Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (Lampang, Gerhard O, Carien, Gina, Superobi, 8 unsichtbar), 26 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359100 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 69 von 108  < 1 2 ... 67 68 69 70 71 ... 107 108 >
Themenoptionen
#1021238 - 05.03.14 22:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Tobi74]
c-punk-t
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 152
In Antwort auf: Tobi74
hübsches Rad!
Wie hast du das mit der 126er HR-Nabe gelöst? Alte Nabe mit neuer Felge neu einspeichen lassen oder Rahmen aufgebogen oder 130er Nabe verschmälert?

Hallo Tobi74,
ich habe den Hinterbau auf 135 mm aufgespreizt und jetzt eine XT Nabe drin.
Meine Spreizvorrichtung findest du hier .
Grüße Claus
Liebe Grüße vom Claus
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1021286 - 06.03.14 08:04 Re: Chaos in UR - Teil 4 [Re: BeBor]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
In Antwort auf: BeBor
Möchtest Du Dich nicht als neuer künstlerischer Direktor für UR zur Wahl stellen?
grins Nein, das möchte ich nicht, das halten meine Nerven nicht aus! Mir liegt aber was daran, dass UR nicht im Chaos versinkt.

In Antwort auf: laurentius
Bekomme ich dann zu meinem Papalagi noch eine passende Betreffzeile?
"mtb-cycletech, papalagi rohloff disc"
Wenn ich die Übersicht mit den neuen Rädern aus UR4 ergänzen möchte, dann kann ich den Text vorschreiben und dem Team schicken. Die müssten dann den Text neu einfügen.
Ob die Änderung aber in der Betreffzeile des Originalbeitrages möglich ist, kann ich nicht beurteilen.

In Antwort auf: Keine Ahnung
das wäre allerdings eine noble Tat!
Naja, ein wenig Eigennutz ist schon dabei.
Ich kam darauf, weil ich gerade mein Terra beschreibe und dabei merke, wie schwer es mir fällt. Da wäre es doch schön, wenn es in der Übersicht gefunden wird schmunzel

Gruß und Danke auch an Michael
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1021629 - 07.03.14 08:47 UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: dogfish]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
mit der Zeit……

………………verstärkte sich das Gefühl, dass der alte Rahmen irgendwie nicht mit meinem Körper harmoniert.

………………habe ich mir jetzt ein Reiserad aufgebaut, das mich zufrieden stellt.

………………sammelten sich unterwegs neue Erfahrungen, über die ich erzählen möchte.

Mario veröffentlichte hier unter dem Titel UR 4: Einfach einfach... mit viel Herzblut mein altes Rad........



........ und schrieb: "Diverse Verbesserungen hat das einfache Stahlrad in grün dank der großartigen Hilfe hier aus dem Forum nun hinter sich. An dem Grundkonzept gibt es nix zu meckern"
Ich wollte bei diesem Konzept und den Komponenten, die an dem alten Rahmen verbaut waren, festhalten und begab mich aufgrund der Empfehlung von Thomas aus Finnland (nöffö) auf die andere Rheinseite.

"Wenn Sie vor sich einen Radfahrer sehen, wollen Sie den unbedingt einholen?"
war die erste Frage in der Ergonomieberatung. Nach 7 Monaten Bedenkzeit entschied ich mich für einen neuen Rahmen mit Gabel. Es wurde ein Patria Terra in RAL 6009, Tannengrün matt. Der 58er Terra Rahmen bekam ein um 3cm verlängertes Oberrohr und hat von Haus aus ausreichend lange Kettenstreben. Der Rahmen passt meinen 184 cm ganz einfach besser, der Kontakt zum Händler ist seit Anbeginn vorzüglich und den, der vor mir fährt, will ich immer noch nicht einholen. zwinker

Die Möglichkeit der Lenkerhöhenverstellung ist mir wichtig,
da ich doch dazu neige, mit unterschiedlicher Fitness grins durch die Gegend zu radeln. Einen weiteren Vorteil, den Lenker tiefer zu stellen, bemerkte ich am Flughafen in Lissabon, der doch einen recht schmalen Scanner hat. So entfiel dort die Prozedur der Demontage. Auch der Transport des Rades im Auto ist erheblich einfacher. Patria verbaut den Up & Down von Humpert.



Die Felgen könnten ja in 12 Jahren durchgebremst sein! grins oder ich bekomme Lust auf eine Kettenschaltung
Zusätzlich zu den Cantisockeln für die HS33 wählte ich deshalb die Vorbereitung für Scheibenbremsen. Die Gabel ist stärker dimensioniert und mit der IS2000 Aufnahme ausgerüstet. Im hinteren linken Rahmendreieck lötet Patria eine gebogene Strebe zur besseren Verteilung der Bremskräfte ein. Die eigentliche Aufnahme der Disc erfolgt aber über das verschiebbare linke Ausfallende.

