Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Kettenklemmer, iassu, 2 unsichtbar), 9 Gäste und 337 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26985 Mitglieder
90913 Themen
1397301 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3308 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1388234 - 30.05.19 04:30 Australien im Winter?
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1307
Liebe Freunde,
wir sind jetzt seit Oktober unterwegs.
Momentan in Neuseeland. Haben hier einen prächtigen Herbst. Angeblich der beste seit Menschengedenken.
Unser nächstes Ziel wird Australien sein. Wir kommen Ende Juni in Melbourne an. Ich war zwar schon zwei mal in Australien , allerdings im dortigen Frühling bzw. Sommer. Und bin dort noch keinen Meter Rad gefahren.
Unser Plan sieht vor zuerst von Melbourne nach Sydney zu radeln., u. a. die Great Ocean Road.
Später weiter in Richtung Norden. Vielleicht bis Brisbane.
Ist die Strecke gut zu fahren. Besonders was den Verkehr angeht. Habe absolut unterschiedlichen Berichte gelesen. Ist es im Juli eher zu kalt, zu windig?
Wir sind allerdings schon von Neuseeland her an kühlere Nächte und kurze Tage gewohnt.
Liebe Grüße aus dem Spätherbst
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1388235 - 30.05.19 06:07 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
willi44
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 137
Hallo Uwe!
Die Great Ocean Road befindet sich aber nicht zwischen Melbourne und Sydney, sondern westlich von Melbourne etwa wischen Geelong und Warrnambool.
Es grüßt Willi
www.willi44.de/australienradfahren.htm
Nach oben   Versenden Drucken
#1388236 - 30.05.19 06:22 Re: Australien im Winter? [Re: willi44]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1307
Hallo Willi,
und das muss mir passieren, wo meine Uni in Geelong lag.
Also ich meinte die Strecke von Melbourne nach Sydney in Victoria und NSW.
Sorry für den Aussetzer.
Liebe Grüße. Schauen gerade noch Pinguine.
Danach auf Deine Website.
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1388242 - 30.05.19 08:29 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6567
Wir waren mal zwe Wochen im Juli unterwegs zwischen Sydney Canberra Melbourne great ocean road und zurück allerdings damals mit Auto und Zelt. Speziell im Landesinneren hatte es nachts Bodenfrost aber tagsüber angenehme Temperaturen. Vergleichbar mit Neuseeland im Winter aber trockener. Wind kann ich nichts sagen. Meine Meinung, da ihr Neuseeland gewohnt seid ist Australien dort gut machbar und vielleicht sogar angenehmer als in der Hochsaison wenn alle Touristen unterwegs sind z
Nach oben   Versenden Drucken
#1388245 - 30.05.19 08:38 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1198
Moin Uwe,

wir waren zwar (bisher) noch nie in Australien, aber nach allem was ich für den FWF recherchiert habe sollte der Australien-Winter die beste Zeit für den Norden sein. Vielleicht also in Darwin beginnen und nach Süden radeln?

Wie auch immer - lasst es euch gut gehen dafür

LG Thomas & Sybille
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1388274 - 30.05.19 13:44 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 99
Hallo Uwe,

ich fand den Hwy 1 zeitweise recht unangenehm voll obwohl alle Fahrzeuge sehr rücksichtsvoll Abstand halten. Zudem führt der Hwy nicht direkt an der Küste entlang, sondern meist etwa 10km landeinwärts. Es gibt immer wieder Nebenstraßen in Schleifen zur Küste, diese führen aber letztlich dann doch wieder zum Hwy zurück.

Falls Ihr moderate Berge nicht scheut, kann ich Euch raten Melburne in westlicher Richtung auf dem Hwy 1 zu Beginnen, später dem Snowy River nach Norden folgen (bis Canberra überwiegend Piste, harter Sand) und über Canberra nach Sydney. Auf dieser Route werdet Ihr gelegentliche Regentage haben, auch kalte Nächte, dafür grandiose Natur.

Wenn es Eure Planung erlaubt, würde ich zu dieser Jahreszeit lieber in Darvin oder Cairns beginnen und von dort nach Süden /Südosten fahren. Insges. fand ich die südliche Ostküste weniger spannend - dort ist es wie hier in Europa recht voll.

Noch ein allg. Rat: das Zelt immer, wirklich immer zu machen - Schlangen, Zecken und Spinnen (!).

Ich sende Euch die besten Wünsche für Eure Reise
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1388302 - 30.05.19 20:31 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo Uwe,

ich bin mal im Juni per Rad an der Südküsten unterwegs gewesen. Es kann schöne Tage geben, aber oft hat es stark und lang geregnet. Ich war damals echt froh als ich nach Adelaide ins Outback bin und das feuchtkalte Regenwetter hinter mir lassen konnte. Kalte Nächte dort selbst mit Frost machen mir dagegen nichts.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1388320 - 31.05.19 03:28 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
yebogogo
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Unterwegs in Georgien

Hallo Uwe,

Wenn ich mich recht erinnere waren Dominik und Simon in der Zeit dort unterwegs, die geben dir bestimmt gerne Auskunft https://dominik-and-simon-travelling.blogspot.com/

Gruss

Annette
Nach oben   Versenden Drucken
#1388452 - 02.06.19 21:44 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
Michaela
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 368
Hallo Uwe,

die Hauptstrecke in Küstennähe zählte damals nicht gerade zu den Highlights unserer Reise. Landschaftlich mag sie zwar interessant sein, aber gerade die Strecke zwischen Sydney und Melbourne empfanden wir als recht verkehrsreich. Ich denke eine Strecke durch das Landesinnere zu planen wäre sicher schöner.

