Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Lampang, Gerhard O, Carien, Gina, Superobi, Peter, 7 unsichtbar), 27 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359100 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 96 von 100  < 1 2 ... 94 95 96 97 98 99 100 >
Themenoptionen
#652180 - 08.09.10 08:49 Re: UR 3: "Hubert" [Re: dogfish]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1858
Originelle Montage des Schlosses im Getränkehalter drin. Für längere Touren wandert es dann wohl woanders hin, oder?
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#652397 - 08.09.10 21:33 UR 3: Cannondale Tesoro [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Liebe Gemeinde
"Die Container sind entladen und die fleißigen Holländer haben wild geschraubt." party





"Nach einem aufgemotzten Wanderer, sollte ein amtliches Reiserad her, das auch noch schön anzuschauen ist."





Hilfe! Diese Auswahl!!! (Ausrüstung Reiserad) Nach zahlreichen Tipps aus dem Forum hat Thilo ("kuhbe") sich zu diesem Cannondale Tesoro entschlossen.





"Nach einigen Umbauten wie Lenker, Reifen, Griffe und Sattelstütze passt es jetzt auch wie der Ar... auf Eimer, ich bin jetzt erstmal mit meinem Rad fertig."





"Nur der Frontscheinwerfer wird dann noch im Laufe der Zeit gewechselt." schmunzel

Viele Grüße von Thilo


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#652445 - 09.09.10 00:30 Re: UR 3: "Hubert" [Re: mstuedel]
Carmela
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
Hallo,
ja meist in die Packtaschen. grins Allerdings ist die Konstruktion sehr stabil. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#652450 - 09.09.10 01:30 Re: UR 3: "Hubert" [Re: Carmela]
reisekampffisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 179
Sind das auf den Fotos da oben zufällig Schutzbleche von idworx ?
Grüße

Felix

Stahlrahmenprojekt am Start!
Nach oben   Versenden Drucken
#652452 - 09.09.10 02:06 Re: UR 3: "Hubert" [Re: reisekampffisch]
Carmela
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
hi,
welches Rad meinste?
l.G. Carmela
Nach oben   Versenden Drucken
#652454 - 09.09.10 02:31 Re: UR 3: "Hubert" [Re: Carmela]
rifi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 404
In Antwort auf: Carmela
hi,
welches Rad meinste?
l.G. Carmela


Würde jetzt mal schätzen, er meint das Cannondale, da dieses das einzige Rad auf der letzten Seite ist.

Dein Rad scheint sie aber ja nicht zu haben, sonst hättest dus vermutlich mit geschrieben schmunzel

Am C-dale sind Curanas verbaut. Die nutzt Idworx am Road Marathon, aber die sind nicht von Idworx (ich meine aber die am Road Marathon wären ne Spezial-Idworx-Version, bin aber unsicher.

Sollte doch das andere Rad gemeint sein, kann Carmela wohl eher helfen. Allerdings werden an den üblichen Idworx-Bikes (ER, OR) breite SKS-Schutzbleche verbaut, also auch kein Idworx!
Nach oben   Versenden Drucken
#652474 - 09.09.10 09:32 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: rei]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9401
In Antwort auf: rei
Nun..jetzt möchte ich auch einmal eines meiner Räder vorstellen.
Es ist immer noch mein liebstes: die HP Streetmachine GT.
Gekauft habe ich sie mir im Jahre 2001, nach einigen Vergleichsfahrten mit diversen anderen Liegerädern (Flux S600, Radius Hornet, Ostrad Adagio und irgendein Nöll).
Mittlerweile hat das Rad 42328km auf dem Tacho, was es sich im Alltagsverkehr und auf einigen Radreisen und Touren erarbeitet hat.
Die SMGT ist ein sicherlich kein Rennrad, aber sie ist sehr komfortabel, man hat eine gute Übersicht im Verkehr und das Fahrverhalten wird immer besser je mehr Gepäck aufgeladen wird.


Technische Ausstattung:
Derzeit 47mm Schwalbe Marathon Vorne und Hinten
Bremsen: Magura Louise FR 180mm Scheibenbremse vorne, HS 33 Felgenbremse hinten
Licht: Lumotec IQ Fly LED, SON 20 Zoll Nabendynamo
Schaltung: Shimano XT 11-34 hinten, Vorne Shimano 105 48/38/24


Hier unterwegs auf einer Drei Tages Tour mit leichten Gepäck durch die Lüneburger Heide.


