Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (Spinatspinat, MaSeRad, pani, r.sabrina, Carlson, nebel-jonny, schorsch-adel, iassu, Peter2, 4 unsichtbar), 67 Gäste und 234 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88856 Themen
1359024 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3486 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 15 von 100  < 1 2 ... 13 14 15 16 17 ... 99 100 >
Themenoptionen
#444820 - 08.06.08 18:23 Re: UR 3: Ein klarer Fall... [Re: iassu]
joerg721
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 485
Keine Ahnung!!!!!!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#444824 - 08.06.08 18:35 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: yoon]
NochnPils
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
@ Yoon
ja, denk ich eigentlich auch, wenn man sieht, wie die Bremsen den Rahmen biegen können. Allerdings scheibt z.B. Utopia (die das ja so machen) dazu u. A.:
"Ohne BrakeBooster wird beim Bremsen der Utopia Hinterbau immer etwas auseinandergedrückt. Dies schadet dem CrMo Rahmen nicht."

@iassu
Tja, was soll ich sagen - ich persönlich sitze eigentlich so am besten auf dem Rad.

@Nobbe
Die Übersetzung ist in der Tat 46/16. Mehr als völlig ausreichend - für meine Ruhrgebiets- und Bergisches Land "Berge" allemal!!! Beim ersten Ritzelwechsel werde ich sogar wohl das 15er hinten nehmen. Schnell bergab ist mir wichtig und so könnte ich dann noch länger mittreten.
Das Gewicht ist systembedingt so wie oben fotografiert jetzt nicht wirklich so niedrig wie es vielleicht optisch durch die dünnen Rohre gegenüber Alu-Rahmen wirkt. Liegt aber dafür (Rohloff/Son/Magura/Gepäckträger/Seitenständer/Brooks/Schutzbleche) und eben als Stahlross mit exakt 15 Kg (allerdings mit herausgenommem Abus-Schloss) m.E. schon wieder recht ordentlich.

@ Alle schmunzel
Vielen Dank für die Glückwünsche zum Rad. Wie gesagt. Es macht mir große Freude damit zu cruisen und zu heizen aber auch zur Arbeit und sonstwo hin zu kommen.
Nach oben   Versenden Drucken
#444875 - 08.06.08 21:22 UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: joerg721]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Thomas ("macko") hat es seit 6 Jahren:
"Ein Gudereit C-30, mit LX-Schaltgruppe und
Seilzug-Scheibenbremsen. War leider ein teurer Fehlkauf."





"Diesmal wollte ich keine Kompromisse mit meinem neuen Velo machen und so..."





"kam ich auf das Steppenwolf Tao Light. Ausgestattet ist es mit Magura-HS33-Bremsen, Touren-Gepäckträger, Schwalbe-Marathon-XR..."





......................................................................"und der Rohloff-Speedhub 500/14 CC."


...


"In letzter Zeit ist schwarz der Renner und ich wollte kein Bike in einer Allerweltsfarbe. Dazu kommt: Weiss ist eine sehr dezente Farbe."





"Besonders genial finde ich die Arretierung für die Federgabel am Lenker, hätte nicht
gedacht, dass ich mich so schnell daran gewöhnen kann, ist eine feine Sache..."





"Das Bike ist für mich der absolute Wahnsinn. Schaltung ein Traum,
Bremsen mega giftig und der Gesamteindruck passt einfach."
Quasi ein Zitat => neu hier... kurzes servus (Treffpunkt) schmunzel

Grüße von Thomas


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #444876 - 08.06.08 21:24 Re: UR 3: Ein klarer Fall... [Re: joerg721]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19455
In Antwort auf: Bandsalat

Keine Ahnung!!!!!!!!

Komm, gib dir mal ein bißchen MÜHE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#444878 - 08.06.08 21:28 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19455
Schon wieder son tolles Rad!
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#444982 - 09.06.08 09:40 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: dogfish]
Topse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
Ein Traum von Rad

Mit dem Roadster hatte ich auch schon mal kokketiert: elegant schnell schlicht... bisschen Nostalgie und Understatement!

