Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (mali, mars), 99 Gäste und 392 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27402 Mitglieder
92401 Themen
1428159 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3182 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1439810 - 18.07.20 16:51 Freiburg - Athen
MichiSchlecht
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Servus Zusammen!

Ich bin Michael (29) und bin neue hier. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr etwas neues zu probieren, habe mir ein Gravelbike gekauft und beschlossen in meinem Sommerurlaub (5 Wochen) von Freiburg nach Athen zu fahren. Die Vorbereitungen laufen ganz gut und am Samstag (25.07.2020) werde ich starten. Langsam machen sich allerdings Zweifel in mir breit...

Mein Plan ist von Freiburg über den Bodensee-Radweg nach Konstanz zu fahren. Von dort möchte ich den Bodensee-Königsee-Radweg fahren und im Anschluss über die Großglockner-Hochalpenstraße und den Alpe Adria Radweg ans Meer radeln. Dann möchte ich eigentlich nur der Küste folgen, bzw. den Eurovelo 8 bis Athen fahren.

Unsicher bin ich mir für die Strecke auf dem E8. Der E8 is noch nicht vollständig ausgebaut und hier im Forum habe ich schon negatives gelesen. Alternativ kann ich mir vorstellen von der Küste abzuweichen und durch das Hinterland zu fahren, oder direkt auf Serbien und Mazedonien auszuweichen (Habe im Internet einige Tourenvorschläge gefunden). Habt ihr Erfahrungen in der Region gemacht oder habt einige coole Ideen?

Außerdem bin ich mir unsicher was die Übernachtungen betrifft. In Spanien hatte ich letzten Sommer erlebt, dass es in fast jedem Dorf 'Herbergen' gibt, wo man als Wanderer/Radfahrer für 10 - 20 Euro ohne Reservierung im Matratzenlager schlafen kann. Wisst ihr ob es in der Region eine ähnliche Kultur gibt? Würde ganz gerne mein Zelt zuhause lassen.

Bin Super gespannt auf eure Ideen und Anregungen. Viele Grüße

Michi
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1439817 - 18.07.20 19:35 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4572
Hallo Michi!

Ich möchte nicht unangenehm sein, muss dich aber auf ein heikles Thema hin weisen. Ich kann dir dabei keine genau recherchierten Daten geben, nur mein Wissen aus den Medien. Diese sollten aber in etwa stimmen:

Du kommst nach Kroatien, von dort (noch?, wie lange weiß niemand) nach Bosnien, und dann wird die Sache, wenn du überhaupt weiter kommst, infektionsrisiko-mäßig interessant. Bosnien, Serbien, Montenegro, Kosovo, Nordmazedonien und Albanien sind keine Länder, aus denen du zu mindestens nach Österreich einreisen darfst, und das hat seine Gründe. Das Corona-Virus grassiert dort aktuell ziemlich üppig.

Wenn du in diese Länder hinein kommst, bist du jedenfalls nicht sicher, ob und wie du auf deiner Route wieder hinaus kommst. Krank werden wollte ich in keinem dieser Länder.

Ich schlage daher vor, dass du genauer schaust, was dich auf deiner geplanten Route in etwa erwartet, damit du keine unangenehmen Überraschungen erlebst. Dabei würde ich mit denken, dass sich, was das Virus angeht, Beschränkungen sehr schnell strenger werden können.

Falls du über Rumänien und Bulgarien radeln willst, wäre die Angelegenheit ebenfalls genauer auf Corona-Risiken und -Bestimmungen abzuklären. Ich glaube mich erinnern zu können, dass Griechenland seine Grenze zu Bulgarien dicht gemacht hat, ev. ist aber ein Übertritt mit Quarantäne möglich.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1439818 - 18.07.20 20:29 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Hallo,

wenn es kein Covid19 gäbe: es ist kein Problem ohne ausgebauten Radweg durch den Balkan zu radeln. Habe ich mehrmals auf verschiedenen Wegen gemacht. Rund um Dubrovnik ist mehr Verkehr aber außerhalb vom Berufsverkehr ist auch das kein Ding... in Albanien, Mazedonien, Bosnien usw sind einige Straßen nicht asphaltiert... mit Gravelbike sollte das aber kein Problem sein. Die Landschaften sind super, die Leute hilfsbereit und das Essen lecker... egal ob an der Küste oder im Gebirge...
ABER: es gibt Covid19. Viele Grenzen sind zu oder nur eingeschränkt passierbar. Oft darf man nach Grenzübertritt in Quarantäne und alle Regeln können sich täglich ändern bzw sind für jedes Land sogar unterschiedlich... v.a. für Länder die gerade ein hohes Infektionsgeschehen haben. D.h. Mam muss für jedes Land wo man durch will schauen wie da die Regelsind für alle Länder wo man gerade war/ist/sein möchte wenn unangenehme Isolierungen vermieden werden sollen...

