Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Fahrradfips, birdy1986, dcjf, Kettenklemmer, drachensystem, 5 unsichtbar), 303 Gäste und 494 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29056 Mitglieder
97062 Themen
1521236 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 96
Juergen 49
Uwe Radholz 32
derSammy 32
Keine Ahnung 29
Seite 8 von 9  < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Themenoptionen
#953815 - 04.07.13 20:34 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
sinusbeta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Werte Teilnehmende,

wie bereits der Reiseleitung mitgeteilt, kann ich leider leider nicht an der Tour teilnehmen. Grund ist der Abgabetermin meiner Bachelorarbeit kommende Woche, der immer näherrückt und weiterhin volle Aufmerksamkeit erfordert.

Wünsche Euch viel Spaß und hoffe die Tour selbst noch dieses Jahr (erneut) nachfahren zu können. Vielleicht könnte jemand eine Routenbeschreibung (Peter) oder gar einen (Teil-) GPS-Track (Andreas) liefern? Würde mich jedenfalls freuen.

Grüße
Johannes
Nach oben   Versenden Drucken
#954101 - 05.07.13 15:15 Re: 300km Bergtagestour [Re: sinusbeta]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Die Reihen lichten sich, wie man sieht. Folglich fahren Rainer und ich alleine los. Am Zeitplan wird natürlich festgehalten, den Streckenplan habe ich im Kopf. Ich könnte ihn Dir irgendwo aufmalen, weiß aber nicht, ob der gemeine GPS - Nutzer sowas noch lesen will oder kann. Mitfahren wäre die beste Option. träller

Andreas und ggf. Jonas werden wir auf jeden Fall zum Frühstück treffen, ihre Teilnahme wackelt leider auch. Wir werden also sehen, was sich ergibt. Das Wetter wird voraussichtlich gut. @Rainer: denk an den Ausweis, mit Kontrollen rechne ich nicht, aber die Strafen sollen hoch sein in Tschechien und versuch vor der Abfahrt was zu essen. Voraussichtlich ziehen wir bis zum Bäcker durch. Es sind aber "nur" ca. 70km. Ich haue gerne mal bissel aufn Pudding um Leute zu verschrecken. Eine kurze Essenspause unterwegs ist natürlich möglich.

Gruß Peter


Geändert von Peter Lpz (05.07.13 15:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#954501 - 07.07.13 09:59 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Tach Gemeinde,

bei himmlischen Bedingungen konnte die Tour gestern zu zweit vollständig absolviert werden. Ein paar kleinere Streckenvariationen haben wir eingebaut, so dass wir ca. 10 km Autobahn fahren konnten. Die Polizei steht ja nicht so früh auf und hats nicht gemerkt. party Dadurch sparten wir ein paar Hügel und auch ca. 2km ein. So hockten wir bereits 7:10 Uhr in Limbach - Oberfrohna beim Bäcker und erwarteten das heimische Radlerpersonal, das leider krankheitsbedingt kneifen musste. Nach einem netten Plausch hockten wir uns wieder auf die Räder und spulten die Tour ab. Die härteste der 3 Auffahrten ist der Fichtelberg, die wir schön durch den Wald genommen haben. In Scheibenberg überholten uns zwei freundliche Rennradfahrer aus Leipzig, die wir auf dem Gipfel wiedertrafen und beinahe zeitgleich mit ihnen oben waren. Rennradbedingt war ihre Strecke hier schon 160km lang. Gestartet sind sie eine halbe Stunde später als wir. Der Zeitgewinn des Rennrads war in diesem Fall sehr gering. Aber nett gequatscht haben wir. Für uns waren es nur 135 km auf den Gipfel.

