Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (benki, derSammy), 14 Gäste und 169 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88849 Themen
1358868 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 67 von 99  < 1 2 ... 65 66 67 68 69 ... 98 99 >
Themenoptionen
#236458 - 28.03.06 23:44 Re: Unsere Räder [Re: Dittmar]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Haben die welligen Speichen einen besonderen Grund? Zumindest sieht es ungewöhnlich aus. Gibt es sowas seienmäßig?

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#236460 - 28.03.06 23:53 Re: Unsere Räder [Re: Falk]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
Hallo Falk,

die habe ich mal günstig bei ebay ersteigert, ich fande sie einfach interessant. Sollen ageblich ein komfortableres hinterrad ergeben, was ich ein wenig bezweifle. Ich bin bisher noch wenig Kilometer mit dem Hinterrad gefahren, wenn sie nichts taugen, speiche ich es wieder um. Mehr weiß ich nicht darüber.

Dittmar
Nach oben   Versenden Drucken
#236466 - 29.03.06 00:09 Re: Unsere Räder [Re: Dittmar]
Anonym
Nicht registriert
Die Speichen waren Anfang der 90er bei Triathleten sehr beliebt und auch vergleichsweise teuer, also in der vor System-und Aerolaufradära, die Dinger heißen Rödel-Speichen und sollten den Luftwiederstand verringern verwirrt .
Radel Bluschke hat in den 90er glaub ich das ganze Osnabrücker Umland, meistens Vereinsfaher mit seinen Rahmen versorgt-damals übrigens vorzugsweise in Gelb Blau gehalten.

Gruß Axel

Geändert von Akki (29.03.06 00:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#236467 - 29.03.06 00:11 Re: Unsere Räder [Re: Falk]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
In Antwort auf: falk
...Haben die welligen Speichen einen besonderen Grund? ...
Hallo Falk,

Die Dinger kamen (waren) meines Wissens in der ersten hälfte der 90er auf dem Markt. Die technische Begründung war, wie bei 2D Speichen, das die gesamte Speiche sich elastischer verhalten soll. Angeblich sollten sich damit stabilere Laufräder bauen lassen. Si haben sich aber scheinbar nicht gegen 2D und 3D Speichen durchgesetzt.
Hergestellt wurden sie von einem damals großen Speichenherstellen (DT-Swiss, Prym oder Saprim). Sie sollen von der Handhabung recht umständlich sein, zumindest sind sie wohl nicht Maschinenkompatibel.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#236469 - 29.03.06 00:37 Re: Unsere Räder [Re: thomas-b]
Anonym
Nicht registriert
Hallo Thomas

In Antwort auf: thomas_b

Hergestellt wurden sie von einem damals großen Speichenherstellen (DT-Swiss, Prym oder Saprim).


[besserwisserModus An]

Stimmt so nicht, die Speichen sind eine rein deutsche Erfindung und kommen ürsprünglich aus Nürnberg von Johann Rödel. Über Nachbauten von anderen Herstellern hab ich keine Infos.

[besserwisserModus Aus]

Gruß Axel

edit.

sorry Thomas, hab mal gegoogelt gab doch Nachbauten von Sapin, die sind aber nur gedrehte(gerödelte grins ) runde Speichen die originalen sind gewellte Messerspeichen. Dittmars sehen dann doch eher nach Sapin aus

Geändert von Akki (29.03.06 01:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#236602 - 29.03.06 13:24 Re: Unsere Räder [Re: ]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
Also, ich habe vergessen von welchem Hersteller die Speichen sien sollten, bei ebay war es bestimmt angegeben, ich kaufe meist Speichen nur von Markenherstellern.
Die Montage v.a. das Durchziehen der Speichen durch die Nabenlöcher war ein wenig fummelig, es ging aber.

Eigentlich habe ich vermutet, dass der Luftwiederstand durch die vielen Kröpfungen eher steigt, nun wundert es mich, dass es umgedreht sein soll. Ich werde den Unterschied sowieso nicht merken.

Noch zu Wolrad: Die Farbe des Lenkerbandes ist natürlcih nicht gerade passend zur Rahmenfarbe, die Farbe passt eher zum Ende der 80iger Jahre. Aber ich habe noch etwa 10 Packungen dieses Lenkerbandes, die waren mal als Zugabe bei einem ebay Paket dabei. Geeignet wären sie bei dem rennrad der VSF Manufaktur Anfang der 90iger, die gab es mal mit solch einer Gabelfarbe.

