Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Astronomin, thomas-b, Tauchervater, 1 unsichtbar), 264 Gäste und 527 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29047 Mitglieder
97046 Themen
1520873 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2321 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 87
Keine Ahnung 45
Sickgirl 41
derSammy 41
Juergen 41
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >
Themenoptionen
#1517281 - 19.12.22 18:17 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Sickgirl]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.603
In Antwort auf: Sickgirl
Bin meine letzte Kassette über 20 000 km gefahren und die wurde nur ausgemustert wegen Umbau auf die Ekar.


Das ist allerdings ungewöhnlich lange. Vielleicht wechselst Du häufiger die Kette als ich oder Du meidest schmutzige Strecken. Ich habe gerade überschlagen. An meinem Reiserad hatte ich das letzte Ritzelpaket nach drei Radreisen á 2.000-2.500 km gewechselt, da die Kette begann überzuspringen. Das wären dann etwa 6-7.000 km. Wie gesagt, beim Stadtrad sind es eher 4-5.000 km. Ich wechsle am Stadtrad erst die Kassette, wenn die Kette springt. Dann landet das Ritzelpaket in der Tonne und es wird eine neue Kassette (9-fach) gekauft (ca. 15-25 Euro). Die Kurbelgarnitur lebt gefühlt ewig bevor die Kette auch dort zu springen anfängt.

Die 20.000 km dürfte ich locker mit dem Ritzel meiner Rohloff-Schaltung erreichen, wenn ich dieses dann auch noch wende. Ohne Kettenspanner kann ich das Ritzel fahren, bis es schon kaum noch als Zahnrad durchkommt zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517282 - 19.12.22 18:42 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Keine Ahnung]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.782
Die Kette hat auch 12 000 km gehalten.

An meinem Randonneur der auch bei schlechten Wetter eingesetzt wird, allerdings nur auf asphaltierten Straßen
Nach oben   Versenden Drucken
#1517285 - 19.12.22 19:00 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Sickgirl]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.603
Irgendetwas machst Du anders als ich schmunzel

Vielleicht liegt es auch am Systemgewicht - wahrscheinlich geringer als bei mir -, oder fährst Du nur bergab mit Rückenwind? grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517287 - 19.12.22 19:24 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Keine Ahnung]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.782
Ich hatte eine sehr haltbare 11fach Kette und bin schonmal gespannt wie sich die 12fach Eagle und die Ekar schlägt.

Eine These von mir, habe vorne wenig geschaltet und jetzt gar nicht mehr. Der Umwerfer behandelt die Kette ja sehr grob, vielleicht setzt das den Ketten sehr zu.

Bei Rohloff fallen ja gar keine Querkräfte an, da sollen die Ketten auch sehr lange laufen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1517288 - 19.12.22 19:39 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: hercules77]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

In Antwort auf: hercules77
Verrat uns doch mal, was genau an Deinem Fahrrad dran hängt. Lochkreis, Blätter, Lager. Dann kann man auch ernsthaft überlegen, was man alternativ verbauen kann. Alles andere ist Spekulatius.
Gruß!
hercules


Ich habe diese Kurbel:

https://www.mtbr.com/attachments/rs7-isis-jpg.583936/

Nicht mit ISIS sondern 4-Kant

Kleines Blatt: 64 Lochkreis, 22Z
Mittleres Blatt: 104 Lochkreis, 32Z
Grosses Blatt: 104 Lochkreis, 44Z

Lager:

Phil Wood mit JIS Aufnahme (nicht ISO). Breite kenne ich nicht exakt.

Bildlink

Fremde Bilder dürfen nicht eingebunden werden. Ich habe das Bild in einen Link umgewandelt.

Lucas

Geändert von Keine Ahnung (19.12.22 20:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517290 - 19.12.22 19:47 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 522
... die Kurbel hat offensichtlich einen austauschbaren Spider, die sind in UK direkt bei Middleburn erhältlich. Das Phil Wood Lager ist auch erste Sahne. Ich würde ein neues Kettenblatt kaufen und diese schönen Teile weiterfahren.
Gruß
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1517291 - 19.12.22 19:55 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.769
Kettenblätter für den Lochkreis 104 gibts doch von etlichen Herstellern in allen Größen und von billig bis teuer, da würde ich gar nicht auf die Idee kommen, mein Rad mit so einer Billigkurbel zu verschandeln (die nebenbei auch ca. 400g mehr wiegen wird ...).

