Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (talybont, KUHmax, Jaeng, nebel-jonny, jutta, 9 unsichtbar), 44 Gäste und 213 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359083 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 59 von 108  < 1 2 ... 57 58 59 60 61 ... 107 108 >
Themenoptionen
#974703 - 14.09.13 11:09 Re: Alter Tscheche - Der neue Esel [Re: Standschalter]
skämt åsido !
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 501
Dank Dir für die ausführliche Antwort!
Nach oben   Versenden Drucken
#980493 - 09.10.13 12:03 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: mespilus]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
Solang du damit nicht nach Südostasien gehst ist alles gut - da gibt's Bambusschädlinge. zwinker Abgesehen davon: schick!
Nach oben   Versenden Drucken
#981671 - 13.10.13 18:46 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Rasu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 153
Hatte ich zwar schonmal geposted aber ich hab jetzt doch einiges umgebaut, Federgabel raus, um das Cockpit wieder hoeher zu bekommen kamen neuer Lenker und Vorbau + Hoernchen, Schutzbleche montiert, jetzt bleibts erstmal so

Nach oben   Versenden Drucken
#982244 - 15.10.13 19:17 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Berny F
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Inzwischen ist der Neuaufbau meines Thorn Audax Mk3 auch fertig und am Wochenende gabs die erste Jungfernfahrt, einmal um den Neusiedler See (120km).

Teileliste
Rahmen: Thorn Audax Mk3 size 550 (Stahl, Thorn 858)
Gabel: Reynolds (Stahl)
Steuersatz: FSA Orbit II (war inkludiert, ebenso wie die Thorn Sattelstütze)
Lenker: 3TTT Morphe (mein neuer Lieblingslenker)
Bremse: Tektro SCR-5 Hebel mit R-559 Rennradbremsen
Schaltung: Microshift Lenkerendhebel + Microshift Umwerfer + SLX Shadow Schaltwerk (RD-M662 GS)
Kurbel: Sugino Ultra Kompakt 46/30 OX601D
Pedale: MKS Sylvan mit Powergrips, sonst eigentlich Time Alium
Gepäckträger: Gilles Berthoud vorne, mit decaleur, hinten Carradice Bagman II Sport
Sattel: Selle Anatomica Titanico
Dynamo: CNC PV-8 (Shutter Precision)
Licht: Luxos B + Seculite (BUMM)
Taschen: Vorne Ostrich Bag, hinten Carradice Cadet

Prosa
Nachdem ich mit dem Rad 2 Jahre herumgefahren bin, habe ich mich zu einem Neuaufbau entschlossen. Der Biomax Lenker war nicht ganz meins, die SRAM Force Gruppe die verbaut war hat mir nur Kopfweh bereitet, der Sattel war unbequem, und Dynamolicht wollte ich auch.

Also alles zerlegt, eingekauft und über ein paar Wochen neu aufgebaut.
Das ist jetzt so ziemlich mein Traum Tourenrad fürs lange Wochenende. Genug Gepäckkapazität für ein paar Tage mit Hotelübernachtungen, wenns sein müsste passt auch lowrider und normaler Gepäckträger dran.
28mm Bereifung funktioniert für meine Art Touren wunderbar, und das Rad ist jetzt, nach dem Umbau, wunderbar bequem.
Der Selle Anatomica ist eine wunderbare Sache, und wohl einer der besten Sättel die ich je hatte, da zwickt nichts, super bequem.
Der 3TTT Morphe Lenker war ein lang gehegter Wunsch, das fährt sich wirklich toll damit, drauf ist noch Gelauflage von Bontrager und ebensolches Band.

Vom Luxos B war ich wirklich überrascht, mein erstes Dynamolicht. Die Ausleuchtung empfinde ich als hervorragend, lässt sich auch gut am Gilles Berthoud front Träger montieren. Die Kabelführung geht bei diesem Rahmen leider nicht intern, aber so ein Malheur ist das auch nicht. Ich habe einfach alle Kabel nochmal mit 5mm Schrumpfschlauch überzogen und möglichst an bestehenden Kabeln (Bremse) verlegt, bzw. mit Spiralwicklung befestigt. Über dem Vorbau thront noch ein Cycle2Charge, der mein LG/Google Nexus 4 Telefon scheints ganz ordentlich mit Strom versorgt, wir waren aber auch meist deutlich über 20km/h flott unterwegs.

