Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Genußradler-HB, memy, wgerbig, 1 unsichtbar), 21 Gäste und 254 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359190 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 35 von 108  < 1 2 ... 33 34 35 36 37 ... 107 108 >
Themenoptionen
#803755 - 26.02.12 15:52 UR 4: Von Winoroß... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434

Vom Vorgänger Giant-Tourer gibt es nur ein Bild.





Er hat in der Vergangenheit nicht im Traum daran gedacht, seine Räder zu fotografieren. schmunzel

Ein großer Teil der Geschichte zum Winoroß steht hier => Hallo, ich bin neu hier (Treffpunkt)
"Ergänzend muss ich noch klarstellen: Meine Liebste hat mir mein neues Rad wirklich gegönnt."





"Die Bemerkung zum fortgeschrittenen Alter hatte sie ganz am Anfang meiner Überlegungen eher laut gedacht als gesagt.
Dass mir das Giant nicht mehr gut genug war, hatte bei ihr zu Irritationen geführt: Aber Du bist doch immer damit gefahren?
Richtig ist, es war 19 Jahre alt und hätte mit erheblichem Kostenaufwand aufgerüstet werden müssen, und es war mir zu klein."





"Nur so nebenbei erwähnt, ganz ohne Hintergedanken, auf meine Bemerkung, dass viele Forum-Mitglieder mehrere Fahrräder ihr Eigen nennen:
Wofür brauchst Du 2 Fahrräder? Also: Das Giant (vorschnell) in der E-Bucht vertickt. Aber so hatte ich einen guten Grund, ein Neues anzuschaffen." party





"Nach mehrwöchigem täglichem Stöbern im Forum, im Internet allgemein, und auf den Seiten der Radhersteller - meine Liebste schaute mir dabei immer öfter über die Schulter -
fiel dann die Entscheidung relativ schnell. Mein Winora Yucatan fand ich im Oktober '11, als Restposten, 2011-Modell, 57er Alu-Rahmen in grau-silber, Alfine11, Magura HS33..."


.....


"Federgabel, gefederte Sattelstütze, Excenter-Tretlager, inclusive kostenloser Lieferung. Schaltung und Bremsen waren eingestellt, fertig montiert, nur noch Lenker geradestellen,
Pedale dranschrauben, Sattel einstellen, und eine Proberunde um den Block...toll, toll, toooll!! Und daran hat sich bis heute nichts geändert. - Im Gegensatz zu meinem Giant..."





"bei dem ich immer das Gefühl hatte, drauf zu sitzen, bin ich mit dem Yucatan verwachsen, da sitze ich richtig drin. Obwohl es 16,2kg wiegt,
fährt es sich leicht und wendig. Mit Fahrer und Gepäck hat die Fuhre bei mir ein Gesamtgewicht von ungefähr 130kg (das ist noch erlaubt)."





"Nachgerüstet habe ich ein 39er Kettenblatt, ErgonGP1, Hörnchen von TiTec, Wellgo DH Dirt Plattform-Pedale,
und einen Brooks B67 habe ich mir gegönnt. Für mein ABUS habe ich dann auch einen Platz gebastelt."





"Den Schmutzfänger habe ich aus einem alten Gummistiefel-Schaft geschnitzt..."





"nach vorherigem Anschauungs-Unterricht im Forum."

Liebe Grüße von Peter ("winoroß")


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#803766 - 26.02.12 16:12 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: dogfish]
Sattelnase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 318
In Antwort auf: dogfish


"Den Schmutzfänger habe ich aus einem alten Gummistiefel-Schaft geschnitzt..."
"nach vorherigem Anschauungs-Unterricht im Forum."


Falk wird begeistert sein.
Ist aber auch schön geworden bravo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #803776 - 26.02.12 16:46 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: dogfish]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1240
Wo im Forum gabs denn diesen Anschauungsunterricht?

Vielen Dank.
Nach oben   Versenden Drucken
#803778 - 26.02.12 16:49 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: Sattelnase]
otti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1752
In Antwort auf: Sattelnase
In Antwort auf: dogfish


"Den Schmutzfänger habe ich aus einem alten Gummistiefel-Schaft geschnitzt..."
"nach vorherigem Anschauungs-Unterricht im Forum."