@nochnpils
bist Du so lang oder warum musste das OR noch länger werden, ich dachte Patria baut eh schon gestreckte Rahmen

jetzt noch eine silber polierte Klingel und einen passenderen schlichteren Tacho dann is perfekt
Waren denn bei den Bremsen die V-Mini nie im Gespräch, z.B. die silbernen Veloce?

Glückwunsch
Nach oben   Versenden Drucken
#444988 - 09.06.08 10:14 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: MalcolmX]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
In Antwort auf: MalcolmX

ist ergonomisch korrekt so... 90% der leute fahren den lenker zu weit nach vorne gedreht...


Falsch: Ergonomisch ist es, wenn es passt, ...
Mir persönlich würde diese Lenkerstellung auch definitiv nicht zusagen.

Wenn das auch der von Patria sogenannte Moon-Bügel ist, dann fahre ich den gleichen Lenker. Aber eben in einer anderen Stellung, wie hier ersichtlich.

@Ulrich/NochnPils:
- Wow, was für ein Rad, ... Wieder jemand der weiß was gut ist, zwinker Soll nicht heißen, dass es nicht noch anderes gutes gibt, ...
- Der Reflektor am Sattelrohr ist wohl eher fürs Alibi, als tatsächlich zur Funktion, so verdeckt, wie er bei beladenem Gepäckträger ist.
- Das vordere Schutzblech ist sehr eng am Rad geführt. Schlägt das nicht gegen den Reifen?
- Wie groß ist der Radstand bzw. der Abstand von der Vorderradachse zur Tretlagerachse? Ich hab da nämlich bei 175mm Kurbellänge das Problem, dass ich mit den Schuhspitzen manchmal ans Schutzblech komme.

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?

Geändert von Hesse (09.06.08 10:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#444995 - 09.06.08 10:36 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: dogfish]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
@Thomas/macko:
Ein schickes Rad hast du da, auch wenn man es wahrscheinlich so nicht in nicht in meinem Fahrradkeller finden würde.

Zur Technik:
Vielleicht täuscht es, aber mir scheint es, als würden die Züge nicht gerade aus den Führungen heraus laufen:


So von wegen aufscheuern, ...

Wenn das nicht täuscht und bei der Nabe genau so aus sieht, bekommst du vielleicht in nicht all zu ferner Zukunft Probleme mit dem Schaltseil.

Ich fahre bei meinem Patria ja auch die interne Schaltansteuerung aber über die untere Strebe und habe bisher noch keine Probleme gehabt. Bin gespannt, wann es das erste mal sein wird, dass ich es tauschen muss. Bisher hat es schon gut 20 Mm runter und ich schalte recht häufig, beim Beschleunigen manchmal nach 1-2 Kurbelumdrehungen.

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#445001 - 09.06.08 11:11 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Schönes und durchdachtes Fahrzeug, wenn auch so nur für trockene Gebiete geeignet. Außerdem der Beweis, dass
Zitat:

die Schaltansteuerung auch dann über die Kettenstrebe möglich ist, wenn HsXX eigebaut sind. Frage an macko, kannst Du die Bremssohlen wechseln, ohne das Ansteuerungswiderlager auszubauen? Das ist nämlich überaus lästig, nimm vor allem nicht die Schnellverschlüsse von den Seilen ab. Du bekommst sie in aller Regel nicht wieder rein. Gerade bei diesem Rahmen wäre die Ansteuerung über die Kettenstrebe auch kein Problem, die Kettenstrebenlänge verändert sich ja nicht. Schön, dass auch die Ständeraufnahme in die Kettenstrebe integriert ist. Erspart unschöne Kunstbauten.
@Hesse, der Austritt aus den Spannschrauben ist unkritisch. Wenn die Kunststoffauskleidung durch die Spannschrauben durchgeht, dann macht der geringe Winkelfehler dort nichts aus. Problematischer ist das am Achsring, aber das geht eher bei verstellbaren Ausfallenden in die Hose. Bei Hinterbauten in Regelbauart funktioniert es, schließlich war das die erste Variante des R-Gerätes.
Und die Hauptsache, der Rahmen gibt ohne Weiteres den Einbau richtiger Bremsen her!