Für alle Eventualitäten habe ich jetzt 2 unterschiedliche linke Ausfallenden……..
L1. für Rohloff- oder Kettenschaltung ohne Scheibenbremsaufnahme (verbaut)
L2. für Rohloff- oder Kettenschaltung mit Scheibenbremsaufnahme (Reserve)

…………..und für rechts hab ich jetzt auch 2 verschiedene
R1. für Rohloff (verbaut)
R2. für Rohloff- oder Kettenschaltung mit Schaltauge (Reserve)
Nun muss ich nur noch daran denken, dass ich auf großer Tour L2 und R2 montiere teuflisch und beim Rohloff- Service im nächsten Winter die Nabe auf Disc umrüsten lasse.
Aus ästhetischen Gründen sind alle Ausfallenden natürlich schwarz.(Photo: R1)



Ein drittes Gewinde im Sattelrohr bietet mir die Möglichkeit, das Schloss tiefer zu montieren und der zusätzliche Mittelsteg könnte auch mal einem Mittelständer Platz bieten. Dieser Mittelsteg bietet zudem noch zusätzlichen Halt, um ein Zeltgestänge zu verstauen. Die Gründe für meine Seitenständer-Paranoia sind tief mit meinem Trauma der verbogenen Trägerplatten am alten Rad verbunden weinend.
Nachdem mir in Peenemünde noch der Pletscher Zoom einfach durchbrach, habe ich vor 4000 km die Patria Trägerplatte für den Hinterbauständer entsorgt und bin zum Pletscher Leader gewechselt, der jetzt mein Gepäck klaglos trägt und keinerlei Spuren am Rahmen hinterlässt. Im Montageset sind Plastikschellen enthalten, die die Rahmenrohre schützen.

...

"Hängen Sie beide Räder an die Decke und schrauben Teil für Teil vom alten Rahmen an den Neuen."
So sprach der Meister bei der Übergabe des Rahmens. Diese Vorgehensweise erwies sich für einen Fahrradtechnik-DAU wie mir als die einfachste, und so entstand, mal wieder mit der Hilfe aus dem Forum, der Patria Terra Neuaufbau............
Erkenntnis: Die ausschließliche Verwendung von heimatlichen Inbusschrauben senkt den Werkzeugbedarf merklich. schmunzel

Eure Antworten auf die von mir im Laufe der Zeit gestellten Fragen habe ich nach bestem Wissen und Gewissen umgesetzt. wein

Der Kofferraum für vorne ist einfach klasse! Die Körbchengröße passt. Die Ortliebs halten mittlerweile fest und absolut wackelfrei.



Rohloff-Schaltzugführung
Als ich mein altes Rad zerpflückte, fiel mir auf, dass ich die Schaltseile der Rohloff komplett auseinanderbasteln muss, da sie in angelöteten Zughaltern verlegt waren. Das Terra hat an vielen Stellen Gewindebuchsen, in die man Zugklemmen einschrauben kann. Das erscheint mir als großer Vorteil in dem Fall, wenn mal ein Zug defekt ist und ich die Neumontage bei Wind und Wetter direkt am Rad vornehmen müsste. Folglich habe ich die Schaltseile der Rohloff und die Leitungen der Magura abschraubbar und komplett abnehmbar montiert. Die Schaltseile habe ich dann oberhalb des Tretlagers geführt. So gibt es nur wenige Radien. Dementsprechend habe ich auch die Schaltbox auf 05:30 Uhr gedreht. Erwartungsgemäß funktioniert das Schalten leichter.

Linke Kettenstrebe: 2 Stück Kabelhalter übereinander.
Unterrohr: 2 Stück Doppelclips und weitere von den o.g. an den Gewinden für den Flaschenhalter. Photo Unterrohr.
Steuerrohr: mit dieser Schelle liegen beide Schaltseile auf der linken Seite





Der Kettenspanner an der Rohloff Nabe hat sich bewährt schmunzel
Nachdem ich im letzten Jahr 4000 km NICHTS nachstellen musste und die Feder schon 7000 km ihren Dienst tut, kann ich den Yess ETR/B nicht nur aus ästhetischen Gründen empfehlen.



Die Frage, ob der VR Bremshebel rechts oder links montiert wird, habe ich dauerhaft zugunsten der rechten Seite entschieden.