D.h. Ich würde entweder dieses Jahr zu einem Ziel fahren wo man weniger Grenzen passieren muss oder einfach von Tag zu Tag rollen und schauen wo man rauskommt... natürlich müsste ih damit rechnen öfter mal die Richtung zu ändern schmunzel

Anyway: viel Spaß und verteile nicht soviel Aerosole, ich will im September auch nochmal spontan irgendwohin mit dem Radl:)

Ach ja: lass das Zelt daheim und frage nach Sobe (Zimmer)... das funktioniert fast immer und überall... hur Not muss man halt noch ne Strecke weiterrollen... Booking etc hilft auch...

Geändert von Grimbol (18.07.20 20:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1439819 - 18.07.20 20:36 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 21686
Dazu kommt, daß die Griechen derzeit ganz besonders heikel sind mit Einreisen auf dem Landweg von Norden. Kann sein, daß wenn du dort hinkommst, du zwangsgetestet wirst. Serbien und Nordmazedonien sind derzeit Corona-hotspots.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1439822 - 18.07.20 20:55 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6373
Grüß Dich Michael,
der Balkan ist eine sehr schöne Radelecke, vor allem im oftmals nicht sehr touristischen Hinterland. Ich hatte dort bisher immer ein Zelt dabei und kann nichts zur Zimmerverfügbarkeit sagen, bezweifle aber, dass es die im mazedonischen und serbischen Hinterland zuhauf gibt. Die Leute sind jedoch recht gastfreundlich und werden sich um Lösungen bemühen, wenn Du freundlich fragst. Ich finde es jedoch problematisch diese Gastfreundschaft allzusehr zu strapazieren . Eine gewisse Trinkfestigkeit ist vorteilhaft.
Dieses Jahr würde ich die Reise wegen des hiet bereits erwähnten Infektionsgeschehens eher nicht machen.
Zur Anregung und als Eindruck könnte evtl dieser Bericht dienen oder jener , sind aber schon älter.
Radwege habe ich da noch nie vermisst (fahre auch sonst nicht unbedingt welche, nur wenns grad passt).
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1439827 - 18.07.20 22:01 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13429
Einreisen nach Griechenland auf dem Landweg sind aktuell nur über einen bestimmten Grenzübergang von Bulgarien aus möglich. Das Prozedere vor / nach der Einreise ist nicht gerade Radtouren-freundlich. Mein Arbeitskollege Paul wollte mit dem Wohnmobil nach Griechenland, ist aber geflogen und war heilfroh diese Entscheidung getroffen zu haben. Die Griechen haben ziemlich rigide Anti-Corona-Maßnahmen, verstehen in der Beziehung wenig Spaß (so Paul) und sind (deshalb) bislang ziemlich verschont worden.

Nähere Infos z.B. unter https://griechenland.diplo.de/gr-de/willkommen/corona/2311302

Auch in den Ländern auf deinem möglichen Weg sieht es nicht unbedingt besser aus. Für die Einreise z.B. nach Bosnien braucht man einen Negativ-Corona-Test (max. 2 Tage alt). Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in viele Länder, auch auf dem Balkan.

Ich an deiner Stelle würde woanders hinradeln.

Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1439828 - 18.07.20 22:20 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1315
Hallo Michi,

nur zur Inspiration (bin auch nicht genau informiert, was dort unten gerade alles geht): Wir sind 2014 (es gab damals auch einen umfangreichen Faden hierzu) vom Raum Stuttgart nach Istanbul geradelt, und zwar über Italien. Nicht weil wir etwas gegen den Balkan hätten, sondern weil uns Italien immer schon angezogen hat und weil es dort einiges zu entdecken gab... Dabei sind wir von Bari mit der Fähre nach Albanien gefahren, und weiter über Nordmazedonien und Griechenland - weil wir in Albanien noch nie waren und auch, weil wir mal den Ohrid-See sehen wollten. Von Bari gibt es aber auch viele Fähren nach Griechenland direkt schmunzel

War damals eine wunderbare Tour lach Ich könnte mir denken, dass es über Italien nach Griechenland direkt gerade leichter geht. Aber wie erwähnt - genau weiß ich das auch nicht...

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1439846 - 19.07.20 10:39 Re: Freiburg - Athen [Re: MichiSchlecht]
MichiSchlecht
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Vielen Dank schonmal für eure Antworten! Mit euren Hinweisen habt ihr natürlich direkt den Wunden Punkt getroffen lach

Das mit der Einreise ist ein sehr guter Punkt, ich hatte bisher nur die Einreise für deutsche Staatsbürger gepfrüft, aber die Einreise auf dem Landweg vernachlässigt. Ohne Einreise in Griechenland wird das am Ende sehr frustrierend. Wobei ein alternatives Ziel Istanbul sein könnte, möglicherweise mit ähnlichen Problemen...

Thomas' Tipp mit der Fähre von Italien finde ich sehr gut. Klingt für mich nach einer super Alternative und Italien reizt mich auch. Habe gerade die Fähre gecheckt und sie ist bezahlbar. Dann muss ich mir Gedanken darüber machen ob sich die Schleife über Österreich und den Groß-Glockner machen möchte, oder ob ich direkt über die Schweiz in Süden fahre. Was meint ihr, lohnt sich das?

Viele Grüße

Michi
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de