Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (derSammy, CFJH, chouca, CarstenR, 5 unsichtbar), 413 Gäste und 484 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29056 Mitglieder
97065 Themen
1521340 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2312 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 83
Juergen 48
Uwe Radholz 33
Holger 29
Keine Ahnung 29
Seite 18 von 18  < 1 2 16 17 18
Themenoptionen
#1063328 - 23.08.14 10:45 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sandbiker]
schmadde
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.123
In Antwort auf: Sandbiker

Zusätzlich kannst Du dir den Track auch noch "nur" anzeigen lassen. Dazu gehts Du unter "gespeicherten Strecken -> "Deine Strecke" -> "Karteneinstellungen" anstelle von Nav-Start.

Der Punkt heisst IIRC "Auf Karte kopieren". Der war aber bei den Strecken ausgegraut. Sonst hätte ich das gleich gemacht.

@chris-nbg: ich habe keine Veranlassung zu vermuten, dass andere Garmin-Geräte besser sind. der etrex Vista hcx z.B., damals als das zweitbeste Outdoorgerät ever gehandelt war eher noch problematischer. Was würdest Du denn empfehlen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1063331 - 23.08.14 10:48 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Keine Ahnung]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.675
In Antwort auf: Keine Ahnung
... Daher wird man wohl bei den Outdoorgeräten eher einen Kompromiss erwarten müssen. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es auch hier nicht.

Solange die CPU's leistungsfähiger, die nachgefragten Displays größer und energiehungriger, das Gewicht geringer, die Schalen dünner werden müssen, die Akkuleistung nur unmerklich wächst, habe ich wenig Hoffnung, dass Smartphone-Navigation für den Weit- und Vielfahrer in unbekanntem Terrain bei jedem Wetter ausreichend wird. Die Benutzerführung der Navi-Programme mit enger Funktionalität steckt noch in den Kinderschuhen. Die Spezifikationen der im Herbst auf den Markt kommenden Smartphones der führenden Hersteller bestärken mich in meiner Annahme.

Für das Geld, das so mancher Smartphone-Navigator in Zusatzausrüstung steckt, könnte er sich schon fast einen neuen, wetterfesten Garmin Etrex 20 kaufen. Einen solchen halte ich noch hinlänglich ausreichend für meine Ansprüche. Derzeit fahre ich Rad mit einem aktiven Oregon 600 auf dem Vorbau und einem schlafendem Nexus 5 in einer kleinen Lenkertasche.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1063333 - 23.08.14 10:56 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: schmadde]
Sandbiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 571
In Antwort auf: schmadde
In Antwort auf: Sandbiker

Zusätzlich kannst Du dir den Track auch noch "nur" anzeigen lassen. Dazu gehts Du unter "gespeicherten Strecken -> "Deine Strecke" -> "Karteneinstellungen" anstelle von Nav-Start.

Der Punkt heisst IIRC "Auf Karte kopieren". Der war aber bei den Strecken ausgegraut. Sonst hätte ich das gleich gemacht.

Der Punkt heißt: Auf Karte anzeigen. Das ist ein kleines Kästchen zum aktivieren

Gruß
Ralf
Wer später bremst ist länger schnell.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1063341 - 23.08.14 11:17 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sandbiker]
schmadde
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.123
In Antwort auf: Sandbiker
In Antwort auf: schmadde

Der Punkt heisst IIRC "Auf Karte kopieren". Der war aber bei den Strecken ausgegraut. Sonst hätte ich das gleich gemacht.

Der Punkt heißt: Auf Karte anzeigen. Das ist ein kleines Kästchen zum aktivieren

Bei meinem Edge heisst es tatsächlich "Auf Karte kopieren" und es gibt da auch kein Kästchen. Allerdings ist der Menüpunkt bei genau diesen Tracks ausgegraut und man kann ihn nicht anwählen. Ansonsten habe ich das bei vielen Routen so gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063355 - 23.08.14 12:41 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Wendekreis]
KartenFreak
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 882
Hallo,