Auf dem Keilberg ist gerade Baustelle und sehr einladend wirkt er noch nicht. Trotzdem haben wir mal runtergeguckt und das war schön. In Gottesgab haben wir gut gegessen und uns auch nur ein Bierchen eingeholfen. Auf dem Auersberg trafen wir gegen 15:30 Uhr ein und gönnten uns Eis bzw. Limonade. Kaffekränzchen wurde verlegt auf das hübsch gelegene Lokal "Zimmersacher" im Bockautal. Etwa um dieselbe Zeit, wie das letzte mal waren wir in Zwickau. Die Eisenbahn braucht 2h nach Leipzig und fährt über Chemnitz, wo wir hätten umsteigen müssen. Das war so unerquicklich, dass wir entschieden haben, durchzuziehen. Auch war die Abendstimmung noch gut zu genießen und wir hatten zumindest die ersten 60 km bis Neukieritzsch auch noch Freude am Radfahren. Hier haben wir uns getrennt, Rainer wollte partout noch nach Halle fahren, was er wohl auch getan hat. Es blieb ihm ja weiter nischt übrig. Für mich waren die letzten 30km in der Finsternis dann recht zäh und der Spaßfaktor reduziert sich, wenn ich alleine "heme" fahren muss. Man konzentriert sich dann zu sehr auf die schmerzenden Körperteile und ist schrecklich auf die schöne heiße Badewanne und das kalte Bier fixiert. Beides erreichte ich gegen 23:15 Uhr glücklich und platt. Für mich waren es 310 km bei 3100 Höhenmetern, der 21-er Schnitt wurde auch wieder erreicht. die längere Fahrzeit erklärt sich durch ein paar Päuschen auf den letzten 90km. Nahrungsaufnahme war in Gössnitz noch einmal notwendig.

Tschiriou der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#954504 - 07.07.13 10:16 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14.268
Hallo Peter,

schöner Bericht!

Für mich war gestern wegen anderer Verpflichtungen nur eine Vormittagstour drin, mit etwas mehr 1/5 der km und 1/3 der Höhenmeter. Schön wars trotzdem.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#954560 - 07.07.13 15:33 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.176
Danke, ich hatte schon mit Spannung den Bericht erwartet. Hätte man die Strecke denn übersetzungstechnisch mit dem Crosser (Kompaktkurbel) fahren können? Am Brocken bin ich mal mit dem Rennrad an ein paar Stellen fast kapituliert.
21er Schnitt ist natürlich schon ordentlich. Der andere kam wohl aus Halle und wieder retour, also mal schlappe 380 km, oder?
Ich wollte mich ja auch schon melden, war mir aber unsicher wegen Crosser ja/nein und hatte schlußendlich auch Mutti zu Besuch, da kann man nicht einfach ganztags Radfahren.

Respekt vor Eurer Leistung und bis demnächst mal.

VG
Hätte, hätte, Fahrradkette!
Nach oben   Versenden Drucken
#954577 - 07.07.13 17:19 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
hanspeter
Nicht registriert
Autobahn?

Wie geil ist das denn?
Nach oben   Versenden Drucken
#954580 - 07.07.13 17:27 Re: 300km Bergtagestour [Re: globetrottel]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Hallo Marco,

Deine übersetzungstechnische Frage hängt vor allem vom "man(n)" ab. Ich nehme an, dass Du unter Kompaktkurbel eine mit Zweifachkettenblatt (z.B 48/38) meinst. Ich würde davon abraten. Mit dem Crossrad ist die Strecke sehr gut zu bewältigen, ich würde aber wirklich zu einer Dreifachkurbel raten und zwar sehr eindringlich. Der Belag ist auch bei starken Steigungen nicht immer asphaltiert und bei einer so langen Tour ist es hilfreich, sich nicht schon vorm Mittagessen kaputtzuspielen. Ich verstehe zum Beispiel nicht, warum man beim Kauf eines Crossrades nicht gleich zur Dreifachkurbel greift. Das Ding ist doch für Schotterpisten gemacht und ich finde es sehr angenehm, wenn ich noch einen Gang hochschalten kann. Kurzum, es gibt bei der Strecke kurze Steigungen bis zu 20% auf mittlerweile gutem Schotter. Ich musste da mit meinem Rohloffgetriebe auch schon kämpfen und hätte gerne noch einen Gang nach oben gehabt.

Rainer wird sich sicher auch noch melden und ich schätze seine Kilometerleistung auf ca. 350km. Wir trennten uns in Lippendorf bei ca. 290 km. Von hier sind es noch ca. 60km nach Halle.

@Hanspeter: Autobahn fetzt wirklich: Keine Hügel, kürzer, keine Pollenmanzei und keine Autos. Die A72 nach Chemnitz ist auf dem Papier zwar bereits zur Fußball WM 2006 fertiggestellt, auf dem Teilstück Frohburg - Obergräfenhain ist sie aber bislang den tollen Radlern vorenthalten bravo Leider wird sie demnächst doch für den Autoverkehr freigegeben dagegen Ich hatte ja gehofft, dass sich jemand aufregt, dass wir auf der Autobahn herumgurken - aber nee! Diese Ignoranz - schämt Euch!

