Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Lampang, Gerhard O, Carien, Gina, Superobi, Peter, 7 unsichtbar), 27 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359100 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 30 von 108  < 1 2 ... 28 29 30 31 32 ... 107 108 >
Themenoptionen
#780578 - 17.12.11 22:39 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: mstuedel]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: mstuedel
Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Farbgebung schon, dafür sinkt die Diebstahlgefahr und für einen individuellen Touch ist auch gesorgt.

Da müsstest Du erst mal die zeitgeist-authentischen Vertreter des Jahrganges (ca. 1990?) dieser Spezies sehen. Setz aber vorher eine Sonnenbrille auf. Wenn Du zu visuell angeregter spontan-ektoplasmatischer Schaumbildung neigts, lass es besser ganz sein krank teuflisch.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#785253 - 04.01.12 17:28 UR 4: Ein neues Hobby [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434

"Bis 1998 bin ich Radrennen gefahren, wollte österreichische Spitze werden, wurde aber nichts draus.
Ich hab mir ein neues Hobby gesucht und entschied mich fürs Reisen, zuerst mit Zug, Bus und Flieger."





2003 machte Heinz ("packard") seine erste Radreise, sie gefiel ihm sehr..." und so machte ich jedes Jahr eine,
die aber immer viel zu kurz für mich war." März 2009: Der Beginn einer großen Reise: 32 Länder und 28000km!


..........


"Jacek war mein Trainer, als ich Rennen fuhr. Später hat er sich selbständig gemacht und seine eigenen Rahmen entwickelt.
Der Grund, warum ich damit fahre, er hat mir den Rahmen und so manches Ersatzteil geschenkt. Aufgebaut hab ich es selber."





465 Tage, davon ca. 110 Tage im Zelt geschlafen, 130 im Hotel oder Hostels und 225 Tage bei Couchsurfer oder Warmshowers-Mitglieder übernachtet.
Die Kosten: 6000 Euro, davon ca. 1000 Euro für Visas, ca. 1000 Euro für Flüge, den Rest für Schiffsüberfahrten und Übernachtungen und Essen gebraucht.


.....


"Ohne die Fehler beim Zusammenbauen, hätte ich mit dem Rad keine Probleme gehabt: Da ich Rennventile hatte und Autoventile wollte, hab ich die DT-Swiss-Felgen aufgebohrt.
Leider ist mir die Hinterrad-Felge nach 3500km in der Nähe des Ventillochs aufgegangen (die Straßen von Georgien waren zu schlecht). Beim Vorderrad hatte ich nie Probleme."





"Nach 1500km mit kaputter Felge, musste ich die letzten 500km schon mit offener Hinterradbremse fahren. In Teheran bekam ich dann eine neue Felge um 35 Euro eingespeicht.
Da man zum Einspeichen ein Gefühl braucht, mach ich das lieber nicht selber. Aber der Mechaniker war auch nicht gut drauf, bis zum Ende gabs immer wieder Felgenprobleme."

"Am Anfang montierte ich einen zu kurzen Vorbau, den ich später wechselte, und dabei vergaß, die Bowdenzüge zu verlängern: Eines Tages in Armenien ist mir der Bowdenzug
aus dem Schalthebel raus und dann hats mir das Schaltwerk in die Speichen gehauen. Danach war es verbogen und so fuhr ich dann mit dem LKW-Lenker aus dem Iran weiter."





"170km mit dem Bus, da ich am 15. Oktober in Dhaka bei einem Freund sein mußte. Die Fahrt war die Hölle, besonders für mein Rad, das aufs Dach geschnallt wurde,
und fünf andere hat man einfach auf meins draufgeschmissen, natürlich nicht ohne Folgen. Mein Brems-Bowdenzug wurde beschädigt, die Bremse blockierte.
Ich fuhr zu einem Radladen, besser gesagt, zu einer Holzhütte, um mir einen neuen Bowdenzug zu kaufen, die passende Hülle hatte er, aber kein Seil.
Egal, das Seil hatte ich, das Problem war, dass er keinen guten Seitenschneider hatte, mit meinen Zähnen hätte ich es besser durchgebissen."





