Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
6 Mitglieder (Cableboy, derSammy, mpa, Behördenrad, 2 unsichtbar), 23 Gäste und 232 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88654 Themen
1355457 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3504 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1346682 - 12.07.18 14:03 Fahrräder mit British Airways
Rivella
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 464
Liebe Radelgemeinde,
wir haben endlich unsere Flüge nach Buenos Aires gebucht, um von da aus mit unseren beiden Kindern (3 und 1) 11 Monate Südamerika zu beradeln!
Um Iberia zu vermeiden, haben wir British Airways genommen. Die Gepäckbestimmungen sind interessant, sie betrachten das Rad als Freigepäckstück.
Das Problem an der Sache ist: Sie verlangen eine RadTASCHE (von Karton steht da nichts mehr im Vergleich zu Informationen von vor ca. 2 Jahren) - und die Abmessungen für Gepäckstücke sind 190 x 75 x 65.
Selbst wenn ich die Lowrider abschraube, komme ich nicht auf die 75 cm, die Höhe von Gabel zum Lenker ist mehr, habs gerade gemessen.
Was tun?

Die Sache mit dem Karton ist mir eh zuwider, bisher reichte immer Luftpolsterfolie. Da haben die wenigstens was zum Anfassen und sie sehen, was sie da transportieren.

Hat jemand aktuelle Erfahrungen mit British Airways und Langstreckenflügen?

Interessant ist auch die Frage, ob wir den 2er-Kinderanhänger als Buggy durchbekommen. Die (theoretischen) Abmessungen für zweimal einen Buggy könnten passen, um den durchzukriegen.
Wenn wir schlau packen, haben wir vielleicht das Glück, dass wir für die Räder nichts zahlen müssen. Ob allerdings 23 kg Handgepäck so ideal sind... wirr

Bin gespannt auf eure Antworten
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam eine, die wusste das nicht und hat's einfach gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346683 - 12.07.18 14:09 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ich habe sehr Zweifel, dass Handgepäck mit 23 kg zulässig ist. Nichtmal in der ersten Klasse, allenfalls auf mehrere Stücke verteilt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346698 - 12.07.18 16:02 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
bizziklette
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20
Hallo!
Wir haben dergleichen Richtung USA vor mit BA. Allerdings gehe ich davon aus, dass das Sportgerät (Rad) mit 23 kg NICHT als Handgepäck läuft, sondern als 1 Stück Reisegepäck aufgegeben wird. In den Bedingungen steht zum einen, dass das zulässige Gepäckgewicht durch den großen Gegenstand nicht überschritten werden darf (also 23 kg pro Teil), speziell bei Fahrrad, dass es als AUFGEGEBENES Gepäckstück akzeptiert wird. Da von BA neben Radtasche auch ein Hartschalenkoffer vorgeschlagen wird, gehe ich davon aus, dass auch ein Karton geht. Aber jetzt werd ich doch nochmal extra nachfragen.
Tatsächlich steht in den Bedingungen von BA, dass Handgepäck bis 23 kg möglich ist, aber das kann ich mir einfach nicht vorstellen, da krachen ja die Fächer runter. Da würde ich mich vorher nochmal absichern.
Wegen Abmessungen: da muss vielleicht der Lenker raus? Oder das Vorderrad?
Habe keine Erfahrung mit Anhängern.
Aber wir haben uns gelegentlich von den Airlines auch schon schriftlich geben lassen, dass sie unser Sondergepäck (in unserem Fall ein Tandem) mitnehmen werden.
Viel Glück und gute Reise.
Bizziklette

Two is company
Nach oben   Versenden Drucken
#1346724 - 12.07.18 18:42 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Spargel]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Und ich frage mich gerade, ob die sich verschrieben haben... Siehe Handgepäck Da steht tatsächlich 23kg. Ich kenne sonst so 8-9 kg als Handgepäckgrenze (wobei das normalerweise nicht gewogen wird).

Geändert von blue (12.07.18 18:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346735 - 12.07.18 19:37 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Spargel]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12347
In Antwort auf: Spargel
Ich habe sehr Zweifel, dass Handgepäck mit 23 kg zulässig ist. Nichtmal in der ersten Klasse, allenfalls auf mehrere Stücke verteilt.
Ich las es auch. Das Teil darf aber die übliche Größe für Handgepäck nicht überschreiten. Dein Fahrrad musst du dann also schon in kleine handliche Teile sägen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1346738 - 12.07.18 19:43 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: StephanBehrendt]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Das Fahrrad soll als Freigepäck aufgegeben werden. Damit muss das übliche Reisegepäck (Klamotten etc.) ins Handgepäck.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346766 - 12.07.18 22:24 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: blue]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12347
In Antwort auf: blue
Das Fahrrad soll als Freigepäck aufgegeben werden. Damit muss das übliche Reisegepäck (Klamotten etc.) ins Handgepäck.
Danke der Richtigstellung.
Dann müssen die Klamotten auf die übliche Handkkoffergröße komprimiert werden.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1346769 - 12.07.18 23:07 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: StephanBehrendt]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Haben wir schon so gemacht (wenn auch nicht bei BA und nicht für 11 Monate), ist nicht unmöglich. Wobei BA extra großzügig ist und zwei Handgepäckstücke erlaubt (unterschiedliche Maße). Siehe mein Link.

