Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
42 Mitglieder (cterres, silbermöwe, salabim, WolfgangM, borstolone, Eva_K, 15 unsichtbar), 115 Gäste und 211 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25160 Mitglieder
83571 Themen
1264627 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4164 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#557681 - 04.10.09 15:18 Belgrad - Schwarzes Meer
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Dauer:20 Tage
Zeitraum:14.9.2009 bis 3.10.2009
Entfernung:1600 Kilometer
Bereiste Länder:bgBulgarien
roRumänien
rsSerbien

Hallo, liebe Forumsmitglieder,

auch ich bin wieder von meiner Donau-Tour zurück, die mich dieses Mal von Belgrad(etwas südöstlich davon) bis ans Schwarze Meer führte.

Damit wäre die Donau von Anfang bis Ende bereist, begonne letztes Jahr im Juli, in 4 Etappen.

Habe kanpp 3 Wochen für diese Etappe gebraucht, bin zum Schluß noch von München bis nach Jenbach über den Achensee gefahren, weils so schön ist.

Hier nun mein Bericht in Teilen, werde eine Weile für alles brauchen.

Hingebracht hat mich von Innsbruck aus Lukibus.com, wie geplant, bei Regen (nicht geplant!) und Schnee auf den Bergen.
Mußte 75 Euro dafür bezahlen, Rad 20 E extra und mein Gepäck nochmal einen Euro. Um 17 h gings los und um 8 h morgens waren wir schon in Belgrad. Ein wenig weiter stieg ich an der Abzweigung Smederevo aus, an einer im Bau befindlichen Raststelle, wo mir die Arbeiter gleich den Waschraum aufschlossen, um mich startklar zu machen.

Über Pozarevac und Ram bei großer Hitze und strahlendem Sonnenschein nach Veliko Gradiste, wo ich erstmal Mittaggegessen hab.
Dann noch bis Golubac, um ca 17 Uhr angekommen, im Hotel Golubacki Grad direkt am Stausee der Donau übernachtet.
Nach oben   Versenden Drucken
#557683 - 04.10.09 15:35 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Mittwoch, 16.09.2009
Weiter gings zur für mich wieder einmal(schon im April/Mai 2009 bereist)schönsten Teil der Donau, dem Derdap-Nationalpark, von Golubac nach Kladovo.

Wieder bei bestem Reisewetter, fast nix los. 2 andere Radler getroffen, haben auch in Golubac übernachtet.

Lepinski Vir wird immer noch restauriert, nicht mal das Museum hat offen. Diesmal den Weg um den Berg genommen, in ein sensationelles Tal gekommen, hier eröffnet sich einem der Blick auf die Jahrtausende in Form von Ablagerungen an den Wänden des Tals.

Man fühlt sich wie in einem Canyon, meint, in einem Flußbett zu fahren. Noch ein Abstecher nach Boljetin, dort kochen die Frauen in riesigen Bottichen Früchte, vermutlich zum Schnaps brennen schmunzel
Sie wissen auch nicht mehr, als daß Lepinski Vir leider zu Zeit geschlossen hat, sehr schade. Verständigung auf Deutsch!

Am Wegrand eine Frau, die nebenher Wolle spinnt und ihre Ziege am Seil führt, schon eine andere Welt.
In Donji Milanovac treffe ich wieder auf die beiden Radler, sie haben Pause gemacht.

Unterwegs Marillen genascht und Pfirsiche aufgeklaubt, Brombeeren gegessen, nein, verhungern muß ich hier nicht.

Gegen 18 das eiserne Tor passiert, in Kladovo im schönen, neuen Aquastar Hotel eingecheckt und noch schwimmen gegangen. An den Wänden wunderschöne Gemälde vom Donaudurchbruch von einem Künstler aus Belgrad.

