Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
24 Mitglieder (Tomski, Lampang, kia62, StefanTu, 13 unsichtbar), 194 Gäste und 319 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27792 Mitglieder
93563 Themen
1454430 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3043 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1460889 - 02.03.21 11:42 Seilzüge erneuern, was beachten?
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1369
Hallo Gemeinde
Ich möchte die Brems- und Schaltzüge (3x9) an meinem Trekking Bike (alles XT Komponenten) erstmals selber erneuern.
Was muss man dabei besonders beachte? Eine Scharfe Schneidzange hab ich schon...
Besonders interessieren würde mich, mit welcher Hardware man die Enden der Ummantelungen jeweils am besten Abdichtet?
Welche Teile brauche ich dafür und was ist hier besonders gut?
Danke
Velo
Nach oben   Versenden Drucken
#1460893 - 02.03.21 12:01 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
joese
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 104
Die Außenzüge der Schaltung bestehen aus dünnen Drähten, die nur ganz leicht verdreht sind. Diese lassen sich mit einer Zange problemlos kürzen.

Brems-Außenzüge bestehen aus einem stark gedrehten Flachdraht, fast wie eine Spiralfeder. Die lassen sich besser mit einer schnell rotierenden Scheibe schneiden, z.B. Dremel oder einer Flex.

Für die Enden gibt es Hülsen aus Kunststoff und/oder Edelstahl. Die für Bremszüge sind etwas dicker, da Bremszüge generell dicker sind. Aus Sicherheitsgründen sollte man Schaltzüge deshalb nicht für Bremsen verwenden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460894 - 02.03.21 12:03 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
Die Sachen gibt es auch als Schaltzugset und Bremszugset zu kaufen. Da ist dann alles mit drin was du brauchst.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460896 - 02.03.21 12:08 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 2692
Es gibt von Jagwire eine schöne Zange die eine kreisförmige Crimpvorrichtung für Endhülsen hat. Die würde ich mal als Goldstandard bezeichnen. Ist auch nicht teuer (30 Euro), aber wer schon einen Kabelschneider hat, brauch keinen Zweiten.

Die Endhülsen werden entweder gequetscht oder bei Bedarf mit Sekundenkleber geklebt. Das sieht auch nett aus, würde ich aber nur tun, wenn das Crimpen zu schwierig für mich wäre. Der Klebstoff verklebt zudem die Seilenden.
Ich quetsche die Hülsen mit den Innenflächen einer Wasserpumpenzange nahe am Gelenk. Damit geht es sauber und einfach und mit hoher Kraft. Zudem hat wohl auch Jeder so eine Zange.

Allerdings versiegele ich das Seilzugende noch lieber mit 2-3cm Schrumpfschlauch. Den habe ich zur Anfertigung von Lichtverkabelung auch immer da und das sieht auch sehr nett aus. Hält natürlich auch dauerhaft, lässt sich aber mit festem Griff auch wieder abziehen.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1460898 - 02.03.21 12:28 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: kaman]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1006
... und das Set ist meist günstiger, als die Teile einzeln zu kaufen.

Noch ein Tipp für den Außenzug: Falls der beim Ablängen etwas zusammengequetscht wurde, sollte er vor dem Durchführen des Innenzuges mit einem Dorn wieder aufgeweitet werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460904 - 02.03.21 13:56 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: sugu]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 638
Eine Bowdenzugzange zum Kürzen von Außenhülle und Seilzug ist ganz nett, aber nur für diesen Zweck geeignet. So richtig perfekt klappt das m.M. nach auch nicht.
Ich nutze zum Ablängen eine hochwertige Moniereisenzange. Die Seilzüge bleiben anschießend so und das Ende wird mit Sekundenkleber versiegelt. Damit lassen sie sich problemlos ein- und ausfädeln bei Bedarf. Zum Schutz vor Verletzungen kommt eine Alu-Endhülse drauf, die mit einem Seitenschneider zweifach vorsichtig gequetscht wird. Notfalls passt auch ein ausgedienter Speichennippel.
Die gekappten Außenhüllen schleife ich am Tellerschleifer oder dem Schleifstein sauber rechtwinklig und schiebe eine knapp sitzende End-Hülse, leichtes Erwärmen hilft und gecrimpt werden braucht nicht sein. Die beim Ablängen angesprochene Quetschung betrifft eher den Kunststoff-Inliner, dieser muss aufgeweitet werden.

