Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (2 unsichtbar), 46 Gäste und 555 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97891 Themen
1537497 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2202 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 69
Sickgirl 61
Rennrädle 50
panta-rhei 43
Nordisch 41
Themenoptionen
#1524710 - 31.03.23 18:51 Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F)
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
Dauer:
Zeitraum:
Entfernung:2328 Kilometer
Bereiste Länder:frFrankreich
chSchweiz
Externe URL:https://pedalgeist.de/tdf-2022-0-alles-fliesst-in-die-rhone/

Alles fließt in die Rhone
Pedalrunde für Fortgeschrittene im südlichen Ostfrankreich durch Jura, Alpen und Zentralmassiv – Franche-Comté/Rhône-Alpes/Bourgogne

TEIL I/V: MONTAGNES DU JURA



Meine Sommertour 2022 erstreckte sich erstmals über einen Zeitraum von gut drei Monaten (97 Tage, 6000 km, fast 120.000 Hm), also nochmal länger als meine 2-monatige Vorjahrestour in der Schweiz. Ich werde vorläufig die Reise nicht in mir genehmer Weise aufbereiten können. Wer eine allgemeine Übersicht der Tour mit Anmerkungen zur geografischen Einordnung, zu Essen & Trinken, zu ein paar Nachtgeschichten, zu Pannen, zu einigen mir aufgefallenen Entwicklungen in Frankreich und zu dem Dürresommer bzw. der Klimaentwicklung sucht, kann sich die Einführung auf meiner Website anschauen: Alles fließt in die Rhone Alles fließt in die Rhone (Pedalrunde für Fortgeschrittene im südlichen Ostfrankreich durch Jura, Alpen und Zentralmassiv – Franche-Comté/Rhône-Alpes/Bourgogne). Dort findet ihr auch den gesamten Tourverlauf in tabellarischer Form, jeweils aufgeteilt auf die Hauptkapiteln (letzte Seite).

Hier wie dort handelt es sich um ein Teilprojekt. Hier im Radreiseforum werde ich mich auf eine Bilderstrecke beschränken, die ich weitgehend nicht kommentiere, außer ihr habt Fragen dazu. Ihr findet die Bilder jeweils den Unteregionen und Etappen zugeordnet. In wieviele Berichte ich diese Reise im Forum aufteile, habe ich noch nicht abschließend entschieden, vermutlich aber vier. Im ersten und vorläufig auch letzten Teil dieser Bilderstrecke fasse ich die beiden Jurateile vom Anfang und Ende der Reise zusammen. Vermutlich werden zwei weitere Alpenteile (Alpes Savoie, Alpes Dauphiné) und ein Teil zum Zentralmassiv in unbekannter Ferne folgen – vielleicht im nächsten Winter.



Im geplanten Original sind es gleichwohl fünf Überkapitel mit insgesamt 26 regionalen Unterkapiteln, wobei ich den Jura nur aus chronologischen Gründen nochmal unterteilt habe. Die Bilderstrecken sind in der Breite bis auf weiteres zunächt hier im Forum exklusiv, die sciherlich auch lesenswerte Einführung hingegen exklusiv auf der Website. Es gibt nur wenige Bildüberschneidungen, und selbst zum Jura finden sich in der Einführung noch ergänzende Bildmotive, die dort eben thematischen Aspekten untergeordnet sind, weniger „atmosphärischen“ Stimmungen, was wiederum hier der Schwerpunkt sein soll.

Mit keiner der Beiträge ist jedoch die Reise erschöpfend in Wort und Bild dokumentiert, zumal ich einen sehr detaillierten und perspektivreichen Blick auf meinen Reise pflege. Allein vom Jura habe ich knapp 2000 Fotos netto ausgewertet, von denen hier nur ein exemplarischer Extrakt von 185 Bildern erscheinen wird. Wann ich wo und wie meine Reiseberichte vervollständigen werde, wird sich fügen. Zunächst warten andere Wünsche und Aufgaben, vermutlich wiederum eine intensive neue Saison mit einer ähnlich opulenten Reise – es sei denn, es kommt ein Morgen, an dem die Welt wieder ganz anders aussieht. Bis auf einige Ausnahmen ist die Bildbearbeitung nur für den Jura abgeschlossen. Da ich mich dieser Region besonders zugezogen fühle und sie immer noch ein Schattendasein im Radreisemainstream führt, selbst als Ferienregion bei den Franzosen, möchte ich dieses kleine, unvollständige Schlaglicht doch noch schnell veröffentlichen. Vielleicht findet ihr noch die eine oder andere Inspirationen für aktuelle oder spätere Reisepläne.