In 2009 baute ich zwei Ortlieb RackPack zu Radtaschen um. Diese Taschen ergänzen die SMGT ganz vorzüglich. Schwere Dinge wie Zelt,Kocher,Kleidung können jetzt schwerpunktmässig hervorragend zwischen den Rädern positioniert werden. Das Fahrverhalten wurde nochmals um einiges besser.


Die vorherige Lösung mit einem RackPack quer hinten, sowie BikePackern vorne war suboptimal. (Zelt und Liegematte mit 5 kg weit oben schwerpunktungünstig - die Bike Packer haben in engen Kurven den Boden rasiert)

Mittlerweile wird das Rad von mir, ob des mittlerweile schon recht fortgeschrittenen Alters, nur noch als Reise- und Tourenrad eingesetzt.
Auf das es mir noch lange erhalten bleibt schmunzel
Grüße Michael


Moin Michael,
die Streetmachine ist inzwischen ein Klassiker unter den Reiserädern. Um es einmal maritim zu formulieren: Wenn andere Schwerlastreiseräder gern als Schlachtschiffe bezeichnet werden, dann ist die Streetmachine ein flotter Schlachtkreuzer.
Kein Wunder, daß dieses Reiserad immer noch gut verkauft wird.
In Deine HP schaue ich übrigens immer mal wieder gern hinein; nicht nur wegen der Radreisefotos, sondern auch wegen der gut zu lesenden Schreibe....
Gruß aus Münster,
HeinzH.,
der Montag dieser Woche erstmalig Großvater wurde schmunzel

Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (09.09.10 09:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#652486 - 09.09.10 10:39 Re: UR 3: "Hubert" [Re: reisekampffisch]
kuhbe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 450
Hallo Hubert,
die Schutzbleche an dem Tesoro sind Curana lite.
Gruß
Thilo
Nach oben   Versenden Drucken
#652532 - 09.09.10 15:51 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: HeinzH.]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
In Antwort auf: HeinzH.
[zitat=rei]
Gruß aus Münster,
HeinzH.,
der Montag dieser Woche erstmalig Großvater wurde schmunzel



Hallo Heinz,
gratulation zum Enkel.
Großvater sein ist ja nicht schlimm, aber du mußt jetzt wohl mit einer Großmutter ins Bett. zwinker
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #652627 - 09.09.10 22:32 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: wattkopfradler]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9401
Moin Armin,
das ist definitiv nicht so.... listig.
Die Auflösung findest Du in meinem Profil und hier.
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#652691 - 10.09.10 08:50 Re: UR 3: Cannondale Tesoro [Re: dogfish]
Mr.Digger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
In Antwort auf: dogfish
Liebe Gemeinde
"Die Container sind entladen und die fleißigen Holländer haben wild geschraubt." party


"Nach einem aufgemotzten Wanderer, sollte ein amtliches Reiserad her, das auch noch schön anzuschauen ist."





"Nach einigen Umbauten wie Lenker, Reifen, Griffe und Sattelstütze passt es jetzt auch wie der Ar... auf Eimer, ich bin jetzt erstmal mit meinem Rad fertig."





"Nur der Frontscheinwerfer wird dann noch im Laufe der Zeit gewechselt." schmunzel

Viele Grüße von Thilo


u. Mario


dein Cannondale ähnelt auffallend meinem Vintage 8 Ultra von 2008. Unterschied sind Schaltung und Gepäckträger.
Meine Ausstattung: Schutzbleche vom 2010er Modell, Syntace VRO-System (Lenker/Vorbau), Avid Jucy Bremsen, Alfine-Schaltung, Cyo Sport Scheinwerfer (auf dem zweiten Bild noch nicht zu sehen)


Gruß
Daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#652813 - 10.09.10 17:21 Re: UR 3: Cannondale Tesoro [Re: Mr.Digger]
kuhbe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 450
Auch ein sehr schönes Rad!
Gruß
Thilo
Nach oben   Versenden Drucken
#652891 - 11.09.10 01:04 Re: UR 3: "Hubert" [Re: kuhbe]
Carmela
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
danke für den Tipp!
liebe Grüße ein heute recht erschöpfter Hubert grins
Nach oben   Versenden Drucken
#652962 - 11.09.10 14:35 Re: UR 3: Cannondale Tesoro [Re: Mr.Digger]
Sattelnase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 318
@kuhbe und Mr.Digger:

