Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Holger, Woife.G, dcjf, 2 unsichtbar), 15 Gäste und 224 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359191 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 61 von 108  < 1 2 ... 59 60 61 62 63 ... 107 108 >
Themenoptionen
#985347 - 29.10.13 10:17 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: derSammy]
c-punk-t
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 152
In Antwort auf: derSammy
Sind die Schaltungen noch original? Ich überleg ja auch ein altes STX weiterzuverwenden und frage mich, was das maximal schalten kann. Und welchen welche Hornbar-Lenker verwendest du?

Also an meinem VSF ist der gesamte Antieb noch original STX von 1997. Was die Schaltung maximal an Kapazität leistet, weiß ich nicht.
Ich fahre vorne 22/32/42, hinten 11(?)-28 7-fach. Mit der Kapazität bin ich zufrieden, nur die Sprünge dürften hat kleiner sein.
Meine Frau hat am Koga auch noch die Orinalschaltung, eine Shimano, Name weiß ich nicht. Sie schaltet noch Friktionsschalthebeln am Vorbau und ist glücklich damit.
Meine Söhne haben hinten Shimano Alivio Schaltwerke, vorne Shimano 600. Der große (mit dem türisblauen Kotter) Schaltet mit Rahmenschalthebeln (Friktion) der kleine (mit dem roten Kotter) hat Rapidfirehebel welche witzigerweise vorne dreifach mit dem 2-fach 600er Umwerfer sehr gut schalten.
zu den Lenkern kann ich nicht viel sagen, ich fahr 'nen Besenstiel mit Ergon GP5, meine Frau und mein kleiner Hornbars, mal so ausm Radladen mitgenommen. K.A. welcher Herseller/Type, sorry.

Grüße Claus
Liebe Grüße vom Claus
Nach oben   Versenden Drucken
#985349 - 29.10.13 10:24 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ethnowolfi]
c-punk-t
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 152
In Antwort auf: ethnowolfi
Servus Claus,
so von Glasersohn zu aktivem Schreiner: Mich würde ja wirklich interessieren, wie du das Sattelrohr in diese Vorrichtung hineinbekommen hast. Oder steh ich auf dem Schlauch und das Ganze ist ganz einfach?

Isses, das Ding besteht aus zwei spiegelsymetrischen Teilen, die einfach zusammengespaxt sind.
Die Schlitze sind also jeweils an der Kante rausgefräst.
An der Hinterachse hab ich dann ein Rohr mit 10mm Innendurchmesser durchgesteckt und auf beiden Seiten Gewindestangenstummel, die an den Ausfallenden festgekontert sind. So kann ich die zwei Seiten ganz zart nach außen drücken und richte die Ausfallenden gleichzeichtig nach.
Klar geworden?

Grüße Claus
Liebe Grüße vom Claus
Nach oben   Versenden Drucken
#985358 - 29.10.13 11:06 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: c-punk-t]
ethnowolfi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 634
Alles klar, danke für die Erklärung. Ich habe da halt die Spaxschrauben nicht gesehen (jetzt sehe ich sie) und dachte mir, verleimt hat er das sicher nicht, das würde nicht halten - und zaubern kann er sicher auch nicht.
LG, W.
Nach oben   Versenden Drucken
#989810 - 14.11.13 23:44 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
Konsi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 970
Hallo,



mich erreichten nun doch noch einige Nachfragen zu meinem Rad, auch per PN, weswegen ich gerne noch ein paar technische Daten nachreiche.
Rahmen & Gabel Kona Dew Drop Modelljahr 2009, RH 56
Steuersatz Tecora
Bremsen Avid BB7 Road
Brems/Schalthebel, Kurbel, Umwerfer, Innenlager Campa Centaur (175mm Kurbellänge, 50/34)
Schaltwerk Shimano SLX 9-fach, langer Käfig
Kette Campa C9
Kassette Shimano 9-fach, 12-36
Felgen Rigida Zac19
Nabe vorne Shimano Alfine Nabendynamo
Nabe hinten Shimano
Reifen Conti Cyclocross Speed
Lenker Ritchey Comp Streem 42cm
Sattel Selle Italia SLR Flow Sattelstütze Procraft ohne Versatz
Beleuchtung Bumm Lyt & Toplight S Line
Träger hinten Racktime LightIt
Träger vorne Surly Nice Rack
Pedale Ritchey V5

Wiegt insgesamt 13,95kg (mit Flaschenhaltern), kosten täte es etwa 1300 - 1400 Euro (ist durch die stufenweise Umrüstung nicht genau zu sagen).

