Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (wolfcastle, jr1, Martinolo, krmr, cterres, mwinte, 6 unsichtbar), 49 Gäste und 215 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88872 Themen
1359276 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 91 von 99  < 1 2 ... 89 90 91 92 93 ... 98 99 >
Themenoptionen
#267786 - 06.08.06 09:30 Stinknormales Koga... [Re: Georg]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Vielen Dank, Georg

Freut mich sehr, deine Bilder zu sehen!

Und sooo normal ist dieses Koga ganz bestimmt nicht...

Es kommt schon noch einbißchen drauf an, w e r sowas fährt. zwinker


Herzliche Grüße
Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#268049 - 07.08.06 15:35 Alle Jahre wieder... [Re: MatthiasS]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Ein Bild von "MatthiasS"


Diesmal sein "Quattro Stagioni" und ein ganz "normales Norwid", unterwegs in Neuseeland. schmunzel





Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#268102 - 07.08.06 20:44 Klein, grün, meins [Re: dogfish]
Speedwurm
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
Hallo,

mein erster Beitrag,
und gleich, wie es sich gehört, im Thread der Threads in diesem Forum. lach

Solche Aussichten!





Isser nicht hübsch? verliebt ... ein Grasshopper, in der einzig wirklichen Grasshopper-Farbe,
mit ein bissl Tourausrüstung (Schutzbleche, Lichtanlage, Gepäckträger). - Erst 110km drauf,
aber schon voll infiziert vom Liegeradvirus. Nichts zum rasen, cruisen macht damit einfach mehr Spass.





So viel, was man auf einmal links und rechts vom Weg sieht.

Heiko
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #268131 - 07.08.06 22:12 Re: Klein, grün, meins [Re: Speedwurm]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9402
Moin Heiko,
der Threadchef scheint zur Zeit nicht anwesend, also:

Herzlich willkommenparty hier im Forum!

Gruß aus Hamburg,
HeinzH.

P.S. Neben der Streetmachine scheint sich der Grashüpfer zum zweitmeistgefahrendem grins Reiseliegerad hier im Forum zu entwickeln....
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (07.08.06 22:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#268141 - 07.08.06 22:40 mein Velo [Re: dogfish]
Jakob
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Hallo,

hier mein velo bei unser winterradtour in lappland.
ein Cannondale F700 (mit verstärktem Hinterrad- Mavic D 521 Felge, DT Onyx Nabe und 36 DT Alpine III Speichen) und neuen fx Kurbeln 05. ansonsten ist alles serie...

gegen einen isländischen Jeep kam es mir allerdings etwas klein vor grins
der Jakob
www.bike-nord.de ...Reisen in die Arktis, Antarktis, nach Island, Skandinavien, Iran und den Oman
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #268142 - 07.08.06 22:45 Re: Klein, grün, meins [Re: Speedwurm]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Sei willkommen hier, Heiko

Zu den Aussichten: Kommen mir bekannt vor...

Du fährst nicht zufällig in der Münchner Gegend rum? schmunzel


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#268143 - 07.08.06 22:48 Re: Klein, grün, meins [Re: Speedwurm]
kleinerwolf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 380
In Antwort auf: Speedwurm

... in der einzig wirklichen Grasshopper-Farbe
Heiko


Wie recht Du hast. cool

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #268197 - 08.08.06 09:29 Re: Klein, grün, meins [Re: dogfish]
Speedwurm
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
Hi,

ist in der Nähe des Feringasees schmunzel
Wohne dort auch in der Nähe zwinker

Heiko

PS: Danke, danke, für die herzliche Begrüssung
Nach oben   Versenden Drucken
#268488 - 09.08.06 11:32 Das ungleiche Paar... [Re: Jakob]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Nochmal herzlichen Dank, Jakob



Die nächsten Bilder nicht weniger extrem, dank "wolfgangb" gibt es auch eine passende Geschichte...





