Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
30 Mitglieder (Musiker, Deul, dhomas, MarJo, 14 unsichtbar), 271 Gäste und 322 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27191 Mitglieder
91557 Themen
1410933 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3270 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#301555 - 05.01.07 22:30 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
PetraClaudia
Nicht registriert
In Antwort auf: ingos-radtouren




Hallo Andi,
mir fällt nichts besseres ein als Glas, Kunststoff u.s.w. ist schädlich für Oel und Essig, hab ich eben erfahren.


Also, ich mache meine Salatsoße auf Tour nicht mit Essig und Öl (das habe ich gar nicht dabei), sondern mit Zitrone und Joghurt.

Petras Salatsoße "Leichte Küche":
Eine Zitrone, einen Becher Joghurt, Salz, Pfeffer, ein bis zwei frische Knoblauchzehen klein schneiden.

Küchenutensil: Eine viereckige längliche Tupperdose mit Deckel, den Deckel nehme ich als Schneidbrett
Soße im Trinkbecher mischen, Salat je nach Saison in die Tupperschüssel schnippeln, zuletzt Soße drüber geben, fertig.

Radlerkoch, Du kannst dieses Rezept bestimmt noch verfeinern und variieren.

Petra

Geändert von PetraClaudia (05.01.07 22:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#301557 - 05.01.07 22:46 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo,
es gibt durchaus Kunststoffe die für Lebensmittel zugelassen sind, gerade auch aus dem Outdoorfachhandel.
Material z.B. PE, Policarbonat und Co Poliester PETG (keine Ahnung was das heißt)
Noname kostet im einstelligen Eurobereich, Markenprodukte natürlich teurer. Am billigsten sind gebrauchte Behältnisse, aber eben nur wo vorher Lebensmittel drin waren.

Häufig ist an der Unterseite von solchen Behältnissen das Lebensmittelsymbol (Glas und Gabel).
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #301562 - 05.01.07 22:59 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: wolf]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9957
In Antwort auf: wolf

In Antwort auf: WIN

Wobei, Christian, die griechische Spargelproduktion sehr viel mit dem Deutschland der siebziger und achtziger Jahren zu tun hat.
Gruß,
HeinzH.,
ausnahmsweise auf dem Account von WIN schreibend.....


Vielleicht weil die damaligen Spargelstecher in unseren Gefilden Griechen waren ( heute zumeist Polen) und nun ihre Berufserfahrung in Hellas austoben?
Wolf


Genau so war es, Wolf.
Die häufig landwirtschaftserfahrenen Griechen, die früher auch in den deutschen Spargelanbaugebieten als seinerzeit sogenannte Gastarbeiter meist industriell tätig waren, haben sich mit diesem "Gemüse" näher befaßt. Sie haben die Methoden studiert und den Spargelanbau schließlich mit Hilfe der gesparten DM nach Griechenland "exportiert".
So jedenfalls war es vor einiger Zeit im Hamburger Abendblatt zu lesen...
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#301565 - 05.01.07 23:08 Rezept (was: Re: Minimalküche für Radlerköche) [Re: ]
tichy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Hi,

spannend finde ich es schon mit der Miniküche, daher auch von mir mal ein Rezept-Beitrag.

Geht schnell, ist aber etwas spröde bezüglich Abwasch.

Man nehme:
- geeignete Nudelmenge (also ich habe das Rezept allein mit 250g Nudeln + 300-400g Käse getestet, war die Tage aber auch 100+km mit Gepäck in Schottland unterwegs),
- Nudelmenge * 1 bis 1.5 schmelzenden Käse (Edamer, o.ä.), etwas kleinschneiden
- Knoblauch
- Tomaten

Nudeln kochen, Wasser abgießen, Käse und danach Knoblauch und kleingeschnittene Tomaten unterheben. Unspektakulär, schnell, extrem lecker und nahrhaft. Würzen mit Pfeffer und Oregano. Abwasch kann man u.U. reduzieren, indem man den Topf danach mit Weißbrot auswischt.

