1484443 - 25.11.21 12:38 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
Wegekuckuck
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 714
In Antwort auf: uwe&margit
Hallo LudgerP,
An Nerja hatten wir auch schon gedacht. Was uns an Nerja nicht so gefällt ist das doch sehr hohe Küstengebirge. Dort steigt es doch sehr schnell und hoch an. Man kommt bei jeder Tour auf mindestens 600+ Meter, ohne dass man dabei längere (wellige) Distanzen zurücklegt. Alternativ gibt es die Küstenstraße, kannst du das bestätigen?


Moin
Ich war schon ca. 15mal in Nerja bzw. Torrox. Allerdings immer nur für 7 bis max. 12 Tage. Für mich war es immer ein guter Startpunkt wenn ich „richtig“ Höhenmeter machen wollte ohne vorher weit zu fahren. Die Küstenstraße kann man zwischen Torre del Mar und La Herradura eigentlich gut fahren. Auch viele Einheimische fahren dort mit dem Rennrad. Ab Nerja bis La Herradura gibt es auch ein paar Wellen. Auf Dauer, wie ihr zum Überwintern würde es mir auf der Straße aber auch langweilig werden. Wenn ihr in Zusammenhang mit ein paar schönen Wellen eher rollen wollt ist das wohl nicht die richtige Gegend. Ich bin dann gerne mit Auto nach Pizarra und habe von dort mit dem Rad eine Runde gedreht. Das Meer ist da aber nicht.
Gruß Knut
Mein Freund wenn es mal länger dauert
Nach oben   Versenden Drucken
#1484485 - 25.11.21 20:11 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: Wegekuckuck]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 383
Hallo Wegekuckuck,
danke für deine Ausführungen. Meine verschiedenen Anforderungen übereinanderzubringen ist schwierig, leider: Überwintern, interessante , manigfaltige Rennradtouren (nicht nur Bergetappen), Baden im Meer, keine grossen Städte. Mal sehen, ob noch jemand einen Tip hat? Wir waren schon in Caceres. Daher kennen wir die Extremadura. Hat und toll gefallen. Leider nicht zum Baden und Überwintern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1484512 - 25.11.21 22:55 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
Pedaltiger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 198
Carboneras wäre vielleicht noch interessant, die Folienlandschaft ist da vorbei.
Es gibt da einen Camperpark und Carboneras ist ein kleines nettes Örtchen mit tollen Bars incl. Tapas.
Bin da früher oft im Winter zum moppedfahren hingetingelt. Es gibt da Wellen und Berge.
Nach oben   Versenden Drucken
#1484535 - 26.11.21 10:08 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1545
Hallo Uwe,

ein großartiges Revier zum Überwintern sind auch die Kanaren lach Vor allem, wenn man mehrere Inseln kombiniert, etwa Gran Canaria, Fuerte und Lanzarote... Radtouren in allen Schwierigkeitsgraden, zahlreiche FeWos, zwischen den Inseln geht's mit der Fähre oder den kleinen Binter-Fliegern, und wenn gewünscht gibt es auch gute Fahrradvermieter. Die drei Inseln habe ich genannt, weil Baden auch auf eurer Wunschliste stand... Die interessanteste Insel ist m.E. Teneriffa, aber alle Inseln haben was und vor allem ihren eigenen Charakter schmunzel

@Ludger: Trujillo kennen wir gut, übrigens sogar auf deinen Tipp vor ein paar Jahren zwinker Sehr interessante Stadt und auch das Umland, aber dort überwintern? In der spanischen Meseta (hier auf knapp 600 hm) wird es im Winter manchmal ganz schön frisch, und in Madrid schneit es so manches Jahr...

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1484545 - 26.11.21 11:51 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: Cruising]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2307
Da hast du recht, die Höhenlage habe ich nicht beachtet.