Falk wird begeistert sein.
Ist aber auch schön geworden bravo


Aber erst, wenn noch Faltgelenke reingebaut werden und das Getriebe durch eine Rohloff ersetzt wird. Aber der Wille, Falk zu besänftigen, ist zumindest ereknnbar.

Im Ernst, ein richtig schönes Teil. Ich habe in den späten 80ern mit einem Winora meine erste Nordkaptour gemacht.
Viele Grüße
Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#803792 - 26.02.12 17:27 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: dogfish]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Federgabel nicht von Magura und mit Firmtech sieht man auch nicht alle Tage. Was ist das für ein Hersteller?
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#803797 - 26.02.12 17:40 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: HyS]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1201
Laut Aufschrift ist das eine Suntour-Gabel.

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#803800 - 26.02.12 17:54 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: FlevoMartin]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Es ist eine Suntour-Gabel, der Kandidat bekommt 100 Punkte! schmunzel





Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#803871 - 26.02.12 20:00 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: dogfish]
winoross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Super-Schnell, Super-Schön, Super-Mario bravo

Danke Mario
Grüße, Peter

Die Schildkröte sieht mehr vom Weg als der Hase.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #803878 - 26.02.12 20:15 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: Laiseka]
winoross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Es gab mal einen Fred, ich glaube aus 2007 über Spritzschutzlappen. Viele Vorschläge, einige Bilder und meine eigenen Ideen führten zu dem gezeigten Ergebnis: Der Lappen ist lang genug, der Winkel stimmt (das wird Falk freuen). Und er hat Recht, das Ding der Spritzschutz muss lang genug sein, dann bleiben das Tretlager und die Schuhe sauber.
Grüße, Peter

Die Schildkröte sieht mehr vom Weg als der Hase.
Nach oben   Versenden Drucken
#803882 - 26.02.12 20:19 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: HyS]
winoross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Es ist eine Suntour CR 9FT D-LO (Stahlfeder/Elastomer 63 mm Federweg).
Grüße, Peter

Die Schildkröte sieht mehr vom Weg als der Hase.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #803893 - 26.02.12 20:40 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: otti]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: otti
Aber der Wille, Falk zu besänftigen ...

Wer will das schon. Des Meisters knarziges Wort kann nicht mit Sanftmut erweckt werden.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #803983 - 27.02.12 10:16 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: BeBor]
winoross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Irgendwann mit Irgendwas wir dem Meister wohlgefallen zu entlocken sein. Man muss es immer wieder versuchen grins
Grüße, Peter

Die Schildkröte sieht mehr vom Weg als der Hase.
Nach oben   Versenden Drucken
#804000 - 27.02.12 11:44 Re: UR 4: Frisch gebacken... [Re: Mimi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
Hallo Mimi,
ich hab gerade den Logo an den Terra Rahmen geschraubt und muss feststellen, dass der Schnellspanner der HS33 gegen den Träger kommt und sich nicht oben spannen lässt.

Abhilfe:
Dicke 5mm Unterlegscheibe (Original von Tubus) zwischen Rahmen und Träger mit etwas längerer Schraube montieren. Auch dann kommt der Schnellspanner noch an den Träger, geht aber mit etwas drücken noch vorbei. Hier kannst Du den Schnellspanner seitlich noch 2 mm abfeilen.
Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #804120 - 27.02.12 18:27 Re: UR 4: Von Winoroß... [Re: BeBor]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Zitat:
Wer will das schon. Des Meisters knarziges Wort kann nicht mit Sanftmut erweckt werden.

Warte nur, auch Du fährst mir wieder über den Weg. Dann wirst Du einen ausgeben müssen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#804126 - 27.02.12 18:39 Re: UR 4: Frisch gebacken... [Re: Juergen]
Mimi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 124
Hallo Jürgen,

gut zu wissen, dann werde ich das bei mir jetzt erst einmal so lassen, wie es ist.
Hätte nicht gedacht, dass es wirklich zum Zusammenstoß kommt, da es so aussieht, als ob da ziemlich viel Platz wäre.

LG MIMI
Nach oben   Versenden Drucken
#805205 - 02.03.12 12:02 UR 4: Made in Switzerland... [Re: Machinist]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434

"Mein bald 14 Jahre altes Reiserad soll hier kurz vorgestellt werden.

