Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (iassu, LahmeGazelle, Ziegenpeter, 14 unsichtbar), 53 Gäste und 277 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90594 Themen
1391796 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3317 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1400348 - 19.09.19 08:06 schmälerer Brakebooster für HS 33?
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Hallo!

Ich bekomme beim Neuaufbau unseres im Frühjahr von einem Autofahrer geschrotteten Tandems wieder einmal Junge: Aufgrund der etwas aus der Zeit gefallen Bauweise des neuen Rahmens (poison) passt vieles erst nach längeren Basteleien. Das letzte gelöste Problem war, dass die HS 33 nicht an die Montageteile, die die V-Brakesockel tragen, passt. Mit Abfeilen der Montageteile und Unterlegen dünner zusätzlicher Unterlegscheiben passen die Bremsen darauf. Sie stehen aber, da der Abstand der Sockel größer ist als die Norm, extrem schief nach innen. Dadurch rücken die Oberteile der Bremszangen zusammen und der Brakebooster ist um ca. 5mm zu weit.

So schaut das aus:
[url=[url=https://abload.de/image.php?img=brakeboosterwjka1.jpg][/url]]Brakebooster[/url]

Hat jemand von euch einen Tipp. wo ich einen schmäleren Brakebooster bekommen kann? Am Tandem ohne Brakebooster zu fahren, ist keine gute Idee. Auch das Rausschmeißen der vorhandenen Bremse und des Hinterrades, um sie durch eine Scheibenbremse zu ersetzen, weil die Herrschaften keine normgemäße Konstruktion hinbringen, sehe ich nicht als zielführend an.

Ich hoffe, jemand kann mir einen Tipp geben!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400350 - 19.09.19 08:23 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14983
Hallo Georg,

eventuell ist selber machen am einfachsten. Die Anleitung auf tandem-fahren.de wurde leider vor Kurzem vom Netz genommen, aber ich habe noch das hier dazu gefunden.

Im wirklichen Leben habe ich schon einige dieser Booster an Tandems gesehen, sieht beeindruckend aus.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1400351 - 19.09.19 08:25 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7848
Schmaleren Brakebooster selber basteln? Muss ja nicht so schön wie das Original sein und der Aufwand hält sich m.M.n. auch in Grenzen. Und bei einer nette Anfrage hier im Forum hilft dir vielleicht auch jemand, falls du selber nicht die Bastelmöglichkeiten hast.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1400352 - 19.09.19 08:33 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4604
Habe das einem Rad das gleiche Probleme.

Aus einer dicke Aluplatte halt kurz einen selber gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400353 - 19.09.19 08:49 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Martina]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Danke!

Mit den Zeichnungen ist das kein Problem, nur halt wieder Arbeit, Arbeit, Arbeit!

Ich hätte so gerne ein Rahmenset gekauft, an dem ich einfach die vorhandenen Teile montiert hätte. Aber das war nicht zu bekommen. Das Ganze wird langsam mehrfach üppig; Der Preis ist durch die Notwendigkeit besonders teurer Sattelstützen in die Höhe geschossen, die notwendigen Teile waren teilweise monatelang nicht zu bekommen, und ich bastle Sonderlösung nach Sonderlösung.

Aber langsam kann man ein Tandem erkennen!

Falls jemand einen schmäleren Brakebooster weiß, bitte schreiben!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400354 - 19.09.19 09:00 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14983
In Antwort auf: irg

und ich bastle Sonderlösung nach Sonderlösung.


Das ist bei Tandems normal... zwinker
Ich weiß, das hilft dir nicht konkret weiter, aber ich kanns dir nachfühlen.

