Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (rifi, Paarios, Maico), 171 Gäste und 434 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27990 Mitglieder
94057 Themen
1462077 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2976 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
Off-topic #574946 - 07.12.09 16:58 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Falk]
superaxel
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2692
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Japp! Ich mach das in einer ähnlichen Zeit. Aber dazu kommen noch die Kosten für nen neuen Rahmen, Arbeitskosten wenn mans nicht selber umbauen kann ... ist in aller Regel ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Axel
Hier nur privat. Glückauf!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #574948 - 07.12.09 17:07 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: superaxel]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3522
Es gibt nicht wenige mit Geschwindigkeitsnabe, SON, Tubus, HS33/Scheibnbremse und Trotzdem günstigem Rahmen.


Da lohnt es sich durchaus den Rahmen auszutauschen.


LG Luki
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.

Geändert von BikeViking (07.12.09 17:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #574950 - 07.12.09 17:09 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Auberginer]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3238
Ja. Ich habe letztes Jahr ein 622er Rad mit R-Getriebe für eine Kollegin aufgebaut. Rahmen und Gabel wurden neu angeschafft, sämtliche Komponenten von einem Schnäppchen mit R-Getriebe übernommen.


Gruß,
Andre
Eat. Sleep. Ride.

Geändert von sigma7 (07.12.09 17:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#574953 - 07.12.09 17:28 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Falk]
Tine
Nicht registriert
Zitat:
Die Erfahrung kommt mit der Zeit, so wie der Appetit beim Essen.

Sicher. Und Interesse hätte ich auch. Allerdings steht die Einarbeitung in die Feinheiten des Selbstaufbaus eines Reiserades auf meiner Projekteliste etwa an Platz 21. Und die Projekte 1-20 sind geringfügig zeitintensiv, daher wird es noch ein paar Tage dauern, bis ich mich Projekt Nr. 21 widmen kann. Ein funktionstüchtiges Rad brauche ich spätestens ab Mai, keine Chance bis dahin, nach dem derzeitigen Stand.

Zitat:
Hast Du spezielle Vorstellungen über die Kettenspannvorrichtung?

Nein. Aber ich habe nichts dagegen, wenn ich eine kompakte Zusammenfassung der pros und cons der jeweiligen Varianten bekommen. grins

Grüße, Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#575247 - 08.12.09 23:21 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Versuchen wir es mal:

  • * Spannwerk arbeitet selbsttätig und funktioniert immer, passt aber nicht in derzeit erhältliche Vollkettenkapselungen und kann bei nicht aufeinander eingelaufenen Ritzeln und Ketten zum springen bis Durchrutschen führen.
    * Exzenter arbeitet nicht selbsttätig, muss also immermal nachgespannt werden, dafür zweitgehend imun gegen Kettenspringen.
    * verstellbare Ausfallenden: wie vorhergehender Punkt, weiteres Negatives ist die nicht definierte Lage des Hinterrades mit der Gefahr von schiefziehen oder verkanten.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt

Geändert von falk (08.12.09 23:23)
Änderungsgrund: Formatierung entgleist
Nach oben   Versenden Drucken
#575249 - 08.12.09 23:26 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Falk]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3238
Noch eine Ergänzung: Durch Verwendung eines Spannwerkes steigt die Auswahl an verfügbaren Rahmen. Grundsätzlich kann das R-Getriebe in (nahezu) beliebige Rahmen mit 135er Hinterbau montiert werden.


Gruß,
Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#575255 - 08.12.09 23:33 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: sigma7]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Stimmt, danke.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#575260 - 09.12.09 00:00 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Falk]
Tine
Nicht registriert
Prima, danke! Hatte in etlichen Threads nachgelesen, aber so knapp zusammengefasst hilft mir mehr. Für mich liest es sich so, dass die verstellbaren Ausfallenden nach Deiner Ansicht die ungünstigste Lösung darstellen, der Exzenter abgesehen vom Nachspannen die "beste" Lösung (da Nachspannen im Vergleich zu springen und Durchrutschen für mich das kleinere Übel darstellt). Nun also nochmals durch das ach so riesige Angebot, um herauszufinden, welche Variante an welchem Rad angeboten wird.

