Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
28 Mitglieder (cterres, BeBor, knism, linus134, Hardy_FRI, iassu, 11 unsichtbar), 341 Gäste und 117 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27265 Mitglieder
91902 Themen
1419725 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3225 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1432820 - 22.05.20 16:25 Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr?
Achtfach
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Ahoi Salsa-Cowbell-Fahrer- und Fahrerinnen,

ich möchte mir demnächst eben genannten Lenker zulegen und bin mir noch nicht ganz sicher, welche Breite ich nehmen soll. Falls jemand von euch, nebenbei auch noch auf einem klassischen Rennrad unterwegs ist, könntet ihr mir sagen, welche Breite ihr am Rennrad fahrt und welche am Cowbell? Dies gilt natürlich auch für Fahrer- und Fahrerinnen dem Cowbell ähnlicher Lenker.

Danke & Grüße

8fach
Nach oben   Versenden Drucken
#1432821 - 22.05.20 16:30 Re: Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr? [Re: Achtfach]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5479
Tach 8fach,

so extrem ausgestellt ist der Lenker ja nicht. Ich fahre am Reiserad eine Nummer Breiter als am Rennrad. Hier ist die Frage für welche Stelle die das Mass angeben. Zwischen den Enden, am Bogen (Bremmsgriffabstand). Man sollte darauf achten das der Platz am Oberlenker noch reicht.

Gruß
Thomas

PS. Ich bin mit ausgestellten Lenkern bisher nicht gut klar gekommen. Und habe nach einem Versuch (Woodclipper?) nicht ausgestellte gewählt.

Geändert von thomas-b (22.05.20 16:32)
Änderungsgrund: PS.
Nach oben   Versenden Drucken
#1432822 - 22.05.20 16:51 Re: Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr? [Re: Achtfach]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8342
Wenn du in deinem Profil deinen Heimatort angeben würdest, könnte man dir evtl. anbieten mal eine Probefahrt zu machen.
Ich würde den Lenker auch eher 2 cm breiter wählen als einen klassischen RR-Lenker, eben weil er nicht an einem klassischen RR montiert wird und ich eher eine bessere Kontrolle auf unbefestigten Strecken haben will.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1432845 - 23.05.20 06:53 Re: Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr? [Re: Achtfach]
bezel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1167
Bin den Lenker in 44cm gefahren. Ein richtig guter Lenker, besonders da er unten etwas länger ist, als die meisten anderen road Lenker, hat mir gefallen. Und den flare finde ich beim cowbell gerade richtig und nicht zu übertrieben (habe jetzt allerdings doch zu einem riser dropbar gewechselt, da ich etwas mehr Höhe vorne angenehmer finde).
Nach oben   Versenden Drucken
#1432859 - 23.05.20 10:49 Re: Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr? [Re: Achtfach]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5507
Die Schulmeinung ist ja Schulterbreite = Lenkerbreite. Aber welche der beiden Breiten ist beim Randonneur gemeint ?

Ich habe den ebenfalls unten ausgegrätschten Nitto Randonneur und 2 ähnlich geformte ältere Sakae-Randonneur-Lenker an anderen Rädern in 2 verschiedenen Breiten.

Ich fühle mich mit dem breiteren Lenker am wohlsten, der oben der Schulterbreite entspricht und unten entsprechend breiter ist. Ist aber Geschmackssache und hängt von vielen Faktoren ab, z.B. Lieblingsposition, Lenkerhöhe, Vorbaulänge usw. ab.
Nach oben   Versenden Drucken
#1432879 - 23.05.20 15:49 Re: Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr? [Re: Achtfach]
TarMus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Ich kann leider nicht viel zum Cowbell sagen, bin aber auch am Überlegen, meinen Rennlenker zu ändern.

Ich habe eine Schulterbreite von 400mm.

Rennrad:
Nach einer der "Lenkerbreit-Schulen" habe ich am Rennrad einen Rennlenker von 420mm (Schulterbreite + 2 cm). Ich komme super damit klar.

Randonneur:
Am Reiserad habe ich einen Nitto B135AA Randonneur in 450mm. Man muss aber betonen, dass Nitto die Lenkerbreite am Unterlenker misst, oben sind es nur ca. 380mm bei mir. Von der Breite her komme ich trotzdem mit dem Lenker relativ gut klar. Ich finde bei mir ein wenig unbequem den Reach des Nitto (105mm), vor allem wenn es um die Bremsen geht. Deswegen schaue ich mir auch Alternativen an. Doch im 25.4 Klemmmaß ist da leider nicht viel drin.