Die Kurbel habe ich extra aus Australien bestellt, weil ich sie hier nirgends bekam. Dabei ist sie eine ganz wunderbare Tourenkurbel, mit 46/30 + 11-32 Kassette sollte ich wohl überall rauf kommen wo ich rauf will, und schneller als 46/11 muss es auch nie gehn.

Die Microshift/Shimano Kombination schaltet hervorragend, ich war sehr überrascht wie problemlos das Schalten nach Jahren STI/Doubletap geklappt hat, auch wenns mal schneller gehen musste.

Jemand hier meinte vor kurzem das Rad sei sicher eine Sänfte. Das kann ich so bestätigen schmunzel Das Rad läuft ruhig, auch bei schnellen Abfahrten. Ich kann problemlos mal den Lenker loslassen und es haut mir trotzdem nicht ab, fühlt sich sportlich genug an für so ein Gefährt und ist mit dem Sattel und Lenker sehr bequem. Der Rahmen hat alles an Anlötpunkten die man braucht, hinten findet auch noch eine Zéfal HPX Classic in Größe 1 Platz, dankt passender Aufnahme.

Als Pedale sind sonst Time Aliums dran, aber da ich mir das Bein vor kurzem leicht verletzt hatte, und die MTB Race Schuhe doch zu sehr gedrückt haben, warens für diese Ausfahrt die Powergrips, die ich immer noch sehr gerne fahre.

Leider habe ich die Antriebsseite nicht photographiert, das hole ich bei Zeiten nach schmunzel

Photos











etwas höhere Auflösungen:
Seitenansicht

Vorderseite

Zugführung Bremse

Ritchey Ausfallenden

Luxos B


Geändert von Berny F (15.10.13 19:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#982253 - 15.10.13 19:34 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16192
Sehr schön, gefällt mir gut!

Nur die Speichenreflektoren würde ich wieder demontierten und gegen Reifen mit Reflexstreifen ersetzen (Gibts die in der BreiteSchmäle?).
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#982263 - 15.10.13 20:00 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Trifft genau meinen Geschmack. bravo
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#982288 - 15.10.13 22:27 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Mein Geschmack ist es überhaupt nicht, aber ich muss ja zum Glück nicht damit fahren. Für den Eilbriefträger ist es sicherlich ganz brauchbar.
So ganz nebenbei, von diesen oft präsentierten Teilelisten halte ich nichts. Die meisten Markennamen sagen mir nur »Bahnhof«.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#982300 - 15.10.13 23:05 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Falk]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
In Antwort auf: Falk
.... Die meisten Markennamen sagen mir nur »Bahnhof«.

Aber von Bahnhöfen verstehst du doch was, oder nicht? grins
Und wenn jeder den selben Geschmack hätte, wo kämen wir denn da hin, obwohl die Farbe hätte ich so wohl auch nicht gewählt.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#982301 - 15.10.13 23:06 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Falk]
Ritzelschleifer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1351
Mir gefällt das Rad ebenfalls sehr gut - macht einen schönen klassischen Auftritt.

Bei dir, Falk, frage ich mich manchmal wann man es dir überhaupt recht machen kann. Ich halte z.B. Discs auch für zwingend, aber wenn einer die klassische Rennradbremse als für sich passend erachtet hat, dann ist´s auch gut so. Weiterhin freue ich mich z.B. auch über Teilelisten, da muss man nicht selber rätseln, wenn einem Teile gefallen und man etwas auf die Recherchereise gehen möchte.
...Hauptsache draußen...
Nach oben   Versenden Drucken
#982303 - 15.10.13 23:08 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
Tandemfahren
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 878
Sehr schön! Von der Kurbel hatte ich bisher noch nie was gehört, das ist ja wirklich eine sinnvolle Abstufung für ein Reiserad.
Nach oben   Versenden Drucken
#982304 - 15.10.13 23:10 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Ritzelschleifer]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Zitat:
Bei dir, Falk, frage ich mich manchmal wann man es dir überhaupt recht machen kann.