Tine schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#575265 - 09.12.09 00:17 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
So ungefähr. Für einen Exzenter brauchst du eben einen besonderen Rahmen, Spannwerk geht praktisch immer. Das Kettenspringen tritt auch erst dann auf, wenn Du eine sehr ausgeleierte Kette wechselst, das Ritzel aber nicht mit. Bei einer fest abgespannten Kette erntest Du in diesem Fall heftige Geräusche und die neue Kette ist bald wieder breit. Insofern ist das Spannwerk auch kein Nachteil.
Eins habe ich noch vergessen, waagerechte Ausfallenden. Aus meiner Sicht eine Verlegenheitslösung von anno dunnemals, die die Nachteile bündelt, ein R-Gerät mit Schraubachse erfordert und wirklich nicht mehr sein muss.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#575269 - 09.12.09 00:27 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
slowbeat
Nicht registriert
ich hab grad gesehen, daß das steel lite nun verstellbare ausfallenden hat. meins hat noch normale.

eigentlich sind die verstellbaren grad bei v-bremsen problemfrei und wenn dir das doch nicht geheuer ist kannst du ja immer noch ein spannwerk einbauen und die ausfallenden unangetastet lassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#575292 - 09.12.09 09:20 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1362


eigentlich sind die verstellbaren grad bei v-bremsen problemfrei und wenn dir das doch nicht geheuer ist kannst du ja immer noch ein spannwerk einbauen und die ausfallenden unangetastet lassen. [/zitat]

Hallo slowbeat!
Du schreibst, dass verstellbare Ausfallende problemfrei sind. Wie meinst Du das? Ich selbst hab an meinem neuen Patria verstellbare Ausfallende dran und bin durch Falk´s Kommentar (s. oben) etwas verunsichert, ob ich die Kette problemlos so nachspannen kann ohne nachher ein schieflaufendes Hinterrad + schleifende Bremsklötze zu haben. Irgendwie fällt es mir aber schwer zu glauben, dass das Nachstellen der Kette wirklich so schwierig sein kann, wenn man mit Ruhe an die Sache rangeht. Ja, und ausserdem stellt man die Kette ja nun wirklich nicht jeden Tag nach sondern vielleicht zweimal im Jahr (?). Sollte die Art der Kettennachspannung also überhaupt als k.o.-Kriterium für den Fahrrad-Kauf angesehen werden?

Fragt ein technisch wenig bewanderter aber trotzdem viel fahrender
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#575294 - 09.12.09 09:25 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: nöffö]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
Nachtrag: Wenn ich mich richtig erinnere, werden die Ausfallenden bei Patria gleich mit vier Schrauben festgehalten. Ein Verkanten eines einmal fixierten Hinterrades erscheint also unwahrscheinlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#575345 - 09.12.09 13:28 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: nöffö]
slowbeat
Nicht registriert
du gibst dir die antwort doch selbst: laß dich von falk nicht verrückt machen.

ich hab auch schon mit verstellbaren ausfallenden herumgespielt und nicht mal die scheibenbremse am betreffenden rahmen zum schleifen gebracht.

was der herr missionar denkt und was wirklich wichtig ist - immer mal wieder zwei verschiedene sachen.
Nach oben   Versenden Drucken
#575363 - 09.12.09 15:47 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6390
Genau. Hauptkriterium sollte sein, will man einen puristisch-aufgeräumten Hinterbau ohne Kettenschaltungsoptik, und/oder eine der zahlreichen Optionen, einen geschlossenen Hosen- und Kettenschutz anzubringen, dann fällt der Kettenspanner als Option weg.

Wenn der Rahmenbauer handwerklich solide arbeitet, dann ist es vermutlich so ziemlich Geschmackssache, ob dann Exzentertretlager oder verstellbare Ausfallenden besser sind. Letztere sollten auf jeden Fall einfacher und preiswerter sein.

Bei Ausfallenden jeder Art muß man sich noch anschauen, wie man Nabe, Scheibenbremse, den Gepäckträger der Wahl UND ggf. eine Kupplung für den Anhänger der Wahl zusammenbekommt, ohne daß es zu einem unschönen Adpater-auf-Adapter-Gebastel kommt.

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (09.12.09 15:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#575390 - 09.12.09 17:43 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: MatthiasM]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3238
Für Tine wahrscheinlich kein Problem, für Leute mit großen Schuhen schon. Bei verstellbaren Ausfallenden sind die Ösen für den Gepäckträger oft vor der Achse, also (zu) weit vorn.


andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#575408 - 09.12.09 19:10 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: nöffö]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: nöffö
Nachtrag: Wenn ich mich richtig erinnere, werden die Ausfallenden bei Patria gleich mit vier Schrauben festgehalten. Ein Verkanten eines einmal fixierten Hinterrades erscheint also unwahrscheinlich.