Geändert von snowrider (04.10.09 15:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#557684 - 04.10.09 15:49 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Donnerstag, 17.09.2009

Von Kladovo nach Vidin, 126 km

Gleich hinter Kladovo beginnt heute bei bedecktem Himmel leichter Nieselregen. Macht nichts, fahre trotzdem am Uferweg. Viele Fischer, Ferienhäuser entlang des Flußes.

Ist schon etwas heikel für mich, etwas Angst vor den Hunden hab ich schon. Li. einer, re. 2, da braucht man schon Nerven.
Zum Glück sind meist die Besitzer zu Haus und pfeifen sie zurück, was wäre sonst? Im ltzten Dorf vor der großen Strasse schießt noch einer unter dem Zaun vor, wenigstens bleibt der li. hinter seinem Zaun!

Erst kurz vor Negotin befestige ich mein Not-Pfeffersparay am Lenker, eigentlich möchte ich es nicht einsetzen.

Übernachtung in Vidin im Hotel Anna Kristina wieder an der Donau, wegen Regen garnicht gesehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#557852 - 05.10.09 00:12 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115

Geändert von snowrider (05.10.09 00:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#557872 - 05.10.09 07:24 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
Jose Maria
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5394
Ich kann deine Fotos nicht sehen.

Nach oben   Versenden Drucken
#557875 - 05.10.09 07:56 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: Jose Maria]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Hallo,
ich habs nur geschafft, sie zum anklicken reinzustellen,alle anderen Versuche bisher fehlgeschlagen.

Fotos Belgrad Schwarzes Meer

Es folgen täglich ein paar Neue Fotos unter"Schwarzes Meer"

Danke für Dein Interesse, LG Ursel
Nach oben   Versenden Drucken
#557881 - 05.10.09 09:06 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
Catrike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 658
Hallo Ursel,

wunderschöne Fotos. Glückwunsch zu Deiner Reise.

Gruß aus Kölle
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #557892 - 05.10.09 09:53 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6462
Zur URL deines Bildes kommst du, in dem du dir in der FC das Bild anschaust und dann: Rechtsklick -> Eigenschaften. In FireFox geht auch: Rechtsklick -> Grafik anzeigen, dann steht die URL oben in der Browserzeile.

Die URL fügst du hier mittels "Bild einfügen" ein (4. Icon von links)
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#558061 - 05.10.09 20:22 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
18.9.09 Von Vidin nach Kozolduj, 108 km

Heute schon gleich in der früh heftiger Regen, ziehe alles an, was ich mir für solche Fälle mitgenommen habe(bloß nicht die neuen wasserdichten Socken).
Das Wasser steht am Strassenrand in großen Teichen, umfahren unmöglich. Es ist trotz allem warm.
Die Ausfahrt aus der Stadt etwas dubios, nur Schilder Richtung Sofia. mehrmals nachgefragt und rausgefunden. Muß am Wetter gelegen haben zwinker

Geändert von snowrider (05.10.09 20:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#558072 - 05.10.09 20:51 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
natash
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5056
In Antwort auf: snowrider
18.9.09 Von Vidin nach Kozolduj, 108 km


ach, dann bist Du dort durch eine der verratztesten Gebiete Bulgariens gefahren, bist Du an diesem schicken Atomkraftwerk vorbeigekommen?
LG Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#558076 - 05.10.09 20:59 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Hinter Dunavci beginnt die Strassenbaustelle, trotz Sperrung fahren einige durch, ich auch, nach Rückfrage. Wenig los, lange Teilstücke schon geteert und gut fahrbar, dann wieder nur abgeschliffene Stellen. Wenig Menschen in den Dörfern zu sehen, irgendwie unheimlich. In den Bushäuschen die ganzen Todesanzeigen, verfallene Häuser, der Regen, gut, man sieht immer wieder die Donau.

In einem Ort, Arcar, Kopfsteinpflaster bei der Ausfahrt bergauf, dazu Verfolgung von Hofhunden, ziemlich lang.Dank bayrischem Wortschatz vertrieben.