Weil am alten Rad der Einschaltring der Lampe immer verdreckte, verbaute ich auch am Vorderrad ein hinteres Schutzblech mit tief montiertem Spritzlappen. dafür



"Was hast Du denn für einen Gepäckträger?" werde ich gelegentlich von sehr genau schauenden Menschen gefragt.
Bei den anfänglichen Suche nach dem richtigen Kofferraum kaufte ich mir zunächst den tubus Locc und wollte ihn vorne montieren ohne aber darüber nachzudenken, dass das VR ja ein schmaleres Achsmasz hat. peinlich Beim Biegevorgang knackte der Gepäckträger entzwei. Heute erweitert das Oberteil, verdreht montiert, die Ablagefläche vom Logo zu meiner vollsten Zufriedenheit. grins



Zu den Ersatzteilen, die ich immer mitschleppe, gehört neben Schlauch, Kabelbindern und der Garmin Lenkerhalterung der Spiegel. Ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich nicht mehr ohne fahren möchte. Nach Versuchen mit unterschiedlichen Modellen bleibe ich bei dem Asista Proline Bar-End



Auch der Verbandskasten ist nun an seiner endgültigen Position angekommen. Es ist schön, wenn zwischen Sattelstütze und Schutzblech etwas mehr Platz als nötig ist.



Das Steuerlager war ja bereits von Patria eingesetzt und von Kurbel & Co hatte ich keine Ahnung. Also brachte ich das halbfertige Rad nebst Kette, Lager, Kurbel und Kettenspanner nach Düsseldorf zur Endmontage. Nachdem der Meister alles kontrolliert hatte und meine neu befüllten Bremsen abnickte, startete ich im Frühjahr 2012 meine erste Reise mit dem neuen Rad zum Forumstreffen nach Biel.

Es folgten ein paar weitere Touren mit dem beruhigendem Gefühl, nicht mehr ganz so der Fahrrad-DAU zu sein. Dieses Gefühl ist unbezahlbar! lach












Heute muss ich sagen, dass sich das Patria Terra zwar nicht von alleine putzt, sonst aber meine Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Letztens war ich zum Service und konnte Frau und Herrn Just dabei über die Schulter schauen. Danke! wein..........

...........und Tschüss
Jürgen


Photo von AndreasR schmunzel

Die bis jetzt nicht erwähnten Komponenten sind:
Lenker & Vorbau: Syntace eco-set (gibt es leider nicht mehr)
Barends: Titec lang
Griffe: Odi Lock on (Ergon GP1 hatte ich zwischendurch und kam damit gar nicht zurecht)
VR Nabe: Shimano Alfine Dynamo
Speichen: DT Swiss verlötet
Felgen: Rigida Sputnik 19 mm
Reifen: Schwalbe Supreme (26 x 2.00)
Kette: Connex 808 (jetzt 4000km)
Kurbel: Shimano Deore FC-M521 mit 1 Surly Kettenblatt (36Z)
Hosenschutz: Truvativ Stylo All Mountain Guards (links rum montiert)


Systemgewicht: psssssssssssst schmunzel


...........ganz zum Schluss hab ich doch noch einen grins
Das Rad ist mit Gepäck schon schwer und das Hochtragen über Bahnhofstreppen lausig. Dabei kann die Lösung ganz einfach sein, wenn man sich mal das Prinzip der Klopapierrollenhalter anschaut. Zum Einsatz kam ein altes Stück Lenkerrohr, ein Spanngurt und ein Heringsgummi. Befestigt wird die Chose im Halter der Luftpumpe (die Pumpe befindet sich in der Ortlieb) und der Spanngurt trägt die Last unterm Tretlager.
Ist schon gut, wenn da keine Züge liegen teuflisch (der Belastungstest steht aber noch aus!)


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (07.03.14 08:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1021667 - 07.03.14 11:19 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1858
Super Präsentation, Jürgen, Chapeau! bravo
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#1021711 - 07.03.14 13:38 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
haegar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2574
Was für eine würdige Präsentation für dieses tolle Rad und für diesen tollen Faden bravo

Dir ist damit schon klar, dass die Diskussion, ob es einen neuen Kümmerer geben soll und wer in die sehr großen Fußstapfen treten könnte, schon eine Antwort gefunden hat grins
ciao Thorsten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1021715 - 07.03.14 13:47 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Lieber Jürgen, du hast das schommal klasse gemacht.

Nur bei einem Bild hab ich ein sich nicht so richtig beruhigenwollendes Fragezeichen im Bauch. Das mit dem Vorbau. Erstens sieht der nackte Gabelschaft aus wie eine zur Unzeit (zB jetzt) freigehaltene Teenietaille, sprich: ich vermisse dort schmerzlich füllende, bzw besser: abstützende Spacer.