Die Profiköche im Forum können bestimmt auch sagen, ob das ein bekanntes Nudelgericht ist und wie es heißt ("Spagghetti a la formagio"?).

Tichy
Nach oben   Versenden Drucken
#301593 - 06.01.07 08:09 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
Miss Bike Cologne
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Hallo Ingo,

Hvs hat die Frage schon beantwortet , Messer und Gabel als Symbol auf dem Boden der Gefäße ist wichtig.

Glas halte ich wegen des Gewichtes und wegen der Zerbrechlichkeit für ungeeignet.

Die meisten Flaschen habe ich gesammelt ,wenn mal Probegrößen verkauft wurden. Gerade für Öl würde ich mal im Supermarkt aufpassen, ob nicht mal 100ml in einer Plastikflasche verkauft werden, allerdings gibt es dazu keine Sprühaufsätze.

Grüße von Köln nach Köln

Ingrid
One hour triking a day keeps the doctor away.
Nach oben   Versenden Drucken
#301595 - 06.01.07 08:34 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: HeinzH.]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: HeinzH.

Moin Ingo,
nur anmerken möchte ich, daß es in diesem unserem Forum seit 2002 einen unregelmäßig beschickten Trangia&Co Rezepte-Dauerthread gibt. Vielleicht ist das eine oder andere Rezept verwertbar.....
Gruß aus Münster,
HeinzH.

Hallo Heinz, schmunzel
vielen Dank, daß wußte ich gar nicht, bin ja noch neu hier. erstaunt
MfG
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301596 - 06.01.07 08:37 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: PetraClaudia

In Antwort auf: ingos-radtouren




Hallo Andi,
mir fällt nichts besseres ein als Glas, Kunststoff u.s.w. ist schädlich für Oel und Essig, hab ich eben erfahren.


Also, ich mache meine Salatsoße auf Tour nicht mit Essig und Öl (das habe ich gar nicht dabei), sondern mit Zitrone und Joghurt.

Petras Salatsoße "Leichte Küche":
Eine Zitrone, einen Becher Joghurt, Salz, Pfeffer, ein bis zwei frische Knoblauchzehen klein schneiden.

Küchenutensil: Eine viereckige längliche Tupperdose mit Deckel, den Deckel nehme ich als Schneidbrett
Soße im Trinkbecher mischen, Salat je nach Saison in die Tupperschüssel schnippeln, zuletzt Soße drüber geben, fertig.

Radlerkoch, Du kannst dieses Rezept bestimmt noch verfeinern und variieren.

Petra

Hallo Petra,
danke, gute Idee, werde das Rezept und das Handling in der Rezeptsammlung einbauen grins
MfG
Ingo schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#301599 - 06.01.07 08:43 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: HyS]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: HvS

Hallo,
es gibt durchaus Kunststoffe die für Lebensmittel zugelassen sind, gerade auch aus dem Outdoorfachhandel.
Material z.B. PE, Policarbonat und Co Poliester PETG (keine Ahnung was das heißt)
Noname kostet im einstelligen Eurobereich, Markenprodukte natürlich teurer. Am billigsten sind gebrauchte Behältnisse, aber eben nur wo vorher Lebensmittel drin waren.

Häufig ist an der Unterseite von solchen Behältnissen das Lebensmittelsymbol (Glas und Gabel).