Gruß Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1517304 - 19.12.22 22:11 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Mr. Pither]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.748
In Antwort auf: Mr. Pither
Kettenblätter für den Lochkreis 104 gibts doch von etlichen Herstellern in allen Größen und von billig bis teuer, da würde ich gar nicht auf die Idee kommen, mein Rad mit so einer Billigkurbel zu verschandeln

Ich auch nicht - neues KB kaufen und lieber dabei sparen und eins aus Stahl nehmen.

@alle: Ich weiß nicht, wie viele, die sich hier zu Wort gemeldet haben, auf so kurze Kettenblatt- und Kassetten-Laufzeiten kommen... Bei uns (ausschließlich mit 8- und 9-fach-Antrieben unterwegs) hält eine Kassette mindestens 20.000 km, meistens länger, und das mittlere KB genauso lang, das große ~50.000 und das kleine ewig lach

Auch eine ähnliche vernietete Billo-Garnitur wie vom TE verlinkt hat bei uns auf unseren Reiserädern "für's Grobe" (Flugtransporte etc.) bislang 40.000 km gehalten und tut immer noch. Die haben wir nur deshalb, weil unsere Reiseräder sehr günstig waren, die Kurbeln da drauf waren und wir grundsätzlich nix Taugliches wegschmeißen (mehr zu diesen Rädern s. hier unter "Third Generation"). Doch die Nachfolger-Kurbeln mit austauschbaren Kettenblättern sind bereits gekauft.

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...

Geändert von Cruising (19.12.22 22:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517306 - 20.12.22 02:38 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Keine Ahnung]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Du fährst wohl das gleiche Material wie ich. An Geländerädern fahre ich überwiegend billiges Material von SRAM und Shimano zw. 12 und 25 € Onlinepreis. Ich wiege/wog 85 bis gut 100 kg.
Trotzdem komme ich nicht auf die geringen Laufleistungen. Das würde ich finanziell auch sehr schwierig finden.


Ich überlege, woran das liegen könnte.

Welche Ketten und Kassetten fährst du genau?

Nach welcher Methode tauscht du deine Ketten?
Nach oben   Versenden Drucken
#1517307 - 20.12.22 02:43 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Dann hol dir einen kompletten Satz Kettenblätter von Shimano.

So garantiert du sehr gutes Schalten aufgrund der aufeinander abgestimmten Schaltweichen der zueinander passenden Kettenblattkröpfung.

Nebenbei wird es kaum eurer als 35 € für ein TA Blatt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1517308 - 20.12.22 05:22 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.782
Die Shimano Blätter finde ich schwierig. Ich habe im März auch eine Shimano 36er Blatt für eine Middleburn Kurbel gekauft und musste das erstmal mit der Flex bearbeiten das es auf die Kurbel gepasst hat.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1517314 - 20.12.22 07:37 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Sickgirl]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 463
Ein Glück habe ich keine Kilometerzähler an meinen Fahrrädern. Die Kassetten oder einzelne Ritzel werden getauscht, wenn ich es für nötig halte und der Einsatzzweck des Rades spielt da eine große Rolle.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1517315 - 20.12.22 07:40 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: kaman]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.782
Ich liebe Zahlen und Statistiken, deswegen nur mit Kilometer Auswertungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1517319 - 20.12.22 09:05 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Sickgirl]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

In Antwort auf: Sickgirl
Die Shimano Blätter finde ich schwierig. Ich habe im März auch eine Shimano 36er Blatt für eine Middleburn Kurbel gekauft und musste das erstmal mit der Flex bearbeiten das es auf die Kurbel gepasst hat.


War das Problem der Innendurchmesser des Kettenblatts (Nicht Lochkreis)? Bei meinem LK Ø104 gibt es die 88ID und die 90ID. Kauft man ein 88ID muss man zB mit einer Feile die Innenkante auf Ø90 aufweiten damit es auf den Spider passt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1517320 - 20.12.22 09:12 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

Also das Problem mit Middleburn ist, dass die Firma pleite gegangen ist. Dann wurde die Werkstatt von BETD übernommen und die haben diese Webpage https://www.mountainbikecomponents.co.uk/

Aber genau mein Kettenblatt haben sie nicht mehr. Nach Rücksprache wird mir gesagt dass sie vielleicht im Frühling wieder haben. Man startet scheins die CNC Maschinen nur nach Bedarf.

Middleburn ist eine Nischenmarke geworden und in 10 Jahren ist die Produktion sicher komplett eingestellt. Dann bekommt man nur Teile bei Ebay oder Facebook Marketplace.
Nach oben   Versenden Drucken
#1517321 - 20.12.22 09:14 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.782
Auf meine Middleburn haben die TA Blätter wunderbar gepasst nur das Deore Blatt musste ich am Innendurchmesser bearbeiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1517322 - 20.12.22 09:27 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Nordisch]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.603
In Antwort auf: Nordisch
Du fährst wohl das gleiche Material wie ich. An Geländerädern fahre ich überwiegend billiges Material von SRAM und Shimano zw. 12 und 25 € Onlinepreis. Ich wiege/wog 85 bis gut 100 kg.
Trotzdem komme ich nicht auf die geringen Laufleistungen. Das würde ich finanziell auch sehr schwierig finden.