Apropos Ösen: Das Rad war ursprünglich mit Ösen versehen, die hinteren waren aber abgebrochen, weil der Erstbesitzer einen Kindersitz auf dem Gepäcktäger befestigt hatte. (Das war dann, verbunden mit zunehmenden Rückenbeschwerden der endgültige Grund aufs Trekkingrad umzusteigen und das gute Rennrad abzugeben)
Ich habe die Reste abgefeilt und neue Ösen anlöten lassen. Zusätzlich habe ich mir dann noch Befestigungen für die obere Seite des Gepäckträgers anlöten lassen und Lowriderösen in die Gabel. (Wobei ich nur die Lötarbeiten habe machen lassen, denn damit habe ich keine Routine) Die Ösen an den Gabelenden sind original, wobei sie nicht Bestandteil der Ausfallenden sind, sondern extra angelötet.

Soweit dazu, in den nächsten Tagen werde ich noch ein weiteres Schätzchen vorstellen....

Dittmar
Nach oben   Versenden Drucken
#236702 - 29.03.06 18:10 Re: Unsere Räder [Re: Dittmar]
ostaustausch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 626
dittmar,

die grünen sechskantschrauben sind der kracher!!! hast du die vorher oder nachher angepinselt?
sichere zeichen für einen wahren rad-gourmet, nur bisschen kürzen wär kein luxus, besonders hinten links... grins

rödel-speichen: hatte mal prototypen als kurierfahrer zum testen. die sind im hinterrad am ende der letzten welle (nippelseitig!!) gerissen. angeblich, weil sie nicht ganz spannungsfrei "gewendelt" worden waren. das vorderrad hatte ich radial damit eingespeicht. sah witzig aus - afro-look-a-like -, war technisch nicht weiter auffällig. ist auch nicht kaputtgegangen - hat einer geklaut (mitsamt dem rest des radls)...lange verjährt, böse sache das, jedesmal... traurig

gruß,
ostaustausch
...im übrigen bin ich der auffassung, dass carbon an tragenden teilen von alltags- und reiserädern lebensgefährlicher unsinn ist.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #236704 - 29.03.06 18:18 Re: Unsere Räder [Re: Mige]
Flachfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
In Antwort auf: Mige

Hier wieder mal neue Bilder von unseren Triks.


die trikes und anhänger sind ja nett, aber vorsicht!

ihr werdet vom KGB abgehört.

"woran erkennt man, daß man vom KGB abgehört wird?

der kleiderschrank ist einen halben meter von der wand abgerückt und im vorgarten steht ein trafohäuschen." grins

MfG
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #236761 - 29.03.06 20:45 Re: Unsere Räder [Re: Flachfahrer]
Mige
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Hallo Flachfahrer

Egal ist ja nicht meinn Haus im Hintergrund grins grins
Also Lassen wir das Kästchen ruhig da stehen.

Gruss Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#236832 - 29.03.06 22:15 Re: Unsere Räder [Re: ostaustausch]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
Hallo "Ostaustausch",

die grüne Farbe ist wirklich ein guter Farbton, nicht wahr. Ein Zweischicht Pulverlack. Nach dem Auftragen der 1. Schicht war ich recht enttäuscht von dem blassen Grün, der Klarlack hat dann die Farbe erst richtig herausgebracht. Das ist der 1. Rahmen, den ich überhaupt in meinem Leben gepulvert habe, es sind auch noch kleine Fehlstellen dabei wie etwas Orangenhaut und eine Stelle ohne Farbe, nur mit Klarlack., aber alles nicht der Rede wert. Aber ich hätte gedacht, dass das alles ganz einfach ist, war aber nicht so.

die grünen Schrauben sind sozusagen ein Abfallprodukt. Da man bei der Pulverbeschichtung alle gewinde davor schützen muss, dass kein Pulver hieneinkommt (denn dann müssste man sie nachschneiden was bei M5 auch kein Problem wäre) habe ich einfach Schrauben hineingedreht. bei der Demontage fiel mir auf, dass sie am Ende nun gepulvert sind und damit einen ziemlich guten Rostschutz haben. Allerdings sind es verzinkte Schrauben, denn Niroschrauben hineinzudrehen, wäre mir als Verschwendung vorgekommen.

Ich habe länger überlegt, ob ich nicht Niroschrauben nehme um einen farblichen Kontrast herzustellen, habe dann aber die gepulverten scrauben verwendet. Bei geplantem Einsatz könnte man natürlich auch Niroschrauben mitpulvern, aber ich habe die Schrauben alle mit Fett eingesetzt, damit sie im Gewinde nicht gammeln.