Statistik des Jurateils:
11.6.-12.7./12.-15.9.2022
36 Tage (32 + 4)
2328 km (2044 + 284)
39480 Hm (37125 + 2375)
1662 Hm/100 km (1816 + 836)

Inhaltsverzeichnis

I. Montagnes du Jura (massif principal)

JUR-2022-TdF-01
Der Jura-Einstieg mit Sundgau und dem Department Doubs bis zum Lac de Joux feat. Lomont-Berge, Loue-Tal, Crêt Monniot, Plateau d’Arlier, Morond und Mont d’Or (Weil am Rhein – Le Chalet des Ministres)

JUR-2022-TdF-02
Der östliche Parc naturel régional du Haut-Jura zwischen dem Vallée de Joux, der Défilé de l'Écluse, Valserhône und den 4 Lacs du Frasnois (Le Chalet des Ministres – Frasnois)

JUR-2022-TdF-03
Das westliche Juraplateau vom Lac du Chalain durch die Weinbauregion Château-Chalon, den Forêt de la Crochère, am Ain entlang zum Col du Berthiand (Frasnois – Col du Berthiand)

JUR-2022-TdF-04
Der Bugey zwischen dem Kanton Nantua bis zum großen Rhoneknick im Kanton Belley feat. Plateau d’Hauteville, Valromey und den Monts du Bugey (Col du Berthiand – Yenne)

JUR-2022-TdF-05
Das Pays du Lac d'Aiguebelette, das Westufer des Lac du Bourget und das östliche Haut-Bugey feat. Mont du Chat, Grand Colombier und Plateau de Retord (Yenne – Bellossy)

JUR-2022-TdF-06
Der Savoyer Jura an der Alpengrenze zwischen Genf und Lac du Bourget östlich der Rhone feat. Mont Salève, Gorges du Fier und Massif de la Chambotte (Bellossy – Trévignin)

V. Montagnes du Jura (massif pré-jurassienne)

JUR-2022-TdF-25
Beschauliches Intermezzo im Abseits einer ehemaligen Seesenke: Die Bresse bourguignonne und Bresse jurassienne (Tournus – Choissey)

JUR-2022-TdF-26
Ein Medizinmann am Kanal, Angelreviere im Hügelland: Über das Massif de la Serre, die Avants-Monts und das Plateau Haute-Saône zwischen Doubs und Ognon zur Burgundischen Pforte (Choissey – Belfort)
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (31.03.23 21:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524711 - 31.03.23 18:56 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
I. Montagnes du Jura (massif principal)

JUR-2022-TdF-01
Der Jura-Einstieg mit Sundgau und dem Department Doubs bis zum Lac de Joux feat. Lomont-Berge, Loue-Tal, Crêt Monniot, Plateau d’Arlier, Morond und Mont d’Or (Weil am Rhein – Le Chalet des Ministres)


(Sa 11.6.) Stuttgart-West – Stuttgart Hbf 5:59 h || per Bahn (Regionalzüge via Karlsruhe || 9:56 h Weil am Rhein – Hésingue – Folgensbourg – Muespach – Seppois-le-Bas – Pfetterhouse- Beurnevésin – Lugnez – Montignez – Buix – Bure – Le Paradis – Croix – Abbévillers – Hérimoncourt – Glay – Blamont (560 m)
98 km | 1225 Hm



(So 12.6.) Blamont – Pierrefontaine-lès-Blamont – Passage de la Douleur/Montée du Fort du Lomont (802/803 m) – Montécheroux – St-Hippolyte – La Combe d'Amotte/Fleurey (699 m) – Valoreille – Charmoille – Rosureux – Gigot – Le Luhier (807 m) – Belvédère de la Roche du Prêtre – Les Commènes – Les Fournets – Luisans – Col du Tonet (965 m) – Gilley – La Montagne – Grange Brasier
94 km | 1750 Hm







(Mo 13.6.) Grange Brasier – Le Crêt Monniot (1141 m) – Arc-sous-Cicon – Aubonne – Hautepierre-le-Châtelet – Mouthier-Haute-Pierre – Lods – Longeville/Max. D27 (827 m) – Évillers – Septfontaines – Levier – Boujailles – Courvières – Frasne – Réserve Naturelle Régionale des Tourbières de Frasne Bouverans
80 km | 1185 Hm









(Di 14.6.) Réserve Naturelle Régionale des Tourbières de Frasne Bouverans – Mignovillard – Chalet de la Bourre – Col du Lancier (1075 m) – Rondefontaine – Remoray-Boujeons – Lac du Remoray – Granges Ste-Maries – Malbuisson/Lac de St-Point – Route du Pré de la Messe (route forestière) – D9 – Métabief – Morond (1419 m) – Métabief – Longevilles Hautes – D450/C19 – Auberge La Grangette
58 km | 1305 Hm







(Mi 15.6.) Auberge La Grangette – Mont d'Or (1430 m) – Route du Mont d'Or – Rochejean – Gorges du Fourperet – D39/D37 – Brey-et-Maison-du-Bois – Gellin – Les Villedieu – Rochejean – Route du Mont d'Or – La Petite Échelle/Col de la Contrebande des Vaches (1225/1230 m) – Refuge du Crêt-Blanc – teils via Waldpiste – Les Charbonnièrs – Le Lieu – Esserts-de-Rive/Lac de Joux – Le Sentier – Le Brassus – Bois-d'Amont – Le Chalet des Ministres (1225/1251 m)
80 km | 1315 Hm









Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524712 - 31.03.23 18:59 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
JUR-2022-TdF-02
Der östliche Parc naturel régional du Haut-Jura zwischen dem Vallée de Joux, der Défilé de l'Écluse, Valserhône und den 4 Lacs du Frasnois (Le Chalet des Ministres – Frasnois)


(Do 16.6.) Le Chalet des Ministres – Les Rousses/Côte des Rousses (1140 m) – Col de la Givrine (1229/1232 m) – St-Cergue – Gingins – Crassier – Divonne-les-Bains – Villard – Le Fleutron – via route forestière – Col de Combe Blanche (1390 m) – La Vattay – Mijoux – Lélex
73 km | 1215 Hm





(Fr 17.6.) Lélex – Chézery-Forens – Col de Menthières (1128/1136/1184 m) – Confort – Lancrans – Pertes de la Valserine – Lancrans – D16 – Ballon – Vanchy – Léaz/Belvédère de Léaz St-Victoire – D206 – Bellegarde
60 km | 1035 Hm









(Sa 18.6.) Bellegarde – Châtillon-en-Michaille – Montanges – Pont des Pierres – La Mulaz – Chézery-Forens – Champfromier – Giron – La Pesse – Col de Sur la Semine (1190/1196 m)
58 km | 1405 Hm







(So 19.6.) Col de Sur la Semine – D25/dev. – Roches D'Orvaz – Route des Roches – Gobet – Belleydoux – D33 – D33a – Échallon – Lac Genin – dev.Lac Genin/D13 – D13 – Côte de Crêt Marquet (961 m) – Route du Fouget (route forestière) – Les Mousses (960 m) – Belleydoux – Col de la Croix de la Serra (1049 m) – St-Claude – Chaumont
63 km | 1040 Hm









(Mo 20.6.) Chaumont || Wanderung Cascade de la Queue de Cheval Haut (ca. 2 h) || – Col du Haut Crêt (1125 m, Max. D304 ca. 1161 m) – Lamoura – Lac de Lamoura – Lajoux – La Simard – La Cernaise/Belvédère La Roche Blanche – D25/d436 – Moulin d'Aval – St-Claude – Cascade des Combes – Kurve D69/ca. 2,5 km vor Cinquétral
56 km | 1050 Hm









(Di 21.6.) Kurve D69 – Cinquétral – Crêt du Chat/Max. D69 (890 m) – Longchaumois – Morez – Gorges de la Bienne/D126 (voie verte) – Lézat – Les Mouillés – Château-des-Prés/Max. D437 (ca. 944/946 m) – Abbaye-en-Grandvaux/Lac de l'Abbaye – St-Laurent-en-Grandvaux
57 km | 680 Hm









(Mi 22.6.) St-Laurent-en-Grandvaux – La Chaux-du-Dombief – Belvédère des Quatre Lacs Parking (ca. 940 m) – Pont-de-la-Chaux – Lac du Petit Maclu – Le Frasnois/Narlay
25 km | 280 Hm





Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524713 - 31.03.23 19:01 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
JUR-2022-TdF-03
Das westliche Juraplateau vom Lac du Chalain durch die Weinbauregion Château-Chalon, den Forêt de la Crochère, am Ain entlang zum Col du Berthiand (Frasnois – Col du Berthiand)


(Do 23.6.) Le Frasnois/Narlay – Chevrotaine – Belvédère de Fontenu – via Waldpiste – Marigny – Lac de Chalain/Plage de la Pergola – Marigny – Pont-du-Navoy – D24 – Besain – D24/N5 – Belvédère des Monts de Vaux – Poligny – Plasne – Bougelier – D43/Belvédère de Passenans
63 km | 725 Hm









(Fr 24.6.) D43/Belvédère de Passenans – Plassenans – Frontenay – Château de Frontenay – La grotte Notre-Dame-de-Lourdes – Menétru-le-Vignoble – Voiteur – Château-Chalon – Belvédère Cirque de Ladoye/D5 – Granges-de-Ladoye – Ladoye-sur-Seille/D204 – Nevy-sur-Seille – Baume-les-Messieurs – Grottes/Cascade de Baume-les-Messieurs
44 km | 685 Hm



















(Sa 25.6.) Cascade de Baume-les-Messieurs – Baume les Messieurs – Le Latet D70/D4 (525 m) – Crançot – Belvédère des Roches de Baume les Messieurs – Briod – Belvédère La Guillotine (Waldpiste) – Publy – C1 Route de la Baume/D678 (Révigny) – Nogna – Pont-de-Poitte (L'Ain) – Piételle – Soyria – Clairvaux-les-Lacs – Cogna – Belvédère de Vallée du Drouvenant/D678
51 km | 735 Hm