Ich überlege, woran das liegen könnte.

Welche Ketten und Kassetten fährst du genau?

Nach welcher Methode tauscht du deine Ketten?



Die Kette (z. B. CN-HG53 9-fach) wechsle ich, wenn die Kettenlehre vollständig in das Kettenglied hineinpasst. Als Kassette nutze ich z. B. (je nach "Angebot") eine CS-HG200-9 Ritzel 11-34 Zähne. Körpergewicht ca. 90 kg. Das Stadtfahrrad wird nur dann einer "Reinigung" unterzogen, wenn es wirklich richtig dreckig ist. Da ich gerne abends nach der Arbeit noch einen Umweg fahre, der mich auch über ungeteerte Wege führt, kommt sicher auch abriebförderndes Material auf das Antriebssystem. Im Winter kommt noch das beliebte Streusalz hinzu. Ritzelpaket oder Kurbelsatz werden gewechselt, wenn die Kette anfängt immer wieder zu springen.

Auch wenn das Antriebssystem meines Crossbikes eine größere Standzeit hat, erreiche ich dort definitiv keine 20.000 km. Richtig edle Komponenten nutze ich auch dort nicht. Nur mein Reiserad hat eine bessere Ausstattung, wobei aber auch dort nur eine "einfache" Shimano-Kette zum Einsatz kommt. Die hält dort aber ewig und wird immer wieder nachgespannt.

Um aber zum eigentlichen Thema zurückzukommen. Ein genieteter Kurbelsatz hält bei mir ewig, so dass ich eigentlich auch für mein Reiserad keine Hemmungen hätte, so ein günstiges Exemplar einzusetzen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1517323 - 20.12.22 09:31 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

Es gibt grüne Politiker die wollen den Klimawandel und Recycling. Sie denken man holt sich ein Ersatzteil beim Freundlichen nebenbei und fährt happy weiter. Kein normaler Mensch sucht Stundenweise/Tageweise im Internet, lässt sich Teile aus UK oder USA mit Importzöllen bestellen damit man ein kleiner "Klimaabdruck" macht. Oder man erstellt Suchagenten bei Ebay und wartet 3 Jahre bis ein Typ ein New Old Stock einstellt. Die meisten werden so sauer am Ende dass sie sich ein komplett neues Rad kaufen.

Ich kenne nur 1 Firma wo man noch "fast" alle Ersatzteile bekommt: Mercedes Benz. Aber selbst bei 30-40 Jahre Fahrzeuge wirds langsam kritisch ... zB der 911 Rundhauber. Mercedes hat ein geniales Logistiksystem - du stehst irgendwo auf der Pampa - und in Europa zumindest ist das Teil bei dir am nächsten Morgen. Volkswagen?? Vergiss es - da ist schnell Feierabend.

Ich will gerne Ersatzteile kaufen aber sehe auch ein, das eine Firma nicht ein sauteures Ersatztteillager aufbaut wo nur wenige bekloppte Spinner tröpfchenweise vorbeikommen. Vielleicht geht es mit EU Unterstützung omm
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1517324 - 20.12.22 09:34 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Sickgirl]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.429
Zitat:
Eine These von mir, habe vorne wenig geschaltet und jetzt gar nicht mehr. Der Umwerfer behandelt die Kette ja sehr grob, vielleicht setzt das den Ketten sehr zu.

Meine Gegenthese wäre: im Vergleich zur Kettenlängung ist der Schaden, den die Kette durch punktuelle Schaltvorgänge nimmt, vernachlässigbar gering. Kein Zahnkranz - egal ob hinten oder vorne - ist nach 12 000 km mit derselben Kette noch der selbe wie vorher.

Es mag aber sein, dass man das mit einer Nabenschaltung nicht so wahrnimmt, weil sich das Auseinanderleben von Kette und Zahn in erster Linie durch abnehmende Motivation beim Transport von einem auf den anderen Zahnkranz bemerkbar macht.