Grüße

Dittmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #236968 - 30.03.06 12:15 Re: Unsere Räder [Re: Dittmar]
ostaustausch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 626
dittmar,
du pulverst selbst!! man bist du einer...
ich verneige mich und entschuldige mich für die unterstellung, du hättest die schraubenköpfe "angepinselt". zwinker

gruß,
matthias
...im übrigen bin ich der auffassung, dass carbon an tragenden teilen von alltags- und reiserädern lebensgefährlicher unsinn ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#236991 - 30.03.06 13:15 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
timbuk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
Hallo wertes Forum!

Ich habe mich hier schon lange nicht mehr zu Wort gemeldet, doch heute ist es wieder soweit, denn mein Reiserad erstrahlt nach einem Neuaufbau in neuem Glanz und diese Bilder wollte ich euch nicht vorenthalten.

Zum Rad: Ein bewährter Timbuk-Stahlrahmen von Rose (4 Jahr in meinem Gebrauch), bestückt mit einer Mischung aus XT (Schaltung, Bremse) und LX (Naben, Kurbeln). Desweiteren finden sich daran ein Trans Am-Sattel, Tubus Cargo, Bluemels, Tacx Tao-Flaschenhalter und ein VDO C3. Der Vorbau stammt von meinem Giant Rennrad und trohnt auf einem FSA Orbit Xtreme-Steuersatz. Die Gabel stammt von Fort, Lenker, Felgen und Sattelstütze von der Rose-Hausmarke Xtreme.



Ziel war es ein sportliches Reiserad zu bauen, dass ausser den üblichen Verschleißerscheinungen keinerlei größeren Fürsorge bedarf. Es bringt 14,45 kg auf die Waage und läuft unheimlich ruhig, auch auf schnellen Abfahrten in großen Schräglagen.



Die wunderschönen XT-Ritzel




Falls ihr Bilder von irgendwelchen Details wollt, sagt Bescheid!

Timbuk
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #237043 - 30.03.06 15:31 Re: Unsere Räder [Re: ostaustausch]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
In Antwort auf: ostaustausch

dittmar,
du pulverst selbst!! man bist du einer...
gruß,
matthias

Wir haben an der Berufsschule eine Pulverbeschichtungsanlage in der wir mit Schülern Auftragsarbeiten durchführen. Eigentlich macht das mien Kollege (ich befasse mich lieber mit Maschinenlementen und Konstruktion) aber ich habe angefangen Fahrradrahmen zu pulvern, für mich und für einen Fahrradladen, wobei ich natürlich ersteinmal spezielle Fahrradlacke ausprobiert habe, bzw. noch bei der erprobung bin, weil ich das nebenher mache. Den einen oder anderen Rahmen kannman da schon mit durchziehen, wir rechnen den Aufwand und das Material über einen Verein ab, die Schüler bekommen auch einen Teil davon. Aufgrund der Schülertätigkeit ist die Qualität gut, aber längst nicht so perfekt wie einem Profipulverer, die Farbauswahl nich sehr groß und Termindruck auch eher schwierig, aber der Preis o.k.

Grüße

Dittmar

PS: ich arbeite in Hamburg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #237056 - 30.03.06 16:22 Re: Unsere Räder [Re: Dittmar]
Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
In Antwort auf: Dittmar

Den einen oder anderen Rahmen kannman da schon mit durchziehen, wir rechnen den Aufwand und das Material über einen Verein ab, die Schüler bekommen auch einen Teil davon. Aufgrund der Schülertätigkeit ist die Qualität gut, aber längst nicht so perfekt wie einem Profipulverer, die Farbauswahl nich sehr groß und Termindruck auch eher schwierig, aber der Preis o.k.


Das klingt ja fast nach ner Aufforderung grins grins grins
Dann fehlt natürlich noch die obligatorische Frage: Wie behandelt Ihr vor? Chromatieren? Strahlen? Entfetten?
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #237081 - 30.03.06 17:40 Re: Unsere Räder [Re: Flo]
ostaustausch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 626
In Antwort auf: Flo

Wie behandelt Ihr vor? Chromatieren? Strahlen? Entfetten?