ich habe ja kürzlich einen fast 3-wöchigen Alpencross auf dem MTB(!) mit Smartphone-Navigation gemacht und kann das nur empfehlen. Ich würde mir kein dediziertes GPS-Gerät mehr kaufen. Beim Smartphone habe ich so eine große Auswahl an Apps, wobei man sich auch jeweils einarbeiten muss. Mit Powerbanks und Zusatzakkus ist das Energie-Problem gut zu lösen, wobei das Display nicht immer anbleiben sollte (Stichwort: Wegpunkte- und Abweichungsalarm).
Mein Anwendungs-Profil ist vielleicht etwas untypisch: Ich bevorzuge Tracks auf Rasterkarten in mehreren Zoomstufen. Derzeit ist meine Lieblings-App Twonav.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#1063374 - 23.08.14 14:28 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: KartenFreak]
Sandbiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 571
In Antwort auf: KartenFreak
... Ich würde mir kein dediziertes GPS-Gerät mehr kaufen.

Das kann ich unterschreiben. Schmadde und ich haben aber nunmal Eines und Du nicht. :-)

In Antwort auf: KartenFreak
... Mein Anwendungs-Profil ist vielleicht etwas untypisch: Ich bevorzuge Tracks auf Rasterkarten in mehreren Zoomstufen. Derzeit ist meine Lieblings-App Twonav.

Ich teste seit ein paar Touren oruxmaps.

Gruß
Ralf
Wer später bremst ist länger schnell.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063501 - 23.08.14 21:26 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: schmadde]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.728
In Antwort auf: schmadde
@chris-nbg: ich habe keine Veranlassung zu vermuten, dass andere Garmin-Geräte besser sind. der etrex Vista hcx z.B., damals als das zweitbeste Outdoorgerät ever gehandelt war eher noch problematischer. Was würdest Du denn empfehlen?

Das eTrex Vista hat jetzt aber auch schon wieder einige (sieben?) Jahre auf dem Buckel und ist mit der Leistungsfähigkeit aktueller Modelle nur noch begrenzt vergleichbar.

Ich kann dir nichts empfehlen, weil ich deine genauen Anwendungsfälle nicht kenne. Aber um Tracks nachzufahren reicht auch das einfachste halbwegs moderne Garmin mit Kartenanzeige. Die Modelle eTrex 20 und 30 werden oft genannt, auch die Oregons bis einschl. 550 halte ich wie mein Dakota für ausgereift. Wie gesagt: mit meinem Dakota (auch schon wieder fünf Jahre alt, aber mit aktueller Firmware) kenne ich die von dir beschriebenen Probleme nicht.

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1063512 - 23.08.14 22:23 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Sandbiker]
dmuell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 524
In Antwort auf: Sandbiker
In Antwort auf: KartenFreak
... Ich würde mir kein dediziertes GPS-Gerät mehr kaufen.

Das kann ich unterschreiben.

Ich auch! Bin dieses Jahr in und von Italien nach Bremen geradelt (über 3500km). Mein Outdoor-GPS lag in der Lenkertasche. Benutzt habe ich mein Xperia Z1 compact mit Oruxmaps, OSMAnd+ und TwoNav.

Geändert von dmuell (23.08.14 22:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1063521 - 24.08.14 04:28 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: dmuell]
Blinderelch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 323
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: dmuell
In Antwort auf: Sandbiker
In Antwort auf: KartenFreak
... Ich würde mir kein dediziertes GPS-Gerät mehr kaufen.

Das kann ich unterschreiben.

Ich auch! Bin dieses Jahr in und von Italien nach Bremen geradelt (über 3500km). Mein Outdoor-GPS lag in der Lenkertasche. Benutzt habe ich mein Xperia Z1 compact mit Oruxmaps, OSMAnd+ und TwoNav.


Hi, mit meinem GT-E1270 von Samsung geht das nicht entsetzt da werde ich wohl mein GPS weiter nutzen müßen wie auch in Island, Skandinavien und in Deutschland wo es wohl entgegen der hier vertretenen Meinung funktioniert hat. verwirrt
I'm not a tourist, I'm a voyager.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063542 - 24.08.14 06:52 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: schmadde]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.054
In Antwort auf: schmadde
Die Probleme möchte ich allerdings auch nicht verschweigen, sie wurden hier bereits angesprochen.
Mangelnde Helligkeit und Kontrast des Displays wurden ja auch schon oft als Schwachpunkt aufgeführt. Wie sieht es damit bei deinem Gerät aus? Mit meinem mittelpreisigen Samsung kann ich im Freien nur im Schatten telefonieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063562 - 24.08.14 08:13 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Axurit]
schmadde
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.123
In Antwort auf: Axurit
Mangelnde Helligkeit und Kontrast des Displays wurden ja auch schon oft als Schwachpunkt aufgeführt. Wie sieht es damit bei deinem Gerät aus? Mit meinem mittelpreisigen Samsung kann ich im Freien nur im Schatten telefonieren.