(So 26.6.) Belvédère de Vallée du Drouvenant/D678 – Col de Crillat (705 m) – Crillat – Reculée/Cascade de La Frasnée – Crillat – Route Forestières des Allardes (max. ca. 810 m) – Châtel-de-Joux – Étival – Lacs d'Étival – Les Ronchaux – Les Crozets – Col des Crozatons (860 m) – Etang de la Penne – Le Pontet – Route forestière des Crozets – Le Quatre Chemins
39 km | 705 Hm













(Mo 27.6.) Le Quatre Chemins – Route forestières Lac d'Antre (max. 870 m) – Lac d'Antre – Villards-d'Héria – Moirans-en-Montagne/Belvédère du Regardoir – Lac de Chanon – Montcusel – Chancia – D936 – Thoirette – Conflans – D936/59 – Viaduc de Cize-Bolozon – Daranche – D91 – Serrières-sur-Ain – Belvédère de Balvay Leyssard l'Ain
75 km | 955 Hm





Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524714 - 31.03.23 19:03 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
JUR-2022-TdF-04
Der Bugey zwischen dem Kanton Nantua bis zum großen Rhoneknick im Kanton Belley feat. Plateau d’Hauteville, Valromey und den Monts du Bugey (Col du Berthiand – Yenne)


(Di 28.6.) Belvédère de Balvay Leyssard l'Ain – Col du Berthiand (780 m) – Nurieux – Montréal-la-Cluse/Port – D1084 – Nantua – Les Neyrolles – Col de Colliard (979/984 m)
30 km | 695 Hm



(Mi 29.6.) Col de Colliard – Sous Montoux – Condamine – Le Balmay – Col du Sappel (794 m) – Labalme/Parking Grottes du Cerdon – Cerdon – Col de Montratier (500 m) – Châtillon-de-Cornelle – Granges des Faisses – Col du Cendrier (793 m) – Corlier – Golet du Tillet (784 m) – Brouillat – Lantenay – Outriaz – Col de Pisseloup (968 m) – Corcelles – Col du Cruchon (903 m) – Col de la Berche (864 m) – Hauteville-Lompnes – Champdor
87 km | 1455 Hm









(Do 30.6.) Champdor – Col de Cuvillat (1073 m) – Le Petit-Abergement – Ruffieu – Col de la Rochette (1112/1113 m) – Hauteville-Lompnes – D21/Gorges de l'Alberine – Tenay – D1504/D103 – Prémillieu – Col de Ballon (929 m) – Thézillieu
58 km | 1255 Hm











(Fr 1.7.) Thézillieu – La Barbarie – D53/D88 – (Col de la Lebe (914 m)) – St-Maurice – La Faverge – Champagne-en-Valromey – Vaux-Morez – Source du Groin (inkl. Fußweg ca. 20 min.) – Pont – Cascade Cerveyrieu – Champdossin – Cerveyrieu – Artemare – Virieu-le-Grand – Cascade de Clairefontaine (inkl. Fußweg ca. 30 min.) – Virieu-le-Grand – D31j – Pugieu – Contrevoz – Ordonnaz – Croix du Mortier (834 m, über Arandas)
69 km | 1195 Hm



















(Sa 2.7.) Croix du Mortier – Arandas – Serrières – St-Rambert-en-Bugey/Cluse de l'Alberine – Montferrand – Cleyzieu – Col de Fay (680 m) – Souclin – Col de Portes (1007/1010 m) – Bénonces – Onglas – Seillonnaz – Lompnas – Marchamp – Cerin
65 km | 1330 Hm









(So 3.7.) Cerin – Col de Fossés (745 m) – Lac Ambléon – Appregnin – Ambléon – Conzieu – St-Bois – Prémeyzel – Col de Prémeyzel (363 m) – Peyrieu – Fay – Gélignieux – La Bruyère – Brégnier – Cascade de Glandieu – Centrale Hydroélectrique de Brégnier/Via Rhone – La Tuilère – Cordon – Cuchet – Barrage de Champagneux – Via Rhona – La Balme – Yenne – Beyrin – Loisieux (eglise)
79 km | 1040 Hm









Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524715 - 31.03.23 19:04 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
JUR-2022-TdF-05
Das Pays du Lac d'Aiguebelette, das Westufer des Lac du Bourget und das östliche Haut-Bugey feat. Mont du Chat, Grand Colombier und Plateau de Retord (Yenne – Bellossy)


(Mo 4.7.) Loisieux – Col du Mont Tournier (821/851 m) – Le Borgey – Col de la Lattaz (754 m) – Gerbaix – Novalaise – Col de la Crusille (573 m) – Rochefort – Le Viviers – Col du Banchet (590 m) – Vétonne – Le Gué des Planches – Lépin-le-Lac – Aiguebelette-le-Lac – Novalaise-le-Lac – Novalaise – Les Villas Doria/D916
60 km | 1185 Hm















(Di 5.7.) Les Villas Doria – Col de l'Epine (987 m) – Villard Pérond – Route des Granges – La Serraz/Cascade Nant Varon – Le Bourget-du-Lac – Mont du Chat (1504 m)
47 km | 1675 Hm