Gerade habe ich gelesen, dass die Zahl meiner Beiträge der Höhe des höchsten Gipfels der Tour, dem Keilberg entspricht - wenn das nix ist!?

Gruß Peter


Geändert von Peter Lpz (07.07.13 17:39)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954581 - 07.07.13 17:36 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14.268
Hallo Peter,

In Antwort auf: Peter Lpz
Ich verstehe zum Beispiel nicht, warum man beim Kauf eines Crossrades nicht gleich zur Dreifachkurbel greift.

Es gibt Verkäufer, die davon abraten, weil man in Situationen, wo man das kleine Blatt braucht, sowieso schieben würde.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954583 - 07.07.13 17:47 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.176
Hallo Peter,

wieso bist du denn mit einem Rohloff-Rad gefahren? Letztens vor 2 Jahren hieß deine letzte Evolution doch "Kette nach Rohloff" - oder so ähnlich hab ich's jedenfalls in Erinnerung schmunzel
Hätte, hätte, Fahrradkette!

Geändert von globetrottel (07.07.13 17:47)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954590 - 07.07.13 18:09 Re: 300km Bergtagestour [Re: globetrottel]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Diese Einschätzung ist ein Irrtum. Ich sehe allenfalls das Rohloffgetriebe nicht als nonplusultra an und habe sicherlich auf ein paar Schwächen verwiesen. Als wartungsarmes, bergtaugliches Getriebe schätze ich es sehr. Wie Du siehst, kann man mit dem Ding auch lange Strecken gut bewältigen. Rainers Kettenschaltungsrad rollte aber tatsächlich besser. Die Auswirkungen sind aber verschwindend.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#954651 - 07.07.13 20:53 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
rainer*
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
Eigentlich war es für mich ja nur eine Tagestour von Leipzig nach Halle via Limbach-Oberfrohna, Fichtelberg, Keilberg.... grins

Hier der offizielle Radreiseforumsbergtagestourtrack: GPS-Track

Bei mir waren es einschließlich der Strecke nach Halle 340 km. Nach der Trennung ging es Straße mit und ohne Radweg nach Günthersdorf - nicht so schöne Strecke, aber kurz vor Mitternacht war kaum Verkehr. Ich habe dann Mitternacht im NovaEventis (ehemals Saalepark) Energie beim Gelben M nachgetankt und dann ging es die letzten km frisch gestärkt auf Straße und Schotterweg durch die Elsteraue nach Halle. War gegen zwei zuhause. Wirklich platt war ich beim ankommen komischerweise nicht, nur recht müde, da ich es in der Nacht vor der Tour nur zu dreieinhalb Stunden Schlaf gebracht hatte.

An Peter ein großes Dankeschön für die tolle Streckenplanung, landschaftlich ist die Tour echt toll. Jetzt noch ein paar Schnappschüsse:

Sonnenaufgangsstimmung (bitte noch Vogelgezwitscher dazu vorstellen):


Autobahn. Meine Premiere. Nicht nur mit dem Fahrrad auf der Autobahn - nein auch noch als Geisterfahrer!!


Gipfel 1 war schweißtreibend. Und Peter hat mich bergan richtig weichgekocht und knallhart abgehangen...


Da ich auf Gipfel Nr. 1 festgestellt hatte, dass da noch was höheres daneben stand, mussten wir natürlich da auch noch rauf. Hier das Bild vom Gipfel Nr. 2:


Hier gab es eine kleine Stärkung - natürlich Knödel und anschließend einen Palatschinken mit Vanilleeis und Erdbeeren:


Frisch gestärkt ging es dann zu Gipfel Nr. 3 hoch. Peter war wie immer vorneweg wenn es richtig knackig hoch ging. Hier wurde kurz der 20.000ste km meines Fahrrads gefeiert.


Blick auf die Talsperre Eibenstock:


Sonnenuntergangsstimmung:


Wenn es terminlich passt, bin ich nächstes Jahr natürlich wieder mit dabei.

rainer*
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954766 - 08.07.13 11:20 Re: 300km Bergtagestour [Re: rainer*]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.433
Zitat:
Frisch gestärkt ging es dann zu Gipfel Nr. 3 hoch.