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#445004 - 09.06.08 11:27 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: dogfish]
ich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 913
Das Tao Light kenne ich ja schon von meinem Schwiegervater, schönes Rad. Aber in der Ausführung wirklich extrem schick!!! Glückwunsch zu dem tollen Esel und viele schöne Fahrten!
Nach oben   Versenden Drucken
#445094 - 09.06.08 17:49 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: ich]
macko
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 24
@ falk: wiso nur für trockene gebiete ?

@ hesse: werd ich bei der ersten inspektion zur sprache bringen, danke für den hinweis

hab bis jetzt ca 150 km abgespult und morgen kommen wieder welche dazu


grüße an alle
Nach oben   Versenden Drucken
#445116 - 09.06.08 19:17 UR 3: Extralite... [Re: macko]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Ein Stelldichein von Peter ("Pierrot):

"Am Anfang war der Rahmen, ein 1250g leichtes Schnäppchen:
Der Extralite-Rahmen, von dem italienischen Leichtbauspezialisten."





"Im letzten Jahr begann ich mich intensiver mit der Fahrradtechnik auseinanderzusetzen
und angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeldes, beschloß ich, mir ein MTB mit exclusiv
ausgewählten Teilen zu bestücken. Im Laufe der Wochen kamen dann die gar hübschen Teile von Thomson..."





"Pace, SKF und T.A. dazu. Zuletzt fand ich noch jene schönen Pedale von Cannondale." Anmerk.: Letztere hören auf den Namen octopus.





"Minimalistisch, aber produktiv ist die Schaltung mit 18 Gängen (48/29 und 11-32), ermöglicht wurde das durch einen "speen.de"-Adapter."





"Über den Gesamtpreis der ca. 8,6 kg will ich nicht mehr nachdenken. Soweit die Bilder zum Extralite."





"Doch dann bin ich über diesen wunderschönen..."

Fortsetzung folgt. schmunzel

Gruß Peter


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#445131 - 09.06.08 20:27 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: macko]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3362
In Antwort auf: macko

@ falk: wiso nur für trockene gebiete ?


....



... weil die montierten Schutzbleche bei Nässe ihren Zweck nicht erfüllen.

Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
#445134 - 09.06.08 20:37 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: Topse]
NochnPils
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
In Antwort auf: Topse

bist Du so lang oder warum musste das OR noch länger werden, ich dachte Patria baut eh schon gestreckte Rahmen

Nö, ich bin eher ein Sitzriese. Also Oberkörper und Arme sind bei mir im Vergleich zur Beinlänge länger als beim normalen Mitteleuropäer. So ähnlich wie beim Gorilla eben. grins
Bei der ganzen Vermesserei auf dem Velochecker kam diese Oberrohrverlängerung einfach für mich heraus. Wenn ich mich für einen Rennlenker hätte entscheiden können, wär's natürlich wieder kürzer gewesen. Das Roadster ist übrigens von Hause aus ehr eng gebaut. Von daher trafen da wohl gleich zwei Aspekte zusammen.

In Antwort auf: Topse

jetzt noch eine silber polierte Klingel und einen passenderen schlichteren Tacho dann is perfekt
Waren denn bei den Bremsen die V-Mini nie im Gespräch, z.B. die silbernen Veloce?


Habe mir extra einen runden Tacho mit teilanaloger Anzeige gekauft. Was könntest Du denn so empfehlen? Bin für stilistisch sichere Anregungen immer offen. zwinker
Jo, nach 'ner Klingel schau ich auch noch gelegentlich. Könnte aber auch 'ne klassische Messingglocke werden. Ja V-mini war auch mal angedacht aber eigentlich die oben erwähnte nackige HS33 Variante, die nicht funktionierte.

In Antwort auf: Hesse
Wenn das auch der von Patria sogenannte Moon-Bügel ist, dann fahre ich den gleichen Lenker.
Ja, das ist er - allerdings auf jeder Seite um 20 mm gekürzt.