Ich habe es doch schon geschrieben: Ich muss mir den Hobel nicht antun. Sind nach der Stilpolizeiverordnung nur noch zustimmende Meldungen zulässig?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#982309 - 15.10.13 23:19 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Falk]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8396
Die Geschmäcker sind verschieden - ich denke, dass man das akzeptieren muss. Daher sind auch Aussagen erlaubt, die evtl. einer Mehrheitsmeinung widersprechen.

Mir persönlich gefällt die Farbe - Gelb und Orange sind meine Lieblingsfarben, daher habe ich auch gelbe Ortlieb-Taschen und ein - für das Wildcampen deshalb nicht ganz so gut geeignetes - gelbes Zelt. Als Reiserad würde ich das Rad nicht nehmen wollen, aber es hat schon etwas.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (15.10.13 23:19)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #982311 - 15.10.13 23:33 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Falk]
Ritzelschleifer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1351
Wie kommst du darauf? Der Ton macht eben die Musik und beim Ton hapert es bei dir einfach des Öfteren. Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken.
...Hauptsache draußen...
Nach oben   Versenden Drucken
#982316 - 15.10.13 23:50 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 335

Hi Benny,

Gefaellt mir sehr gut Dein Rad! Danke fuer die Teileliste! Da muss man nicht mehr zoomen und raetseln um welche Komponenten es sich handeln koennte.
Weiterhin Gute Fahrt.

Gruss,

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#982339 - 16.10.13 06:48 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Berny



In Antwort auf: Berny F
Inzwischen ist der Neuaufbau meines Thorn Audax Mk3 auch fertig und am Wochenende gabs die erste Jungfernfahrt, einmal um den Neusiedler See (120km).


Das Rad finde ich hybsch, tolle Farbe, schoener Rahmen. Auch mit der Ausstattung könnte ich mich anfreunden (ausser den Lenkerendhebeln). Was aber diese albernen Hochbau-Pseudegebaeckträger sollen?! Dann doch wenigstens einen Schicki-Micki-Fly hinten.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #982340 - 16.10.13 06:55 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Keine Ahnung]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi

In Antwort auf: Keine Ahnung
Die Geschmäcker sind verschieden - ich denke, dass man das akzeptieren muss....
Mir persönlich gefällt die Farbe - Gelb und Orange sind meine Lieblingsfarben, daher habe ich auch ... ein gelbes Zelt.

Obwohl ich ja auch ein Gelbsüchtiger bin und ganz neidisch auf die gelben Expeditionszelte von TNF oder MacPac schiele - soweit würde ich nicht gehen.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#982341 - 16.10.13 06:56 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: panta-rhei]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
In Antwort auf: panta-rhei
... Was aber diese albernen Hochbau-Pseudegebaeckträger sollen?! Dann doch wenigstens einen Schicki-Micki-Fly hinten.
Nö, meiner meinung nach sind die Träger keine Gebäckträber im eibendlichen Sinne, sondern eher Taschenhalter. Die Tasche hinten ist auch nur am Sattel Befestigen, dann pendelt sie aber. Der Hersteller bietet da diverse Abstützbügel an. Vorne sehe ich das ähnlich.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#982355 - 16.10.13 08:49 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2630
Schön bravo

Für mich müßte nur das Gebäck tiefer (Wiegetritt) - aber das ist natürlich Geschmackssache..........


Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
#982356 - 16.10.13 08:56 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: panta-rhei]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8396
In Antwort auf: panta-rhei

Obwohl ich ja auch ein Gelbsüchtiger bin und ganz neidisch auf die gelben Expeditionszelte von TNF oder MacPac schiele - soweit würde ich nicht gehen.


Früher habe ich viel mehr wild gezeltet. Jetzt kommt es auch noch ab und zu vor und bislang habe ich noch keine ungebetenen Gäste gehabt. Würde ich aber meinen Schwerpunkt auf Wildzelten legen, so würde ich mir wohl doch ein unauffälligeres Zelt zulegen. Die Taschen verschwinden sowieso im Zelt und hier finde ich es eher positiv, wenn man mich frühzeitig sieht.