Manche dieser Magura-Booster sind ziemlich weich, man kann sie biegen. Aber 0,5 cm sind wohl zu viel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400365 - 19.09.19 10:41 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6330
Irgendwas haben sich die "Giftigen" bei dem Maß vielleicht gedacht: War da bei den "nicht normgerechten" Abständen der Bremssockel der Faktor "gut gemeint" im Spiel, um mit tandemmmäßig ultrabreiten Felgen zu vermeiden, daß Dein Problem nur in umgekehrter Weise auftritt (Brakebooster zu schmal bzw. normale V-Brake bei neuen Bremsbelägen hart an der Grenze ihres Einstellbereichs). Ich weiß, auch das hilft Dir nicht weiter. Frage wäre, welche Brensen und Felgen normalerweise verbaut werden, wenn mit genau Deinem Poison-Rahmen ein Tandem "von der Stange" aufgebaut worden wäre. Wenn beim Booster 5mm zu schön paralleler Ausrichtung der Bremssockelhalter fehlen, sollte es bei den Felgen nur um etwa 2..3mm breiter gehen als das, was Du grad drin hast.`

lG Matthias

*PS.: Nach der Erkenntnis, daß bei den jeweiligen ETRTO-Kombinationen passend zu den Reifendicken die breitestmögliche Felgenmaulweite die haltbarste und tragfähigste ist, im Gegensatz zum Trend, Big Apple auf 17er aufzuziehen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1400371 - 19.09.19 11:37 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: MatthiasM]
Jan Schauff
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 22
die erste "Evolution" der Hydro-Stop war da flexibler zu montieren, da man die Halter rechts bzw. links herum an die Felgenbreite bzw den Sockelabstand anpassen konnte.

Anleitung im Netz: mtb-kataloge.de/Bikekataloge/PDF/Manuals/Magura94.pdf Seite 4

der alte Booster hatte deshalb auch auf der einen Seite 2 Löcher, auf der anderen das Langloch

Ansonsten würde die Angabe der Sockelabstandes (M/M) und der Felgenbreite helfen

viele Grüße
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#1400373 - 19.09.19 12:30 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Jan Schauff]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14983
In Antwort auf: Jan Schauff


der alte Booster hatte deshalb auch auf der einen Seite 2 Löcher, auf der anderen das Langloch



So einen haben wir noch in Gebrauch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1400376 - 19.09.19 13:07 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: MatthiasM]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Hallo!

In Antwort auf: MatthiasM
Irgendwas haben sich die "Giftigen" bei dem Maß vielleicht gedacht: War da bei den "nicht normgerechten" Abständen der Bremssockel der Faktor "gut gemeint" im Spiel, um mit tandemmmäßig ultrabreiten Felgen zu vermeiden, daß Dein Problem nur in umgekehrter Weise auftritt (Brakebooster zu schmal bzw. normale V-Brake bei neuen Bremsbelägen hart an der Grenze ihres Einstellbereichs). Ich weiß, auch das hilft Dir nicht weiter. Frage wäre, welche Brensen und Felgen normalerweise verbaut werden, wenn mit genau Deinem Poison-Rahmen ein Tandem "von der Stange" aufgebaut worden wäre. Wenn beim Booster 5mm zu schön paralleler Ausrichtung der Bremssockelhalter fehlen, sollte es bei den Felgen nur um etwa 2..3mm breiter gehen als das, was Du grad drin hast.`

lG Matthias


Ich vermute stark, dass da jemand die eierlegende Wollmilchsau konstruieren wollte. Der Rahmen ist für Leute mit Schwierigkeiten, über das Oberrohr zu steigen, konstruiert, dazu soll er für 26 Zoll- und 700c-Laufräder passen. Heraus kam ein kreatives Mischmasch an Möglichkeiten, die irgendwie unter einen Hut zu bringen sind -das aber nur mit einem ziemlichen Aufwand.

Der Verkäufer war vor dem Kauf durchaus in der Beratung aktiv, später brauchte er schon einen sehr handfesten Schubser (wie die Frage, ob er nicht schlicht und einfach falsch beraten hatte, was eine Rückabwicklung des Verkaufes bedeuten hätte können), um noch zu reagieren. Ich hatte alle unsere Maße geschrieben und die Anforderungen an das Tandem präzise beschrieben. Ich habe den Eindruck, er hat meine mails nicht wirklich gelesen.

Was den Aufbau am neuen Rahmen kompliziert gemacht hat, war z.B. die Frage, wo ich stabile, überlange (500mm) lange Sattelstützen bekomme. Diese wurden dann zwar mit Hilfe von poison gefunden, kosteten schlanke 100 Euro pro Stück und hatten eine ewige Lieferzeit (über 4 Monate, wenn ich mich richtig erinnere). Das hintere Mittellager habe ich dreimal wieder ausgebaut, bis ich einen halbwegs brauchbaren Kompromiss gefunden hatte, um die vorhandenen Kurbeln an den Rahmen zu bekommen und die Kettenlinie nicht ganz zu vernachlässigen.