...vor allen dingen die sechskantschrauben, flo, weil an sowas wird gerne gespart grins

gruß,
matthias
...im übrigen bin ich der auffassung, dass carbon an tragenden teilen von alltags- und reiserädern lebensgefährlicher unsinn ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#237157 - 30.03.06 21:23 "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: slayerman]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Heute also Manuel's Trophäe im Kampf um den "richtigen" Lieger. schmunzel


Zu den Modellen, die er probegefahren ist, darunter auch zwei über eine etwas längere Dauer von einer Woche, gehörten Konkurrenten
wie das "S-600", "V200" und "Z-Pro", sowie ein "Hurricane", "Stinger", "Grasshopper", "Spirit" und eine "Speedmachine" - seine Wahl...

Hier das, was dem "slayer_man" zum Schluß wirklich zugesagt hat, wurde wieder ein anderes, ein FLUX "S-Comp", als Tourer aufgebaut.





Ein kurzer Erfahrungsbericht nach 350 km: "Das Rad fährt sich toll, satte Straßenlage, relativ geringes Gewicht (ca. 15 kg) und ein absolut
bequemer Sitz sorgen für enormen Fahrgenuss, am besten die Kurven, die mit 40 km/h oder mehr gefahren werden können. Dabei vermittelt
das Rad absolute Sicherheit. Auch der Panorama-Blick ist herrlich, ich hatte im voraus nie gedacht, dass das so beeindruckend ist, obwohl
ich ja schon einige Probefahrten unternommen hatte. Man hat nach dem Absteigen keinerlei Druckstellen oder Ähnliches, einfach herrlich!"





Mit folgender Ausstattung: Sonderfarbe Ultramarinblau RAL 5002 - Rohloff, extern angesteuert, Übersetzung von 56/16 - SON "XS" mit LED
Vorder- u. Rücklicht - 4 Taschen-Gepäckträger - Reifengröße 20", Marathon Slick mit 35 mm Breite - Avid "SD-7" Bremshebel und -Körper.


........


Zum Wermutstropfen: "Stellte auf den ersten Kilometern daheim fest, dass die Rohloff gelegentlich in den Gängen 5 und 11 durchrutschte,
was meine Freude etwas trübte. Nach Rücksprache mit meinem Händler stand fest, dass das Hinterrad im Rahmen bei der Erstinspektion
gleich zu Rohloff eingeschickt wird. Also wieder eineinhalb Wochen warten... nun habe ich das Rad zurück und alles funktioniert bestens."





...........................................................Dafür noch ein paar Details, die runtergehen wie Öl... lach


..

..



............................................... "Mehr fällt mir im Moment nicht ein", schrieb mir slayer_man, der "Töter"...


........................Außer Dämonen, Untoten und bösen Zauberern natürlich - aber das wäre dann eine andere Geschichte. grins



Liebe Grüße von Manu

und Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#237168 - 30.03.06 21:43 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: dogfish]
jfkoehle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1459
Warum das S-Comp in Touringausführung und nicht das S600 mit Obenlenker?
Nach oben   Versenden Drucken
#237179 - 30.03.06 22:05 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: jfkoehle]
slayerman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
Wegen der Federgabel, ich hab die nicht gebraucht, aber stimmt schon, das Rad ähnelt eher nem S-600. Allerdings sind durch die DT 240s Naben in der Standardausstattung die Rohloff und der SON recht "günstig" geworden, da mir die Naben angerechnet wurden.

Vielen Dank nochmal an dich, Mario, für die viele Mühe mitm Einstellen der Bilder lach

Gute Nacht grins ,
Manu
Nach oben   Versenden Drucken
#237197 - 30.03.06 22:33 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: dogfish]
Petterson
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 312
drückt das Bügelschloß nicht manchmal im Kreuz?

zwinker Peter
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #237199 - 30.03.06 22:36 Re: Unsere Räder [Re: Flo]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
In Antwort auf: Flo

Das klingt ja fast nach ner Aufforderung grins grins grins
Dann fehlt natürlich noch die obligatorische Frage: Wie behandelt Ihr vor? Chromatieren? Strahlen? Entfetten?


Eine Aufforderung soll das eigentlich nicht sein, aber ggf. eine Möglichkeit eröffnen, v.a. für Hamburger. Die ganze Verpackung und Verschickung ist nicht die Arbeit, die ich in meiner Freizeit so gerne mache (da fahre ich leiber Rad oder schraube am Rad), in Einzelfällen geht das vielleicht, aber nicht in größerem Stil.

