Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Sonntagsradler, RadEsel, Thomas S, Tobi-SH, Meillo, 4 unsichtbar), 120 Gäste und 1292 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29309 Mitglieder
97832 Themen
1536534 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2214 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 79
Juergen 62
Rennrädle 51
Sickgirl 45
Hansflo 44
Themenoptionen
#1442663 - 25.08.20 11:31 ED-Beschichtung nach Sandstrahlung
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 116
Guten Tag liebes Forum,

Ich überlege einen Stahlrahmen neu pulvern zu lassen, der vom Werk her eine ED-Beschichtung hat. Wird diese äußere ED-Beschichtung durch Sandstrahlung beschädigt?
Nach oben   Versenden Drucken
#1442664 - 25.08.20 11:37 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 808
Hallo Mug,

ich verstehe den Hintergrund der Frage nicht ganz. Es klingt als machst du dir Sorgen um die Schicht.
Praktisch würde ich aber eher denken: Ist es möglich, die alte Schicht durch Sandstrahlen zu entfernen, damit anschließend gepulvert werden kann?
Also worum geht's genau?

Grüße,
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1442666 - 25.08.20 11:54 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: huxtebude]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 116
Hallo Florian,

so wie ichs verstehe, diese Schicht dient zum Schutz vor Korrosion und Rost. Daher möchte ich gern, dass sie auf dem Stahl bleibt und in der Vorbereitung des Rahmens für eine neue Pulverbeschichtung, nur die alte Pulverbeschichtung vom Stahl entfernt wird.

Mir fällt noch das chemische Entlacken des Rahmens ein, weiß aber nicht, ob dieses Verfahren auch die ED-Beschichtung bescädigen würde...
Nach oben   Versenden Drucken
#1442667 - 25.08.20 12:42 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 808
Ganz ehrlich,

ich bin kein Experte. Aber ist es nicht so, dass diese Schicht gleichzeitig die "Lackschicht" ist? Oder wurde diese erst aufgebracht und dann drüber lackiert, sodass es quasi als Grundierung diente?
Aber egal wie rum, ich gehe davon aus, dass Sandstrahlen alles abträgt. Wenn du lange genug drauf hältst, sogar den Stahl selbst. Deshalb werden Alurahmen gerne nur Glasperlen-gestrahlt.

Wieso benötigst du denn noch eine zusätzliche Schutzschicht? Die Pulverschicht ist Schutz genug. Und was diese durchdringt/abreibt, wird auch andere Schichten darunter durchdringen.
Der Bepulverer deines Vertrauens, sollte aber wissen, wie er den Rahmen vorbehandeln muss, damit die Schicht ordentlich und langfristig drauf hält.

Grüße
Florian

Geändert von huxtebude (25.08.20 12:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1442670 - 25.08.20 13:28 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.039
Pulverbeschichtung kann meines Wissens nur chemisch entlackt werden

Geändert von Sickgirl (25.08.20 13:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1442679 - 25.08.20 16:19 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.491
über ED kann ich nichts sagen. Aber Sandstrahlen ist für die dünnwandigen Rohre eines Fahrrades nicht geeignet, da es zu viel Material abträgt.

Meines wissens ist Glasperlen-Strahlen Standard.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442682 - 25.08.20 16:38 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: schorsch-adel]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.032
Und daher auch chemisch entlacken, da das schneller und billiger ist, als ewig am Rahmen auf dem zähweichen Pulver rumbrutzeln. So meinte mein örtlicher Strahler. Die alten Gartenmöbel aus Stahl aber hat er mir ratzfatz sandgestrahlt. Der entlackte Rahmen wird selbstverständlich überstrahlt (Glas), bevor er zum Pulverer geht.

Geändert von Avante (25.08.20 16:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1442683 - 25.08.20 17:13 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.765
In Antwort auf: yellowmug
Ich überlege einen Stahlrahmen neu pulvern zu lassen, der vom Werk her eine ED-Beschichtung hat. Wird diese äußere ED-Beschichtung durch Sandstrahlung beschädigt?

Ich kenne die von Dir genannte ED-Beschichtung nicht, bei Stahlrahmen gehört aber zur Pulverbeschichtung, sofern sie qualitativ ordentlich ausgeführt wird, eine vorherige Phosphatierung als Korrosionsschutz zum Verfahren dazu. Kannst dazu ja mal Deinen Pulvermann fragen.

Bernd
Mit Fahrrädern? So mit selber treten? Wo ist denn da der Sinn? (Heinz Erhardt im Film “Immer diese Radler”)
Nach oben   Versenden Drucken
#1442685 - 25.08.20 18:04 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: BeBor]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 808
In Antwort auf: BeBor
In Antwort auf: yellowmug
Ich überlege einen Stahlrahmen neu pulvern zu lassen, der vom Werk her eine ED-Beschichtung hat. Wird diese äußere ED-Beschichtung durch Sandstrahlung beschädigt?

Ich kenne die von Dir genannte ED-Beschichtung nicht, bei Stahlrahmen gehört aber zur Pulverbeschichtung, sofern sie qualitativ ordentlich ausgeführt wird, eine vorherige Phosphatierung als Korrosionsschutz zum Verfahren dazu. Kannst dazu ja mal Deinen Pulvermann fragen.

Bernd


Vermutlich ist diese geheimnisvolle Beschichtung auch genau so etwas: Vorbereitung des Untergrund für die anschließende Lackierung. Oder evtl sogar Teil dessen selbst.
Für eine neue Bepulverung völlig unbedeutend und zuvor zu entfernen und ggf durch eine Alternative Untergrundvorbereitung zu ersetzen. Nichts Erhaltenswertes (zudem technisch vermutlich nicht möglich).

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1442789 - 26.08.20 18:51 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
hercules77
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 639
Hallo Yellowmug, was genau ist denn eine ED-Schicht?
Hier wird ja schon kräftig späkuliert, aber das führt ja meistens zu nix.
Im Netz hab ich da auch nix zu gefunden.
Interessierte Grüße
hercules
Nach oben   Versenden Drucken
#1442794 - 26.08.20 19:20 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: hercules77]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.529
vermutlich die Abkürzung des englischen Begriffes

ED=KTL
bei Fahrzeugkarosserien meist die unterste Schicht der mehrschichtigen Lackierung. Ich würde daher vermuten, das diese beim Sandstrahlen auch mit weggestrahlt wird.

Geändert von Job (26.08.20 19:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1442839 - 27.08.20 12:51 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 116
danke euch für die zahlreichen Anmerkungen!

Erst ein Mal zum Begriff. Job hat den Link vor mir gepostet:


Durch das Verfahren (eintauchen in die Flüssigkeit) werden die Rohre innen sowie außen mit der Schicht versehen. Mit der Sandstrahlung kommt nur die äußere Schicht und eventuell etwas Stahl weg, durch das chemische Entlacken aber verlieren wahrscheinlich beide Seiten den Schutz. Ein schon großer Unterschied.
Nach oben   Versenden Drucken
#1442853 - 27.08.20 17:16 Re: ED-Beschichtung nach Sandstrahlung [Re: yellowmug]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 808
Solange du kein stehendes Wasser im Rahmen hast, musst du dir da wohl keine Gedanken machen, der Rahmen wird wohl nicht von innen wegrosten.
Ob chemisch oder Sandstrahlen sollte dann derjenige entscheiden, der auch die Pulverung durchführt, zb gehe mal davon aus, dass das ein professioneller Betrieb ist der sich auskennt.

Grüße Florian
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de