Grüße,
Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1484555 - 26.11.21 13:31 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13940
Zitat:
Ich habe aber keinen Dunst , wie es dort aussieht bzw. ob man da gut Radfahren kann usw. Gibt es dazu Erfahrungen im Forum?

Ich kenne die Ecke nur vom Durchfahren mit dem Bus von/zum Flughafen in Malaga. Der Streifen zwischen Küste und Bergen ist mir als vergleichsweise eng und teilw. dicht besiedelt in Erinnerung. Die Küstenautobahn hat auf dem Abschnitt nicht ohne Grund ein paar Tunnel. Außer der Autobahn und der Küstenstrasse sehe ich auf Karten auch nicht viel mehr.

Da für mich Baden im Meer zwar schön, aber relativ unwichtig ist (im Gegensatz zu langen Spaziergängen an einsamen Sandstränden), würde ich im Winter sofort wieder an die Playa Barrosa oder Playa Palmar fahren. Zum Radfahren und auch sonst so fand ich die Gegend sehr schön und abwechslungsreich.

Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1484565 - 26.11.21 15:22 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: Uli]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4556
In Antwort auf: Uli

Da für mich Baden im Meer zwar schön, aber relativ unwichtig ist (im Gegensatz zu langen Spaziergängen an einsamen Sandstränden), würde ich im Winter sofort wieder an die Playa Barrosa oder Playa Palmar fahren. Zum Radfahren und auch sonst so fand ich die Gegend sehr schön und abwechslungsreich.
ich komme da zu einer sehr ähnlichen Einschätzung. Wenn dann diese schönen langen Strandspaziergänge nicht jeden Tag sein müssen, könnte beispielsweise auch Arcos de la Frontera ein recht schön gelegener Standort sein, Als ich vor einigen Jahren zum letzten Mal dort war, gab's zwar außer mir noch andere Touristen aber die dort ständig lebenden "Einheimischen" waren wirklich in der Überzahl und prägten eindeutig das Leben in dieser Stsdt. So etwas gefällt mir immer besonders gut. lach
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1484626 - 26.11.21 18:45 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16125
In Andalusien bist du an der Küste halt meistens auf ein Hinterland zum Radeln angewiesen, in dem es auch kalt werden kann oder unmittelbar dahinter nur wenige Routen zur Verfügung hast. Eine winterwarme Gegend mit auch ziemlich viel Hinterland, verzweigtes Straßennetz, aber nicht sofort hohes Gebirge, ist die Region um Murcia, Strandort z.B. Cartagena. Da gibts z.B. ein FKK-Camp, das das gesamte Jahr auf hat. Kenne die Gegend allerdings nicht konkreter, habe es im Süden nur mal mit einer Runde durch Andalusien geschafft. Da wäre mein Favorit auch eher die Costa de la Luz. Baden ist da im Winter sicherlich frisch, aber nicht unmöglich.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1484795 - 28.11.21 15:57 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: veloträumer]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 383
Hallo, vielen Dank für eure Antworten. Finde ich einfach toll.. man fragt und bekommt tolle Antworten von Gleichgesinnten.

Folgendes geht mir beim Lesen durch den Kopf::

Nerja: hier finde ich keine moderate Anzahl von Touren. Mir geht es zu schnell auf die Küstengebirge hoch, die auch gleich viele hundert Höhenmeter bringen. Küstenstraße ok, nicht gerade verkehrsarm und schnell „gut bekannt“ . Ansonsten ist Nerja sicherlich ganz toll.

Cartagena: dies ist mir als Wüste Spaniens bekannt, nie Regen, die Vegetation ist entsprechend, hier werden die Westernfilme gedreht: kennt man ja (staubig, sandig.. ) Ok für einige Tage zum Radfahren, aber nicht über Wochen.