Zu dem Rad. Ich denke, dass man den Anbau hinten wirklich eher als Taschenhalter sehen sollte. Wie schon geschrieben, als Reiserad würde ich das Fahrrad auch nicht verwenden. Für kleinere Touren ist es aber sicherlich o.k. und da ist der Taschenhalter ein guter Kompromiss. Allerdings gibt es ja im Forum durchaus die "Ulrtraleicht-Fraktion". Denen würde sowohl Fahrrad als auch Gepäckmenge ausreichen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#982382 - 16.10.13 10:36 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
andreasj
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 43
Hallo Berny,
Glückwunsch zu dem tollen Rad! Darf ich fragen, wie groß Du bist, ich wollte mir den Rahmen auch schon einmal kaufen und habe etwas gerätselt welche Größe für mich wohl die richtige wäre.
LG Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#982395 - 16.10.13 12:02 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 564
Unterwegs in Deutschland

Sehr schönes Rad - sowas in diese Richtung (leichter Langstreckentourer mit Rennlenker und klassischer großer Gilles-Berthoud-Tasche vorne, 28mm breiten Rennreifen) will ich mir auch unbedingt bauen! Die sehr große, und sehr hoch montierte hintere Tasche gefällt mir aber auf Deinem Foto überhaupt nicht. Das mag ja aerodynamisch günstig sein. Meine Erfahrung mit hoch liegendem Schwerpunkt auf dem hinteren Gepäckträger (5kg-Zelt oben drauf) eines alten Rennsportrades waren dafür zu gruselig: Das fing bei schneller Fahrt bergab immer an zu schlingern. Ich plane halt bei kleineren Touren nur mit der vorderne Tasche auszukommen und hinten am Fly bei größeren Touren dann doch die kleinen oder großen Ortliebs zu nutzen. Fährt sich besser und sieht in meinen Augen wohlproportionierter aus.

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#982400 - 16.10.13 12:29 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Tandemfahren]
redremo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11
In Antwort auf: Tandemfahren
Sehr schön! Von der Kurbel hatte ich bisher noch nie was gehört, das ist ja wirklich eine sinnvolle Abstufung für ein Reiserad.


Hallo,
kannte ich auch nicht.

Lochkreis 110/74mm als 2-fach Ausführung klingt definitv interessant.
Ich hab mir für diesen Übersetzungsbereich eine TA Carmina mit 94mm Spider für die Kombi 46/30Z angeschafft.

(Mit Kinderanhänger fahr ich im Moment damit "nur" mit 42/30Z herum.)

sg Gunter
Nach oben   Versenden Drucken
#982412 - 16.10.13 13:10 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Berny F]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Moin Berny,

ich schließe mich der Nörgelei nicht an, sondern finde Dein Rad klasse. Sieht gut aus und ist sehr individuell und kompetent zusammengestellt. Ein echter Hingucker für die flotte Tour. PS: Wenn ich anfange, darüber nachzudenken, hätt ich wohl irgendwann auch gern so eins in meinem Fuhrpark, obwohl ich persönlich lieber konventionell mit zwei Seitentaschen hinten fahre. schmunzel
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#982435 - 16.10.13 14:34 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: FordPrefect]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1868
In Antwort auf: FordPrefect
Schön bravo

Für mich müßte nur das Gebäck tiefer (Wiegetritt) - aber das ist natürlich Geschmackssache..........


Micha


Ich habe ja, mit einer vermutlich kleineren Tasche, dieselbe Transportlösung an meinen Rädern. Die Tasche lässt sich relativ fest fixieren, und wenn man von einer leichten Beladung ausgeht (bis 5 kg), ist zumindest für mich Wiegetritt kein Problem. Es sei denn, man bevorzugt den kräftigen Sprinterantritt im Anblick der Ziellinie...
Durch die Abstützung mit Streben am Rahmen vollführt der Träger auch kein Eigenleben.