"Ich war 11 Wochen in Südamerika unterwegs und bin von Antofagasta (Nord Chile) bis Trujillo (Nord Peru) geradelt -
meist wo die Anden am höchsten sind - insgesamt waren es so 5100 km mit 60000-70000 Höhenmetern. Mit dem ex-4158
habe ich mich in Huarez getroffen und wir sind ein paar Pässe in der Cordillera Blanca gemeinsam gefahren. ex-4158 und ich...
Wir sind gleichalt, stehen beide auf gutes Essen, viel mehr hatten wir nicht gemeinsam, haben uns trotzdem prima verstanden.

ex-4158 ist ein ambitionierter und leistungsstarker Radsportler, ich selbst definiere mich eher als Radwanderer und fahre ein wesentlich
gemütlicheres Tempo. Den ersten Pass (Punta Olympica 4900m) sind wir noch zusammen gefahren, das war aber für uns beide Stress.
ex-4158 musste immer warten und ich habe mich schon etwas gehetzt gefühlt, weil ich die Wartezeiten nicht zu lange werden lassen wollte.
Den Rest der gemeinsamen Tour fuhren wir nicht mehr ganz so eng zusammen, haben uns dann lieber an bestimmten Punkten verabredet."





Keine Panik, auch zum "T400", das eigentlich fast gar keines mehr ist, gibt es noch ein paar Auskünfte. schmunzel

"Das Rad habe ich so vor 6 - 7 Jahren als Notkauf erworben, kurz vor einer Radtour wurde mein damaliges
Reiserad gestohlen. Den Brezellenker am Orginal hat der Händler auf meinen Wunsch gegen einen
MTB-Lenker getauscht. Die meisten anderen Komponenten (Deore-Ausstattung) habe ich
nach Verschleiss gegen höherwertige ausgetauscht. Viele Teile sind jetzt LX ,XT"...

...oder halt Xtreme!

Wie der Fahrer. grins


Gruß Mario

Geändert von Zak (20.02.08 15:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#268619 - 09.08.06 20:21 Re: Unsere Räder [Re: Hesse]
Diffbeck
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 217
Hi, ich bewundere immer den doppelten Brakebooster an Patria Rädern.

Kann man damit noch die eine Hälfte der HS33 abnehmen um deas Rad auszubauen, oder muss man die Luft aus den Reifen lassen ?

Weisst du welche Brakebooster (sind 2 unterschiedliche, oder ?) Patria verwendet ?

Gruss
Diffbeck
Nach oben   Versenden Drucken
#268637 - 09.08.06 21:10 Re: Unsere Räder [Re: Diffbeck]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
Jo, es ist problemlos möglich, den einen Teil per Schnellspanner zu demontieren. Um das Rad heraus nehmen zu können.

Leider kann ich nicht sagen, was sie für Verstärker werwenden. Ich vermute fast, dass das eine Eigenentwicklung ist.

Mittlerweile habe ich auch einen Tubus Tara an meinem Rad. Und so wie es aussieht, passen auch meine Ortlieb Backroller da dran. Lediglich der untere Fixierhaken hat zu wenig Abstand zur Schiene um den 14mm Bügel aufzunehmen.

Hab aber gelesen, dass es da entsprechende Fixierhaken von Ortlieb gibt.

Zwar gibt es von Ortlieb auch die Frontroller, aber die Backroller sollten es doch auch tun, oder?

Edit: Jo, ich hab gesehen, dass sie es tun, ein Hinweis auf die Threads erübrigt sich also zwinker

Bis dann
Eberhard

Geändert von Hesse (09.08.06 21:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#268764 - 10.08.06 10:36 Re: Abrechnung Reiserad [Re: dogfish]
ex-4158
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
#269156 - 11.08.06 15:02 Nochmal nachgelegt... [Re: Radl-Manni]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Eigentlich hat es "Radl-Manni" für schnelle Feierabend-Touren gekauft.

"Dafür ist mein Neues wirklich wie geschaffen - für längere Touren mit Gepäck wollte ich mein altes Rad (Seite 25) nutzen...


Aber als ich das Alte rausgeholt habe und 'ne Runde gefahren bin, änderte sich mein Entschluss, das Neue fährt sich einfach viel besser."