(Mi 6.7.) Mont du Chat (1504 m) – St-Paul – St-Jean-de-Chevelu – Lac de Chevelu – St-Jean-d'en-Haut – Route des Vignes – Monthoux – Col du Chat (638 m) – Le Col – Le Grand Villard – Grumeau – Ontex (720 m) – St-Pierre-de-Curtille – Conjux – via Canal de Savières – Chanaz – Via Rhona – La Muraille – Culoz – Anglefort – Bezonne
74 km | 1150 Hm









(Do 7.7.) Bezonne – Col du Grand Colombier (1501 m) – Selle de Frimentel (1174 m) – Lochieu – Brénaz – Col de la Biche I (1325 m) – Col de la Biche II/III (1329/1316 m) – Gignez – Chanay – D991/D30c – Bériaz – Craz – Col de Richemond/Richemont (1036/1060 m) – Les Côves (1052 m) – Hotonnes
79 km | 2410 Hm

















(Fr 8.7.) Hotonnes – Le Grand/Petit Abergement – Col de la Cheminée (925 m) – D31/D31f/Golet Géla (931 m) – D31f/D39 – Col de Belleroche (1056 m) – D39/D55c – Le Replat – Le Poizat – Col de Berentin (1144 m) – Col de Cuvéry (1125 m) – Ochiaz – Billiat – Route de St-Jean – Barrage de Génissiat – Franclens – Clarafond – Fruitière – Beauchâtel – Bange – Arcine – Route du Fort – Chevrier – Vulbens – Chenex – Bellossy
91 km | 1510 Hm















Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (31.03.23 21:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524716 - 31.03.23 19:06 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
JUR-2022-TdF-06
Der Savoyer Jura an der Alpengrenze zwischen Genf und Lac du Bourget östlich der Rhone feat. Mont Salève, Gorges du Fier und Massif de la Chambotte (Bellossy – Trévignin)


(Sa 9.7.) Bellossy – Maison Neuve – Vers – Col de la Croix Biche (801 m) – Charly – Col du Mont Sion (786 m) – Le Châble – Archamps – Vovray – Coin – Col de la Croisette (1175 m) – La Muraz – Esserts-Salève – Mornex – Annemasse – Mornex
65 km | 1135 Hm













(So 10.7.) Mornex – Monnetier – Col de Grande Gorge (1286 m) – Mont Salève/Panorama sur les Alpes (1295 m) – Col de la Croisette (1175 m) – Col des Pitons (1335/1338/1350 m) – Col des Convers (1305 m) – Cruseilles – Pont de la Caille – Allonzièr-la-Caille – Col de Mandallaz/La Clef des Faux (728/734 m) – Ferrières/Chantmerle (800 m) – Chaumontet – Poisy – Lovagny
60 km | 1280 Hm



















(Mo 11.7.) Lovagny – Château de Montrottoir – Gorges du Fier (Wanderung, ca. 1,5 h, Eintritt 6,50 €) – Chavanod/Corbier – Marcellaz-Albanais – Rumilly – Moye – Nivellard – Col du Clergeon (979 m) – Ruffieux – Viuz – Expilly
58 km | 1290 Hm















(Di 12.7.) Expilly – Col de Sapenay (897 m) – Col de Cessens (797 m) – St-Germain-la-Chambotte – Col de la Chambotte (640 m) – Belvédère de la Chambotte (710 m) – St-Germain-la-Chambotte – La Biolle – Aix-les-Bains – Trévignin
48 km | 1230 Hm

Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524717 - 31.03.23 19:08 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
V. Montagnes du Jura (massif pré-jurassienne)

JUR-2022-TdF-25
Beschauliches Intermezzo im Abseits einer ehemaligen Seesenke: Die Bresse bourguignonne und Bresse jurassienne (Tournus – Choissey)


(Mo 12.9.) Tournus – Simandre – Montret – Simard – St-Germain-du Bois – Montjay – Bellevesvre – Route Dissey – Les Hays – Le Parolais – Chaussin – Voie Verte de la Bresse Jurasienne – Molay – Tavaux – D322/Canal du Rhône au Rhin Tavaux/Damparis – Eurovelo 6 – Choissey
96 km | 435 Hm





















Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524718 - 31.03.23 19:10 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
JUR-2022-TdF-26
Ein Medizinmann am Kanal, Angelreviere im Hügelland: Über das Massif de la Serre, die Avants-Monts und das Plateau Haute-Saône zwischen Doubs und Ognon zur Burgundischen Pforte (Choissey – Belfort)


(Di 13.9.) Choissey – Eurovelo 6 – Dôle – D673 – Rochefort-sur-Nenon – Amange – D37 – Massif de la Serre/Chemin de la Poste (max. ca. 385 m, Cabane ONF) – Saligney – Ougney – Pagney – Marnay – Brussey – Pin/Érmagny
69 km | 675 Hm



