Ohne dieses seltsame Kraftfahrzeug und den Sonnenschirm hätte das Bild auch von 1970 sein können.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#954827 - 08.07.13 14:38 Re: 300km Bergtagestour [Re: rainer*]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Hallo Rainer,

Du hast einen schönen Bericht geliefert. Nun ist der Weg auch den GPS - Nutzern zugänglich. Irritierend ist die gewaltige Zahl der Höhenmeter. Die stimmt ganz sicher nicht. Mein barometrischer Höhenmesser erreichte 3.100 Höhenmeter und ich halte ihn für recht zuverlässig, da sich die angezeigte Höhe um 4:00 Uhr und 23:15 Uhr in Leipzig nur um wenige Meter unterschied.

Die Zahl von 4.700 ist sicher gut für's Poesie - Album, hält der Realität aber nicht stand. Ansonsten ist die Aufzeichnung der Strecke perfekt, man erkennt sogar meine kleinen Fehler. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr mit so ca. 5 Leuten? Dann wird ab Zwickau auch wieder der Zug lukrativ sein und man kann es etwas lässiger angehen. Ich bin aber sehr froh, dass wir beide schön durchgezogen sind, da dürfen wir ja auch ein wenig stolz sein. Zwar habe ich Dich an den steilen Abschnitten versägt, bewundert habe ich die Zähigkeit, noch nach Halle zu fahren. Das hätte mich angekotzt! Die letzten Kilometer sind aber immer die schlimmsten. Bist ein zäher Hund! Gerne mal wieder - vielleicht im August im Harz mit dem Olaf (Sylvanus)?


Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954868 - 08.07.13 17:42 Re: 300km Bergtagestour [Re: Falk]
rainer*
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
In Antwort auf: Falk
Ohne dieses seltsame Kraftfahrzeug und den Sonnenschirm hätte das Bild auch von 1970 sein können.


Ist es so besser?


zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954888 - 08.07.13 18:47 Re: 300km Bergtagestour [Re: rainer*]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.433
Ja, so sah es damals aus. Nur mit der Holzhütte links hinter dem Aussichtsturm bin ich mir nicht so sicher.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#954890 - 08.07.13 18:56 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
rainer*
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
In Antwort auf: Peter Lpz
Irritierend ist die gewaltige Zahl der Höhenmeter.
Da kannst Du mal sehen, wie positiv sich eine bei jedem Tritt einmal hoch schwingende Federgabel auf die Gesamtzahl der Höhenmeter auswirkt grins

In Antwort auf: Peter Lpz
Mein barometrischer Höhenmesser erreichte 3.100 Höhenmeter und ich halte ihn für recht zuverlässig, da sich die angezeigte Höhe um 4:00 Uhr und 23:15 Uhr in Leipzig nur um wenige Meter unterschied.
Ich halte Deine Druckdose auch für zuverlässiger. Die wird zwar durch die systembedingte Trägheit nicht exakt jeden bodenwellenerzeugten Höhenmeter mitnehmen aber insgesamt ohne Wetterumschwung den genaueren Wert raushauen.

GPS hat eine Genauigkeit von +/- 10 bis 15 Metern. Und das unter Idealbedingungen - keine Abschattungen von Satelliten durch Bäume, Berge oder Gebäude (je weiter die empfangenen Satelliten auseinander stehen, desto genauer kann die Höhe bestimmt werden).
Wenn der GPS-Empfänger die Ausreißer nicht ausreichend weginterpoliert, kommt es zu zusätzlichen Höhenmetern. Wenn er zu sehr interpoliert, verschwinden Höhenmeter und die Anzeige wird träger. Mich wundern daher die Mehrmeter nicht so sehr.

Ich habe die Höhenmeter des Tracks mal von mehreren Anbietern neu erstellen lassen. Jetzt sind es weniger.
GPSies kommt mit NASA / SRTM3 Daten und einem horizontalen Raster von 200m auf 3.600m
Herr Google kommt mit seinem Erdmodell auf 3.000m
Bike Route Toaster kommt - wie auch immer berechnet - gar nur auf knapp 2.900m.
Das wirkliche Ergebnis wird wohl irgendwo zwischen diesen Werten liegen. Wenn es Dir wichtig ist, und Du ein paar Wochen Zeit hast, ich habe noch ein Nivelliergerät und eine Messlatte im Keller rumstehen - da können wir die Strecke mal langnivellieren zwinker

rainer*
Nach oben   Versenden Drucken
#954893 - 08.07.13 19:01 Re: 300km Bergtagestour [Re: rainer*]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.847
Hallo Rainer,

danke für die vielen Bilderrätsel den schönen Tourenbericht. schmunzel

Gipfel 1: Fichtelberg
Gipfel 2: Klinovec?
Gipfel 3: ??