Die Magura HS 33 zu montieren war ohne Umbauten nicht machbar, von poison kam auf meine Frage, wie sie das machen, nur die Antwort "die Maguras passen doch prima". Was ich in meiner Anfrage davor durch Fotos dokumentiert hatte, dass das in unserem Fall definitiv nicht möglich ist.
Ich vermute, dass poison bisher die HS 33 nur bei 700c montiert hat, da sitzt der Montageteil für die Sockel höher. Nun, mit Messen und Rechnen habe ich eine Lösung gefunden, bei der ich die Montageteile etwas abgefeilt habe und dazu ein Extrascheibchen unter die Bremsen gelegt habe, das geht gerade noch aus. Aber die Bremse sitzt schräg und ist maximal nach innen geschoben. Die Felge ist übrigens eine Rigida Sputnik, die ist nicht gerade schmal.

Nun, dann werde ich halt noch einen Brakebooster selbst bauen. Das bringe ich schon zusammen, auch wenn ich wenig Freude am Sägen und Feilen habe.

Alles in Allem lässt sich mit dem Rahmen schon ein brauchbares Tandem bauen, es braucht aber durchaus gewisse handwerkliche und radbaumäßige Kenntnisse und eine halbwegs ausgestattete Werkstatt. Ich habe mich heute mit meinem Radhändler darüber unterhalten und wir waren uns einig: Ein Aufbau in der Radwerkstatt durch den Händler wäre finanziell nicht zu stemmen gewesen.

Was mir definitiv gefehlt hat war, dass poison vor dem Kauf darauf hingewiesen hätte, dass der Aufbau leicht einen ungeahnten Aufwand auslösen kann. Ich verstehe durchaus, dass sie nach dem Verkauf keine Lust mehr haben, Fragen zu beantworten, bei so spezifischen Problemen (z.B. ein einziger, weithin unbekannter Hersteller von passenden Sattelstützen am Markt und notwendigen Sonderlösungen bei der Bremsenmontage, die viele Radbastler überfordern dürften, sehe ich aber Kommunikationsbedarf.

Aber was solls! Langsam wird aus dem Ganzen doch noch ein Tandem!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1400377 - 19.09.19 13:22 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Thomas S
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2967
Servus Georg,

leider kann ich es auf Deinem Bild nicht genau erkennen, aber ich meine doch, dass Du die Evolution-Adapter austauschen kannst, den rechten nach links und den linken nach rechts. Damit kann man den Abstand der Klemmung der Nehmerzylinder anpassen und es dürfte bei Dir auch funktionieren. Oder sind die Adapter etwas symmetrisch? Auf diesem Bild von Magura kann man die Asymmetrie ganz gut erkennen.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1400382 - 19.09.19 14:43 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Thomas S]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
In Antwort auf: Thomas S
Servus Georg,

leider kann ich es auf Deinem Bild nicht genau erkennen, aber ich meine doch, dass Du die Evolution-Adapter austauschen kannst, den rechten nach links und den linken nach rechts. Damit kann man den Abstand der Klemmung der Nehmerzylinder anpassen und es dürfte bei Dir auch funktionieren. Oder sind die Adapter etwas symmetrisch? Auf diesem Bild von Magura kann man die Asymmetrie ganz gut erkennen.

Genau das würde das Problem nachhaltig und einfach lösen. Einfach die Klemmbacken der Zylinder "links gegen rechts" tauschen - fertig.
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Poison am Hinterbau einen Sockelabstand hat, der außerhalb der Norm liegt (auch V-Brakes brauchen die Norm, um zuverlässig zu funktionieren).
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1400390 - 19.09.19 16:01 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Jan Schauff
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 22
In Antwort auf: irg


Ich vermute stark, dass da jemand die eierlegende Wollmilchsau konstruieren wollte. Der Rahmen ist für Leute mit Schwierigkeiten, über das Oberrohr zu steigen, konstruiert, dazu soll er für 26 Zoll- und 700c-Laufräder passen. Heraus kam ein kreatives Mischmasch an Möglichkeiten, die irgendwie unter einen Hut zu bringen sind -das aber nur mit einem ziemlichen Aufwand.