Ist bei meinem dank tft statt amoled kein Problem. Selbst in praller Sonne kann man es hervorragend ablesen. Kostet dann aber Akku.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063574 - 24.08.14 08:45 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Axurit]
kaal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 54
Moinsen,

eine Anzeige und eine Lenkerhalterung brauche ich im Normalfall nicht, da ich mich mit Osmand+ per Sprachansage navigieren lasse, funktioniert wirklich sehr ordentlich. Der Akkuverbrauch ist für eine Tagesetappe entspannt.Zur Not kann man auch noch eine Powerbank(Zusatzaccu) mitnehmen.
Wichtig ist es ein Smartphone mit ausreichendem internem Speicher oder SD-Kartenslot zu besitzen. 8GB sind empfehlenswert.
Man braucht dafür kein High-End-Smartphone und diese Lösungen sind deutlich preiswerter als alle Navilösungen und Probleme mit aktuellen Karten gibt es auh nicht mehr.

Gruß kaal



Geändert von kaal (24.08.14 08:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1063580 - 24.08.14 09:14 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Axurit]
dmuell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 524
Zusammenfassung meine Erfahrungen mit dem Smartphone Sony Xperia Z1 Compact

Displayhelligkeit:
Die Helligkeit bei dem Z1 Compact finde ich sehr gut im Vergleich zu meinem alten Motorola Defy+ oder auch zu meinem TwoNav Sportiva-Outdoor-Navi. Bei direkter Sonneneinstrahlung wird Displayhelligkeit etwas schlechter. Dreht man das Display leicht aus der Sonne, wird die Ablesbarkeit aber schnell besser.

Displaybedienung:
Das Z1 Compact ist wasserdicht. Mit nassen Fingern und bei starkem Regen gibt es aber Probleme bei der Bedienung des Gerätes: Funktionen können nicht aktiviert werden oder verselbständigen sich. Dann ist eine Abdeckung/Hülle erforderlich. Ansonsten ist die Bedienung gut. Das Z1 Compact hat noch einen sogenannten Handschuhmodus, welcher auch die Bedienung mit normalen Handschuhen zulässt. Habe ich aber noch nicht getestet.

Akkulaufzeit / Stromversorgung :
Im Z1 Compact sind die Akkus fest verbaut. Dies ist zunächst mal suboptimal. Allerdings hat das Gerät bezüglich der Akkulaufzeit ein ordentliches Durchhaltevermögen (ca. 6 Std. bei aktivem GPS, eingeschaltetem Display und Flugmodus). Ich habe einen kleinen Akkupack dabei, um den Akku gegebenenfalls nachzuladen. Eine Nachladezeit von einer 1/2 Std ist meist ausreichend.


Kartenbild / -größe:
Ich nutze im Wesentlichen die Openandromaps (http://www.openandromaps.org/). Sie ergeben in Verbindung mit dem hochauflösenden Display des Z1C ein sehr gutes und schönes Kartenbild mit hoher Detailgenauigkeit. Ein ausreichend großes und detailliertes Kartenbild finde ich persönlich sehr wichtig, denn ich orientiere mich ab und an nur nach der Karte (Openandromaps enthält Radrouten + Wanderrouten usw.) Die Outdoor-Navis, die ich bislang probiert habe, haben ein qualitativ wesentlich dürftigeres Kartenbild. Es geht dann eigentlich nur mit geladenen Tracks oder Auto-Routing.