Welchen Autobahnabschnitt seid Ihr denn gefahren? Baustelle?

Allen Teilnehmern meine Hochachtung für diese Leistung! bravo

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #954895 - 08.07.13 19:04 Re: 300km Bergtagestour [Re: Falk]
rainer*
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
In Antwort auf: Falk
Ja, so sah es damals aus. Nur mit der Holzhütte links hinter dem Aussichtsturm bin ich mir nicht so sicher.
Na gut. Dann halt keine Hütte. grins

Nach oben   Versenden Drucken
#954897 - 08.07.13 19:11 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
horstkotte
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 233
Ich kenne einige Teile dieser Route gut, und muss sagen, dass es absoluter Wahnsinn ist das durchzufahren! Respekt! Vielleicht bin ich nächstes Jahr dabei, mein Interesse ist geweckt!
Grüße, Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#954900 - 08.07.13 19:12 Re: 300km Bergtagestour [Re: rainer*]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.176
Ihr habt beide einen schönen Bericht geschrieben und an Peters Stil schätze ich besonders, dass man nie das Gefühl hat, nicht die 100%ige Wahrheit zu erfahren lach (Noch wahrhaftiger schreibt eigentlich nur Falk, scheint also ein regionales Phänomen zu sein grins )

Wenn BU24 die Königsdisziplin war, dann war Eure Tour eine Kaisertour. Aber Sylvanus ist glaub ich noch mal ein echt anderes Kaliber. < Nach BU 24 unmittelbar in 24h 480 KM zurück in den Harz übersteigt irgendwie meine Vorstellungskraft. Obwohl ich ihn kurz bei Andy gesehen hab und sagen muß, er wirkt eigentlich ganz echt, nicht irgendwie synthetisch oder so schmunzel

VG
Hätte, hätte, Fahrradkette!

Geändert von globetrottel (08.07.13 19:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#954903 - 08.07.13 19:17 Re: 300km Bergtagestour [Re: Dietmar]
rainer*
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
In Antwort auf: Dietmar
Gipfel 1: Fichtelberg
Ja.
In Antwort auf: Dietmar
Gipfel 2: Klinovec?
Genau.
In Antwort auf: Dietmar
Gipfel 3: ??
Der Auersberg.
In Antwort auf: Dietmar
Welchen Autobahnabschnitt seid Ihr denn gefahren? Baustelle?
Das ist die Verlängerung der A72 von Chemnitz Richtung Leipzig zwischen Frauendorf und Obergräfenhain. Ist eine Neubaustrecke und noch nicht eröffnet.

rainer*
Nach oben   Versenden Drucken
#954904 - 08.07.13 19:19 Re: 300km Bergtagestour [Re: Dietmar]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.433
Zitat:
Gipfel 3: ??

Dietmar, ich bin enttäuscht. Von den sieben Gipfeln über tausend Meter im deutschen Kernland gibt es nur einen, der weder zum Fichtelberg- noch zum Brockenmassiv gehört, und das ist der Auersberg bei Johanngeorgenstadt.

@rainer*, ja, ein Foto ist bekanntlich eine untrügliche Wiedergabe der Realität.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#954913 - 08.07.13 19:28 Re: 300km Bergtagestour [Re: Falk]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.847
Danke an Rainer und Falk für die Aufklärung. schmunzel

Falk, die ersten beiden gehörten zu unserem Beritt in Freiberger Zeiten, außerdem noch der Pöhlberg. Nr. 3 gehörte irgendwie nicht zu den Lokähschen für Bergfeste und sonstige studentische Feierlichkeiten. schmunzel

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#954956 - 08.07.13 21:47 Re: 300km Bergtagestour [Re: globetrottel]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
In Antwort auf: globetrottel
Ihr habt beide einen schönen Bericht geschrieben und an Peters Stil schätze ich besonders, dass man nie das Gefühl hat, nicht die 100%ige Wahrheit zu erfahren lach VG