In Antwort auf: Hesse
Mir persönlich würde diese Lenkerstellung auch definitiv nicht zusagen.

Okay, Okay war etwas zu tief. Habe ihn gestern neu justiert und etwas höher geholt. Ist jetzt so etwa zwischen meiner bisherigen und Deiner Lenkerposition. Ist etwas besser von der Höhe und die Handhaltung ist nach 20 km Probefahrt auch in Ordnung.
Das Schutzblech hab ich auch 2-3 mm höher geholt. Schlug zwar nicht an, aber machte ganz selten Geräusche, wenn mal z.B. Rollsptitt dazwischen geriet. Finde aber grundsätzlich enge toleranzgrenzen für Spaltmaße schön.

In Antwort auf: Hesse
Wie groß ist der Radstand bzw. der Abstand von der Vorderradachse zur Tretlagerachse? Ich hab da nämlich bei 175mm Kurbellänge das Problem, dass ich mit den Schuhspitzen manchmal ans Schutzblech komme.

Forderachse/Tretlager (mitte/mitte) = 66 cm, keine Chance also mit der Fußspitze auch nur in die Nähe des Vorderrades zu kommen - noch nichtmal mit Clownsschuhen.

In Antwort auf: Hesse
Der Reflektor am Sattelrohr ist wohl eher fürs Alibi

Jepp! grins

... und auch Euch beiden besten Danke für die Blumen!

Geändert von NochnPils (09.06.08 20:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#445143 - 09.06.08 21:34 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: Falk]
Esox
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
In Antwort auf: falk

Schönes und durchdachtes Fahrzeug, wenn auch so nur für trockene Gebiete geeignet.

Hallo Falk,

Was fehlt denn noch zum allwettertauglichen Rad?

Daß du den Spritzlappen am Vorderradschutzblech und Scheibenbremsen befürwortest weiß ich schon.
Werde mir so ein Spritzlappen selber "basteln" und an meinem Rad montieren, weniger Kettenverschleiß für wenig Geld!
Umrüstung auf Scheibenbremsen ist leider etwas teurer..

Gruss aus Überlingen
Marcus
Nach oben   Versenden Drucken
#445176 - 10.06.08 00:41 Re: UR 3: Extralite... [Re: dogfish]
slowbeat
Nicht registriert
geile feile!
ein edles bergrad nach meinem geschmack.

ähnlich minimalistisch war mein trekkingrad am anfang mit 2x8 gängen, das hat auch für einige berge gelangt obwohl ich im gegensatz zu dir keine untersetzungsmöglichkeit hatte. jetzt schätze ich aber die dreifachkurbel doch sehr zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#445177 - 10.06.08 00:45 Re: UR 3: Steppenwolf im Schafspelz... [Re: Esox]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Zitat:
Was fehlt denn noch zum allwettertauglichen Rad?

Siehe rayno, die Schutzbleche sind nur eine schlechte Karikatur. Der Sprizlappen ist nur eine Zugabe für Antrieb und Schuhe, Steckbleche sind praktisch völlig unwirksam. Generell gilt, so lang wie irgendwie möglich und am Ende vom Laufrad abstehend. Der Dreck wird tangential von der Lauffläche weggeschleudert. Leg mal ein Lineal über Lauffläche und Schutzblechkanten, dann wird klar, wie groß der Wurfbereich ist.

Umrüstung auf Scheibenbremsen ist teuer, das stimmt. Scheibenbremseninkompatible Teile gar nicht erst beschaffen ist eine sehr wirksame Sparmaßnahme (mit dem Versauen im Regen hat das aber weniger zu tun).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#445180 - 10.06.08 02:12 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: Hesse]
jazz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 114
Hallo Eberhard,

womit hast Du das Abus-Schloß an den Tubus befestigt? Endlich eine Lösung für mein baumelndes Schloß!