Kurz vor Lom dann nur noch Löcher in gelben Untergrund, jetzt mit Wasser gefüllt, ja, es regnet noch. Eine Umleitung bergauf genauso beschaffen. Ein Lkw kommt mir schlitternd entgegen, wie im Winter.

Lom ist dann aber gleich erreicht und es hört mit regnen auf.

Noch einmal steil auf Kopfsteinpflaster hinauf, oben dann neuer Asphalt. Schon schade, daß das schöne Kopfsteinpflaster ersetzt wird. Was war das wohl für eine Plackerei.

In Kozolduj dank netter Menschen ein schönes Hotel gefunden, Hotel Istar, liegt an der Donau.
Nach oben   Versenden Drucken
#558080 - 05.10.09 21:02 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: natash]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Kann ich nicht sagen, vielleicht lags an der schlechten Sicht,oder ich habs einfach "übersehen".
Lg Ursel
Nach oben   Versenden Drucken
#558088 - 05.10.09 21:09 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
natash
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5056
Du hast nicht unbedingt was verpasst grins. So: Nun aber weiter mit dem bericht, ich will da eigentlich nicht stören.
Gruß aus Baden
Nat

Geändert von natash (05.10.09 21:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#558121 - 05.10.09 21:54 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
19.09.09
Von Kozolduj(BU) über Orjahovo nach Corabia(RO) 101 km

Morgens dichter Nebel, nur kurz vom Hotelfenster die Donau gesehen.

Wegen WE und unsicherer Übernachtungslage in Nikopol(Hotel nahm Tel. nicht ab), doch auf die Rumänische Seite gewechselt.

Nicht ohne mich das erste Mal zu verfahren, 20 extra km wegen Kreisverkehr in "Glozhene", obacht!

Na ja, so bin ich wenigstens mal nach "Butan" gekommen, da wollte ich schon immer mal hin!

Mehr als 2 Std. auf die Fähre gewartet, daher Tagesziel auf Corabia reduziert, eigentlich wollte ich in Turnu Magurele nächtigen.

In Rumänien fällt mir gleich die Freundlichkeit und Lebendigkeit der Menschen auf. Natürlich viele Kinder, die "Give me five" machen wollen.

In Corabia gibt es ein neues Hotel mitten zwischen den Bauernhöfen, aber schick, "The Belgian", mit Pool.
Trotz Hochzeitsfeier im Innenhof rund um den Pool ein Appartement bekommen und lecker Essen. Der live-Musik wie einem Konzert gelauscht.
Nach oben   Versenden Drucken
#558129 - 05.10.09 22:24 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
20.09.09 von Corabia nach Zimnicea, 92km

Heute am Sonntag morgen sind noch wenig Fuhrwerke unterwegs, die dürfen da wohl auch etwas länger rasten.
Sonst sind es jetzt soviele(auf der rumänischen Seite), daß es schon ganz normal ist, mal mit Pferd, mal mit Esel.

Kurz vor Turnu Magurele ein Stück ohne Asphalt, es staubt gewaltig, mein MTB ist Gold wert, genau wie mein Halstuch, das ich jetzt in Western-Manier vor Mund und Nase trage. Mir gefällts!

In Zimnicea, gibts 2 Hotels, eins scheidet wegen Wucher aus(70 Euro) , das andere tuts für eine Nacht. Eine Gruppe Chinesen logieren hier und ein anderer Radler auch.
Nach oben   Versenden Drucken
#558495 - 07.10.09 17:41 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
21.09.09 Von Zimnicea nach Oltenita, 159km

Morgens ist es jetzt empfindlich kalt, die Nacht war klar, toller Sonnenaufgang.
Fahre um 7:30 Uhr los, etwas entnervt vom Warten aufs Frühstück. Prompt geht in die falsche Richtung, zum Hafen, gut, hab ich den auch gesehen.

Zurück im Ort Zimnicea sehe ich die richtige Abzweigung direkt neben dem Hotel in die andere Richtung, grummel.
Wenigstens ist mir jetzt warm zwinker

Hinter Nasturelu heftigst von Hofhunden verfolgt, treibt mir den Schweiß aus den Poren. Ob ich mich daran gewöhne?