Fazit:
Ich benutze als GPS Gerät für die Fahrradtour fast nur noch mein Smartphone. Mein TwoNav Navi liegt meist in der Lenkertasche. Gelegentlich zeichne ich damit noch Tracks auf.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063581 - 24.08.14 09:21 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: kaal]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.792
bei meinem Billighandy habe ich in der Sonne auch kein Problem und der externe Akku ist den ganzen Tag eingeschaltet - will ja auch die ganzen "POI" links und rechts vom "Track" wissen, was bei Osmand ja schön angezeigt wird. Wie das ganze aussieht verstecke ich lieber, fotographieren ist nicht gerade mein Hobby.
Anklicken zum Enthüllen...
in der kleinen roten Box unten sind 4 Eneloops drin
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1063619 - 24.08.14 13:04 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Margit]
Blinderelch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 323
Unterwegs in Deutschland

Sind das Akkus für dein Handy in den Taschen? Wie lange halten die im Betrieb?
I'm not a tourist, I'm a voyager.
Nach oben   Versenden Drucken
#1063675 - 24.08.14 17:28 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Blinderelch]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.792
In Antwort auf: Blinderelch
Sind das Akkus für dein Handy in den Taschen? Wie lange halten die im Betrieb?
ja, such mal in der Bucht "New 4X AA Batterie tragbare Notfall- Ladegerät USB für Handy rot", gibt es auch für eine AA Batterie, wäre mir aber zu wenig. Die 4 Akkus waren beim Handy noch nie völlig leer, beim Autonavi am Fahrradlenker habe ich Mittags gewechselt. Du musst halt bei Mehrtagesreisen immer ein Batterieladegerät dabei haben, aber es passen auch wunderbar die billigen AA-Batterien von jeder Tankstelle rein. Manche teure Smartphones liesen sich mit dem Billigding nicht laden, bis wir feststellten, dass das nur am Kabel lag. Mit manchen Kabeln kann man ja auch nur Strom laden aber keine Daten überspielen.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (24.08.14 17:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1063679 - 24.08.14 17:56 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Margit]
Blinderelch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 323
Unterwegs in Deutschland

Hallo Margit,
danke. Wäre mir allerdings zuviel was ich benötigen würde. Mein Handy hatte 3 Wochen Island mit einer Ladung gereicht und da haben wir 5x die Woche angerufen und für die Tour 3 Wochen hatte ich nur 3 Paar AA Batterien gebraucht. Hatte aber noch einmal 3 Paar mit. Außerdem gibt es ja an den Tanken immer welche zu Kaufen. Ich reise mit Zelt und gehe selten in eine Herberge, umgekehrt ist das natürlich schön wenn man die Batterien tgl. Laden kann.
Die Touren plane ich zu Hause und werden vor Ort ergänzt oder erweitert, da brauche ich keine Daten im Gegensatz zu dir übertragen.

Gruß Uwe
I'm not a tourist, I'm a voyager.
Nach oben   Versenden Drucken
#1065952 - 04.09.14 11:58 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: masanella]
Fuchter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 546
Unterwegs in Deutschland

Mahlzeit, wer kann helfen?

Locus Maps und oder GPSIES

Ich werd noch narrisch. Habe mir bei GPSIES von jmd. eine fertige Wandertour runtergeladen.

Was ist eigentlich der Unterschied zw. GPX Track und Route? Anzeige auf Karte merke ich keinen Unterschied

Import und so weiter alles wunderbar, nur zeigt es mir entlang der Route auf meiner Bayern-Karte im Locus Maps alle seine Koordinatenpunkte an (ca. 975) in Form von Roten Pfeilen. Vor lauter roten Pfeilen sieht man den blauen Wegverlauf kaum.

Wie bekomme ich diese Pfeile weg?
Einstellung Locus oder Downloadoptionen bei GPSIES?

Danke ganz lieb.
Good morning in the morning!
Nach oben   Versenden Drucken
#1065960 - 04.09.14 12:17 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Fuchter]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.778
Äääähmmm... meine Glaskugel ist mal wieder kapputt. Mit welchem Gerät willst du was genau anzeigen? verwirrt

In Antwort auf: Fuchter
Was ist eigentlich der Unterschied zw. GPX Track und Route?

-----

Track: Aneinanderreihung von Koordinatenpunkten in KURZEN (-zig bis hunderte Meter) Abständen.

Track anzeigen heißt auf deutsch: "Zeichne mir die Koordinatenpunkte auf die Karte und verbinde sie jeweils mit einer geraden Linie".