"Im Großen und Ganzen war ich aber sehr zufrieden mit dem Rad. Besonders gut hat mir meine Hügi-240-Nabe gefallen,
da ich bei einem Speichenbruch den Zahnkranz ohne Peitsche und Schlüssel abnehmen kann. Sehr praktisch."





"Hab wieder einen Job gefunden und es geht mir nicht schlechter als davor.
Früher oder später werde ich wieder auf eine längere Tour gehen."

Btw: Radkosten ca 700-750 Euro.

Grüße von Heinz


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#785801 - 05.01.12 23:28 Re: Unsere Räder - Teil 4 DudeCycles 90seconds [Re: Auberginer]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Auberginer, liebe Radreisefreunde,


Das ist mein erster Post hier - das mit dem Anmelden hat dann doch noch geklappt.

Falls ich trotz ausführlicher Lektüre eine Forumsregel mal nicht befolgen sollte, bitte ich um Nachsicht und einen kurzen Hinweis. Freue mich schon auf viele interessante Threads mit euch - und man sieht sich dann auch in Biel!

Aber jetzt zum Thema:
Mein dringenstes Anliegen nach monatelangem "Passivlesen" ist, Deine Rahmenbau-Creation etwas mehr zu würdigen. Ich habe unter UR soviele Bildberichte von Rädern gesehen, die mehr oder weniger 08/15 Maschinen ausgiebigst feiern, dass ich fast den Eindruck hatte, Deine Perle geht hier unter und erregt die meiste Aufmerksamkeit mit der Rahmenfarbe ...

[zitat=Auberginer]Das Lowriderproblem stellt sich so dar, dass die Aufnahmepunkte an den Gabelbeinen zu Tief angebracht sind. Somit kann, da der untere Montagepunkt ja fix ist, der Lowrider nicht Horizontal ausgerichtet werden. Kurzum, die Buchsen treffen ohne den LW zu biegen nicht die Bohrungen im LW.

Das ist Pech. Da hilft in der Tat nur biegen (Tubusse vertragen das ganz gut) - oder halt gleich auch einen Lowrider selbst bauen zwinker - ist auch nicht schwer.


[zitat=Auberginer]Rahmen ist aus Columbus Cromor, die Restlichen Utensilien und Anlötteile(z.B. Gabelkopfmuffe, Buchsen, Sattelstützklemmung, Ausfallenden) bekommt man bei Ceeway.

Sehr schoener Gabelkopf. Hast Du noch mehr Detailpigs? Auch vom Bau?
Interessieren würden mich auch Lenk - und Sitzgeometrie und wie Du diese Charakteristika festgelegt hast. Wie lang sind die Kettenstreben?


[zitat=Auberginer]Zusammengebrutzelt hab ich das selbst. Sonst hätte ich mich bei den Fehlern auch wirklich beschwert. Von einem Profi erwarte ich besseres. Ich bin so schon froh das die Spur einigermaßen hinhaut und der Rahmen nicht allzu schief ist zwinker .

Pah, so gerade musses nicht sein...


Jedenfalls:
Hut ab, ein tolles Rad.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#785805 - 05.01.12 23:42 Re: Unsere Räder - Teil 4 DudeCycles 90seconds [Re: panta-rhei]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1858
Hallo Panta-rhei,

schön, dass es mit der Anmeldung nun doch noch geklappt hat.
Willkommen im Forum! Ich bin schon mal gespannt auf die Vorstellung deiner Räder hier, die wären's sicher auch wert, hier zu erscheinen. zwinker

Ganz liebe Grüsse
Markus
volvo, ergo sum!


Geändert von mstuedel (05.01.12 23:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#785884 - 06.01.12 11:47 Re: Unsere Räder - Teil 4 DudeCycles 90seconds [Re: panta-rhei]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Willkommen im Forum!

Zu deinem dringendsten Anliegen würde sich dieser Faden besser eignen => Auslagerung UR Dudecycles 90Seconds (Ausrüstung Reiserad)
Dort könnte Lukas auch deinem Wunsch nach Detailbilder nachkommen, die Chance für ein zeitnahes Einstellen hat er leider verpasst.
Inzwischen sind zwei Monate vergangen und auf sein "seitliches Bild das demnächst mal kommt" wartet man heute noch.