Ist mir auch in mehreren Jahren mit verschiebbaren Ausfallenden (Velotraum) nie passiert! Also keine Panik.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#576731 - 16.12.09 11:20 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
bfix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 44
Hallo Tine

bin dieses Rad selbst auf einer Reise in der tuerkei gefahren. Mit Gepäck hinten hatte ich insegesamt keine grossen Probleme. es ist zwar etwas 'schwammig" aber eben leicht und zügig zu fahren . bei einer zusatzlichen Beladung vorne denke ich aber ,dass das Rad dann einfach zu instabil wird . einen lowrider wurde ich nicht montieren wollen, bei den dünnen rohren.
ein schónes rad zu gutem Preis aber eben kein typisches auf stabilität ausgerichtetes reiserad - die einiges mehr kosten

Bernhard
Nach oben   Versenden Drucken
#576773 - 16.12.09 15:22 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: bfix]
Tine
Nicht registriert
Danke für die Rückmeldung, das bestätigt meine Entscheidung, denn ich habe mich am Wochenende nach einer weiteren Probefahrt aus verschiedenen Gründen gegen dieses Rad entschieden. Die Suche geht weiter. schmunzel

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#576775 - 16.12.09 15:30 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
In Antwort auf: Tine
Danke für die Rückmeldung, das bestätigt meine Entscheidung, denn ich habe mich am Wochenende nach einer weiteren Probefahrt aus verschiedenen Gründen gegen dieses Rad entschieden. Die Suche geht weiter. schmunzel


Schewrlasttauglich, relativ leicht, stahl, grün?
Wie wärs denn mit meinem derzeitigen Lieblingsreiserad
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
#576782 - 16.12.09 15:46 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Flo]
Tine
Nicht registriert
Ach ja, das Papalagi gefällt mir schon, wenn da nicht der kleine Schönheitsfehler wäre: 26" traurig

Wie mag diese Suche nur ausgehen? unsicher

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#576853 - 16.12.09 21:11 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
Ben-Dixen
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 116
Hallo Tine,
hab ich was überlesen?
Warum darfs def. kein 26Zöller sein?
Ich denke bei deiner Größe (46cm Rahmen) siehts eher besser aus, du hast definitiv keine Probleme mit der Fussfreiheit vorn und bist aufgrund des kleineren Raddurchmessers schneller von der Ampel weg. Die Laufräder sind stabiler (bei Rohloff machen eher 26er Probleme, das geb ich zu) Reifen gibts mehr als genug.
Einzig das leichtere Überrollen von Hindernissen spricht für die 28er, aber das finde ich eher zu vernachlässigen.
Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#576983 - 17.12.09 15:26 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: Ben-Dixen]
Tine
Nicht registriert
Hallo,

nein, in diesem Thread hast Du nichts überlesen, aber in meinem Folgethread hatte ich diese Option beschrieben. Ich weiss, dass es schwierig ist, dennoch halte ich vorläufig daran fest und suche noch ein wenig weiter. Für 26" gäbe es sicher mehr Möglichkeiten, ein Muss ist aber die Farbe, das habe ich am Maxcycles festgestellt, die gefallen mir optisch einfach nicht. Die Vorteile des 26"ers sind mir bekannt und ich gewichte sie schon auch hoch. Dennoch.... schmunzel

Ideallösung: 26" Reiserad + 28" Crosser - wenn da nicht noch Wunschrad Nr. 3 wäre: dies hier unschuldig

Also, erstmal suche ich noch nach meiner Wunschkombination. schmunzel

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#576985 - 17.12.09 15:42 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
Kauf Dir ´n Patria Terra in moosgrün und gut is. Schon ausprobiert? Mit 26er Supreme-Reifen geht dat ab wie Schmitz´ Katze!

Gruss,
nöffö

PS: Und jetzt rate mal mit Rosenthal wat ich für´n Rad ab (wenn auch nicht in moosgrün)...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #577000 - 17.12.09 17:09 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: nöffö]
slowbeat
Nicht registriert
wie geht schmitz katz denn ab?
die muß bei der trägheit der supremes schon etliche jahre auf dem buckel haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #577079 - 18.12.09 07:13 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: ]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1362
gute Antwort grins Es gibt sicherlich bessere "Speed-Reifen", aber die Supremes schienen mir der beste Kompromiss zu sein: recht leicht, recht fix unterwegs, Pannenschutz, ausreichend Grip, verfügbar in gewünschter Grösse (50-559) usw. Mal gucken, wie lange die Teile halten.

Dir, Tine und allen anderen einen schönen Tag noch und natürlich angenehme Weihnachtstage!

wünscht nöffö
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #577080 - 18.12.09 07:34 Re: Maxcycles Steel Lite - Erfahrungen? [Re: nöffö]
Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
In Antwort auf: nöffö
gute Antwort grins Es gibt sicherlich bessere "Speed-Reifen", aber die Supremes schienen mir der beste Kompromiss zu sein: recht leicht, recht fix unterwegs, Pannenschutz, ausreichend Grip, verfügbar in gewünschter Grösse (50-559) usw. Mal gucken, wie lange die Teile halten.


Wenn man den Beitrag der Threaderstellerin genau liest, merkt man, daß es genau die falsche Größe ist ..... sie will 28 Zoll!
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de