Geändert von blue (12.07.18 23:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346833 - 13.07.18 13:03 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: StephanBehrendt]
Rivella
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 464
Hallo zusammen,
ich ahnte doch, dass es schwierig wird. Inzwischen wünschte ich mir, wir hätten doch bei Iberia gebucht.
Wir sind mit dem ganzen Geraffel (Zelt, Schlafsäcke, Isomatten, Kocher, Werkzeug etc.) für vier Personen unterwegs, darunter zwei Kleinkinder. Das passt NIEMALS alles ins Handgepäck.
Habe schon überlegt, ob man bestimmte Teile am Rad und dann im Karton befestigen könnte (Schlafsäcke und Isomatten z.B. oder das Zelt). Zwei Cargobags, wo unsere Radtaschen reinkommen, haben wir. Die zwei Rackpacks und zwei Lenkertaschen können dann als Handgepäck mit.
Die Abmessungen für das aufgegebene Gepäck irritieren mich nach wie vor: 190 x 75 x 65. das mit den 75 cm geht nicht auf. Außerdem erhöht es ja die Wahrscheinlichkeit, dass Teile kaputtgehen, wenn ich die abnehmen bzw. abschrauben muss (Laufräder, Lowrider, ggf. Lenker). Was würdet ihr tun?
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam eine, die wusste das nicht und hat's einfach gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346838 - 13.07.18 13:46 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4215
Da ihr zelten wollt, braucht ihr doch wohl eine Zeltunterlage. Warum dann nicht aus starker Folie Taschen nähen (lassen)? Seitlich offen mit Ösen zum Zuschnüren, evtl noch Klettband, umlaufende Henkel. Ein versierter Sattler kann so was bestimmt, wenn ihr ihm die Maße vorgebt.
Ist bissel schwerer als ne Mülltüte, aber dann evtl zusammengesetzt als Zeltunterlage verwendbar.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1346841 - 13.07.18 13:50 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: jutta]
Rivella
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 464
Hallo Jutta,

so ganz verstehe ich deine Anmerkung nicht. Es geht darum, das Fahrrad zu verpacken, die Fahrradtaschen sind kein Problem. Oder willst du das Rad in ein selbst gemachtes Footprint einpacken?
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam eine, die wusste das nicht und hat's einfach gemacht.

Geändert von Rivella (13.07.18 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346846 - 13.07.18 14:12 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4215
Ich will gar nix. Aber wenn ich noch zelten wollte (da brauchte ich schon ein Bett drin ;-) ), würde ich mir so was machen lassen. Ggf vorher mit nem alten Bettlaken, ... ausprobieren.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1346871 - 13.07.18 18:04 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
In Antwort auf: Rivella
..Wir sind mit dem ganzen Geraffel (Zelt, Schlafsäcke, Isomatten, Kocher, Werkzeug etc.) für vier Personen unterwegs, darunter zwei Kleinkinder. Das passt NIEMALS alles ins Handgepäck.
Habe schon überlegt, ob man bestimmte Teile am Rad und dann im Karton befestigen könnte (Schlafsäcke und Isomatten z.B. oder das Zelt). Zwei Cargobags, wo unsere Radtaschen reinkommen, haben wir. Die zwei Rackpacks und zwei Lenkertaschen können dann als Handgepäck mit.
Die Abmessungen für das aufgegebene Gepäck irritieren mich nach wie vor: 190 x 75 x 65. das mit den 75 cm geht nicht auf. Außerdem erhöht es ja die Wahrscheinlichkeit, dass Teile kaputtgehen, wenn ich die abnehmen bzw. abschrauben muss (Laufräder, Lowrider, ggf. Lenker). Was würdet ihr tun?