Bitte nicht falsch verstehen, es gibt tatsächlich Bildberichte, die hier untergangen sind, warum auch immer.
Lukas Perle gehört definitv nicht dazu, wenngleich man mehr daraus hätte machen können. schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#785997 - 06.01.12 15:35 Re: UR 4: Ein neues Hobby [Re: dogfish]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1858
Auch Packards Rad (oder eigentlich eher seine Tour, deren imposante Länge sich wunderbar am Bartwuchs ablesen lässt) ist es wert, kommentiert zu werden. Ich hoffe, dass es dazu noch mal einen ausführlicheren Reisebericht zu lesen gibt! zwinker

Gruss
Markus
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#786091 - 06.01.12 19:18 Re: UR 4: Ein neues Hobby [Re: dogfish]
Mirko-DE
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 716
Schönes Rad und wirklich tolle Tour! Du bist auch wirklich recht günstig unterwegs gewesen. Das lässt mich ja für meine anstehende Tour (lediglich für 4-5 Monate!) gutes hoffen.

Wie hast du denn das mit dem Frontträger gelöst? Unten ist doch ein normaler Tubus aber was ist oben die "Ladefläche"?

Ist dir der Rahmen nicht etwas zu klein? Sattelstütze sieht wirklich sehr weit herausgezogen aus.
Liebe Grüße

Mirko
Nach oben   Versenden Drucken
#787410 - 10.01.12 12:41 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Berny F
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Gestern bin ich mit dem neuen Intec F5 für meine Freundin fertig geworden.
Ziel war ein halbwegs leichter Reiserenner für 3-4 Tage lange Ausflüge mit Hotel/Pensionsübernachtungen.

An den F5 hab ich Cantisockel montieren lassen, sonst ist er "out of the box"
Verbaut dran:
Shimano 105 Schaltwerk und STIs
Sugino XD700 Kompaktkurbel
Ultegra/Exal Rennradlaufräder
Tektro RX-5 mini-v mit Shimano Schuhen (die Tektros passen nicht durch die Gabel)
Cane Creek crosstop Zusatzbremshebelchen
Ritchey Classic Vorbau und Lenker, Procraft Sattelstütze und Bontrager Lady Sattel
Schutzbleche von Velo Orange (37mm Hammer finish). Da passen die 28mm GP4Seasons grade so drunter.
Gepäckträger kommt noch. Wohl was von Tubus oder Racktime.










Nach oben   Versenden Drucken
#787467 - 10.01.12 15:45 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
Schöne Kombination der Teile. Und wieviel wiegt es nun? Gibt es ncht auch Mini V Bremsen die mit Rennbremshebeln funktionieren? Warum habt ihr euch für diese Variante entschieden? Gruß Stephan

Geändert von steschrider (10.01.12 15:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#787499 - 10.01.12 17:14 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: RADAMPLAN]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Hallo Stephan,
genau deshalb hat er doch mini V-Bremsen montiert. Die funktionieren mit den Rennbremshebeln und den Zusatzbremshebeln.
Viele Grüße
Armin

übrigens: wunderschönes Rad. Trifft genau meinen Geschmack.
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7

Geändert von wattkopfradler (10.01.12 17:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#787505 - 10.01.12 17:22 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
superaxel
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2689
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Traumhaftes Rad! Wunderschön gemacht!

Axel
Hier nur privat. Glückauf!
Nach oben   Versenden Drucken
#787552 - 10.01.12 19:32 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2630
Einfach schön, ein geradliniges Rädle ohne Schnickschnack.
Als Gepäckträger hat sich bei mir bei ähnlichem Konzept der TUBUS AIRY im Urlaub mit 15kg Gepäck bewährt ( optisch ideal, da silberfarben und sehr zierlich ).

Ich wünsche deiner Freundin viel Freude mit euch beiden.......