Zum anderen hab ich die Frage: wie oft verstellst du das Sünntäisteil? Wenn da jetzt die Antwort Richtng "weniger als einmal im Jahr" tendieren sollte, käme meine Folgefrage: warum nimmst du dann nicht einen Vorbau, der den Lenker ohne weiteres Federlesen direkt dorthin trägt, wo du ihn haben willst?
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1021725 - 07.03.14 13:55 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: haegar]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: haegar

Dir ist damit schon klar, dass die Diskussion, ob es einen neuen Kümmerer geben soll und wer in die sehr großen Fußstapfen treten könnte, schon eine Antwort gefunden hat grins

Noch ziert er sich. Aber denk dran, Jürgen: Die Unsterblichkeit lockt. Jedenfalls im Fahrrad-Internet.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1021733 - 07.03.14 14:17 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8398
Schöne - dogfish-würdige - Präsentation. Diese rote Schnur scheint ja als Notfangleine für Dein Nicht-Garmin-Navi zu dienen. Auf dem einen Bild hängt sie lose herab. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass es besser wäre, wenn das Navi zu Boden fällt, da ich so Angst hätte, dass es sich in die Speichen einfädelt!? verwirrt
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1021734 - 07.03.14 14:37 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: iassu]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
Hi Andreas,
die "freigehaltene Teenietaille" schmunzel ist der Schafft des Ahead Vorbauadapters vom Humpert. Dieser geht erst Up und dann wieder down. Ich benutze die Verstellmöglichkeit relativ oft.
Beim Neuaufbau hatte ich zuerst den alten Syntace Vorbau mit 130mm Länge montiert. Jetzt ist ein kürzerer drauf.

@Arnulf
Die rote Schnur mit Karabiner war fürs alte Navi. Mittlerweile hängt das neue 62s mit schwarzer Schnur am Lenker.
Photo mit schwarzer Schnur und Ignatia am kürzeren Vorbau grins

Danke an alle für die Blumen schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1021740 - 07.03.14 14:49 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7458
Hallo Jürgen,

auch von mir ein dickes Danke! für die tolle Präsentation! bravo

Und auch ich würde mich sehr freuen, wenn du den UR-Faden weiterspinnen würdest, es wäre zu schade, wenn all die schönen Räder und die ganze Arbeit nicht richtig zur Geltung kämen. Meine Stimme zur Wahl hast du! zwinker
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1021808 - 07.03.14 19:27 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Ich weiß nicht, ob Mario meinen Kommentar zugelassen hätte, aber ich möchte mal gerne und in einem ausufernden Essay folgendes sagen bravo bravo Und im Forum mal einen Smiley für "wirklich den Hut ziehen für einen herausragenden Beitrag" beantragen.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1021818 - 07.03.14 20:03 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1329
Mensch Jürgen,

party

was lange währt wird endlich gut! Ich finde das gilt immer und überall im Leben, bei deinem Esel und deinem Beitrag aber ganz besonders. Schöne Präsentation, die vielen Links helfen Nachahmungswilligen gut weiter, danke.

Ich schätze das Systemgewicht auf 21,8 kg. Aber du bist ja auch kein Rennradfahrer - siehe Ergonomieberatung.

Der technische und bullige Look durch die Anbauteile und der Eindruck von Belastbarkeit machen das Rad so Unimog-chic, ein Chic, der mir gefällt.

Ich sag nur: Bauer und Schaurte, Baby!

Freue mich auf weitere Beiträge und Fachsimpeleien, auch im echten Leben.

Beste Grüße und nochmal Hut ab vor der Arbeit, die du dir gemacht hast,

Felix
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1021963 - 08.03.14 11:45 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8398
In Antwort auf: Juergen

@Arnulf
Die rote Schnur mit Karabiner war fürs alte Navi. Mittlerweile hängt das neue 62s mit schwarzer Schnur am Lenker.


Hallo Jürgen,

ich hoffe, dass das neue Navi nicht allzu oft an der schwarzen Schnur hängt zwinker Mir ist das einmal passiert, als ich das Navi nicht bis zum Einrasten in den Halter geschoben hatte. Da war die Schnur dann die Rettung.

Vielleicht sollte ich hier auch einmal eine Präsentation meines neuen Reiserads einbringen. Noch zu dogfish-Zeiten habe ich ja das Vorgängermodell hier kurz präsentiert. Allerdings kann mein Rad nicht mit vielen der hier vorgestellten "Edelräder" mithalten. Allerdings, wenn ich zurückdenke, mit welchen Gurken ich meine ersten größeren Touren durchgeführt hatte .... Die würden hier im Forum nur unter der Rubrik "Bahnhofsschlampe" aufgenommen werden. Seltsamerweise konnte ich aber auch mit denen etliche Tausend Kilometer ohne Probleme zurücklegen. Wenn man manchmal im Forum liest, gewinnt man den Eindruck, dass ein Rad mit weniger als Shimano XT- oder Rohloff-Ausstattung und super teurere Kette, edlen Spezialspeichen usw. es kaum über den ersten Tourentag hinaus schaffen wird. Inzwischen bin ich ja auch bei Rohloff und diesem und jenem Extra gelandet. Ich würde das aber eher in der Kategorie "Liebhaberei" oder "Edelausstattung" einordnen. Mit deutlich einfacherer Ausstattung kommt man auch zurecht. Aber, ich gebe ja zu, ich bin auch ein Opfer des "Haben-Wollen-Virus" geworden und betrachte mit Freude die schönen Räder, die hier vorgestellt werden. Besonders, wenn das so wie bei Dir in guter Mario-Tradition stattfindet.