Kanarische Inseln: Schon schwieriger mit dem Wohnwagen

Costa de la Luz: Auf Baden würde ich verzichten, wenn die Radfahrgegend optimal wäre. Habt ihr da einen Vorschlag für einen Standort? Ruhige, schöne Rennadrouten, viele Alternativen, wellig, gerne auch Gebirge dabei. Touren so 80 - 120 km Länge.
Nach oben   Versenden Drucken
#1484806 - 28.11.21 17:48 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13940
Zitat:
Costa de la Luz: Auf Baden würde ich verzichten, wenn die Radfahrgegend optimal wäre. Habt ihr da einen Vorschlag für einen Standort?

Ich würde schauen zwischen Chiclana und Barbate mein Quartier zu beziehen. Für Rundtouren in die "echten" Berge sind diese dann aber etwas zu weit entfernt - von z.B. Ubrique bis zur Küste sind es ca. 100 km. Für solche Touren würde ich etwas von der Küste weg Quartier machen, ca. "oberhalb" der A-381. Die Orte kenne ich bis auf Medina-Sedonia aber nur vom einmaligen Durchrollen und zu Campingplätzen kann ich gar nix sagen, außer dass es an der Küste welche gab. Für Bergtouren haben wir uns damals mit mehreren Leuten zweimal Großraum-Taxis für den Transfer von der Küste weg geleistet.

Was ich nicht ganz verstehe: Warum für den "ganzen" Winter auf einen Ort festlegen, wenn ihr doch Wohn-mobil seid? *Ich* würde das nutzen und die Küste Richtung Westen und das Landesinnere weiter abgrasen.

Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1484861 - 28.11.21 22:25 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16125
In Antwort auf: uwe&margit

Cartagena: dies ist mir als Wüste Spaniens bekannt, nie Regen, die Vegetation ist entsprechend, hier werden die Westernfilme gedreht: kennt man ja (staubig, sandig.. ) Ok für einige Tage zum Radfahren, aber nicht über Wochen.

... Ruhige, schöne Rennadrouten, viele Alternativen, wellig, gerne auch Gebirge dabei. Touren so 80 - 120 km Länge.

Westernfilme wurden an mehreren Standorten gedreht, auch irgendwo bei Almeria. Grundsätzlich bist du dann in Südspanien im Winter eher falsch, weil viel Vegetation hats da dann nicht. Die Küsten der Kanaren sind auch recht sandig - quasi sogar wie in der Sahara. Das ist mehr Karl May als klassischer Western. lach Also eher doch in den Schwarzwald? Die Tanne grünen auch unter dem Schnee. zwinker

Was die Wahl der Routen im Hinterland angeht: Damit bist du an der Küste immer schlecht beraten, weil dir ein ca. hälftige Landfläche fehlt - denn du bist am Meer, was allgemein als schwer beradelbar gilt. unsicher Für mehr als ein paar Tage unterschiedliche Routen findest du aber auch im Binnenland keine geeigneten Standorte. Das geht nur mit sehr differenzierten Wege- und Straßennetzen, die es meist so nur in weit dichter besiedelten Gebieten gibt. Im Tagesradius hat sich aber nahezu überall schnell die Umgebung erschöpft, wenn man sich nicht am Gleichen erfreuen kann. Noch zudem, da im Winter die Landschaften eintöniger werden. Andere ggf. noch interessante Berglandschaften liegen ihrerseits in Winterkälte wie die Sierra Nevada. Dann verbietet sich Überwintern an einem Ort und ihr müsst Umherziehen. Ich sehe da ein etwas unrealistisches Wunschkonzert. Irgendwann ist auch der Weihnachtsmann überfordert.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1484870 - 29.11.21 00:03 Re: Stützpunkt Rennradfahren Gebiet Denia-Malaga [Re: uwe&margit]
Pedaltiger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 198
Mit Wohnwagen würde ich einfach ab der Silberküste in Portugal bis Barbate in Spanien alles antesten.
Radfahren geht da immer und als extra plus hast du die schönsten Strände an der Perlenschnur gereit.
Der Winter ist bestimmt schneller vorbei, als ihr alles abgefahren seid.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de