Weil auch nach der Trägerbefestigung hinten gefragt war hier noch ein Bild. Die ist leider nicht optimal, aber durch die Scheibenbremse nicht anders lösbar an diesem Rahmen. Wenn da mal ein neuer kommt, nur mit Scheibenbremse auf der Kettenstrebe.



Viele Grüße

Konstantin
Konstantin Kleine
www.konsi.net
Nach oben   Versenden Drucken
#989981 - 15.11.13 15:33 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Hallo Konstantin,
schönes Rad, was man so aus der Ferne beurteilen kann zwinker
Die Gepäckträgerbefestigung um den Bremssattel herum macht auf mich einen soliden Eindruck.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#989990 - 15.11.13 15:51 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
Nordisch
Nicht registriert
Das Rad gefällt mir auch. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#989992 - 15.11.13 15:53 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
didiowl
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 375
Unterwegs in Deutschland

ja das Rad spricht mich auch an , echt toll
Nach oben   Versenden Drucken
#990025 - 15.11.13 17:19 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: wattkopfradler]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16194
In Antwort auf: wattkopfradler
Hallo Konstantin,
schönes Rad, was man so aus der Ferne beurteilen kann zwinker

Stimmt.

In Antwort auf: wattkopfradler

Die Gepäckträgerbefestigung um den Bremssattel herum macht auf mich einen soliden Eindruck.

Ähm, nee. Mich erinnert das zu sehr an eine ähnliche "Lösung", die sich als nicht haltbar herausstellte und hier mal sehr lang und breit diskutiert wurde. Ich finde sowohl das breite Wegspacern, als auch den deutlichen Hebel "nach hinten" nicht sonderlich vertrauenserweckend, wenn die BB7 aber "gesetzt" ist, wüsste ich auch kaum, wie man das bei diesem Rahmen besser machen kann.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#990193 - 16.11.13 12:22 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Zitat:
Die ist leider nicht optimal, aber durch die Scheibenbremse nicht anders lösbar an diesem Rahmen.

Kein Wunder, das ist schließlich so ziemlich die dickste Bremszange, die man kriegen kann. Ich würde eher versuchen, an dieser Stelle eine Schlankheitskur anzubringen. Um den Rahmen wäre es doch schade.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#990325 - 16.11.13 22:10 Re: UR 4: Dew Drop... [Re: Konsi]
Matthes77
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 92
Hi,

falls es mit der Befestigung mal Probleme gibt, waere der "Tubus Disco" noch eine Alternative. Ich habe am Arbeitsrad auch die BB7 mit dem Disco installiert bekommen.

Gruss,
Matthes
Nach oben   Versenden Drucken
#997822 - 16.12.13 19:28 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: hans-albert]
supernaut
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 96
Schönen guten Tag!

Mein neuer Esel, eigentlich noch kein Reiserad, weil ich noch nicht damit gereist bin, aber das wird sich nächstes Jahr ändern.

Patria Terra, Bj. 2008, gebraucht für einen Spitzenkurs gekauft.

Rohloff, Tubus, Brooks... das übliche eben. Besonders schön finde ich den selbstgebauten Schmutzlappen am vorderen Schutzblech und den breiten Surly "Open" Lenker.





freiheit ist nicht, tun zu können, was man will, sondern es zu tun!

Geändert von supernaut (16.12.13 19:33)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #997824 - 16.12.13 19:32 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: supernaut]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16194
Hat sich erledigt.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (16.12.13 19:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#997825 - 16.12.13 19:34 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: derSammy]
supernaut
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 96
Jetzt sollte es gehen.
freiheit ist nicht, tun zu können, was man will, sondern es zu tun!
Nach oben   Versenden Drucken
#997859 - 16.12.13 21:24 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: supernaut]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Zitat:
Mein neuer Esel, eigentlich noch kein Reiserad, weil ich noch nicht damit gereist bin