Ein Stevens "X8 Cross", RH 52cm (gekauft April 2006) - Ausstattung komplett XT mit HS 33, an dem einiges geändert bzw. ergänzt wurde:

"Steckschutzbleche Hebie sowie NoName Alu-Gepäckträger, Tacho Sigma BC 800, Pedale PDM 324, Sattel Air Seat u. Batterie-Rücklicht
B+M Senso vom alten Rad montiert.- Neue Flaschenhalter, Bar Ends u. Schwalbe Marathon Racer montiert (Racing-Ralph erschien mir für
Touren nicht geeignet).- Magura Brakebooster an der vorderen HS 33 montiert (war nicht im Lieferumfang) und Halter für SON E6 geändert."


.................................................."Nach oben genannten Änderungen hab ich es einfach probiert..." cool





"Das Stevens ist ja als Leichtgewicht mit 11 kg nicht dafür ausgelegt (mit den Änderungen dürfte es so bei 13 kg liegen), aber da ich nicht
unbedingt zu den Spediteuren gehöre und mit maximal 15 kg Gepäck für 3 Wochen auskomme (Kein Camping, nur Pensionen, Hotels etc)
hab ich's zuhause mit ein paar Ziegelsteinen in den Gepäcktaschen getestet...teuflisch...und siehe da, es fährt sich auch mit Gepäck super. schmunzel





Hier nun weitere aktuelle Bilder vom August - mit nagelneuer Kette, die alte hatte nach mittlerweile 3000km die Verschleissgrenze erreicht.





....

....


"Preis inkl. den vorgenannten Änderungen 1300 Euro - laut Stevens-Preisliste das Rad nackt schon 1199 - war natürlich positiv überrascht.
Für 'nen Hunderter Aufpreis, SON + E6 dazu bekommen, allerdings kenn ich den Händler recht gut, war sicherlich ein Freundschaftspreis."


....


"Und nach meiner Österreich-Rundfahrt im Juni bin ich vollends überzeugt: Erstens komm ich die Berge besser hoch, da das ganze Gewicht
niedrig ist (mit Ausnahme des Fahrers), und vor allem auch wieder runter, das Rad bleibt auch bei höheren Geschwindigkeiten
mit Gepäck stabil (bis 70km/h getestet), hatte dabei ein absolut sicheres Gefühl - da hat nichts gewackelt."





"Wie das Ganze bei höherer Zuladung ausschaut, kann ich nicht beurteilen - bis 15 kg null problemo."





Bei Manni bedanke ich mich herzlich für die Bilder, besonders für's letzte mit stolzem Besitzer.


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#269193 - 11.08.06 19:04 Re: Nochmal nachgelegt... [Re: dogfish]
Radl-Manni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 391
Hi Mario

vielen Dank

ne wunderschöne Präsentation haste da gemacht. Das hätt ich nie und nimmer so hingebracht.

...auf dem letzten Bild schau ich etwas mürrisch, aber das war auch vorm Mittagessen wirr ...mit vollem Magen ziehts die Mundwinkel wieder nach oben grins
Gruß Manni
Nach oben   Versenden Drucken
#269845 - 14.08.06 16:38 "Scotti", beam me up! [Re: José María]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Holá


Ich darf vorstellen, das ist "Scotti", das Neue von José, es geht ab wie ein Zäpfchen. schmunzel





"Scotti ist ein Fahrrad, was durch einen Fehlkauf (zu hoher Rahmen, 19") zu meinem Liebligsrad geworden ist.
Das erste Fahrrad, das ich selbst, mit noch einem Forumsmitglied, zusammengeschraubt habe. Komponenten LX - XT - XTR.
Durch die Starrgabel kam das Oberrohr auf eine Höhe, wo ich mir beim Absteigen nicht was einklemme. Alles zusammen wiegt < 10 kg."





"Bin noch am überlegen, ob ich mir eine vernünftige Lichtanlage für die dunklen Tage zulegen soll..."


"Bald wird auch "Agila" (Adler) fertig. Ein MTB mit 1,25 kg Alu- Rahmen,
das zur Osterhasen-Jagd in den Wäldern eingesetzt werden soll." lach


Hasta la vista
José


Servus
Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#269905 - 14.08.06 20:31 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
PeterH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Hallo zusammen,
spät aber doch noch ... nach mehr als 2 Monaten Forumsmitgliedschaft möchte ich jetzt auch mal meinen Drahtesel vorstellen.