Hallo Marco,

danke für die Blumen, aber mit solchen Äußerungen wäre ich vorsichtig. Wenn ich von meinem Einfluss mal überzeugt bin, nutze ich ihn vielleicht, um Euch besonders schön zu verscheißern? Aber mal ganz im Ernst, wenn es ernsthaft darum ginge, wer von uns das "tollste Kaliber" ist, dann wären wir ein ganz schön trauriger Verein. Ich erwarte auch in jemandem, der mich mal weichkocht oder weichkochen kann, keinen Mutanten. Rainer und ich sind auch keine Radfahreridole, sondern wir sind nur früh losgefahren und haben spät damit aufgehört. Viel mehr ist da nicht.

Die Idee für diese Tour ist ja historisch gewachsen. So habe ich in zwei zeitlich stark versetzten Touren den Fichtelberg und den Auersberg separat angefahren und beim Auersberg ist mir der recht bequeme Rückweg durch Mulde- und Pleißetal aufgefallen. Außerdem hat mir die Schönheit des Schwarzwassertals mit den Hochmooren auf böhmischer Seite bei einer dritten Erzgebirgstour imponiert. Daraus ist dann diese Schnapsidee geworden und der Streckenplan ist auch über die Jahre verfeinert worden. Das geht bei mir ja nicht so gut, wie mit einem GPS, erscheint mir aber reichlich interessanter. Bezogen auf die Ausgangshöhe von Leipzig und die Höhe der drei Berge, ist die Anzahl der Höhenmeter doch sehr moderat, meine ich. Außerdem hat man die beiden höchsten Gipfel des Erzgebirges und die beiden höchsten sächsischen Berge bezwungen. Und das ist allemal was hübsches für die Statistik. Außerdem ist die Strecke auch landschaftlich ein Genuss, den man wirklich auch bei einer solch langen Tour fühlt. Es ist ja bei allem Anspruch keine Hetzjagd. Man sollte auch sehen, dass wir zwar stolz darauf sind, so etwas durchzustehen, aber der sportliche Ehrgeiz treibt uns nicht alleine. Sonst wären Knödel und böhmisches Bier passè und Isotonische Getränke und scheusslicher Riegelfraß angeordnet. Da wäre das lieber Peterle aber sehr miesepetrig.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#958016 - 20.07.13 18:16 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
horstkotte
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 233
Ich bin grad von der heutigen Chemnitz-Leipzig-Chemnitz Tour rein, und jetzt muss nochmal sagen: Respekt für diese Leistung! Ich wöllte jetzt nicht noch auf den Fichtelberg hoch :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1041408 - 15.05.14 12:10 Re: 300km Bergtagestour [Re: horstkotte]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Hallo Gemeinde,

nachdem unter dieser Rubrik immer derselbe Quark ausgeschrieben wird, will ich mal was neues ausprobieren. Im Juni ist meine Terminplanung ein wenig - aber nicht nur - durch BU 24 "vermurkst", so dass ich die diesjährige 300km Bergtagestour auf das WE 05./06. Juli legen möchte. Das Ziel sind diesmal nicht 3 Berge, sondern nur einer. Es ist der, der im 300km Radius um Leipzig der höchstmögliche ist - die Schneekoppe.

Da wir kaum wieder zurückfahren werden, ist eine Übernachtung nötig. Die werden wir sicher in Karpacz bekommen. Ob wir am Anreisetag noch auf den Gipfel kommen, sieht man, wenn man auf die Uhr guckt bzw. seine lahmen Knochen befragt. Ggf. latschen wir Sonntag früh mal rauf. Die Auffahrt für Fahrräder ist leider untersagt. Samstag abend kann man es probieren, da wird ja keiner gucken.

Da wir Quartier brauchen und unsere Anreise recht lang ist, wird es etwas komplizierter. 4:00 Uhr zu starten ist eigentlich mächtig früh, für dieses Ziel und die Quartiersuche aber zu spät. Entweder buchen wir ein festes Quartier über ein Reisebüro und behalten die Startzeit bei, oder wir starten 2:00 Uhr in der Nacht. Die Zahl der Höhenmeter bleibt diesmal bei beschaulichen 2.000 - naja ungefähr. Das wir dadurch schneller sind, ist aber nicht garantiert. Meine Streckenkenntnis ist hier nicht ganz so perfekt, wie bei der 3 - Gipfeltour und ich möchte meinen ursprünglichen Plan natürlich auch etwas verfeinern, also den Anteil der Wald- und Wiesenwege gegenüber den Hauptstraßen erhöhen. Dazu schwirren in meinem Kopf auch gute Ideen. Wie die im Detail aussehen, sieht man bedauerlicherweise erst, wen man da ist. Also es kann auch mal was gegen den Baum gehen, was die Idee für mich um so reizvoller macht.