Gruß,
Rainer
Grüße, Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
#445270 - 10.06.08 14:14 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: jazz]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
Das war beim Schloß dabei, kann aber auch nachgekauft werden: Gepäckträgerhalter UGH 02

Ich fahre seit geraumer Zeit aber des öffteren mit zwei Taschen, wo der Halter einfach gestört hat, weshalb ich ihn demontiert habe. Das Schloß fährt seit dem auf den Taschen befesteigt mit, oder liegt im Keller. für normal bis schwach kriminelle Gegenden habe ich dann ein etwas einfacheres Schloß dabei, das an der Sattelstütze befestigt wird. Wenn es aber bspw. in die Frankfurter Innenstadt geht, habe ich das hochwertige Schloß dann in der Tasche.

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #445275 - 10.06.08 14:25 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: Hesse]
ich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 913
Zitat:

Ich fahre seit geraumer Zeit aber des öffteren mit zwei Taschen, wo der Halter einfach gestört hat, weshalb ich ihn demontiert habe. Das Schloß fährt seit dem auf den Taschen befesteigt mit, oder liegt im Keller.

Ich kann echt immer wieder den Tubus Locc empfehlen!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #445287 - 10.06.08 14:49 Re: UR 3: Der Mühe Lohn [Re: ich]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
Witzbold !!!

Damals gab es ihn noch nicht (zumindest wusste ich nichts davon) und nur deswegen den derzeitigen Tubus ausrangieren, ...

So dicke habe ich es dann auch nicht.

Beim nächsten mal dann.

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#445290 - 10.06.08 15:07 UR 3: Schlichtes für den Alltag... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Nach der Vollendung des Extralite suchte Peter ("Pierrot")
nur noch etwas für den Stadt-Alltag: "Schlicht sollte es sein."





"Doch dann bin ich über diesen wunderschönen Retro-Rahmen von 1997/98 gestolpert. Der Name Müsing,
das leuchtende Rot und die sorgfältige Verarbeitung, sowie der excellente Zustand ließen mir keine Wahl." schmunzel





"Das Ganze ergänzte ich überwiegend mit Teilen aus derselben Zeit. Neben fast neuwertigen XT-Komponenten kam ich auch zu einem..."





"nicht alltäglichen Hinterrad: Wurzelspeichen und eine rote Ibis-Nabe von Union, die nichts anderes ist,
als eine knatternde Hügi. Ergänzung: Die hintere XT-Bremse mit Parallelogramm funktioniert tadellos."





"und quietschfrei. - Vorne verrichtet jetzt eine AVID-SD7 ihren Dienst."





Gruß Peter


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#445291 - 10.06.08 15:13 Re: UR 3: Schlichtes für den Alltag... [Re: dogfish]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 822
Hallo Mario!

Vielen Dank an den Kümmerer! Der dritte Streich, das neue Reiserad folgt alsbald.

Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#445292 - 10.06.08 15:15 Re: UR 3: Schlichtes für den Alltag... [Re: Pierrot]
Claudius
Nicht registriert
Die Zugverlegung fürs hintere Schaltwerk gefällt mir. Das ganze Rad natürlich auch. Fast zu schade als Stadthobel grins

Ist sicher flink mit den Kojaks.

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#445298 - 10.06.08 15:31 Re: UR 3: Schlichtes für den Alltag... [Re: ]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 822
In Antwort auf: Claudius

Fast zu schade als Stadthobel


Dafür wäre das Rad auch wirklich zu schade. Ich wollte ja andeuten, dass ich eigentlich nur was einfaches suchte, dann aber hier nicht nein sagen konnte. Das Rad hängt natürlich in meinem Arbeitszimmer an der Wand und wird nur bei schönerem Wetter ausgeführt.

Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#445554 - 11.06.08 15:59 UR 3: Prestige-Sache [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
......................................................................................Wie die meisten
...........................................................................seiner Räder mußte es warten.


......................................................


.....................................................Warten bis Axel ("Akki") die Muse zur Wiederbelebung hatte. schmunzel


............................


........................"Ebenso wie die meisten meiner Räder wurde auch dieses vor ein paar Monaten aus der Bucht gefischt."





"Dennoch unterscheidet es sich von den anderen, es ist relativ teurer gewesen, mein zweitteuerster Oldtimer und viel seltener als der Rest."