Hallo Herbert,
also Augen auf, werde mich umschauen, ist ja wohl doch möglich, Oel, Essig, Spülmittel auf zusammen ca. 170 gr. zu drücken, die Sprüher drauf sind erst mal wohl nicht so wichtig zwinker
MfG
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301602 - 06.01.07 08:51 Re: Rezept (was: Re: Minimalküche für Radlerköche) [Re: tichy]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo Tichy,
super, genau solche Rezepte haben Phantasie und sind bestens für die Radlerküche geeignet, wenig Equipment, leichtes Handling. Ja und dann noch mit Brot den Topf säubern, genau das ist es mas ich meine. grins grins Dein Gericht läßt sich auch noch unendlich abwandeln, vielen Dank grins
Warum schreibe ich mir die Fingerwund in meiner Hp wundverwirrt , Du erklärst alles mit einem Rezept. erstaunt
MfG
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301603 - 06.01.07 08:54 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: Miss Bike Cologne]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: Miss Bike Cologne

Hallo Ingo,

Hvs hat die Frage schon beantwortet , Messer und Gabel als Symbol auf dem Boden der Gefäße ist wichtig.

Glas halte ich wegen des Gewichtes und wegen der Zerbrechlichkeit für ungeeignet.

Die meisten Flaschen habe ich gesammelt ,wenn mal Probegrößen verkauft wurden. Gerade für Öl würde ich mal im Supermarkt aufpassen, ob nicht mal 100ml in einer Plastikflasche verkauft werden, allerdings gibt es dazu keine Sprühaufsätze.
Hallo,
vielen Dank, also Augen auf und suchen, wird schon klappen lach Mfg
ingo

Grüße von Köln nach Köln

Ingrid
Nach oben   Versenden Drucken
#301604 - 06.01.07 08:58 Re: Rezept (was: Re: Minimalküche für Radlerköche) [Re: tichy]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: tichy

Hi,

Die Profiköche im Forum können bestimmt auch sagen, ob das ein bekanntes Nudelgericht ist und wie es heißt ("Spagghetti a la formagio"?).

Tichy


Hallo Tichy,
also einen anerkannten Standardnamen hat es wohl nicht, aber wir werden es im Rezepteteil " Nudeltopf a la Tichy " nennen lach
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301605 - 06.01.07 09:04 Re: Rezept (was: Re: Minimalküche für Radlerköche) [Re: ]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo kreative Radlerköche !!
Es wird langsam. Es kommen gute, campergeeignete Rezepte mit leichtem Handling rein. Tipps für leichtes Equipment, wenn das so weiter geht, könnte es für alle gute Ratschläge bringen.
lach Schönen Tag noch grins
Es könnte dann ja das Standardwerk der Radlercamper werden, vielleicht in mehreren Sprachen. grins verwirrt
MfG
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301615 - 06.01.07 11:09 Re: Rezept (was: Re: Minimalküche für Radlerköche) [Re: ]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 7681
Hallo Ingo,

wie transportierst Du schafe Messer? Wenn ich mir vorstelle, dass mein schafes Wüsthof Kochmesser in der Ortlieb Tasche ist, dann ist Schluss mit Wasserdichter Tasche. Und wo ist in deiner Ausrüstungsliste der Wetzstahl für eine längere Reise?

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.

Geändert von Deul (06.01.07 11:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#301618 - 06.01.07 11:27 Re: Rezept (was: Re: Minimalküche für Radlerköche) [Re: Deul]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: Deul

Hallo Ingo,

wie transportierst Du schafe Messer? Wenn ich mir vorstelle, dass mein schafes Wüsthof Kochmesser in der Ortlieb Tasche ist, dann ist Schluss mit Wasserdichter Tasche. Und wo ist in deiner Ausrüstungsliste der Wetzstahl für eine längere Reise?