Ich kenne das bislang nur von einem Anbieter in UK, der hat dann aber jew. Alu-Sockel für 26 und 28" angeschweißt, so dass man einfach die Stahl-Pivots umschrauben kann.

In Antwort auf: irg

wo ich stabile, überlange (500mm) lange Sattelstützen bekomme.

lg!
georg



Solange es sich nicht um ein Klapprad handelt, hätte ich weder einem ein Rad mit >400mm Sattelstützen verkauft oder selber eines gekauft. In so einem Fall ist der Rahmen einfach zu klein.

Wenn es sich um den 46/41cm Tiefeinsteiger handeln sollte, dann ist bei 41cm der Personenkreis "in der Höhe" limitiert. Erfahrungsgemäß irgendwo bei 1,80-1,85m, je nach Beinlänge.

Viele Grüße
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#1400395 - 19.09.19 18:58 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Jan Schauff]
Rainman2de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Meine letzte Magura ist Gottseidank schon eine Weile her. Es sieht aus, als ob die eine recht alte HS33 hast. Ich glaube die hatte ich auch. Bei dem kann man je nach Breite der Felge o.ä. die Haltezangen für die Bremskolben umtauschen.
Also die rechte Haltezange nach links und umgekehrt. Dann würden sie auch nicht so schräg wie bei dir stehen. Bei Magura kann man irgendwo das alte Handbuch downloaden wo das drinsteht. Alternativ kann ich dir die PDF schicken.
Evt. Passt das ganze dann ohne neues Teil.

Nach einem 2. Blick auf das Bild bin ich mir sogar recht sicher, dass es so ist. Tausch die Haltezangen für die Kolben von links nach rechts. Ist von Magura so vorgesehen. So schräg sollten die Haltezangen nicht stehen.
Wenn die gerader stehen, sollte auch das mit dem Brakebooster passen.



Geändert von Rainman2de (19.09.19 19:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400398 - 19.09.19 19:39 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Behördenrad]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1015
In Antwort auf: Behördenrad
Genau das würde das Problem nachhaltig und einfach lösen. Einfach die Klemmbacken der Zylinder "links gegen rechts" tauschen - fertig.


Dann sind die "Klemmbacken" zwar vernüftig ausgerichtet aber man braucht womöglich einen noch schmaleren BarkeBooster.

Ich habe noch einen unbenutzen mit einem Lochabstand von ca. 77 mm hier liegen, ein weiterer müsste irgendwo im Keller sein. Der ist gebraucht und hat eventuell einen geringfügig anderen Lochabstand. Beide sind aus 3 mm Edelstahlblech gefertigt. Der Abstand von Lochmitte bis zur Unterkante sind ca. 30 mm. Ich hatte sie für 700*37 Reifen mit Schutzblechen gemacht.

Ich denke aber Georg braucht etwas mehr "Reifendurchlass".

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400416 - 20.09.19 07:58 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Thomas S]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Hallo!

In Antwort auf: Thomas S
Servus Georg,

leider kann ich es auf Deinem Bild nicht genau erkennen, aber ich meine doch, dass Du die Evolution-Adapter austauschen kannst, den rechten nach links und den linken nach rechts. Damit kann man den Abstand der Klemmung der Nehmerzylinder anpassen und es dürfte bei Dir auch funktionieren. Oder sind die Adapter etwas symmetrisch? Auf diesem Bild von Magura kann man die Asymmetrie ganz gut erkennen.


Das werde ich machen, danke für den Tipp! (Bisher habe ich die Teile nach dem Überholen einfach zusammengebaut, wie sie davor waren, ohne nach zu denken.) Damit sollte ich die Bremse besser einstellen können. Auch der Schraubenabstand oben, der für den Booster wichtig ist, muss damit wieder etwas nach außen rutschen.