Vorteil von Tracks: das geht immer, sogar auch dann, wenn keine Karte auf dem Navi aufgespielt ist. Du fährst exakt den Weg, der eingestellt ist, egal was die Karte anzeigt. (*) Deshalb werden hier bei den Touren in aller Regel auch Tracks eingestellt und keine Routen. Die Tracks sind für jeden gleich unabhängig von der konkret verwendeten Karte.

Nachteil: wenn du weit ab vom Track bist, musst du selbst hinfinden. Spontan die Strecke zu ändern geht i.d.R. auch nicht. (#)

(*) Bsp: Wenn du das Rad mal ein paar Stufen hochtragen musst und auf der Karte diese Verbindung nicht drauf ist, dann wird dir der Track auch genau die Stufen entlang angezeigt. Bei einer Route geht das prinzipiell nicht, siehe nächste Erklärung.

(#) Natürlich kann man langfahren, wo man will. Nur dann eben ohne Track.

-----

Route: Aneinanderreihung von Koordinatenpunkten in LANGEN Abständen, im Extremfall nur zwei (Anfangs- und Endpunkt), die viele Kilometer auseinander liegen können.

Route anzeigen heißt auf deutsch: "Zeichne mir die Koordinatenpunkte auf die Karte und berechne mir anhand der Karte einen Weg über alle diese Punkte".

Vorteil von Routen: Er zeigt dir immer, wo du lang musst, auch wenn du weit ab vom Schuss bist.

Nachteil: Das Routing ist sehr von der Karte und den Einstellungen abhängig. (*) Er kann dich über elende Umwege oder schlechte Straßen jagen. Im schlimmsten Fall hat die Karte Fehler und hängt sich auf. Dann ist die Route unbrauchbar, oder du kannst nur Luftlinienrouting benutzen. Generell steckt das Routing für Radfahrer eher noch in den Kinderschuhen. (#) Und Routing braucht viel Rechenleistung im Gegensatz zu Trackanzeige.

(*) Verschiedenes Kartenmaterial kann bei der gleichen Route verschiedene Wege ausspucken.

(#) Das ist auch ein prinzipielles Problem. Es gibt viel mehr Wege, die mit dem Rad befahrbar sind als autogeeignete Wege. Deshalb gibt es viel mehr Möglichkeiten. Obendrein empfindet jeder was anderes subjektiv als schönen Weg. Das wird kaum algorithmisch zu erfassen sein.

-----

Gpsies speichert i.d.R. Tracks. Warum man die als Route runterladen kann, ist mir nicht so ganz klar. Wenn du einen Track als Route runterlädst, dann passiert genau das, was du siehst: ganz viele eng liegende dicke Punkte mit irgendeiner Beschriftung. Versuche doch mal, das wirklich als Track runterzuladen und nicht als Route. Das kann man bei Gpsies einstellen.

Wenn das Problem dann immer noch auftritt, dann ist es das Problem deiner Anzeigesoftware. Wie ich oben schon schrieb, ist das Anzeigen von Track unabhängig von der gewählten Landkarte.

In Antwort auf: Fuchter
Anzeige auf Karte merke ich keinen Unterschied


Das ist das sicherste Zeichen dafür, dass du einen Track mit vielen eng liegenden Wegpunkten runtergeladen hast. Wenn du den als Route speicherst, sieht es genauso aus.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (04.09.14 12:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1065962 - 04.09.14 12:20 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Toxxi]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.778
Nochmal in Kurzform:

Bei einem Track werden die Punkte mit gerade Linien verbunden.

Bei einer Route werden die Punkte auf berechneten Wegen verbunden.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1065974 - 04.09.14 12:53 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Toxxi]
Fuchter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 546
Unterwegs in Deutschland

Danke für die Ausführung.
Locus Maps funktioniert doch nur unter Android, also mit einem Android Endgerät.
Hab die Tour jetzt nochmal als Track heruntergeladen, jetzt sind die 975 roten Pfeile entlang der blauen Tour-Linie weg.

Trotzdem interessiert mich, was diese Pfeile symbolisieren. Wenn ich die anklicke, sind das Koordinaten. Evtl. für routing-fähige GPS Geräte als Orientierung?