Viele Grüße / Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
#787582 - 10.01.12 20:35 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
Fundador
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 505
Gefällt mir sehr gut, auch wenn ich Kleinigkeiten sicher anders gemacht hätte. Form und Länge der Schutzbleche z. B. sind gewöhnungsbedürftig und auf STIs mit seitlichem Ausgang des Schaltzuges hätte ich heute am Reiserad auch keine Lust mehr. Was ich mich aber grundlegend Frage: Ist die Sattelstütze schon richtig eingestellt, wenn ja erscheint mir das Rahmenmaß doch etwas zu klein, zumal das Oberrohr ja nicht oder nur marginal abfällt (was ich sehr schätze). Die Sattelüberhöhung sieht trotz Spacerturm ja nicht gerade komfortorientiert aus. Wenn ich den engen Rahmenknoten am Steuerrohr sehe, scheint es ja eher ein kleines Rahmenmaß zu sein, oder? Wäre eine Nummer größer da nicht sinnvoller gewesen?

In jedem Fall wünsche ich der Nutzerin viele schöne, problemlose und vor allem unfallfreie Kilometer damit.

Gruß, Fundador
Ein Tag ohne Rad ist kein guter Tag
Nach oben   Versenden Drucken
#787613 - 10.01.12 21:45 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
li la Launebär
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 123
.......mmmmhhhhmmmmm schöne Kurven hat die Lady, wundertolles Fahrrad!!

Schau Dir mal den Gepäckträger von Wanderer an, wird auch von Tubus gefertigt, könnte ich mir gut an der Lady vorstellen.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #787816 - 11.01.12 15:40 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Fundador]
cyran
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
In Antwort auf: Fundador
Was ich mich aber grundlegend Frage: Ist die Sattelstütze schon richtig eingestellt, wenn ja erscheint mir das Rahmenmaß doch etwas zu klein, zumal das Oberrohr ja nicht oder nur marginal abfällt (was ich sehr schätze). Die Sattelüberhöhung sieht trotz Spacerturm ja nicht gerade komfortorientiert aus. Wenn ich den engen Rahmenknoten am Steuerrohr sehe, scheint es ja eher ein kleines Rahmenmaß zu sein, oder? Wäre eine Nummer größer da nicht sinnvoller gewesen?

In jedem Fall wünsche ich der Nutzerin viele schöne, problemlose und vor allem unfallfreie Kilometer damit.

Gruß, Fundador


Bei Frauen gibt es einen Punkt zu beachten, der bei den meisten Männern keine Rolle spielt, und zwar die Überstandshöhe (Overstandheight). Wenn man z.B. kein Sloping mag, nimmt man kleine Rahmen.

Mir gefällt das Rad bis auf den Spacerturm übrigens auch sehr gut.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #787847 - 11.01.12 17:31 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: cyran]
haegar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2574
In Antwort auf: cyran

Bei Frauen gibt es einen Punkt zu beachten, der bei den meisten Männern keine Rolle spielt, und zwar die Überstandshöhe (Overstandheight).


Ich habe das jetzt mehrfach gelesen, aber immer fällt mir nur eins ein: AUA entsetzt
ciao Thorsten.
Nach oben   Versenden Drucken
#787854 - 11.01.12 17:44 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Nicht nur rein optisch ein definitiv herausragend wunderschönes Fahrrad. Würde mir lediglich überlegen, ob eine optisch schlankere Sattelstütze möglich wäre. In Schwarz vielleicht, würde - glaube ich - das Rohr etwas schlanker machen. Aber das sind Peanuts. Ganz toller Aufbau, finde ich. Schmacht und Glückwunsch.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (11.01.12 17:49)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #788104 - 12.01.12 09:57 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: haegar]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6148
In Antwort auf: haegar
In Antwort auf: cyran

Bei Frauen gibt es einen Punkt zu beachten, der bei den meisten Männern keine Rolle spielt, und zwar die Überstandshöhe (Overstandheight).


Ich habe das jetzt mehrfach gelesen, aber immer fällt mir nur eins ein: AUA entsetzt


dito. Stichwort Juwelentest.... Daß der Durchschnittsmann meistens ein klein wenig größer als die Durchschnittsfrau ist (und damit der Juwelentest auch noch bei höheren Rahmen schmerzfrei ausfällt) ändert nichts am Grundsätzlichen...