Von einem hamburger Forumsmitglied haben wir mal einen Rahmen gepulvert. Vorbehandeln können wir nur Sandstrahlen, für ganz hochwertige dünne Rahmen würde ich das nicht machen. Eine kurze Zeit haben wir mal Kugelgestrahlt (mit Glaskugeln), da habe ich gleich einen guten Rahmen mit durchgezogen. Für Stahlrahmen, die nicht sehr dünne Rohre haben ist das unter Umständen eine Möglichkeit. Unser Hauptfeld sind eben nicht die Fahrradrahmen.

Grüße

Dittmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #237203 - 30.03.06 22:42 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: Petterson]
slayerman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
Zitat:

drückt das Bügelschloß nicht manchmal im Kreuz?
Wie kommst du denn da drauf verwirrt . Auf den Bildern sollte doch zu sehen sein, dass das Polster dick genug ist, um sich das Schloss bei Belastung komplett einzuverleiben zwinker grins . Das ist halt schlicht und einfach die aerodynamischste Möglichkeit des Transports.... War das denn jetzt soooo schwer? zwinker

Gruß,
Manu

Geändert von slayer_man (30.03.06 22:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#237211 - 30.03.06 23:27 Re: Unsere Räder [Re: timbuk]
jack
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 204
Hallo Timbuk,

ich finde, das ist ein schönes Rad geworden schmunzel .
Aus dem Rose - Katalog - Dingens hast Du Dein Eigenes gemacht, so zumindest der Eindruck.
Eine Frage bleibt: warum hast Du Dich für batteriebtriebene Beleuchtung entschieden? Geldfrage oder was anderes ?

Gruß

Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#237226 - 31.03.06 01:20 Re: Unsere Räder [Re: jack]
biker67
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 653
Hallo,


dann will ich mal meine Räder hier vorstellen:



Der Singlespeeder: Kinesis Alu-Rahmen 19 Zoll, Alu-Gabel mit Disc-Sockel, Deore 555 Disc, Spot-Hr-Nabe mit Shimano 17er Ritzel, vorne Alu-Kurbel mit 36er Blatt; alles in silber gehalten.






Das City-Rad: 19 Zoll Alu-Rahmen, Bremsen HS33 in schwarz, Schaltung XT invers mit LX-Schaltern, Brezellenker, Mavic 221 mit LX-Naben; Big Apple 60-559; SKS Cromoplast 60 mm; echt gemütliches Rad.






Das Hardtail: Cromo-Rahmen 19 Zoll, Schaltung und Bremsen kpl. XTR 952, Gabel durch Judy XC von City-Bike getauscht, Lenkertaschenhalter inzwischen demontiert.






Fitness-Bike: 19 Zoll Drössiger MTB-Rahmen mit Rock Shox Pilot SL Gabel; Bremsen Julie 2005; Schalter Deore,Schaltwerk XT, Umwerfer XT, Kurbelgarn. XT m. 26/36/48 Zähne, Kassette 12-27, Marathon plus 32-622; Zweiter Laufradsatz fürs Gelände: Magura Comp mit Schwalbe Albert.






Und das SV, mein Liebling in der Sammlung: Schaltung kpl. XTR, Bremse Julie, Vorbau mittlerweile Syntace VRO;






Mfg
Bruno

Edit: Text und Bilder auf Wunsch des Verfassers (und Mario natürlich zwinker ) aktualisiert. (BastelHolger;4.4.06)

Geändert von BastelHolger (04.04.06 22:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#237250 - 31.03.06 08:40 Re: Unsere Räder [Re: biker67]
jack
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 204
Hi,

der link funzt leider nicht. Auch nicht, wenn man die url separat eingibt

gruß

andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#237252 - 31.03.06 08:43 Re: Unsere Räder [Re: biker67]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo Bruno

Meine E-Mail noch nicht gelesen...? schmunzel


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#237256 - 31.03.06 08:55 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: dogfish]
Flachfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
In Antwort auf: dogfish

Zum Wermutstropfen: "Stellte auf den ersten Kilometern daheim fest, dass die Rohloff gelegentlich in den Gängen 5 und 11 durchrutschte,
was meine Freude etwas trübte. Nach Rücksprache mit meinem Händler stand fest, dass das Hinterrad im Rahmen bei der Erstinspektion
gleich zu Rohloff eingeschickt wird. Also wieder eineinhalb Wochen warten... nun habe ich das Rad zurück und alles funktioniert bestens."