Und in LANGEN Abständen waren die erst recht nicht angezeigt, eher so in 20m Abständen.
Mich nervt das, wenn ich nicht weiss wozu da so rote Pfeile sind und wenn mans nicht ergoogeln/ erprobieren kann....
Good morning in the morning!

Geändert von Fuchter (04.09.14 12:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1065990 - 04.09.14 13:32 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Toxxi]
wolniej Kolarz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 91
In Antwort auf: Toxxi
Nochmal in Kurzform:

Bei einem Track werden die Punkte mit gerade Linien verbunden.

Bei einer Route werden die Punkte auf berechneten Wegen verbunden.



Aehm, kleine Korrektur bei Route: "auf zu berechnenden Wegen".

Soll bedeuten, dass eine Routing-Datei auf unterschiedlichen Geraeten/Programmen zu unterschiedlichen Wegen fuehren kann -- sofern die Wegpunkte nicht detailliert angegeben worden sind.

Immer diese Wortklauberei zwinker

Bis dahin
Juergen A.
Kartentool für Präsentationen
Vorbauten


Langsam, aber es geht vorwärts...
Nach oben   Versenden Drucken
#1066017 - 04.09.14 15:56 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Fuchter]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.989
Bei Locus weiß ich es nicht, aber bei Orux-maps kann man einstellen, in welcher Form man eine Route darstellen möchte, mit Pfeilen, oder nur mit einer Linie, Linienbreite,linienfarbe usw.
Bei Gpsies kann es passieren, wenn du eine Strecke selbst erstellst (bei Strecken von Fremden habe ich keine Erfahrung), dabei an einigen Stellen (weil Grashopper oder Google den nächsten Punkt nicht mit dem vorherigen verbinden kann) die Option "Wegen folgen" abwählst und dann die Strecke als Route herunterladen möchtest, dass du etwas ganz anderes bekommst als du geplant hast. Und soviel ich weiß (wenn es nicht so ist, korrigiert mich bitte!) nimmt gpsies die Google-Karte als Grundlage, wenn die Opotion "Wegen folgen" eingestellt ist.
Auch wenn du auf einer OSM-Karte (pl hikebike, OCM ) viel mehr Wege, die auch gut benutzt werden können, erkennen kannst, werden diese nicht verwendet, wenn sie auf Google nicht eingezeicnet sind.
Übrigens lohnt es sich bei gpsies einen langen Track vor dem Herunterladen zu glätten (rechts von der Karte gibt es so eine Option), zumindest bei Radtouren. Ob bei Wandertouren dann die Genauigkeit leidet, kann ich nicht beurteilen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1066122 - 04.09.14 21:10 Re: GPS Gerät für Fahrradtour? [Re: Hansflo]
SMut7770
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Ich will auf GPS auf dem Fahrrad nicht mehr verzichten, ich habe davon zwei Stück mit Karten auf OSM Basis. Sehr empfehlenswert ist das Kartenmaterial von Openmountainbike oder OpenVelomap. Ersteres bezieht auch Wander/Fußwege mit ein, Velomap nur befestigte Fahrradwege. Meine Geräte Garmin eTrex Legend HCx und Gamin edge 800, haben beide ihre Vor- und Nachteile.
Wenn man nicht mehrere Karten auf dem Gerät braucht, einem also die Karte eines Landes oder grenzüberschneidende Karten eines Bereichs (z.B. Alpen) reichen, würde ich das Legend empfehlen, das ist vergleichsweise günstig, nimmt normale 1,5 Mignon-Batterien als Stromversorgung und ist routingfähig. Mit einem Forumslader.de mit USB Stromversorgung braucht man nicht einmal Batterien.
Um Tagestouren bei einer längeren Radreise zu erstellen, nehme ich gerne OpenRouteService.org und speichere die Tagesetappen als GPX Tracks. Funktioniert alles hervorragend und die Geräte (vor allem das Legend HCx) sind sehr zuverlässig und die Bedienung funktioniert hier auch ohne Touchscreen sehr gut.

Die GPS Geräte sind gewöhnungsbedürftig, aber wenn Du mal eine Woche lang kleinere Touren geplant und das Gerät eingesetzt hast, solltest Du prima damit zurecht kommen.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 18 von 18  < 1 2 16 17 18

www.bikefreaks.de