Geändert von schorsch-adel (20.12.22 09:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517325 - 20.12.22 09:35 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 522
34er und 36er sind laut deren Homepage in stock - in verschiedenen Oberflächenvarianten. Ich kann auch immer nicht nachvollziehen, warum ein T.A. Blatt schlechter schalten sollte als eines von Shimano. Vielleicht habe ich mich einfach daran gewöhnt, dass es gut funktioniert. Bei Gebhard könntest Du auch noch fündig werden.
Grüße
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1517326 - 20.12.22 09:40 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: chrisli]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

In Antwort auf: chrisli
34er und 36er sind laut deren Homepage in stock - in verschiedenen Oberflächenvarianten. Ich kann auch immer nicht nachvollziehen, warum ein T.A. Blatt schlechter schalten sollte als eines von Shimano. Vielleicht habe ich mich einfach daran gewöhnt, dass es gut funktioniert. Bei Gebhard könntest Du auch noch fündig werden.
Grüße
Chris


88ID ist in Stock. Ich brauche 90ID und die ist nicht in Stock (hab mit denen schon geschrieben). Klar kann ich einfach feilen oder flexen... entsetzt
Nach oben   Versenden Drucken
#1517330 - 20.12.22 10:16 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: chrisli]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Guck dir ein TA Kettenblatt und ein Shimano Blatt an. Shimano ist deutlich strukturieter. Shimano optimiert auch seine Kettenblätter auf unterschiedliche Größen des jeweils kleineren Blattes.

TA ist nicht schlecht, aber Shimano hat die Sache ziemlich optimiert.

Ob ein einzelnes Shimanos Blatt zw. den TA Blättern funktioniert, muss man gucken. Manchmal gibt es Probleme aufgrund unterschiedlicher Kröpfungen und daraus resultierenden veränderten Kettenblattabständen.

Geändert von Nordisch (20.12.22 10:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517335 - 20.12.22 11:01 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Nordisch]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 522
... wahrscheinlich hast Du recht. Ich bewege mich abseits der Shimano-Vorgaben, bevorzuge kürzere Kurbeln und andere Kombis (z.B. 38/22 am Reiserad, 46/33 am Renner), und ich bin mit dem Schaltverhalten sehr zufrieden.
Grüße
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1517341 - 20.12.22 13:16 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Keine Ahnung]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.707
In Antwort auf: Keine Ahnung
In Antwort auf: Nordisch

Trotzdem komme ich nicht auf die geringen Laufleistungen.
Ich überlege, woran das liegen könnte.

Die Kette (z. B. CN-HG53 9-fach) wechsle ich, wenn die Kettenlehre vollständig in das Kettenglied hineinpasst. Als Kassette nutze ich z. B. (je nach "Angebot") eine CS-HG200-9 Ritzel 11-34 Zähne. Körpergewicht ca. 90 kg. Das Stadtfahrrad wird nur dann einer "Reinigung" unterzogen, wenn es wirklich richtig dreckig ist. Da ich gerne abends nach der Arbeit noch einen Umweg fahre, der mich auch über ungeteerte Wege führt,

Das hatte ich früher genauso gehandhabt, und bin damit auf vergleichbar kurze Laufleistungen gekommen.
Der Antriebsstrang beim Randonneur, der allerüberwiegend nur bei gutem Wetter zwischen Frühling und Herbst bewegt wird, hält dagegen deutlich über 12000km.
Darum bin ich vor Jahren schon auf eine Alfine 8-Gang fürs Nichtreise-MTB umgestiegen. Da wechselt man Kette und Ritzel, wenn der Lärm der locker herumschlackernden Kettenglieder unerträglich ist, und das Kettenblatt wechselt man gar nicht grins

Fürs Reiserad würde ich allein deshalb keine Kurbeln mit vernieteten Kettenblättern benutzen, weil ich aus Erfahrung keine Reise mit halbverschlissenen Teilen mehr starte, sondern lieber einmal zu früh tausche. Von Schaltperformanz und Gewicht her dürfte es für ein gepäckbeladenes Reiserad egal sein. Aber eine ganze Kurbel entsorgen, nur weil das mittlere Kettenblatt nicht mehr ganz tippi-toppi aussieht, bringe ich nicht über mich zwinker

LG Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#1517346 - 20.12.22 14:55 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: buche]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.603
In Antwort auf: buche

Fürs Reiserad würde ich allein deshalb keine Kurbeln mit vernieteten Kettenblättern benutzen, weil ich aus Erfahrung keine Reise mit halbverschlissenen Teilen mehr starte, sondern lieber einmal zu früh tausche. Von Schaltperformanz und Gewicht her dürfte es für ein gepäckbeladenes Reiserad egal sein. Aber eine ganze Kurbel entsorgen, nur weil das mittlere Kettenblatt nicht mehr ganz tippi-toppi aussieht, bringe ich nicht über mich zwinker