Wie seit Ihr denn mit der Headshock Gabel zufrieden?
Nach oben   Versenden Drucken
#652966 - 11.09.10 15:22 Re: UR 3: Cannondale Tesoro [Re: Sattelnase]
kuhbe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 450
Die Headshock Gabel war eigentlich das entscheidende Kaufargument an dem Rad und sie funktioniert ausgezeichnet. Auch mit Gepäck sind Brandenburger Kopfsteinpflasterstrassen und uralte Plattenweg sehr gut zu befahren. Ist aber vom Federweg natürlich keine Downhillgabel.
Gruß von
Thilo
Nach oben   Versenden Drucken
#652979 - 11.09.10 18:05 Re: UR 3: Cannondale Tesoro [Re: kuhbe]
Mr.Digger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
von der Funktionsweise ist die Headshock absolut klasse. Keinerlei Verwindung. Durch die definierte Führung in Nadellagern ist das Ansprechverhalten, Losbrechmoment und die Steifheit der Gabel mit keiner konventionellen Federgabel zu vergleichen.

Ich hatte allerdings Anfangs Schwierigkeiten mit der Headshock. Beim ersten Defekt war der Lockout kaputt. (Verriegelung ohne Funktion) Die Gabel wurde eingeschickt und auf Garantie repariert. Beim zweiten Defekt bestand darin, dass der Dämpfer ölundicht wurde. Daraufhin wurde die Gabel komplett getauscht. Wieder auf Garantie.
Seit nunmehr 1,5 Jahren ist nun Ruhe. Ich schätze, dass ich einfach mit der ersten Gabel Pech hatte.
Gruß
Daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#652983 - 11.09.10 18:56 UR 3: Poison Ethanol [Re: Schneeheiner]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Es sollte wieder ein 26er mit MTB-Geometrie und sportlicher Sitzposition werden.

Der Poison Ethanol rückte unter anderem wegen des Preises in die nähere Auswahl.
Bestellt wird direkt bei Poison, man hat viele Optionen bzgl. Farbe und Ausstattung des Rahmens,
ich wählte ihn mit farblich passender Starrgabel mit Federgabelgeometrie. - Poison hielt sein Versprechen..."





"Nach exakt drei Wochen stand der Postbote vor der Tür. Die meisten Teile übernahm ich beim Aufbau vom alten Rad. IQ Cyo Scheinwerfer, SKS-Schutzbleche,
Tubus Tara, Xtreme Gepäckträger. Die Hayes-Mag-Bremsen 200mm waren noch übrig, mangels Scheibenbremsaufnahmen musste ich neue Laufräder aufbauen..."





"mit Mavic-X317-Felgen, hatte ich auch noch übrig. Natürlich durfte ein Nabendynamo nicht fehlen, er betreibt nun die Lichtanlage und einen KeCharger, der mit einem Nokia 5800
als Navigation gekoppelt ist. Eine schlichte elegante Halterung musste her, also laminierte ich in einer Mittagspause eine Carbonschale fürs Handy mit entsprechender Halterung."


.....


"Desweiteren baute ich den Antrieb von zuvor Sram S7 auf Kettenschaltung um. Bei sportlichem Fahren für mich weitaus sinnvoller, eine Rohloff ist mir nämlich zu teuer.
Um ohne Gepäck auf dem Weg zur Arbeit richtig Tempo machen zu können. verbaute ich eine Shimano105-Kurbel und eine entsprechende Rennradkassette."

Auch mit Gepäck am Berg dank dreifach für Jan völlig ausreichend. - "Die erste Reise fand dann im Juli von Lindau nach Berchtesgarden statt."





"Das Rad fährt sich super, hat auch mit schwerem Gepäck ein gutes Handling und auch auf langen Abfahrten
haben die Bremsen genug Reserven. Im Winter werde ich den gleichen Rahmen für meinen Vater aufbauen.

Nächstes Jahr gehts dann gemeinsam auf Tour, wahrscheinlich Richtung Schweden."

Bis dahin, Gruß Jan ("Schneeheiner")


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#653004 - 11.09.10 20:14 Re: UR 3: Poison Ethanol [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Na super. Endlich mal kein schwarzer Rahmen. Und dann noch mit ohne R und HS. Finz klasse.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (11.09.10 20:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#653012 - 11.09.10 21:15 Re: UR 3: Poison Ethanol [Re: dogfish]
Taigatrommel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Hallo Jan,

ein sehr schönes Fahrrad hast Du Dir da aufgebaut.
Was für einen Nabendynamo benutzt Du?
Nach oben   Versenden Drucken
#653016 - 11.09.10 22:18 Re: UR 3: Poison Ethanol [Re: Taigatrommel]
vgXhc
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2368
Nabendynamo sieht nach Shimano DH-3D30 aus, wenn mich nicht alles täuscht.