(Mi 14.9.) Pin/Érmagny – Chambornay-les-Pin – Étuz – Boult – Rioz – Montbozon – Thieffrans – Chassey-les-Montbozon – Bonnal/Lacs de Bonnal – Pont-sur-l'Ognon – D89E/D50 – Villersexel – D9 – Crevans-et-la-Chapelle-les-Granges
84 km | 870 Hm















(Do 15.9.) Crevans-et-la-Chapelle-les-Granges – Saulnot – Champey – Outhenans- Héricourt – Belfort || per Bahn (Regionalzüge SNCF/DB/GoAhead) Belfort-Ville 13:04 h || 13:39 h Mulhouse Ville 13:46 h || 14:39 h Strasbourg 14:49 h || 15:01 h Kehl 15:33 h || 15:45 h Appenweier 16:07 16:14 h || 16:49 16:58 h Karlsruhe Hbf 17:15 || 17:19 h Karlsruhe-Durlach 19:37 h || 20:25 h Stuttgart Hbf – Stuttgart-West
35 km | 395 Hm





Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524753 - 01.04.23 17:15 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7.708
Schöne Tour, bei der mir vieles bekannt vorkommt.
Danke für die Eindrücke, auch wenn ich selbst mir an dieser Stelle als Zusammenfassung weniger Bilder und mehr Text gewünscht hätte, gebe aber zu, das das bei Deiner Art des Berichtens und auch des Reisens schwierig ist.
Ich werde dann, wenn ich viel Zeit finde, was voraussichtlich bald der Fall sein wird, mir Deine Homepage genauer anschauen, hineingerochen habe ich schon.
Gruß

Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1524756 - 01.04.23 18:06 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Lieber Matthias,

wie immer ein toller Bericht und das war nur ein Fünftel von dem, was uns hier noch erwartet. Wirklich toll. Die Bilder erzeugen bei mir wieder die innere Unruhe, die letztlich nur durch eine Radreise wieder aufgehoben werden kann. Ein Zeichen dafür, dass der Bericht sein Ziel erreicht hat. Ein wenig werde ich noch warten müssen, aber dieses Jahr stehen gleich zwei Touren an, eine mit meiner Frau (Paris-Bremen), eine wieder alleine (London-Inverness-Edinburgh). Teile Deiner Tour habe ich selber mit einem Freund kennenlernen dürfen. Sehr schöne Gegend!!!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524763 - 01.04.23 19:29 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: natash]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
In Antwort auf: natash
Danke für die Eindrücke, auch wenn ich selbst mir an dieser Stelle als Zusammenfassung weniger Bilder und mehr Text gewünscht hätte, gebe aber zu, das das bei Deiner Art des Berichtens und auch des Reisens schwierig ist.

Ja gewiss. Die Bilder sind ja eher zu wenige, um das abzubilden, was ich im Jura alles gesehen habe. Ein Bericht zur Region existiert eben noch nicht. Würde ich alle Wunschberichte abdecken wollen, müsste ich auch eher 3-4 Berichte für vielleicht ein doppeltes Dutzend Interessenten im Forum erstellen, die anderen Plattformen noch nicht berücksichtigt. Insofern wird es immer für viele unbefriedigend sein, zumal ich wohl immer weniger von meiner Art Reisens überzeugen kann. Aber besser so als Herdentier.
In Antwort auf: natash
Ich werde dann, wenn ich viel Zeit finde, was voraussichtlich bald der Fall sein wird, mir Deine Homepage genauer anschauen, hineingerochen habe ich schon.

Es lohnt sich insofern für dich, weil es da noch etwas mehr Käse gibt und ich zudem dir die Burschen präsentiere, die den Génépi produziert haben, von dem ich ich euch eine Kostprobe überreicht hatte. Ich erinnere mich, dass du davon ein paar Bildchen haben wolltest.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524764 - 01.04.23 19:41 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
In Antwort auf: Keine Ahnung
Die Bilder erzeugen bei mir wieder die innere Unruhe, die letztlich nur durch eine Radreise wieder aufgehoben werden kann. Ein Zeichen dafür, dass der Bericht sein Ziel erreicht hat. Ein wenig werde ich noch warten müssen, aber dieses Jahr stehen gleich zwei Touren an, eine mit meiner Frau (Paris-Bremen), eine wieder alleine (London-Inverness-Edinburgh). Teile Deiner Tour habe ich selber mit einem Freund kennenlernen dürfen. Sehr schöne Gegend!!!

Ja, immer wieder hervorzuheben. Tatsächlich traf ich Franzosen, denen ich klagte, man versteht manchmal nicht meine Aussprache, wie ich diesen oder jenen Ort aussprechen solle. Einige meinten dann, die Leute kennen den Jura einfach nicht, es häbe gar nichts mit der Aussprache zu tun. Einfach unterschätzt, obwohl es ja auch dort seine Hotspots hat.