Er ist selbst aufgebaut mit einem Rahmen von Nishiki. Das Rad ist 4 Jahre alt, im Frühjahr gabs die erste Generalüberholung mit einer Umrüstung auf XT und einem Austausch der Federgabel gegen eine Starrgabel. Da ich mich in der Freizeit auf ein Rad beschränke, war bei der Planung des Rades eine vielseitige Verwendbarkeit von maßgebender Bedeutung. Ich nutze das Rad für sportliche Trainigsfahrten, für Tagestouren mit leichtem Gepäck und für mehrtägige Radreisen.



















Auf dem letzten Bild ist das Rad noch im früheren Zustand mit Federgabel zu sehen.

Für diejenigen, die es besonders interessiert, hier noch ein paar Details:

Rahmen
Der Rahmen ist ein Stahlrahmen Modell Cascade von Nishiki. Er ist super: ausgewogenes Fahrverhalten, stabil und gut verarbeitet. Dies gilt auch für die Lackierung, bislang kein Rost oder abplatzende Stellen. Der Rahmen ist unter dem Namen Timbuk unverändert erhältlich beim Rose-Versand. Er ist allerdings inzwischen unangemessen teuer und angesichts der niedrigen Steuerrohrhöhe (128 mm bei 55,5 cm Rahmenhöhe) nur bei sehr geneigter Sitzhaltung empfehlenswert.

Ausstattung
Die Ausstattung ist im wesentlichen auf den Bildern erkennbar. Das wichtigste nochmals in Stichworten:

Sattel: Selle Italia Flite
Steuersatz: FSA Orbit XL II
Antrieb: XT (vorn: 44-36-22, hinten 13-4-5-6-7-9-1-4-28)
Naben: DT Onyx
Bereifung: Faltreifen Conti Contact 42-622


Das wärs eigentlich. Das Reiserad meiner Frau ist zur Zeit demontiert. Wenn es sich wieder in einem fotografierfähigen Zustand befindet, werde ich es hier bei Gelegenheit auch einmal vorstellen.

Viele Grüße
Peter

P.S.: Das meine Lieblingsfarbe Schwarz ist, muss ich wohl nicht besonders erwähnen. listig
[
Nach oben   Versenden Drucken
#269941 - 14.08.06 21:29 Re: Unsere Räder [Re: PeterH.]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo Peter


Immer noch ein klasse Rad, dieses "Cascade".


Hier zum Unterschied das gleiche Modell, wie es vor 17 Jahren angeboten wurde, immer noch in meinem Besitz!






Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#269960 - 14.08.06 22:09 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
PeterH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Hallo Mario,

ist ja interessant, auch mal das Vor-(Vor-?)gängermodell zu sehen. Ich wusste garnicht, dass das Rad schon so lange angeboten wird. In unserer schnelllebigen Zeit ist das ja auch eher die Ausnahme geworden. Es spricht wohl für das Rad und auch für den Werkstoff Stahl.

Obwohl ... wenn ich das auf dem Foto richtig erkenne: Muffen und innenverlegter Bremszug - dann trauert man der alten Zeit schon etwas hinterher traurig .

Gruß
Peter
[
Nach oben   Versenden Drucken
#269963 - 14.08.06 22:14 Re: Unsere Räder [Re: PeterH.]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Oder man landet dann bei Norwid... lach zwinker

Kleines Späßchen zu meinem 5000sten.


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #269972 - 14.08.06 22:45 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
BastelHolger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5037
In Antwort auf: dogfish
Kleines Späßchen zu meinem 5000sten.

Das sind grob 7,5 Beiträge pro Tag. Oder anders ausgedrückt alle 3,2 Stunden ein Beitrag. Das nenn' ich Einsatz! grins Jetzt weiss ich auch, warum das Forum einen eigenen Server brauchte... zwinker
Holger
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #269973 - 14.08.06 22:47 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1821
In Antwort auf: dogfish

Oder man landet dann bei Norwid... lach zwinker

Kleines Späßchen zu meinem 5000sten.