Gesucht werden Leute, die Lust auf eine lange Radtour mit ein paar Unwägbarkeiten haben. Die Kondition muss überdurchschnittlich sein, Radsportprofis braucht es deswegen aber nicht. Auf die Riegelfütterung auf dem Ross wird zugunsten der Bäckerei und der Gastwirtschaft verzichtet. Also es gibt wenige, aber ausreichend lange Pausen. Ich war schon mal auf der Schneekoppe, allerdings auf zwei Zweitagestouren, einmal über Tschechien, einmal über Polen. Über Polen ist es schöner und leichter. Der grobe Plan verläuft über Oschatz, Riesa, Großenhain, Radeburg, Bautzen, Görlitz, Bad Flinsberg (Swieradov Zdroj), Sosnovka nach Karpacz.

Ich bin zu dusslig, einen Streckenplan hier einzustellen und um es auf den Punkt zu bringen, ich habe gar keinen richtigen, sondern entscheide vieles einfach beim Anblick meines geplanten Weges und schmeiße meinen Plan dann ggf. auch über den Haufen. Dass dabei mal was schiefgehen kann, versteht sich von selbst. Einer vorgeplanten, von anderen ausgekasperten GPS - Route werde ich dabei nicht folgen. Hab ja selber nen Kopp und wenn es schief geht, darf man mich natürlich verreißen. Das halte ich aus. Wo bliebe sonst das Abenteuer? Also wer Lust auf selbiges hat, wen ein mögliches komplettes Scheitern der Tour nicht schreckt und wer fit genug ist - der ist genau mein Typ fürs Unterfangen. Es gibt ja nicht so viel Bekloppte, trotzdem werden wir maximal zu fünft an den Start gehen. Noch mehr Leute gefährden das ohnehin gefährdete Ziel zu sehr. Auf ein paar Hanseln tät ich mich natürlich freuen.

Die 3- Gipfeltour würde ich vielleicht auch noch dieses Jahr fahren wollen, dafür würde ich grob den 19. Juli in den Raum stellen, allerdings ohne Gewähr. Meldungen werden natürlich wohlwollend registriert.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1041528 - 15.05.14 17:46 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Hallo Peter, klingt interessant aber leider ist genau dieses Wochenende unpassend, wegen der Geburtstagsparty.
Schade traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#1041535 - 15.05.14 18:08 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Wie sieht es denn eine Woche später aus? Habe noch eine inkognito - Anfrage, dieser passt das Datum auch nicht. Wenn zwei Leuten der Termin nicht passt, verlege ich ihn auch gern mal um eine Woche. Dann passt es womöglich ganz prima?

Ich habe vergessen, die Rückfahrt zu erwähnen: Die erfolgt mit dem Zug von Hirschberg(Jelenia Gora). Bis dorthin brauchen wir nur ca. 20km den Berg runterkullern und stehen vorm Bahnhof. Die polnische Eisenbahn ist was feines für alle Nostalgiker und ein schöner Ausklang. Vielleicht finden wir dann auch noch ein wenig Zeit, uns die schöne Altstadt von Görlitz mal zu Gemüte zu führen. Die 3 - Gipfeltour würde ich dann allerdings auch noch um eine Woche verlegen.

Gruß Peter

Geändert von Peter Lpz (15.05.14 18:09)
Änderungsgrund: Nachtrag
Nach oben   Versenden Drucken
#1041633 - 16.05.14 03:35 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Passt grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1041785 - 16.05.14 17:06 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.843
Na denn... teuflisch

Neuer Termin für die neue 300km Bergtagestour ist damit das WE 11.-13. Juli. Den Freitag erwähne ich nur wegen Deiner/Eurer erforderlichen Anreise. Details klären wir später.

sonnige Grüße aus LE vom Peter
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 8 von 9  < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >

www.bikefreaks.de