Dann überholt mich ein Radler aus München, stelle fest, daß es doch ganz nett ist, nicht immer alleine zu fahren schmunzel

In Giurgiu treffen wir vor einer orthodoxen Kirche auf einen weiteren Reiseradler, aus Linz, der aber in Giurgiu übernachtet.

Unterwegs begegnen uns unendlich viele Pferdefuhrwerke, die Mais- und Weinernte ist hier im vollen Gange.

Es ist erst mittags und Oltenita bei Traumwetter gut zu erreichen.
Das einzige Hotel hatte dann aber nur ein Zi. frei, es gibt aber ein Restaurant(R.Golden), das ein paar Zi. vermietet, wir haben Glück, essen auch noch gut.
Nach oben   Versenden Drucken
#558587 - 07.10.09 23:19 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Jetzt klappt's! Vielen Dank für den Tip!




Nach oben   Versenden Drucken
#558775 - 08.10.09 19:26 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
Ralf_aus_Kiel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 221
Hallo Ursel,

schöne Tour, tolle Bilder. Da hast Du ja ordentlich Kilometer gerissen!
Vielen Dank für Deine Karte! Ist heute angekommen. Hat mich total gefreut schmunzel.

liebe Grüße Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#558949 - 09.10.09 11:11 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
22.09.09 Von Oltenita - Calarasi - zum Dervent Kloster, 100km

Heute wieder allein weiter, mein Begleiter möchte an der Donau zelten, so wie die letzten Wochen auch.
Würde ich mir allein nicht zutrauen, allein schon wegen der Konfrontation mit den Hunden. Seine lebhaften Beschreibungen von Begegnungen dieser Art reichen mir vollkommen.

Hinter Calarasi muß ich wieder einmal die inzwischen breit gewordene Donau mit der Fähre überqueren, sie geht sehr reglmäßig und wartet schon am Ufer.



Auf der anderen Seite fährt man li. an der Grenze zu Bulgarien nach Silistra vorbei, Richtun Ostrov, hier wieder Kopfsteinpflaster. Dann durch Weinberge, flankiert von Pappeln, wieder auf glattem Belag.



Durch Ostrov über Kopfsteinpflaster bergauf, angeheizt von 2 Jungs, einer zerrt an meiner Regenjacke, die ich mangels Platz in der Tasche aussen (zum Glück gut) befestigt hatte, es bleibt beim Versuch! Fürs nächste Mal bin ich schlauer.

Eine Traubenverkäuferin am Wegrand hats wohl mitgekriegt und pflichtet meinem Grant bei!


Auf der Höhe von Ostrov


Noch eine Baustelle, dann bin ich am Kloster Dervent angekommen, wo mich eine Art Hausmeister in Empfang nimmt und gleich einen Englischsprechenden jungen Mann hertelefoniert.
Man ist wohl gut auf Touris eingerichtet und meine Sorge um ein Nachtlager war umsonst. Hab noch Zeit, mich frischzumachen, bevor um 16 Uhr die messe eingeläutet wird(Holz"glocken").


Kloster Dervent


Mein Quartier


Laubengang Dervent Kloster


Kleiner Freund

Um 18 Uhr gibts nach der Messe Essen, "darf" mit den Mönchen essen, begleitet vom Vorbeter, nebenan die anderen Pilgerer. Anscheinend ein Privileg. Hätte auch mit den anderen zusammengegessen.


Speisesaal im Dervent Kloster


Eine junge Frau aus Constanta erzählt von der nahegelegenen Heilquelle, versucht mich zu überreden, länger zu bleiben, aber meine innere Feder, wie ich sie nenne(die, die mich beim Radlen antreibt) ist immer noch gespannt zwinker





Moderen Skulpturen in Marmor, Künstler im Kloster, spricht französisch
Nach oben   Versenden Drucken
#558967 - 09.10.09 12:21 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
23.09.09 Vom Kloster Dervent nach Cernavoda, 82 km

Früh um sechs wäre wieder Messe, aber ich war ja gestern schon, also nur eine Stippvisite, die junge Frau aus Contanta ist auch in der Kirche.