Es handelt sich um einen Eigenbau bis hin zu Rahmen und Gepäckträgern.
Mein siebter Rahmen, muffenlos gelötet, größtenteils aus Reynolds725-CrMo-Rohren."





"Für lange Reisen mit Gepäck, wartungsarm, simpel, dauerhaft, aber dennoch sportlich und für effizientes Vorwärtskommen." Oben und unten:
Über den Oodnadatta Track gen Süden. "Da ich keine trägen Räder mag, ist die Geometrie eher wendig ausgelegt, der Hinterbau aber lang genug..."





"um meine großen Füße von den Hinterrad-Taschen fernzuhalten und eine gute Gewichtsverlagerung sicherzustellen. Das Gewicht spielte am Anfang noch keine dominante Rolle.
Trotzdem galt es, unnötigen Ballast zu vermeiden. Der Rahmen ist für 26“-Laufräder gebaut und wiegt 2200g. Das komplette Rad liegt in der derzeitigen Konfiguration bei 11.3kg."





"in Fernreiseausstattung mit Lowrider u. drei Flaschenhaltern 11.8 kg. Während diversen mehr oder weniger langen Reisen war der Gaul mein treuer Begleiter und Weggefährte."





"Mittlerweile hat er etwas mehr als 115000 km zurückgelegt. Einige Teile wurden inzwischen getauscht, viele sind aber noch immer die ersten. Geschaltet wird mit 8-fach XTR..."


.....


"und Dura-Ace-Teilen." - Bild oben rechts: Auf seiner ersten Radreise in Südamerika, der Punta Olimpica in Peru war für Manuel -"Machinist" einer der beeindruckendsten Pässe.


.....


Oben: Paso de Sico. - "Der Lenker ist ein Syntace Stratos, der Vorbau ein Eigenbau. Der Gepäckträger und Lowrider sind im Jahre 2006 gefertigte Eigenbauten aus 25CrMo4..."





Bild oben: Ohne Lowrider..."mit leichtem Gepäck irgendwo in Neuseeland, das Basisgewicht lag inklusive Ausrüstung für Trekkingtouren bei 9kg." Bild unten: Im Höhenrausch ...





"Eine Besteigung des Volcan Uturuncu wollte ich auf keinen Fall auslassen. Per Fahrrad, nur mit Tagesgepäck beladen, ging es die verlassene u. ruppige Piste hoch auf 5700m.
Die Höhe machte mir zu schaffen, enorme Kopfschmerzen hatten mich befallen und ich sah glücklicherweise ein, dass eine sofortige Rückkehr auf gute 4200m angebracht war."

Gabelbruch in der Atacama-Wüste: "Auf der sehr beschwerlich fahrbaren Piste zum Paso Socompa brach die damals 95000km alte Germans-Gabel ohne jegliche Vorwarnung."





..........."Nach dreistündigem Fußmarsch in Gegenrichtung zurück, musste ich noch einmal campieren, bevor ich es tags darauf zu Fuß zurück in die Zivilisation schaffte."


...........................


......................Oben: "Beim zweiten Versuch stellte ich anhand meiner Spuren fest, dass hier während einer Woche kein einziges Fahrzeug durchgekommen war."

..................."In San Pedro de Atacama konnte ich eine Ersatzgabel ausfindig machen. Zwar bleischwer, mit minimal größerer Bauhöhe und zu kurzem Gabelschaft.
..............Aber für meine Zwecke war sie brauchbar; per Anhalter fuhr ich nach Calama und machte mich auf die Suche nach einem TIG-Schweissgerät nebst Drehbank."





"Dort werkelte ich mit zwei Metallhandwerkern einige Stunden lang in deren Freiluftwerkstatt. Der Gabelschaft wurde - mit eingelegtem Verstärkungsrohr - verlängert, und Oesen
für meinen Lowrider eingelötet. Es traten Komplikationen auf, die Schweissnaht wurde mit dem falschen Schweisszusatz ausgeführt...wieder zurück in San Pedro entfernte man
in einer Autowerkstätte den Kupfer und briet mir eine saubere Elektrodenschweissnaht. Sie blieb noch 9600km am Rad, bevor sie durch die neue Eigenbau-Gabel ersetzt wurde."


.....