Detlef

Hallo Detlef,
mein Messer habe ich in eine Küchenrolle gesteckt, so das die Spitze nich rausragen kann, also mit etwas Küchenpapier ( Tempotuch ) aufgespießt, daß Messer kann nicht verrutschen. Man kann aber das Messer auch einfach in`s Geschirrtuch einwickeln und so schrecklich wie das ist, braucht das Messer eigentlich keine scharfe Spitze. Die Spitze könnte man abschleifen, wirr ich mach`s aber nicht.
Einen Schleifstahl habe ich nicht dabei, wenn man bei der Handhabung vorsichtig ist, reicht die Schärfe für ein paar Tage.
Ich glaube aber, daß jeder Metzger, beim dem Du unterwegs einkaufst, Dir gerne schnell Dein Messer abzieht, hab`s schon mal gemacht, war lustig im Laden. schmunzel
MfG schmunzel
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301649 - 06.01.07 13:49 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: HyS]
mille1
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1869
In Antwort auf: HvS

Hallo,
es gibt durchaus Kunststoffe die für Lebensmittel zugelassen sind, gerade auch aus dem Outdoorfachhandel.
Material z.B. PE, Policarbonat und Co Poliester PETG (keine Ahnung was das heißt)
Noname kostet im einstelligen Eurobereich, Markenprodukte natürlich teurer. Am billigsten sind gebrauchte Behältnisse, aber eben nur wo vorher Lebensmittel drin waren.

Häufig ist an der Unterseite von solchen Behältnissen das Lebensmittelsymbol (Glas und Gabel).


Hallöchen,
muß es immer nur Plastik sein? Ich halte es auf längere Dauer für gesundheitschädlich.
Natürlich sind Flaschen und Behälter aus PET u. ä. extrem leicht, aber es gibt auch Alubehälter oder kleine Glasflaschen. Diese sind fast unkaputtbar und für mich hygenischer als diese Plastikbehälter.
Die ganzen Hochrufe auf PETflaschen ist eigentlich der Hohn. Beispiel gefällig?
Coca-Cola gibt es bis auf die 0,33 und 0,5 Flaschen aus Glas nur noch in PET-Flaschen. Probiert einfach mal ne Cola aus einer Glasflasche und einer PET-Flasche. Für mich ein großer Unterschied. Testsieger eindeutig die Glasausführung.
Jeder Plastikbehälter der mit Lebensmittel in Berührung kommt, gibt Stoffe ab, ob
diese gesundheitschädlich sind ist angeblich noch nicht erforscht. Aber sie beeinflussen negativ den Geschmack.
Deswegen kein Plastik , sondern Glas = geschmacksneutral dafür
Grüße Mille
Das Wie verstehe ich, aber nicht das Warum....

Geändert von mille1 (06.01.07 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#301663 - 06.01.07 14:32 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
tichy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: ingos-radtouren

Hallo kreative Radlerköche !!
...Tipps für leichtes Equipment, wenn das so weiter geht, könnte es für alle gute Ratschläge bringen.


Also dann oute ich mich mal noch in Kocherfragen und bringe vielleicht eine (nicht ganz) unbekannte Variante ins Spiel. Der wurde zwar bisher nur auf Paddeltouren verwendet, aber im Wesentlichen hat man da ähnliche Aspekte zu berücksichtigen: beim Paddeln kommt es vielleicht eher auf Volumen- als auf Gewichtsminimierung an, beim Radeln braucht man von beiden "so wenig wie möglich". In jedem Fall spart man den Brennstoff.

Der Kocher, um den es geht, nennt sich Hobokocher. Ich besitze die Variante "Magic Flame", die ist faltbar. Siehe auch Hobokocher auf Wikipedia . Geniales Teil, auch wenns etwas Gewöhnung braucht. Der Kocher frisst alles Holz ab Daumengröße, wenn er einmal im Gang ist, kann es auch feucht sein. Das Teil ist leider nicht ganz leicht (600g). Die Nachteile sind z.T. bei Wikipedia zu lesen, vor allem das Einrußen der Töpfe (Alu geht nicht, schmilzt u.U.) nervt. Man kommt mit extrem wenig Brennstoff aus, grob geschätzt geht bei einem Lagerfeuer das zehnfache drauf. Regulierung ist natürlich knifflig, im Zelt kochen geht nur, wenn man eins aus Asbest hat -- samt passender Lunge. Als Töpfe verwende ich die aus einem Trangia-Clone, da waren welche aus Edelstahl dabei. Als Pfanne verwende ich die originale von Trangia, antihaftbeschichtet, wo dieses geniale (auch Trangia) Abgieß-Schneidbrett-Pfannenschutzteil reinpasst.