Viel Erfolg Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
#1460907 - 02.03.21 14:18 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: noireg-b]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1006
In Antwort auf: noireg-b
Eine Bowdenzugzange zum Kürzen von Außenhülle und Seilzug ist ganz nett, aber nur für diesen Zweck geeignet. So richtig perfekt klappt das m.M. nach auch nicht.
Ich nutze zum Ablängen eine hochwertige Moniereisenzange. (...) Die beim Ablängen angesprochene Quetschung betrifft eher den Kunststoff-Inliner, dieser muss aufgeweitet werden.

Mit der Monierzange habe ich den Außenzug immer flach gedruckt, mit der Bowdenzugzange bleibt er oft genug durchgängig. Aber wie weiter oben schon zu lesen war: Die Spezialzange ist relativ teuer im Verhältnis zu dem, was sie kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460911 - 02.03.21 14:38 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1062
In Antwort auf: Velo 68
Besonders interessieren würde mich, mit welcher Hardware man die Enden der Ummantelungen jeweils am besten Abdichtet?

Achte selbst darauf, hier möglichst am Schalthebel und Schaltwerk gedichtete Endkappen zu verbauen - an Stellen in denen der Schaltzug ohne Außenhülle am Rahmen entlang verläuft solche Dinger.

Alle paar Jahre macht es Sinn, auch die Außenhüllen zu erneuern, da diese - zumindest bei mir - doch irgendwann das rosten anfangen.
Gibts auch als Set zu kaufen. Um Reibung zu verhindern werden höherwertige Schaltzüge teils mit Teflon ummantelt, auch bei den Außenhüllen gibts verschiedene Qualitätsstufen.

Ach ja, die Schaltaußenhüllen gibts auch in bunt: Klick

Kleiner Nachtrag: Gerade über dieses Set von Jagwire gestolpert, welches gerade im Angebot ist und eigentlich alles haben müsste was du brauchst.
Gruß, Berti

Geändert von gaudimax (02.03.21 14:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460920 - 02.03.21 15:58 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2436
Und sich vorher erkundigen, wie der Bowdenzug durch die Schaltung geführt wird ( z.B. in welcher Schaltstellung). Rausgezogen ist er schnell, das Einführen manchmal etwas frickelig.
Wenn man dann mehrere Male versucht, gegen die "Wand" weiterzudrücken oder die Durchführung (auch an anderen Verbindungsstellen) nicht genau trifft, spleißt der Zug leicht auf.

Mit Sekundenkleber habe ich keine Erfahrung, aber das scheint ein guter Tipp zu sein.

VG aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1460924 - 02.03.21 16:58 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: sugu]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 638
Deshalb schrieb ich ja "hochwertig": z.B. Kraft-Monierzange Hochübersetzt von Knipex.

Grüße Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
#1460926 - 02.03.21 17:07 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: martinbp]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 638
Die früher üblichen verzinkten Drahtseile konnte jemand noch verlöten. Bei rostfreien Seilen klappt das nur mit speziellen Loten und Flußmitteln.
Die neu abgelängten sind meist nicht gefettet, ein Sprühstoss Bremsenreiniger erledigt das ansonsten. Nach dem Ablüften zieht der Sekundenkleber begierig in die Kapilaren des Drahtseils, feucht anhauchen beschleunigt die Aushärtung.
Da spleißt dann nichts mehr auf.

Grüße Gereon
Nach oben   Versenden Drucken
#1460960 - 02.03.21 20:06 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Beim Kürzen der Außenhüllen einen (alten) Innenzug drin lassen und den mit Abschneiden, dann bleibt die Zughülle rund.

Ich empfehle auch Dremel o.ä. statt Zange (ich nehme an, du meinst Seitenschneider?). Gibt ein besseres Ergebnis und ist leichter.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1460986 - 03.03.21 00:51 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: gaudimax]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1369
In Antwort auf: gaudimax
[zitat=Velo 68]B

Kleiner Nachtrag: Gerade über dieses Set von Jagwire gestolpert, welches gerade im Angebot ist und eigentlich alles haben müsste was du brauchst.


Danke!
Es gibt ja von Jagwire auch noch das Set Elite Seald , dass auf der Jagwire Scala höher angesidelt ist. Ist das Elite „nur“ vom Gewicht besser (leichter) oder ist auch solider/lang lebigee am Trekking Bike?