Interessant ist diese Art des Gepäcktransports für mich insbesondere für Kurzfahrten (2 - 3 Tage mit Gasthausübernachtung), weil man damit auch am MTB-Fully schnell eine Transportlösung hat, ohne einen freischwingenden Sattelstützenträger (der bei Carbonstützen ohnehin nicht geht) nutzen zu müssen, auch wenn dadurch das hinter-den-Sattel-rutschen etwas problematischer wird. Rucksack kommt für mich auf langen Strecken aus verschiedenen Gründen nicht in Frage.
Wenn mehr Gepäck mitgenommen werden muss, habe ich noch andere Räder mit den passenderen Transportmöglichkeiten im Stall.

In Antwort auf: MajaM
....Meine Erfahrung mit hoch liegendem Schwerpunkt auf dem hinteren Gepäckträger (5kg-Zelt oben drauf) eines alten Rennsportrades waren dafür zu gruselig: Das fing bei schneller Fahrt bergab immer an zu schlingern. Ich plane halt bei kleineren Touren nur mit der vorderne Tasche auszukommen und hinten am Fly bei größeren Touren dann doch die kleinen oder großen Ortliebs zu nutzen. Fährt sich besser und sieht in meinen Augen wohlproportionierter aus.

Liebe Grüße
Maja

Das lag wohl eher an der gruseligen Technik des Rennsportrades, als am 5-kg-Zelt. Die Sorte Fahrräder kenne ich zumindest aus den 1970-er / 1980-er Jahren auch noch. Mit manchen dieser Räder hätte man auch mit vernünftig befestigten Ortliebs am Gepäckträger dieselben Schlingererlebnisse gehabt.

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#982456 - 16.10.13 17:09 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Falk]
Berny F
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Guten Abend allerseits.

na von der Resonanz bin ich aber tatsächlich überrascht, scheint also nicht ganz falsch zu sein zwinker

Falk, daß wir zwei mal das selbe Rad toll finden würde, hätte ich ohnehin nicht angenommen. Wobei eine Sache schon ist, dass ich, wenn ich den Rahmen nicht schon gehabt hätte, ich wohl einen mit Disc Aufnahme samt hydraulischer Bremsanlage genommen hätte.

Das Rad hat bei mir genau eine Aufgabe, nämlich ein Vehikel für Flotte Touren, so bis 400km oder von mir aus bissl mehr mit wenig Gepäck und Wirtshausübernachtung zu sein. Da ich sonst gerne und oft Rennrad fahre, war so ein Audax Rad aufglegt.

Der "Gepäckträger" hinten ist wie schon von anderen geschrieben nur eine kleine Stütze für die Satteltasche, damit die nicht herumeiert, wäre bei der Taschengröße aber auch weglassbar. Dort drin ist eine Jeans, ein TShirt, Toilettsachen und noch Thermounterwäsche, frische Socken, etc. Die Lenkertasche sitzt so schon recht tief im Vergleich zu klickgefixten Ortliebs, lowrider ist das natürlich nicht, aber der wäre, wie gesagt, dank der Aufnahmen an der Gabel möglich, und dessen Nutzung wird von Thorn auch Empfohlen, wenn man mit mehr als 15kg Gepäck reist. Tue ich damit aber wohl nicht.

Hinten hatte ich vorher einen Bontrager superleicht Gepäckträger mit zwei seitlichen Packtaschen montiert. Da die aber immer halb leer waren, ist jetzt die kleine Satteltasche dran, da ist die Versuchung nicht so groß, viel mit zu nehmen schmunzel

Wegen Wiegetritt und Abfahrten: das Rad fährt sich sehr ruhig, kein geschwänzel oä, auch Wiegetritt ist kein Problem.

Die Lenkerendschalthebel sind aus Frust über die Mühsal von Doubletap + Umwerfer + Kompaktkurbel an dem Rahmen dran. Ich tat mir sehr schwer das gut zum funktionieren zu bringen. So ist das einfacher, schaltet fürs Reisen schnell genug, ist präzise, etc. Aber natürlich gingen STIs auch, keine Frage.

Zur Größe: ich bin 178 und meine Schrittlänge ist 82. Die Thorn und SJS Cycles Leute kann man mit den eigenen Maßen anmailen und bekommt dann Empfehlungen zur Rahmengröße.