Inzwischen haben sie beim Radhändler noch einmal die Leitung entlüftet, weil beim Tausch der Bremsleitung gegen eine längere Luft in der Leitung geblieben ist. Danach hat sich heraus gestellt, dass die Bremse den Hinterbau aufbiegt, als wäre er aus Hartgummi. Ohne Booster fahre ich mit so einem Ding sicher nicht. Die Brücke liegt bei diesem Rahmen ziemlich weit oben, das verstärkt das Problem. Mit einem Booster sollte es aber im grünen Bereich liegen.

Die Bremssockel bei diesem Rahmen liegen wirklich um 4-5mm weiter auseinander als der üblichen Norm entsprechend. So etwas habe ich bisher nur bei meinem uralten Kettler (Baujahr vor 1989) gefunden, damals gab es noch keine V-Brakes. Bei der Konstruktion des Tandemrahmens haben sich die Leutchen offenbar ein bisschen mehr als gut gewesen wäre, bemüht. (Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.)

Danke für das Angebot des Brakeboosters! Er wird auf unser Tandem so gut wie sicher nicht passen. Wir fahren mit 26", im Winter mit den breiten 2.1" Patscherln mit Stollen. Da brauche ich einen, der viel Platz dafür lässt. Ich bringe so ein Ding ohne Weiteres selbst zusammen, ich bin nur nicht besonders begeistert von der Zusatzarbeit.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400472 - 20.09.19 19:40 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Hallo!

Ich habe die Bremsen, wie vorgeschlagen, noch einmal anders herum montiert. Sie stehen jetzt weit besser, so beim ersten Versuch:

[url=[url=https://abload.de/image.php?img=hs33falschzljxp.jpg][/url]]Hebel oben[/url]

Nur, das funktioniert allenfalls im Sommer. Ich hätte noch den Hebel an der Seite absägen können, damit die Winterreifen hinein passen, habe ihn aber einfach umgedreht, so:
[url=[url=https://abload.de/image.php?img=hs33richtig2okzb.jpg][/url]]Hebel unten[/url]

Das funktioniert jetzt. Damit niemand unbefugt am "unrichtig" stehenden Hebel herumdrückt, kommt noch eine Sicherung durch einen starken Kabelbinder oder einen Draht darüber. Jetzt lässt sich die Bremse auch sauber einstellen, das war davor nicht möglich. Mit etwas Glück passt auch der Brakebooster.

lg und danke für den Tipp!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400491 - 21.09.19 00:02 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Thomas S
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2967
Hallo Georg, warum hast du denn den Schnellspanner mit umgezogen? Lass den auf der Seite, wo er hingehört und du hast keine Probleme mit dem Reifen.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1400519 - 21.09.19 12:30 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Hallo Georg!
Nach einer Firmware sieht deine Konstruktion nicht aus. Daher dürfte ein Evo2-Adapter für dich die richtige Lösung sein. Die Aufnahmeschalen für den Nehmer werden damit etwas weiter außen plaziert und der Brakebooster könnte eher für breite Tandemfelgen ein wenig zu schmal sein. Breitere Booster gibt es Magura selbst und von anderen Herstellern.

Schaue dir einmal die extremen von Alutech an:
https://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/z/V7cAAOSwHkZdGg1X/$_57.JPG

Zu deinem Umbauversuch: Es gibt von Magura auch Schnellspannerhebel für links. Mit zwei Schnellspannern ist das Einstellen zwar eine Elendende Fummelei aber so kann man besser ein Laufrad mit sehr breiten Reifen ein- und ausbauen.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (21.09.19 12:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400536 - 21.09.19 19:01 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Stylist Robert]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Das wurde oben diskutiert: Da die V-Brakesockel nicht der Norm entsprechend einen zu großen Abstand haben, stehen die Bremszylinder bei üblicher Montage extrem schief und lassen sich nicht ganz richtig einstellen. Auch rücken die Schrauben oben so weit zusammen, dass der Brakebooster nicht mehr passen kann.

Auf einen Rat aus dem Forum hin habe ich die Seiten der Aufnahmeschalen vertauscht, damit komme ich wieder in eine Position, in der die Bremszylinder sauber eingerichtet werden können.