Das solltest Du nicht so eng sehen. Ein Rennrad ist auch dann ein Rennrad, wenn damit noch kein Rennen bestritten oder gar gewonnen wurde. Ein Jeep ist schon einer, wenn er vom Hersteller ausgeliefert wird. Niemand verlangt, dass er erst im Schlamm festgehangen hat. Dein Fahrzeug wurde beschafft, um auf Reisen eingesetzt zu werden, vor allem wurde es dafür ausgelegt und deshalb ist es ein Reiserad (dass ich von Deiner Vorderradnabe, den Bremsen und den verstellbaren Ausfallenden so gar nichts halte, ist dafür ebenfalls unerheblich).
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #997877 - 16.12.13 22:02 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Falk]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: Falk

Das solltest Du nicht so eng sehen.

Na...? Gabs da vor vielen Jahren nicht mal den vorsichtig erhobenen Zeigefinger vom Zeremonienenmeister, dass ein Reiserad die Jungfernfahrt schon hinter sich haben solle?

Egal, ich habe mich auch nicht dran gehalten.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#998014 - 17.12.13 14:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: BeBor]
supernaut
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 96
@Falk:
Mit den Bremsen und dem Nady geht es mir ähnlich, aber ich habe nicht das Geld, es jetzt neu zu machen, also überlasse ich das dem Zahn der Zeit, bzw. warte bis ich z.B. das Vorderrad in ein anderes Rad einbaue und mir dann mal was von der Firma Schmidt hole, aber erstmal fahren und dann umbauen.
freiheit ist nicht, tun zu können, was man will, sondern es zu tun!
Nach oben   Versenden Drucken
#998269 - 18.12.13 11:15 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: supernaut]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8399
In Antwort auf: supernaut
... mir dann mal was von der Firma Schmidt hole ...


Wenn Du "Pech" hast, wird Dein Nabendynamo - auch wenn es Falk nicht gefällt - aber ewig halten. Meine Shimano Nabendynamos haben sich extrem gut bewährt und ich sehe für mich nicht den geringsten Grund dafür, ein teures Teil von Schmidt zu kaufen. Manchmal lohnt es sich auf Marken zu achten und evtl. die gehobene Preisklasse zu wählen, manchmal steht dahinter aber lediglich das Prestige oder einfach der Wunsch für sein Hobby das "Edelste" zu verwenden. Letzteres kann ich noch nachvollziehen. Auf ersteres lege ich keinen Wert. Wenn mir bei den Nabendynamos aber keiner belegen kann, dass die Schmidt-Dynamos um so viel länger halten als ein Shimano-Dynamo, wie sie mehr kosten, so sehe ich keinen Grund, so ein Teil zu kaufen. Bei den extremen Laufleistungen, die meine Shimano-Teile schon haben, kann ich denen nur die Bewertung "Hervorragend" geben und Schmidt wäre dann vielleicht "Noch Hervorragender" - aber das brauche ich nicht.

Zu den Bremsen gebe ich Falk recht - Scheibenbremsen sind die bessere Wahl. Allerdings habe ich mein aktuelles Reiserad (ebenfalls ein "Schnäppchen") ebenfalls nicht umgerüstet. Die vorhandenen Magura-Felgenbremsen sind "Sehr Gut" und der Wechsel zu "Hervorragend" wäre schön, würde aber zu teuer sein, um den Preis dafür zu rechtfertigen.

Auch so hast Du ein sehr schönes (Noch-Nicht-)Reiserad.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (18.12.13 11:16)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #998336 - 18.12.13 13:40 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Keine Ahnung]
Tandemfahren
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 878
Weitere Gründe für den Erwerb eines Nabendynamos von Schmidt:

- Tandemzulassung
- Herstellung in Deutschland unter guten ökologischen und sozialen Bedingungen
- Wiederverkaufswert
- Gewicht
- Druckausgleichssystem
- Aussehen
- 5 Jahre Garantie + Kulanz
- Belohnung desjenigen, der das Prinzip Nabendynamo überhaupt erst wiederbelebt hat
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #998345 - 18.12.13 14:01 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Tandemfahren]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8399
- Tandemzulassung

Um ein Tandem geht es hier aber nicht

- Herstellung in Deutschland unter guten ökologischen und sozialen Bedingungen

Das mag ein Argument sein. Allerdings würde ich deshalb die sicherlich 100 Euro mehr nicht investieren wollen. In Konsequenz dürfte ich mir dann nämlich viele Dinge nicht mehr kaufen (z. B. Shimano Schaltungen).