Wurde gestern bei der Ankunft im Kloster gefragt, wann ich frühstücken möchte, und nun ist um 8 Uhr für mich allein gedeckt.
Wieder ein schöner sonniger Tag, da muß ich los.


Richtung Dervent Kloster

Hinter dem 2. Dorf treffe ich wieder auf den Münchner Radler, er hat in der Nähe von Ostrov gezeltet.
Wir fahren wieder ein Stück gemeinsam, halten hier und da auf einen Kaffee und ratschen.

Kann mich nicht entschliessen, schon wie er nach Constanta zu fahren.
Bin wegen der Donau hier und möchte ihr solange wie möglich folgen, also Richtung Tulcea. Dann erst runter ans Meer.
So trennen sich unsere Wege in Ion Covin, schon schade.




Dort in In Covin,am Ortsausgang, wo's bergauf geht(mittags ist es jetzt gut warm), läuft ein Mädchen den Hang von der Hütte runter und klagt laut mit aufgehaltenen Händen.

Dann begegnet mir lange niemand mehr, Lastwägen transportieren Trauben.

Irgendwie erinnert mich die Gegend an die Toskana, die Pappelalleen, der Wein, die Wärme, das Wasser, das man in der Ferne immer wieder sieht.

Bei Vlahii mache ich an einem idyllischem Platz Pause, kein Mensch weit und breit.




In Rasova wieder direkter Donaukontakt:







Komme schon um 15h in Cernavoda an , bleibe im Hotel Hollywood. Gute Wahl.


Orthodoxe Kirche gegenüber dem Hotel


und die einzig "Andere" auf dieser Reise

Geändert von snowrider (09.10.09 12:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#559108 - 09.10.09 20:44 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: Catrike]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
In Antwort auf: Catrike
Hallo Ursel,

wunderschöne Fotos. Glückwunsch zu Deiner Reise.

Gruß aus Kölle
Udo


Dankeschön
Nach oben   Versenden Drucken
#559110 - 09.10.09 20:45 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: Ralf_aus_Kiel]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
In Antwort auf: Ralf_aus_Kiel
Hallo Ursel,

schöne Tour, tolle Bilder. Da hast Du ja ordentlich Kilometer gerissen!
Vielen Dank für Deine Karte! Ist heute angekommen. Hat mich total gefreut schmunzel.

liebe Grüße Ralf


da sieht man mal wieder, jeder freut sich über "richtige" Post. Liebe Grüße, Ursel
Nach oben   Versenden Drucken
#559754 - 12.10.09 16:12 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
24.09.09 Von Cernavoda nach Tulcea, 143 km

Super Frühstück bekommen, das Beste bisher auf der Reise, mit 2 Tassen Lavazza-Kaffee, in aller Ruhe.
Brauch ich heute noch alles.

Schon in Cernavoda muß man aufs kleinste Ritzel, will man aus dem Ort raus.


Seimeni


Wieder an der Donau lang, durch schöne, stille Auwälder, kaum ein Fahrzeug. Hier unten ist es morgens noch recht kalt.



Ein Schleppkahn zieht vorbei, begleitet mich von Kurve zu Kurve,von Berg zu Berg. Steilwände am Flußufer, wie Klippen.



Dunarea, ein Ort, den man entlang der Donau öfters liest, mit kleinen, bunten Häusern,Holzfassaden mit Sägearbeiten verziert,viel Blautöne, Pferde grasen am Wegrand.
Über Land wieder Wein, Mais, Vogelscheuchen auf Holzgestellen wie in "Alice..."




Ab Saraiu ist die Idylle vorbei, der Verkehr nimmt zu, noch 89 km bis Tulcea.
Halte oft an, es ist gut heiß heute, kaufe mehrmals Wasser und Äpfel, was anderes kann ich unterwegs nicht brauchen.