Ok, billig ist der Kocher nicht -- aber wenn wir billig wollten, wären wir keine Reiseradler, oder? zwinker

Tichy
Nach oben   Versenden Drucken
#301677 - 06.01.07 15:08 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: mille1]
Miss Bike Cologne
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Nichts gegen Alu, ich lebe davon.

Auch Aluflaschen sind aus Korrosionsschutzgründen innen beschichtet.

Grüße

Ingrid
One hour triking a day keeps the doctor away.
Nach oben   Versenden Drucken
#301684 - 06.01.07 15:50 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: mille1]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo Milli,
also mit dem Colageschmack hast Du wirklich recht, ein riesiger Unterschied. Kl. Glasflaschen sind auch sehr stabil. Ich glaube Glas, auch wenn es etwas mehr wiegt, ist aus gesundheitlicher und geschmacklicher Sicht das Beste, eben nur das Gewicht, aber bei drei Minifllaschen wohl unerheblich
MfG schmunzel
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301686 - 06.01.07 16:01 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: Miss Bike Cologne]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo Tichy, hallo Ingrid, hallo Radlerköche, zwinker
muß bald mein Hp neu gestalten, weil ich alle Tips angeben möchte. Kochervarianten würden schon eine lange Seite füllen. Glas - Alu.- Kunstofflaschen auch. schmunzel Ich bin hin - und hergerissen. lach Nur, die Homepage sollte ja " phantasievolles Kochen für den Radler " beinhalten. Habt Ihr bitte noch ein paar Küchentricks oder Rezepte auf Lager. Tichy´s und Petra`s Rezepte sind schon auf der Hp, ich hoffen Ihr habt nichts dagegen, hab den Rezepten Eure Namen gegeben.
MfG
Ingo lach
Nach oben   Versenden Drucken
#301694 - 06.01.07 16:26 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
h.g.hofmann
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2919
Hallo Ingo, es gibt für Sportler die nicht radfahren können und daher zu Fuß durch den Wald rennen müssen sogenannte Trinkgürtel. Die darin befindlichen kleinen Flaschen haben ca. 200ml Inhalt und sind ja für Lebensmittel geeignet. Siehe hier: http://www.sportolino.de/Pro_Touch_Trinkguertel_Race.htm?affiliate=affilinet
Da kannst du auch Öl und Essig u.s.w.reinfüllen. Also nur die Flaschen verwenden, den Hüfthalter wegwerfen.

Geändert von h.g.hofmann (06.01.07 16:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#301698 - 06.01.07 16:37 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
PetraClaudia
Nicht registriert
In Antwort auf: ingos-radtouren

Tichy´s und Petra`s Rezepte sind schon auf der Hp, ich hoffen Ihr habt nichts dagegen, hab den Rezepten Eure Namen gegeben.
MfG
Ingo lach


Hallo Ingo,

da bin ich ja fast schon stolz. An welche Adresse schreibe ich am zweckmäßigsten, wenn ich kleine Korrekturvorschläge, z.B. bei gefundenen Tippfehler, machen möchte?