- Wiederverkaufswert

Für mich uninteressant. Ich fahre meine Räder viele Jahre lang und verwerte alles brauchbaren Teile für das nächste Rad.

- Gewicht

Wenn ich nicht die ganz billigen Shimano-Dynamos nehme, sondern 50-60 Euro investiere, so ist dieser Gewichtsvorteil wirklich vernachlässigbar!

- Druckausgleichssystem

Wie schon geschrieben - ich hatte mit meinen Shimano-Dynamos noch nie Probleme. Was sollte mir da ein Druckausgleichssystem für Vorteile bieten?

- Aussehen

So schlecht sehen die besseren Shimano-Dynamos auch nicht aus und eigentlich will ich ja mit dem Reiserad Touren fahren und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.

- 5 Jahre Garantie + Kulanz

Das ist bei dem Preis allerdings auch zu erwarten. Da meine Shimano-Dynamos in diesen Zeiträumen aber gar keine Garantie benötigt hätten, wäre das nur ein Argument für den "Notfall".

- Belohnung desjenigen, der das Prinzip Nabendynamo überhaupt erst wiederbelebt hat

Kaufst Du Dir einen Mercedes, weil Mercedes uns das Auto gebracht hat? Ich nicht.

Dennoch gönne ich jedem sein Schmidt-Nabendynamo und ich würde ein Fahrrad auch nicht abweisen, wenn ein solches Dynamo verbaut wäre. Ich würde eben nur nicht daran denken, ein Shimano-Nabendynamo gegen ein Schmidt-Nabendynamo zu ersetzen. Und ich widerspreche einfach der Auffassung, dass nur Schmidt-Nabendynamos brauchbar seien und der Rest der Welt nur minderwertige Qualität herstellen würde.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #998347 - 18.12.13 14:05 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Keine Ahnung]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7152
Nach 2 mal Lagerschaden ans Schimano Dynamos fährt MeinFrau mittlerweile auch Schmidts SON.

Ich hab einen Son mal nach 70tkm wegen leicht rauem Lauf eingeschickt und mit neuem Innenleben zurückbekommen.

Wenn Du Glück hattest, freu dich.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #998354 - 18.12.13 14:22 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Keine Ahnung]
Klaus1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 748
Unterwegs in Deutschland

Kann mich deiner Meinung nur anschliessen. Wir haben auch vier Shimanos 72 und 80er in Gebrauch ohne jegliches murren. Die Dinger müssen bei jedem Wetter ran, da wir beide jeden Tag zur Arbeit fahren und jeweils deutlich über 10 000km damit abspulen.
Grüße aus der Toscana Deutschlands

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#998362 - 18.12.13 14:34 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Tandemfahren]
lowtech
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
hier mein reiseradl, welches mich ausser einem achter im hinterrad
und dem einen oder anderen patschen bislang sehr treu begleitet hat.



rahmen ist ein onone 456 mit starrgabel, ausgestattet mit slx und deore komponenten
und einer feinen lenkerrolle aus einer alten notebooktasche.
an gepäck dabei war bekleidung, toilette, medikamente, isomatte, wasserfilter etc.
in den packtaschen, rucksack darauf für essen und kleinigkeiten,
in der rolle zelt und schlafsack, in der tasche auf der rolle fotoapparat
und kartenzeugs, in der rahmentasche werkzeug bzw. ersatzteile.
alles eher kompakt gehalten.



hier zu sehen unterwegs in uganda und kenia letztes jahr im februar.













vielen dank für all die hilfe und anregungen in diesem forum!
lg daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#998386 - 18.12.13 15:38 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: lowtech]
naero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 414
Mei is des schee!
Find ich wirklich klasse. Mal so aus purer Neugier: warum hast du denn den 456-Rahmen genommen, und nicht das Inbred? Wegen der Farbe? Und was für einen adapter hast du dir denn an den Rahmen geschraubt um V-Brakes zu montieren?

Grüsse,
Benno
Nach oben   Versenden Drucken
#998972 - 19.12.13 22:51 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: lowtech]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4990
Wie haben sich die Flaschenhalter an der Gabel bewärt? Wurden die Flaschen bei Schlaglöchern nicht "herauskatapultiert"?