Schönen Gruß,
Harald.
Nach oben   Versenden Drucken
#653187 - 13.09.10 10:07 UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo,

ich habe mir nach mehrjähriger Fahrradabstinenz vor gut zwei Jahren ein Simplon Kagu HD geleistet.
Ein tolles Fahrrad, aber leider nicht für mich geeignet. Die Magura HS33 ist nicht für meine Belastungen gebaut worden,
es gibt bestimmt andere Erfahrungen, aber das sind meine. Außerdem habe ich die Schaltung, Shimano LX, nicht wirklich gut gefunden."





Auch wegen des nicht möglichen Umbaus seines Simplon, hat sich Frank ("Hunsrücker") für den Kauf eines anderen Rades entschieden.





"Es sollte reisetauglich sein, Scheibenbremsen u. Rohloff haben und mindestens 180kg Gesamtgewicht vertragen, um ein paar Reserven zu haben.
Außerdem will ich nicht allzu sportlich sitzen - mein Kreuz verträgt das nicht so - und mit meinen 1,93 muss der Rahmen auch ausreichend groß sein."





"Aus verschiedenen Gründen kristallisierte sich das Sumo heraus. Ich hatte bereits als Jugendlicher ein Schauff-Rad. Der Hersteller erwies sich als sehr hilfsbereit und geduldig,
ich hatte ein gutes Gefühl, gleich beim ersten Test. Nach kurzer Wartezeit durfte ich dann meinen Schwerlastdampfer abholen (hab ab Werk gekauft). - Ich wollte ein Fahrrad..."





"was mich mit Gepäck sicher tragen kann, auch mal für mehrere Tage. Mir war wichtig, dass nicht nur der Rahmen, sondern auch die einzelnen Komponenten - so weit möglich -
für viel Gewicht ausgelegt sind. Und das Ganze soll möglichst wartungsarm sein. Ich habe zwei linke Hände und bin technisch unbegabt. Das Sumo erfüllt diese Anforderungen."





"Folgende Spezifikationen habe ich unter Beachtung von Schwerlasttauglichkeit ausgesucht: RH 60cm, 26", SON, Schürmann-Downhill-Felgen, Marathon Extreme, Tubus Locc,
Saint-Kurbel und -Bremsen mit 4 Kolben, 203mm-Scheibe vorne und 180mm hinten, 1,5"-Gabelschaft, Rohre aus dem Tandembau, den B66 gegen einen Selle-Torx getauscht..."

der Brooks hat unter meiner Last zu sehr geächzt, mit dem neuen Selle bin ich sehr zufrieden. - Und eine andere Beleuchtung interessiert mich noch. Aber alles zu seiner Zeit."


.....


"Auch mit Gepäck und Geschwindigkeiten jenseits der 60 km/h wackelt nichts. - Leicht ist das Ganze nicht geworden, 20 Kilo sind fällig, ohne Taschen, inclusive Schloss." cool





"Mir ist aber Gewicht nicht wirklich wichtig, ich sehe das im Verhältnis zu dem, was ich auf die Waage bringe. Auf einen Lowrider habe ich verzichtet.
Wir sind nur mit zwei Taschen unterwegs. Die reichen völlig aus für eine einwöchige Tour, wir übernachten in Pensionen und Ferienwohnungen."





"Was fehlt? Der Mittelbauständer, schon der zweite, ist nicht geeignet für Fahrrad mit Gepäck. Ein Hinterbauständer fehlt.
Aber der Rahmen scheint nicht dafür geeignet zu sein. Der Tacho, ein Sigma 2006, fällt gerne mal aus."





"Das Wetter war fast immer gut, an den Wind mussten wir uns erstmal gewöhnen.
Wer jemals den NOK fahren sollte, lasst Euren Anhänger daheim!" schmunzel

Viele Grüße von Frank


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#653203 - 13.09.10 11:41 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: dogfish]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6148
Sehr schöner SchwLAbt-PAnzer, und gewohnt würdig präsentiert von Mario!