Geändert von Velo 68 (03.03.21 00:52)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1461016 - 03.03.21 11:49 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: huxtebude]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5789
Zitat:
Beim Kürzen der Außenhüllen einen (alten) Innenzug drin lassen und den mit Abschneiden, dann bleibt die Zughülle rund.
gute Idee, zu simpel, um selber draufzukommen
Nach oben   Versenden Drucken
#1461021 - 03.03.21 12:57 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: huxtebude]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 638
Hallo Florian,

gerade nochmal ausprobiert:
Bei Bremsaußenhüllen klappt das mit altem Zug innen gemeinsam mit Zange trennen ganz gut, ist aber gar nicht notwendig, weil die Zange problemlos zwischen die engen Windungen der Stahlspirale eindringt und den eigentlichen Draht durchtrennt. Da drückt sich bei mir nichts platt. Das überstehende Spiralstück am Tellerschleifer plan geschliffen bringt ein sauberes Ergebnis, die Innenhülle mit dem alten Innenzug aufweiten und sehr gut ist es.

Bei Schaltungshüllen bringt alter Zug beim Zangentrennen auch nichts: Hier ist Quetschen unvermeidbar und passiert auch mit Innezug, da ja praktisch alle Außendrähte gleichzeitig durchtrennt werden müssen. Der Kraftaufwand mit Innenzug ist nicht ohne. Die Quetschung geht aber fast von allein zurück, notfalls mit einer glatten Flachzange nachhelfen, Planschleifen und Innenhülle aufweiten wie oben.

In beiden Fällen mit Innenzug muss du das abgetrennte Reststück mit einem längeren Reststück Innenzug von der anderen Außenhüllenseite herausschieben.

Only my personel experience!
Grüße Gereon

Geändert von noireg-b (03.03.21 13:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1461044 - 03.03.21 18:21 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: Velo 68]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Hi
Ich hab mich auch immer geärgert abpitschen mit Zange ausgefranst nicht wiederverwertbar.
Der Tipp kam hier aus dem Forum hartlöten.Ein spezielles Flussmittel ist erforderlich.
Und es waren einige Tests erforderlich an einem alten Seilzug.
Aber so funktioniert das perfekt egal mit welcher Zange.
Anschließend den mit Adernendhülsen die es in jedem Baumarkt gibt.
Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#1461082 - 04.03.21 00:54 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: nebel-jonny]
errwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 890
Aderendhülsen halte ich auch für gut tauglich; nutze ich seit ca. 10 Jahren ausschließlich (vereinfacht die Logistik).
Nach oben   Versenden Drucken
#1461083 - 04.03.21 01:37 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: errwe]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18042
Warum nehmt ihr nicht einfach diese Quetschaufsätze, die direkt dafür gedacht sind?
Die gibts auch in allen möglichen Farben eloxiert. Ich nehme zum Quetschen den kleinen Knippexzangenschlüssel. Wenn man die nicht wie ein Berserker zudrückt, kann man die sogar durch um 90° verdrehte Quetschrichtung wieder öffnen und sogar noch mal benutzen. Klar gehen andere Ansätze auch, nur worin liegt da der Mehrwert?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1461084 - 04.03.21 02:14 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: derSammy]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 2692
Adernendhülsen sind tatsächlich gut, wenn man auch die zum Querschnitt passenden Hülsen und eine dazu gedachte Zange verwendet. Der Elektriker nutzt Adernendhülsen im Prinzip für die gleiche Anwendung, nämlich um ein Drahtbündel (Kabellitze) zu stabilisieren und das Kabelende zusammen zu halten. Kann man machen.

In Schulwerkstätten habe ich gebrauchte Speichennippel aus Messing zweckentfremdet und auf Seilzugenden gequetscht. Ging natürlich auch.
Die Nippel hat man im Gegensatz zu den Alu-Endkappen in großer Stückzahl verfügbar.
Das würde der Elektriker von den Adernendhülsen ebenso behaupten.

Ich verwende privat nur noch Schrumpfschlauch, weil es das als Meterware gibt und im Ergebnis auch noch gut aussieht.
Mein Lastenrad hat eine Seilzuglenkung mit vier Zügen, die am Gabelkopf abgeschnitten werden. Um die Züge noch etwas straffen zu können, ist jeder Einzelne etwa drei Zentimeter länger gelassen. Dieser Überstand ist mit Schrumpfschlauch abgedeckt.
Vier Endkappen sähen dort für mich einfach unelegant aus.

Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (04.03.21 02:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1461097 - 04.03.21 09:04 Re: Seilzüge erneuern, was beachten? [Re: cterres]
noireg-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 638
Schrumpfschlauch mit Schmelzkleber hält noch besser. Und in Rahmenfarbe besteht das auch vor der Stilpolizei. grins

Grüße Gereon
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de