Viele Grüße
Petra
Nach oben   Versenden Drucken
#301703 - 06.01.07 17:16 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo Petra,
ja leider sind reichlich Fehler in der Hp traurig , nur ich versuche alles recht schnell zu machen, verbringe reichlich Stunden am PC. Ich muß nebenbei noch Arbeiten und habe Kinder, ich bin aber so vom Thema begeistert, da sind mit die Fehler fast egal. Mein Problem ist: ab dem 11.1.07 habe ich fast gar keine Zeit mehr und versuche deshalb jetzt die Hp interessant zu machen damit sie allen was bringt und im Rennen bleibt. Also wenn Du Korrekturlesen möchtest, kannst Du bei mir "einsteigen" listig und mir die Fehler über persönliche Nachrichten schicken, damit mache ich mich dann nicht ganz so lächerlich peinlich
MfG
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301704 - 06.01.07 17:17 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
DyG
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 894
Hallo Ingo,

deine idee der kreativen mobilen küche find ich toll und ich glaub ich hab sowas bislang auch schon immer mal unbewusst praktiziert.

an deiner stelle würde ich aber den schwerpunkt deiner Hp eindeutig auf dem kochen belassen, denn damit kennst du dich allem anschein nach wirklich gut aus, das ist dein reich - und irgendwelche abhandlungen über kocher und küchengefäße kannst du getrost anderen überlassen, dürfte's wohl auch schon zur genüge geben.

und zu guter letzt hätte ich auch noch ein rezept für dich, dass jetzt zwar nicht direkt was mit der mobilen küche zu tun hat, aber auch auf einer radtour in meiner ess- und kochschüssel entstanden ist:

Thunfischkäse

ich nahm eine dose thunfisch in öl (keine diskussion über fangmethoden bitte, Delphine waren mir da egal, ich hatte hunger!!!) und einen becher kräuterfrischkäse, dazu eine kleine, fein geschnittene zwiebel und mischte das ganze. fertig. simpel, einfach, allen ansprüchen der radlerküche genügend.

ich hab das damals als brotaufstrich für geröstete schnitten genommen, kann man aber wohl sicher auch mit nudeln oder reis essen oder noch grünzeug druntermengen oder nachwürzen mit kümmel oder so, oder, oder, oder...

das rezept fand vor allem deshalb toll, weil man dabei nicht mehr diesen hässlichen effekt, dass der thunfisch zwischen den zähnen "quitscht" hat - er ist gewissermaßen gut geschmiert... zwinker

edit: der eine seite vorher genannte trangia-rezepte thread ist eigentlich 'ne zumutung: dermaßen zerfasert und von zig querverweisen durchsetzt, so dass man immer dreimal den selben thread offen hat am ende, nur weil man mal alle rezepte lesen wollte... ne, ich hab's dann aufgegeben, das war mir zu konfus.

Geändert von DyG (06.01.07 17:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #301705 - 06.01.07 17:21 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: DyG]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18195
In Antwort auf: DyG

ich nahm eine dose thunfisch in öl (keine diskussion über fangmethoden bitte, Delphine waren mir da egal, ich hatte hunger!!!) und einen becher kräuterfrischkäse, dazu eine kleine, fein geschnittene zwiebel und mischte das ganze. fertig. simpel, einfach, allen ansprüchen der radlerküche genügend.


Du kannst einem aber auch echt das Abendbrot versauen!

job,
der schon den geruch von Fisch als extrem ekelig empfindet.
Nach oben   Versenden Drucken
#301706 - 06.01.07 17:22 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: h.g.hofmann]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: h.g.hofmann

Hallo Ingo, es gibt für Sportler die nicht radfahren können und daher zu Fuß durch den Wald rennen müssen sogenannte Trinkgürtel. Die darin befindlichen kleinen Flaschen haben ca. 200ml Inhalt Da kannst du auch Öl und Essig u.s.w.reinfüllen. Also nur die Flaschen verwenden, den Hüfthalter wegwerfen.