Wobei eine passende Geometrie bei einem "old school" Diamantrahmen (Schrittlänge <<>> Sattelhöhe, Überhöhung fürs schnelle Fahren >> mindestens ausreichende Überstandshöhe) meistens in sich so paßt, daß, wenn die Sattelhöhe gut ist, auch eine hinreichende Überstandshöhe sicher ist, trotz geradem Oberrohr.
Klassische Schönheit der "altmodischen" Räder eben. Irgendwo entdeckt ein Ästhet sicher auch noch mehrfach den goldenen Schnitt grins.

Fazit: Also mir gefällt das Rad, das Berny für seine Freundin gebaut hat, auch.

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (12.01.12 09:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#789496 - 15.01.12 14:51 UR 4: Für die nächste Reise... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434

Die Vorgeschichte: "Das Rad wurde im Utopia-Forum von einem Mann angeboten,
der es 2001 gekauft hat und kurz danach eine Rücken-OP hatte und nicht mehr fahren konnte."





"Ich konnte es nicht lassen und habe bei der kaum gefahrenen Utopia-SilberMöwe zuschlagen müssen.
Das gute Stück hatte keine 1000km drauf und der Preis lag noch weit unter dem heutigen Preis einer Rohloff."





Frank ("f.hien") hat noch ein paar Änderungen durchgeführt: "Hornlenker Vario-Comfort und Vorbau High-Charisma (beides Humpert) montiert.
Vorderrad mit SON eingespeicht, meinen alten B66 auf Stahlsattelkerze montiert, sowie Weberkupplung nachgerüstet. Ansonsten ist alles original."





"Speedhub TS mit interner Schaltansteuerung, die Zuganschläge liegen an einer verschiebbaren Schelle liegen, das Nachspannen der Kette ist kein Problem.
Felgen: Alesa-Sputnik hinten, und vorne die neu eingespeichte Exal SP-19. Kurbel: Stronglight mit 38 Zähne, den Modellnamen weiss ich nicht."





"Gepäckträger: Die guten (mMn Tubus ebenbürtigen) SL-Trekking mit Glide-System hinten und Lowrider vorne. - Bremsen: Magura HS12."





"Ständer: Hebie-Zweibein Jumbo (ein Hinterbauständer passt leider nicht wegen der Schaltansteuerung und der langen Drehmomentstütze."





"Reifen: Continental Top-Touring 2000 42-622, echte 42mm breit, noch Made in Germany."





"Fährt sehr schön und trotz langem Radstand recht spritzig."

Viele Grüße von Frank


u.Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#789512 - 15.01.12 16:04 Re: UR 4: Für die nächste Reise... [Re: dogfish]
haegar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2574
Hallo Frank,

Glückwunsch zum Schnappi grins (Edit: Nach Nachlesen, DAS war kein Schnappi mehr, sondern ein riesen Schnapp grins)

In Antwort auf: dogfish
"Fährt sehr schön und trotz langem Radstand recht spritzig."

Ja, ich mag die Silbermöwe von der Geometrie, dem Fahrverhalten, ... einfach sehr, sehr gern, schönes Rad hast Du da.
ciao Thorsten.

Geändert von haegar (15.01.12 16:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#789755 - 16.01.12 00:01 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: haegar]
Skipper
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34
Hallo zusammen.

Ich bin neu hier, heiße Tobias, und will mich direkt mal mit meinem ersten Beitrag in UR4 verewigen. schmunzel

Bin 23 Jahre jung, studiere im Moment noch in Aachen, und seit ich dort wohne, bin ich fahrrad(technik)verrückt geworden.





Habe es nun endlich geschafft, von meinem "alten" Bulls auf meinen eigenen Aufbau umzusteigen. Das ganze Rad ist auf einem VSF-Rahmen aufgebaut.
Genaues zum Rahmen kenne ich nicht, habe ihn gebraucht bekommen, war mir auch erstmal egal, was es ist, Hauptsache Stahl! Ich mag die dicken Alu-Rahmen nicht.