"Es gibt nahezu keine Quellen zum Peugeot-PY60, im ganzen 'www' existiert scheinbar nicht ein einziges Foto von einem anderen PY60."





"Bevor ich es gekauft hatte, war ich mir gar nicht bewußt, dass es dieses Modell überhaupt gibt, ich war fest der Meinung, das Top-Modell
von Peugeot in der Randonneur-Sparte sei das PX60-Prestige. Keine Ahnung, wieviele vom PY gebaut wurden, viele können es nicht sein."





"Bei allen Prestige-Modellen gleich: Sie wurden nicht in der Produktionsstätte gebaut, von wo aus der große Markt bedient wurde, sondern
in Handarbeit auf Kundenwunsch in der *Prestige-Werkstatt* - dort baute man u.a. auch die Räder für das damalige Peugeot-Profiradteam."





"Die Ausstattung ist das Edelste vom Edlen was der damalige französische Komponentenmarkt hergab, deshalb ist es auch kein Zufall..."





"dass am PY60 die *Peugeot-Professionnel*-Hochflanschnaben verbaut sind, sie waren bis auf wenige Ausnahmen den Profis vorbehalten.
Nach 30 Jahren laufen alle Lager noch butterweich - aufmachen und neu fetten hätte ich mir sparen können - wirklich sehr beeindruckend."





"Im Grunde war das Rad bis auf Frontlampe und Vorbau noch original. - Pumpe und Klingel fehlten, Reifen, Schutzbleche und Rückleuchte
waren stark mitgenommen. Gut nur, daß ich mittlerweile ein kleines Lager alter französischer Teile habe, auf das ich zurückgreifen konnte."





"Einen Moment hatte ich auch drüber nachgedacht das PY60 mit goldenen Simplex und Mafac-Teilen
(die genauso edel, aber seltener sind) aus meinem Bestand zu bestücken, habe mich dann doch..."





"für die silbernen Teile entschieden (bzw. belassen). - Dafür zieren die goldenen Teile mein PY10."





"Den original verbauten Ideale-2000 habe ich durch einen Ideale-No.88 ersetzt - gefällt mir besser."





Vor 30 Jahren das absolute Peugeot-Spitzenmodell der Gentlemen-Räder...





siehe: /images/UR2/Akki-Peugeot-Katalog.jpg

"Das Rad fährt sich im übrigen sensationell."

Viele Grüße Axel


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#445560 - 11.06.08 16:50 Re: UR 3: Prestige-Sache [Re: dogfish]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
- da bleibt mir die Spucke weg, ein unglaubliches Rad.
... und perfekt präsentiert. Obwohl man schon fast von inszeniert sprechen könnte. Hat die Fahrradindustrie noch nie bei Dir angefragt, Mario?

Doch zum Rad: sieht aus wie neu, ist wunderschön und ist wahrscheinlich so edel und selten, dass man es lieber gar nicht fährt, oder? Herzlichen Glückwunsch dazu und Gute Fahrt!
Wolfram
Nach oben   Versenden Drucken
#445572 - 11.06.08 17:38 Re: UR 3: Prestige-Sache [Re: dogfish]
login
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 29
perfekter Beitrag und perfektes Velo, herzlichen Dank! mein erstes Rennvelo war übrigens auch ein Peugeot (aber natürlich ab Stange!)
Gruss aus Oranje-Bern Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#445608 - 11.06.08 21:07 Re: UR 3: Prestige-Sache [Re: dogfish]
netbelbo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1192
Hallo zusammen,

phantastisches Fahrrad, super Präsentation. Ich bin sehr beeindruckt.

Gruß netbelbo
Nach oben   Versenden Drucken
#445652 - 11.06.08 23:38 Re: UR 3: Prestige-Sache [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19455
Total klasse. Der Frontgepäckträger war auch an meinem Motobecane Mirage 8 drauf. Die Simplex Schaltung hatte ich ebenso mal an einem Rad. Superdarstellung eines ehrwürdigen Stücks!
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 15 von 100  < 1 2 ... 13 14 15 16 17 ... 99 100 >


www.bikefreaks.de