Ich habe inzwischen überlegt, dass ich den Schnellverschluss überhaupt weg lassen kann und durch eine Schraube ersetzen. Dann schaut die Sache auch nicht mehr so seltsam aus. (Das Aussehen stört mich nicht, eher Leute, die denken, die Bremse hätte sich gelöst und sie deshalb unabsichtlich öffnen. Dann fliegt uns, wenn ich bremse, die Hinterbremse um die Ohren.) Ich lasse beim Reifenwechsel die hydraulischen Bremsen seit Jahren, wie sie sind, und lasse einfach die Luft aus.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400556 - 22.09.19 08:09 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14983
Hallo Georg,

Schraube geht natürlich auch, aber es müsste auch möglich sein, den Schnellspannhebel umzudrehen, dass er wieder außen sitzt und richtig rum zugeht. Bei unserem Tandem sitzt der vordere Schnellspannhebel auf der falschen Seite, hinten haben wir sogar zwei um die Bremse werkzeuglos abbauen zu können. Alle Hebel schließen korrekt nach oben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400573 - 22.09.19 13:23 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Thomas S
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2967
Wie auch Martina schön schrieb: Du musst nur den Schnellspanner vom EVO-Adapter abnehmen und auf der anderen - ursprünglichen Seite verbauen. Dann ist die Verbreiterung des Hebels wieder auf der Aussenseite.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1400634 - 23.09.19 07:37 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Thomas S]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Hallo!

Wenn ich den Schnellspanner wieder auf der ursprünglichen Seite verbaue, habe ich, was ich davor hatte: Nicht exakt ausgerichtete Bremsen, weil sich der Rahmenhersteller zu gut dafür ist, die Normen ein zu halten.

Etwas anderes könnte aber klappen: Wenn ich den Schnellspannerhebel aus seiner Halterung nehme (er ist, wenn ich mich richtig erinnere, nur mit einem Sprengring fixiert), könnte ich ihn wahrscheinlich anders herum einbauen. Dann steht er aber mit der Außenseite innen, da er zwei verschiedene Seiten aufweist.

Da die Bremse ihre 17 Jährchen am Buckel hat, will ich keine großen Summen mehr investieren. Vielleicht hält sie noch einmal so lange, wahrscheinlich nicht. Dann hängt es wohl am Hinterrad, das noch für viele Jahre gut ist, ob ich wieder eine HS 33 montiere oder eine Scheibenbremse. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400637 - 23.09.19 07:51 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14983
Hallo Georg,

ich meinte nur den Hebel. Irgendwie muss das gehen, ich weiß aber nicht wie. Unsere Hebel sind wie gesagt von Anfang an auf der falschen Seite verbaut und schließen trotzdem richtig. Allerdings ist unsere Bremse noch älter als deine und sah deshalb eventuell im Detail anders aus. Meines Wissens sind Vorder und Rückseite der Hebel gleich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400638 - 23.09.19 08:08 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
In Antwort auf: irg
.....weil sich der Rahmenhersteller zu gut dafür ist, die Normen ein zu halten.

Etwas anderes könnte aber klappen: Wenn ich den Schnellspannerhebel aus seiner Halterung nehme (er ist, wenn ich mich richtig erinnere, nur mit einem Sprengring fixiert), könnte ich ihn wahrscheinlich anders herum einbauen. Dann steht er aber mit der Außenseite innen, da er zwei verschiedene Seiten aufweist.


Drei Dinge, die mir in dieser Diskussion auffallen:

1. Von welcher "Norm" redest Du und wie breit stehen Deine Bremssockel tatsächlich außerhalb dieser Norm (Sockelabstand)?
2. Wie breit ist die Felge tatsächlich und kann es nicht sein, dass die Felge außerhalb der von Magura vorgesehenen max. Breite liegt?
3. Beschäftige Dich mal mit der Montageanleitung für die Magura - der Schnellspann-Hebel ist immer (in Blickrichtung auf die Bremse) rechts zu montieren (in Fahrtrichtung also hinten rechts und vorne links). Zum Umsetzen auf die richtige Seite muss da kein Splint irgendwo raus sondern der Hebel samt "Fuß" auf den anderen Adapter rüber gesetzt werden - incl. umschrauben des Knebelbolzens.
Ganz zu Anfang war es richtigH Hebel rechts: Du hättest nur die Klemmbacken links/rechts wechseln müssen, nicht den Spannhebel und Knebelbolzen gleich mit. Also beides retour und die Klemmbacken so wie sie jetzt sind.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1400698 - 23.09.19 14:55 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Behördenrad]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Hallo!