Bild unten: "Während der Querung des brütend heissen Chaco von Paraguay nach Bolivien, hier zu Besuch bei einem netten einsamst lebenden Burschen weitab der Zivilisation."





Made in Switzerland auf Argentiniens höchstem Pass Abra El Acay, und mein Dank an Manuel für die aussergewöhnlichen Fotos seines Eigenbaus!





Beste Grüsse Manuel


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#805211 - 02.03.12 12:47 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
der tourist
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3205
Whoooouuuuhhhhh!

Tolles Rad und tolle Geschichten drum rum!


Sigi
Nic squis was maneth!
Nach oben   Versenden Drucken
#805212 - 02.03.12 12:49 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
Abraxas
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 584
Geniales Rad, grandiose Geschichte!
Sind die Packtaschen auch Eigenbauten?
VG
Johannes
Nach oben   Versenden Drucken
#805213 - 02.03.12 12:55 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
SuseAnne
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2792
Was für Geschichten! Was für Bilder! Was für ein Fahrrad! Ganz großes Kino.

Suse
Bitte die bestellten Buffs rasch bezahlen. Treffpunkte für die über mich laufenden Raum Stuttgart-Sammelbesteller werden demnächst bekanntgegeben!
Nach oben   Versenden Drucken
#805215 - 02.03.12 13:02 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2165
Vielen herzlich Dank an dich, Mario, für die tolle Präsentation!

Gruss
Manuel
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#805216 - 02.03.12 13:03 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Abraxas]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2165
In Antwort auf: Abraxas
Sind die Packtaschen auch Eigenbauten?


Ja, die Taschen sind ebenfalls Eigenbauten.

Gruss
Manuel
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#805220 - 02.03.12 13:18 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Machinist]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1858
Gratulation zum Eigenbau und zu deinen Touren in einsame Höhen; ist zum neidisch werden! grins
Was ist eigentlich mit den 6 vorherigen selbstgebauten Rädern; sind die verkauft oder verschenkt, oder brauchst du sie alle selber?


Gruss
Markus

PS: Beladenes Rad doch bitte auch in die Galerie einstellen!
volvo, ergo sum!


Geändert von mstuedel (02.03.12 13:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#805224 - 02.03.12 13:24 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Einfach fabelhaft.

Sensationell.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#805228 - 02.03.12 13:37 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: mstuedel]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2165
Darunter waren ein paar Experimente, Liegeradrahmen und vollgefederte Rahmen. Zwei wurden sehr günstig verkauft, Einer verschenkt, ein weiterer wanderte in den Schrott, und zwei liegen noch rum schmunzel. Nach Nr. 7 folgten noch diverse weitere Rahmen welche teilweise ausgiebigst in Gebrauch sind.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.

Geändert von Machinist (02.03.12 13:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#805234 - 02.03.12 13:58 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Mal wieder richtig stimmungsvolle abenteuer-Reiseradbilder!

Zitat:
brach die damals 95000km alte Germans-Gabel ohne jegliche Vorwarnung

Soviel zur angeblichen Gutmütigkeit von Stahl. Ex-Julius ist auch ein Germans zerbrochen, sah auch recht übel aus.
Die Laufleistung ist aber trotzdem gut, da kann man nichts sagen, vor allem bei solchen Touren. Trotzdem, da hat man ein Rad, wo fast nichts kaputtgehen kann und dann bricht einfach die Gabel und man steht saublöd da. Manchmal hat man einfach Pech.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#805286 - 02.03.12 17:47 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Machinist]
Peter2
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 877
Schöner Beitrag!

@ Machinist: wieso hast du den Lowrider eigentlich nicht mit einem Bügel verbunden, das müsste doch eigentlich stabiler sein, oder nicht?
- Ok, für die Gabel hätte es natürlich nichts geholfen, aber würde mich nur generell interessieren

Gruss,
Nach oben   Versenden Drucken
#805336 - 02.03.12 22:21 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: dogfish]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Manuel,

In Antwort auf: dogfish

"Mein bald 14 Jahre altes Reiserad soll hier kurz vorgestellt werden.