Laufräder, Lichtanlage und Gepäckträger habe ich vom alten Rad übernommen, der Rest kam "neu": Campagnolo Veloce 10fach Ergopower Microshift,
XT-HR-Nabe mit Mavic 319, Deore-Schaltwerk, Tektro RX5 Mini V's, Suntour-XCE-Umwerfer (war noch am Rahmen, wird vielleicht ausgetauscht).





Campagnolo Veloce 4-Kant Kurbel, Alfine-Nabendynamo mit Mavic 119 (beide mit DT-Champion-Speichen)




BM IQ Cyo RT, Toplight line plus, und der Rest ist ja ersichtlich.

Das wars erstmal, wünsche noch einen schönen Abend. zwinker

PS: Ich seh grad, das ist ja nen schreckliches Foto.
Ich werde die Tage mal nen anständiges
draußen mit Licht machen...

Geändert von HvS (17.01.12 07:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#789830 - 16.01.12 09:34 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: Skipper]
cyran
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
Hallo Tobias,
schön, ein weiterer Rennlenkerfahrer in der Stadt.

Putz dein Rad aber nicht so oft, sonst isses bald weg. bäh

Gruß,
Herwig

Geändert von cyran (16.01.12 09:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#789846 - 16.01.12 10:06 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: cyran]
Skipper
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34
Da hab ich auch ein wenig angst vor.
Aber das bügelschloß und das dicke motorradschloß schreckt hoffentlich genug ab...
Nach oben   Versenden Drucken
#789847 - 16.01.12 10:08 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: Skipper]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Willkommen on board und im Forum!




In Antwort auf: Skipper
PS: Ich seh grad, das ist ja nen schreckliches Foto...Ich werde die Tage mal nen anständiges draußen mit Licht machen...

Macht nix, da bist nicht der Erste, ich hoffe nur, "die Tage" sind keine leeren Versprechungen. schmunzel

Du könntest auch ein paar Bilder mehr machen, und mir per E-Mail schicken (siehe Profil).
Ich würde sie dann nachträglich in deinen Eröffnungsbeitrag integrieren lassen.

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#789931 - 16.01.12 13:46 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: Skipper]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Für Stahl und Rennlenker bin ich immer zu haben. Viele Spaß mit dem schönen Stück und willkommen im Forum.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #790130 - 16.01.12 19:49 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: wattkopfradler]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Rennlenker aus Stahl? verwirrt grins
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #790131 - 16.01.12 19:49 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: cyran]
jörn w.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 261
In Antwort auf: cyran
Bei Frauen gibt es einen Punkt zu beachten, der bei den meisten Männern keine Rolle spielt, und zwar die Überstandshöhe (Overstandheight).

Sind die meisten Männer denn Eunuchen? Aber mal im Ernst, Überstandshöhe ist für mich mit ein entscheidendes Maß bei der Rahmenwahl. Manch anderes kann man irgendwie ausgleichen, aber die Überstandshöhe passt oder passt nicht.

Beim Rad gefallen mir die Bleche außerordentlich.
Missverständliche Interpretation des obigen Beitrags geschieht allein durch die Leserin / den Leser
und ist vom Autor weder beabsichtigt noch gewollt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #790145 - 16.01.12 20:07 Re: UR 4: Skippers Randonneur [Re: iassu]
Skipper
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34
In Antwort auf: iassu
Rennlenker aus Stahl? verwirrt grins


Hab ich auch noch hier liegen bäh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #790147 - 16.01.12 20:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: jörn w.]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: jörn w.

Beim Rad gefallen mir die Bleche außerordentlich.

Sind das nicht "gewöhnliche" Chromoplastics?

Bernd

Geändert von BeBor (16.01.12 20:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#790161 - 16.01.12 20:24 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: BeBor]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Nur zur Info, bei besagten Blechen ist von diesem Rad die Rede => Re: Unsere Räder - Teil 4 (Ausrüstung Reiserad) schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 30 von 108  < 1 2 ... 28 29 30 31 32 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de