Immer wieder ein Blick auf die Donau, so wie ich es mir gewünscht habe.



Die Walnüsse sind reif, werden am Wegrand feilgeboten, auch schon entkernt.

Inzwischen bin ich weit oben, fahre durch einen kühlen Wald runter, hoffentlich nicht gleich wieder rauf, nein, nicht so steil, aber doch etwas.




Schnurgerade Strasse, geht in Wellen auf und ab. Runter in den Ort, drüben wieder rauf...

Eine Mondlandschaft folgt, trockene Gegend, es staubt nur so, weiche, flache Hügel, aneinandergereiht.



Kurz vor Tulcea sehr viel Verkehr, die LKW's wissen, was sie wollen, alles, nur nicht bremsen.
Muß doch einmal in den Graben ausweichen.


Endlich kommt Tulcea in Sicht, noch einmal durch Weinberge auf und ab, am "Begrüßungskomitee" vorbei, etwas 4 mittelgroße, helle Hunde, zum Glück gehts bergab.

Hier wartet schon eine andere Solo-Radlerin hier aus dem Forum,sie war immer so 2 Tage vor mir unterwegs.

Treffen uns zum Essen, inzwischen sind noch ein paar ander Reiseradler dazugekommen, haben einen gemütlichen Abend schmunzel




Die Magische Zahl zwinker

Geändert von snowrider (12.10.09 16:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#560020 - 13.10.09 18:42 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1618
Hallo Ursel,
herzlichen Glückwunsch zu Deinen beiden Touren und vielen Dank für den Bericht und die schönen Bilder. Nachdem ich nun zwei Donaualleinradlerinnen persönlich kennen gelernt habe, schäme ich mich schon fast, noch nicht weiter südlich gekommen zu sein als bis zum Südzipfel der Csepel-Insel. Aber das das kommt schon noch.
Liebe Grüße aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#560054 - 13.10.09 20:22 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: martinbp]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
In Antwort auf: martin_bp
Hallo Ursel,
herzlichen Glückwunsch zu Deinen beiden Touren und vielen Dank für den Bericht und die schönen Bilder. Nachdem ich nun zwei Donaualleinradlerinnen persönlich kennen gelernt habe, schäme ich mich schon fast, noch nicht weiter südlich gekommen zu sein als bis zum Südzipfel der Csepel-Insel. Aber das das kommt schon noch.
Liebe Grüße aus Budapest
Martin


Hallo Martin,
dankeschön, das wird schon noch, mit Deiner Reise, Du siehst ja, soviel Zeit braucht man garnicht.
Es folgen noch ein paar Bilder, bin ja bis nach Constanta runter.
Viele liebe Grüße,
Ursel
Nach oben   Versenden Drucken
#560125 - 13.10.09 22:44 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: martinbp]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
25. bis 27.9.09 Tulcea-Sulina-Crisan-Mila23-Crisan-Tulcea

Das Rad war zwar dabei, wurde aber nur unwesentlich bewegt. Mit dem Tragflügelboot ging es für 2 Tage ins Delta, nach Sulina, gut eineinhalb Std. entfernt. Dort gleich in Begleitung eines anderen Reiseradlers aus Freiburg im Fischerboot für 4 Std. zu Pelikanen, Komoranen, jeder Menge Reiher, Frösche,etc.




Cardon

Meine Freunde zwinker

Damit hätte ich sofort und überallhin mitfahren wollen

Am nächsten Tag noch kurz mit dem Fischerboot zum KM NULL, dem Richtigen, draussen, wo die Donau wirklich ins Meer mündet. Man kann die Meereswogen spüren und sieht den Farbunterschied.


Zurück über Crisan nach Mila 23, mit einem kleinem Fischerboot zu erreichen, mein Rad blieb inzwischen in Crisan am Umsteige"hafen".
Es war Wochenende, und mit uns sind etliche Angler hier, sie haben meist nicht nur eine, sondern 3 oder 4 Angeln am Ufer aufgestellt. Sie zelten auch gleich dort.