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber zusätzlich zu den recht großzügigen Handgepäckbestimmungen (mit 2 großen Handgepäckstücken) dürfen die Kiddies (bzw. Ihr für sie) doch auch noch Gepäck aufgeben? Kind >2 Jahre 1*32 kg plus Buggy, Kind 1 Jahr- 1*23 kg plus Buggy. Ist doch dann nicht so furchtbar kritisch?
Zum Fahrrad an sich würde ich einfach mal nachfragen, denn unterm "Fahrrad" Abschnitt beziehen die sich nur auf die Länge+Tasche, nicht auf die Höhe.
Ansonsten: wir hatten bisher immer Kartons, keine Taschen. Werkzeug und sowas haben wir dann am Fahrrad verstaut bzw. in einer zusätzlich aufgegebenen Tasche (Emirates war z.B. recht entspannt in Bezug auf die Anzahl der Gepäckstücke im Freigepäck, BA handhabt das offenbar anders). Ob die sich anstellen, wenn in der Tasche am Fahrrad noch ein Backroller mit Töpfen und Werkzeug ist, weiß ich nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346883 - 13.07.18 21:54 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9503
Zitat:
Wir sind mit dem ganzen Geraffel (Zelt, Schlafsäcke, Isomatten, Kocher, Werkzeug etc.) für vier Personen unterwegs, darunter zwei Kleinkinder. Das passt NIEMALS alles ins Handgepäck.


Einfach 2. Gepäckstück hinzukaufen, siehe hier. Kann man bei BA direkt bei der Buchung machen bzw. auch nachträglich unter Angabe der reservierungsnummer. Meine Erfahrungen sind mit BA durchweg positiv, im Gegensatz zu Iberia.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346927 - 14.07.18 19:38 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
bizziklette
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20
Hallo!
Ich habe eben mit BA telefoniert wegen Fahrradmitnahme und anbei meines für den Flug angemeldet (das muss man): die bekannten 23 kg, es darf nicht länger sein als 190 cm, es gibt keine Höhenbeschränkung!! Die 75 cm gelten für anderes, aber ausdrücklich nicht für Fahrräder, so also die Auskunft am Telefon. Klingt doch gut.
Ich habe das Rad auch mit Box angemeldet, obwohl Box nicht ausdrücklich in den (deutschen) Bedingungen steht. Bei nicht zu schwerem Rad kann man so noch was in der Box zupacken.
Bizziklette

Two is company
Nach oben   Versenden Drucken
#1346936 - 14.07.18 21:39 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: bizziklette]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 468
Danke, das bestätigt meine o.g. Vermutung. Direkte Nachfrage ist halt doch manchmal sinnvoller.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347678 - 21.07.18 12:18 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: bizziklette]
Rivella
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 464
Das ist ja interessant.
Ich habe dasselbe dreimal, bei drei verschiedenen Telefondamen gemacht und mir wurde dreimal versichert, dass das Rad als normales Gepäckstück gilt und dass wir einfach weitere Gepäckstücke (bis 23 kg, egal ob Rad oder Tasche) dazubuchen können für 75,-
Ich bin gespannt.
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam eine, die wusste das nicht und hat's einfach gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347683 - 21.07.18 13:02 Re: Fahrräder mit British Airways [Re: Rivella]
extraherb
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Telefonische Auskünfte sind - und das gilt für alle Airlines - nur von beschränkter Aussagekraft. Entscheidend ist immer die Meinung der Dame (oder des Herren) am Counter. Dabei sind zunehmend zwei Tendenzen zu beobachten: Zum einen wird die Fahrradmitnahme inzwischen professioneller abgewickelt - bis vor kurzem waren die MA oft völlig überfordert und mussten erstmal nachfragen, was zu tun ist. Zum anderen werden die Dinge aber auch mehr und mehr restriktiv gehandhabt. War es früher durchaus normal, das Rad zwar sauber aber ansonsten völlig unverpackt aufzugeben, bestehen heute die meisten Airlines auf Verpackungen. Dabei werden auf den Websites der Airlines oft Festlegungen von Leuten getroffen, die vom Radtransport keine Ahnung haben. Und noch dazu bei jeder Airline anders traurig Aber, wie geschrieben, entscheidend ist der Mensch am Counter.

Ich habe in den 30 Jahren, in denen ich inzwischen mein Rad mit dem Flieger transportiere (bisher mind. 20 Flüge), noch nie mein Rad vorher verpackt. Wie geschrieben, ist es früher fast immer unverpackt mitgenommen worden (u.A. auch von BA von Edinburgh nach Berlin). Nur auf einem Flug von Tromsö zurück musste ich es einwickeln. allerdings wurde mir Folie und Klebeband von der Airline gestellt (war in den 200 Kronen fürs Rad enthalten). In den letzten Jahren ist jedoch die Tendenz zu beobachten, das Rad verpacken zu müssen. Das habe ich bisher immer vor Ort managen können, indem ich das Rad habe von den Typen einwickeln lassen, die auch die Koffer in Folie einwickeln. Das kostet natürlich immer extra (10 - 30 Euro), ist mir aber lieber, als mich vorher um Kartonage zu kümmern oder gar eine Radtasche 5 Wochen spazieren zu fahren.

Dieses Jahr werde ich, so alles gut läuft, mit LOT von Sofia zurück fliegen. Auf deren Website steht (noch) nichts von Verpackung. Mal sehen, wie es sich vor Ort konkret gestaltet schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de