Wohl gelungen, dass ich mit einer Reise bei Erzfeind Frankreich bei dir sogar British fever erzeugen kann. Gewiss eine Schwachstelle von mir - die einzige Fremdsprache, die ich kann und keines der Länder davon bisher von mir als echtes Radreiseland gewürdigt. Schottland und Irland würden mich sicherlich noch mehr reizen als England. Vielleicht schreckt mich auch die etwas schwierige Anreise und doch recht gehobene Preise. Paris - Bremen kann ich mir als Bergradler ja gar nicht vorstellen. Aber mit Frau ist es ja auch ein anderes Erlebnis. Ich wünsche auf jeden Fall wohlgelaunte Touren!
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524766 - 01.04.23 19:56 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7.708
In Antwort auf: veloträumer
[zitat=natash]
Es lohnt sich insofern für dich, weil es da noch etwas mehr Käse gibt und ich zudem dir die Burschen präsentiere, die den Génépi produziert haben, von dem ich ich euch eine Kostprobe überreicht hatte. Ich erinnere mich, dass du davon ein paar Bildchen haben wolltest.


sehr schön.
Es ist vermutlich kein Wunder, dass mir das Bild mit den Kühen, die in in Richtung der Bergabstufungen blicken, ganz besonders gefällt. Das machte sich sehr gut in einem Plakatlayout.
Und Anregungen gibts auch, die Gorges du Fier, kenne ich noch nicht, vielleicht kann ich die mal einbauen in eine Juratour, die bei mir ja recht zahlreich sind, wenn auch nicht sehr intensiv, ich habe halt nur wenig Zeit, was sich leider voraussichtlich auch nicht ändern wird.
Mit den Käseerzeugnissen des Dent du Chat (es hat sogar einen gleichnamigen Käse) hatte ich auch das Vergnügen, befand aber für meinen Geschmack, die klassischen Sorten der Jurahochebenen weiter nördlich für schmackhafter.
Aber das Design der Etiketten war schick.

Gruß

Nat


Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1524767 - 01.04.23 20:10 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
In Antwort auf: veloträumer
Paris - Bremen kann ich mir als Bergradler ja gar nicht vorstellen. Aber mit Frau ist es ja auch ein anderes Erlebnis. Ich wünsche auf jeden Fall wohlgelaunte Touren!


Genau der Grund, warum ich diese Tour meiner Frau schmackhaft machen konnte, ist das Fehlen anspruchsvoller Bergabschnitte. Ich persönlich sehe es eher wie Du. Irland und Schottland sind definitiv zu empfehlen, wenn man auch Berge mag, aber auch England ist durchaus anspruchsvoll. Man kann hier Steigungen finden, die in anderen Regionen der Welt durch Serpentinen entschärft werden, die Engländer offensichtlich nicht erfunden und in ihr Kulturgut übernommen haben zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524770 - 01.04.23 20:37 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: natash]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
In Antwort auf: natash
Und Anregungen gibts auch, die Gorges du Fier, kenne ich noch nicht, vielleicht kann ich die mal einbauen in eine Juratour, die bei mir ja recht zahlreich sind, wenn auch nicht sehr intensiv, ich habe halt nur wenig Zeit, was sich leider voraussichtlich auch nicht ändern wird.

Aufgrund der Lage ist Gorges du Fier entweder Jura oder Massif des Bauges (Alpen). Massif des Bauges ist auch eine fantastische Alpenregion, die ich an den Jura angeschlossen haben. Zusammen mit der Bornes-Gruppe rund um den Lac d'Annecy. Annecy hatte ich schon im letzten Jahrundert etwas ins Herz geschlossen, als ich mal mit einem Auto dort unterwegs war. Unheimlich toursitisch überlaufen in der Saison, aber trotzdem toll.

In Antwort auf: natash
Mit den Käseerzeugnissen des Dent du Chat (es hat sogar einen gleichnamigen Käse) hatte ich auch das Vergnügen, befand aber für meinen Geschmack, die klassischen Sorten der Jurahochebenen weiter nördlich für schmackhafter.
Aber das Design der Etiketten war schick.

Den dazu abgebildeten Käse hatte ich aus einem Supermarkt in Novalaise. Ich war zuvor auf der Abfahrt zum Lac de l'Aiguebelette an einer Starkäserei Tomme de Yenne/Dent du Chat vorbeigekommen, leider an dem Tag geschlossen. Was in beiden Berichten nicht so recht vorkommt: In Trévignin, wenig oberhalb von Aix-les-Bains am Fuße des Massif des Bauges gibts eine Käserei mit Open-Air-Museum zu den Käsen von Lac du Bourget und dem Massif des Bauges. Ich hatte schon dabei an ein Bilderrästel gedacht. Es stehen lauter Käseskulpturen in der Wiese rum, wo es jede Menge Infos gibt. Bei der Käserei habe ich auch gleich an der Picknickecke geschlafen - geweckt wurde ich dann vom Käsereifrühbetrieb.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1524772 - 01.04.23 20:45 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
In Antwort auf: Keine Ahnung
Man kann hier Steigungen finden, die in anderen Regionen der Welt durch Serpentinen entschärft werden, die Engländer offensichtlich nicht erfunden und in ihr Kulturgut übernommen haben zwinker .