Mila 23 ist für seine bunten Häuser bekannt.
Mir bleibt es wegen Unmengen an Fisch in Erinnerung, der aufgetischt wurde. Und wegen ihm hier:




Sonntag 27.9.09 Tulcea -Murighiol-Jurilovca 116 km

Wieder zurück in Tulcea bin ich froh, endlich wieder radeln zu können. Bin zwar auch unglaublich gerne auf dem Wasser, aber noch viel lieber auf dem Rad.
Fahre über Murighiol, heute am Sonntag wenig Verkehr, keine Lkw's. Auch Pferdefuhrwerke sind nicht so häufig.


In Murighiol frische ich nochmal meine Vorräte auf, denn inzwischen ist klar, daß ich weiterfahre, bis Jurilovca.


Unterwegs noch eine Stippvisite auf der Burg bei Enisala, schöne, neue, ungeteerte Strasse bis fast ganz oben.

Geringer Eintritt für großartige Aussicht über den Babadagsee und den Lacul Razim.



Danach folgt ein Strassenabschnitt, bei dem ich wiedermal froh bin, mit einem MTB unterwegs zu sein. Wie schon in "bikeline" empfohlen, fahre ich auf dem Strassenrand, dort fährts sichs wirklich besser.
In Jurilovca checke ich einzigen Motel ein. Dort noch ein deutsches Radlerpaar aus dem Ruhrgebiet, sind auch Richtung Constanta unterwegs.

Geändert von snowrider (13.10.09 22:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#560280 - 14.10.09 17:10 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
Catrike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 658
Hallo Ursel,

was hat Dich der 2 Tageausflug ins Delta gekostet. Tragflügelboot, Übernachtung, Deltafahrt.
Ich werde ja warscheinlich nächstes Jahr auch dort sein. Zum zweiten male.War aber 2007 nicht in Sulina, sondern nur von Tulcea aus ins Delta.

Gruß aus Kölle
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#560368 - 15.10.09 08:26 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: Catrike]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Hallo Udo,

also nur die Fahrten mit dem Schnellboot, Schiff und Fischerbooten kosteten 315 Lei(ca. 80Euro), ist bei den Fischerbooten Verhandlungssache.
Dann noch 2 Übernachtungen 300 Lei, geht aber auch günstiger, wenn Du ein bisschen suchst. Ich wollte direkt am Wasser sein.
Es gib in Sulina mehrere Pensionen. Wir wurden am Hafen gleich "abgefangen" und zu einer Privatunterkunft abseits geführt, wo dann doch nichts frei war. Der junge Mann hat dann auch für uns einen Fischer organisiert, der 1 Std. später da war und uns im Delta herumführte, 4 Std. lang.

Mit den 3 Fahrten im Fischerboot hab ich schon viel gesehen, aber ein paar Tage mehr, vielleicht auf einem Hotelschiff wären nicht verkehrt. Hab ich aber nicht geschaut, wie's vor Ort geht.

Wahrscheinlich von Tulcea aus über Reisebüro oder Hotel gut zu regeln. Das Rad kann man meist im Hotel in Tulcea lassen, z.B. in der Pension Dunarii(direkt an der Promenade) ging das, wenn man dort schon mal übernachtet hat.

Viele liebe Grüße,
Ursel
Nach oben   Versenden Drucken
#560430 - 15.10.09 12:10 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
Catrike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 658
Hallo Ursel,

danke für Deine Antwort.

Gruß aus Kölle
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#560544 - 15.10.09 20:16 Re: Belgrad - Schwarzes Meer [Re: snowrider]
snowrider
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 115
Montag, 28.9.09 Von Jurilovca nach Constanta, 112km

An sich könnte man von hier aus noch ins Naturschutzgebiet Grindul Cosa, bloß, ob da jetzt noch was zum Übernachten offen hat... Ich lass es sein und freue mich auf das Museum auf dem Weg nach Constanta. es wird Zeit für ein bisschen Kultur!