Es handelt sich um einen Eigenbau bis hin zu Rahmen und Gepäckträgern.
Mein siebter Rahmen, muffenlos gelötet, größtenteils aus Reynolds725-CrMo-Rohren."
"Für lange Reisen mit Gepäck, wartungsarm, simpel, dauerhaft, aber dennoch sportlich und für effizientes Vorwärtskommen." Oben und unten:
Über den Oodnadatta Track gen Süden. "Da ich keine trägen Räder mag, ist die Geometrie eher wendig ausgelegt, der Hinterbau aber lang genug..."


Gute Idee, habe ich auch so gemacht. Aber sooo lange scheint der Hinterbau nicht zu sein - 460mm?

Sehr interessanter Rahmen - wuerde gerne noch ein paar Details sehen - und auch den Lowrider.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (02.03.12 22:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#805353 - 03.03.12 00:50 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: HyS]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2165
In Antwort auf: HvS
Zitat:
brach die damals 95000km alte Germans-Gabel ohne jegliche Vorwarnung

Soviel zur angeblichen Gutmütigkeit von Stahl. Ex-Julius ist auch ein Germans zerbrochen, sah auch recht übel aus.
Die Laufleistung ist aber trotzdem gut, da kann man nichts sagen, vor allem bei solchen Touren. Trotzdem, da hat man ein Rad, wo fast nichts kaputtgehen kann und dann bricht einfach die Gabel und man steht saublöd da. Manchmal hat man einfach Pech.


Nächstes Mal soll die Gabel einen Gabelschaft aus Vollstahl haben, dann wird dieser garantiert niemals brechen grins.
Die schwere Beladung des Lowriders trägt hier massgeblich zur Materialzerrüttung bei. Ich hatte dort beispielsweise vorne 8 Liter Wasser und kiloweise Lebensmittel geladen, und die Gabel wird bei diesen Wellblechpisten von der Ladung ständig hin- und hergerissen, dabei kommt die höchste Belastung genau in den Bereich wo die Gabel auch brach.
Welches Material würdest du denn an der Stelle als gutmütiger und besser geeignet erachten?
Der Schaft müsste in grösserem Durchmesser als nur 1“ und dickwandiger ausgeführt sein, ganz klar. Erstaunlich finde ich, dass Gabeln für Lowrider meist denselben Gabelschaft verbaut haben wie jede Andere.
Es gab vor dem Bruch übrigens eine kleine Vorwarnung: Wenige Kilometer zuvor trat überraschend Spiel im Steuersatz auf, und ich dachte natürlich nicht im Traum daran, dass der Gabelschaft im Begriff war zu brechen.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#805354 - 03.03.12 00:53 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: Peter2]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2165
In Antwort auf: Peter2
@ Machinist: wieso hast du den Lowrider eigentlich nicht mit einem Bügel verbunden, das müsste doch eigentlich stabiler sein, oder nicht?
- Ok, für die Gabel hätte es natürlich nichts geholfen, aber würde mich nur generell interessieren


Der Lowrider wird (wie der Tubus Duo) auch auf der Innenseite der Gabelscheide verschraubt. Der Träger wurde auf Mass an die Gabel angepasst, muss also nicht im geringsten verstellbar sein und hat an der Stelle eine Dreieckskonstruktion welche ihn sehr steif macht. Er hat nun auf über 40'000 km oft schwerst beladen gehalten. Das Gewicht des Teils beträgt übrigens 400 g.
Die Gabel wird natürlich anders belastet. Im Vergleich zu einem Lowrider mit Bügel wird die Gabelscheide andauernd etwas tordiert, und daher ist so ein Lowrider m.E. nur für ausreichend gross dimensionierte Gabeln sinnvoll. Die neue filigranere Gabel wird also nach einem Lowrider mit Bügel verlangen.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#805357 - 03.03.12 00:55 Re: UR 4: Made in Switzerland... [Re: panta-rhei]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2165
In Antwort auf: panta-rhei
Gute Idee, habe ich auch so gemacht. Aber sooo lange scheint der Hinterbau nicht zu sein - 460mm?

Sehr interessanter Rahmen - wuerde gerne noch ein paar Details sehen - und auch den Lowrider.


Der Hinterbau ist 445 mm lang.
Mehr Details passen wohl hier nicht wirklich rein. Bei Bedarf kannst du dich ja bei mir per PN melden, vielleicht lassen sich noch ein paar Aufnahmen finden.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 35 von 108  < 1 2 ... 33 34 35 36 37 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de