1.) Die Bremssockel stehen um 5mm weiter auseinander als an den anderen Rädern, bei denen ich nachgemessen habe.
2.) Die Felge müsste breiter sein, um eine saubere Einstellung zu gewährleisten, nicht schmäler. (Aktuell: Rigida Sputnik, die Breite habe ich nicht im Kopf. Sie passt aber in allen anderen Rädern, in denen ich sie verbaut habe, gut.)
3.) Auf den Rat im Forum hin habe ich die Halterungen der Bremssattelhälften vertauscht. Da diese asymmetrisch sind, komme ich so um die paar Millimeter weiter hinein, die ich brauche. Dabei stört aber der Hebel des Schnellspanners, wenn er oben ist, siehe Foto oben. Er schleift dann am Reifen. Deshalb habe ich den Schnellspanner umgedreht, was technisch problemlos möglich ist, nur blöd aussieht, weil er nach unten schaut, wenn er geschlossen ist. Alternativ könnte ich natürlich den Hebel anders herum einzubauen versuchen, er ist aber nicht symmetrisch und könnte neue Schwierigkeiten ergeben. (Das war vielleicht bei den alten anders.)

4-) Man könnte natürlich auch keinen Rahmen von poison kaufen, dann spart man sich das Ganze. Ich habe aber keine anderen Rahmen gefunden.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1400700 - 23.09.19 15:20 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
Mhm, also wenn ich mir den Bügel so ansehe, dann dürfte er mit ein paar gut gezielten Hammerschlägen um ein paar Millimeter schmaler gestaucht werden können. Dazu natürlich den Bügel komplett vom Rahmen nehmen und das nicht etwa am Rahmen ausführen. Der Bogen wird auch enger, wenn man am äußeren Rand mit dem Hammer arbeitet. Man treibt dann das Material wie bei der Herstellung von Schalen aus Metallscheiben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400705 - 23.09.19 15:58 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Thomas S
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2967
Servus Georg,

die Evolution Adapter bestehen aus zwei Teilen, die zusammen die Bremsnehmer einklemmen und mit zwei Schrauben verbunden werden. Der Schnellspannhebel ist auf den äußeren der beiden Teile des Adapters aufgeschoben. Wenn Du nun den Evo-Adapter von rechts nach links umziehst, sollst Du den Schnellspanner einfach runternehmen und auf den ehemals linken Adapter - nunmehr rechts montiert - draufschieben. Dann hast Du mehr Platz für Deine Bremsen und den Schnellspanner am richtigen Platz.

Vielleicht solltest Du wirklich den Tipp von Behördenradler beherzigen und die Anleitung von Magura mal lesen und beachten!
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1400727 - 23.09.19 18:12 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: irg]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
In Antwort auf: irg

1.) Die Bremssockel stehen um 5mm weiter auseinander als an den anderen Rädern, bei denen ich nachgemessen habe.
2.) Die Felge müsste breiter sein, um eine saubere Einstellung zu gewährleisten, nicht schmäler. (Aktuell: Rigida Sputnik, die Breite habe ich nicht im Kopf. Sie passt aber in allen anderen Rädern, in denen ich sie verbaut habe, gut.)

Magura gibt folgende Maße vor:

- Bremssockelabstand max. 80 mm
- Abstand Bremssockel - Felgenflanke: 22 bis 32 mm (je Seite!)
- Felgenbreite: 18 - 28 mm

Bei einer 18-er RR-Felge passen die HS-Bremsen auch bei einem Sockelabstand von 65 bis 70 mm sauber dran. Bei einer Sputnik (25 mm außen) und einem Sockelabstand "5 mm weiter auseinander" sind also quasi Idealmaße erreicht.

Jetzt mach Dir doch einfach mal die Mühe, und liefere ein paar tatsächlich gemessene Zahlen. "fünf Millimeter weiterer Sockelabstand als an den anderen Rädern" ist keine Aussage. Es sei denn, Du nennst den exakten Sockelabstand der anderen Räder.
Ich hatte schon Räder in Arbeit, da haben die Sockelabstände bei 55 mm (Gabel) gelegen, andere hatten 70, 76 bzw. 80 mm (Gabel und/oder Hinterbau). Von welchem Maß aus sind denn die "5 mm weiter auseinander" zu verstehen?