Hallo Hans, vielen Dank , gute Idee, aber 50ml würden schon reichen je Flasche. Ich schau mir die Dinger mal an. Vielleicht kann man im Gürtel ja noch Salat, Petersilie etc. unterbringen, dann zerquetschen die Sachen nicht in der Packtasche. grins
MfG Ingo schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #301707 - 06.01.07 17:27 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: Job]
DyG
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 894
In Antwort auf: katjob

Du kannst einem aber auch echt das Abendbrot versauen!

job,
der schon den geruch von Fisch als extrem ekelig empfindet.


entschuldige bitte, aber du musst ja nich unbedingt vorm rechner essen! grins
Nach oben   Versenden Drucken
#301711 - 06.01.07 17:41 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: DyG]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: DyG

Hallo Ingo,

deine idee der kreativen mobilen küche find ich toll und ich glaub ich hab sowas bislang auch schon immer mal unbewusst praktiziert.

an deiner stelle würde ich aber den schwerpunkt deiner Hp eindeutig auf dem kochen belassen, denn damit kennst du dich allem anschein nach wirklich gut aus, das ist dein reich - und irgendwelche abhandlungen über kocher und küchengefäße kannst du getrost anderen überlassen, dürfte's wohl auch schon zur genüge geben.

zwinker

Hallo ?, also die Kocherdiskussion ist " Gott sei Dank " erledigt. Jedem sein Kocher !! schmunzel
Danke für das Küchenlob, aber gute Töpfe, Pfannen, Messer u.s.w. sind Bedingung für ein gutes Kochen. Ich möchte z.B. gerne aufzeigen, daß ein guter Töpf ( der vielleicht 400 gr schwerer ist als ein Alutopf ) so viele Vorteile bringt, daß man damit traumhaft kochen kann. Es gibt enorm viele unötigen Sachen an denen man Gewicht sparen könnte. Viele meinen z.B. das man ohne Schneebesen keinen Teig schlagen kann, dabei geht das auch ohne Schneebesen ( Beitrag kommt noch )
Ich verstehe z.B. nicht, daß man einen Alutpf durch die Gegend schleppt und nicht eine Pfanne( gleiches Gewicht für 4 € ) mit der Pfanne kocht man 100e Gerichte mehr, besser und z.T. billiger, alle Alugerichte sowieso,vor allem ist das Handling leichter auch beim Reinigen listig
Aber letztlich " jedem sein Topf ", aber eins ist vom anderen nun mal sehr abhängig. zwinker
MfG Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#301712 - 06.01.07 17:43 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
federico
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 626
Hi Ingo und alle anderen Reiseköche!
Der von Tag zu Tag anschwellende thread zeigt die Begeisterung der Beteiligten und viele werden wohl bei den nächsten Touren neue Kochexperimente ausprobieren.
Hier noch etwas zur "Zerbrechlichkeit" von Glas: Trug im letzten Sommer wegen einer Stimmbandüberanstrengung und damit verbundener Entzündung ein Medikament (30 ml Kamillosan Spray) in meiner linken Hosentasche. Dummerweise bin ich gestürzt und fiel unglücklich genau auf die Flasche. Das verursachte einen Muskelfaserriß, und ich konnte mich über einen Monat lang nur an Krücken fortbewegen. Die Flasche blieb unversehrt!!!
30 ml ist ein bißchen wenig für die Reiseküche. Vielleicht gibts auch etwas größere Sprayflaschen in der Apotheke. Sonst muß man eben öfter nachfüllen.
Gruß!
Fred
Nach oben   Versenden Drucken
#301727 - 06.01.07 18:22 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: federico]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo Fred,
wie geht`s Dir, gut hoffe ich, also 30 ml sind o.k., nur der Sprayer müßte aus Glas, nicht aus Kunststoff sein. Mit 30 ml kann man viele, viele Pfannen beschichten.
zwinker MfG Ingo grins
Nach oben   Versenden Drucken
#301728 - 06.01.07 18:28 Re: Minimalküche für Radlerköche [Re: ]
ingos-radtouren
Nicht registriert
Hallo liebe Radlerköche,
konnte wieder Beiträge in die Hp setzen die Beiträge sind gekennzeichnet. Leider sind in meiner Hp einige Tipp - und Rechtschreibfehler, sorry peinlich , wird noch geändert.
MfG Ingo grins
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de