Ich würde dann eine Weiternutzung des Reiseradkurbelsatzes am Stadtrad vorschlagen. Aber für das Reiserad bin ich ja auf die Rohloff-Schaltung umgestiegen und das war ein richtig positiver Schritt. Gegangen bin ich ihn allerdings erst als ich ein sehr günstiges Schnäppchen bei den eBay Kleinanzeigen machen konnte und ein komplettes, praktisch neues Reiserad mit dieser Schaltung für 700 Euro ergattern konnte. Das wurde durch schon vorhandene Komponenten noch weiter aufgewertet und hat mich viele Jahre gut über die schlimmsten Pisten begleitet, bis letztes Jahr der Rahmen gebrochen ist. Die Schaltung inkl. Kurbel mit einfachem Kettenblatt sind nun in einem neuen (gebrauchten) Rahmen unterwegs.

Insofern kann ich nachvollziehen, dass die Alfine für das Stadtrad eine robuste Lösung darstellt. Bislang bin ich aber hier der Kettenschaltung treu geblieben und die Kosten für die Verschleißteile halten sich ja durchaus in Grenzen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517349 - 20.12.22 15:41 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Keine Ahnung]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Bei mir sind es überwiegend HG400 und HG93. Hab sie mir stets günstig im Angebot geholt.

Gelegentliche Kettenreinigung:

Sprühöl in den Lappen, mit dem Lappen die Kette umgreifen, Kurbel rückwärts drehen.

Kettenpflege überwiegend nach Regen und Salzfahrten, da die Ketten nicht rosrfrei sind.

Wenn die Kette quietscht, dann ölen.

Die HG53 stelle ich mir als recht empfindlich vor, denn schon die 7Xer war schnell komplett von einem Rostschleier überzogen und einzelne Röllchen fest.

Geändert von Nordisch (20.12.22 15:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1517350 - 20.12.22 15:51 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: buche]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Kommt auf die Länge der Radreise an, eine frisch aufgelegte Kette hält in der Regel 2000 - 4000 km bei mir. Wenn diese im Neuzustand nicht überspringt, wird sie es mit zunehmenden Verschleiß auch nicht tun.

Die Middleburn muss ja nicht entsorgt werden, schon gar nicht als vielseitige Kurbel, die man wohl mit unterschiedlichen Spidern ausstatten kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1517354 - 20.12.22 17:08 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

Ich war im Fahrradladen und der hatte tatsächlich ein TA Chinook Kettenblatt in der korrekten Konfiguration (habe aber noch nicht gekauft). Aber dann gab es trotzdem Unterschiede:

a) Die Schalthilfen waren nicht gleich. Die Middleburn hat 4 "Schaltnieten" und die TA nur 2.
b) Die Middleburn ist 5mm stark, die TA nur 4mm stark. Die Middleburn ist 1mm versetzt (die TA vielleicht 0,1mm) - im Klartext: Würde ich die TA montieren, dann sind die Zähne 1mm näher am grossen Kettenblatt und 1mm ferner vom kleinen Kettenblatt. Siehe Foto. Der 1mm Versatz macht mich Sorgen - was meinen die Experten dazu? Will am liebsten nicht mit Unterlegscheiben herumfummeln.



Lucas
Nach oben   Versenden Drucken
#1517356 - 20.12.22 17:56 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Lucas]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Die Kette wird so nicht immer sauber aufs kleine Kettenblatt fallen (kein Kraftschluss) und auf dem mittleren Kettenblatt kannst du weniger Ritzel der Kassette fahre, da die Kette eher am großen Kettenblatt schleift.
Nach oben   Versenden Drucken
#1523529 - 11.03.23 20:08 Re: Taugen günstige genietete Shimano Kurbeln was? [Re: Nordisch]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 904
Unterwegs in Dänemark

Ich möchte die Diskussion kurz wieder beleben:

Ich habe diese Kurbel per Zufall gefunden (Shimano FC M-391):

LINK

Fremde Bilder dürfen hier nicht gezeigt werden! Ich habe das Bild in einen Link gewandelt!

Kann jemand etwas zur Langlebigkeit sagen (fühlt sich billig an)? Müsste wohl ein bisschen höherwertig sein weil nicht genietet. ABER: Die Blätter sind aus Stahl und die Zähne sind viel schmäler als Zähne bei Alukettenblätter. Die schmalen Zähne entstehen durch eine Vielzahl von Prägungen an den Blättern (ausser 22Z Blatt). Sie haben einfach weniger "Fleisch". Das gefällt mir unmittelbar nicht.

Lucas

Geändert von Keine Ahnung (11.03.23 20:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >

www.bikefreaks.de