OT: Vielleicht hast du Lust, noch einen Reisebericht zu schreiben..
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)

Geändert von ro-77654 (19.12.13 22:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#999179 - 20.12.13 14:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ro-77654]
lowtech
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
warum den 456? den rahmen hatte ich schon als mtb in verwendung, und wollte nicht noch ein rad haben (der keller ist leider schon voll), von der geometrie ist das grundsätzlich für eine lange federgabel gebaut, aber mit einem (unansehnlichen) spacerturm geht es ganz gut, der vorteil, die rolle hat sehr gut platz über dem vorderrad.

habe diesen adapter verwendet: http://www.billys.co.uk/english/group.php?prod=bsdnvps&PHPSESSID=rg32pbbq4d0fjqjn0qnpm727n5
mit den beiliegenden schlauchklemmen auf den mit gaffer geschützten rahmen montiert - in der funktion tadellos, optisch natürlich bescheiden.

die wasserflaschen an der gabel und am unterrohr haben sich sehr bewährt, habe 1,5l pet-flaschen verwendet und zusätzlich mit ski-fix gesichert, geht schnell und hält bombenfest.

ja ein reisebericht, reiche ich gerne nach, wird aber dauern, wenn wer fragen hat, die beantworte ich gerne, lg daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#999311 - 20.12.13 20:37 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: lowtech]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8399
Das mag jetzt kleinlich klingen. Hat Deine Tastatur keine "Shift-Taste"? Im Deutschen finden sich ja doch ab und zu Worte, die mit Großbuchstaben beginnen.

Abgesehen davon - schönes Rad und schöne Bilder!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#999454 - 21.12.13 13:05 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Keine Ahnung]
lowtech
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
das klingt in der tat kleinlich..
meine postings richten sich auch an leute die grundsätzlich mit der freiheit des ausdrucks und der jeweiligen, auch gestalterischen, freiheit der art des ausdrucks im internet und anderswo einverstanden sind bzw. diese sogar befürworten.
lg daniel
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #999457 - 21.12.13 13:15 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: lowtech]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Ob allerdings bewusste Schlechtschreibung so unbedingt als Ausdruck der persönlichen Freiheit geeignet ist, da bin ich mir nicht so richtig sicher.

(Wenn mir der Fleischer statt der Delikatess- eine beleidigte Leberwurst unterjubelt, dann bringe ich sie umgehend zurück)
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #999469 - 21.12.13 13:56 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: lowtech]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Ergänzung zu Falks Beitrag:
Wenn Du willst, dass man (zumindest ich) Deine Beiträge liest, dann beherzige im Rahmen Deiner Möglichkeiten* die Rechtschreibung, insbesondere die Großschreibung! Ich schalte außer bei wenigen Beiträgen ausgewählter Schreiber (wie damals den Liveberichten von Stuntzi auf PDA geschrieben) auf Durchzug und springe gleich zum nächsten Beitrag.
* Legastheniker sind mir bekannt, und auch von Ausländern kann man sowohl bei Rechtschreibung als auch bei Grammatik nun wirklich keine Perfektion erwarten. Damit habe ich auch keinerlei Problem. Nur mit Ideologen wie Dir!

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #999484 - 21.12.13 15:20 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Spargel]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6283
In Antwort auf: Spargel
In Ergänzung zu Falks Beitrag:
Wenn Du willst, dass man (zumindest ich) Deine Beiträge liest, dann beherzige im Rahmen Deiner Möglichkeiten* die Rechtschreibung, insbesondere die Großschreibung! Ich schalte außer bei wenigen Beiträgen ausgewählter Schreiber (wie damals den Liveberichten von Stuntzi auf PDA geschrieben) auf Durchzug und springe gleich zum nächsten Beitrag.
* Legastheniker sind mir bekannt, und auch von Ausländern kann man sowohl bei Rechtschreibung als auch bei Grammatik nun wirklich keine Perfektion erwarten. Damit habe ich auch keinerlei Problem. Nur mit Ideologen wie Dir!

ciao, Christian



Ideologen treffen auf Ideologen .... hat noch nie was gutes gebracht. (wieso hab ich da noch ein anderes, ähnliches Wort in den Ohren)
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 61 von 108  < 1 2 ... 59 60 61 62 63 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de