Leider bin ich zur Zeit auch Opfer eines anderen Virus geworden und starre nun sehnsüchtig aus dem Fenster und würde viel lieber mit dem Fahrrad das schöne Frühlingswetter genießen
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1023628 - 13.03.14 20:20 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
Landradler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1735
Da guckt man ein paar Tage nicht hier rein und dann haust Du SO ein Ding raus. Sapralotti! Schreiben kannst Du. bravo
Gruß, Michael

- Buckelst du noch oder liegst du schon? -
Nach oben   Versenden Drucken
#1024112 - 15.03.14 12:26 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
In Antwort auf: Keine Ahnung
Vielleicht sollte ich hier auch einmal eine Präsentation meines neuen Reiserads einbringen.
Ich freu mich darauf, es im Juni zu bestaunen und möchte mich bei allen noch mal für die aufbauenden Kommentare bedanken. schmunzel

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1025973 - 20.03.14 21:08 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Juergen]
TräumerZed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 299
Hi, tolle Räder habt ihr hier, manchmal auch übertrieben, aber egal, da ich auch ein Bike aufgebaut habe möchte ich auch hier ein wenig angeben schmunzel erst mal zum meinem Fahrrad, also ich habe so ein gebrauchtes bei Ebay Kleinanzeigen geholt es war ein MTB Marke Cube acid 1995 Baujahr oder so, es kostete mir 25 Euro, mit am Bike waren Hydraulik bremsen magura race time oder so (die gelben) und eine Federgabel Marke Marzocchi XC-600 alles voll im Takt, alles shimano XT retro Schaltung und naben, leider nach der Neue Aufbau passen die nicht mehr, also Rahmen wurde chemisch entlackt und Pulver beschichte.
Rahmen nach der Entlackung:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img20140227076akzxhsrtb.jpg

Rahmen nach der Beschichtung:
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/1394734764330x6t4ihcwzv.jpg

Bike nach der Aufbau:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img1620m94cipf2ys.jpg
es gibt leider ein kleinen problem, der Rahmen hat keine Gepäckträger aufnahmen, nur unten am Schaltwerk, hm, aber ich hatte eine Idee, habe mir ein Einrad Anhänger gebastelt:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img1593f97vyigoq6.jpg
der Anhänger wird noch ein wenig überarbeitet.
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img15788sluac74o5.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img1583j13yledsc4.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img1585s2kdbn1pyf.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img15872w5ykbm6en.jpg
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img1588rhwlesmxiz.jpg

werde noch streben schweißen für die Gepäcktaschen und noch was, also noch jede menge Arbeit schmunzel ach übrigens der Anhänger wurde aus zwei alten Chromo stahl Rahmen gebastelt nach dem Motto : ,,Einfälle statt Abfälle,, zwinker

Geändert von Toxxi (21.03.14 09:54)
Änderungsgrund: Bilder in Links umgewandelt
Nach oben   Versenden Drucken
#1026025 - 20.03.14 22:46 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: TräumerZed]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, weil sich in jeder Form wieder jemand auf seinen imaginären Schlips getreten fühlt.
Vielleicht reichen einfach die Fakten. Du hast eine alte Mühle wiederbelebt, davon Fotos gemacht und diese ins Forum eingestellt.
Soweit gar nicht so schlecht. Nur sind die Fotos wieder mal riesengroß,
Zitat:
2.816px × 1.880px
und bei allen,
die die automatische Bilderskalierung auf nur 500 Punkte Bildbreite ausgeschaltet haben, ist auf der gesamten Seite 69
von »UR4« das Layout zerschossen. Man muss beim Lesen jeder (!) Zeile das Bild am Anfasser des so erzwungenen
waagerechten Rollbalkens das Bild hin- und herschieben. Zusätzlich sind die Bilder so groß, dass sie auf einem üblichen
Monitor nur als Ausschnitt zu sehen sind. Die Funktion »Bilder in Monitorgröße darstellen« beherrscht kein mir bekannter
Browser. Außerdem darf jeder, der nicht über eine zügige DSL- oder HSDPA- (oder höher) -Verbindung verfügt, erstmal eine
längere Weile warten. Dann kommt noch dazu, dass Deine Kamera mit der Bildgröße heillos überfordert ist. Ob nun das
Objektiv, der Sensor oder die interne Verarbeitung patzt, spielt keine Rolle. Die Bilder sind verrauscht und unscharf. Jetzt
hoffe ich mal, dass sich ein Moderator erbarmt, aus den Riesenbildern Links macht und das Layout wieder eingleist.