Eine der Alternativen wäre natürlich der Cowbell. Ich habe für mich eine kurze Liste von möglichen Alternativen zusammengestellt. Momentan tendiere ich zum Rose Race Attack GF Aero (420mm / 470mm unten gemessen). Ist ähnlich zum Cowbell und kostet aber nur die Hälfte. Ich füg mal meine Liste der Vollständigkeit halber als Bild hinzu (Daten ohne Gewähr) - vielleicht hilft es jemanden bei der Suche:

[img]http://oc.tarmus.de/index.php/apps/files...amp;scalingup=0[/img]


Geändert von TarMus (23.05.20 15:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1432923 - 23.05.20 22:51 Re: Salsa-Cowbell-Fahrer: Welche Breite fahrt ihr? [Re: thomas-b]
Achtfach
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
In Antwort auf: thomas-b
so extrem ausgestellt ist der Lenker ja nicht. Ich fahre am Reiserad eine Nummer Breiter als am Rennrad. Hier ist die Frage für welche Stelle die das Mass angeben. Zwischen den Enden, am Bogen (Bremmsgriffabstand). Man sollte darauf achten das der Platz am Oberlenker noch reicht.

PS. Ich bin mit ausgestellten Lenkern bisher nicht gut klar gekommen. Und habe nach einem Versuch (Woodclipper?) nicht ausgestellte gewählt.


Über die verschiedenen Arten die Lenkerbreite zu messen, bin ich auch schon gestolpert. Danke für den Tipp.
Du meinst wahrscheinlich den Woodchipper? Der ist ja was den Flare betrifft schon recht extrem.
Ich finde den Cowbell gerade deswegen so sexy, weil er ja doch noch recht nah am klassischen Rennradlenker ist.

In Antwort auf: BaB
Wenn du in deinem Profil deinen Heimatort angeben würdest, könnte man dir evtl. anbieten mal eine Probefahrt zu machen.
Ich würde den Lenker auch eher 2 cm breiter wählen als einen klassischen RR-Lenker, eben weil er nicht an einem klassischen RR montiert wird und ich eher eine bessere Kontrolle auf unbefestigten Strecken haben will.


Ich komme aus der Nähe von Leipzig. Ich werde mit dem Lenker hauptsächlich Straße fahren. Mir geht es eher um eine angenehmere Griffposition gerade auf längeren Strecken.

In Antwort auf: bezel
Bin den Lenker in 44cm gefahren. Ein richtig guter Lenker, besonders da er unten etwas länger ist, als die meisten anderen road Lenker, hat mir gefallen. Und den flare finde ich beim cowbell gerade richtig und nicht zu übertrieben (habe jetzt allerdings doch zu einem riser dropbar gewechselt, da ich etwas mehr Höhe vorne angenehmer finde).


Welche Lenkerbreite fährst du "normalerweise"?

In Antwort auf: schorsch-adel
Ich fühle mich mit dem breiteren Lenker am wohlsten, der oben der Schulterbreite entspricht und unten entsprechend breiter ist. Ist aber Geschmackssache und hängt von vielen Faktoren ab, z.B. Lieblingsposition, Lenkerhöhe, Vorbaulänge usw. ab.


Was meinst du mit "oben"?

In Antwort auf: TarMus
Eine der Alternativen wäre natürlich der Cowbell. Ich habe für mich eine kurze Liste von möglichen Alternativen zusammengestellt. Momentan tendiere ich zum Rose Race Attack GF Aero (420mm / 470mm unten gemessen). Ist ähnlich zum Cowbell und kostet aber nur die Hälfte. Ich füg mal meine Liste der Vollständigkeit halber als Bild hinzu (Daten ohne Gewähr) - vielleicht hilft es jemanden bei der Suche:

[img]http://oc.tarmus.de/index.php/apps/files...amp;scalingup=0[/img]



Ich bin leider ein Freund der "klassischen" Optik, deshalb muss es bei mir ein silberfarbener Lenker sein.

Also alles in allem kaufe ich den Lenker quasi "eine Nummer größer" als den, den ich am Rennrad fahren. Kann ich den Konsens diesbezüglich so zusammenfassen?
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de