Gruß Mario


Dann mal dazu herzlichen Glückwunsch grins .
Auf die nächsten 5000.
Rolf
Mach es, bevor du bereust,es nicht getan zu haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #269978 - 14.08.06 22:52 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
rado
Nicht registriert
Ich lese auch immer die Beiträgen von Dogfish, immer freundlich und heiter. lach - der freundlichste Mensch im Forum.

Gruß,
Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#269981 - 14.08.06 23:05 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
PeterH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum 5.000 sten, Mario.

Aber noch ne kleine Anmerkung:
Wieso "ein kleines Späßchen" ? Es ist im Grunde die logische Konsequenz. Und deshalb bin ich vor zwei Jahren auch bei Norwid gelandet.

Da erst mein "19er", ist es leider kein Spass: Die Landung war bei mir eine schmerzhafte Bruchlandung. Was aus meinem Norwid geworden ist, kann man in meinem Profil sehen listig . Über die Licht- und Schattenseiten eines Maßrahmens gab es ja erst kürzlich hier einen längeren Thread. Obwohl mich die Norwidrahmen immer noch faszinieren, bin ich für mich zu dem Schluss gelangt, dass ich mit einem hochwertigen Serienrahmen am besten klar komme. Aber das ist ein anderes Thema.

Gruß
Peter
[
Nach oben   Versenden Drucken
#270014 - 15.08.06 08:40 Das "Flitzerchen" [Re: dogfish]
Käthchen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Auf besonderen Wunsch von unser aller Hundsfisch habe ich jetzt auch (endlich lach ) Fotos von meinen anderthalb Rädern gemacht... aber dazu habe ich noch eine Geschichte zu erzählen, die euch hoffentlich auch interessiert, nämlich wie ich zu den Rädern gekommen bin.
Alles fing damit an, daß ich eigentlich schon immer gern etwas geradelt bin, nie besonders schnell, nie besonders viel - und ich habe nie viel Geld in Fahrräder investiert, am teuersten waren immer die Schlösser. Mein Studentenrad, das ich in Bamberg bei einer Fundfahrradversteigerung gekauft hatte (für 20 DM damals noch und 15 DM zum fahrtauglich machen), hat mir immer treue Dienste geleistet, auch wenn ich es schmählich wenig gepflegt habe. Dann wurde es von Vandalen kaputtgemacht traurig und landete im Schrott.
In der Zwischenzeit war ich nach Erlangen umgezogen und habe das Alt-MTB von meinem Freund übernommen (der schon immer passionierter Alltagsradler war und auch Radurlaube gemacht hat): das Rad ist ein Kettler Alu-Rad, noch eines der ersten Aluräder überhaupt, und eigentlich hätte das eine oder andere Teil mal gewechselt werden müssen, was aber nicht mehr gelohnt hat - der Austausch einer einzelnen Komponente hätte eine Kettenreaktion nach sich gezogen. Der Rahmen paßt auch nicht so wirklich zu mir... aber ich habe es einige Jahre lang als Alltagsradl benutzt und Ritzel, Kette und Kettenblätter gar heruntergeritten.


Hier ist das Rad zu sehen, mittlerweile sind ein paar Teile wie der Dynamo geplündert worden.


Und weil manchmal von abgefahrenen Ritzeln die Rede ist: Das ist abgefahren. Man beachte das drittgrößte Ritzel (die Kette ist beim festeren Treten schon durchgerutscht, aber wie sch... sich das Rad fuhr, wurde mir erst nach 3 Wochen Flitzer klar - da war letzterer nämlich nochmal bei Sergio...)


Die Kettenblätter sind ähnlich abgenudelt - kein Wunder: das ist noch ein Biopace gewesen.