Eine Möglichkeit wäre im Anschluss an die Great Ocean Road nach Norden durch die Grampions zu fahren, dann am Murray River entlang und anschliessend irgendwie durch oder entlang der australisch „Alpen“ Richtung Sydney.

Ausserdem gibt es in Victoria und NSW ein paar sehr schöne Railtrails, nach denen ich mal recherchieren würde. Einer davon führt z.B. von Stratford to Traralgon, aber es gibt noch viele mehr: https://www.railtrails.org.au/

Wegen der Jahreszeit hätte ich schon etwas Respekt. Wir waren mal im Oktober auf der Great Ocean Road unterwegs und hatten ziemlich ungemütliches Wetter (windig, nass und kalt). Machbar ist es sicher um die Zeit, aber wenn Ihr eine Möglichkeit hättet, so würde ich im australischen Winter den Norden des Landes vorziehen.

Liebe Grüsse

Michaela
Nach oben   Versenden Drucken
#1388455 - 02.06.19 22:19 Re: Australien im Winter? [Re: Michaela]
memy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 579
In Antwort auf: Michaela
Eine Möglichkeit wäre im Anschluss an die Great Ocean Road nach Norden durch die Grampions zu fahren, dann am Murray River entlang und anschliessend irgendwie durch oder entlang der australisch „Alpen“ Richtung Sydney.
So in etwa bin ich im Winter Melbourne-Sydney gefahren. Mit dem Plan in den Southern Highlands noch etwas mehr Zeit zu verbringen.
Daraus ist dann nichts geworden weil es mir zu kalt und zu nass war (nachts Minusgrade). Ausserdem waren viele Waldwege im Grunde nicht mehr befahrbar weil zu matschig.
Nördlich von Sydney wurde es dann besser mit dem Wetter. Aber das kann ja jedes Jahr anders sein.

Gruß
Horst
Nach oben   Versenden Drucken
#1388480 - 03.06.19 07:55 Re: Australien im Winter? [Re: memy]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1307
Liebe Freunde,
ich danke Euch erst einmal allen.
Vielleicht reicht es uns wirklich erst einmal mit der Kälte.
Wir achten auf den Wetterbericht und entscheiden uns dann, ob wir nicht doch nach Sydney fliegen.
Wenn es so weit ist kommen dann die nächsten Fragen.
Liebe Grüße aus Queenstown. Rundum Schnee und Gletscher. In der Nacht -4 Grad.
Wir sitzen aber im Warmen.
Liebe Grüße
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com

Geändert von uwee (03.06.19 07:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1388584 - 04.06.19 01:06 Re: Australien im Winter? [Re: uwee]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1577
Unterwegs in Ghana

Es ist auf jeden Fall die beste Zeit fuers Outback und den Norden des Landes. Nachts kuehlt es im Landesinneren auf fast null Grad ab, aber sobald die Sonne aufgeht wird es angenehm warm, aber nicht zu heiss.

Fuer etwas abgelegenere Outbackstrecken perfekt.

Von Adelaide auf dem Mawson trail Richtung Flinders Ranges, dann per Oodnadatta und Steward Hwy nach Alice Springs, Meerenie Loop und von da entweder per Hwy nach Norden oder auf den Pisten durchs Outback...

Viel Spass.....LG Heike
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Afrika - seit Aug.2018
Nach oben   Versenden Drucken
#1393475 - 23.07.19 06:38 Re: Australien im Winter? [Re: pushbikegirl]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1307
Liebe Heike (und auch alle anderen),
wir haben auf die vielen Ratschläge reagiert und als Flugziel nicht Melbourne sondern Sydney gewählt. Weiter im Norden- also wärmer. Drei Tage in dieser tollen Stadt geblieben und fanden das Radeln dort nicht halb so schlimm wie erwartet. Ein wenig blöd ist es in Australien, dass die Räder für den Transport in Zügen und Bussen in Kartons verpackt werden müssen. Die bekommt man am Bahnhof. Sollte aber vorher danach fragen.
Die Nahverkehrszüge um die Metropolen nehmen, außer zur Rushhour, auch unverpackte Räder mit.
Bisher fuhren wir von Sydney über Canberra und die Australischen Alpen nach Wagga Wagga ( wg Besuch bei altem Freund). Von dort nach Dubbo und von dort aus weiter mit dem Bus und verpackten Rädern bis kurz vor Broken Hill- im tiefsten Outback.
Über Bourke erreichten wir heute die Stadt der schwarzen Opale: Lightning Ridge.
Jetzt geht es weiter Richtung Osten und Küste und dann nach Brisbane.
Das Fahren ist wesentlich angenehmer als in Neuseeland. Die Verkehrsteilnehmer fast ausnahmslos freundlich und hilfsbereit. Die Nächte waren anfangs kalt bis zu -4 Grad. Tagsüber um die 20 Grad und Sonne mehr als satt.
Und auch die Tage werden länger und damit auch die Tagesetappen.
Fühlen uns sehr wohl- trotz der unzähligen Toten Kängurus an und auf den Straßen.
Liebe Grüße aus Down Under.
Isabel und Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de