In Antwort auf: irg

3.) Auf den Rat im Forum hin habe ich die Halterungen der Bremssattelhälften vertauscht. Da diese asymmetrisch sind, komme ich so um die paar Millimeter weiter hinein, die ich brauche. Dabei stört aber der Hebel des Schnellspanners, wenn er oben ist, siehe Foto oben. Er schleift dann am Reifen. Deshalb habe ich den Schnellspanner umgedreht, was technisch problemlos möglich ist, nur blöd aussieht, weil er nach unten schaut, wenn er geschlossen ist. Alternativ könnte ich natürlich den Hebel anders herum einzubauen versuchen, er ist aber nicht symmetrisch und könnte neue Schwierigkeiten ergeben. (Das war vielleicht bei den alten anders.)
Der Rat war richtig, die Ausführung der Montage war falsch!
Wie schon geschrieben: Nach Anleitung montieren, dann steht an keiner Stelle der Spannhebel irgendwo auf der Reifenseite / irgendwo am Reifen an, wenn er geschlossen ist - kann er gar nicht, da er immer an der Außenseite der Klemmbacken liegt, also hinten nach rechts / vorne nach links ins freie Feld / zum Waldrand / zum Straßenrand zeigt.

In Antwort auf: irg
4-) Man könnte natürlich auch keinen Rahmen von poison kaufen, dann spart man sich das Ganze. Ich habe aber keine anderen Rahmen gefunden.
Nö - muss man keinen anderen Rahmen kaufen. Andere Rahmen - andere Probleme.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1400837 - 24.09.19 14:35 Re: schmälerer Brakebooster für HS 33? [Re: Behördenrad]
irg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4005
Ähm, ich glaube, wir verstehen uns teilweise nicht mehr, obwohl wir vom selben schreiben.

Zu den Daten von Rahmen und Felge:
Sputnik Felge: zwischen 24,5 und 25mm breit
Sockelabstand: zwischen 84,5 und 85mm, beides nicht ganz genau gemessen, aber genau genug für die Diskussion.

Die Magura HS sind für maximal 80mm Sockelabstand gebaut, das passt mit dem vorhandenen Sockelabstand nicht zusammen. Die beste der vorhandenen Möglichkeiten, die ich finden konnte ist, die Halterungen zu tauschen, um den zu breiten Abstand zu kompensieren. Damit wandern die Bremszangenteile genau so weit hinein, wie sie müssen. Die Bremse lässt sich so wieder sauber einstellen. Nur sitzt dabei der Schnellspanner auf der falschen Seite. Wenn er, wie von Magura vorgesehen, oben geschlossen steht, streift er am Reifen, wenn ich ihn anders herum aufschiebe, steht er unten und schaut zwar unschön aus, klemmt aber natürlich genauso sicher und zuverlässig.

Wenn ich den unten stehenden Hebel vermeiden will, kann ich:
1.) den Hebel anders herum in der Halterung einbauen, dann schaut seine Vorderseite zum Hinterbau. Das könnte/sollte funktionieren, sorgt aber dafür, dass sich der Hebel nicht mehr ganz schließen lässt. Wenn die Schraube dementsprechend ein gestellt wird, sollte das trotzdem halten, das müsste ich aber erst testen.
2.) bei Magura schauen, ob sie einen Hebel für die andere Seite anbieten. (Das lohnt sich wahrscheinlich nicht.)
3.) Den Hebel weglassen und die gesamte Bremse mit Schrauben fixieren. Wenn ich die Luft auslasse, bekomme ich so das Rad auch mit Winterreifen heraus.

Was ich mir 4.) nicht vorstellen kann ist, wie ich den Hebel nach dem Tausch der Halterungen an die richtige Seite bekomme: Dafür müsste ich die Rillen, in die die Hebel-Halterung ein geschoben wird, in die andere Halterung einfräsen. Aber vielleicht habe ich etwas ganz Einfaches übersehen.

Angesichts der Umstände tendiere ich zu Lösung 3. Sie ist die einfachste und billigste.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de