Tja, mit Radreisen und diesem Radl... das würde wohl nix. Vor allem, nachdem das Touren- und Alltagsrad meines Freundes zwar nicht allerneuste Oberklasse ist, aber dennoch um Größenordnungen besser - und ich eh der langsamere Fahrer von uns beiden bin.
Aber Lust auf gemeinsames Radreisen hätten wir beide, und in Teenagerzeiten war ich ja schon im Radurlaub gewesen und hatte viel Spaß daran gehabt. Weil meine Mutter mir jahrelang davon vorgeschwärmt hatte, wie schön Tandemfahren sei und ich das auch schon lange mal ausprobieren wollte, haben wir uns also überlegt, ein Reisetandem zu fahren - dann gibt es auch kein Problem mit schneller oder langsamer, jeder tritt, was er oder sie kann, und dann paßt es schon irgendwie. Tja, nur welches Tandem? Ich wollte nicht lenken, Frieder meinte, es wäre schon gescheit doof, wenn ich nur seinen Rücken sehen könne (ich bin kleiner als er), und bei den meisten Tandems kam noch dazu, daß Reisen mit Campinggerödel eigentlich immer einen Anhänger brauchen.
Was tut man also als moderner Mensch? Man versucht sich im "größten Kochbuch der Welt", sprich im Internet, einen Überblick zu verschaffen. Wir haben uns also beide massenhaft Fahrrad- und Tandemseiten reingezogen, ich habe erstmals eine Menge Wissenswertes über Fahrräder entdeckt (und übrigens auch dieses Forum...) und endlos dazugelernt. Und bei unserer Suche sind wir auch auf das Pino gestoßen.



Als wir dann noch herausgefunden haben, daß ein Liege- und Spezialradhändler quasi gleich um die Ecke ist, sind wir hin und haben das Pino probegefahren. Kontakt mit Liegerädern hatten wir vorher beide noch nicht, aber das Pino hat uns gleich gut gefallen. Blieb noch der übliche Preiszettel-Schock, es hat einige Tage gedauert, bis wir uns durchringen konnten, die doch nicht ganz kleine Summe zu investieren. Dann haben wir das Rad, das bei Sergio im Laden stand, mitgenommen.
Die Gründe für den Kauf waren die Möglichkeit für beide, gut zu sehen und sich miteinander zu unterhalten und die Gepäckkapazität: 2 kleine und 4 große Taschen plus der noch mögliche Turmbau zu Radl auf dem Gepäckträger sind schon beachtlich für ein Tandem. Wir haben den Kauf auch keine Sekunde bereut - aber er sollte noch einige Folgen haben...


Auf dem Liegerad, das habe ich dann nämlich festgestellt, kann ich erstaunlicherweise viel besser treten als auf einem Normalradl. Nach Überlegen und Probieren haben wir dann herausgefunden, daß ich für meine Größe ziemlich lange Beine habe. Ein Rad, auf dem ich gut treten kann, ist damit leider meist zu lang für meinen kurzen Oberkörper. Dazu kommt noch erschwerend, daß ich wegen einer Unbeweglichkeit im Bereich der Lendenwirbelsäule für eine "sportliche" Haltung in der Hüfte abknicken muß - und das nimmt mir viel vom Leistungsvermögen der Beine weg.
Wir haben das grüne Alurad, das mir immer noch als Einzel-Alltagsrad diente, dann möglichst weit angepaßt - den Lenker so weit es ging herausgezogen und schließlich sogar den Vorbau umgedreht, wie oben auch zu sehen, damit der Abstand Lenker-Sattel kleiner wird. Der wahre Jakob war es aber immer noch nicht. Schlimm war das aber nicht, denn der einzige Weg, den ich mit dem Rad gefahren bin, war morgens zur Uni und zurück, 7 Kilometer und ein paar hundert Meter gesamt. Alles andere sind wir eigentlich immer zusammen gefahren (auf Alleinfahrten hatte ich auch keine große Lust) und dann selbstverständlich mit dem Tandem.