Am Hafen in JurilovcaKirche in Jurilovca

Ceatea Histria kommt mir da gerade recht, 7km von der Hauptstrasse(wo nix los ist) liegt wie aus dem Nichts mitten im Biotop ein moderner Glasbau, wo ich sogar auf eine Handvoll deutscher Touristen treffe.


Bin im Museum ganz allein und ungestört. Ein Traum für einen Archäologie-Fan.

Ceatea Histria

Draußen noch das Freigelände, es ist mittags, mir brennt die Sonne auf den Kopf, ohne Helm ist das nichts.
Im einzigen Café gibts nur was zum Trinken.

Fahre weiter, aber erst eineinhalb Std. später kaufe ich endlich in einem Minimarkt Brotzeit ein, es ist bereits 14.30h.
Nach Tomaten, Käse, meinem letzten Pocket coffee gehts wieder gut und weiter.

Finde mitten in Constanta problemlos dank Tip meines Freiburger Radkollegen vom Donaudelta und einem netten Siebenbürgener das phantastische Hotel Ibis, direkt mit freiem Meerblick. Hier bleibe ich bis daß der Zug geht!
Morgenrot am Schwarzen Meer, Hotel Ibis, sehr empfehlenswert



Ein paar Eindrücke vom Archäologischen Museum und Umgebung:

Der Römer Ovid Radler in Rumänien

Isis,Ägypt.Göttin Göttin Nemesis, 2.JH.n.Chr. Fortuna m.Pontos


Mahmudiye Moschee in Constanta


Die eine und die andere Seite, Casino Constanta, Restaurant leider inzwischen geschlossen, Betreten Verboten

Mittwoch, 30.9.09 Von Constanta nach 23.August und zurück, 78 km

Ich halts schon wieder nicht ohne Rad aus, ein letzter Tagesausflug gen Süden.

Runter über Eforie( netter, kleiner Ort)nach 23.August(was für ein Name).

Unterwegs zum wievieltenmal tote Hunde gesehn, einen ziehe ich zur Seite, es geht einfach nicht, daß er noch dazu zermatscht wird.

Keine schöne Gegend, Strassenstrich in Unterhosen.

Zurück fahre ich hier sicher nicht, also muß ich mr einen Rückweg suchen. Die eingezeichnete Strasse erweist sich als Feldweg ohne jeglichen Wegweiser. Er muß aber einfach zurückführen,also los gehts.



Niemand, wirklich niemand unterwegs, bis auf ein Pferdefuhrwerk weit hinter mir.
Irgendwo in der Mitte ein paar Viehhirten, wir teilen uns meine einzeln(!) gekauften Doppelkekse und ich gebe ihnen mein Wasser, das ist für sie ziemlich kostbar, und ich habe noch genug.
Komme an einem Bauernhof vorbei, aber, oh Wunder, kein Hund.



Dann erreiiche ich den Techirghiol-See, der nochmal Erinnerungen an das Donaudelta wachwerden lässt.

Ab der Ortschaft wieder große geteerte Strasse zurück nach Constanta.


Ein letzter Blick auf die Donau vom Zug nach Bukarest aus, Nähe Cernavoda


Fazit:

Frau kann durchaus entlang der Donau mit dem Rad reisen.
Viele nette Menschen getroffen, keine nennenswerten Panne gehabt, keinen (großen) Hunger gelitten, viel Glück mit dem Wetter gehabt.

In Deutschland angekommen, mit German Wings nach Stuttgart, mit der Bahn nach München.
Nächsten Tag, bereits der 3.10.09 noch mit dem Rad von Neuperlach über Gmund am Tegernsee und Achensee nach Jenbach gefahren, der "Via bavarica-tyrolensis" hat mich schon lange gereizt, weil so schee ist. Von dort dann per Bahn nach Innsbruck.

Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de