Das Gelb....die anderen Farben haben mir noch wesentlich weniger gefallen, Gelb ist wenigstens gut sichtbar zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#983038 - 19.10.13 02:28 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: dogfish]
Konsi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 970
Nach 4 Jahren Alltag und kürzeren Touren waren fast alle beweglichen Teile an meinem Kona verschlissen, außerdem stand mit dem Pamir Highway eine größere Tour bevor, so dass ich mich an einen Neuaufbau machte. Geblieben sind noch die generalüberholten Laufräder, der Rahmen + Gabel sowie die Bremsen und das Licht, alles andere habe ich ausgetauscht.

Am Abend vor dem Abflug hat ein Freund & Photographenkollege ein paar Photos vom Rad samt mir im Reisetrimm gemacht.





Gut zu sehen ist die Alu-Konstruktion zur Befestigung der Phototasche auf dem Vorderradgepäckträger.





Nachdem es sich kostengünstig machen ließ, habe ich beim Neuaufbau auch etwas Wert auf die Optik gelegt und beispielsweise bei Spacern, Sattelklemme und Pedalen auf rot eloxierte Teile gesetzt.



In Frischhaltefolie eingewickelt ging es tags darauf nach Tashkent ...



... und noch einen Tag später nach Tajikistan.



Hier, nach ca. 50km, war noch alles schön sauber.



Eine Woche später dann schon weniger.



Die Gabel war die Klügere, unter dem Gewicht des Vorderradgepäckträgers brachen die unteren Lowriderösen ab.



Dieser nette Herr konnte die Gabel in seiner Autowerkstatt schweißen, leider hielt die Reperatur auch nur wieder eine gute Woche.



Vielleicht war es wirklich einfach zu viel Gepäck, im Ostpamir hatte ich mit Wasser etwa 65 kg auf dem Rad.



Außer den Lowriderösen muss ich noch das rechte Pedal (irgendwann kam ich weder rein noch raus aus dem Click) und 4 Platten als Pannen vermelden, außerdem brach der Schalter des Vorderlichts ab, jetzt leuchtet es immer.



Zufrieden war ich dagegen mit der Schaltung (2x9, 50/34 - 12/36) und der Sitzposition, die sich leider nur mit Verstellvorbau erreichen lässt.



Nun suche ich nach einer neuen Gabel, das Schweißen scheint Spuren hinterlassen zu haben und eine Reperatur bei einem deutschen Rahmenbauer würde nach KVA 180 Euro kosten, da gibt es hoffentlich vollständige Gabeln für den Betrag.

Viele Grüße aus Hamburg

Konstantin
Konstantin Kleine
www.konsi.net
Nach oben   Versenden Drucken
#983044 - 19.10.13 08:25 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
Wunderschönes Fahrrad und tolle Fotos!

Aber: Viel zu viel Gepäck. Wie hast du das mit der Übersetzung überhaupt geschafft? Ich bin mit 46/36 und 11-34 bei nur ~11kg Gepäck in Norwegen schon halb verreckt. So viel können die Muskeln aus Foto Nummer 2 auch nicht wettmachen zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#983047 - 19.10.13 09:22 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Mike42]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7152
Da täuschst Du dich aber, Ich wundere mich immer warum die weight wheenies am Berg überhaupt stöhnen.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#983063 - 19.10.13 10:50 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Klasse, endlich mal wieder gescheite Reiseradbilder und nicht nur altmodische Poserräder.
bravo
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#983080 - 19.10.13 11:49 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Mike42]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 564
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Mike42
Aber: Viel zu viel Gepäck. Wie hast du das mit der Übersetzung überhaupt geschafft?
65 kg Gepäck sind mir auch unvorstellbar. Schon mit 5-7 kg in der Lenkertasche wird mir das Fahrverhalten meines Reisepanzer ungemütlich, weil ich bei auf weichem Grund wegrutschendem Vorderrad nicht zackig gegensteuern kann.

Reiserad ohne Schutzbleche wäre mir zudem selbst bei eher trockener Gegend unsympatisch - man ist einfach noch schneller eingedreckt.

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 59 von 108  < 1 2 ... 57 58 59 60 61 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de