Nach einem Urlaub in Spanien mit 1000 km Strecke in 10 Tagen hat es die Fluggesellschaft auf dem Rückflug fertiggebracht, den Rahmen des Rades ins Jenseits zu befördern. Als wir dann einige Wochen ohne Tandem waren, war der Leidensdruck bei mir so hoch, daß wir Sergio nach einem gebrauchten Liegerad gefragt haben. (Man stelle sich vor: 1000 km ohne Schmerzen, ohne Muskelkater, mit viel Spaß auf einem leichtlaufenden Rad mit perfekt funktionierender Automatikschaltung grins grins und bester Aussichtsposition - und dann die alte Möhre als Kontrastprogramm. Bei der ersten Fahrt hat mir nach 2 Nanosekunden alles wehgetan.) Sergio hat dann ein altes Zox20 aus dem Keller hervorgezaubert, das ich ausgiebig testen durfte - er hat es mir übers Wochenende mitgegeben. Allein an dem Wochenende bin ich dann zum Testen fast 100 Kilometer gefahren, Überland und Stadtverkehr - und dann war mir klar: das Rad gebe ich nicht mehr her.
Aus dem zox-typisch puristisch ausgestatteten Rad haben wir dann mit Sergio zusammen ein Alltagsrad konzipiert, mit Gepäckträger, Dynamobeleuchtung und ausreichend langen Schutzblechen: meinen "kleinen Flitzer".


Das ist er - Sonderfarbe Melonengelb, Bremse Tektro vorn, Point hinten, Gepäckträger Pletscher Athlete, Rücklicht mit Standlicht, Wellgo-Kombipedale.
Die Bereifung ist neu, vorne habe ich mich doch für einen neuen Marathon entschieden, hinten tut ein Big Apple seinen Dienst - den Rahmen hatte Sergio damals extra für breitere Reifen ausgelegt, schöner Zufall.
Die Schutzbleche sind verlängert, damit ich mich nicht so einschweine auf nassen Feldwegen.

Der Tacho hat am Lenker keinen Platz - theoretisch schon, praktisch schränkt er meine Sicht ein, daher ist er am Rahmen angebracht (ich werde noch gelbe Gummis dafür besorgen zwinker )

Man beachte die melonengelben Ventilkappen!

Das Schloß ist - passend zum aufgeräumt-kantigen Zox - ein Faltbügelschloß Bordo von Abus. Dazu habe ich noch ein Schlaufenkabel, wenns noch sicherer sein soll.

Seitdem kam ich auch schon auf die Idee, daß ich zur Uni nach Bamberg ja eigentlich mit dem Rad fahren kann... und daß ich am Radfahren auch alleine wirklich Spaß gewonnen habe, sieht man auch daran, daß ich seit Mitte April gut 980 Kilometer auf den Tacho gebracht habe.
Daß ich damit endgültig zum begeisterten Liegeradler geworden bin, brauche ich hier wohl nicht zu erklären... und mit unseren "verrückten Rädern", dem Tandem und dem Einzellieger, habe ich sogar meine Eltern anstecken können, sie sind mittlerweile stolze Besitzer von zwei Anthrotechs.
Ach ja, noch zum Thema "Leistungssteigerung auf dem Liegerad": mit dem grünen Rad am Anfang bin ich in der Ebene knapp 20 km/h gefahren, aber mit voller Leistung, nach 5-6 km war es schon anstrengend. Nach dem Umstellen auf eine aufrechtere Sitzposition bin ich um die 20 km/h gefahren, vielleicht einen Tick schneller, das aber mit deutlich weniger Anstrengung (das war der erste Aha-Effekt: es ist tatsächlich möglich, Fahrrad zu fahren, ohne nach spätestens 15 km total platt zu sein). Heute haben wir bei den seltenen Gelegenheiten, wo wir auf den Einzelrädern miteinander irgendwohin fahren, die gleiche Geschwindigkeit bei etwa gleicher Anstrengung. Mit meinem Flitzerchen fahre ich in der Ebene so 26-28 km/h, ohne mich groß anzustrengen (mit den alten Reifen... zwinker ), und auf der topfebenen Strecke am Kanal entlang nach Bamberg liegt mein Schnitt üblicherweise bei 24-25 km/h über die 100 km Tagesstrecke. Dabei ist das Flitzerchen mit seinen ca. 16 kg (muß ihn nochmal nachwiegen) weder ultraleicht noch ist die Sitzposition besonders flach - und eine Unitasche mit insgesamt etwa 10 kg (Bordwerkzeug, Schlepptop, Händie, Bücher, Wasser, Verpflegung, Regensachen, Wechsel-T-Shirt) habe ich auch noch dabei. Was aber aus der ganzen Geschichte schon hervorgeht: bei mir ist die Anatomie so, daß ich mit einem Lieger einfach deutlich besser zurechtkomme, die persönliche Leistungssteigerung ist also nicht beliebig übertragbar...