Ich stehe gar nicht so auf gerade steile Rampen, fats jede Art von langen Geraden finde ich ermüdend, während ich schön geschlängelte Flachrouten auch mal sehr ansprechend finden kann. Ich kenne solche geraden Rampen übrigens aus der Karibik in Guadeloupe. Dort ist die Savoyer Straßenbaukunst auch nie angekommen. An den steilen Hausrampen konnte man zahlreiche Autos beobahcten, die damit überfordert wurden (das war allerdings in den 1990er Jahren). Ich habe diese Strecken da auch eher gehasst. Es gab allerdings eine Passroute, die klassische Bergkurven hatte.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1524814 - 02.04.23 19:52 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.790
Hallo Matthias,

vielen Dank für deinen Reisebericht, der mir sehr gefallen hat!

Bei einer so langen Tour glaube ich nicht, dass ein klassischer Reisebericht mit Text funktioniert hätte. Darum auch noch mein großes Lob für deine etwas andere Aufbereitung der Tour in Bildern! Die Bildauswahl lässt schön nachfühlen, was dich jeweils beschäftigt hat; der Blick aufs kleine oder in die Ferne, alltägliches und außergewöhnliches, sicherlich absichtlich angesteuerte Punkte und Zufallsfunde am Wegesrand... Super gelungen! bravo

Bei der Interpretation von ein paar Bildern bin ich aber möglicherweise gescheitert zwinker
Was war denn der Grund für das Schwarzweißbild - düstere Stimmung? Dieselbe Frage für die eher entsättigt wirkenden Bilder - da vermute ich, dass es dir eher um die optische Wirkung ging. Und diese ovalen Bilder auf Rattangeflecht - ich bin als Tourist hier und das ist meine kitschige Postkarte? zwinker

Viele liebe Grüße,
Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#1524819 - 02.04.23 21:35 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: buche]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
Danke für die Lobeshynmnen. Das schwarz-weiß Bild mit düsterer Simmung ist tatsächlich die beste Möglichkeit, die tief hängenden Wolken nach schwerem Regentag wiederzugeben - eine gewisse Dramatik, die sich im Fabrbild so nicht wiederspiegelte. Sofern halbentsättigte Bilder dabei sind, ist es eher ein allegmeines Stilmittel, manchmal auch zwingend, weil die Farben nicht richtig rekonstruierbar sind (schwierige Lichtverhältnisse) - ich glaube, maximal eins dabei, habe ich manchmal häufiger als hier. Die Ausschnitte mit Rattangeflecht haben unterschiedliche Bedeutung: Die Ausschnitte können mal ganz witzig sein, Postkarte ist nicht ganz fern als Idee. Im Fall der Kühe tatsächlich nur eine witzige Hervorhebung der Situation. Im Falle des Ortes im Oval auch eine Notlösung, weil Bildinhalte durch schräges Foto nach gerader Korrektur sonst ungünstige Leerflächen ergaben hätten - dann lieber ein bewusstes Rahmenformat. In dem Fall passt es es aber auch gut als Postkartendarstellung, wie von dir erkannt - also Notlösung als Gewinn, hoffe ich.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1524827 - 03.04.23 06:50 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.790
Dann war ich gar nicht so verkehrt, und deine Bildersprache ohne Text ist sehr gut verständlich. Ich mag's schmunzel

LG Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#1525003 - 06.04.23 07:59 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: veloträumer]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.464
Vielen Dank für die vielen tollen Eindrücke aus dem Jura. Es ist seit Jahrzehnten eine meiner liebsten Reisedestinationen, ich war gerade erst sowohl an Pfingsten als auch im im Sommer (im Sommer aber nur kurz) letzten Jahres selbst mit dem Fahrrad dort unterwegs. Und doch hast du Ziele und Eindrücke eingefangen, die auch mir noch neu waren - auch dafür vielen Dank.
Dein Reportagestil und auch deine Art der reichhaltigen Bebilderung gefallen mir sehr gut - so gelingt es besonders eindrücklich aufzuzeigen, was jeweils auf deinen Routen zu sehen und zu erleben ist. Das gilt auch für deine anderen Reisebeschreibungen. Die Sorgfalt und Ausführlichkeit, mit der du deine Beiträge hier einstellst, sind eine echte Bereicherung in diesem Forum.
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1525043 - 06.04.23 19:54 Re: Alles fließt in die Rhone I/V: Jura (F) [Re: indomex]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17.241
Danke für die Belobigung. In der Tat ist der Jura jetzt von mir nun ziemlich umfassend "erfroscht", wenngleich immer noch ein paar Lücken übrig bleiben und ich mich auch dazu bekenne, dass die Region immer wieder große Wiedersehensfreude bereitet. Schon der erste Tag im bereits zigfach gekreuzten Gebiet von Sundgau, Elsgau und Lomontbergen wirkte auf mich wie eine neu entdeckte Welt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de