simuliere mal deinen hinterbau mit kreuzotter durch!
ich wette, die verluste in die federung sind im untersten gang größer als 10%. dagegen helfen blockierbare oder sogenannte pedalplattform-dämpfer.

und das stück kette zwischen ritzel und umlenkrolle, das was frei läuft, würde ich auch in kettenschutzrohr stecken.
gerade an der stelle wirft das hinterrad schön dreck drauf und dann hat man den dreck in den rohren und eine dauer-versiffte kette.

ansonsten eine feine sache. die befestigung des ständers ist gut gelöst, finde ich. schönes detail, üblicherweise sind die einfach an die hinteradschwinge geknallt. das funktioniert zwar auch, aber ist einfach technisch nicht elegant, das am ungefederten zu befestigen.

MfG
Nach oben   Versenden Drucken
#237314 - 31.03.06 11:32 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: Flachfahrer]
slayerman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
Hallo Andreas!

Zitat:
simuliere mal deinen hinterbau mit kreuzotter durch!
ich wette, die verluste in die federung sind im untersten gang größer als 10%. dagegen helfen blockierbare oder sogenannte pedalplattform-dämpfer.


Ja, ich habe das schonmal im Liegeradforum gelesen, ich muss aber ehrlich sagen, dass ich beim Fahren nix von den Verlusten, so sie denn da sind, merke. Das kann natürlich auch daran liegen, dass ich den ersten Gang bis jetzt erst einmal benutzt habe, aber der ist so übersetzt, dass ich ihn erst ab ca. 10% Steigung brauche. ich fahre ja meistens in den Gängen 5-11, vielleicht fällts deswegen nicht so ins Gewicht. Außerdem wäre so ein Dämpfer nochmal um einiges teurer gewesen, aber so habe ich halt noch was, was ich in Zukunft noch verbessern kann grins ...

Zitat:
und das stück kette zwischen ritzel und umlenkrolle, das was frei läuft, würde ich auch in kettenschutzrohr stecken.
gerade an der stelle wirft das hinterrad schön dreck drauf und dann hat man den dreck in den rohren und eine dauer-versiffte kette.


Stimmt, guter Tipp, danke! lach

Zitat:
ansonsten eine feine sache. die befestigung des ständers ist gut gelöst, finde ich. schönes detail, üblicherweise sind die einfach an die hinteradschwinge geknallt. das funktioniert zwar auch, aber ist einfach technisch nicht elegant, das am ungefederten zu befestigen.


Jo, mir gefällts auch cool

Gruß,
Manu
Nach oben   Versenden Drucken
#237322 - 31.03.06 11:52 Re: Unsere Räder [Re: jack]
timbuk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
Hallo Jack,

danke für die Blumen.

Zum Licht: Auf meiner Europatour hab ich schlechte Erfahrungen mit meinem Nabendynamo gemacht, der das Einzige war, was den Geist aufgab. Es war zwar "nur" ein Nexus, aber trotzdem. Wenn man in Norwegischen Tunneln kein Licht mehr hat, dann ist das schlecht. Also besorgt ich mir Cateye-Batterielampen und habe bis jetzt keinen Grund gesehen, diese zu ersetzen. Je einfacher, desto besser!

Grüße, Timbuk
Nach oben   Versenden Drucken
#237339 - 31.03.06 12:20 Re: "Slayerman's nächstes Opfer!" [Re: slayerman]
Flachfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
In Antwort auf: slayer_man

Das kann natürlich auch daran liegen, dass ich den ersten Gang bis jetzt erst einmal benutzt habe, aber der ist so übersetzt, dass ich ihn erst ab ca. 10% Steigung brauche. ich fahre ja meistens in den Gängen 5-11, vielleicht fällts deswegen nicht so ins Gewicht.


ja gut, in den mittleren gängen dürfte es kein thema sein, sondern nur in großen über- / untersetzungen.

MfG
Nach oben   Versenden Drucken
#237449 - 31.03.06 19:38 und das Stinger? [Re: slayerman]
Lümmelradler
Nicht registriert
Hi Manu!

Du bist auch ein Stinger gefahren? Wie fuhr sich das? Was hat Dir nicht so gefallen? Wie lange (km?) hast Du es gehabt? Ist meine Befürchtung richtig, daß es sehr starke Einflüsse auf die Federung durch den Antrieb gibt? Wippen etc.?

Grüße!

Urs (Lynx-Fahrer)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 67 von 99  < 1 2 ... 65 66 67 68 69 ... 98 99 >


www.bikefreaks.de