Fast hätte ich's vergessen, das Bild mit mir auf dem Flitzerchen... ohne die Tasse aus der Signatur, gell, Mario?

So, jetzt bin ich fertig - ich hoffe, es war nicht langweilig für euch...

Liebe Grüße,
Kati

edit: Bildnamen richtiggestellt

Geändert von Käthchen (15.08.06 08:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#270017 - 15.08.06 08:51 Re: Das "Flitzerchen" [Re: Käthchen]
axelt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 380
Hi toller Bericht aber wo sind die Bilder?
Grüße aus Düsseldorf

http://axeltraub.de/index.html

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #270018 - 15.08.06 08:52 Re: Unsere Räder [Re: ]
Koriander
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1341
Hach, Kati,

was für ein schöner Bericht!

Wenn dann auch noch erstmal die Bilder zu sehen sind....

Grüße,
Christiane
Nach oben   Versenden Drucken
#270021 - 15.08.06 08:58 Re: Das "Flitzerchen" [Re: axelt]
Käthchen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Ihr seid einfach zu schnell!

Ich mußte erst herausfinden, daß .jpg und .JPG irgendwie doch nicht dasselbe sind... und ich dachte immer... naja. Jetzt mit Bildern, jedenfalls.

Liebe Grüße,
Kati
Nach oben   Versenden Drucken
#270022 - 15.08.06 09:05 Re: Das "Flitzerchen" [Re: Käthchen]
ich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 913
Schöner Beitrag!!!!
Und bestätigt unseren Wunsch nach einem Pino aufs Neue lach


Gruß
Bene
Nach oben   Versenden Drucken
#270025 - 15.08.06 09:14 Re: Das "Flitzerchen" [Re: Käthchen]
Koriander
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1341
ahhhhhhh.....!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#270029 - 15.08.06 09:42 Schwarz und ziemlich edel... [Re: Käthchen]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Suuuper Kati, vielen Dank!


Ok, wer rastet, der rostet - packen wir die Nächsten... schmunzel



"Wollte was Ruhigeres, eigentlich melonengelb, darauf hätte ich 6 Wochen warten müssen..."





Aber die Geschichte von Nicole ("Olenizole") beginnt viel früher: "Nach zwei Jahren mit dem Toxy hatte ich
die Wendigkeit immer noch nicht schätzen und schon gar nicht lieben gelernt. Mit einem Radstand von unter einem Meter
ist es nun mal sehr kurz. Auf der letzten Spezi bin ich zum ersten Mal, seit ich das Toxy gekauft hatte, ein anderes Liegerad gefahren..."





"Mein Fahradhändler hat sich dann extra für mich ein Flux 'S800' schicken lassen. Nach der ersten Ausfahrt war mir dann auch schon klar,
ich will das Rad. - Es hat sich dann noch ein paar Wochen hingezogen, weil ich unbedingt zuerst das Toxy verkaufen wollte, bevor ich das
Neue bestelle - ich hab tatsächlich jemanden gefunden, der von der Agilität begeistert war und es glücklich strahlend mitgenommen hat." schmunzel





"Schaltung SRAM DualDrive 3x9, Scheibenbremsen von Avid und die Lichtanlage von B&M und auf den Gepäckträger passen 4 Taschen..."





"So viele hab ich noch gar nicht. War vielleicht ein Fehler, eigentlich soll das Zeug doch nicht bei mir drauf, sondern bei meinem Freund." grins


"Letzten Samstag waren wir zum ersten Mal zusammen unterwegs, das Flux und ich. Wir haben mit Freunden eine Vogeltour gemacht.
Bevor es losging, kamen natürlich die üblichen Sprüche: Das ist doch nicht bequem, was hat das gekostet, fällt man da nicht runter...

Gegen Ende der Tour kam nur noch: Und dir tut wirklich nichts weh?"


Gruß
Nicole


und Mario

Geändert von dogfish (15.08.06 09:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 91 von 99  < 1 2 ... 89 90 91 92 93 ... 98 99 >


www.bikefreaks.de