Den Aufwand mit dem Hänger hätte ich nicht getrieben. Du hast doch die wichtigen Aufnahmen an den Ausfallenden. An den
Sattelstreben tun es Schellen problemlos. Mit einem Fahrrad ohne Schutzbleche wirst Du höchstens in einer Wüste froh.
In den sonstigen Ecken dieser Welt regnet es öfter als das gesund ist und sobald Du mit Deinem Hobel in den Regen kommst,
siehst Du aus wie die Wildsau nach der Suhle.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1026132 - 21.03.14 08:03 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Falk]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
In Antwort auf: Falk
Mit einem Fahrrad ohne Schutzbleche wirst Du höchstens in einer Wüste froh.
In den sonstigen Ecken dieser Welt regnet es öfter als das gesund ist und sobald Du mit Deinem Hobel in den Regen kommst,
siehst Du aus wie die Wildsau nach der Suhle.

Das ist Ansichtssache. Bei den 2,5MB großen Fotos muss ich dir aber leider zustimmen traurig

Die Sitzposition mit dem tiefen Sattel, langen Oberrohr und hohen Lenker kommt mir übrigens eigenartig vor. Kann es sein, dass der Rahmen zu lang ist?
Nach oben   Versenden Drucken
#1026168 - 21.03.14 09:35 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: Mike42]
TräumerZed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 299
Sorry leuts, habe jetzt kein Knopf um den Beitrag zu editieren, schade auch das der Forum gar keine eigene bildhochlade Funktion hat.
@Mike42. ehrlich gesagt ich habe keine Ahnung ob der Rahmen zu lang ist, die Hohe stimmt für meine Körper Große, ich habe den Lenker extra so eingestellt für eine bequeme Sitz Position. ich habe auch einen anderen Fahrrad, aber der Rahmen ist zu klein hier :

(Bitte keine Verweise zu ebay-Angeboten!)
ist auch so ein Yongtimer aus 90ger, ich weiß nicht wieso, aber ich mag solche Fahrräder, die würden halt mit viel Liebe gebaut :)doch leider schmeißen manche es einfach weg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1026177 - 21.03.14 09:55 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: TräumerZed]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17892
Das problem bei den großen Bildern ist nicht nur das zerschossene Layout. Auch für die diejenigen, die die automatische Begrenzung eingeschaltet haben, sind Traffic und Ladezeiten enorm hoch.

In Antwort auf: TräumerZed
...schade auch das der Forum gar keine eigene bildhochlade Funktion hat.

Das Forum hat eine derartige Funktion für verifizierte Mitglieder. Siehe hier:

Verifizierung

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1026179 - 21.03.14 09:57 Re: UR 4: "Mit der Zeit……" [Re: TräumerZed]
TräumerZed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 299
In Antwort auf: TräumerZed
Sorry leuts, habe jetzt kein Knopf um den Beitrag zu editieren, schade auch das der Forum gar keine eigene bildhochlade Funktion hat.
@Mike42. ehrlich gesagt ich habe keine Ahnung ob der Rahmen zu lang ist, die Hohe stimmt für meine Körper Große, ich habe den Lenker extra so eingestellt für eine bequeme Sitz Position. ich habe auch einen anderen Fahrrad, aber der Rahmen ist zu klein hier :

(Bitte keine Verweise zu ebay-Angeboten!)
ist auch so ein Yongtimer aus 90ger, ich weiß nicht wieso, aber ich mag solche Fahrräder, die würden halt mit viel Liebe gebaut :)doch leider schmeißen manche es einfach weg.
Hm, komisch ist hier,man kann es nicht edetieren weil die zeit läut schnel um, für mich ist es aber zu schnell, brauche einwenig zeit, warum ist es so gemacht worden? naja mach ich so :

Sorry leuts, habe jetzt kein Knopf um den Beitrag zu editieren, schade auch das der Forum gar keine eigene bildhochlade Funktion hat.
@Mike42. ehrlich gesagt ich habe keine Ahnung ob der Rahmen zu lang ist, die Hohe stimmt für meine Körper Große, ich habe den Lenker extra so eingestellt für eine bequeme Sitz Position.