Wegen Mittelbauständer war der Ständer der Schwachpunkt oder die Befestigung? Wenn ersteres und wenn ansonsten die Auslegung des Rahmens an sich an der Stelle vertrauenswürdig ist, könnte ein Zweibeinständer die Lösung sein, weil dann das Gepäckgewicht weitestgehend auf dem Hinterrad bleibt. Die massiven Hebies (wie sie teilweise bei manchen Berufs-SchwLAbt-Rädern der gelben Post verbaut sind) oder der elegantere ESGE-Pletscher-Zweibeinständer, der sich bei unseren Familienrädern mit Kindersitz hinten gut bewährt hat. Dann muß man halt etwas gegen das Umschlagen des VR tun (oder den Ständer so kurz wählen, daß es auf der Ebene grade mal schwebt - mit Gepäck hinten stehen diese Karren sonst immer nett Nase hoch)

lG Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#653207 - 13.09.10 12:00 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: dogfish]
Hunsrücker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
Mario,
unglaublich, was du aus ein bisschen Text und ein paar Schnappschüssen machst. PERFEKT!
Vielen herzlichen Dank!


@MatthiasM
Den ersten Ständer habe ich leider durch Unaufmerksamkeit zerstört, als ich das Rad rückwärts aus der Garage gerollt habe... Das Fahrrad wird beladen kaum durch den Mittelständer gehalten. Ein Hinterbauständer könnte das Ganze wohl besser halten, lässt sich aber nicht ohne weiteres anbauen. Zweibeinständer wäre die Lösung, aber nur wie du ja auch geschrieben hast, wenn ich irgendwie den Lenker vorm Umschlagen abhalten kann. Leider gibts den Tr!ckstuff nur bis 1 1/8", ich suche weiter schmunzel . Bei der Lösung mit der Feder (Rose) bin etwas skeptisch.
Viele Grüße aus dem Hunsrück!
Nach oben   Versenden Drucken
#653222 - 13.09.10 12:51 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Hunsrücker]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7152
Mach einen Lenkunsdämpfer per Schelle fest, und Montier den Zweibeinständer.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#653225 - 13.09.10 12:57 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Hunsrücker]
RuhrRadler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
Hallo,

vielleicht wäre ja ein Click-Stand eine Alternative.

Grüße
Christian
No rain, no rainbows.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #653263 - 13.09.10 15:07 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: RuhrRadler]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17820
könnte man sich auch aus nem alten Zeltgestänge selberbauen.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #653270 - 13.09.10 15:34 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Job]
RuhrRadler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
Ja, ich habe auch schon mal ein altes Alu-Gestänge in der Hand gehabt.
Die Segmente sind waren aber rund 50 cm lang, die passen schlecht neben den Flaschenhalter, und so einen schönen Y-Halter für oben müsste man auch erst sägen.

Grüße
Christian
No rain, no rainbows.
Nach oben   Versenden Drucken
#653389 - 13.09.10 20:39 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: dogfish]
Kosta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 437
das Simplon ganz am Anfang ist nun zu meiner besten Zufriedenheit bei mir im Einsatz.
Hab paar kleine Veränderungen vorgenommen. Bilder werde ich bei Gelegenheit mal hochladen.

Dem Sumo sieht man seinen Namen aber auch wirklich an. Echt top Rad. Besonders die einzelnen Komponenten... da wird mir schon der Mund ganz wässrig...

Die Saint Kurbel hab ich hier im Forum auch noch nie gesehen.
Mit den Bremsen dürfte es nun auch kein Problem mehr geben, die wäre mir persöhnlich am DH Rad schon zu viel des guten.

aber das mit dem 1.5" Steuerrohr sollten sich mal paar andere Hersteller abgucken.Seh da nur Vorteile (bis auf die Gabelauswahl).

besten gruß
Kosta
Nach oben   Versenden Drucken
#653427 - 13.09.10 22:19 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: Kosta]
BochumBiker
Nicht registriert
Das mit dem 1.5" Steuerrohr ist schon nee nette Geschichte man erreich mehr Steifigkeit im Rahmendreick. Die Meisten dieser Konstruktinen arbeiten mit einem Steuersatz der auf 1 1/8 runter reduziert so wie bei dir auch sein wird. Ich selber werde diese Geschichte bei meinen Neuem MTB das so machen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #653450 - 14.09.10 00:11 Re: UR 3: Ein gutes Gefühl... [Re: ]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
das stimmt schon. Wobei ich mich frage, warum dann eigentlich nur ein bißchen größer gekleckst wird und nicht geklotzt. Die ganzen Gussets und Pipapo könnte man sich sparen, wenn das untere Steuerlager vollintegriert 10 cm Durchmesser hätte, etwa so breit, wie ein (Starr-)Gabelkopf. Das würde viele Steifigkeits- und Stabilitätsprobleme lösen. Bei vernünftiger Ausführung müßte das auch nicht viel schwerer sein.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.09.10 00:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 96 von 100  < 1 2 ... 94 95 96 97 98 99 100 >


www.bikefreaks.de