Zitat:
Den Aufwand mit dem Hänger hätte ich nicht getrieben. Du hast doch die wichtigen Aufnahmen an den Ausfallenden. An den
Sattelstreben tun es Schellen problemlos. Mit einem Fahrrad ohne Schutzbleche wirst Du höchstens in einer Wüste froh.
In den sonstigen Ecken dieser Welt regnet es öfter als das gesund ist und sobald Du mit Deinem Hobel in den Regen kommst,
siehst Du aus wie die Wildsau nach der Suhle.
Aufwand ist es sicher nicht diese Idee hatte ich schon lange nur Kamm ich einfach nicht dazu und jetzt habe ich es gemacht, auf die Idee Kamm ich als ich über so genannten Extrawheel gelesen habe ich wollte mir eins kaufen, aber die Dinger sind viel zu überteuert, die Erfinder verlangen fast 400Euro für, also habe mich entschlossen mein eigenes zu bauen, hat nichts gekostet. das mit dem Gepäckträger habe ich auch gedacht solche Schellen zu verwenden, Problem ist ,ich weiß nichts über die Belastbarkeit der Rahmen, die ist so leicht, wiegt 678 Gramm, ob sie 90 Kilo(mitm Fahrer) aushält, und die Schutzbleche kommen noch dazu, brauche extra für Federgabel welche, so ich habe mir Mühe gegeben bei der Rechtschreibung, wer Fehler findet kann es behalten ist schließlich kein Copyrights.
Nach oben   Versenden Drucken
#1026393 - 21.03.14 22:47 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Sputnik79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 227
Hallo zusammen,

nachdem ich mich an euren Rädern erfreut habe, möchte ich auch mein Rad hier vorstellen.

Es ersetzt mein jahrelang im Einsatz gewesenes altes Rad. Dieses basierte auf einem Focus Crater Lake Crossradrahmen (28 Zoll Stahl) aus den 90igern.

Gehegt wurde der Gedanke auf 26Zoll umzusteigen schon lang. Zum Projekt wurde er erst, nachdem mir der in sympathischen Orange daherkommende Rahmen in die Hände viel. Er gehörte zu einem Rad, was in der Nähe meines Arbeitsplatzes im Fahrradständer vor sich hingammelte, nach und nach seiner Bauteile beraubt wurde, bis nur noch der Rahmen und ein paar Kleinteile übrig waren. Die Stadt hatte bereits mehrere ihrer Aufkleber draufgepappt. Nach einem Anruf beim Ordnungsamt und 10 Eur gehörte er mir (mit Zertifikat!).

Der Rahmen ist ebenfalls aus Stahl, mit seiner Geometrie, seiner Vielzahl an Gewindeösen etc. war er wohl von Anfang an als Reiserad gedacht. Leider gibt es keine Aufschriften um ihn einem Hersteller zuzuordnen. Der Rennradlenker, Sattel und Gepäckträger (hinten) haben sich bewährt und sollten weiter verwendet werden. Die Lenkerendschalthebel habe ich vom namensgebenden Lenkerende in die Mitte verlegt um die Hebel vor Sturzeinwirkungen zu schützen. Dazu mussten entsprechende Halterungen aus einem Stummel Lenkerrohr und einer Öse gelötet werden. Ich weiß, das ist nicht Jedermanns Lieblingsposition.
Vorn habe ich einen gekürzten Hinterradgepäckträger und einen alten Lowrider zu dieser stabilen Konstruktion verbunden. Stabil vor allem wegen der 3Punkt-Befestigung des Lowriders. Auf den Träger kommt nur das, was andere in die Lenkertasche tun, da ich dass Geraffel nicht oben am Lenker haben mag. Wenn es mit Zelt losgeht auch mal der Schlafsack.
Ich habe mir was den Antrieb angeht eine Hollowtech II Deore Garnitur gegönnt (48-36-26), nehme aber die zunehmend kritischen Berichte hier zur Kenntnis. Wenn sich das selbst mit den besseren Lagern nicht bewährt, schmeiß ich sie wieder runter. Hinten dreht sich eine selbst zusammengestellte 9fach Kassette. Da kann man durch Ausstausch insbesondere des größten Ritzels auf die Anforderungen der jeweiligen Tour reagieren.
Besohlt ist das Rad mit 47er Marathons auf 19C Felgen. Ich bin noch nie so fette Reifen gefahren habe sie aber gebraucht gegen andere Teile günstig getauscht. Schaun wir mal.
Es sind noch einige Handgriffe zu erledigen (Lenkerband, Kabel, Bremsbeläge etc.). Dann geht’s im Juni nach Schweden. Ich bin nach den ersten Runden mit dem Rad zufrieden. Die Einschläge auf meinem Konto blieben bisher bei unter 200 Eur.







Viele Grüße
Jens
Nach oben   Versenden Drucken
#1026409 - 22.03.14 00:19 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Sputnik79]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Überzeugend individualistisch!

Allerdings bereitet mir deine special construction unterm Lenker Bauchweh. Bist du sicher, daß du das so stabil genug findest? Ist das Gabelschaftrohr wenigstens aus Stahl? So 20 cm freistehend ist definitiv nicht das, was sich Hersteller so vorgestellt haben. Hast du eine Ahnung, welche gigantischen Kräfte wirken, wenn du mit Beladung und 50 km/h bergab durch ein 5 cm Schlagloch polterst? Wie so ein Vorkommnis im simulierten Test aussieht, wenn man nicht draufsitzt sondern daneben steht, möchtest du ganz gewiß nicht erleben.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1026411 - 22.03.14 05:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: iassu]
Sputnik79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 227
In Antwort auf: iassu
Überzeugend individualistisch!

Allerdings bereitet mir deine special construction unterm Lenker Bauchweh. Bist du sicher, daß du das so stabil genug findest? Ist das Gabelschaftrohr wenigstens aus Stahl? So 20 cm freistehend ist definitiv nicht das, was sich Hersteller so vorgestellt haben. Hast du eine Ahnung, welche gigantischen Kräfte wirken, wenn du mit Beladung und 50 km/h bergab durch ein 5 cm Schlagloch polterst? Wie so ein Vorkommnis im simulierten Test aussieht, wenn man nicht draufsitzt sondern daneben steht, möchtest du ganz gewiß nicht erleben.


Gibt es Gabelschaftrohre die nicht aus Stahl sind? Was da (10cm) rausguckt ist eine offizielle Gabelschaftverlängerung unter Beachtung der Mindesteinstecktiefe+ und aus Stahl. Wenn dort Kräfte wirken, die das Ding brechen lassen obwohl nur ich mich als Gegenkraft drauf stütze, habe ich bereits andere Probleme. Einen gebrochenen Lenker z.B.. Es sieht aber bescheiden aus, das stimmt. Ich suche noch einen entsprechenden Lenker mit 25,4 Klemmung um mir die Welt ordentlicher Schaftvorbauten zu erschließen. Die deine Welt aber generell nicht sind, wie du mal andernorts vermeldet hast. Ich habe keine Probleme damit.
Viele Grüße
Jens
Nach oben   Versenden Drucken
#1026415 - 22.03.14 06:55 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Sputnik79]
chrwmrs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Hallo,

Der Rahmen ist wahrscheinlich ein Velo de Ville R65, ich hab meinen Aufbau hier schon mal vorgestellt.
Viel Spaß damit schmunzel , die Lösung mit den Schalthebeln gefällt mir.

Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1026420 - 22.03.14 08:40 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Sputnik79]
naero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 414
Applaus!
Schönes Rad, super, dass es wiederbelebt wurde, sogar über den offiziellen Weg. Dann noch als so günstiger Aufbau. Ich bin begeistert, und wünsche dir viele schöne Kilometer.

Benno
Nach oben   Versenden Drucken
#1026423 - 22.03.14 08:49 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Sputnik79]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3362
Bei dem extrem verlängerten Gabelschaft in Kombination mit dem ellenlangen Auszug der Sattelstütze drängt sich mir spontan die Frage auf, warum Du nicht gleich einen deiner Körpergröße angepassten Rahmen genommen hast.
Nach oben   Versenden Drucken
#1026428 - 22.03.14 09:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: rayno]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
In Antwort auf: rayno
Bei dem extrem verlängerten Gabelschaft in Kombination mit dem ellenlangen Auszug der Sattelstütze drängt sich mir spontan die Frage auf, warum Du nicht gleich einen deiner Körpergröße angepassten Rahmen genommen hast.

Schau dir mal an wie kurz der Vorbau ist. Der Rahmen ist einfach nicht für Rennradlenker gemacht, egal in welcher Größe.

Wie ist diese Schaftverlängerung befestigt? Selbst wenn die Verlängerung selbst aus massivem Stahl wäre geht das Ding doch in einen normalen Gabelschaft?
Nach oben   Versenden Drucken
#1026429 - 22.03.14 09:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Sputnik79]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2806
In Antwort auf: Sputnik79
[ ... ]Gibt es Gabelschaftrohre die nicht aus Stahl sind?[ ... ]

Auf jeden Fall. Alu und Carbon fallen mir da direkt ein. Titan gibt es auch noch, ist aber eher exotisch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1026434 - 22.03.14 09:31 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Sputnik79]
Wittmundertorfbrand
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 345
Hallo Jens,

da muss ich Lothar recht geben. Wie groß bis Du denn? Und welche Rahmengröße/Oberrohrlänge hat das Rad.
M.E. ist der Rahmen viel zu klein!!

Aber ich wünsch Dir viel Spaß auf der Tour. Probiere das Rad einfach aus.

LG

Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 69 von 108  < 1 2 ... 67 68 69 70 71 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de